Startseite > Erkenntnis > Gott im Außen und Innen erkennen

Gott im Außen und Innen erkennen

Mein höchster Wunsch ist, den Gott, den ich im Äußerem überall finde, auch innerlich, innerhalb meiner gleichermaßen gewahr zu werden.

Johannes Kepler

Ich habe dieses Problem folgendermaßen gelöst:

Meine objektive Vorstellung von Gott ist das ganze physikalische Universum.

Meine subjektive Vorstellung von Gott kann ich nur in mir selbst finden.Sie ist weder übertragbar noch lehrbar.

Absolute Stille, innere Ruhe, völlige Dunkelheit, Bewegungslosigkeit.

Wer den Satz nicht verstanden hat, erhebe dich über deine Sinne, kann ihn vielleicht jetzt verstehen.

Unsere fünf Sinne gehören nur zur Aussenwelt.

Die Innenschau findet auf einer anderen Ebene statt, z.B. durch Meditation. Meditation ist der Wunsch, sich mit Gott zu verbinden. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wie viele Menschen werden wohl Meditation betreiben, ohne zum Ergebnis kommen zu können. Ihnen fehlt die innere Bereitschaft, den Weg zu Gott bis zum Ende zu gehen.

Viele Religionen glauben an Gott und personifizieren ihn damit.

Niemand hat Jesus verstanden: „Macht euch kein Bild von Gott.“
Heute würde er sagen: „Macht euch kein Bild vom Bewusstsein.“

Euer Gerd Zimmerman

Feuer-Rose im tiefen Himmels-Blau heraus aus dem Dunkel-Grau – Bild: MiA
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,
  1. Juni 9, 2020 um 11:36 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Tommy Rasmussen
    Juni 9, 2020 um 2:55 pm

    Gerd Zimmerman: „Meine objektive Vorstellung von Gott ist das ganze physikalische Universum“

    ???:

    [GEJ.05_112,04] Die für sich lichtlosen kleinen Planeten, wie diese Erde, ihr Mond, die sogenannte Venus, der Merkur, Mars, Jupiter und Saturn und noch mehrere gleiche Planeten, die zu dieser Sonne gehören, samt den vielen Bartsternen – die späterhin auch Menschenwesen tragende Planeten werden, teils durch eine jeweilige Vereinigung mit einem schon Menschen tragenden Planeten, und teils in ihrer reif gewordenen planetarischen Selbstheit –, werden nach für eure Begriffe undenkbar vielen Erdenjahren in der Sonne ihre Auflösung finden.

    [GEJ.05_112,05] Die Sonne und ihre höchst vielen Gefährtinnen in ihrer Spezialmittelsonne; diese Mittelsonnen, die schon eines überaus hohen Alters fähig sind, und für die eine Äone (dezillionmal Dezillionen) von Erdenjahren gerade das ist, was für diese Erde ein Jahr ist, werden ihre Auflösung in den Sonnengebietszentralsonnen finden, die natürlich in allen ihren Seinsverhältnissen – um nach der arabischen Art zu sprechen – ums millionenmal Millionenfache größer dastehen denn ihre Vordersonnen. Diese Sonnengebietszentralsonnen werden wieder in den im gleichen Verhältnisse größeren Sonnenallzentralsonnen, und diese endlich in der einzigen Urzentralsonne, deren körperliche Größe für eure Begriffe von einer wahren Unermeßlichkeit ist, ihre endliche Auflösung finden.
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/GrossesEvangeliumJohannis5.html

    08.01.2013 – Um die Andromeda-Spirale kreisen Zwerggalaxien – Unsere Nachbarmilchstraße, die riesige Andromeda-Spirale aus mehreren hundert Milliarden Sternen, die um ein supermassives Schwarzes Loch mit 100 Millionen Sonnenmassen kreisen, hält einen Ring aus Zwerggalaxien um sich, die 5,5 Milliarden Jahren für einen Umlauf um ihr Zentralsystem benötigen.
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/mysterioese-andromeda-galaxie-ringstruktur-entdeckt.html

    28.12.2012 – Wissenschaftler entdecken die bisher größten Schwarzen Löcher des Universums mit einer Masse von 40 Milliarden Sonnen
    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/wissenschaftler-entdecken-die-bisher-groessten-schwarzen-loecher-des-universums-mit-einer-masse-von-.html;jsessionid=128AAD3DF85E16BF2361E39F9DA750BE

    29.11.2012 – Astronomen entdeckten unvorstellbar großes Schwarzes Loch. Mit 17 Milliarden Sonnenmassen könnte es sogar das massereichste bislang bekannte Schwarze Loch überhaupt sein. Laut den gängigen Theorien sollte jede Galaxie in ihrer Zentralregion ein sogenanntes supermassereiches Schwarzes Loch aufweisen: ein Schwarzes Loch mit einer Masse zwischen einigen hunderttausend und Milliarden von Sonnenmassen. Das am besten untersuchte Exemplar mit rund vier Millionen Sonnenmassen sitzt im Zentrum unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/11/widerspruch-zu-bisherigen-theorien.html

    Max Planck 1973: “Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft…“
    http://www.revolution-2012.com/blog/2010/10/der-spirit-von-2012/

    18.01.2012 – Supermassereichen Schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com:80/2012/01/astronomen-wollen-erstmals-das-schwarze.html

    06.12.2011 – Astronomen finden Schwarze Löcher in fernen Riesengalaxien – Die galaktischen Monster verfügen über eine Masse von rund 10 Milliarden Sonnen und verschlingen sogar das Licht auf einer Fläche, die der fünffachen Größe unseres Sonnensystems entspricht.
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com:80/2011/12/astronomen-finden-grote-schwarze-locher.html

    16.12. 2008 – Das Schwarze Loch unserer Galaxis – Astrophysiker des Max-Planck-Instituts für Extraterrestrische Physik in Garching bei München haben nunmehr den endgültigen Beweis für ein supermassives Schwarzes Loch im Mittelpunkt unseres Milchstraßensystems gefunden.
    http://info.kopp-verlag.de/news/das-schwarze-loch-unserer-galaxis.html

    29.03.2012 – Im Zentrum unserer Galaxis lauert, wie in vielen anderen Milchstraßensystemen auch, bekanntlich ein riesiges Schwarzes Loch mit einer Masse von mehreren Millionen Sonnen….Es gibt mittlerweile Indizien für ein Heer aus Tausenden kleinerer Schwarzer Löcher, die das mächtige Zentralobjekt umkreisen und um sich herum Sternhaufen ansammeln…..
    http://info.kopp-verlag.de:80/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/schwarze-loecher-als-rauswerfer.html

    „Das Atom ( die Hülsenglobe ) ist ein Galaxienhaufencluster, dann kommt der Galaxienhaufen als Sonnenweltengebiet, dann die Sonnenweltenalle als Galaxien, dann die Kugelsternhaufen als Sonnengebiet, in der unsere Sonne zu Hause ist ( hier der Sirius mit seinen ihn umkreisenden Sonnen ).“

    [MEr.01_012,14] Ihr müsset nicht hinaufschauen auf die hohe weitgedehnte Tafel, sondern da ganz zu unterst sehet hin, da ihr früher den linken Fuß der ganzen Figur gesehen habt, und da zwar am äußersten Ballen des kleinen Zehens. Dieses Kügelchen ist diejenige Hülsenglobe, innerhalb welcher sich auch eure Erde befindet.

    [MEr.01_012,36] Sehet unter diesem verlorenen Sohne, der da Luzifer heißt, wird demnach jeder einzelne Mensch für sich verstanden ……………

    [MEr.01_013,15] Schließlich mache Ich euch nur noch darauf aufmerksam, daß Ich derzeit nicht nur euch, sondern auch schon vielen anderen verlorenen Söhnen entgegengekommen bin.

    http://www.j-lorber.de/

  3. Tommy Rasmussen
    Juni 9, 2020 um 4:17 pm

    19.08.2013 – Die Neue Physik von Nassim Haramein – Im Wesentlichen beschreibt Nassim Harameins Theorie ein Einheitsfeld aus reiner Energie … durch welches alle Dinge im Universum verbunden sind, und aus dem alles entsteht. Mit seinem neuen Paper:

    Klicke, um auf 1367405491-Haramein342013PRRI3363.pdf zuzugreifen

    hat Haramein nun die Grundlage geschaffen, dieses holografisch-fraktale Verständnis des Universums zur Grundlage eines neuen physikalischen und philosophischen Verständnisses des Universums zu machen. Die Einheit und Verbundenheit aller Dinge im Universum wäre damit nicht länger nur eine spirituelle Hypothese, sondern könnte auch zur Grundlage einer neuen Physik werden.

    “Wir haben den fraktalen kosmologischen Zollstock gefunden. Wir sind nun in der Lage, durch das Studium des Protons exakt zu berechnen, wie groß das Universum ist, wie viele Teilchen es beherbergt, wie hoch seine Energie ist und wir können verschiedene physikalische Größen wie beispielsweise die kosmologische Konstante einwandfrei aus dem inneren des Protons heraus ableiten. Wir können auch bestimmen, wie viele solcher Universen es in einem größeren Multiversum geben könnte – und so weiter, bis in die Unendlichkeit.”
    http://www.sein.de/geist/weisheit/2013/nassim-haramein-durchbruch-zu-einer-neuen-physik.html

  4. Juni 9, 2020 um 6:00 pm

    Gerd: „Absolute Stille, innere Ruhe, völlige Dunkelheit, Bewegungslosigkeit.“

    Du sprichst von „meinem“ Bewußtsein. 😉

    Wenn ich es beschreiben sollte:

    „Absolute Stille, Farblosigkeit, Bewegungslosigkeit (Einmischungslosigkeit), Formlosigkeit, Zeitlosigkeit (Ewigkeit)…“

    Für den Verstand nicht besonders interessant.

    Ganz egal, was ich tue oder lasse, was ich empfinde
    oder denke, die vollkommene Stille bleibt unberührt.

    Gerd: „Viele Religionen glauben an Gott und personifizieren ihn damit.“

    Muktananda würde vielleicht sagen: Nicht alle Erdbeeren werden am selben Tag reif.

  5. Tommy Rasmussen
    Juni 9, 2020 um 6:43 pm

    Gerd Zimmerman: Ich habe dieses Problem folgendermaßen gelöst: Meine objektive Vorstellung von Gott ist das ganze physikalische Universum.

    Ich habe vorher dazu viel geschrieben – vielleicht zu viel des Guten? Aber es war wohl immer so:

    [GEJ.01_055,14] … denn recht große Herren wollen die Wahrheit niemals hören, halten darum die Schmeichelei in Ehren, die allein sie nur begehren, und alles Menschenrecht ist bei ihnen schlecht. Was sie wollen, sie sich’s holen – mit Gewalt nur zu bald. Ob die Armen übers Unrecht klagen, jetzt wie einst in alten Tagen, das ist eins den großen Herren, die da stehn in hohen Ehren. Darum muß man wohl politisch sein und muß mit ihnen reden fein, sonsten gibt es Kerker und Galeeren, die der Menschen Qual und Pein vermehren.
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/GrossesEvangeliumJohannis1.html
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorbe

  6. Tommy Rasmussen
    Juni 9, 2020 um 8:13 pm

    Sehr geehrter Herr Gerd Zimmermann: „Meine objektive Vorstellung von Gott ist das ganze physikalische Universum“? Schreiben Sie mir, wann Sie wollen. Wir sollten als „Gottes Kinder“ immer zusammenhalten!

    Bach-Variation – Melodie – Musik: Tommy Rasmussen

  7. Gerd Zimmermann
    Juni 10, 2020 um 9:23 am

    @ Du sprichst von „meinem“ Bewußtsein. 😉

    Ja, ja, Du verstehst meine Sprache.
    Was deine ist, ist auch MEINE
    und was meine ist, geht dich nichts an.

    Obwohl.
    Könnte man darüber philosophieren.

    Über versteckte Ostereier für Kinder wacht ja auch jemand.
    Und dieser jemand wacht darüber das alles Versteckte
    gefunden wird.

    Wer das Innere nicht finden kann,
    sollte das Äusere sorgfältig beobachten.
    Hinweisschilder gibt es reichlich.

    Ob sie heute oder in 3000 Jahren entdeckt werden spielt
    in der Zeitlosigkeit keine Rolle.

    Wieder ohne Poesie.

    Ja, würden alle Erdbeeren, Äpfel und Birnen am selben Tag reif
    sein, wäre ja langweilig.

  8. muktananda13
    Juni 10, 2020 um 2:46 pm

    Wenn die Erkenntnis da ist, stellt man nur fest, dass da niemand mehr vorhanden ist, der sich auch Innen und ein Außen, als gut oder schlecht sich ausmalt.

    Wenn diese plötzlich und schockierend vorhanden ist, stellt man fest, was man selbst eigentlich immer war und immer ist. So, und nur so, versteht man alles, was man bis dahin entweder zu wissen GLAUBTE, es sich nur vorstellte oder davon zu erfahren hoffte.

    Zeit und Raum sind zusammen das Sandspielkasten des Bewusstseins.

  9. muktananda13
    Juni 10, 2020 um 3:02 pm

    „Objektive Vorstellung“ heißt subjektive Einbildung… 🙂

    Wirklichkeit ist weit jenseits davon.
    Sie ist der vollkommene, trassubjektive, unpersönliche und unbezahlbare Zustand, der das aller Ziele ist.
    Die Wirklichkeit zerspringt alles Vorstellung, alle Grenzen und Schranken des denkbaren Ichs. Alle Hindernisse des Denkens. Sie transformiert das ganze Wesen bis ins Mark. Es ist der Zauberstab, wovon die Legenden, Mythen und Erzählungen aller Völker berichten. Es ist die Vervollkommnung und die Wirbelsäule des bewussten menschlichen Lebens, die dessen Wert ins Kosmische überträgt.
    Sie macht aus dem bisher Wahren einen Dampf und aus der Hoffnungsnebel das Juwel Absoluter Realität.

  10. Gerd Zimmermann
    Juni 10, 2020 um 3:16 pm

    Muktan

    ist schon so,

    ABER,

    Du erklärst uns nicht,
    wie es funktioniert.

    Z.B. wie kann immaterielles Bewusstsein die Materie erschaffen.

    Das kann man leicht erkennen.

    Elektrisch, im elektrisch wahrgenommenen Universum.

    Gruss Gerd

    • muktananda13
      Juni 12, 2020 um 3:44 pm

      Gerd,

      Bewusstsein ist tatsächlich imateriell , doch sie erschafft Materie stets AUS SICH UND IN SICH nur, indem sie sich als Frequenz senkt.
      Alles, was dreidimensional ist, ist Bewusstsein, Urenergie, die ewig leuchztet,es ja strahlt, doch in niederer Frequenz, es sich dermaßen „verfestigt“, also materialisiert.
      Bewusstsein koexistiert als manifestiert und unmanifestiert, also paralell unter zwei Zustanden:
      – absolut: imateriell, unpersönlich, dualitätslos, zeit-raumlos, konstant, unerschaffen, kausalitätslos, unzyklisch.
      -relativ: materiell, persönlich, dualitätsvoll, zeit-raumvoll, unkonstant, erschaffen, kausal, zyklisch und auch azyklisch nach dem Ende aller seiner Existenzzyklen.

      Das Absolute Bewusstsein koexistiert als das Ralative Bewusstsein, sie sind überhaupt nicht getrennt, jedoch ist das relative nur ein holographisches Gebilde, das durch die ewige Urenergie entsteht.
      Die Materie, der ganze Kosmos und die feinstöfflicheren Welten, die mir dem groben Kosmos koexistieren, jedoch schwach bis gar nicht wahrnehmbar sind, gehören gar den ätherischen, gedanklichen, gefühlsartigeren oder Kausalsphären an. All diese sind ein Gebilde aus Gedanken und gefühlsenergetischen Frequenzen des Einen Bewusstseins. Dieses ist die Auswirkung der stetig schaffenden Unerenergie Bewusstseins das, wie schon gesagt, die innerhalb des Bewusstseins erzeugt wird, mit unzähligen Variationen der Frequenzen, wie Seifenblasen innerhalb Seifenblasen, an Seifenblasen,die innerhalb seiner entstehen können- und gleichzeitig als grobe Kreation Galaxien und Galaxiennebel mit Sonnen, Planeten, Monde, Pulsaren, Quasaren, scharzen Löchern, Kometen, Meteoriten, samt Lebewesen aller Art aller Neigungen entstehen lassen. Hierzu , also im groben Kosmos, elektromagnetisch gesehen, sind ununterbrochen drei Hauptkräften am Wirken:
      – elektronisch
      – protonisch
      -neutronisch

      Das Hauptmerkmal der Kreation ist rein energetisch.
      Die Kreation erfolgt kausal und gedanklich, bevor sie in dreidimensionale Erscheinungsform eintritt. Immer, unabhängig davon, ob ein Wesen aus der groben Erscheinungswelt verschwindet, existiert es eine Zeit lang weiter, bis all die persönlichen karmischen, also kausalen Neigungen in der Niederfrequenz sich auflösen; tritt das ein, unterschiedlich vom Wesen zu Wesen, löst sich die ganze Persönlichkeit auf, ohne jedoch die ganze Kausalität aller Inkarnationen, die sich wie ein Kern, wie ein Same, seine Potenz, seine existentielle Not nicht aufgebraucht oder aufgelöst hat – wie im Falle jenes Vorgangs, der als spirituelle Erleuchtung – darum auch als „Erlösung“ bekannt ist.Dieser latent existierende Same existenzieller Kausalität wird gespeichert asl Kausalkörper lebt solange, so viel Tausende von Jahren- bis der ganze Inkarnationszyklus absolut abgeschlossen wird- in allen Bereiche der Existenzen- grob und/oder feinstöfflich. Es gibt jedoch die Möglichkeit der Wiedergeburt in feinstöfflichen Welten, als auch die Wiederaufnahme der grobenInkarnation. Nur die Seele alleine, das lichtvolle Bewusstsein selbst, regelt alles, je nach Wunsch, nach Neigung und Notwendigkeit- mit feinen,aber auch sichtbar- fühlbar groben Feinmanövern für das Wesen, das als verkörperte Seele agiert.
      Es gibt ein ganzes Mechanismus der Verkörperung und Inkarnation, der insofern den ganzen Inkarnationszyklus absolut einmalig, unnachahmend, gelten läßt- von der feinsten Art von Mineral und Tier bis hin zum Mensch oder extraterestrischem Lebewesen.

      Es ist jedoch nur das Licht, das PURE LICHT DES BEWUSSTSEINS, das als aAlles agiert . Es ist nur Eines da- und sobald ein Wesen das FÜHLBAR, DIREKT WAHRNEHMBAR herausfindet, wird es erlöst von der unrealen, unwirklichen getrennten Illusion der Existenz, die Ursache und Wirkung ohne Unterlass weiterwebt- bis dieser einmalige Moment , wie ein Explosion der Erkenntnis, statt findet.

      Gerd,

      das, was du als Elektrizität im wahrgenommenen Kosmos (nicht Universum, denn das nur das uns bekannte Teil des Kosmos ist) für die Ursache hältst, ist nur eine elektromagnetische Wirkung. Sie ist zwar mächtig, doch viel mächtiger und äußerst wirchtiger als diese ist DIE LEIBE.
      Liebe ist die höchst mächtige elektromagnetische Kraft, die Wesen, ja ihre Seelen selbst, jenseits von Zeit und Raum, zueinander bringt.
      Liebe und Erkenntnis sind die mächtigsten Werkzeuge aller Wesen überhaupt.

      Diese sind eigentlich auch Eines- als Licht, als Seele, OHNE EINE URSACHE UND EINEN URSPRUNG AUßER SICH SELBST- jenseits von sichtbarem Spektrum, das aber jederzeit sichtbar und vonn fühlbar wird.

    • muktananda13
      Juni 12, 2020 um 3:45 pm

      Lieben Gruß, zurück.

  11. Juni 10, 2020 um 4:15 pm

    Lieber Gerd Zimmermann,

    Danke für Deinen anregenden Beitrag, sich dessen klarer zu werden, was Meditation tatsächlich bedeutet. Wie im Zitat des Johannes Kepler allerdings lesbar wird, geht es diesem nicht um eine Bewusstmachung, sondern vielmehr um das Gewahrsein dessen, wie nah er dem lebendigen Gott innerlich ist. Gewahrsein setzt kein Bewusstsein voraus und macht dennoch nicht wirklich bewusstlos, wie der Mensch herkömmlich glaubt. Denn die Liebe ist zweifellos immer wirksam, auch ohne Namen, oder ohne etwas darzustellen, dessen sie sich bewusst werden könnte. Das sich seiner Selbst bewusst sein wiederum, bewirkt erst die scheinbare Trennung von Gott. Denn wovon ich mich trenne, beziehungsweise als getrennt wahrnehme, dass kann ich gar nicht als mit mir verbunden erkennen.

    Jesus hat wahr gesprochen. Das wesentlichste Merkmal der Wahrheit ist deren Beständigkeit. Warum sollte Er also Jahrtausende später, aus Gott, dem Vater, ein Bewusstsein machen? Ebenfalls gesagt haben soll Er: Das Himmelreich ist in Euch. Und so frage ich mich, mit leichter Sorge, wo Du, lieber Gerd Zimmermann, in Deiner Meditation hinverschwindest, wenn da nur Dunkelheit ist und sich nichts mehr bewegt?

    Noch einen Dank für Deine Zeilen, die in mir selbst beim Schreiben manches klärten, sodass die inneren Schleier wieder durchsichtiger werden konnten und das Licht dahinter heller schimmert. Es gab in meinem Leben auch schon mal einen Moment, da war das Licht in meinem Innersten so stark und hell, dass ich die Augen offenhalten musste, um nicht verrückt zu werden. Dieser Moment dauerte einen halben Tag an, welcher ohne Sorge, frei von Gedanken, in reinster Freude und vollkommener Glückseligkeit erfahren wurde. Ich wünsche Dir mit ganzem Herzen, dass Dir in einer Deiner nächsten Meditationen, das göttliche Licht entgegenkommt.

    Segensreiche Grüße * Luxus

  12. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 10:04 am

    @ Das sich seiner Selbst bewusst sein wiederum, bewirkt erst die scheinbare Trennung von Gott. Denn wovon ich mich trenne, beziehungsweise als getrennt wahrnehme, dass kann ich gar nicht als mit mir verbunden erkennen.

    Gefällt mir.

    Ja, wir erleben uns getrennt vom GANZEN.

    Das GANZE ist aber EINS.

    Es gibt nur ein Bewusstsein, oder Gott.

    Gott mischt sich nicht in die inneren Angelegenheiten der Menschen ein.

    Deshalb sagen Atheisten, zeige mir Gott und ich glaube an ihn.

    Schaue durch ein Mikroskop, mit den Augen die Natur, mit einen Teleskop
    ins Universum.

    Überall kannst du Gottes Manifestation finden.

    Erkennen ist die andere Seite der Medaille.

    Alle Materie dieses Universums, früher sagte man Äther dazu, bis Einstein
    den Äther weg erfand, ist verbunden und durchdrungen von Gott, oder
    eben diesem Bewusstsein.

    Diese unsichtbare Nabelschnur, zu Corona oder dem Andromeda Nebel,
    kann der Mensch nur schwer erkennen.

    Sein logisches, also lineares Denken hindert ihn daran.

    Der Logiker wird fragen, wieso können Wasser und Feuer ein und das
    selbe Element sein.

    Sind sie aber, weil ihr gemeinsamer Ursprung nur in Gott, oder im
    Bewusstsein zu finden ist.

    Es gibt Chaostheorien.
    Ich käme nicht einmal im Traum auf so etwas.
    Schau dir die Präzision am Firmament an.

    Wer oder was hat diese Gesetze geschaffen.Dann kommen Wissenschaftler
    und begründen die Urknalltheorie als Anfang.

    Es gibt keinen Anfang, denn das Phänomen Bewusstsein ist aus sich selbst
    heraus.

    Weil manchen Wissenschaftlern das Universum zu klein ist,
    lassen sie es sich theoretisch ausdehnen.

    Sie sollten mal Kant lesen.
    Raum und Zeit sind die Bühne des Lebens.
    Ist aber seit Jahren diesen Blog bekannt.

    Das zu erkennen ist ein kleiner Schritt für einen Menschen.
    Oder was sagte Armstrong damals ?

    LG

    • Juni 16, 2020 um 11:27 pm

      Lieber Gerd Zimmermann,
      danke für die Antwort. Kant las ich schon, glaube jedoch nicht, dass er Gott wirklich nahe kam, doch eine zeitlang, war ich beeindruckt von seinen Gedanken.
      Nach meiner Erfahrung ist Erkenntnis ein innerlicher und unberechenbarer Zufall, der nicht aus der Erklärung äußerer Umstände abgeleitet werden kann. Und selbstverständlich hat das verstandesmäßig nicht fassbare Genie, welches das Ganze Universum schuf, sinnigerweise auch dessen Gesetze festgelegt. 🙂
      Herzliche Grüße
      Luxus

  13. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 10:44 am

    Laotse ?

    Leere deine Gedanken.

    Das verstehe ich unter Meditation.
    Dafür kann es keine Techniken geben, da jeder Mensch in einer
    anderen Gedankenwelt lebt.

    Wie und wo man meditiert ist jedem Menschen selbst überlassen.

    Leere deine Gedanken ist aber recht schwer zu erreichen.
    Denke einmal 15 Sekunden an nichts.

    Warum gelingt dir das nicht ?
    Weil dein Unterbewusstsein immerzu denken muss.

    Denke an die Stille und Leere die dich unterbewusst umgibt.
    Am Meer, im Wald oder auf der Couch.

    Damit näherst du dich Gott relativ schnell an.

    Und wenn du dann im „Wachbewusstsein“ Dinge wahrnimmst
    die du nicht erklären kannst, wundere dich nicht.

    Es ist eben so wie ES ist.

    Es ist eine Metapher für Gott.

    Nirmalo sagt, der Mensch kann nur einen kleinen Teil wahrnehmen
    von dem was möglich ist.
    Ein Kenner der Materie.
    Ich sollte besser sagen der Geistigen Materie.

    Meditation, das suchen von Leere kann als Blitzableiter dienen.
    Ein Blitz leuchtet ja, bevor er einschlägt.

    Vielleicht ist das mit innerer Erleuchtung gemeint.

    10 oder 20 oder 30 Minuten am Tag sollten vollkommen ausreichen
    um zu innerer Ruhe zu finden.
    Aber bitte nicht beten, dieser Weg führt nicht zum Ziel.

  14. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 1:53 pm

    @ Nur wenn wir sehr bewußt, wenn wir sehr aufmerksam sind, können wir an uns selbst und an anderen Menschen dieses Phänomen beobachten: Im kollektiven Unbewußten – dem sich niemand entziehen kann, das also uns alle betrifft – steckt das starke archaisches Bedürfnis nach Anpassung.

    Quelle Nirmalo

    Ohhhhhh

    da hat jemand C.G. Jung verstanden.

    Das Archaische.

    Sicherlich habe ich etwas Freud gelesen.
    Eigentlich logisch, dass sich Jung von Freud trennte.

    Eigentlich gehörte Freud auf die Couch und nicht seine Patienten.
    Daran hat sich bis heute nicht geändert.

  15. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 3:40 pm

    @ Sehr geehrter Herr Gerd Zimmermann: „Meine objektive Vorstellung von Gott ist das ganze physikalische Universum“? Schreiben Sie mir, wann Sie wollen. Wir sollten als „Gottes Kinder“ immer zusammenhalten!

    Ja, wir haben alle eine gemeinsame Urquelle.

    Untersuchen wir einmal das Objekt und das Subjekt.

    Das Objekt ist das Ding, die Dinglichkeit, also Materie.
    Woraus besteht ein Mensch ?
    Sicher aus Materie.
    Ganz sicher sogar.

    Und nun untersuchen wir einmal das Subjekt.
    Wer oder was.

    Der Mensch beobachtet und untersucht das Objekt,
    auf empirischer Ebene, aus dieser Beobachtung leitet sich Erfahrung
    heraus. Erinnerung.

    a2 plus b2 gleich c2

    Das ist leicht zu verstehen und über viele Jahrhunderte nachvollziehbar.

    In diesem Falle ist der Mensch das Subjekt.

    Aber hinter dem Subjekt Mensch,
    der beobachtet, egal was, ob Urknall, Atomexplosion, oder Supernova,
    verbirgt sich noch ein Subjekt.

    Und dieses Subjekt, wer oder was ist bis heut nahezu unbekannt.

    Bewusstsein.

    Der Beobachter beobachtet den Beobachter.

    In diesem Fall wird der Mensch, der beobachtet vom Beobachter beobachtet.

    Das klingt zwar kompliziert, ist es aber nicht.

    Es gibt keinen Zufall

    im Universum.

    Vielleicht ist diese Aussage jetzt etwas verständlicher.

    Warum kann es keinen Zufall im Universum geben ?

    Das liegt schlicht und einfach daran, das alles Wissen bereits gewusst ist.

    Nicht im Bewusstsein eines Menschen,
    nur in Ausnahmefällen,
    aber im Gesamtbewusstsein.

    Kann ein Mensch ein Universum erfassen ?
    Eher nicht.
    Kann EIN Mensch die Lebensvielfalt auf der Erde erfassen ?
    Eher nicht.

    Der Mensch forscht.
    Im Grossen und im Kleinen.

    Er kann nicht erkennen, dass das Grosse das Kleine beinhaltet
    und das Kleine das Grosse.

    Wie oben so unten,
    wie unten so oben.

    Mehr Worte erspare ich mir jetzt.

    Alles ist mit allem verbunden.

    Ich scherze nicht mit Tula,
    ich würde sie überall finden,
    allerdings erst, wenn sie dafür bereit ist.

    Warum.
    Weil ich sie nicht manipulieren kann.

    Manipulation kennen wir ja zur Genüge.
    Presse, Corona, Kriege.

    Hass wird künstlich erzeugt durch die Manipulation.

    Wer sich nicht mehr manipulieren lässt von äusseren Reizen,

    hat es schon sehr weit geschafft.

    Und wer es schafft keine Meinung, also eine urteilsfreie Meinung
    beizubehalten, ist eigentlich schon über den Berg.

    Frage weiter, falls Du Interesse hast.

    Von mir aus auch,
    was ist doppelte Lichtgeschwindigkeit
    oder woher kommt Corona.

    Gruss Gerd

  16. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 3:43 pm

    @ Jesus hat wahr gesprochen.

    Ja, ganz sicher.
    Nur versteht man bis heute seine Sprache nicht.

  17. Tula
    Juni 11, 2020 um 4:08 pm

    KlarTraum – Illusion des Todes —

  18. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 5:13 pm

    @ Balance
    „Dank umfassender Erkenntnisse und der zielgerichteten Nutzung vieler objektiver Gesetze der materiellen Welt hat die Menschheit ein hohes Niveau der technischen und technologischen Entwicklung erreicht.

    Im Bestreben, die modernsten Errungenschaften des wissenschaftlich-technischen Fortschritts im Leben auch anzuwenden, hat die Menschheit jedoch zugleich ihre geistig-sittliche Sphäre aus dem Blickfeld verloren, genauer gesagt: Sie hat diesen Bereich, der ebenfalls existiert und sich nach bestimmten Gesetzen entwickelt, weitgehend ignoriert. Diese Gesetze sind nicht weniger objektiv als die der materiellen Welt. Hierbei wurde ein fundamentales Gesetz des Universums verletzt, das da lautet:

    Das Niveau der geistigen und sittlichen Entwicklung der menschlichen Gemeinschaft sollte stets ein wenig höher sein als das Niveau des wissenschaftlich-technischen Fortschritts. Nur dann erwächst aus den großartigen Leistungen der Wissenschaft und Technik auch die Verantwortung für das allgemeine Wohl der Menschen, für die Vorsorge vor Hunger, Verelendung und Krankheiten in den verschiedenen Teilen des Erdballs.“

    – Tschingis Aitmatow

    Aitmatow

    einiges hat mich gelangweilt.

    Der Tag zieht den Jahrhundertweg eher nicht.

    Tula

    die Illusion des Todes.

    Ich habe Dir doch nicht die Sterne vom Himmel geredet.

    Das ist unmöglich,

    aber

    es ist auch nicht nur dahergeredet, das ich Dich auf dem Radar habe.

    Im Bewusstsein des Bewusstseins.

    Du bist eine reife Persönlichkeit.

    Mit Tiefgang.

    Stille Wasser sind tief, sagt man.

    Ich hätte dich damals platt gemacht.
    Das habe ich gespürt.

    Und das sollte man lieber sein lassen.

  19. No_NWO
    Juni 11, 2020 um 5:25 pm

    Ja, macht euch kein Bild von Gott. Denn er ist in uns, und darum braucht es kein Fahndungsfoto, um ihn zu finden. Er muß nichtmals eingelassen werden. Es braucht allein das WISSEN, daß er in uns ist: Bewußtsein.

  20. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 5:48 pm

    @ Es braucht allein das WISSEN, daß er in uns ist: Bewußtsein.

    Dem ist wohl so.

    Besser wäre eventuell noch wir sind in IHM.

    Ab dieser Stelle spielt es fast kein Rolle mehr,
    was um uns herum geschieht.

    Corone berührt dich dann nicht mehr.

    Dieses Verständnis betrifft aber nur wenige.

    Das Aussen und das Innere sind untrennbar miteinander verbunden.

  21. Gerd Zimmermann
    Juni 11, 2020 um 5:58 pm

    Tula

    das Video gefällt mir.

    Was denkst Du warum ich so entspannt bin.

    Weil ich weis woher das Leben kommt.

    Das leben ist unsterblich.

    Ich verkaufe Dir doch keinen Wind.

  22. Gerd Zimmermann
    Juni 12, 2020 um 4:49 pm

    @ Erwartung von Anpassung
    • Bereitschaft zur Anpassung

    was, wenn sich ein Mensch nicht mehr anpassen möchte.

    Egal an was.
    Ist er dann ein Stänkerer, nur weil er sich nicht mehr in eine
    Schublade einsperren lässt.

    Ach so, in eine vorgegebene Schublade des kollektiven Denkens.

    Des Mainstreams.

    Gut, das wird jetzt zu kompliziert.

    Denn damit sind wir schon wieder:
    Bei der Kritik der reinen Vernunft

    und der Kritik der praktischen Vernunft

    die Kritik der Urteilskraft

    mal ganz ausgeklammert.

    • Juni 13, 2020 um 8:07 am

      .
      • Erwartung von Anpassung
      • Bereitschaft zur Anpassung

      Das zeigt die Ist-Situation. Unreife Beziehungen.

      Eine „normale“ Beziehung/Ehe = 75% Anpassung. Von beiden Seiten.

      Gerd: „was, wenn sich ein Mensch nicht mehr anpassen möchte.“

      Der gereifte Mensch wird sich nicht (mehr) anpassen. Und er wird auch keine Anpassung erwarten. Er fließt mit dem, was gerade ist.

      Der gereifte Mensch wird auch nicht mehr rebellieren.

      Rebellion ist das verzweifelte Darauf-aufmerksam-machen, daß man sich selber viel zu lange angepaßt hatte, daß die Balance schon seit Längerem nicht mehr stimmt.

      Rebellion ist ein
      Indiz für Unreife.

      Wer sich selbst in einer Beziehung als schwach sieht, wird irgendwann rebellieren.

      Ist der Mensch gereift, wird er sich in allen Begegnungen souverän (auf Augenhöhe) bewegen ― oder er wird einfach gehen.

      Souveränität wird…
      Anpassung ablösen.

  23. muktananda13
    Juni 12, 2020 um 5:25 pm

    Das Außen und Innen sind nur weitere Illusionen des Verstandes.
    Alles Bewusstsein ist Eines. Alles einheitlich. Jenseits der Frequenzen, ist alles EINES.
    Wirklich alles.

    Zwar ist der Körper das Äußere des Bewusstseins, die Schale, die Hülle und der Umschlag. Doch der Inhalt … ist Licht. Alles Licht.

    Das Bewusstsein kennt viele Stufen und Etagen, es ist jedoch mehr als ein Gebäude.

    Bewusstsein ist gleichermaßen sehr einfach, aber auch sehr , sehr komplex.
    Es ist das Paradoxon des Lebens!
    Im Paradoxonen liegt die sprachliche Essenz der Wirklichkeit.

  24. muktananda13
    Juni 12, 2020 um 5:27 pm

    Der Wind ist kein Wind, sondern die Brise der Wirklichkeit.

  25. Gerd Zimmermann
    Juni 12, 2020 um 6:35 pm

    @ Das Außen und Innen sind nur weitere Illusionen des Verstandes.
    Alles Bewusstsein ist Eines. Alles einheitlich. Jenseits der Frequenzen, ist alles EINES.
    Wirklich alles.

    Muktan

    lassen wir das einmal so stehen.

    Wie kommt es dann zur Vibration eines Tinnitus.

    • muktananda13
      Juni 12, 2020 um 7:36 pm

      Wenn dein Verstand daran hängt, wird das Verstandestinnitus genannt.
      Dein Verstand, Gerd, ist das Tor, aber auch die Schranke zur Wirklichkeit.
      Das Tor geht auf und zu.

      Häng nicht daran, nicht an den Gedanken, nicht am falschen Gefühl, „Gerd“ zu sein- und du wirst frei.

Comment pages
1 2 3 6
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: