Startseite > Ethik, Geschichten, Gesellschaft > Ist der Staat in Wahrheit nur eine Firma?

Ist der Staat in Wahrheit nur eine Firma?

…, die möglichst viel aus seinen Bürgern für den gößtmöglichen Profit rausholen soll, koste es was es wolle?

Peter Fitzek, Initiator von NeuDeutschland, einer Organisation alterternativen Geldes ohne Zins,  über das Anpacken, um raus aus dem Hamsterrad des Zins und Zinseszinses zu kommen.

Es geht um neue Wege für Mensch und Gesellschaft. Grundlagen eines neuen Finanz- und Wirtschaftssystems, eine Alternative zum Krankenversicherungssystem und Staatskonzept eines fortschrittlichen Staates im Dienst an seinen Bürgern.

Hat er recht? Könnte es so gehen? Würde „man“ es überhaupt zulassen?

Und: Warum geben wir uns eigentlich nicht endlich die Verfassung, die uns zusteht? Rechtsanwalt Dominik Storr erzählt über die Mär der Gesamtdeutschen Verfasssung (Artikel 146 der Grundgesetzes)

Und wer diese kleine Geschichte liest, müste noch nachdenklicher werden:

Der Dämon Kratie

Langsam gingen die Sklaven hintereinander her; jeder von ihnen trug einen geschliffenen Stein. Vier solcher Reihen, jede anderthalb Kilometer lang – von den Steinpolierern bis zu der Stelle, wo die Festungsstadt gebaut wurde – wurden von Wächtern streng behütet. Auf zehn Sklaven kam ein Wächter. Auf der Seite der Sklaven saß auf einem dreißig Meter hohen, aus geschliffenen Steinen errichteten Hügel der Hohepriester Kratie. Vier Monate lang hatte er schweigend das Geschehen beobachtet. Niemand störte ihn, niemand wagte auch nur, seine Gedanken durch einen Blick zu unterbrechen. Für die Sklaven und die Wächter war der künstliche Hügel ein nicht wegzudenkender Bestandteil der Landschaft. Und dem Menschen, der da oben mal reglos auf seinem Thron saß und mal auf der Gipfelplattform des Hügels umherging, schenkte schon niemand mehr Beachtung.

Weiter hier: Wie der Schritt vom Sklaventum zur Freiheit den Arbeitseifer befeuerte und dabei eigentlich doch nicht wirklich frei machte

Kategorien:Ethik, Geschichten, Gesellschaft Schlagwörter: , , ,
  1. Juni 18, 2011 um 9:59 am

    Ist der Staat wie eine Familie? Wir die Kinder und die Regierung die Eltern?

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: