Startseite > Gesellschaft > MitGefühl*

MitGefühl*

Der folgenden Beitrag wurde auf Facebook gepostet und ich möchte ihn nur mit einer Frage am Ende ergänzen, den ein Vater mit Blick auf die Erziehung seiner Kinder heute stellte ins Regel stellen:

Wenn wir oder unsere Kinder und Enkelkinder noch am Ende unseres Jahrhunderts auf der Erde leben wollen, müssten wir langsam damit aufhören, diesen Planeten in einen Ort zu verwandeln, wo all das weitgehend verloren gegangen ist, was unsere bisherige Entwicklung ermöglicht hat:

fruchtbare Böden, sauberes Wasser, gesunde Luft, und nicht zuletzt die unglaubliche Vielfalt an Lebensformen, die sich hier auf der Erde heraus gebildet hat.

Wir könnten nicht leben ohne die Pflanzen, nicht ohne die Tiere, ja noch nicht einmal ohne die Mikroben, die es alle schon lange vor uns gab und mit denen wir viel enger verbunden und von denen wir viel abhängiger sind, als wir uns das selbst einzugestehen bereit sind.

Wir könnten es uns eingestehen, wenn wir wollten. Aber wir tun es nicht. Weil man nur das wollen kann, was einem wirklich am Herzen liegt.

Wir wollen, dass unsere Kinder und Kindeskinder sich auf diesem Planeten zu Hause und geborgen fühlen, dass sie ihre vielfältigen Talente und Begabungen entfalten und ein glückliches Leben führen können. Wir wollen nicht, dass sie später einmal anklagend mit dem Finger auf uns zeigen und ratlos vor dem stehen, was wir aus unserer Erde gemacht haben.

Und so lasst uns einsetzen, für ein Leben mit den Strömen der Natur. Ein Leben ohne Kampf und Zerstörung der Harmonien von Mutter Erde. Mit unserem Vorbild kann unsere Arbeit, kann unser Nehmen und Geben wieder zum Teil des großen Naturkreislaufes werden.

Wettbewerb und Egoismus können in Grenzen gehalten werden. Wettbewerb, bei dem wir nicht in den Himmel wachsen, bei dem wir nicht auf die Idee kommen können, die ganze Welt zu beherrschen, das ist eine gesunde Kraft zur Stärkung unseres Daseins.

In einer Zeit, in der wir Menschen die Globalisierung leben, Konzerne mächtiger sind als ganze Nationalstaaten, die Finanzwirtschaft sich wichtiger wähnt als alles reale Arbeiten und Wirtschaften, in dieser Zeit wird unsere Anleitung zur Selbstbeschränkung, unser Gebot, nicht in den Himmel zu wachsen, zur wichtigen Wirtschaftstheorie, die hoffentlich bald den Eingang auch in unserer Universitäten findet.

VorUrteilslos jede Kreativität zulassen. Wettbewerb, ja unbedingt – aber in gesunden Grenzen, und schlussendlich die Kreislaufwirtschaft:

Alles, was wir der Natur entnehmen, wird unvergiftet oftmals wiederverwendet und am Ende zurückgegeben. Auf diesen Wegen werden wir die Heilung und Gesundung von Mutter Erde, dem großen, alles verwebenden Organismus, lernen.
#Cradle_to_Cradle#Raus_aus_der_Matrix#NEOFiT

***

Und nun noch kurz die Frage eines Querdenkers, die er heute auf Twitter stellte:

https://platform.twitter.com/widgets.js

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,
  1. Matt Kuechler
    Oktober 19, 2020 um 1:04 pm

    Klar, ich bin der allergrößte Depp hier! Um den Seelenweg nicht einmal gewusst – und auch total ahnungslos was hier überhaupt abläuft! Deshalb bin ich so lange ahnungslos umhergeirrt! Unfassbar und gemein!!!

  2. Gerd Zimmermann
    Oktober 19, 2020 um 1:17 pm

    Matt, Du spannst deine Seele auf die Folterbank.

    @ Wer kann so etwas Seelen antun? Wie gemein!!!

    Du bist gemein zu dir.

    Schliesse Frieden mit dir.
    Schliesse Frieden mit allen anderen.
    Der Frieden mit dem Universum kommt von ganz allein.

    Martin sucht auch noch die „Steckdose“ zu seinen Seelenfrieden.

    • Matt Kuechler
      Oktober 19, 2020 um 7:37 pm

      @ Gerd, schön wer seinen Seelenfrieden hat. Wenn du den hast, dann gut so für dich.

      Seelenfrieden ist das eine, wenn ich ihn denn hätte, bleibt abzuwarten ob Seelenfrieden allein durch die kommende Krise hilft. Hier wird bald einiges zusammenbrechen, die Zeichen dafür sind überall, und dann gibt es ganz brutal auf den Deckel. Nicht für alle, aber für die die schlecht dastehen.

  3. Gerd Zimmermann
    Oktober 19, 2020 um 8:12 pm

    Matt,

    ich habe das Thema nicht studiert,

    ABER

    ich habe in einer ruhigen Stunde gedacht:

    alles Unrecht was ich anderen angetan habe, mögen sie mir verzeihen.
    Dazu gehört auch das Denken, das Arschloch kann mich mal.

    Dann habe ich alles verziehen was ich als Unrecht empfunden hatte.

    Und siehe da, nach etwa drei Wochen klopft das Universum an meine Tür.

    Ich habe natürlich geöffnet und dann begann das Universum ohne Worte
    mit mir geduldig zu reden.

    Das Universum erzählte mir wo es herkam und wohin es geht.

    Ich hörte Jahrelang wie gebannt zu.
    Am Ende verstand ich die ganze Schöpfung.

    Wofür brauche ich eine Atommodelltheorie, wenn ich weis wie Atome entstehen.

    Bleibe schön neugierig.

  4. Matt Kuechler
    Oktober 21, 2020 um 11:14 am

    Ich bin für mein eigenes Mitgefühl anderen gegenüber, später selbst betrogen worden. So sieht es aus.

    Regelmäßig an Bewusst TV gespendet, weil ich dachte, das hilft vielleicht bei der Herausbildung einer Gemeinschaft. Viele tausende von Euros an ein Kinderheim und noch an andere gespendet. Mit offenem Herzen, nichts ahnend das ich später selbst brutal unter die Räder kommen sollte. Das ich hier brutal von jenen die ich liebe getrennt werden soll!
    Wie unfassbar gemein!!

    Wie kam es zu dieser unglaublichen Katastrophe?

    Weil ich komplett ahnungslos in dieser Transformation umhergeirrt bin. Weil ich von meinen eigenen Seelenweg überhaupt nichts wusste und nicht erkannte. Weil ich überhaupt nicht wusste, was in Gottes Namen hier in dieser Welt überhaupt los ist, weil mir komplett die Orientierung fehlte! Weil ich nichts von falschen Werten wusste, und so die richtigen Werte erst viel viel viel zu spät habe sehen können!

    Ich konnte ja gar nicht die richtigen Entscheidungen treffen, solange wie die täuschenden falschen Werte mir noch verborgen blieben.

    Während die ALLERMEISTEN „hier“, ganz genau von ihrem eigenen Seelenweg wissen, auch um die falschen Werte rechtzeitig wussten – wusste ich, der absolute Oberdepp von alledem nichts. Wie unfassbar gemein!

  5. Matt Kuechler
    Oktober 21, 2020 um 12:10 pm

    Dann noch die „Hinweise“ mit denen ich noch in die falsche Richtung gelaufen bin, weil ich da verschiedenes falsch verstanden habe … Alles nur noch schlimmer für mich geworden dadurch. Wer wie ich nicht weiß was hier überhaupt los ist, der hat ganz schlechte Karten. Ja, das fühlt sich ganz gemein an. So fühle ich.

  6. Matt Kuechler
    Oktober 21, 2020 um 1:11 pm

    Geld spenden nützt überhaupt nichts, auch wenn ich es aus meinem Herzen tat.

    Viel viel lieber, viel viel wichtiger in der ganzen Welt wäre es gewesen liebes Herz, wenn ich denn meinen Seelenweg gesehen und erkannt hätte! Mein Herz träumt davon, wie ich das Geld hätte nutzen können um Obstbäume zu kaufen und anzupflanzen. Den Bauernhof bei meinen Verwandten in Thüringen, den ich in meiner Kindheit besuchen durfte, den für mich und für jene die ich liebe, und für andere auch, in einen Garten Eden zu verwandeln.

    Meine Tante dort hat schon jahrelang Hühner gehalten, ich habe nur meinen Weg nicht erkannt, dass das was dort vorhanden war, etwas mit mir selbst zu tun hat. Einfach nicht gesehen – nicht tief in meinem Bewusstsein registriert das da mein Weg ist.

  7. Oktober 21, 2020 um 6:05 pm

    Gerd: „Wie werden Kinder erzogen, die durch ihre Umwelt in der Gesellschaft vollkommen verblendet werden ??? Studiert und macht Karriere. Gut so. Ellenbogen und treten. Geile Zeit.“

    Mein Vater war mit seinem Sohn auch nicht zufrieden.
    Er hatte sich ihn anders und vor allem formbar („Erziehung“)
    vorgestellt. Er sah sich diesbezüglich sicherlich als Versager.

    Unsere Kinder sind nicht „unsere“ Kinder.

    Jedes Kind bringt bereits so etwas Ähnliches
    wie einen eigenen Charakter mit. Auf dem
    Wickeltisch vielleicht noch nicht erkennbar.

    Jedes hat sein eigenes Programm, seine eigene Aufgabe, sein
    eigenes, selbst gewähltes, unverwechselbares Erfahrungsfeld.

    Da sind wir außen vor.

    Wir können sie allenfalls ein bißchen verkorksen. 😉
    Nennen das Konditionierung (klingt besser).
    Viel mehr vermögen wir nicht.

    Das Beste was wir tun können, sie
    in ihrer Einzigartigkeit lieb haben.

  8. muktananda13
    Oktober 21, 2020 um 7:22 pm

    Die Welt ist ein Kessel, worin die Seele innerhalb des Körpers indoktriniert und konditioniert wird.

  9. muktananda13
    Oktober 21, 2020 um 7:27 pm

    Das Gefühl, das Gefühl des Herzens – die Liebe- ist der beste Lenker, den der Mensch im Leben hat.
    Der Verstand ist das Phantom.
    Wer dem Verstand blind folgt, folgt einem Phantom. Dem Phantom der Zeit.

  10. muktananda13
    Oktober 21, 2020 um 7:29 pm

    Marx, Kommunismus, Kapitalismus, Regieren und Regiertwerden- das all sind nur Schatten dieses Phantoms.

  11. Gerd Zimmermann
    Oktober 21, 2020 um 7:52 pm

    @ Unsere Kinder sind nicht „unsere“ Kinder.

    Nirmalo

    stattgegeben.
    Begründung.
    Würde Prof Lesch wissen, was vor dem Urknall war, also vor
    der Singularität, würde uns das Harald in seinen Vorlesungen
    predigen.

    Er weiß es nicht, wie eine Singularität entsteht, der Arme.

    Wurde aber in Martins Blog hoch und runter gebetet,
    wie eine Singularität entsteht.

    Gut, Harald wird Martins Blog nicht lesen, schon gar nicht die
    gelöschten Kommentare.

    Ich hatte Harald einige Kommentare gesendet.
    Kopie an Tula, bis sie ihre Adresse änderte, wegen der
    Belästigung.

    Soll sie doch ihren Rauschebart lauschen.
    Er wird ihr nichts flüstern.

    „Unsere Kinder“
    ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz.
    Sollen sie sich doch weiterhin vor dem Kreuz begreuzigen.

    Ein Gebet hat noch niemals einen „erlöst“.
    Von wegen Jesus ist der Erlöser.

    Einstein der Erlöser der Wissenschaft ???

    Ja,

    mit doppelter Lichtgeschwindigkeit gegen die Wand.

  12. Gerd Zimmermann
    Oktober 21, 2020 um 8:00 pm

    @ Ja, das fühlt sich ganz gemein an. So fühle ich.

    Matt

    Du fühlst dich Pudelwohl.
    Warum nimmst du dieses Gefühl nicht an ?

    • Matt Kuechler
      Oktober 22, 2020 um 10:15 am

      @ Gerd, das habe ich meinen anderen Kommentaren doch beschrieben, ich bin nicht dort wo es laut Seelenplan angedacht gewesen ist, in Thüringen bei meinen Verwandten.

      Und nun soll ich jene verlieren, die ich liebe??? Das erfüllt mich mit Entsetzen, Traurigkeit und Wut! Und natürlich ist das gemein, was meinst du – es gibt andere „hier“ (die ALLERMEISTEN sogar!) die ihren Seelenweg GANZ GENAU kannten – die auch um das viele Falsche hier ganz genau Bescheid wussten, und die stehen dadurch natürlich viel besser da!

      Jene die viel besser dastehen haben vor dem was hier in den nächsten Wochen und Monaten noch passieren wird, nichts zu befürchten. Aber ich stehe in allen Belangen ganz Scheiße da. Ich liebe meine Familie, und wenn es mit meiner Familie nicht weiter gehen kann, weil das nicht zugelassen wird, dann macht das für mich auch keinen Sinn mehr.

      Das was in meinem Leben abgelaufen ist, ist ganz ganz gemein! Unfassbar und gemein!!

  13. Gerd Zimmermann
    Oktober 22, 2020 um 9:18 am

    Nirmalo

    „Unsere“ Kinder, wer soll das verstehen ?

    Unsere Kinder sind so real wie die Erde über die wir laufen oder
    der Himmel über den wir staunen.

    Die Wirklichkeit sieht anders aus.
    Die Wahrheit verträgt kaum ein Mensch.

    Ausser Bewusstsein existiert nichts.

    „Unsere“ Kinder sind genau so ein Gottesgeschenk wie das
    dazugehörige Universum.

    Eine Frau wird denken, oh meine Mensis, sie wird nicht wissen
    warum das so ist.
    Kein Astrophysiker wird wissen warum die Sonne aufgeht.
    Ein Mann wird auf „sein“ Motorrad steigen und kräftig am
    Hahn ziehen, er wird nicht wissen das dafür etwas anderes
    die Voraussetzung kostenlos liefert.

    Das Fundament des Kosmos ist dimensonslos.
    Platon spricht vom nicht-seienden EINEN.

    Kein Professor der Philosophie kann das lesen.

    Kein Physiker weis warum ein Apfel zu Boden fällt.
    Das liegt ganz sicher nicht an der Gravitation, die kann man
    aufheben, denn es ist eine polare Kraft.

    Der Apfel fällt zum Erdmittelpunkt

    WEIL

    dort seine ruhende Achse zu finden ist.

    Ein Magnet, plus zieht niemals minus an, er wird sich zwar
    vereinigen

    ABER

    an der Schnittstelle wirkt keinerlei „magnetische“ Kraft,
    sie geht sich zu Null auf.

    Man kann dieses Phänomen gut am Elektromagneten beobachten.

    Wenn die NASA wüsste wie einfach es ist der Erdanziehung zu
    entfliehen, man hätte uns nicht das Märchen vom Flug vom Mond
    zur Erde erzählt.

    Corona ist genau so ein Märchen, dem aber verdammt viele
    gespannt lauschen.

  14. Oktober 22, 2020 um 11:42 am

    Gerd: „Corona ist genau so ein Märchen“

    Aber eines, das ordentlich
    Schwung in den Laden bringt.

    Gerd: „Ein Mann wird auf „sein“ Motorrad steigen und kräftig am Hahn ziehen, er wird nicht wissen das dafür etwas anderes die Voraussetzung kostenlos liefert.“

    Schon allein das Wunder,
    am Hahn ziehen zu können.

    Was wir alles als ganz selbstverständlich nutzen an menschlicher Motorik,
    bekommen wir oft erst dann – wenigstens partiell – mit, wenn etwas nicht
    wie gewohnt ablaufen kann.

    Wir sind nicht einmal in der Lage, all die Voraussetzungen aufzuzählen,
    die gegeben sein müssen, damit der Mann den Hahn ziehen kann.

  15. Gerd Zimmermann
    Oktober 22, 2020 um 12:59 pm

    Nirmalo

    Krebs im Endstadium ist heilbar,
    die Halbgötter in weiß werden sich die Spontanheilung auf
    ihre Fahnen schreiben.

    Sie verstehen von Medizin so viel wie ein Hufschmied von
    Raumfahrt.

    Martin spricht von wissenschaftlichen Fortschritt.

    Urknalltheorie
    Evolutionstheorie
    Atommodelltheorien
    Relativitätstheorie

    ich kann darin keinen Fortschritt sehen.

    Sie zeigen der Welt im Cern bei Geneve ein Gottesteichen.
    Wo denn, ich kann keine sehen.

    Nicht einmal ein Quantum gescheige denn ein Atom das
    gegenüber einen Quantum kosmische Ausmaße besitzen muss
    und zu 99,999999999 % aus Nichts besteht.

    Ich kann darin keinen wissenschaftlichen Fortschritt erkennen.

    Irgend eine Formel in der 16. Potenz an die Tafel zu kritzeln
    und das dann als wissenschaftliche Erkenntniss zu betrachten,

    in meinen Augen äußerst fragwürdig.

    Mag Martin an das Gottesteichen glauben.

    Bewusstsein bringt kein Gewicht auf die Waage.

    ODER ???

    Wie viel wiegen meine Gedanken ?

    Wiege das Gewicht der Erde nach.
    Wissenschaftler haben das Gewicht der Erde an die Tafel
    gekrizellt.

    Und nun ???

    Wo steht die Waage, lieber Martin, die geeichte Waage um das
    Gewicht der Erde nachprüfen zu können.

    Deine so genannte Wissenschaft, vertraue sie der Müllabfuhr an.

  16. Gerd Zimmermann
    Oktober 22, 2020 um 2:44 pm

    @ Schon allein das Wunder,
    am Hahn ziehen zu können.

    Ja, Nirmalo

    würde ich Martin erklären wollen, dass Corona einzig
    ein künstlich eingebautes Notbremssystem ist,

    er, Martin, würde glatt mit einer Rakete aus der Mondumlaufbahn
    mit mir zur Erde fliegen, ganz ohne Startrampe.

    Im Vakuum kann man verdammt gut beschleunigen.
    Martin hat eine Doktorarbeit darüber geschrieben.
    Wie beschleunigen wir im Vakuum ohne Widerstand.

    Einen Titel hat er dafür erhalten.

    Öffne eine mit 200 bar gefüllte Sauerstoffflasche im
    Vakuum.
    Sie wird zur Erde fliegen.

    Oder auch nicht.
    Das geht doch Dr Martin nichts an,
    wie man so etwas mit einem Taschenrechner berechnet.

  17. Gerd Zimmermann
    Oktober 22, 2020 um 7:05 pm

    Ich habe Corona nicht erfunden,
    Kenne aber die Urquelle von Corona.

    Wissenschaftlich Überheblichkeit.
    Einen Impf-Stoff erfinden zu können.

    Ist so als würde ich Wasser erfinden können.

    Das kann ich nicht.
    Das Gedächtnis des Wassers erfinden.

    Martins Fachkollegen machen da Fortschritte.

    Oder auch nicht.

    Klar hat Wasser ein Gedächtnis.
    Wasser und Bewusstsein gehen Hand in Hand.

    Martin liest das zum ersten Mal.

  18. Matt Kuechler
    Oktober 23, 2020 um 6:40 pm

    Natürlich fühle ich dass das was da in meinem Leben abgelaufen ist, etwas megamäßig schief lief – und zum Teil auch ganz gemein!

    Ich lasse mir nicht vorwerfen, ich hätte nicht versucht meinen Weg zu gehen. Aber ich bin energetisch wie auch finanziell voll gegen die Wand gefahren. Warum? Weil ich weder um meinen Seelenweg wusste bzw. ihn nicht erkannt hatte, noch wusste ich RECHTZEITIG was „hier“ überhaupt für ein übles „Spiel“ gespielt wird. Und so bin ich jahrelang im Grunde suchend umhergeirrt, bin in ein Fettnäpfchen nach dem anderen getappt – was mir unheimlichen Stress und Frustration bescherte!

    Wenn ich um das Falsche besser gewusst hätte, dann hätte ich auch richtigere Entscheidungen treffen können – das ist doch logisch. So hätte ich mir auch das Spenden von tausenden von Euros sparen können, das hat ja nur noch meine Lage weiter verschlechtert! Dann als ich so gut wie mit Null finanzieller Ressource da stand, versucht einen Weg zu gehen – aber das war dann wohl keine gute Ausgangsposition dafür. Denn für jeden Weg den du gehst, brauchst du energetische Ressource – und da zählt in dieser Welt jedenfalls auch das Finanzielle mit dazu.

    Warum tat ich Volldepp das Spenden überhaupt? Einerseits aus Mitgefühl – andererseits kannte ich ja überhaupt nicht die Spielregeln hier. Weder kannte ich rechtzeitig die falschen Spielregeln die hier gespielt werden, noch die richtigen. Wie andere Entscheidungen von mir auch, die (weil ich es gar nicht besser wusste!) ich aus einem fehlenden Bewusstsein heraus gar nicht besser treffen konnte!

  19. Gerd Zimmermann
    Oktober 23, 2020 um 9:20 pm

    @ Natürlich fühle ich dass das was da in meinem Leben abgelaufen ist, etwas megamäßig schief lief – und zum Teil auch ganz gemein!

    Matt Yogi nehmen zu Beginn einer Übung eine Grundsellung,
    Grundeinstellung ein.

    Musst du nicht.

    Du musst nicht meditieren um Buddha verstehen zu können.

    Wie oft versuchte ich das Tula zu erklären.
    Ich liebe SIE, nur versteht sie nicht warum.

    Auf der Ebene der Materie, Körperlichkeit, warum nicht.

    Ich liebe Sie auf einer viel höheren Frequenze.

    Sie ahnt so etwas, nicht wegen mir.

  20. leon
    Oktober 24, 2020 um 6:36 am

    Gredel to gredel ist rockefällers oder davoses NWO. gredel to gredel hört sich super an…. ist aber genau der great reset…. unfassbar herr Batonitz !!! Nicht wahr….

  21. Matt Kuechler
    Oktober 28, 2020 um 8:39 am

    Es gibt so EINIGES was in meinem Leben abgelaufen ist, das ist ganz bösartig und gemein! Ich liebe meine Familie. Wie kann man so gemein sein und Familien zerstören? Unfassbar!!!

    Weil ich um meinen Seelenweg nicht wusste. Weil ich ganz brutal – weil komplett ahnungslos hier lange umhergeirrt bin – hier gegen die Wand gefahren bin. Klar, weil ich um das ganze Falsche hier nichts wusste, da ist es nicht möglich die RICHTIGEN Entscheidungen treffen zu können. Aber andere „hier“, die viel viel besser um das Falsche in dieser Welt wussten, die können selbstverständlich auch viel bessere Entscheidungen für sich treffen!

  22. Matt Kuechler
    Oktober 28, 2020 um 2:16 pm

    Wie kommt es das die ALLERMEISTEN „hier“ wissen was für sie zu tun ist, und ich Oberdepp wusste das offensichtlich nicht? Sonst würde ich heute doch nicht so blöd dastehen.
    Ja, das ist unglaublich gemein was hier in meinem Leben abgelaufen ist! Ich liebe meine Familie!

  23. Matt Kuechler
    Oktober 29, 2020 um 8:52 pm

    Auf meinem Weg, wo ich aus Mitgefühl viele tausende Euros gespendet habe, bin ich voll gegen die Wand gefahren. Weil ich komplett ahnungslos war. Und weil ich meinen Seelenweg in Thüringen nicht erkannt hatte. Ich habe schon einmal gesagt – du kannst nicht die richtigen Entscheidungen treffen, wenn du das Falsche um dich herum noch nicht erkannt hast. Das ist unmöglich! Für mein Mitgefühl bin ich betrogen worden, so sieht es für mich aus.

  24. Matt Kuechler
    Oktober 30, 2020 um 9:37 am

    Was ich mich immer wieder frage, wie kommt es das ICH nichts von meinem Seelenweg wusste bzw. ihn nicht erkannt hatte – die allermeisten Anderen aber ihren Weg sehr genau kennen, und das auch noch RECHTZEITIG und nicht erst wenn es schon viel zu spät ist.

    Ein ungleiches „Spiel“, wo die einen (so wie ich) umherirren und überhaupt nicht wissen was „hier“ los ist, ihren Seelenweg nicht kennen, und die anderen sicher und komfortabel dastehen, weil sie rechtzeitig wussten was hier für sie zu tun ist. Natürlich, du musst das Falsche um dich herum RECHTZEITIG erkennen, dann hast du auch die Chance einen besseren Weg zu gehen!

    Wenn ich RECHTZEITIG von meinem Seelenweg gewusst hätte, und auch um das Falsche um mich herum, dann wäre ich jetzt in Thüringen bei meinen Verwandten, dann würde ich jetzt auch besser dastehen! Und vor allem hätte ich dann eine Zukunft mit meinem Bruder, meinem Neffen und auch anderen in meinem Verwandtenkreis.

  25. Matt Kuechler
    Oktober 30, 2020 um 4:43 pm

    Ich bin hier völlig brutal gegen die Wand gefahren. Tausende Fallen, tausende Lügen und Unwahrheiten von denen ich überhaupt nichts wusste! Hunderte von Fehlern gemacht, und nichts von meinem Seelenweg in Thüringen gewusst. Ja, noch nicht einmal etwas von dem ganzen falschen „Spiel“ hier habe ich etwas gewusst! DAS ist gemein und bösartig, so fühlt es sich jedenfalls an!

    Und das allerschlimmste was ich in meiner Ahnungslosigkeit alles habe erleben und konfrontieren müssen, soll nun die Verbindung zu meiner Familie zerstört werden???

    Und dann siehst du noch, das es tausende andere „hier“ gibt, die stehen ganz offensichtlich viel viel viel viel besser da, als ich Oberdepp! Natürlich wussten sie viel viel besser Bescheid, über das ganze Falsche hier, konnten somit viel eher viel klügere und bessere Entscheidungen treffen!

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: