Startseite > Gesellschaft, Politik > WIR-SIND-BOES! mit dem verfassungswidrigen Hartz IV Gesetz

WIR-SIND-BOES! mit dem verfassungswidrigen Hartz IV Gesetz

Das ausgerechnet von der rot-grünen Bundesregierung implementierte, verfassungswidrige Hartz IV Gesetz gehört meiner Ansicht auf den Sondermüll. Daher unterstütze ich diese Aktion:

Was macht Ralph Boes und warum tut er das?

Ralph Boes strebt an, das in jeder Weise grundgesetzwidrige Sanktionssystem in Hartz IV über eine Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe zu stoppen. Hierzu hat er begonnen, den dafür notwendigen Präzedenzfall zu schaffen, indem er sich selbst offen in die Schusslinie aller Sanktionen stellt.

Ein offener Brief an den Bundespräsidenten, die Bundeskanzlerin, die Bundesministerin für Arbeit und Soziales und an die für ihn zuständigen Obrigkeiten in den Arbeitsämtern, der das Spannungsfeld herstellt, ist auf den Weg gebracht und hat schon zu vielen überraschenden Konsequenzen in der Auseinandersetzung geführt.

Ralph Boes

Ralph Boes

Kurzbeschreibung:

Ab heute widerstehe ich offen jeder staatlichen Zumutung, ein mir unsinnig erscheinendes Arbeitsangebot anzunehmen oder unsinnige, vom Amt mir auferlegte Regeln zu befolgen. Auch die durch die Wirklichkeit längst als illusorisch erwiesene Fixierung auf „Erwerbsarbeit“ lehne ich in jeder Weise ab.

Ich beanspruche ein unbedingtes Recht auf ein freies, selbstbestimmtes Leben, welches ich einer von mir selbst gewählten, mir selbst sinnvoll erscheinenden und mir nicht von außen vorgeschriebenen Tätigkeit widmen darf auch wenn ich durch die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse gezwungen bin, dafür Hartz IV in Anspruch zu nehmen.

Ich spreche jede Arbeit heilig, die aus einem inneren ernsten Anliegen eines Menschen folgt
– unabhängig davon, ob sie sich äußerlich oder innerlich vollzieht
– und unabhängig davon, ob sie einen „Erwerb“ ermöglicht oder nicht!

Eine Gesellschaft, die nur auf Erwerbsarbeit setzt, schaufelt sich ihr eigenes Grab, weil sie die wesentlich ursprünglicheren und bedeutenderen (!) seelischen und geistigen Antriebe zur Arbeit missachtet und schon das Denken der Mutter über die Erziehung ihrer Kinder, nicht weniger die Arbeit eines Menschen, der in Liebe einen hilfsbedürftigen Freund oder Angehörigen pflegt, noch unter das Produzieren und Verkaufen von Klopapier und Gummibärchen stellt!

(aus: Ralph Boes, „Die Menschenwürde ist unantastbar – „Brandbrief eines entschiedenen Bürgers“)

Gesamter Brandbrief hier

Alles, was bisher passiert ist, erfahrt Ihr hier

Die Hauptseite von Ralph Boes zur Aktion lautet:
www.grundrechte-brandbrief.de

Die beiden wichtigsten Filme von Ralph Boes zur Aktion:


.

  1. November 22, 2012 um 8:55 am

    Danke Martin, dass du den Sanktionshungerstreik in deinen Block integrierst und thematisierst.
    Liebe Grüße Ralf

  2. yt
    November 22, 2012 um 10:41 am

    Der Meinung von Ralph Boes kann ich ohne auch nur den geringsten Zweifel oder Randnotiz meine volle Zustimmung geben.

    Ich bin in aller höchstem Maße, zutiefst beeindruckt von der Sachlichkeit, der korrekten Wiedergabe der Randbedingungen, der Aufnahme des Ist Zustandes dieser Republik und des Systems.

    Bei etwa der 30. Minute sollte man ein Pause machen und mal inne halten.

    Es folgt der Teil, bei der die Arbeitende Bevölkerung nun Mantra-Artig gegen Argumentiert:

    »Wenn HartzIV gegen die Menschenwürde verstößt, was ist denn dann Arbeiten?
    Wir reißen uns den Arsch auf und die *enner wollen auf der faulen Haut liegen.«

    Das ist dann ein Punkt, an dem ich pers. regelmäßig die Geduld verliere, bei dem Gedanken an die tatsächlichen Schmarotzer des Landes, die Ralph am Ende des Videos erwähnt. Doch es gilt sachlich zu bleiben. Und ich bewundere wie Ralph Boes die Gedanken fortführt. Mit welcher Präzision er das System hinterfragt hat und ein Erklärungsmodell geschaffen hat, dem ich zustimmen kann, weil ich genau die gleichen Symptome den gleichen Ursachen zuschreibe.

    Ich unterstützte mit meinen Möglichkeiten dieses, unser Anliegen.
    Gegen Unsinn – für Sinn und Leben.

    Absolut und 100% auf den Punkt gebracht.

    Mit respektvollen Grüßen,
    yt

  3. November 22, 2012 um 11:02 pm

    Ich habe gerade die Liste der unterstützenden Plattformen gefunden:
    http://wir-sind-boes.de/solidaritaet.html
    .
    Und fast, als wäre meine als letzte Eintragung der Ausschlag gewesen: Die Sanktionen gegen Ralph sind heute zurückgenommenm worden:

  4. November 22, 2012 um 11:28 pm

    Mann nenne mich ein Arschloch aber was ist Hass4, das ist die Sozialhilfe, eine Hilfe die (Sozial schlächter gestellter) Menschen als Unterstützung dienen soll. Wiederrum eine wissenschaftliche Verteilungsformel wie die Verteilung von unmündig nach Mündig vollzogen wir. Ich weis nicht wie sie es hinbekommen so viele unmündige zu halten doch mein Kampf wird sein die unmündigen zur Meinung zu führen

  5. November 23, 2012 um 11:42 pm

    „Ist zwar von Avaaz“, aber passend dazu:

    Die sofortige bundesweite Außerkraftsetzung jeglicher nach §31 des SGBII verhängter Sanktionen!

    Die derzeitige Sozialgesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland unterhöhlt den Sinn der Verfassung, die sich die Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949 gegeben und die das wiedervereinte Deutschland im Jahr 1990 als die Verfassung des gesamten Deutschen Volkes bestätigt hat. Durch die Forderungen und Sanktionen des sog. Hartz IV Konzeptes (s. insb. SGB II) wird dem sozial bedürftigen Bürger die Freiheit entzogen. Er/Sie wird dazu gezwungen, auf seine/ihre durch das Grundgesetz garantierten Rechte zu verzichten, sich in unsinnige Beschäftigungsmaßnahmen oder in unwürdige Arbeiten im Niedrigstlohnsektor pressen zu lassen um seinen/ihren Grundbedarf an Nahrung und Wohnung zu sichern. Ihm/Ihr wird sogar die Freizügigkeit im Bundesgebiet verweigert.

    Und damit haben wir ein verstärktes Sklaventum erreicht, sprich wir sind zurück im Feudalismus!

  6. November 26, 2012 um 10:42 am

    Zum Thema hier seine Aufzeichnungen der letzten Wochen.
    http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/brandbrief/BUKA-berichte-ereignisse.htm

  7. Dezember 6, 2012 um 1:18 am

    Er hat es eine Runde weiter geschafft. Zwar in dieses unsägliche Haut-auf-einander-drauf-Format-anstatt-gemeinsam-um-lösungen-zu-ringen-Format, aber gut gemacht:

  8. irene niedermeier
    Dezember 6, 2012 um 2:09 pm

    Es ist schrecklich was mit den Menschen heute im Jahr 2012 gemacht wird. Einige haben sich schon umgebracht deswegen. Aber Gott fordert jede Seele von ihnen zurück. Solche Bestien die dieses Hartz IV entschieden haben werden ohnehin in der Hölle schmorren.

    Jede Handlung ist eine von Gott aus entsprechend bestimmt sanktionierte Folge. Diese Folge ist das unabänderliche Gericht welches jeder Handlung unterschoben ist. Also, ist es von Gott gestellt daß sich jede Handlung am Ende selbst richtet. Diese Menschen werden keine Ruhe mehr finden…………

    • federleichtes
      Dezember 6, 2012 um 2:47 pm

      Natürlich ist es schrecklich, was mit Menschen gemacht wird; nicht erst seit Heute.
      Aber wird die Welt gerechter, vernünftiger oder liebevoller durch Höllenvisonen? Oder nährt sich gar das Schreckliche, das Menschen widerfährt, durch diese Visionen.

      Mein Gefühl sagt mir: Sie sind hier in den verkehrten Zug eingestiegen. Hier herrscht Wohl-Wollen und kein Richter- und Henkertum. Also, versuchen sie mal einen Beitrag zum „Thema Liebe“ beizutragen, vielleicht geht’s Ihnen dann besser.

      Mit freundlichen Grüße

      Wolfgang Jensen

  9. irene niedermeier
    Dezember 6, 2012 um 3:43 pm

    Federleichte
    schreib nicht so einen Müll! Es ist eine Realität das alles auf einem selber zurück föllt.
    Dazu braucht man keine Visionen. Wohlwollen darunter verstehe ich etwas anderes., das man Menschen in Würde leben läßt. Aber vermutlich sind sie auch einer von diesen ………….

    • Dezember 6, 2012 um 4:25 pm

      Liebe Irene,

      schaue bitte mal rechts oben, die Vereinbarung zu diesem Blog:

      Wir kommentieren wohlwollend

      Ja, die Emotionen können schnell hoch kochen. Das kann aber auch schnell zur einfaches Missverstehen passieren. Daher bitte erst innehalten. Nochmals lesen. Ggf. nochmals nachfragen. Aber bitte immer respektvoll. Und ich bin mir sichern, dass dies für Dich auch wünscht. Wolfgang hat Dich sogar zum Thema Liebe eingeladen. Wenn das nicht ein deutliches Zeichen war?

      LG Martin

      • federleichtes
        Dezember 6, 2012 um 4:40 pm

        Ja, Martin ich bin auch einer von Diesen ….
        die beobachten, wie Menschen, die in Würde leben könnten, ihr Essen in den Müll werfen, dass sich die Vögel dann holen. Insofern ist der Begriff Müll für mich doppelt wertvoll.
        Menschen sind natürlich auch auf Hölle getrimmt, dank einer christlichen Kirche. Nur wenig lasen das Buch „Zwischen Höllen und Himmeln“ von Friedrich Heer, und wer beim Lesen das Buch richtig herum hielt, wird keinesfalls in dieser Organisation verblieben sein.

        Von mit Hölle-infizierten Menschen erwarte ich nicht nur keinen Respekt. Ich würde mich davor hüten.

        Ich schaute mir gestern etwa 40 Minuten des Boes-Videos an. Mein Eindruck: Er diente mit diesem Auftritt der „Sache“ nicht.

        Bin bei Susanne und fahr mal wieder.

        Danke.
        Wolfgang

  10. irene niedermeier
    Dezember 6, 2012 um 4:55 pm

    Scheinbar versteht ihr das Wort „Nächstenliebe“ nicht! Ich bin eben ein Mitfühlender Mensch
    und habe sehr starkes Mitleid wenn man Menschen wie „Müll“ behandelt. Vielleicht überdenkt ihr selbst eure Ausdrucksweise und lernt ein bißchen mehr Mitgefühl für Menschen die in einer solchen Lage sind. Aber sowas kann ja euch nicht passieren, nicht wahr?
    Ich habe meine Meinung geschrieben und habe nicht um die Meinung eines anderen gefragt.
    Darf man seine Meinung schreiben oder ist man in einer Diktatur wo man nur eine allgemeine Meinung haben darf???

    • Dezember 6, 2012 um 5:23 pm

      Liebe Irene,

      wenn wir nicht das Mitgefühl mit den viel zu vielen geplagten Menschen nicht hätten, würde es dieses Blog nicht geben, die Autoren hier nicht schreiben, die vielen Kommentatoren nicht mitmachen, und auch diesen Artikel nicht geben.

      Dieses Blog lebt vom Dialog, in dem Meinungen ausgetauscht werden. Wir gehen also davon aus, dass ein Kommentator seine Meinung hier kundtut, weil er daran interessiert ist, diese Meinung durch andere refelektieren zu lassen. Indem er so neues über seine Meinung erfährt, die ja nur eine Meinung auf Basis erfahrenem und gelerntem ist, aber selten die Wirklichkeit ist, kann er diese seine Meinung korrigieren und anpassen.

      Wir sehen, dass gerade Ideologien als auch Dogmen, wozu auch die Religionen nach Art der Kirchen gehören, von Menschen konzipiert wurden, um andere Menschen von sich abhängig zu machen. Damit lehnen wir die Kernlehren vieler Theologen und Propheten nicht per se ab. Denn in ihnen steckt viel Gutes. Aber gerade die Bilder von Hölle und Sünde/Schuld sind jene Konzepte, die uns nicht gefallen. Wer sich von diesen befreien kann, wird wohl erst die Liebe leben können, wie sie z.B. Buddha oder Jesus wohl meinen mussten.

      Viele Besucher dieses Blogs sind genauso mitfühlend wie Du, lehnen nur gewisse Konzepte der Unterdrückung der religiösen Institutionen ab.

      LG Martin

  11. irene niedermeier
    Dezember 6, 2012 um 5:45 pm

    Ich bin in keiner Kirche und ich lehne jede Religion ab. Dennoch habe ich einen Glauben an Gott.Ist es ein Verbrechen an Gott zu glauben ??? Mein Denken hat mit meinen Glauben etwas zu tun, ich wußte bis heute noch nicht daß dies bereits ein Verbrechen ist.
    Aber nun weis ich das ich meine Meinung nicht mehr schreiben darf, sowas nennt man Diktatur.Nun weis ich bescheid über ihre Seite und werde sie auch nicht weiterempfehlen.
    Ich verabschiede mich nun, Sie brauchen auch nicht mehr zu antworten denn ich lese es ohnehin nicht mehr! Liebe grüße an die Gottlose Menschheit.

    • Dezember 6, 2012 um 5:52 pm

      Liebe Irene,

      habe ich geschrieben, dass ein Glauben an Gott grundsätzlich schlecht wäre? Viele von uns glauben, dass es vermutlich einen Schöpfer, der auch Gott genannt werden könnte, geben wird. Aber Keiner von uns kann sagen, welche Intention er gehabt haben kann, dieses Universum zu schaffen. Also „spinnen“ wir hier darüber, was diesen Schöpfer bewegt haben könnte, diese Welt genauso zu erschaffen, wie wir sie mit unseren wenigen Bordmitteln, unseren Sinnen, wahrnehmen können.

      Alles, was wir gelernt haben, sind Tradierungen von Konzepten, die von Menschen stammen, die etwas schlauer waren als der Rest und so die Begriffshoheit hatten. Es ist also gut, diese Konzepte zu hinterfragen. Und das war es, was Kant genauso wie Buddha meinte: glaube keinem, außer Deinen eigenen Erfahrungen.

      LG Martin

  12. onlyme2012
    Dezember 11, 2012 um 10:37 pm

    Zunächst einmal danke für das Aufgreifen des Themas HARTZ IV hier in diesem Blog.
    Ich bin kein Freund von Herrn Boes, bin mir nicht sicher, ob er der Sache auf die Art und Weise wie er das tut, dienlich ist.
    Aber das sei einmal beiseite gerückt, denn auch ich bin der Meinung, dass dieses Gesetz ersatzlos gestrichen gehört.
    Zu sehr erinnert es mich an Sklaventum und Feudalismus.
    Abgesehen davon, dass mich dieser ständige Erziehungsanspruch an erwachsene Menschen förmlich aus den Schuhen haut.
    Als ob Sanktionen ein Problem, nämlich des Problem der nicht ausreichend vorhandenen existenzsichernden Arbeitsplätze für alle diejenigen, die einen solchen für ihren Lebensunterhalt benötigen, lösen könnten.
    Und so wird es zum Mittel der Machtausübung, das denjenigen, die dieses Mittel in der Hand haben, schlicht nicht zusteht.

    Dazu möchte ich einmal einen Offenen Brief an den Bundesvorstand der Arbeitsagentur, Herrn Heinrich Alt, hier verlinken

    http://www.scharf-links.de/41.0.html?&tx_ttnews%5btt_news%5d=30940&tx_ttnews%5bbackPid%5d=7&cHash=629e45df86

    Zitat – auszugsweise:

    Offener Brief an Herrn Heinrich Alt, Vorstand Bundesagentur für Arbeit und Soziales
    von Frank Möller & Michael Hohn-Bergerhoff – Initiative Qualkampf

    Bundesagentur für Arbeit z.Hd.: Herrn Alt
    Offener Brief – am Tag der Menschenrechte – an Herrn Heinrich Alt, Vorstand Grundsicherung der Bundesagentur für Arbeit
    Herr Alt, sind Sie nur unwissend oder sind Sie ein eiskalter Lügner?
    Hallo Herr Alt,
    mit Erschrecken haben wir die Sendung [1] „Menschen bei Maischberger“ am 04.12.2012 verfolgt. Schon während der Sendung erwachte in uns das unstillbare Bedürfnis uns mit Ihren dort getätigten Aussagen etwas näher auseinander zu setzen, da kein vernünftiger, klar denkender Mensch so etwas unkommentiert im Raume stehen lassen kann bzw. darf …

    Beste Grüße
    Silke

  13. weihnachtsfee
    Dezember 14, 2012 um 11:21 am

    das ,was herr boes unserem staate, bzw dem jobcenter vorwirft, praktiziert er schon sehr sehr lange an seinen eigenen kindern….deren finanzierung er allerweitgehendst dem staat und den müttern überlässt,die es sich nicht leisten können danach zu fragen ob sie ihre arbeit immer’lieb haben‘ (o ton boes) …hätten sie das getan, wären die kinder wahrhaftig verhungert….

    • federleichtes
      Dezember 14, 2012 um 10:08 pm

      Daumen und Sterne sind bei mir abgeschaltet. Darum hier in der Währung, die wir lieben: Zehn Daumen für Dich.

      Ich bin der Meinung, man MUSS sich einem Verbrecher-System sehr wohl verweigern, allerdings es nicht bekämpfen, sondern …
      Kampf erwürgt die Liebe, es ist so einfach, und füttert, was man bekämpft – ist noch einfacher.

      Danke
      Wolfgang

  14. Weihnachtsfee
    Dezember 14, 2012 um 12:16 pm

    Offensichtlich ist dieser Blog einer diktatorischen Zensur unterworfen…
    Das, was der Bertreiber bekämpft, praktiziert er offensichtlich selbst!

    • federleichtes
      Dezember 14, 2012 um 2:23 pm

      Wäre es möglich, dem „Offensichtlichen“ ein paar weitere Worte zu widmen? Wenn das hier nicht möglich sein sollte, schreiben Sie mir bitte über unsere Homepage.

      Danke
      Wolfgang

    • Dezember 14, 2012 um 2:36 pm

      Ich habe den Blog so eingestellt, dass der erste Kommentar eines neuen Lesers erst von einem Admin freigeschaltet werden muss. Das freut alle, denn dann bleibt der automatische Spam raus.
      Also Beitrag gerne genommen, wenn dann Deine Behauptumng auch noch mit Fakten belegt könntest.
      Viele Grüße
      Martin

  15. Dezember 18, 2012 um 10:02 am

    Vor einem reichlichen Jahr konnte ich Herrn Boes im Original erleben. Ich denke und das kam an jenem Abend auch so bei den meisten Anwesenden an, dass er sich mit diesem Konstrukt BRD sehr genau beschäftigt hat. An vielen Stellen den Daumen in die Wunde legen könnte, bspw. nicht vorhandene Friedensverträge, Besatzungsrecht, Haager Landkriegsordnung etc. Hat sich allerdings dafür entschieden den Faden an der Hartz IV-Ecke aufzunehmen, um das Knäul aus Unrecht und Versklavung zu entwirren. – Übrigens Tiere in Freiheit werden nicht verwaltet, sie leben, sind nicht eingepfercht, nehmen was sie brauchen, nicht mehr, nicht weniger. Verwaltet werden Sachen, Dinge und Personal. Freie Menschen nicht. Weitverbreitet hier der Personalausweis…..
    Ich wünsch Euch allen einen schönen Tag
    Martina

  16. Februar 6, 2015 um 11:33 pm

    Hier ein kleiner Film zu 1 Euro- Jobs sind Zwangsarbeit mit Gutachten.

  1. November 22, 2012 um 8:57 am

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: