Startseite > Erkenntnis > Gott im Außen und Innen erkennen

Gott im Außen und Innen erkennen

Mein höchster Wunsch ist, den Gott, den ich im Äußerem überall finde, auch innerlich, innerhalb meiner gleichermaßen gewahr zu werden.

Johannes Kepler

Ich habe dieses Problem folgendermaßen gelöst:

Meine objektive Vorstellung von Gott ist das ganze physikalische Universum.

Meine subjektive Vorstellung von Gott kann ich nur in mir selbst finden.Sie ist weder übertragbar noch lehrbar.

Absolute Stille, innere Ruhe, völlige Dunkelheit, Bewegungslosigkeit.

Wer den Satz nicht verstanden hat, erhebe dich über deine Sinne, kann ihn vielleicht jetzt verstehen.

Unsere fünf Sinne gehören nur zur Aussenwelt.

Die Innenschau findet auf einer anderen Ebene statt, z.B. durch Meditation. Meditation ist der Wunsch, sich mit Gott zu verbinden. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wie viele Menschen werden wohl Meditation betreiben, ohne zum Ergebnis kommen zu können. Ihnen fehlt die innere Bereitschaft, den Weg zu Gott bis zum Ende zu gehen.

Viele Religionen glauben an Gott und personifizieren ihn damit.

Niemand hat Jesus verstanden: „Macht euch kein Bild von Gott.“
Heute würde er sagen: „Macht euch kein Bild vom Bewusstsein.“

Euer Gerd Zimmerman

Feuer-Rose im tiefen Himmels-Blau heraus aus dem Dunkel-Grau – Bild: MiA
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,
  1. Gerd Zimmermann
    Oktober 26, 2020 um 4:59 pm

    Nirmalo

    ich verstehe deine Worte, denn es gibt nur eine Intelligenz.

    Ein IQ von 200 hat nichts mit Intelligenz zu tun, schon gar nichts
    mit etwas wissen.

    Wenn ich alle Kursbücher von Amerika auswendig kann oder die
    26. Wurzel aus einer Trillion im Kopf ausrechnen kann,
    hat das nicht das Geringste mit Intelligenz zu tun.

    Wichtig ist nur den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu besteigen.

    Wie war das gleich ?
    Es fährt ein Zug nach nirgendwo.

  2. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 6:03 am

    Baikonur

    um 400 km hoch zu fliegen.
    Um 400 km weit mit dem Auto zu fahren braucht es 4 Stunden.

    Wer um alles in der Welt hat Baikonur auf den Mond gebaut.
    Man wollte ja schliesslich 400 000 km zur Erde fliegen.

    Einsteins Märchenstunde liest sich dagegen wie eine
    Streichelzoogeschichte.

    Mein Gott, wichtig ist doch nur man glaubt daran.
    Ich meine nicht an Gott, ES existiert wirklich, Bewusstsein.

    Alles andere ist eine optische Sinnestäuschung, ist aber gut
    gemacht und aber Mrd fallen darauf rein.

    Nicht auf die Täuschung, die ist real sondern auf die Täuschung
    das die Realität weit von der Wirklichkeit entfernt ist.

    Ein Studium der Realität kann niemals zu Wissen über die
    Wirklichkeit führen.

    Wirkliches Wissen kann man nicht studieren.
    Es entsteht aus dem tiefsten Wunsch sich mit Gott zu verbinden.

    Gott will erkannt werden und er wird dich „belohnen“,
    mit kostenlosen Wissen.
    Wissen das an keiner Universität der Welt gelehrt wird.

    Eine wahrlich fürstliche Belohnung.

    Corona wirkt dann auf dich wie eine Entspannungsübung.
    Das kann man von den meisten Kommentaren hier nicht behaupten.

    Wie heisst es im Lied ?
    Völlig losgelöst von der Erde fliegt das Raumschiff……..

    Das kann man von der ISS nicht behaupten.

    Vielleicht hat ja doch einmal jemand eine Idee wie man vom Mond aus
    die Erde erreicht.

  3. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 7:01 am

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philadelphia-Experiment

    Eigentlich sollte jeder Physiker wissen wie man Materie tele-portiert.

    Wie ?
    Das Thema wird nur an Elite Universitäten gelehrt.

    Wie das funktioniert kann man doch an jeder Strassenecke lernen.

    Wie teleportieren die Ehrlich Brothers Gegenstände oder Menschen ?

    Ganz einfach, in dem sie ihre Wahrnehmung auf deine Wahrnehmung
    übertragen.

    Seid mir nicht böse wenn ich damit alle Zaubertricks entzaubert habe.

  4. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 7:19 am

    Kennst du das Thema Gedankenübertragung ?

    Richtig.
    Ich rede von Telepathie.

    ICH könnte in deine Gedankenwellenmuster eindringen.
    Besser bekannt unter den Begriff Hypnose.

    ICH werde es nicht tun, es ist aber möglich, egal wo du dich versteckst,
    ICH werde dich finden.

    Wie ist das möglich ?
    Ganz einfach.

    Neurologie, Vorsemester.

    Ach ja, da musstest du ja deinen Kanarienvogel umtopfen.

  5. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 8:33 am

    Ohhhhh, ohhhh, Martin,

    könnte es sein das du deinen Fachkollegen gehörig auf den Leim gegangen bist.

    Die Betonung liegt auf dem Wort

    GEHÖRIG.

  6. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 12:26 pm

    Ein Schritt in die richtige Richtung.
    Michael Talbot, Das holographische Universum.

    Hab das Buch gelesen.
    Michael bleibt uns nur eine Erklärung schuldig.

    Wie entsteht Licht.

    Vor dem sogenannten Urknall gab es ja noch kein Licht.

    Oder ?

    ABER

    das Hologramm arbeitet doch mit Licht.

    Oder ?

    Also, wo war das Licht vor dem Urknall.
    Den Urknall gab es ja noch nicht.
    Wo also war da das Licht ?

    Den Gordischen Knoten kann man nur lösen, indem man erkennt,
    dass das Erkennen in der Erkenntnis liegt.

    Das ist wahrlich Wissen das an keiner Universität der Welt gelehrt wird.

    Die empirische Beobachtung von Materie sagt nichts über den Ursprung
    von Materie aus.

    Materie besteht einzig aus Bewegung, Der Beweger von Materie bewegt sich nicht.

    Mehr muss man nicht wissen, oder Martin,
    hat mir meine Couch geflüstert,
    kein Mikrofon im Hörsaal.

    Martin, die Hoheit über „deinen“ Blog hast Du verloren.
    Jetzt steht Du da wie der Ochse vorm Scheunentor.

    Ich sagte es Dir dreiunfünfzigelfmal.

    Hast Du keine Ohren ?

    Gut, ich habe nicht gebrüllt, obwohl ICH das manchmal im Orkan mache.

    Deine Ohren sind taub, für das Unhörbare.

  7. Oktober 27, 2020 um 5:13 pm

    Gerd: „Materie besteht einzig aus Bewegung“

    Ähnlich eines Hologramms:
    Wird der Stecker gezogen,
    ist das Hologramm futsch.

    .
    Gerd: „Der Beweger von Materie bewegt sich nicht“

    Das Bewußtsein. Unbewegt.
    Verläßlich. Unabschaltbar.

  8. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 6:06 pm

    Gott sei Dank gibt es Corona.

    Den Stecker der schon vor Jahren gezogen wurde.

    Nur Martins Fachkollegen forschen noch daran,
    wo eigentlich die Steckdose ist.

    Das ganze Universum ist eine einzige Steckdose.
    Martins Fachkollegen finden das morgen heraus,
    oder auch nicht.
    Zumindest machen sie Fortschritte,

    in die falsche Richtung.

    Mein Gott, was habe ich hier im Blog gepredigt.
    Der einsame Rufer in der Wüste.

    Gut, mir ist bekannt wofür das so sein muss.

    Eben,
    darum.

    Wer hat Angst vorm schwarzen Mann ?
    Entweder Martins „Verdienst“, wie auch immer,
    zumindest taucht mein Name nicht mehr im Blog auf.

    Ob mich das im geringsten interessiert fragt der Betreiber des Blogs nicht.

  9. Gerd Zimmermann
    Oktober 29, 2020 um 6:24 am

    @ Gerd: „Der Beweger von Materie bewegt sich nicht“

    Das Bewußtsein. Unbewegt.
    Verläßlich. Unabschaltbar.

    Nirmalo

    Würde ich Martin erklären wollen dass sich so ein Universum noch
    niemals bewegt hat, er würde mich angucken wie ein Mondauto.

    Tatsächlich bewegen sich einzig die Gedanken des Bewusstseins.

    Gedanken sind aber bewegungslos, das kann man Martin nicht erklären.

    Gedanken werden elektrisch aufgezeichnet, so kommt es zur Bildwerdung.
    Wie oft hier im Blog erklärt ?
    Im Gehirn kann man elektrische Ströme messen aber niemals im
    Sehzentrum des Gehirns ein Bild zeigen und Martin glaubt seine
    Fachkollegen machen Fortschritte.

    Wo ???
    Ich kann keine sehen.

    Das gesamte Universum ist ein elektrischer „Film“.

    Corona ist nur eine Szene in diesen Film.
    Wohl bemerkt einzig elektrisch aufgezeichnet und elektrisch wahrgenommen.

    Wo hat Martin Physik studiert ?
    Strom bewegt sich nicht. Strom fliesst nicht. Elektrizität ist eine polare
    Druckwelle.

    Wofür hat mir der liebe Gott dieses Wissen geschenkt ?
    Eine „Einweihung“ in die Schöpfungsgeschichte.

    Ja, die Schöpfung ist einfach.

    Jemand hat mir den Weg gezeigt, gehen musste ich ihn allein.
    Mutterseelenallein.

  10. Gerd Zimmermann
    November 1, 2020 um 12:50 pm

    Hier beschäftigt sich Terra X mit Frau Holle und viele Professoren
    kommen zu Wort, also Wissenschaftler die sich mit Märchen beschäftigen.

    Nun bin ich kein Märchenprofessor, verstehe aber den Sinn von Märchen.

    Vor Jahren hier im Blog mit Guido besprochen, in jedem Märchen steckt
    ein Funke Wahrheit.

    In den Märchen die uns die Wissenschaft erzählt vermisse ich diesen
    Funken an Wahrheit.

    Das Märchen der Urknalltheorie besitzt keinen Funken an Wahrheit.
    Die Krönung der Märchen der Wissenschaft gipfelt in der Relativitätstheorie.

    Die meisten Menschen lassen sich Gute Nacht Geschichten erzählen.
    Die beliebteste weltweit, Corona.

  11. Gerd Zimmermann
    November 1, 2020 um 9:47 pm

    https://books.google.de/books?id=T8ahDwAAQBAJ&pg=PA122&lpg=PA122&dq=rudin&source=bl&ots=LWJZuDmn2f&sig=ACfU3U19IpvoN02Vi4y91DhSsR-zj6PrTQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwj7lKOkl-LsAhWHCOwKHWLKCzgQ6AEwEXoECBUQAg#v=onepage&q=rudin&f=false

    hast du lesen gelernt ?
    Wenn ja, an welcher Universität.

    Das zusammenfügen von Buchstaben zu Wörtern ist noch lange nicht lesen.
    Wörter zu einen Satz zusammenfügen ist nicht lesen.

    Die Sprache der Wissenschaft ist die Mathematik.

    Mathematik ist keine Sprache.
    Wenn dann eine Ausdrucksform zum Ausdruck zu bringen was nicht zum Ausdruck
    gebracht werden kann.

    Berechne mir die Null, wenn du fertig bist, berechne mir die Unendlichkeit.

    Ups, das unterfordert Martins Fachkollegen, weshalb dieser Kommentar hier
    aus Blog-Hygiene Gründen verschwinden wird.

    Mir doch egal.

  12. November 1, 2020 um 11:20 pm

    .
    Mathematik ist eine Art Muster-Katalog.
    .

    Gerd: „Mathematik ist keine Sprache.“

    Doch, Gerd, Mathematik ist eine Sprache insofern,
    daß sich viele Menschen über weite Entfernungen
    über sie verständigen können.

    Vorausgesetzt, sie sind sich
    bezüglich der Regeln einig.

    Mathematik ist genau so nützlich wie auch eine
    Kombizange im gegebenen Moment nützlich ist.
    .

    Gerd: „Wenn dann eine Ausdrucksform zum Ausdruck zu bringen was nicht zum Ausdruck gebracht werden kann.“

    Keines der kognitiven Konstrukte ist wesentlich,
    aber alle sind, wie jedes andere Werkzeug auch,
    auf der gesellschaftlichen Ebene… nützlich.

    Mathematik hat ihren Wert ausschließlich
    auf der Horizontalen, wo es „Mengen“ gibt.

    Liebe läßt sich nicht dividieren,
    Vertrauen nicht multiplizieren.

    Bewußtsein ist nicht additierbar.

  13. Gerd Zimmermann
    November 1, 2020 um 11:38 pm

    Nirmalo

    ich unterteile meine Welt in Nordpol und Südpol.

    Soweit so gut.

    Allerdings benötige ich den Äquator um Nordpol und Südpol
    erklären zu können.

    Wenn Martin mir sagen könnte wo Nordpol und Südpol im Universum sind,
    hätten wir eine gemeinsame wissenschaftliche Sprache gefunden.

  14. Gerd Zimmermann
    November 2, 2020 um 8:41 pm

    https://de.wikipedia.org/wiki/König_Alkohol

    Wie oft wurde in Martins Blog schon der pangalaktische Donnergurckler erwähnt.

    Jack London erklärt seine Wirkung exakt in der weisen Logik.
    Hat hier überhaupt jemand lesen gelernt ?

    Ich meine nicht das zusammenziehen von Buchstaben zu Wörtern.
    Auch nicht das lösen von Differenzial- oder Integralgleichungen.

    Das lernt jedes Kind in der Krabbelgruppe.

    So etwas muss man nicht studieren.
    Je grösser der Stein desto au.

  15. Gerd Zimmermann
    November 3, 2020 um 8:42 am

    https://www.steuerzahler.de/aktion-position/staatsverschuldung/dieschuldenuhrdeutschlands/?L=0

    Lieber Gott, ins Geld die Fenster.

    Da kann nur noch Corona helfen.

    Ich schlage vor wir schliessen alle Gaststätten, Kinos, usw.
    Und dann freuen wir uns auf ein Wirtschaftswachstum von 20 %,
    wobei der Konsum um 30 % gesengt wird.

  16. Gerd Zimmermann
    November 3, 2020 um 2:12 pm

    Deutschland steht an der Seite Österreichs ???

    Nach dem islamischen Attentat.

    Kam nicht der deutsche Führer aus Österreich ?

    Woher kommt eigentlich der Papst ?
    Den Mrd Gläubige huldigen.

    Deutschland steht an der Seite Österreichs, Front an Front.
    Wir werden den Krieg gewinnen.

    Welchen krieg ???

  17. Gerd Zimmermann
    November 3, 2020 um 2:27 pm

    Krieg ???

    Corona ist der Kriegsherr.

    bekämpfe ihn mal mit Mund-Nasen-Schutz.

    Ihr habt die Krabbelgruppe noch nicht verlassen.

    Erst recht nicht die Physiker oder die, die sich dafür halten.

  18. Gerd Zimmermann
    November 3, 2020 um 8:24 pm

    Dein physikalischer Körper stoffwechselt.

    Dein anderer Körper stoffwechselst auch.

    Das nennt sich dann Geistige-Hygiene.

    Das hat nicht das Geringste mit Martins Blog- Hygiene zu tun.

  19. Gerd Zimmermann
    November 6, 2020 um 10:43 am

    Nicht schlecht.

    Wer Tesla mit Tsungkusa in Verbindung bringt,

  20. Gerd Zimmermann
    November 6, 2020 um 10:55 am

    Liegt auch nicht schlecht.

    Nur Martins Fachkollegen wissen nicht wie man zwei Türme „pulverisiert“.

    Wieviel Tonnen Beton und Stahl hätten dort liegen müssen ?

    Da lag nichts. Zwei Türme den Erdboden gleich gemacht ?

    Sprenge einmal ein Gebäude, wieviel Bagger und LKW s brauchst du um den
    Schutt zu entsorgen ?

    Eben.

    Ja, genau soviel wie einmal verbaut wurde.

    ALSO

    wohin ist der Stahl und Beton verschwunden.
    Abgesehen von den unbrennbaren Pass des Piloten.

    Ihr wollt unterhalten werden, macht jetzt Corona für euch.
    Ist nur ein anderer Film.

  21. Gerd Zimmermann
    November 6, 2020 um 11:22 am

    Ich kann mit einer Flamme, 3200 Grad, einen Stahlträger durchtrennen.
    Übrig bleibt Stahlung und Schlacke.

    Kerosin brennt bei 800 Grad und verdampft ein Gebäude ?

    Oh Gott, wo habt ihr nur Physik studiert.

    Stahl hat einen Schmelzpunkt von 1536 Grad.
    Er ist dann flüssig.
    Beim abkühlen wird er im Walzwerk in Form gebracht.
    Wie beim Kuchenbacken, der die Form der Form annimmt.

    Ich kann nicht rechnen, wieviel Tonnen Stahl sind dort in „Luft“ aufgelöst
    wurden.

    Ganz sicher nicht zwei Tonnen.

    Apropos, bei der Bombe löst sich Materie in Strahlung auf.
    Das konnte Einstein nicht wissen.

    Die Bombe zerfällt in Licht, Gammastrahlung.
    9/11 war nicht radioaktiv, den Rest kann hier im Blog nachlesen.

  22. Gerd Zimmermann
    November 6, 2020 um 11:38 am

    https://reflexioneneinessuchenden.blogspot.com

    Hier im Blog aufgeschnappt.

    Hätte er diesen einen Satz von Laotse ?
    gelesen, du musst nirgendwo hingehen, du bist immer schon da.

    Einige Zeit fand ich Buddha ganz gut, er schreibt keine Religion vor.

    Gehe in ein Buddhistisches Kloster, wofür ?

    Das schafft man auch auf der Couch.

    Im Hörsaal verbaut man sich den Blick auf das GANZE.

    Der Hörsaal ist schmalspur, die Heranzüchtung von „Fachidioten“,
    durch Fachidioten.

  23. Gerd Zimmermann
    November 13, 2020 um 10:01 am

    Martin, etwas für dich ?

    Es gibt nur diese eine Vibration, es ist Energie.
    Nur wissen nur wenige Menschen was Energie ist.
    Diese Energie ist nur im Bewusstsein zu finden.

    Das was die Wissenschaft unter Energie versteht ist nur eine Interpretation,
    eine Sekundärenergie. Das Bewusstsein, Primärenergie interpretiert ganz
    exakt festgelegt das physikalische Universum, also Materie.

    Uns erscheint die Materie als etwas solides, festes, was sie keinesfalls ist.
    Max Planck, es gibt keine Materie

    ABER

    es scheint Materie zu geben.

    Das wiederum liegt an unserer elektrischen Sinneswahrnehmung.

    Wer das versteht hat keine Fragen mehr.
    Unerklärbare Phänomene sind nur Hinweisschilder über den Aufbau
    des Universums. Das Universum ist real.
    Aber wer kennt schon den Unterschied zwischen der Realität und
    der Wirklichkeit.

    Die Schöpfung ist einfach.
    Wie man bewusst zum Mitschöpfer werden kann, jeder Mensch kann das,
    ist doch in deinen Blog nachzulesen.

    Nur, wer sich für Corona interessiert, wird sich nicht für die Schöpfung
    interessieren.

    Corona ist eine Notwendigkeit und kein zufälliges Ereignis.

    Bedenke den Aufbau von Materie, es gibt keinen Virus, es scheint ihn
    aber zu geben, was wiederum an seiner Wahrnehmung liegt.

    Jeder Spezies sind andere Wahrnehmungsfilter „eingebaut“.
    Eine Fledermaus, ein Hund, ein Fischschwarm hat andere
    Wahrnehmungsfilter als ein Mensch.

    Würde der Mensch alles wahrnehmen können, wäre er Gott.
    Dass das nicht passiert, dafür hat Gott schon gesorgt.

    Zum Mitschöpfer kann der Mensch werden. Die Eintrittskarte in diesen
    Club ist kostenlos bedarf allerdings ein Bewusstsein für das Bewusstsein.

    Nirmalo würde das wohl geistige Reife nennen.

  24. Gerd Zimmermann
    November 14, 2020 um 1:56 pm

    Martin

    weder besitzt (elektrische) Energie eine Masse noch bewegt sie sich mit
    doppelter Lichtgeschwindigkeit.

    Irgendwie scheint mir dein Ziehvater Albert E. nicht zu Ende gedacht haben.

    Wo in (elektrischer) Energie kannst Du eine Masse finden ???
    Und wo bewegt sich Energie mit doppelter Lichtgeschwindigkeit.

    Bete ihn an, deinen Gott. Die Physik.
    Sie ist auf Sand gebaut.
    Die Physiker. Dürrenmatt. Er glaubte Einstein zu sein.
    Glaube ist nicht gleich Wissen.

    Der Glaube an Naturgesetze, wie die Gravitation, konnte nie nachgewiesen werden.

    Zeige mir Gravitationswellen im leeren Raum.
    Schalte dein „Gehirn“ nicht an.

    Im leeren Raum gibt es kein Feld, schon gar kein Gravitationsfeld.
    Wie sollte es sich im Vakuum ausbreiten sollen ?

    Putze deinen Hut.

    Oder erkläre mir wie ein Vakuum schwingt um Wellen übertragen zu können.

    Na ???

    Die Zigarettensorte hiess einmal Sprachlos.

    Und nun ?

  25. Gerd Zimmermann
    November 15, 2020 um 10:50 am

    Der heutige Mensch ist bereit für neues Wissen und Gott hat es gegeben
    für die wenigen, die es verstehen können, die Macht des neuen Wissens, die Kräfte zu befehligen
    die die Bewegungen der Sterne in ihren Bahnen und der Erde anordnen, um ihre Früchte hervorzubringen.
    Die Kenntnis der Wege Gottes, die dem Menschen für seinen neuen Tag gegeben wurden, wird den wenigen unter den Menschen Macht geben
    neue Macht, alle Menschen der Erde durch Gottes einziges Gesetz der Liebe zu kontrollieren, bis der Same davon kommt
    Multiplizieren Sie sich auf der Erde und bringen Sie die Harmonie und den Frieden seiner ausgewogenen Rhythmen mit.
    Wenn das Bewußtsein des Geistes im Menschen erwacht, erwacht auch das Bewußtsein Gottes in ihm und in ihm
    wird erleuchtet, wenn man die Einheit des Geistes des Menschen und des Geistes Gottes vollständig kennt.

    Soweit Walter R

    Martin wolltest du das wissen ?

    Wen Du erkennst das du kein Teil vom untrennbaren EINEN bist,
    wird dich Wissen von allein finden.

    Dann kannst Du das Ganze sehen und nicht nur einen kleinen Teil davon.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: