Startseite > Gesundheit > „Die Maske soll unseren Charakter zerstören!“

„Die Maske soll unseren Charakter zerstören!“

Hat der irische Autor und Bürgerrechtler John Waters Recht, wenn er feststellt:

… Aber denken Sie auch daran, dass auf dem Höhepunkt dieser angeblichen Pandemie im April keine Rede von einer Maskenpflicht war. Im ganzen Mai, als die Zahlen ins Nichts abstarben, auch nicht. Auch im Juni war nicht von der obligatorischen Maskenpflicht die Rede, als es praktisch überhaupt keine Fälle gab. … Und der Grund dafür ist, dass sie sichtbare Beweise für ihren Terror brauchen. Sie müssen eine Sichtbarkeit des Terrors schaffen, den sie den Menschen einprägen wollen, und deshalb ist dies für sie so wichtig.

Das sind wirklich finstere Leute, mit denen wir uns jetzt befassen müssen. Dies sind Menschen, von denen wir früher dachten, dass sie welche von uns wären. Wir müssen anfangen, diese als fremde Wesen zu betrachten, als feindliche Wesen des irischen Volkes. Eindeutig ist das ihre Absicht, weil die Maske eine Möglichkeit ist, das sehr menschliche Gesicht der Person zu leugnen. Es ist eine Möglichkeit, die individuelle, einzigartige Menschlichkeit eines jeden Menschen wegzunehmen. Ihre Seele in Zombies zu verwandeln und diese in einen tierischen Zustand zu versetzen, damit wir uns nicht länger auf die Straße getrauen, als Tom oder Mick oder Mary oder mein Freund, meine Schwester, mein Bruder, aber stattdessen wie eine eiternde Masse von Bakterien und Viren, was eine Gefahr für meine Gesundheit darstellt, ohhhh. Ich muss aus dem Weg gehen. Dies ist, was sie aus den Menschen machen: Sie wollen den Geist der menschlichen Person zerstören, das Gewissen, das Bewusstsein, den Charakter. Das ist es, was dieses Projekt ausmacht.

Wir haben schon viel darüber gesprochen, dass gerade Menschen in den allerhöchsten Position ihr Gewissen ablegen müssen, oder aber Psychopathen sein müssen, damit sie Entscheidungen treffen können, die einem Teil der Menschheit viel oder sogar alles abverlangen.

Gerade kommt mein Frau völlig irritiert zu mir und sagt, dass die britische Regierung quasi aus dem Nichts entschieden hat, dass aus Spanien Heimkehrende für 2 Wochen in Quarantäne müssen. In Ischgl sei auch schon weider ein „Ausbruch der Infektionszahlen“ vermerkt. Inzwischen wissen wir, dass die angeblichen PCR-Tests gar nicht in der Lage ist, Infektionen festzustellen (hier). Ja, irgendwie kann ich mir immer mehr vorstellen, dass hier Feinde der Menschheit agieren, aber um was zu tun? Einen Grund zu haben, um das marode Finanzsystem zu resetten? Und dabei ein Chaos loszutreten, an dem am Ende eine Eineweltregierung steht?

Ein kleiner Ausblick aus Gray State vermischt mit heutigen ‚Sprüchen‘?

Dieses Video wird wohl schnell zensiert sein …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
  1. Juli 26, 2020 um 7:24 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Juli 26, 2020 um 8:25 pm

    „Erotik, halluzinogene Drogen, Nuklearwissenschaft, Gaudís gotische Architektur, meine Liebe zum Gold … in all dem gibt es einen gemeinsamen Nenner: Gott ist in allem präsent. Dieselbe Magie steht im Mittelpunkt aller Dinge, und alle Wege führen zu derselben Offenbarung: Wir sind die Kinder Gottes und das gesamte Universum tendiert zur Vollkommenheit der Menschheit.“

    — Salvador Dalí

    • muktananda13
      Juli 29, 2020 um 8:36 pm

      Man kann bis zum Abwinken Andere zitieren, aber wenn man die Flamme seines eigenen Selbst nicht zitiert, dann kann man einfach frostig zittern.

  3. Juli 26, 2020 um 9:29 pm

    Polly trifft es mal wieder sehr genau und brilliant auf den Punkt. Allerdings beginne ich mich zu fragen ob es ein Gegenmittel geben kann außer der totalen Auslöschung dieser Menschenhasser und eine große Neuerziehungskampagne.

  4. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2020 um 10:05 pm

    „Es gibt keine zweite Welle!“
    „Warum ist die Statistik der Corona-Toten so ähnlich wie die der üblichen Sterberate?“

  5. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2020 um 10:18 pm

    Die Maske geht Hand in Hand mit der Sozialen Distanz. Eine interessante Vertiefung dazu, wie ich finde:

  6. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2020 um 10:28 pm

    Netzfund : Sg Herr Bundeskanzler , Sg Regierungsmitglieder .
    Ich möchte mich herzlich bedanken.
    Ich möchte mich dafür bedanken , dass sie sich endlich entschlossen haben, mit uns , Ihrem Souverän, ganz offen und ehrlich zu kommunizieren und uns einfach ganz ohne Schnörkel und ohne Umschweife zu sagen , was Sache ist .
    Nämlich , dass sie uns , ihre Bürger und Arbeitgeber pauschal und umfassend für unmündige Schwachköpfe halten, unfähig selbstständig und eigenbestimmt durchs Leben zu gehen und dass sie es als ihre ureigenste Aufgabe betrachten , dem Volk von Halbdodeln durchs Leben zu helfen .
    In anerkennswerter Ehrlichkeit haben Sie sich heute im Quartett vor die Kameras gestellt und gar nicht einmal mehr versucht , uns den Eindruck zu vermitteln , dass die heute verhängten Maßnahmen aus medizinischen oder epidemiologischen Gründen verhängt werden .
    Nein – vom Bundeskanzler abwärts haben sie uns in aller Offenheit mitgeteilt :
    Ihr habt alle zu wenig Angst , ihr lebt euer Leben viel zu normal und deshalb werden wir ab jetzt bis zu einer Impfung gegen Covid jeden Mann , jede Frau und jedes Kind in diesem Land täglich daran erinnern, dass man sich gefälligst fürchten muss .
    Deshalb verhängen wir euch jetzt ad infinitum ein Angstsymbol vors Gesicht , dass euch tagtäglich daran erinnert, was wichtig ist in eurem Leben – nämlich eine mittlerweile durchschnittlich schwere Infektionskrankheit zu fürchten und uns , euren weisen Regenten zu gehorchen.
    Wer sich dagegen auflehnt, der wird als Paria gebrandmarkt, als Schädling der Gesundheit der Schutzwürdigen , der Alten und Schwachen .
    Ich danke dafür , dass in erstaunlicher Ehrlichkeit zugegeben wurde, dass die Maskerade eine rein psychologische Wirkung aufweisen soll , nach dem Motto :
    Soviel Freiheit wie wir euch erlauben, soviel Zwang , dass Ihr nicht vergesst , wer hier das Sagen hat .
    Ich verzeihe Ihnen , Herr Bundeskanzler , den lächerlichen Versuch , sich bei der größten Wählergruppe , den Senioren einzuschleimen , indem sie doch kurz in alte Muster zurückkehrten und allen Ernstes annehmen, dass ihnen irgendjemand abnimmt , dass die Verhängung des Gehorsamsfetzen irgendwie für den Schutz der Risikogruppen nützlich wäre .
    Das war ein Ausrutscher in alte Zeiten , in denen sie noch Wahlkampf mit durchschaubaren Schmähs und geheuchelter Empathie machten .
    Mir gefällt der Neue Sebastian viel besser .
    Der stellt sich ganz locker hin und sagt :
    Ihr werdet die Masken tragen, weil wir es euch sagen und Basta .
    Auf die traurigen Figuren neben Ihnen will ich heute gar nicht eingehen, dem Werner war klar anzusehen , wie sehr ihm das Theater gegen den Strich geht , der Rudi ist und bleibt eine Mischung aus Volkschullehrer und Laienprediger und gäbe es den Herrn Nehammer nicht, würde irgendein Kabarettist ihn erfinden.
    Aber Ihnen , Seine Kürzlichkeit , darf ich versichern :
    Jetzt ist alles klar , jetzt sind wir endlich ehrlich zueinander.
    Und ich darf Ihnen versichern :
    Nachdem sie unser Land in das ökonomische Armageddon geführt haben werden und 2 Millionen Arbeitslose sie aus Österreich vertrieben haben , werde ich mir einen Tumbler Chivas einschenken und mir denken :
    Für Jeden kommt einmal der Zahltag.
    Gelesen, kopiert, und für gut befunden.

  7. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2020 um 10:31 pm

  8. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2020 um 10:46 pm

    Auch Prof. Edinger erklärt, warum die PCR-Tests nicht ernst genommen werden können … und nochmals Exosomen …:

  9. Juli 27, 2020 um 11:21 am

    Die WHO als auch der IWF haben wohl (?) dem Land Belorußland Geld in Millionenhöhe angeboten, wenn es einen scharfen Lockdown verkündet und organisiert hätte.
    Der italienische Historiker N. Bizzi meinte sogar, man hätte es dann wie in Italien gemacht, das Land abgeriegelt, um es wirtschaftlich an die Wand zu fahren.
    Lukaschenko weigerte sich und sagte, es sei ausreichend, was man bisher an Maßnahmen ergriffen hätte, um Covid 19 zu bekämpfen.
    Bizzi schiebt nun die Frage nach: „Was wäre, wenn ein solches „Angebot“ auch Italien unterbreitet worden wäre, vor allem angesichts der Tatsache, dass „unser Land, wie wir sehr wohl wissen, in all diesen Szenarien“ „immer die Rolle eines Pilotmodells gespielt hat“, entscheidend, um den Rest Europas zum Wuhan-Modul zu drängen?“
    Er gibt auch gleich die Antwort dazu:
    „Da ich die Mentalität unserer Politiker gut kenne, bezweifle ich sehr, dass sie nicht akzeptiert wurde“.
    Quelle: https://www.libreidee.org/2020/07/pagati-dalloms-per-fare-il-lockdown-la-bielorussia-ac
    Nun kann man viel behaupten, wenn der Tag lang ist.
    Lukaschenko mag auch ein Diktator sein, aber er ist ganz sicher kein Dummkopf.
    Wenn tatsächlich zwei überstaatliche Organisationen vermeintlich Korrupte mit Geld ködern wollen, um ihre Agenda durchzuziehen, dann hätte das ordentlich Sprengstoff.

    Im Land der Schlafmützen – Deutschland – wahrscheinlich nicht, doch in Italien sähe es ganz sicher anders aus.
    Dort steht die Regierung mit ihrem rigiden Management unter Dauerfeuer und bekanntlich hat „Welterklärer“ Gioele Magaldi den Sturz der Regierung Conte schon vor Monaten vorausgesagt.
    Der italienische Physiker Giorgio Parisi, Präsident der Accademia dei Lincei, prangert den Katastrophenschutz der amtierenden Regierung an und fragt u.a.:
    „Sie müssen uns erklären, warum in Frankreich, Deutschland, Spanien und Großbritannien die Daten öffentlich zugänglich sind und in Italien nicht“.

    Das Daten auch in Deutschland zu Covid 19 manipuliert werden, wird schon länger vermutet, aber in Italien scheint man offenbar besonders dreist zu sein.
    Wenn nun tatsächlich an Conte & Co auch noch Geld gezahlt wurde von Gates & Co, um das zu bewirken, was es bewirkt hat, inkl. der zahlreichen Todesfälle und Fehlbehandlungen, dann dürfte endgültig Feuer unterm Dach sein.

    Um welche Höhe von Bestechungsgeldern ging es da eigentlich?
    Ich zitiere wörtlich mit Hilfe von Deepl.com.:
    „Große Stille herrschte auch über die beunruhigenden Äußerungen des belorussischen Präsidenten Aljaksandr Lukaschenko vor dem Minsker Parlament. Im vergangenen Monat, erinnert sich Bizzi, habe er, also Präsident Lukaschenko, „der sich notorisch immer geweigert hat, in seinem Land Notfall-, Abriegelungs- oder „sozial distanzierende“ Maßnahmen zu ergreifen“, „ein substanzielles Barangebot (92 Millionen Dollar) von der Weltgesundheitsorganisation erhalten, um „wie in Italien“ zu handeln.
    Ein Angebot, das sich nach dem trockenen Nein Lukaschenkos in wenigen Wochen verzehnfacht hätte: „Bis zu 900 Millionen Dollar, diesmal angeboten vom Internationalen Währungsfonds, begleitet von der gleichen Bitte: alles schließen und „wie in Italien“ machen“.

    Fast eine Millarde hätte die NWO-Mafia dafür ausgeschüttet!
    Bizzi ergänzte:

    „Ich weiß aus Geheimdienstquellen, dass vielen anderen Ländern in Europa und darüber hinaus ähnliche Angebote gemacht wurden. Und ich weiß auch, dass viele Staats- und Regierungschefs, darunter auch der serbische Präsident Aleksandar Vučić, nicht einen Moment gezögert haben, sie zu akzeptieren.“

    Darüber hinaus , fügt Bizzi hinzu, „könnte diese Hypothese erklären, wo und wie die Regierung Conte die Ressourcen gefunden hat, die (wahrscheinlich schon Anfang des Jahres) für die Verstärkung der Polizeikräfte bestimmt sind, um die Festhaltung und den Erfolg der Abriegelung zu gewährleisten“.

    Bereits zuvor hatte Bizzi von anomalen und unerklärlichen „verrückten Ausgaben“ gesprochen, um Polizei und Carabinieri mit Autos und Geländefahrzeugen, Drohnen, Hubschraubern auszurüsten.
    Auch für Autopsien hätte es neue unerklärliche Richtlinien gegeben.
    Selbst Mitgliedern der italienischen Regierung wurden wichtige Information verweigert, wo sich z.B. der Gesundheitsminister über mangelnde Transparenz beklagte.
    Quelle: Gelbes Forum

    • Martin Bartonitz
      Juli 27, 2020 um 3:09 pm

      ja, gut vorstellbar und das würde einiges erklären …

  10. Schlauer Fuchs
    Juli 27, 2020 um 11:38 am

    Da können die lange warten.

    Leider sind die meisten Menschen innerlich nicht standhaft.
    Was ist schon das Außen?
    Die Maske in dem Bewusstsein getragen, dass sie ein politisches Mittel ist, befreit automatisch von den negativ-energetischen Ladungen. ( Das ganze Jahr Fasching, und alle gehen als Maulaffen…. ? – Das ist immerhin auch eine gemeinsame Maskerade, wenn wir außerhalb schon so individuell sind, dass es keine zwei Leute in einer Wohnung duldet…. )

    Solange die Menschheit kein Bewusstsein erlangt, dass sie eine Einheit ist, außerhalb der Leute und außerhalb der Kontrolle einer Minderheit, die sich im Moment selbst pulverisiert, wird es auch ohne die Kontrolle der perversen Ausbeuter keine Freiheit geben.

    • Juli 27, 2020 um 4:54 pm

      Schlauer Fuchs: „Solange die Menschheit kein Bewusstsein erlangt, dass sie eine Einheit ist, außerhalb der Leute und außerhalb der Kontrolle einer Minderheit, die sich im Moment selbst pulverisiert“

      Wie kann sich die Einheit pulverisieren?

      Ich erinnere noch mal an den Oberbürgermeister von
      Köln (Martin kennt ihn), der sagte: „Nehmen Sie die
      Menschen, wie sie sind – andere gibt´s nicht.“

      Ein schlauer Fuchs!

      • Schlauer Fuchs
        Juli 29, 2020 um 12:41 pm

        Satz verstehen:

        ….außerhalb der Leute und außerhalb der Kontrolle einer Minderheit, die sich im Moment selbst pulverisiert.

        die Minderheit ist es, die sich pulverisiert.

        LG Schlauer Fuchs

        • Juli 29, 2020 um 6:13 pm

          Du sagst, die Menschheit sei eine Einheit. Befindet sich die von dir genannte Minderheit außerhalb der Einheit?

  11. Schlauer Fuchs
    Juli 27, 2020 um 11:39 am

    Man könnte einwenden, dass das Lächeln nicht mehr sichtbar ist, doch WER BITTE lächelt denn heute noch ?

    • Juli 27, 2020 um 12:56 pm

      Stimmt nicht.

    • Martin Bartonitz
      Juli 27, 2020 um 3:12 pm

      Oh, das sehe ich schon noch häufig, u.a. wenn ich beim Joggen Menschen begegne.
      Meine Tochter erzählte mit, dass meine kleiner Enkel mit gerade 1,5 Jahren vorher in den Läden mit den Menschen kommunizierte ohne zu sprechen. Heute, mit Masken, ignoriert er die Gesichter. Was für ein Frevel …

      • Juli 27, 2020 um 4:09 pm

        @ „Was für ein Frevel …“

        Nur während des Einkaufs, Martin. 😉

        • Martin Bartonitz
          Juli 27, 2020 um 4:55 pm

          Noch

    • Juli 27, 2020 um 4:17 pm

      Fuchs: „WER BITTE lächelt denn heute noch ?“

      Stimmt. Zum Beispiel in diesem Forum. Hab noch
      keinen lächeln gesehen. Heiterkeit? Leichtigkeit? …
      Hier? 😲 Das übersteigt mein Vorstellungsvermögen.

      • Schlauer Fuchs
        Juli 29, 2020 um 12:46 pm

        Hast recht, ich bin anderswo sehr aktiv…..
        Kann mich oft vor Lachen biegen. Es gibt Situationskomik und echt gute Titulierungen von Politikern.

  12. Martin Bartonitz
    Juli 27, 2020 um 1:13 pm

    Netzfund

    DIE MASKE

    Du möchtest also, dass ich für dich eine Maske trage, obwohl ich nicht krank bin, damit du nicht krank wirst. Nun, wenn ich krank bin, bleib ich daheim. Machst du das auch? Oder gehst du trotz Grippe arbeiten? So wie immer?
    Aber bleiben wir beim Thema: du wünschst von mir, dass ich eine Maske trage, obwohl ich nicht krank bin; aus Solidarität zu dir, damit du nicht krank wirst.
    Du gibst mir also Verantwortung über deinen Gesundheitszustand.
    Gut. Also; dein Gesundheitszustand hat unmittelbar mit dem Zustand deines Immunsystems zu tun. Es ist stabil und ausbalanciert bei gesunder Ernährung, körperlicher Ausgeglichenheit, guten Schlaf und wenig Stress.
    Wenn du möchtest, dass ich für dich eine Maske trage, obwohl ich gesund bin damit du gesund bleibst, verlange ich von Dir:
    – Sofort mit Zigaretten und Alkohol aufhören
    – Mit Industrie-Frass aufzuhören.
    – Wasser trinken statt Cola, Limo und Co.
    – auf Zucker und Getreide zu verzichten.
    – auf Industrie-Fleisch zu verzichten.
    – du dich gesund und ‚bio“ ernährst; mit viel Obst und Gemüse.
    – du deinen Fernseher rausschmeisst und deine Internet-Sessions reduzierst.
    – nicht mehr als drei Tage die Woche arbeitest.
    – deinen Job kündigst, wenn er dir zuwider ist.
    – du viel raus in die Natur und in die Sonne gehst.
    – du dich körperlich fit hältst.
    – du freundlich und gelassen mit deinen Mitmenschen umgehst.
    Hältst du dich an alles, dann hast du ein wunderbar intaktes Immunsystem und niemand wird wegen Dir eine Maske tragen müssen!
    Tust du jedoch die Dinge weiter, die deiner Gesundheit und deinem Körper nicht gut tun, dann ist es nicht solidarisch, dass du verlangst, dass gesunde Menschen eine Maske für dich tragen; nein. Es ist egoistisch, von anderen zu verlangen, dass sie dich schützen sollen, während du keine Eigenverantwortung für deine Gesundheit übernimmst!

  13. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2020 um 5:21 pm

    @ und außerhalb der Kontrolle einer Minderheit, die sich im Moment selbst pulverisiert“

    Hört, hört, Nirmalo hat Adam Douglas gelesen,

    sorry, Nirmalo, verstanden.

    Wenn ein Swami in die Zukunft schaut, denke ich Tula,
    er weis nicht das die Zukunft bereits Vergangenheit ist.

  14. muktananda13
    Juli 27, 2020 um 5:29 pm

    Das höchste Gut, was auch unsterblich ist, ist die Seele. Wenn du erwachst, wirst du deinen Körper plötzlich nur als sterbliche Maske deiner unsterbliche Seele ansehen.

  15. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2020 um 6:56 pm

    Muktan

    ja,

    aber das ist doch nur die halbe Wahrheit.

    Bewusstsein kann keine Materie produzieren,
    obwohl es reichlich davon zu geben scheint.

    Das wird aber immer so sein und nur wenige können erkennen
    wie Materie produziert wird.

    Zumindest kein Swami, Tula.
    Auch kein Nobelpreisträger.
    Dafür sind sie viel zu träge.

    • muktananda13
      Juli 27, 2020 um 8:29 pm

      Deine Meinung zählt nicht, Gerd. Bei allem Respekt:
      du springst und wechselt das Thema, so wie du es gern hättest. Immer wieder dieselben Armseligkeiten.
      Solange du Gerd bleibst und dein Ego sich tagtäglich in die Vitrine des Wissens stellt, ohne die Einheitserfahrung des Nirvikalpa -Samadhi, bleibst du, wie auch Einige mehr, nur Schwätzer, mein Freund. Du denkst so viel und schräg, erinnerst dich an Gelesenem, alles ein braves Misch-Masch ergebend, der nur dir ab und zu schmeckt. Du hast jedoch Augenblicke, wo du einige Sonnenscheine mehr aus der Sonne der Wirklichkeit siehst. Doch das ist alles. Ab und zu einen Bündel. Doch immer denselben…
      Dein Ego lässt dich als Seele nicht los aus seinen Krallen, nicht wahr?…

      Bewusstsein denkt man sich nicht aus, Bewusstsein erlebt man bewusst als Bewusstsein.Schwätzen darüber macht nur arm.
      Und- übrigens- gibt`s so viele erleuchtete Swamis,die keine mehr sind, wie deine armen Tagesgedanken.
      Sei so lieb und weise, auch wenn dich die Weisheit nicht umarmt hat, und lass die starken Sprüchen den Literaten, Philosophen oder Kritikern. Natürlich kannst du rebellieren. Dein Ego wird dich nicht doch nicht so leicht aufgeben.

  16. Martin Bartonitz
    Juli 27, 2020 um 7:46 pm

    Ein Künstler, der Verantwortung übernimmt, auch wenn er Gefahr läuft, dass er damit sein Einkommen schmälern wird? Und was ist mit den Anderen?

  17. Martin Bartonitz
    Juli 27, 2020 um 7:55 pm

    Für manche scheinen wir zu wenig zu lachen. OK, dann hätte ich da was:

    • Juli 27, 2020 um 11:57 pm

      .
      Lachen ist nicht
      selbstverständlich
      mit Heiterkeit identisch.

    • Juli 28, 2020 um 11:43 am

      Lachen ist nicht = Lachen.

      Lachen kann auch Häme sein, oder Spott und Hohn,
      in gewisser Weise kann es sogar gewalttätig sein.

      Heiterkeit schwingt mit einer höheren, auf einer
      hohen Frequenz und ist eine Art Grundstimmung.

      Auf welcher Ebene ein Lachen schwingt, kann jeder
      unmittelbar selbst spüren -wenn er den Fokus darauf richtet.

      Hämisches Lachen
      ist mit dem Hass verwandt,
      heiteres Lachen dagegen mit der Liebe.

      • Martin Bartonitz
        Juli 28, 2020 um 2:17 pm

        Ja, Heiterkeit, ein schönes Wort mit angenehmer Schwingung. Ich tue mich mit Beginn der Corona-Aktivitäten unserer Regierung zunehmend schwerer, in diese Schwingung zu kommen. Nehme aber gerne den Trigger auf, und werde mich die Tage bemühen, bewusst in diese Schwingung zu kommen. Danke für den Stubs 🙂

        • Juli 28, 2020 um 4:28 pm

          .
          …ohne „bemühen“ 😉

          Viel Freude! 🌾

  18. Juli 27, 2020 um 10:43 pm

    Es tut gut die vielen Kommentare hier zu sehen, die Reichweite, welche dieser Blog hat bei der objektiven Betrachtung der chaotischen Zustände unserer Gesellschaft zur Zeit. Vielen Dank, Martin, für deine beharrliche gute Arbeit.

    • Martin Bartonitz
      Juli 27, 2020 um 10:46 pm

      Leider ist die Reichweite meines Blogs kontinuierlich runter gekommen. Die Zeiten, in denen nach Schlagworten gesucht wurde und meine Artikel in den Suchmaschinen auf der ersten Seiten auftauchten, sind seit etwa eine halben Jahr vorbei. Es brauch meinerseits deutlich mehr Aufwand, die wichtigen Informationen nach vorne zu bringen. PUH

      • Irena
        Juli 28, 2020 um 2:25 pm

        Lieber Martin, betrachte das mit der gesunkener Reichweite als ein Trichter. Dein Blog möge (noch) nicht die Masse erreichen, deine Botschaften kommen aber zu den richtigen Menschen auf andere Wege. Ein ganz faszinierender Mann hat mich gestern auf deinen Blog aufmerksam gemacht und ich habe ihn an die Telegramm-Gruppen, in denen teilnehme, weitergeleitet.
        Danke für deine Arbeit! LG, Irena

        • Martin Bartonitz
          Juli 28, 2020 um 3:31 pm

          Vielen Dank für die Blumen 🙂

  19. Gerd Zimmermann
    Juli 28, 2020 um 12:43 pm

    @ Lachen ist nicht = Lachen.

    Lachen kann auch Häme sein, oder Spott und Hohn,
    in gewisser Weise kann es sogar gewalttätig sein.

    Heiterkeit schwingt mit einer höheren, auf einer
    hohen Frequenz und ist eine Art Grundstimmung.

    Auf welcher Ebene ein Lachen schwingt, kann jeder
    unmittelbar selbst spüren -wenn er den Fokus darauf richtet.

    Nirmalo

    Du meinst das Lachen auf (geistiger) Augenhöhe.

    Das hat nichts mir Arroganz oder Überheblichkeit zu tun.

    Lachen auf Augenhöhe hat etwas mit Wissen zu tun.

    Lächle ich z.B. über MMS, lache ich Manfred nicht aus.
    Er, Dr Voss wird meine Frequenz des Lächelns als Stänkerei
    empfinden.

    Da sind einfach nur die Frequenzen viel zu disharmonisch.

    Ich will nicht sagen, dass ich wesentlich höher schwinge als
    MMS und also MMS niemals nehmen werde.

    Warum ?

    Weil MMS einzig und nur auf einer bestimmten Frequenzebene
    elektrisch wahrgenommen werden kann.

    Diese Fach hat Manfred übersprungen.
    Weil er es schon wusste.

    Schade.

    Ich spüre doch wen ich mögen möchte.
    Das findet nicht auf der Ebene der Bio-Chemie statt sondern
    auf der Ebene einer bestimmten Frequenz.

    Diese ist Elektrisch und nicht von Hormonen gesteuert,
    da meine Wahrnehmung elektrisch funktioniert und nicht mechanisch.

    Hormone sind mechanische Dinge, so glaubt man in der Wissenschaft.
    Sie werden irgendwo hergestellt, im Körper und dann verteilt.

    Hormone kann kein Lebewesen ohne Elektrizität wahrnehmen.

    Dieses Semester übersprang Manfred Voss.
    Weil er es ohnehin schon wusste ?

  20. Gerd Zimmermann
    Juli 28, 2020 um 12:55 pm

    Leider ist die Reichweite meines Blogs kontinuierlich runter gekommen.

    Martin

    das mag Dir so erscheinen, ist es aber nicht.

    Alles zu seiner Zeit.
    Zeit gibt es zwar nicht,

    ABER

    immerhin scheint es sie zu geben.

    Runter gekommen.
    Was, wenn es gar keinen Boden gibt, auf den man runter kommen kann.

    Freier Fall im Universum.

    Fällst Du nach oben oder nach unten.

    Ein Physiker sollt das wissen.

    Im Universum existiert weder oben noch unten.
    Wo im Universum ist links, wo rechts.

    Wo habt ihr nur studiert.

    Ich habe einfach nur nachgedacht und ES herausgefunden.

  21. Gerd Zimmermann
    Juli 28, 2020 um 12:58 pm

    @ Deine Meinung zählt nicht, Gerd. Bei allem Respekt:

    Muktan

    wer zählt hier was ???

    • muktananda13
      Juli 29, 2020 um 8:39 pm

      Ego-Schaffe kann man immer zählen. Und zwar ohne Zähler.

  22. Gerd Zimmermann
    Juli 28, 2020 um 2:40 pm

    @ „Erotik, halluzinogene Drogen, Nuklearwissenschaft, Gaudís gotische Architektur, meine Liebe zum Gold …

    Gut, Nirmalo

    das versteht man nur wenn man den Aufbau de Universums versteht.

    Und der ist verdammt einfach zu verstehen,
    wenn man ihn verstehen will.

    Etwas herumsuchen, hier und dort und dann 1 und 1 zusammenzählen.

    Ergibt natürlich 3.

    Kommt in keiner wissenschaftlichen Formel vor, wäre aber wichtig,
    in die Zwei immer die Drei, Trinität, zu integrieren.

    Nennen wir die Drei den Faktor der Zeit.

    Also
    Eins plus Eins ist Zwei plus Faktor Zeit ergibt Drei.

    Warum hat Martin das nicht studiert ?
    Zeit selbst
    befindet sich immer im Jetzt.

    Vergangenheit ist immer an Erinnerung gebunden.
    Die Zukunft ist immer an Wünsche gebunden.

    Die Realität, das Jetzt ist in einer Nanosekunde schon die
    Vergangenheit.

  23. Gerd Zimmermann
    Juli 28, 2020 um 8:55 pm

    @ Lieber Martin, betrachte das mit der gesunkener Reichweite als ein Trichter. Dein Blog möge (noch) nicht die Masse erreichen, deine Botschaften kommen aber zu den richtigen Menschen auf andere Wege

    Irena

    das trifft genau meinen Nerv.

    Auf halben Wege umzukehren, was die meisten Menschen machen,
    gut
    am halben Berg umkehren,
    führt immerhin bergab.

    Auch in geistiger Reife,
    was immer DAS auch ist.

    Es gibt Fangseile, Swamis genannt,
    sie bremsen zwar den freien Fall,
    beim Aufstieg helfen sie allerdings nicht.

    Martin sieht ein schwarzes Loch vor sich.
    Albern.

    Ein schwarzes Loch saugt nicht nur ein,
    es stösst genau soviel aus, wie es eingesaugt hat.

    Physik, Vorsemester.

    Hat Martin einfach übersprungen.

    Weil, unwichtig.

  24. Gerd Zimmermann
    Juli 28, 2020 um 9:00 pm

    @ …ohne „bemühen“ 😉

    Klingt so, wie wo die LIEBE hinfällt.

  25. Gerd Zimmermann
    Juli 29, 2020 um 1:40 pm

    „Was auch immer geschieht: Nie dürft Ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man Euch zieht, auch noch zu trinken!“ — Erich Kästner

    Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/erich-kastner/

    Passt wunderbar zu Corona.

    Kein weiterer Kommentar, denn die Menschen sind süchtig,
    in dem Fall auf den Kakao.

    Corona ist nur ein anderes Wort für Kakao.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: