Startseite > Gesellschaft > Insider decken auf: Vom Plan der Logen aller Logen – Hathor Pentalpha – und welche Politiker dabei sind …

Insider decken auf: Vom Plan der Logen aller Logen – Hathor Pentalpha – und welche Politiker dabei sind …

Neues Buch über die Ur-Logen der Freimaurer

Neues Buch über die Ur-Logen der Freimaurer

Es ist schon wieder eine Zeit lang her, dass ich etwas über die Freimaurerei brachte (siehe u.a. Werden die Freimaurer noch von den Jesuiten getoppt?). Es gibt wieder einen Anlass, den Faden aufzugreifen, da ein neues Buch auf den Markt gekommen ist, das mit den Worten von Werner Altnickel klar macht:

Sie stecken alle unter einer Decke!

In dem Artikel: Free-masonry shocking book of the Italian Grand Master Gioele Magaldi: The discovery of the Ur-Lodges ist eine Liste bekannter Politiker und Industrieller enthalten, die die Aussage unterstreicht. Werner meint in seinem Video unten, dass es inzwischen sehr düster aussehen, so gut, wie diese Logen organisiert sind, und dass ihr Plan der totalen Weltherrschaft (die New World Order) der Wenigen über die Vielen bald ihr Ziel erreicht habe.

Barack Obama (US President, “Maat”, *Ur-Lodge founded by Zbiegniew Brzezinski and expression of a compromise between conservatives and progressives Ur-masons).
Vladimir Putin (Russian Federation President, “Golden Eurasia”).
Angela Merkel (German Chancelor since 2005, “Golden Eurasia”, “Valhalla” , “Parsifal”).
Christine Lagarde (FMI Director, “Three Eyes”, “Pan-Europa”).George W. Bush (US President from 2001 to 2009, “Hathor Pentalpha”).
Michael Leeden (US journalist and political expert, “White Eagle”, “Hathor Pentalpha”).
Condoleezza Rice (US Politician, “Three Eyes”, “Hathor Pentalpha”).
Madeleine Albright (US politician, “Three Eyes”, “Leviathan”).
Abu Bakr Al-Baghdadi (Leader of Isis and so-called Islamic Caliphate, “Hathor Pentalpha”).
Tony Blair (UK Prime Minister from 1997 to 2007, “Edmund Burke” , then “Hathor Pentalpha”).
David Cameron (UK Prime Minister since 2010, “Edmund Burke”, “Geburah”).
Mariano Rajoy (Prime Minister of Spain since 2011, “Pan-Europa”, “Valhalla”, “Parsifal”).
Antonis Samaras (Greek Prime Minister since 2013, “Three Eyes”).
Nicolas Sarkozy (Politician, President of France from 2007 to 2012, “Edmund Burke”, “Geburah”, “Atlantis-Aletheia”, “Pan-Europa”, “Hathor Pentalpha”).
Manuel Valls (French Prime Minister since 2012, first Grand Orient de France then “Edmund Burke”, “Compass Star-Rose/Rosa-Stella Ventorum” , “Der Ring”).
Bill Gates (US business magnate and investor, “Compass Star-Rose/Rosa-Stella Ventorum”).

Nachtrag vom 01.01.2011: Leider wurde auch obiges Video inzwischen auf youtube zensiert. Ich habe allerdings eine Alternative gefunden:
Werner Altnickel 36 geheime Ur-Logen regieren die Welt. Machtergreifung hinter den Kulissen

Kategorien:Gesellschaft
  1. Februar 1, 2016 um 11:59 am

    Allerdings sind sich diese Eliten auch nicht so sicher, ob es in ihrem Sinne gut laufen wird und treffen Vorsorge:

    • Fluß
      Februar 1, 2016 um 1:26 pm

      … sind studierte Physiker nicht alle im VOR Teil ? 😉

      • Februar 1, 2016 um 1:40 pm

        ein wenig schon, zumindest was die Idee davon ist, dass alles Klang ist …

        • Fluß
          Februar 1, 2016 um 1:54 pm

          … ja, das auch – ein Physiker hat Wissen abgespeichert, wo andere nicht haben.
          Mir gings auch um die Sache, daß ein Physiker nie arbeits- los wird – gehts doch um Forschung, Thesen… Die werden immer gebraucht, da 3D daraus besteht 😉

          Ich hatte mich damals mit H.Lesch beschäftigt, ein dufte Kerl – ist er doch wenigstens noch Philosoph. Nur Philosophen werden auch nie arbeits los da sie gerne Bücher schreiben und reden.

          Die einen philosophieren, forschen und stellen Thesen auf ohne je Geld dafür zu sehen.

          Daskalos sah sich als Wahrheits – Forscher

          • Februar 1, 2016 um 2:40 pm

            Ah, so gesehen. Stimmt, ich habe bisher wenige Physiker gesehen, die nicht ihr Einkommen erarbeiten konnten, weil es keinen Job für sie gab.

            Und: die meisten philosophieren zudem, denn auch sie lernen in angenommenen Modellen / Thesen zu denken.

          • Fluß
            Februar 1, 2016 um 2:55 pm

            … die 3D-Welt ist so konzipiert, daß sie sofort verschwinden würde, bräuchte es kein Geld mehr. Deswegen sind genau diejenigen so an ihrem Job interessiert, die unbedingt ihr Geld behalten wollen.

            Wobei es ja eh schon genügend Parallel – Gesell – schaften gibt, kann ganz gut bei der Schweiger – Familie gesehen werden.
            Die Kinder arbeiten in der Öffentlichkeit und haben mehrere Zu – Hauses, damit sie als Promis flüchten können in die Anonymität.
            In der Talk-Show hingen denen alle an den Lippen, weil sie selber so eine Freiheit nicht kennen. Die Kleine Tochter will mit 13 nun endlich mal ne Dreh-Pause.
            Aber bei Brangelina ist das ja auch noch viel spezieller. Womit hat se ihren Pitt wohl geangelt?

            Und schaut man sich auch noch die ganzen ausgelagerten Firmen an, die ja so weniger Steuern bezahlen – so gibt es auch Leute die sowieso außerhalb der Ges. leben, da sie selber die Gesetze mit Geld bestimmen.

            Und was die Logen betrifft, so sind es Schwüre die Betrieben werden.

          • Fluß
            Februar 6, 2016 um 1:55 pm

            Philosoph D.Precht sitzt liebend gern in Sendungen, auch bei Quer und da gings ums Flüchtlings-Thema. So jemand kriegt durch den Auftritt Geld und durch seine Bücher, als Philosoph eh.
            Und der M.Spreng hat einen Polit-Blog den er Sprengsatz nennt, er tritt auch gerne in Talk-Shows auf.
            Kein Wunder wenn es dann nur noch künstliche Tiere in Altenheimen gibt und Roboter, die kranke Menschen behandeln…
            Und dann wundern sich die Leut, wenn die künstliche Intelligenz Überhand nimmt.

          • Februar 6, 2016 um 4:58 pm

            Wobei KI ja auch nur ein Symptom ist, welches Raum (bekommen) hat sich zu manifestieren …

          • Fluß
            Februar 6, 2016 um 1:57 pm

            … ja und es gibt schon lange Programme die im Internet orakeln, mitschreiben – da sitzt dann kein Mensch dahinter, sondern eine Maschine.

          • Fluß
            Februar 6, 2016 um 6:20 pm

            Kybernetik = Cyber – netik
            http://www.fontshop.de/fontblog/ueber-ueberwachung/
            Gehts um Drohnen usw…
            Bild tu ich unten rein…

  2. Fluß
    Februar 1, 2016 um 12:33 pm

    https://denkeandersblog.wordpress.com/2016/02/01/es-geht-um-unser-bewusstsein/

    Es geht um unser Bewusstsein!

    Februar 2016 niluxx
    mediareality.jpg

    Von überall schwappt es herein. Täglich werden wir mit neuen Informationen nahezu bombardiert. Und auch die alternativen Medien, Freiheitsmedien genannt, geben ihren Senf dazu. Neue Weltordnung, Chemtrails, HAARP & Co, immer wieder wird uns gezeigt, wie schlecht die Welt sei. Macht Sie das nicht nachdenklich?

    Was die meisten nicht sehen, ist dass solche Szenarien entworfen wurden, um das Bewusstsein fixiert und gefangen zu halten. Wer sich in diesen Informationskonstrukten hineinbegibt, ohne den Blick für das große Ganze, kann nicht anders als in eine negative Haltung zu fallen. Ich möchte in diesen wenigen Sätzen den Lesern und Leserinnen nochmal ausdrücklich darauf aufmerksam machen, dass dies Absicht ist und es nicht darum geht, Sie bestmöglich zu informieren.

    http:\how-does-the-mainstream-media-use-social-media.jpg

    Was nun leider auch passiert, ist, dass selbst bei vermeintlich positive Meldungen, also Meldungen die wir als positiv einstufen könnten und sie damit positiv zu unserer Realität erklären würden, eine negative Haltung eingenommen wird. Es werden zum Beispiel Gedanken geglaubt wie “..denen geht es nur ums Geld” oder “..die wollen uns doch nur vergiften” und viele mehr. Von vornherein neue Informationen mit diesen Glaubenskonstrukten abzuwedeln, ist eine Konditionierung entgegen des Heilungsprozesses, also eine Verzögerung. Und ganz nebenbei programmieren Sie damit auch noch Ihr Unterbewusstsein. Was ich damit sagen möchte, bleiben Sie offen!
    decoding1_t2.jpg

    Ich bin aber ebenso davon überzeugt, dass solche Nachrichten als “Startschuß” für das geistige Erwachen gebraucht werden können. Trotzdem sehe ich aber viele Konstrukte, die darauf abzielen, die Menschen in einer negativen Haltung festzuhalten und Proteste etc. zu provozieren. Es geht nicht um die NWO, Chemtrails oder Flüchtlinge, solche Szenarien sind lediglich vorgeschoben, sondern nur um Ihr Bewusstsein. Darum ging es immer, auch der 2. Weltkrieg war beispielsweise ein Krieg des Bewusstseins. Ob Panzer, Schützengräben oder die V1, solche Konstrukte wurden für den Verstand (Ego) vorgeschoben, um Energie zu beziehen.
    matrx world events.jpg

    Vielen von uns dürfte mittlerweile klar geworden sein, dass nach der Kapitulation (Kapitulation d. Bewusstseins) die größte geistige Manipulation, nicht nur an uns (Schuld), sondern an der ganzen Welt stattfand und immer noch stattfindet. Selbst die Protagonisten “im Spiel” von damals, wie Roosevelt, Churchill und Co. dachten, dass sie einen materiellen Krieg führen würden. Aber die Wirklichkeit ist mental, und genau darum ging es für den Beobachter.

    Warum erzähle ich Ihnen das alles? Werden Sie sich bewusst, dass Sie sich in einem Spiel befinden, welches “wirk-lich” erscheint, aber aus der Phantasie von anderen entspringt! Es wird alles getan werden, um es noch dramatischer aussehen zu lassen. Wenn Sie dem aber die Bedeutung entziehen -> Game over!
    Wer in einer negativen Haltung verharrt, sägt an seinem eigenen Stuhl

    Hier ist ein Geheimnis, Sie können jede Information die in Ihr Gewahrsein kommt, ob sie noch so negativ scheint, für sich ins Positive wandeln, also eine andere und jetzt gebrauchte Bedeutung geben. Sie geben ständig Bedeutung. Auch wenn Sie sich dessen nicht bewusst sein sollten und sich einfach ihren Emotionen hingeben, geben Sie jeder Information in Ihrem Leben Bedeutung.
    Ein abschließender Gedanke / Vision
    There are many layers of ourselves that are within unity consciousness, we are the light and always have been. We are whole, we are divine and infinite, don’t be fooled by the illusions of this earthly life.:

    Das absolute Gewahrwerden mit absoluter Bedeutung dieses “Spiels”, das wir schon so lange unwissentlich spielen, stellt die Transformation dar, bzw den Abschluß. Dieses wird von einem Moment auf den anderen passieren, in dem wir unsere Körper ablegen und dorthin zurückkehren, wo wir herkamen. Dieser Moment des Gewahrwerdens, in welchem uns absolute Klarheit durchfließt, was für ein Spiel wir gespielt haben und wer diejenigen sind, die sich die ganze Zeit über versteckt haben, stellt den Höhepunkt der Existenz des Kosmischen Menschen dar. Das ist überhaupt der “geistige Moment”. Alles was danach kommt wird nicht mehr an diesen Moment heranreichen können, aber trotzdem immer noch voller Fülle sein.

    Mich beschleicht ein Gefühl, dass wir vielleicht genau aus diesem Grund “es” zugelassen haben … um diesen Moment zu erleben? Warten Sie nicht auch schon sehnsüchtig darauf?

    //Niluxx

    ..und verlernen Sie Ihr Lachen nicht, Sie werden es bald brauchen! *

  3. Fluß
    Februar 1, 2016 um 12:36 pm

    https://denkeandersblog.wordpress.com/2016/02/01/3-moeglichkeiten-um-kosmischen-energien-zu-erlauben-in-ihr-wesen-zu-gelangen/

    3 Möglichkeiten um kosmischen Energien zu erlauben in Ihr Wesen zu gelangen
    1. Februar 2016 niluxx Hinterlasse einen Kommentar

    Das Universum ist randvoll mit verschiedenen Arten von Energie. Viele von uns, über die Generationen hinweg, haben sich selbst dieser unglaublichen Energie gesperrt, die ständig um uns herum fließt. Es kann durchaus schwierig werden, diese Energie zurück ins Leben zu ziehen. Eins kann ich Ihnen mit Gewissheit sagen, nichts wird so sein wie es vorher war, nachdem Sie gelernt haben, kosmische Energien zurück in Ihr Leben zu ziehen.
    Beginnen Sie mit Ihren negativen Energien umzugehen

    orbofenergyJede schlechte Erinnerung, negative Meinung, und Groll, die Sie mit sich tragen, ist ein negativer Energieball der nur darauf wartet, gelöst zu werden. Wenn Sie zu viele dieser negativen Energiequellen haben, gibt es nicht genug Platz um in Resonanz mit den kosmischen Energien zu kommen. Geben Sie die negativen Energien frei, in der richtigen Weise.

    Wenn Sie wütend sind und schreien, dann lassen Sie es raus, aber wenn es nicht präventiv behandelt wird, rollt es wieder zurück. Treten Sie einen Schritt zurück und beobachten Sie sich, was in Ihnen passiert. Ersetzen Sie Ihre negative Meinung durch positive Punkte. Wenn Sie das getan haben, öffnen Sie sich für neuen Energien.
    Seien Sie bescheiden

    Es ist leicht, unsere Egos wild laufen zu lassen. Es gibt Zeiten, in denen die Egos aufgeblasen sind und wir denken, dass wir die Größten sind. In andere Zeiten werden unsere Egos deflationiert, und lassen uns schwach und unsicher zu fühlen

    Es ist wichtig, dass wir lernen diese beiden Dinge auszugleichen.
    „When you change your vibration, you change everything around you. You change the vibration of the mass consciousness. You change the vibration of the angels and the archangels.:

    Erkennen Sie, dass Sie eine lebendige Person sind, mit Hoffnungen, Wünschen und Bedürfnisse und das ist in Ordnung, aber verstehen Sie auch, dass Sie ein Mensch sind, und das bestmögliche Ergebnis des Lebens ist, dass Sie sterben.

    Seien Sie bescheiden in all diesen Realitäten des Universums, und Energie wird durch Sie fließen.
    Reinigen Sie Ihren persönlichen Raum
    Connection with the Creator – Sacred-Geometry by Olga-Kuczer on deviantART ..*:

    Ihre Körper kann vorbereitet werden, das Weltall anzunehmen, aber Ihr Raum könnte eine andere Geschichte erzählen. Ein hausvolles Durcheinander, elektronische Geräte und allgemein negative Energien schirmen Sie vom Kosmos ab. Bereiten Sie Ihren Raum vor, beseitigen Sie das Durcheinander, befreien Sie sich von unerwünschten oder nicht benötigten Artikeln, und spenden Sie Zeit und Energie für das Erstellen von positiven und heiligen Räumen, in denen Sie die Fülle des Kosmos empfangen können.

  4. Fluß
    Februar 1, 2016 um 12:37 pm

    http://transinformation.net/das-doppelschneidige-schwert-des-erwachens/

    Habt ihr euch schon bei der Überlegung wiedergefunden, ob ihr besser dran wärt, wenn ihr die Wahrheit dessen, was in unserer Welt geschieht, nicht wissen würdet? Die Wahrheit kommt mit einem Preis, aber diejenigen, die hin zur gesamten neuen Realität erwachen, neigen dazu mit sich zu ringen, manchmal fast ein wenig wie diejenigen, die noch in der hypnotische Trance-Programmierung verloren sind.

    Der Kampf von „euch selbst gegen den Rest der Welt“ beginnt, wenn ihr jetzt erkennen könnt, wie wir schlicht über so ziemlich alles belogen worden sind. Wenn ihr herausfindet, dass der Planet seit den Zeiten bereits vor Atlantis unter Belagerung gewesen ist, beginnt ihr euch zu fragen, wie wir uns überhaupt befreien könnten. Auch gerade wenn ihr euch bereit für die Wahrheit fühlt, blickt ihr zurück und erkennt, dass ihr für einen Grossteil von dem wirklich nicht bereit ward, bis die Zeit dafür reif war.

    Nach den Forschungen in all den Bereichen der UFO-Vertuschung und der Anerkennung des Matrix-System, in dem wir leben, wurdet ihr noch frustrierter, gerade auch mit den „noch Schlafenden“. Umso mehr ihr wisst, desto weniger könnt ihr andere Menschen verstehen. Ihr neigt dazu, euch von ihnen zu distanzieren, anstatt es mit ihnen gemeinsam aufzuknoten. Für die meisten erwachten Menschen ist es eine einsame Strasse.

    Dann beginnt ihr die Geduld zu verlieren. Nachdem ihr begriffen habt, dass auch die Menschheit diese schreckliche Realität mit der Absicht ihres Freien Willens und Gedanken aufrecht erhält, erkennt ihr ebenso, dass dies in gleicher Art und Weise verändert werden kann. Wie lange wird es dauern, bis die Menschen aufwachen und sich euch anschliessen, die Gedanken für einen friedvollen und gesunden Planeten zu manifestieren?

    sadcomputer

    Möglicherweise verliert ihr sogar etwas die Hoffnung. Als wir inkarnierten, wurde unser Gedächtnis darüber ausgelöscht, warum wir hierher gekommen sind und wir fielen tief in die Illusion der Trennung. Wir haben den göttlichen Plan vergessen und wie wichtig diese Lebenszeit für unsere Seele, die Menschheit und den Planeten, das Sonnensystem, die Galaxie und das Universum ist.

    Ihr wärt nicht hier auf diesen Planeten gekommen, wenn ihr nicht in der Lage wärt, das Schwert der Wahrheit zu halten. Jetzt ist die Zeit sich zu erinnern, warum ihr beschlossen habt, hierher zu kommen. Wir machen grosse Fortschritte, und wir werden Erfolg haben.

    Die lustige Sache ist, viele von uns sind sozusagen Hochbegabte. Unser Alltag scheint es nicht zu reflektieren. Dies mag mit einem selbstzerstörerischen Verhaltensmuster zu tun haben, welches in uns einprogrammiert wurde. Wir wollen die Welt retten und neigen dazu, uns selbst zu überlasten und die Verantwortung für alle zu übernehmen. Und gerade dann, wenn wir so beschäftigt sind, vernachlässigen wir die Arbeit an uns selbst.

    Wir haben die Tendenz dazu, alles zu teilen, was wir wissen und gesehen haben, in der Hoffnung, dass es sie aufwecken würde. Die Wahrheit ist, dass die Entscheidung aufzuwachen auf der Seelenebene stattfindet. Die Erfahrung zeigt uns, dass niemand aufwachen wird, bis derjenige auf einer Seelenebene bereit ist. Diejenigen, die den Weckruf nicht erhalten haben, könnten eure Informationen mit glasigem, starrenden Blick oder sogar Wut, einer Form der Angst, entgegennehmen. Ihr mögt wirklich schwer versucht haben, einen geliebten Menschen oder Freund aufzuwecken, aber am Ende verschwendet ihr eine Menge Zeit und Energie dafür.

    Ihr könntet sogar selbst mit der Grippe flachliegen oder noch schlimmer, einer Verletzung, die euch in eurer Spur stoppt. Wenn dies geschieht, möchte das Universum euch oft etwas verlangsamen, so dass ihr aufhören könnt, eure Energie an andere wegzugeben und euch jetzt wirklich Zeit zu nehmen, an euch zu arbeiten. Jetzt ist die Zeit für Gleichgewicht und Loslassen und zur Beendigung von Überarbeitung und Weltrettungstendenzen.

    Dolores Cannon beschrieb die “Drei Wellen von Freiwilligen”, die auf den Planeten kamen. Die erste Welle von Freiwilligen übernahm die Hauptlast der Arbeit, um den Weg mit neuen Ideen und Möglichkeiten der Heilung auszuleuchten. Sie haben wirklich hart für den Rest der Menschheit gearbeitet und haben am längsten auf ihren Zahltag gewartet.

    Es mag euch überraschen zu wissen, dass die Botschaft für die meisten Probanden der zweiten Welle lediglich ist, nur einfach zu „sein“. Das ist tatsächlich richtig, während der meisten Zeit war nichts anderes erforderlich, als eben inkarniert zu sein. Manchmal habt ihr sicherlich jemandem einfach dadurch geholfen, ihm in die Augen zu schauen … und ihr wisst es nicht einmal. Sobald wir aufwachten waren wir bestrebt, wirklich etwas mehr zu TUN, um zu unterstützen. Ironischer weise ist es die zweite Welle, die in der Regel darüber hinaus geht und noch weiter, ebenso wie noch tiefer in den Kaninchenbau. Manche Menschen stecken in den Kaninchenlöcher fest.

    Die dritte Welle von Freiwilligen, die Kinder, halten eine enorme Menge an Licht für den Planeten und werden die zukünftigen verantwortlichen Hüter der Erde sein. Denn jetzt gibt es nichts, was sie „tun“ müssen, ausser sie selbst zu sein und zu versuchen, Spass zu haben.

    Der Punkt ist, nur weil wir mutig genug waren, haben wir uns entschlossen, auf den dichtesten Planeten mit den grössten Widrigkeiten im Universum zu kommen. Genau deswegen werden wir unsere Mission erfolgreich abschliessen. Allerdings ist die Idee dabei, hier so lange wie möglich zu bleiben, weil wir umso mehr helfen können. Es ist auch wichtig, unsere Erkenntnisse mit jenen zu teilen, die Ohren haben um zu hören, doch zu lernen, sich von denen zurückzuziehen, die ihren eigenen Weg und Zeitpunkt des Erwachens haben.

    balance

    Was wir jetzt brauchen ist Balance. Da wir mit einem Bein in einem höheren Bewusstsein und mit den anderen Fuss in der chaotischen Dichte stehen, müssen wir lernen, uns aus den Extremen in der einen oder anderen Art und Weise herauszuziehen. Es wird ein Tag kommen, an dem wir uns vollkommen im höheren Bewusstsein befinden und von der geringeren Dichte „getrennt“ sind. Bis dahin ist die Beobachtung unserer Emotionen, Gedanken und Handlungen am notwendigsten, um den Übergang zu meistern.

    Der letzte Countdown beinhaltet das Loslassen der emotionalen Bindung, die die gesellschaftliche Programmierung auf uns hat. Wir lernen, immer der Betrachter statt des Opfers zu sein. Wir realisieren, auf welche Weise wir unsere Realität in eine umformen, die uns dient, als in einer zu verharren, der wir zu dienen haben. Jetzt ist die Zeit, um friedliche Nichteinhaltung üben und Stand Your Ground, bei der Verwendung von Nicht-Konformität und Standhaftigkeit zu praktizieren, während wir Urteilsfreiheit, bedingungslose Liebe und die Goldene Regel nutzen. Es ist wirklich wichtig, die Angst und Zweifel zu verwandeln in die Genugtuung zu wissen, dass wir hier einen grossen Unterschied im kollektiven Bewusstsein erzeugen.

    Es gibt mittlerweile genügend Beweise, die durch Artikel, Videos und Informanten/Whistleblower vorgelegt wurden, um zu zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg zur Erhöhung unseres Bewusstseins gehen. Unsere „Übererfüllung“ hat sich ausgezahlt, aber viele von uns haben es auf die harte Tour gelernt, mit uns in Selbstliebe zu bleiben und uns ausgleichende Zeit für uns selbst zu gönnen.

    Es gibt keinen Weg zurück, und es gibt nichts zu verbergen. Die Dunkelheit, die auf der Erde herrscht, erhält ihre Form durch jeden Menschen auf dem Planeten. Auf der anderen Seite ist das Licht in uns der gewinnende Sieger. Je mehr wir an uns selbst arbeiten und erkennen, umso grösser ist unser Einfluss auf das Kollektiv. In der Vergangenheit wurden die Frustrationen und Aggressionen durch Krieg und Verurteilung ausagiert. Nun kommt das zweischneidige Schwert des Wissens mit der Herausforderung der Selbstverantwortung und der Geduld. Manchmal sind die einfachsten Herausforderungen am Ende die schwierigsten.

  5. Fluß
    Februar 1, 2016 um 12:38 pm

  6. Fluß
    Februar 1, 2016 um 12:40 pm

  7. Februar 1, 2016 um 12:41 pm

    Der Nationalstaat Italien ist wohl von Freimaurern begründet worden, und wurde zumindest bis zum 1. Weltkrieg stark von den Logen dirigiert. Inoffiziell scheint das wohl auch heute so:

    Geheimes Italien – Einflussfaktor Freimaurerei

    Am 15. Dezember ist in Arezzo im Alter von 96 Jahren Licio Gelli gestorben – tonangebendes Mitglied der Loggia P2, einer subversiven Freimaurerloge, die in den 70er Jahren ein konspiratives Netzwerk aus italienischen Führungspersonen geschaffen hatte – einen regelrechten Staat im Staate. Direkt oder indirekt kann die Geheimloge mit allen großen Skandalen der letzten 30 Jahre in Verbindung gesetzt werden – wobei Italien und die Freimaurerei seit jeher einander definieren.

    Als freimaurerisches Gegenstück zur Kurienkongregation „Propaganda Fide“ wurde die Loggia P2 (oder Propaganda 2) im Jahr 1887 in Rom gegründet. 1981 fanden die Mailänder Unterschungsrichter Giuliano Turone und Gherardo Colombo bei den Ermittlungen zum Kollaps der Banken des kriminelle P2-Mitglieds Michele Sindona, in Licio Gellis Firma eine Liste prominenter Logenbrüder, die die gesamte politische Welt Italiens zum Zittern brachte. Veröffentlicht wurden 1000 Namen hochrangiger Führungspersonen aus Wirtschaft, Politik, Geheimdienst, Medienwelt, Militär, Justiz und Finanzwelt.

    • Fluß
      Februar 1, 2016 um 12:57 pm

      … es gab im Fernsehen mal ne Weltkarte mit Religionen und Frankreich ist ein-deut-ig frei-maurerisch – hat also keine Religion.
      Aber die Frage ist doch eher, was Freimaurerei überhaupt ist.
      Liest man Holey mit seinem 3.Buch über Geh-Gesell. dann sind die sich doch untereinander gar nich grüne.

      Im Prinzip ist jeder einzelne Frei-Maurer, da alle erschaffen, etwas schaffen – etwas offenbaren (in die Materie) ziehen.

  8. Fluß
    Februar 1, 2016 um 12:42 pm

    https://denkeandersblog.wordpress.com/2016/01/30/geistiges-erwachen-ist-das-groesste-in-unserem-leben/

    Geistiges Erwachen ist das Größte in unserem Leben!
    30. Januar 2016 niluxx Ein Kommentar
    heart solar plex frame 007.jpg

    Der Übergang zwischen dem Solar Plexus und dem Herzen ist einer der größten Sprünge im Bewusstsein, den irgendjemand in seiner Lebenszeit machen kann. Es ist der Übergang zwischen einem individuellen Bewusstsein (Selbst), und dem Bewusstsein als ein Teil eines viel größeren Organismus.

    Viele von uns können diese Erfahrung im Kindesalter gemacht haben, aber in Wahrheit geschieht es bei jedem verschieden, für einige kann es am wirklichen Ende Ihres Lebens passieren, wobei wiederum andere dieses am Anfang erleben.

    Wenn Sie an den Weg denken, auf den Sie Realität erfahren, scheint es am meisten sicher, als ob jeder seine eigene persönliche Linse hat, durch die er die Realität um sich herum beobachtet. Wenn wir uns tiefer in die Natur unserer eigenen persönlichen Realität begeben, sehen wir, dass diese Linse sich durch viele andere Linsen, in Ihrer eigenen Nähe, gefärbt wird, zum Beispiel durch Ihre Familie.

    Es ist eine mentale, emotionale und spirituelle Reflexion. Sie sind nicht physisch auf einer Suche durch die Augäpfel Ihres Bruders oder Schwester, dennoch fühlen Sie sie immer noch emotional, sehen Sie in Ihrem Kopf, und verbinden sich geistlich im Bereich wo alle Dinge eins sind.
    Freeman by Farshad Sanaee The Apple:

    Sobald wir erwachsen werden und die Heimat verlassen um Abenteuer zu erleben und die Welt zu sehen, verändert sich unser Blick auf genau diese Welt, weil unsere eigene persönliche Linse jetzt die Daten aus vielen anderen Linsen und Sichtweisen, als je zuvor, aufnimmt und wir verändern, wer wir sind.
    My good friend and artist, Eva Sullivan paints like no other.:

    Der spirituelle Weg ist der des Lernenden. Wenn wir anerkennen, dass wir von jedem lernen können, öffnet sich unsere Realität und wird größer. Es gibt mehr Möglichkeiten, mehr Verbindungen, die zu machen sind, und Sie begreifen, dass Sie zu mehr fähig sind (tun können), als Sie jemals vorher dachten.

    Auf diese Weise beginnen wir zu lernen und mit Klarheit durch das geistige Auge zu sehen. Wir können den kollektiven Geist sehen und beginnen zu verstehen, warum Leute in Arten und Weisen handeln, wie sie es tun, und wir beginnen zu lernen in einem Weg zu kommunizieren, um uns selbst und andere um uns herum emporzuheben.

    In der größten und vielleicht einfachsten Form, führt es uns wirklich zu einer sehr einfachen aber dennoch allumfassenden Idee zurück:. Seien Sie eine gute Person!
    The great ascension:

    Wir alle haben einige schwerwiegende Entscheidungen zu treffen. Und sie werden kontinuierlich sein. Dabei geht es beim Denken auf zwei Beinen. Aber es impliziert, dass wir nicht sitzen sondern uns in der richtigen Haltung befinden. Da die steigenden Fluten, von sowohl geweckten aber auch schlafenden, reagierenden Menschen, weiterhin auf unsere Paradigmen einwirken, werden nur diejenigen, die sich der Natur der Bewusstseinsverschiebung hingeben, fähig sein auf die wahren Kenntnissen zuzugreifen um die richtigen Entscheidungen zu treffen und durch diese Zeit zu navigieren.

    Finden Sie die Welle in sich. Sie ist da und wächst!

  9. XYZ
    Februar 1, 2016 um 1:00 pm

    Es ging und geht immer um einen Platz im natürlichen kollektiven Bewußtsein – sozusagen um die ‚Unsterblichkeit der Erinnerung‘.

    Daher wähle klug, wem du einen Platz in dir einräumst und damit am Leben erhältst!

    Alle Lügen bauen auf der unbewußten Wahrheit auf und werden durch die bewußte Wahrheit entlassen.

  10. tulacelinastonebridge
    Februar 1, 2016 um 1:02 pm

  11. Fluß
    Februar 1, 2016 um 1:19 pm

    … was vielleicht weiterhilft (manchem) ist die NDR-Talkshow von Frei-TAG, wurde heute auf 3Sat wiederholt. Der Buchautor ist sehr interessant und dieser Komiker/Kabarettist Florian Schneider, der übrigens auch die 30-Meter-Belästigungs-Meile zum Klo aufm Oktober-Fest erwähnte und noch viel mehr.
    Der Autor ist auch Kabarettist und das Buch handelt genau von diesen Themen – die 3D-Welt, natürlich als Science-Fiktion (Fikt ION ).

    • Fluß
      Februar 1, 2016 um 1:23 pm

      … da alles Energie ist und alles in-ein-ander-fließt bzw. be-ein-fluss-t ist es auch ein Eindringen, nur wird es nicht gesehen – so-was wird gespürt.

  12. Fluß
    Februar 1, 2016 um 2:44 pm

  13. Fluß
    Februar 1, 2016 um 10:03 pm

    • Fluß
      Februar 1, 2016 um 10:20 pm

      http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Schoene-neue-Welt.php

      2013: Schöne neue Welt

      Die beiden großartigsten Visionen einer zukünftigen Anti-Utopie sind die beiden Romane „1984“ von George Orwell und „Schöne neue Welt“ von Aldous Huxley. Diejenigen, die sich noch Gedanken über die Art unseres Niedergangs in die totale Konzernherrschaft machen, streiten sich heftig darüber, wer von beiden Recht hatte. Werden wir, wie Orwell schrieb, in einem repressiven Überwachungs- und Sicherheitsstaat enden, der uns mit grausamen und brutalen Methoden kontrolliert? Oder werden wir, wie Huxley annahm, von der Unterhaltungsindustrie und dem Showbusiness eingelullt, technologischen Neuerungen verfallen und vom Konsumrausch benebelt, unsere Unterdrückung sogar willkommen heißen? Wie es scheint, haben beide Autoren Recht behalten. Huxley sah die erste Stufe unserer Versklavung voraus und Orwell die zweite.

      Der Staat der Konzerne hat uns nach und nach entmachtet, indem er uns – wie Huxley es vorhersah – mit betörenden Sinneseindrücken, billigen Massenprodukten, unbegrenzten Krediten, politischem Theater und ununterbrochenem Entertainment manipulierte. Während wir uns ablenken ließen, wurden nach und nach alle Regularien, die einst die Raubgier der Konzerne gezügelt haben, einfach abgeschafft, die Gesetze, die uns einmal geschützt haben, wurden umgeschrieben, und – ohne es zu merken – wurden wir immer ärmer gemacht. Jetzt, nachdem der Kredithahn zugedreht ist, die guten Jobs für die Arbeiterklasse für immer verloren sind und auch die billige Massenware unbezahlbar geworden ist, gleiten wir unaufhaltsam aus der „schönen neuen Welt“ in die in „1984“ beschriebene offene Unterdrückung hinüber. Der durch riesige Schulden, endlose Kriege und die Habgier der Konzerne völlig abgewirtschaftete Staat steht vor dem Bankrott. Es wird Zeit, dass Orwells Großer Bruder die Fühlkinos, die Gruppensex-Treffen und Kinderbelustigungen Huxleys abschafft. Wir bewegen uns aus einer Gesellschaft, in der wir uns mit Lügen und Illusionen manipulieren ließen, in einen Zustand totaler offener Kontrolle.

      Orwell warnte vor einer Welt, in der Bücher verboten sind. Huxley warnte vor einer Welt, in der niemand mehr Bücher lesen will. Orwell warnte vor einem Staat, der die Menschen durch einen endlosen Krieg ständig in Angst hält. Huxley warnte vor der Zerstörung der Kultur durch seichte Vergnügungen. Orwell warnte vor einem Staat, in dem jedes Gespräch, ja sogar jeder Gedanke überwacht und jeder Dissident brutal bestraft wird. Huxley warnte vor einem Staat, in dem sich die Bevölkerung nur noch mit Trivialitäten und Klatsch beschäftigt und nicht mehr an der Wahrheit und wirklich wichtigen Informationen interessiert ist. Orwell glaubte die kommende Unterdrückung erschrecke die Menschen. Huxley ging davon aus, dass die Menschen ihrer Unterdrückung ruhig und gleichgültig entgegensehen. Jetzt wissen wir, dass Huxley nur die Vorstufe der Zustände anprangerte, die Orwell vorhersah. Huxley beschrieb den Prozess, der uns zu Komplizen unserer eigenen Versklavung machte. Orwell beschrieb den Endzustand unserer Versklavung. Jetzt, nachdem die Machtergreifung der Konzerne abgeschlossen ist, stehen wir nackt und wehrlos da. Wir beginnen zu verstehen, was schon Karl Marx wusste: Der entfesselte, unregulierte Kapitalismus ist eine brutale, (konter-)revolutionäre Kraft, die Menschen und Umwelt bis zur Erschöpfung oder bis zum Zusammenbruch ausbeutet.

      „Die Partei (des Großen Bruders) will die Macht nur um ihrer selbst willen,“ schrieb Orwell in „1984“. „Wir sind nicht am Wohlergehen der Menschen interessiert; uns interessiert ausschließlich die Macht – weder Reichtum, noch Luxus oder ein langes glückliches Leben, nur die Macht, die absolute Macht. Was absolute Macht bedeutet, werden Sie bald verstehen. Wir unterscheiden uns von allen Oligarchien der Vergangenheit dadurch, dass wir wissen was wir tun. Alle unsere Vorgänger, sogar diejenigen die uns ähnelten, waren Feiglinge und Heuchler. Die deutschen Nazis und die russischen Kommunisten bedienten sich ähnlicher Methoden wie wir, aber sie hatten beide nicht den Mut, sich ihre eigenen Motive einzugestehen. Sie gaben vor – ja vielleicht glaubten sie es sogar – sie hätten die Macht nur widerwillig und vorübergehend ergriffen, und gerade um die Ecke läge das Paradies, in dem alle Menschen frei und gleich sein könnten. Wir sind nicht wie sie. Wir wissen, dass niemand, der die Macht an sich reißt, sie jemals wieder abgeben will. Die Macht ist nicht nur ein Mittel (zu irgendeinem Zweck), sie ist das Endziel. Man errichtet keine Diktatur, um eine Revolution einzuleiten; man macht eine Revolution, um eine Diktatur zu errichten. Das Ziel der Verfolgung ist die Verfolgung. Das Ziel der Folter ist die Folter. Das mit der Macht verfolgte Ziel ist die Macht.

      „Der politische Philosoph Sheldon Wolin benutzt in seinem Buch „Democracy Incorporated“ den Begriff „invertierter Totalitarismus“, um unser politisches System zu beschreiben. (Da „invertiert“ umgedreht oder umgekehrt bedeutet, ist damit wohl gemeint, dass mit Methoden gearbeitet wird, die das Gegenteil von totalitär zu sein scheinen.) Das ist ein Begriff, der Huxley gefallen hätte. Im invertierten Totalitarismus werden die von den Konzernen entwickelten Technologien der Kontrolle, Einschüchterung und Massenmanipulation, die viel wirkungsvoller als die früher in totalitären Staaten angewendeten Methoden sind, durch den falschen Glanz, die lauten Töne und den Überfluss der Konsumgesellschaft (zu dem immer weniger Menschen Zugang haben) wirksam kaschiert. Die Herrschaft der Konzerne verbirgt sich hinter einer von Werbe- und Unterhaltungsindustrie errichteten Nebelwand, und der schillernde Materialismus der Konsumgesellschaft verschlingt uns von innen heraus. Die Konzerne nehmen weder Rücksicht auf uns Menschen, noch auf unseren Staat. Sie mästen sich an unseren Leibern.

      Der von den Konzernen beherrschte Staat wird nicht mehr durch einen Demagogen oder charismatischen Führer repräsentiert. Die Konzerne bleiben anonym und gesichtslos. Sie heuern sich nur attraktive Sprachrohre wie Barack Obama an, kontrollieren aber selbst die Wissenschaften, die technologische Entwicklung, das Erziehungswesen und die Beeinflussung der Bevölkerung durch die Massenmedien. Sie kontrollieren die Botschaften, die Filme und das Fernsehen übermitteln. Und wie in dem Roman „Schöne neue Welt“ benutzen sie diese Kommunikationsinstrumente zur Absicherung ihrer Tyrannei. Wie Wolin schreibt, wird durch unser System der Massenbeeinflussung „alles blockiert oder eliminiert, was die Menschen qualifizieren oder auf andere Gedanken und ins Gespräch miteinander bringen könnte, und ebenso alles, was die totale Herrschaft der Konzerne schwächen oder beeinträchtigen könnte“.

      Das Ergebnis ist ein sehr einseitiges Informationssystem. Bekannte Hofschranzen, die sich als Journalisten, Experten oder Sachverständige verkleiden, nehmen sich unserer Probleme an und erklären uns geduldig, wie sie einzuordnen sind. Alle, die abweichende Meinungen vertreten, werden als irrelevante Außenseiter, Extremisten oder Vertreter der radikalen Linken diffamiert. Weitsichtige Sozialkritiker – von Ralph Nader bis Noam Chomsky – werden einfach totgeschwiegen. Akzeptierte Meinungen bestätigen sich gegenseitig. Unter der Vormundschaft dieser Hofschranzen der Konzerne entsteht – wie schon Huxley vorhersah – eine Welt möglichst unbeschwerter Konformität, geprägt von einem grenzenlosen, am Ende aber fatalen Optimismus. Wir verschwenden unsere Zeit mit dem Kauf von Produkten, die angeblich unser Leben verändern, uns schöner, selbstsicherer oder erfolgreicher machen sollen, während wir gleichzeitig unserer Rechte, unseres Geldes und unserer Einflussmöglichkeiten beraubt werden. Alle Botschaften, die wir über dieses System der Massenbeeinflussung empfangen – sei es durch die Abendnachrichten oder durch Talk-Shows wie „Oprah“ – versprechen uns immer ein glänzenderes und glücklicheres Morgen. Das ist, wie Wolin nachweist, „die gleiche Ideologie, die Konzernmanager Gewinne übertreiben und Verluste verheimlichen lässt – und alles mit lachendem Gesicht“. Weiter schrieb Wolin: „Wir sind entzückt über dauernde technologische Fortschritte, die uns neue persönliche Fähigkeiten, ewige Jugend, durch Chirurgie zu bewahrende Schönheit und in Sekundenbruchteilen ablaufende Aktionen ermöglichen sollen: Eine Kultur voller Träume über immer neue Kontrollmöglichkeiten, deren Befürworter anfällig für Fantasien sind, weil ihre überwiegende Mehrheit zwar über eine ausgeprägte Vorstellungskraft, aber kaum über wissenschaftliche Kenntnisse verfügt.“

      Unsere Produktionsbetriebe sind zum großen Teil demontiert worden. Spekulanten und Betrüger haben nicht nur die US-Staatsfinanzen geplündert, weitere Milliarden Dollars haben sie den kleinen Aktionären gestohlen, die Geld für ihren Ruhestand oder das Studium ihrer Kinder angelegt hatten. Bürgerrechte wie der Schutz vor Inhaftierung ohne richterliche Anordnung und vor nicht genehmigtem Abhören wurden uns genommen. Grundlegende staatliche Dienstleistungen wie das öffentliche Bildungssystem und die staatliche Gesundheitsfürsorge wurden privaten Konzernen übertragen, damit sie auch daraus ihren Profit schlagen können. Die Wenigen, die ihre Stimme dagegen erheben, die sich weigern, in das Loblied auf die Konzerne einzustimmen, werden von den Konzernoberen als Sonderlinge lächerlich gemacht.

      Der von den Konzernen beherrschte Staat hat auch die Einstellungen und Haltungen seiner Bürger zu seinen Gunsten beeinflusst, wie es Huxley schon in seinem Buch „Schöne neue Welt“ beschrieben hat. Bernard Marx, eine der Hauptfiguren dieses Buches, wendet sich frustriert an seine Freundin Lenina:

      "Möchtest du nicht frei sein, Lenina?" fragt er sie.
      
      "Ich weiß nicht, was du meinst. Ich bin doch frei, so frei, dass ich eine wunderbare Zeit erlebe. Heutzutage sind doch alle glücklich."
      
      Er lachte "Ja, heutzutage hat jeder glücklich zu sein. Das lernen die Kinder ja schon mit fünf Jahren. Aber möchtest du nicht anders frei sein, damit du auch anders glücklich sein könntest, Lenina? Zum Beispiel auf deine eigene Weise und nicht wie alle anderen?"
      
      "Ich weiß nicht, was du meinst," wiederholte sie noch einmal.
      

      Die Fassade bröckelt. Und weil immer mehr Leute begreifen, dass sie nur benutzt und ausgeraubt wurden, können wir schnell aus der „Schönen neuen Welt“ Huxleys in Orwells „1984“ befördert werden. Die Bevölkerung wird sich bald mit einigen sehr unangenehmen Wahrheiten konfrontiert sehen. Die gutbezahlten Jobs wird es nicht mehr geben. Durch das größte Defizit der menschlichen Geschichte sind wir in eine so gewaltige Schuldenfalle geraten, dass der von den Konzernen beherrsche Staat die Chance nutzen wird, auch noch die letzten Reste sozialen Schutzes für seine Bürger – einschließlich der Sozialversicherung – zu beseitigen. Unser Staat ist von einer kapitalistischen Demokratie zum Neo-Feudalismus übergegangen. Und wenn diese Wahrheiten bekannt werden, wird Wut die von den Konzernen verordnete lustvolle Angepasstheit ersetzen. Wegen der zunehmenden Hoffnungslosigkeit in unseren Industriebrachen, in denen etwa 40 Millionen US-Amerikaner in Armut und mehrere zehn Millionen „knapp über der Armutsgrenze“ leben, keine Kredite mehr bekommen und ihre Familien nicht mehr vor Zwangsversteigerungen, Zugriffen von Banken und unbezahlten Arztrechnungen bewahren können, wird der invertierte Totalitarismus bald nicht mehr funktionieren.

      Wir leben zunehmend in Orwells Ozeanien und nicht mehr in Huxleys Weltstaat. Bei uns hat Osama bin Laden die Rolle übernommen, die der Bösewicht Emmanuel Goldstein in dem Roman „1984“ spielt – das der Bevölkerung präsentierte Gesicht des Terrors. In dem Roman beherrschen Goldsteins üble Machenschaften und heimlichen Gewaltakte die Abendnachrichten. Goldsteins Bild erscheint jeden Tag auf den Fernsehschirmen Ozeaniens – als fester Bestandteil des täglich landesweit ausgestrahlten Rituals „Zwei Minuten Hass“. In dem Roman heißt die tägliche Botschaft: Goldstein wird euch töten, wenn euch der Staat nicht schützt. Bei uns ist es Osama bin Laden, der als Rechtfertigung für alle Exzesse in dem „titanischen Kampf“ gegen den durch ihn personifizierten „Terrorismus“ herhalten muss.

      Die psychologische Folter des einfachen Soldaten Bradley Manning, (der WikiLeaks die geheimen US-Dokumente zugespielt haben soll) und nun seit sieben Monaten in Einzelhaft gehalten wird, ohne irgendeines Verbrechens angeklagt zu sein, erinnert an die zermürbende Behandlung des Dissidenten Winston Smith am Ende des Romans „1984“. Manning wird als „Häftling unter strengster Aufsicht“ im Gefängnis der Basis Quantico der Marineinfanterie in Virginia festgehalten. 23 von 24 Stunden ist er ganz allein in seiner Zelle. Er hat keine Möglichkeit, sich durch Übungen fit zu halten. Ein Kissen oder Decken für sein Bett werden ihm verweigert. Armeeärzte haben ihn mit Antidepressiva vollgestopft. Die groben Foltermethoden der Gestapo wurden durch raffiniertere Orwellsche Techniken ersetzt, die von Psychologen der Regierung entwickelt wurden, um Dissidenten wie Manning in willenlose Wesen zu verwandeln. Mit der Seele brechen sie auch den Körper, sogar effektiver. Jetzt können wir alle in den gefürchtete Raum 101 aus Orwells Roman gebracht werden, wenn man uns willfährig und unschädlich machen will. Dieser „speziellen administrativen Behandlung“ werden regelmäßig unsere Dissidenten unterzogen – auch der („Terrorverdächtige“) Syed Fahad Hashmi, der unter ähnlichen Bedingungen seit drei Jahren auf seinen Prozess wartet. Mit diesen Foltertechniken wurden schon Tausende von Häftlingen in unseren „Black Sites“, den geheimen Gefängnissen auf der ganzen Welt, psychisch fertig gemacht. Es sind auch die üblichen Kontrollmechanismen in unseren Haftanstalten höchster Sicherheitsstufe, in denen unser von den Konzernen beherrschter Staat Krieg gegen die politisch gefährlichsten Afroamerikaner aus der Unterklasse führt. Das alles sind Anzeichen dafür, dass gerade ein Wechsel von Huxleys Vision zu Orwells Vision stattfindet.

      „Du wirst niemals wieder zu normalen menschlichen Gefühlen fähig sein,“ wird Winston Smith von seinem Peiniger in dem Roman „1984“ eröffnet. „Du wirst innerlich tot sein und niemals wieder Liebe, Freundschaft oder Lebensfreude empfinden, lachen können oder neugierig, mutig oder solidarisch sein können. Du wirst innerlich hohl sein. Wir werden dich ganz leer pressen und dir dann unsere Ansichten eintrichtern.“

      Die Schlinge wird immer enger. Das Zeitalter des Amüsements wird durch das Zeitalter der Unterdrückung ersetzt. Unsere Regierung überwacht bereits die E-Mails und Telefongespräche mehrerer zehn Millionen US-Bürger. Wir sind die am schärfsten überwachte und ausspionierte Gesellschaft der menschlichen Geschichte. Der Alltag von immer mehr Menschen wird von Dutzenden von Überwachungskameras kontrolliert. Unsere Neigungen und Gewohnheiten werden im Internet registriert. Man erstellt elektronische Profile von uns. Unsere Körper werden auf Flughäfen betatscht und mit Scannern durchleuchtet Durch öffentliche Bekanntmachungen, Autoaufkleber und Plakate im öffentlichen Nahverkehr werden wir ständig aufgefordert, verdächtige Aktivitäten zu melden. Der Feind lauert überall.

      Wer diese mit dem Krieg gegen den Terror – der sich schon bei Orwell endlos hinzieht – begründeten Maßnahmen in Frage stellt, wird brutal zum Schweigen gebracht. Die drakonischen Sicherheitsmaßnahmen, die während der G-20-Gipfel in Pittsburgh und Toronto gegen die Protestierenden ergriffen wurden, standen in keinem Verhältnis zu deren (friedlichen) Aktivitäten in den Straßen. Man sandte aber eine klare Botschaft aus: „VERSUCHT DAS NIE WIEDER!“ Das Vorgehen des FBI (der US-Bundespolizei) gegen Kriegsgegner und Palästina-Aktivisten, das Ende September in der Durchsuchung von Häusern und Wohnungen in Minneapolis und Chicago gipfelte, war nur ein Vorbote der Maßnahmen, die bald gegen alle ergriffen werden, die es noch wagen, sich dem offiziellen Neusprech unseres von den Konzernen kontrollierten Staates zu widersetzen. Nach dem Vorbild der Orwellschen Gedankenpolizei haben die FBI-Agenten Handys, Computer, Dokumente und andere private Unterlagen beschlagnahmt. 26 der Aktivisten haben mittlerweile Vorladungen zu Gerichtsverhandlungen erhalten. Diese Vorladungen stützen sich auf ein Bundesgesetz, das „die materielle oder finanzielle Unterstützung ausländischer Terrororganisationen“ verbietet. Der Große Bruder benutzt den Terrorvorwurf sogar bei Menschen, die wirklich nichts mit irgendwelchen Terroristen zu tun haben, als Allzweckwaffe, um uns vor uns selbst zu schützen.

      „Erkennt ihr jetzt langsam, welche Welt wir schaffen werden?“ schrieb Orwell. „Sie ist das genaue Gegenteil der dummen, auf Genuss ausgerichteten Utopien, die sich die alten Reformer vorgestellt haben. Wir schaffen eine Welt der Angst, der Heimtücke und der Qualen, eine Welt, in der jeder auf jedem herumtrampelt, die umso gnadenloser wird, je weiter sie sich entwickelt.“

      Chris Hedges ist ein führender Mitarbeiter des Nation Institute. Sein neuestes Buch hat den Titel “Death of the Liberal Class” (Tod der liberalen Klasse).

      Übersetzung: Wolfgang Jung, luftpost-kl.de aus dem Jahre 2010

      So aktuell, wie wenn es heute geschrieben worden wäre
      Macht-Verfolgung-Folter
      „Der Zweck der Verfolgung ist die Verfolgung. Der Zweck der Folter ist die Folter. Der Zweck der Macht ist die Macht.“ (George Orwell, 1984)

  14. Ernst Duberr
    Februar 2, 2016 um 3:16 pm

    So ist es .Die Ur-Logen haben alles unter Kontrolle. Deshalb ist auch jede Demokratie eine Ausgeburt der Logen und damit ein Verbrechenskonstrukt zu Täuschung der dummen Massen .Wenn man auch nur den Versuch unternimmt, hierüber aufzuklären, wird man von den Massenidioten sofort als Verschwörungstheoretiker verunglimpft. Um Licht in das Dunkel zu bringen, müßte ein Mensch bereit sein, 50 Jahre lang intensiv zu lesen. Und dann hätte er/sie auch nur an der Oberfläche gekratzt.

    Dieses Freimaurergeschwür ist so alt wie die Menschheit und es wuchert jeden Tag weiter. Oben in der Spitze ist es satanistisch geprägt und geführt. Menschenopfer sind üblich. Inzwischen hat es sich über die ganze Welt ausgebreitet und reicht bis ins kleinste Dorf. Das sog. Freimaurervorfeld wie Rotary. Lions, Kiwanis organisiert inzwischen den kleinsten dörflichen Bürgerverein. Die Mitglieder werden geworben, indem man ihnen einflüstert, es sei eine Ehre und Auszeichnung in einem derartigen Service-Club aufgenommen zu werden. Die Service-Clubs werden von der Loge BNAI BRiTH in New York verwaltet und erhalten von dort ein Patent. Für dieses Patent müssen Mitgliedsbeiträge abgeführt werden. Man stelle sich vor, ein Bund von grundsätzlich gutwilligen, altruistisch eingestellten Menschen in einem Dorf in Deutschland läßt sich von einem Verbrecherverbund in New York eine GENEHMIGUNG aufschwatzen, um Gutes zu tun. —- Wie tief sind wir gesunken? Wie doof ist unsere Mittelschicht? Denn dort wird gesammelt und geräubert. Hin und wieder wird ein Scheck mit viel Propaganda an den Kindergarten gereicht, aber trotzdem fließen natürlich Unmengen an Geld an die jüdischen Verwalter in New York.

    Weil diese Maurergeschwür so riesig und undurchdringbar ist, sind wir tatsächlich dem SCHICKSAL ausgeliefert. Wir können uns drehen und winden wie wir wollen. Wenn nun behauptet wird, es gäbe zwei unterschiedliche Richtungen, dann kann es durchaus wahr sein, aber dass es abermals nur eine Täuschung ist, ist genauso wahrscheinlich. Wie der Freimaurer Lenin sagte: Haltet den Dieb (als Methode). Letztlich müssen wir dieses Geschwür ertragen und erdulden, weil die Massen sich nicht bilden wollen, nicht lesen und sich lieber mit Ablenkungen wie Djungelkamp beschäftigen wollen. Von unseren Schulen können wir auch nichts erwarten. Staatslakaien und damit Freimaurergehilfen können nur noch unsere Jugend zerstören. Wir haben die A…karte gezogen. Nur eine Bloßstellung dieser AFFEN des Königs könnte helfen!

  15. Ernst Duberr
    Februar 5, 2016 um 10:13 am

    Wenn man die sog. RAKOWSKY-PROTOKOLLE liest , dann erfährt man von der Hauptperson ,die im GPU- Keller verhört wird , daß alle Freimaurer nach dem Endsieg der “ URLOGE“ verhaftet werden und umgebracht werden .Das ist ironischerweise das große Geheimnis , welches allen Freimaurer-Idioten versprochen wurde .Das ist dann der Dank der Elite für die Wühlarbeit und den hinterlistigen Verrat an den Völkern , den diese eitlen ,dummen Mitläufern in Jahrhunderten geleistet haben .Die Hauptperson sagt im GPU- Keller , das sie sich schon auf die dummen Gesichter freue , wenn das versprochene große Geheimnis für den Bruder Maurer der eigene Tod sei . Der Kopfschuss für der Verräter , denn die Elite liebt den Verrat , aber nicht den Verräter . Und das ist wirklich zu begrüßen . HORRIDO !

  16. Februar 5, 2016 um 10:39 am

    Danke für den Hinweis auf die RAKOWSKY-PROTOKOLLE, über die lupo cattivo wie folgt etwas bringt:

    (…) »daß Rothschild als Vertreter des Kapitalismus und Marx als Begründer des Kommunismus gleichen Ursprungs sind, gleichartige Interessen vertreten und derselben Sache dienen, während sie sich nur scheinbar gegenseitig bekämpfen. (…)

    Was Rakowsky seinem Vernehmer so nebenbei erklärte, war nichts anderes als der Ursprung des Pentagramms, des fünfzackigen Sterns, der ebenso symbolhaft das bolschewistische Rußland wie das kapitalistische Amerika ziert, die fünf Brüder Rothschild markiert, die jeweils in Frankfurt, London, Paris, Wien und Neapel das Kapital schlechthin vertraten; ebenso ist dieses Pentagramm aber auch zugleich die Symbolik der Freimaurerei.

    (…) Die rote Fahne, die rote Armee, der rote Platz in Moskau, niemand vermag genau zu erklären, wer wann und warum dieses Rot als Symbol der kommunistischen Weltrevolution beschlossen hat. Das rote Schild über dem ‘Comptoir’ der Geldwechselstube in der Judengasse von Frankfurt zieht sich hingegen wie ein roter Faden vom kommunistischen Gedankengut Adam Weishaupts bis hin zum unvorstellbaren Terror Stalins.

    Als Kuzmin betroffen fragte, ob die Freimaurer dazu bestimmt seien, durch die Hände der Revolution zu sterben, die sie selbst herbeigeführt habe, sagte Rakowsky: ‘Ganz richtig. Sie haben eine tief geheim gehaltene Wahrheit formuliert. Ich bin Freimaurer… Ich werde Ihnen also das große Geheimnis sagen, das man immer dem Freimaurer zu enthüllen verspricht – aber das man ihm weder im 25., noch im 33., noch im 93., noch im höchsten Grad enthüllt. Ich kenne dieses Geheimnis nicht, weil ich Freimaurer bin, sondern weil ich zu ‘Jenen’ gehöre.’

    (…) Schon die französische Revolution sollte ja, wie Adam Weishaupt gehofft hatte, die Initialzündung für die Komintern, die kommunistische Internationale, gewesen sein. Doch es war Napoleon Bonaparte, der sie wieder in einen französischen Nationalismus zurückverwandelt hatte. (…) Eines Tages, so Rakowsky, “habe sich der Jude Mardochai unter dem Namen Karl Marx um Aufnahme in den von Adam Weishaupt gegründeten Illuminaten-Orden beworben.”

    Über den Einfluß von »Jenen« auf die Errichtung des Dritten Reiches in Deutschland sagte Rakowsky: »’Im Jahre 1929, als die nationalsozialistische Partei an ihrer Wachstumskrise litt und ihr die Geldmittel ausgingen, sandten ‘Jene’ ihm (Hitler) einen Botschafter. Ich kenne sogar seinen Namen, es war ein Warburg.’

    (…) Er sagte, er sei von einer Finanzgruppe der Wallstreet abgesandt. (…)Rakowksy offenbart überhaupt, daß »Jene«, welche seit der Französischen Revolution die Geschicke und Geschichte manipuliert, initiiert und gelenkt haben, in der Geschichtsliteratur gar nicht existieren. (…) Wo immer sich Amerika in den weit über 100 Kriegen und Revolutionen nach 1945 eingemischt hat, muß man sich jene im Hintergrund befindliche Schattenregierung vorstellen, die jede vernünftige Konfliktlösung durch scheinbare Kompromisse verhinderte und somit neue Konfliktstoffe hinterließ. (…) Schließlich sind die verhaßten Protokolle als Fälschungen erklärt und aus wohl allen Bibliotheken verschwunden, weil sie eine neue Weltordnung prophezeien, auf die sich die Geschichte und Politik zielstrebig hin-entwickelt hat.«

    Rakowskij‑Protokoll (Voll-Text) Sowjetdiplomat, Trotzkist und Hochgradfreimaurer will Stalins Genickschuß entgehen und packt deshalb aus über JENE, die sich anmaßen, im Hintergrund das Geschick der Menschheit zu lenken. hier weiter

  17. Februar 5, 2016 um 5:23 pm

    Hier kommt ein Ausschnitt der Mitschrift eines Interviews, das mit einem „rumänischen“ Jungen geführt wurde und darstellt, wer hier auf der Erde das Sagen (noch) haben soll:

    D: Vor ca. 6500 Jahren haben sich die Annunaki wegen der Massenaufstände so entschieden, dass sie sich zurückziehen, aber nicht wortwörtlich, nur um dann im Hintergrund arbeiten zu können. Deshalb haben sie ein paar Geheimgesellschaften entwickelt und im Wesentlichen haben sie die momentanen Religionen gestaltet. Sie haben Pfarrer ausgebildet und haben diese eingesetzt, die sie bedienen. Sie haben ein paar Dogmen und Halbwahrheiten eingeführt, was sehr wirksam schien, weil die Menschenmassen anfingen, sie zu verehren und auf sie zu hören.
    A: In der Vergangenheit existierten tatsächlich Menschenopfer zur Götterverehrung.
    D: Ja. Sie waren die gleichen Götter. Aber diese Ritualmorde werden auch noch heute ausgeübt. Du musst verstehen, dass sie von diesen Dingen abhängig sind, weil es für sie das Leben bedeutet. Ein Ziel solcher Geheimgesellschaften ist es, deren Lehren weiterzugeben. Heute finden wir diese Organisationen überall auf der Erde und in allen gesellschaftlichen Schichten sind sie aktiv.
    A: Wie machen sie das?
    D: Sie arbeiten über die Regierung mit so genannten Institutionen oder Firmen, Bankensystemen, Militär, Polizei, Justiz, Schulen, Medien. Sie sind überall und das können sie diesen Menschen danken, die ihnen dienen, die sie dafür ausgebildet haben und die so weiter ausbilden usw. …. Sie sind diejenigen, die momentan uns und die Welt beherrschen.
    A: Gut, aber wie haben sie es geschafft?
    D: Sie vertreten eine alte Rasse. Ihr Wissen ist uralt und sehr entwickelt. Sie beherrschen die Materie, kennen die gesamten Aspekte des Universums, sind ausgezeichnete Astrologen. Sie können den menschlichen Geist beeinflussen, das Wetter, die Energie, die seelische Ruhe, mit einem Wort, sie machen das immer und so oft sie es wollen. Sie benutzen die Religionen, um zu ihren Gunsten falsche, unnatürliche Lehren in die Menschen einzupflanzen. Sie haben es die Menschen glauben lassen, dass die Astrologie und das geübte Wissen Satanslehren sind. Sie haben im Menschen die Vorstellungen geweckt, dass die Träume vom Teufel stammen, obwohl der Teufel – so wie wir es uns vorstellen – gar nicht existiert und die Träume in Wahrheit das Tor zwischen dem Universum und der Matrix sind. Das ganze Potential der Erdstrahlen und energetisch günstiger Plätze haben sie mit Denkmälern oder besonderen Gebäuden bebaut, um sie damit zu vernichten. Sie wollten auf keinen Fall die Verdummung der Bewohner stören.
    A: Und wie sind sie die Weltregierer geworden?
    D: Mit Hilfe flexibler Dogmatismen der Religionen haben sie ein Vernichtungsprogramm gegen die Intuition eingerichtet und mit Hilfe der Politik und der Banksysteme, die ihre Ziele verfolgen. Sie sind im Wesentlichen unser Geld. Sie geben uns Essen, Wärme, Wohnungen, Schulen, Freiheit, Gesundheit und absolut alles sichern sie für uns. Die königlichen Familien sind ihre geradlinigen Abstammungen. In unseren Präsidenten fließt ihr Blut. Jeder steht in irgendeiner Form mit dieser Geheimgesellschaft in Verbindung.
    A: Aber sind sich diese königlichen Familien oder Präsidenten dessen bewusst?
    D: Ja. Sie kennen ihre Abstammungen, achten sie und sind einverstanden mit den Beschlüssen der Organisation. Sie sind die, die manipulieren, regieren und unser Leben bestimmen. Wir sind für sie geboren und sterben auch für sie.
    A: Aber es existieren auch spirituelle Bewegungen, die das wissen und auch erzählen.
    D: Es ist richtig, aber genau davon sind einige, die sie unterstützen, speziell deshalb, um Zugang zu Informationen zu haben, um dann alles verdrehen zu können.
    A: Das bedeutet, dass es ein Teufelskreis ist. Egal was wir machen, wir bleiben Sklaven.
    D: Nein. Wir müssen auf unsere Seelen hören. Das ist das Wichtigste! Niemand steht über dem Erschaffer, wir sind alle gleich, so hat keiner ein Recht, vorzusagen, wie wir denken, glauben oder lernen sollten.
    A: Aber die Wissenschaft ist nützlich. Mit ihrer Hilfe entwickeln wir uns und lernen bestimmte Sachen.
    D: Die Wissenschaft gehört auch ihnen. Irgendwie hat der Glaube ihre Funktion übernommen. Die momentane Wissenschaft kann nichts mit der wahren Matrix anfangen. Das ist eine indoktrinierte Wissenschaft, eine solche Wissenschaft, die sie deshalb erschaffen haben, damit sie alles durcheinander bringen, was mit der Wahrheit absolut nichts zu tun hat. Zu einem besonderen Zeitpunkt der menschlichen Evolution tauchen Zweifel auf gegen die Glaubens-Dogmen und dann müssen die Annunaki eine Möglichkeit finden, weiter regieren zu können, weiter ihre Lehren einpflanzen, Verdummungen fortsetzen zu können. So ist die Wissenschaft aufgebaut!
    A: Aber wovor haben sie Angst?
    D: Vor dem Moment, in dem der Mensch aufwacht und versteht, dass mehr als nur sein Körper existiert, dass er Teil ist von der universellen Bewusstheit. Dass er frei und unendlich ist, genauso wie der Erschaffende.
    A: Und was ist, wenn wir draufkommen? Nichts!
    D: Die Menschen besiegen sie und verjagen sie (die Annunaki). Das Problem ist nur, dass sie nirgendwohin gehen können. Ihr Planet ist am Ende, andere Himmelskörper sind für sie nicht mehr erreichbar. Sie sind an einem Punkt in der Matrix gefangen, wo die Matrix sie als Rasse modifiziert. Vorher vernichtet sie sie, dann werden sie umgewandelt. Das wollen sie aber nicht. Sie haben Angst davor.
    A: Ich verstehe immer noch nicht, wieso können sie alles tun, was sie tun wollen?
    D: Wenn sie alles in der Hand haben und alles lenken, wer könnte sie enthüllen? Jeden, der versucht, etwas darüber zu sagen, stempeln sie als Satan, verrückt oder bösartig ab. Unsere Schattenführer haben perfekte Programme aufgebaut, die den Geist und die Gefühle manipulieren. Sie bestimmen, wie wir denken, an was wir glauben, wie wir reagieren, was wir essen, trinken und hören sollten. Ohne Ausnahme ist alles einprogrammiert, ausgerechnet und vollendet. Sie haben nichts vergessen. Erinnere Dich, wenn ein Forscher eine solche Entdeckung macht, die ihnen nicht passt, dann springen Hunderte auf, um Widerstand zu leisten, aber wenn sie ein wissenschaftliches Prinzip einführen wollen, kommen Hunderte, die das unterstützen. Es gibt tatsächlich noch solche Menschen, die sie nicht überzeugen können, die noch an das Gute glauben und das auch veröffentlichen. Diese schließen sie entweder aus, oder stempeln sie ab, oder sie verwickeln sie in einem Unfall, ziehen sie aus dem Verkehr durch Tod oder Selbstmord. Sie haben alles bis ins kleinste Detail ausgerechnet und kontrollieren dies auch.
    A: Gut, aber wenn es viele Menschen gäbe, die ähnlich denken würden, dann könnten sie dies alles nicht mehr machen. Sie können nicht den gesamten Planeten töten! Vielleicht existieren solche Menschen in diesem System, die das wissen und uns auch die Wahrheit erzählen würden.
    D: Jene in diesem System, die die Wahrheit kennen und das auch veröffentlichen möchten, die stellen sie auf die Seite, also bedeuten sie keine Gefahr, was aber die große Masse anlangt … Da sieht die Sache schon anders aus. Wir unterliegen mentaler Beeinflussung und wir sind auch mit Chemikalien kontrolliert und gelenkt.
    A: Chemikalien?
    D: Ja. Alles was wir als Lebensmittel, Getränke bekommen, Medikamente, das Wasser mit dem wir uns waschen, alles ist absolut programmiert.
    A: Könntest Du es ein wenig genauer erzählen?
    D: Alles sind Chemikalien, was sie zum Wasser und zu Lebensmitteln geben, die Konservierungsstoffe, Beilagen, Medikamente sind speziell so gemacht, dass das menschliche Gehirn auf bestimmte Stimulationen reagiert, oder im Gegenteil, nicht reagiert.
    A: Aber die Medikamente retten Leben!
    D: Ja, Manche…! Aber andere sind dafür entwickelt, dass der Mensch sich von seiner primären Quelle entfernt.
    A: Vielleicht, aber es ist sehr schwer, eine Grenzlinie zu ziehen. Was würden wir ohne Antibiotikum tun…
    D: Die Impfstoffe sind der größte Betrug überhaupt! Diese greifen das Immunsystem an. Ich habe mich sehr schlecht gefühlt bei der letzten Impfung, wozu sie mich gezwungen haben. Ich habe klar gesehen, wie die in den Körper eingebrachten Mikroben die Chakren angegriffen haben, so haben sie sie destabilisiert, dass mein ganzer Körper zitterte, die Lymphknoten und die Drüsen negativ beeinflusst haben.

    ….

    Fundstelle: Bedeutungsvolle Mitteilungen von David, dem Inuakiner

    Hier ist noch ein Video zu den Interviews mit David, das 2008 aufgenommen wurde:

  18. luna
    Februar 5, 2016 um 9:21 pm

    Nur mal so:

    Twitter hat gestern begonnen, die Accounts von einigen (m.E. sachlichen und gemässigten) regierungskritischen Usern zu sperren, das war’s dann langsam aber sicher mit der Meinungsfreiheit.

    Und wenn man sich die ganzen Mainstream Nachrichten bzw. Polit-Talks anschaut, sitzt man angesichts der Lügen und der Propaganda nur noch mit offenem Mund vor dem TV. Da ist inzwischen ja fast jedes Wort gelogen bzw. ich glaube, die meisten wissen gar nicht mehr, was sie da eigentlich von sich geben.

    Geht auf einmal alles erschreckend schnell.

  19. Februar 6, 2016 um 11:04 am

    Auch er sagt: „Die Menschheit sein in einem kollektiven Arrest, gestaltet von außerirdischen Göttern.“

  20. Februar 6, 2016 um 11:15 am

    Und noch einer, der meint, dass Satan über die Welt herrscht:

  21. Februar 6, 2016 um 2:58 pm

    Was ein Sandkorn an einer Strandküste ist , ist auch diese Welt .
    Was ein Phantom ist, ist auch ein jeder, der eine oder andere Welt zu beherrschen versucht. Wer alles zu beherrschen versucht, doch von seinem Ego beherrscht ist, ist nur dessen Fußtretter.
    Was auf Ego gebaut wird, gehört dem Winde .

  22. Fluß
    Februar 6, 2016 um 6:27 pm

    *Es handelt sich hier um die Drohne Taranis. Taranis ist eine Drohne, die ein automatisiertes System an Bord hat. Theoretisch muss eigentlich noch jemand eine Drohne steuern, so war das jedenfalls in den letzten Jahren und Monaten. Ein Drohnenpilot, der fährt dann mit der Drohne so rum, und verübt seinen Anschlag.

    Tatsächlich versucht man das zu automatisieren. Wenn man von der Kybernetik ausgeht, nämlich der Regelung von Prozessen, dann gibt es ganz viele Prozesse, wo die Maschine einfach besser ist als der Mensch, wenn man die richtigen Daten hat. Das versucht man einfach auf der nächst höheren Ebene auch zu tun, mit dieser Drohne. Diese Drohne kann alleine entscheiden, wen sie tötet. Sie tut das aufgrund einer Pattern of Life Analysis. Sie saugt Daten, während sie da rum fliegt, von der Erde weg, mit der entsprechenden Technologie (Verbindungsdaten, Kommunikationsdaten), die werden an den Server übertragen, dort werden sie ausgewertet und ab einem bestimmten Punkt x entscheidet die Drohnen selbsttätig, ob jetzt vielleicht ein richtiger Zeitpunkt wäre, um die Person dort vorne mit der sehr verdächtigen Patterns of Life Analysis zu töten … der komische Typ da hinten … würde ich vielleicht auch töten, wenn ich eine Drohne wäre.

    Es geht hier also um Wahrscheinlichkeiten und Vorhersagen. Das bedeutet, dieser Typ wird auch dann getötet, wenn er noch gar nicht bewiesenermaßen Terrorist ist … sondern weil die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass er a) Terrorist ist und b) vielleicht demnächst einen Anschlag durchführt. Wir reden hier ernsthaft über Wahrscheinlichkeit, wir reden hier nicht von Schuld, nicht von Leuten, die schon etwas getan haben, sondern wir reden von Wahrscheinlichkeit. Will sagen: diese Patterns of Life. Der Mann war, oder die Frau war zum Zeitpunkt x am Ort y, hat 17 SMS ausgetauscht mit Person L, und dabei kam 3 oder 4 mal das Wort Bombe vor (jetzt mal sehr naiv zurückgeführt). Gleichzeitig hat er verdächtige Dinge eingekauft, mit seiner Kreditkarte, und hat sie sich schicken lassen … Das alles sind Patterns of Life. Das alles sind Verhaltensmuster, die zusammengeführt werden. Und jetzt ahnt ihr, warum diese Überwachung so aggressiv vorangetrieben wird. Denn je mehr Patterns aus eurem Leben man hat, desto einfacher wird es vorherzusagen, nach Betrachtung diese Menschen, wer jetzt demnächst Terrorist werden könnte.

    Wir befinden uns also auf einer Ebene, die mit diesen Patterns auf Live versucht, Terroristen auszuschalten, bevor sie terroristisch aktiv werden. Die Begründung ist da übrigens auch wieder, zurückgeführt auf Norbert Wiener, natürlich dass man Terroristen umbringen muss, bevor sie Anschläge ausüben, das häufig zitierte Pre-Crime … ihr versteht, in welche Richtung ich gehe.

    Das ist gar nicht alt, aus dem letzten Jahr, da hat tatsächlich eine Studie stattgefunden, vom MIT wiederum, wo man nachgewiesen hat, dass es möglich ist, wenn ich am Laptop auf meinem Schreibtisch ein Passwort eingebe, und auf dem gleichen Schreibtisch liegt ein Smartphone mit einem Erschütterungssensor, dann kann man mit den Erschütterungen, die man aus dem Telefon abliest, das Passwort auf dem Gerät daneben auslesen. Das zeigt euch wie tief das Ausmaß der Daten ist, die man bekommen könnte.

    Es gibt noch eine Reihe weiterer sehr »scary-er« Mechanismen. Diese Mechanismen beschreiben das, was heute möglich ist. Doch spannend wird es auf der Zielgeraden, was in der Zukunft möglich ist. Viel von dem was in der Zukunft möglich sein wird, das also, worauf die Datensammler hin arbeiten. Da geht es nicht nur um Terroristen. Das sagt man bloß, weil es eine nachvollziehbare Begründung ist, weil man den Leuten einen Grund geben will, warum es völlig normal ist, wenn man sie alle überwacht.*

  23. Februar 7, 2016 um 8:08 pm

    Tja, wer hätte das gedacht. Maria Magdalena und Jesus sind wieder unter uns. Hier spricht Maria Magdalena darüber, wie es früher war, und was wirklich gemeint war. Und am Ende klärt sie darüber auf, dass Jesus aktuell daran arbeitet, dass das menschliche Sklavensystem nun zum Ende kommt:

  24. Februar 7, 2016 um 10:18 pm

    Rom regiert noch immer?!?

  25. Fluß
    April 26, 2016 um 8:24 pm

Comment pages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: