Startseite > Ökonomie > Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

Mir ist der folgende Text von einer Healthcare Organisation auf den Philippinen zugeschickt worden, der sich an den Agenden der UNO abarbeitet, die vordergründig Gutes für den Menschen erreichen wollen, aber hintergründig ehr für die Eliten wirkt. Ist das für Euch nachvollziehbar? Besonders das Fazit, dass es am Ende aber doch gut sei, dass es so kommt, quasi Mutter Erde zu liebe das Feld zu räumen, bevor wir ihr den Garaus machen?

COP 21 – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt http://www.cop21paris.org

Deine Zukunft als rechtloses Nutzvieh

Politische Programme sind nie altruistisch. Sie sind nie zum Nutzen der gemeinen Bevölkerung. Und genauso verhält es sich auch mit der Agenda 21/2030 (A21/30). Auch sie ist nicht für die Menschen “gemacht”, sondern dient den Interessen der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE). A21/30 ist ein globaler Plan zur Versklavung der Menschheit unter dem Deckmantel einer internationalen Agenda, die scheinbar lokale Anliegen global angeht.

Unter dem Druck zahlreicher NGOs, Planungsgruppen und übergeordneter politischer Stellen werden lokale, Vor-Ort beheimatete politische Entscheidungsträger dazu gezwungen den Anforderungen der IGE nachzugeben und sich hinter die gleichzeitig angelaufenen Gesetzesänderungen in vielen Bereichen zu stellen. Lokale und regionale Politiker mögen überrascht sein, dass ihre Zustimmung zur A21/30 so vehement eingefordert wird. Mit “Macht einfach das, was wir euch sagen und fragt nicht nach.” nicken sie das ab, was auf den ersten Blick als lokale/regionale Angelegenheit daherkommt. Doch dabei erkennen sie nicht, welche versteckte Intention hinter dieser internationalen Agenda der Versklavung steckt und welche Konsequenzen – auch für sie selbst – daraus erwachsen.

Die Agenda 21 und ihre Nachfolgerin Agenda 2030 basieren aber auf falschen Annahmen, die den Politikern genannt werden, damit diese sich hinter diese stellen. Im Folgenden sollen sechs Punkte aufgeführt werden, die miteinander verbunden “das falsche Spiel um die A21/30 und der nachhaltigen Entwicklung” aufzeigen sollen.

  1. Der Mythos der Überbevölkerung
    Eine der Triebfedern hinter A21/30 und der Rechtfertigungsgrund für eine “nachhaltige Politik” ist die Behauptung, dass es eine weltweite Überbevölkerung gibt. Natürlich gibt es Regionen auf der Welt in der die Bevölkerungen zunehmen, Gleichzeitig gibt es aber auch Länder, wo die Anzahl der Menschen rapide sinkt. Im internationalen Durchschnitt sterben zur Zeit mehr Menschen als geboren werden. Insbesondere in den Industrieländern ist dies der Fall. Jedoch werden gerade Menschen, die auf diesen Umstand hinweisen von den “Machern der A21/30” scharf angegriffen. Sie verweisen dabei beispielsweise auf die hohe Zahl der (legalen und illegalen) Migranten, die jedoch nicht aufgrund von zu vielen Menschen in ihren Heimatländern fliehen, sondern aufgrund von überwiegend durch die USA gemachten Kriege, Tod und brachliegender Landwirtschaft, die die Bevölkerung aufgrund Billigimporten aus dem Westen nicht mehr ernähren kann. Würde man diesen Menschen Vor-Ort eine Zukunft bieten, wäre zum einen keine Flucht mehr nötig und zum anderen würde auch die Zahl der Kinder abnehmen, wie wir anhand der Zahlen der Industrieländer sehen. Wenn dort ein bestimmter Fortschritt eingetreten ist, sinkt auch die Zahl der Geburten. Diese Menschen dienen als “Verschiebemasse” der IGE, um ihre Einwanderungspolitik der offenen Grenzen via A21/30 und ihre “Pläne des Bevölkerungszusammenziehens in Smart Cities” zu rechtfertigen.
    Mit einer Bevölkerung, die in solchen Smart Cities konzentriert ist, wird auch die Kontrolle über dieselbe vereinfacht. Zudem wird die nationale Identität und Souveränität zerstört. Ein ganz wichtiger Punkt in den Bestrebungen der IGE.
    Außerdem sollten wir in diesem Zusammenhang die Bevölkerungsreduktion nicht vergessen, die auf dem Mythos der Übervölkerung basiert. Um eine Idee davon zu bekommen, dass die Bevölkerungsreduktion nicht nur ein Hirngespinst von Verschwörungstheoretikern (das gern benutzte Totschlag-Wort für Kritiker) ist, sondern bei den IGE ein zentraler Punkt ist, hier drei kurze Zitate:
    • „Eine Weltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, ein 95%-iger Rückgang zum gegenwärtigen Niveau, wäre ideal.“
    CNN-Gründer Ted Turner
    • „Gebären sollte ein strafbares Verbrechen gegen die Gesellschaft sein, es sei denn, die Eltern besitzen eine Lizenz der Regierung. Alle potentiellen Eltern sollten Verhütungsmittel verwenden müssen, die Regierung gewährt Gegenmittel den Bürgern, die zum Gebären
    ausgewählt wurden.“
    David Brower (Sierra Club)
    • „Für den Fall, dass ich wieder geboren werde, würde ich gerne als ein tödliches Virus zurückkehren, um etwas beizutragen um [das Problem] der Übervölkerung zu lösen.“
    Prinz Phillip (Ehemann von Queen Elizabeth II und Mitbegründer des World Wildlife Fund). Er weiß eben auch nicht, dass diese Virus-Theorie eine Erfindung ist für eben eine Rechtfertigung für Todesspritzen, auch die Royal’s sind oft dumm.
  2. Der Klimawandelschwindel / Die Lüge der Klimaerwärmung
    Was zu Beginn Klimaerwärmung hieß, wurde später aufgrund nicht mehr dazu passender Wetter- und Klimaphänomene bzw. -werte in Klimawandel umetikettiert.
    Über 30.000 Wissenschaftler haben eine Petition unterschrieben, die besagt, dass es keinen menschengemachten Klimawandel gibt. 50% aller Meteorologen haben ebenfalls ihre Bedenken gegenüber dem menschengemachten Klimawandel.
    Liegt hierin der Grund, warum die Unterstützer der Behauptung eines menschengemachten Klimawandels fast hysterisch versuchen alle Beweise und Gegner zu diffamieren und ihre “Klimapolitik der A21/30” schnellstmöglich durchdrücken wollen?
    So wollte das US-Justizministerium erst kürzlich jeden “Klimawandel-Leugner” strafrechtlich verfolgen lassen. Und selbst diejenigen wurden angegriffen, die dieses Vorgehen einer Behörde kritisch hinterfragten. Da stellt sich unweigerlich die Frage, warum das Justizministerium die Tatsache ignoriert, dass die Wissenschaft in dieser Frage bei weitem nicht so geschlossen ist, wie uns in der Hochleistungspresse immer weisgemacht wird.
    Kann es daran liegen, dass man nicht an der anderen Seite interessiert ist? Dass die offizielle Linie, die reine Behauptung, dass der Klimawandel Beweis dafür ist, dass der Mensch den Planten mit Hilfe von CO2 zerstört? Natürlich zerstört der Mensch die Natur, aber nicht durch die “Überproduktion des Spurengases CO2“. Ich glaube nicht, dass wir darüber diskutieren müssen, ob der Mensch der Umwelt schadet. Sehr wohl muss man aber darüber diskutieren dürfen, ob CO2 bzw. der Ausstoß von CO2 durch den Menschen die Wurzel allen Übels ist. CO2 wird seit Bestehen dieses Planeten natürlich produziert, aus dem Meer steigt es unaufhörlich auf. Die Förderer von A21/30 wissen nur zu genau, dass es entscheidend ist, dass die offizielle Linie beibehalten und “in den Köpfen der Menschen zementiert” wird. Denn ohne das Gefühl der Angst werden viele Menschen die “Neuerungen der A21/30” nicht akzeptieren.
    Die Kontrolle des Energieverbrauchs mit Hilfe von Smart Metern durch Einschränkungen der Individualverkehrs, Einrichtung einer PKW-Maut, eine CO2-Steuer usw. basiert vollständig auf der Idee des menschengemachten Klimawandels, ohne jeglichen wissenschaftlich korrekten Beweis. Nur gut, dass beispielsweise ein Al Gore dadurch nicht zum Multimillionär geworden ist…
  3. Die Erziehung hin zu einem “gemeinsamen Kern”: Totale Verdummung der Menschen
    Die “Reform A21/30” ist ein von oben nach unten durch-dekliniertes System der Kontrolle und Repression. Ein System, das die Menschen zum Einheitsding macht und nicht auf die Individualität eines jeden Einzelnen eingeht. Daher ist es für die Befürworter der A21/30 so wichtig, dass die Bevölkerungen von Kindesbeinen an indoktriniert werden, um sich daran zu gewöhnen. Unsere Kinder werden so indoktriniert, dass mit Hilfe einer Erziehung hin zu einem “gemeinsamen Kern” (im Englischen als Common Core education bezeichnet) keine kritischen Geister mehr heranwachsen können. Common Core education ist nichts anderes als die Verdummung der Menschen – allein dafür geschaffen, dass die Menschen alles um sich herum vorbehaltlos akzeptieren, passiv verharren und unkritisch bleiben.
    Teil dieser Verdummung ist es auch, dass die Menschen ihre Arbeitsstellen zugewiesen bekommen. Im Gegensatz zu ihren Eltern werden diese Kinder Einstellungen und Werte verinnerlicht haben, die sie zu “Weltbürgern” machen, die Kritik-unfähig in einer globalisierten Wirtschaft der Agenda 21/2030 leben und vor allem funktionieren.
  4. Der Dämon “Freier Markt”
    Die Hochleistungspresse schreibt es. Hollywood-Möchtegern-Stars sagen es. Es ist kein Zufall, dass in der letzten Zeit immer mehr Aufmerksamkeit dem “Dämon des Freien Markts” gewidmet wurde.
    Diese verstärkte Publizität ist dabei offensichtlich orchestriert. Unterstützer der A21/30 wollen, dass die Massen die Idee akzeptieren, dass freie Märkte ein korruptes, teuflisches System sind, in der die Reichen die Armen ausplündern. Dabei vermischen sie geschickt die beiden Themen Umverteilung des Reichtums mit dem Schutz der Umwelt. Innerhalb ihrer “nachhaltigen Entwicklung” – von Obama bis zur UN – wird das Ziel des “Nullwachstums” ausgerufen. Das bedeutet, dass neue Unternehmen nicht mehr entstehen können, die vielleicht einen neuen Schub in der Entwicklung und Forschung von umweltfreundlichen Technologien bewirkt hätten. Aber auch, dass bestehende Industriezweige wie der Kohleabbau eingestellt werden (siehe USA und EPA). Immer gilt dabei die Begründung, dass dies zum Schutz der Umwelt getan wird. Selbst wenn es um nachhaltige Forstwirtschaft geht. Dies passiert ja zur Zeit im großen Stil mit Hilfe dieser Virus-Inszenierung, die freie Wirtschaft wird zuerst zerstört und dann abgeschafft. Unser Schuldgeldsystem beruht auf dem System des Wachstums. Doch wenn “Nullwachstum” das alleinige Credo ist, ist auch das alte System obsolet. Ein System von dem gerade diejenige profitierten, die jetzt die A21/30 fordern und fördern.
    Die Agenda 21/2030 will kein Wachstum mehr. Der Status Quo soll beibehalten, besser reduziert werden. Das heißt aber auch, dass die Reichen reich bleiben und die Armen arm – auch hier wird der Status Quo zementiert. Nullwachstum wird die Ressourcen, die den Menschen zur Verfügung stehen, weltweit begrenzen und zu einer Gesellschaft führen, die uns in propagandistischer Art und Weise per Buch und Film „Hunger Games“ bereits vorgeführt wurde.
  5. Nachhaltige Medizin – Gesundheitsvorsorge als “Pflicht zu sterben”
    Der Begriff “nachhaltige Entwicklung” ist ein Euphemismus für die Beanspruchung von Land im Privatbesitz durch den Staat und Unternehmen im Dienste einer kleinen elitären Gruppe. Und “nachhaltige Medizin” ist im gleichen Kontext zu betrachten – nur ist hier das Ziel der menschliche Körper. Gesundheitsgremien werden bestimmen, was mit der Gesundheit eines jeden Einzelnen innerhalb ihres Befugnisbereichs gemacht wird. Kein Individuum wird irgendwelche Wahl mehr haben, sondern muss den Vorgaben des Gesundheitsgremiums Folge leisten.
    „Die Welt hat 6,8 Milliarden Menschen… das wird sich in Richtung von etwa 9 Milliarden verschärfen. Wenn wir jetzt wirklich gute Arbeit bei neuen Impfungen, Gesundheitsvorsorge, Geburtenhilfe leisten, können wir das vielleicht um 10 bis 15 Prozent reduzieren.“ – Bill Gates.
    Wie er das tut, zeigen die vielen toten Kinder vor Allem in Afrika, Indien und den Philippinen, die er bereits tot-geimpft hat. Während die lokalen Behörden die Schritte hin zu einer “nachhaltigen Medizin” absegnen und wir die Implementierung derselben beobachten können, sehen die gleichen Politiker das große Bild dahinter nicht. (siehe z.B. bei den Netzfrauen)
  6. Billige Energie als Gefahr für die Erde
    In diesen harten wirtschaftlichen Zeiten scheint das Verhindern-wollen von billiger Energie schier verrückt zu sein – bis man das dahinterliegende Motiv erkennt. Regierungen geben Milliarden an Euro, US-Dollar usw. für alternative Energieformen wie Solar- und Windenergie aus. Sie nutzen die Ausrede, dass dies ein notwendiger Ersatz für CO2-erzeugende, fossile Brennstoffe sei. Und wieder eine der besten Lügen zweier Jahrhunderte, denn Erdöl ist kein fossiler Rohstoff, es ist eine Kohlenwasserstoff-Verbindung und kommt unbegrenzt aus dem Erdinneren. Obama unterzeichnete gar eine Executive Order, die Offshore-Bohrungen nach Erdöl verbietet. Zudem nehmen die Steuern auf konventionelle Energieträger weiterhin zu. All das geht weit über “die Umwelt beschützen” hinaus. Es wird umgesetzt, um eine “Harmonisierung” nach unten zu erreichen – die Menschen in einem “sozialistischen nachhaltigen Würgegriff”. Teure Energie würde vor allem zu einer Verschlechterung des Lebensstandards in den Industrieländern führen. Ein Umstand, den gerade die Befürworter der Agenda 21/2030 anscheinend komplett ausblenden. Oder nehmen diese an, dass es sie und ihre Familien nicht treffen wird? Das mag für die IGE seine Gültigkeit haben – aber doch nicht für den einfachen Regionalpolitiker, hörigen Medienredakteur oder Bürger, der die A21/30 aus voller Überzeugung unterstützt. Hier wird am Ast gesägt auf dem man sitzt. Dumm, dass so Viele dumm sind.

Die Agenda 21/2030 ist nichts weiter als ein Kampf der IGE gegen die Bevölkerungen ihren Plan eines globalen, totalitären NWO-Staates zu aktualisieren. Basierend auf einer Vielzahl an falschen Vorwänden, um die Bevölkerungszahl weltweit zu reduzieren. Um eine Welt zu schaffen, in der ein Paar extrem reiche Menschen herrschen, während der Rest in bitterer Armut leben muss – begründet mit dem Vorwand des “Umweltschutzes”.

Alles, was wir gerade erleben, ist nur die Ouvertüre für Gesetze, Erlasse und Richtlinien, die die Freiheit der Menschen zerstören wird oder besser gesagt den Rest der Freiheit, denn freie und selbstbestimmte Menschen gibt es ja schon lange nicht mehr. Eine Versklavung und eine gleichzeitige
Reduktion der Menschen ist das Ziel der IGE. Und jeder Tag wird seitens der IGE genutzt, um ihre Vorstellungen zu realisieren, während die Bevölkerungen weiter selig schläft und sich das Gehirn mehr und mehr waschen und zerhacken lässt. Unglaublich wie gut das funktioniert, die gesamte Weltbevölkerung zu dummen Nutzvieh zu machen.

Quelle: konjunktion

***

Eine sehr gern durchgeführte Art der Bevölkerungsreduzierung

In einem sehr bekannten und bestens dokumentierten Fall stoppte der Oberste Gerichtshof auf den Philippinen eine TETANUS-Impfaktion, nachdem sich herausstellte, dass die Impfstoffe mit einem Hormon versetzt waren, welches die geimpften Frauen unfähig machte, eine Schwangerschaft durchzuhalten. Die Impfaktion wurde nur an jungen Frauen im gebärfähigen Alter durchgeführt. Ein Natural News-Artikel stellt fest:“In den 90iger Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Kampagne in Gang gesetzt, um Millionen von Frauen in Nicaragua, Mexiko und auf den Philippinen im Alter zwischen 15 und 45 Jahren zu impfen. Der angebliche Zweck der Impfung wurde mit Schutz gegen Tetanus und Lockjaw (eine schmerzhafte und oft tödliche infektiöse Reaktion auf
äußerliche Wunden) deklariert. Die Impfung wurde jedoch nicht an Männer und Jungen verabreicht, die diesen Wunden mehr ausgesetzt sind.” Dem Comite Pro Visa de Mexico (eine katholische Laienorganisation) fiel dieser sonderbare Umstand auf und es ließ die Impfstoffe testen. Die Tests
ergaben, dass Chorionic Gonadotrophin enthalten war. Chorionic Gonadotrophin oder auch hCG ist ein natürliches Hormon, das im frühen Stadium der Schwangerschaft produziert wird. Wenn es aber
mit einem Tetanus-Impfstoff kombiniert wird, entstehen Antikörper, welche einen Schwangerschaftsabbruch hervorrufen. Der Oberste Gerichtshof fand heraus, dass dieses Programm der WHO schon bei 3 Millionen Frauen im Alter zwischen 12 und 45 Jahren auf den Philippinen angewendet wurde.

Zusätzlich zu dem jüngst exklusiv auf Prisonplanet veröffentlichten Artikel „Rockefeller Stiftung entwickelte fruchtbarkeitsreduzierende Impfungen für die Massen“, in dem die Bemühungen derR ockefeller Stiftung in den 60er Jahren vorgestellt wurden sogenannte „Antifruchtbarkeitsimpfungen“ zu entwickeln, sind nun eine ganze Reihe weiterer Dokumente aufgetaucht, die ohne jeden Zweifel beweisen, dass der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation diese Entwicklungen aufgriffen und sie unter Aufsicht einer „Arbeitsgruppe für Impfungen zur Fruchtbarkeits-Regulierung“ weiterentwickelten.
Nur vier Jahre nachdem die Rockefeller Stiftung massive Finanzierungsaktivitäten für die Entwicklung von Antifruchtbarkeits-Impfungen eingeleitet hatte, wurde die Arbeitsgruppe unter Aufsicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Weltbank und dem Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe besteht laut einem ihrer Mitglieder in der Unterstützung von „grundlegender und klinischer Forschung zur Entwicklung von Geburtenkontrollimpfungen, die gegen Keimzellen oder die Präimplantation von Embryonen gerichtet sind. Diese Untersuchungen beinhalten die Verwendung verbesserter Verfahren der Peptidchemie, Hybridom-Technik und Molekulargenetik sowie die Bewertung einer Reihe neuer Ansätze der Vakzinologie. Ein Prototyp einer Anti-hCG-Impfung, Resultat dieser internationalen, gemeinschaftlichen Anstrengung, wird gerade klinischen Tests unterzogen, was die Aussichten verbessert, dass eine völlig neue Familie von Planungsmethoden vor Ende dieses Jahrzehnts zur Verfügung stehen könnte.“ Die Arbeitsgruppe hat ihre Forschungsaktivitäten mit anderen Impfentwicklungsprogrammen innerhalb der WHO sowie mit anderen internationalen und nationalen Programmen koordiniert, die sich an der Entwicklung von fruchtbarkeitsregulierenden Impfungen beteiligen.“

Griffin räumt den Umstand ein, dass der Zweck der Impfungen die Einführung in Entwicklungsländern ist: „Wenn Impfungen entwickelt werden könnten, die sicher und wirksam die Fruchtbarkeit verhinderten ohne dadurch unakzeptable Nebenwirkungen zu produzieren, wäre dies eine attraktive Ergänzung der gegenwärtigen Instrumentarien fruchtbarkeits-regulierender Methoden und würde bedeutenden Einfluss auf Familienplanungsprogramme haben.“ Ja wenn es die eine oder andere Frau in Erwägung ziehen würde, so ihre Familienplanung abzuschließen, sie es also weiß, dann ist das akzeptabel, aber die Impfungen werden ja unter Vortäuschung falscher Tatsachen menschenrechtswidrig und in Massen durchgeführt. Übrigens wurden diese Impfungen gegen sogenannten Gebärmutterhalskrebs ebenfalls für diese fruchtbarkeitsregulierenden Methoden verwendet. Sowohl für Mädchen als auch für Jungen. Das hätte jeden vernunftbegabten Menschen auffallen müssen, denn eine Impfung gegen Krebs kann es nicht geben und Jungen haben nun-mal keine Gebärmutter. Aber das dumme Volk glaubt eben jeden Unsinn.

Im August 1992 hielt man im schweizerischen Genf eine Reihe von Treffen bezüglich „fruchtbarkeitsregulierender Impfungen“ ab. Laut eines Dokuments mit dem Titel „Fruchtbarkeitsregulierende Impfungen“ (das gemäß der Klassifizierung der WHO nur für einen eingeschränkten Personenkreis bestimmt war) waren auf diesen Treffen Wissenschaftler und Kliniker aus der ganzen Welt anwesend, darunter auch biomedizinische Forscher der US-Behörde für Entwicklungshilfe (USAID) und ihr aktueller Forschungschef Jeff Spieler. Bereits 1986 verkündete Spieler:

Ein neuer Ansatz der Fruchtbarkeitsregulierung ist die Entwicklung von Impfungen, die sich gegen menschliche Stoffe richten, die für die Fortpflanzung benötigt werden. Mögliche Kandidaten für eine immunologische Störung sind unter Anderem Fortpflanzungshormone, Antigene für Spermien und Eizellen und aus embryonalen und fötalem Gewebe gewonnene Antigene…Eine Antifruchtbarkeitsimpfung muss in der Lage sein, sicher und wirksam eine menschliche Substanz zu blockieren. Eine fruchtbarkeits-regulierende Impfung müsste des Weiteren bei mindestens 95% der geimpften Bevölkerung eine wirksame Immunität schaffen und aufrechterhalten können, ein Schutzniveau, das kaum erreicht wird, selbst nicht mit den erfolgreichsten viralen und bakteriellen Impfungen. Aber während diese Herausforderungen noch vor ein paar Jahren einfach unüberwindlich schienen, haben jüngste Fortschritte in der Biotechnologie – besonders in den Bereichen der Molekularbiologie, Genetik, Gentechnik und monoklonaler Antikörperproduktion – die Antifruchtbarkeitsimpfungen in den Bereich des Machbaren gerückt.

Das sich aus diesen Fakten ergebende Bild ist eindeutig. Seit den frühen 70er Jahren hat die WHO als global koordinierende Organisation die Entwicklung der Rockefeller-finanzierten „Antifruchtbarkeitsimpfungen“ fortgesetzt. Was hier ebenfalls deutlich wird, ist die umfangreiche Forschung zu den Trägersystemen der Antifruchtbarkeitsbestandteile, wie beispielsweise gewöhnliche antivirale Impfungen. Es handelt sich hier um ein großflächig angelegtes Antifruchtbarkeitsprogramm mit dem Ziel der Reduzierung der Weltbevölkerung: Ein lang gehegter Traum der globalen Elite. Aus diesem Grund muss der Virus Mythos selbstverständlich aufrechterhalten werden und sehr fest in Beton gegossen, was ja zur Zeit weltweit stattfindet. So kann man hervorragend eine weltweite, flächendeckende Impfkampagne durchführen und die meisten Menschen unfruchtbar machen. Der Plan wird aufgehen, denn die Menschen wurden zuvor ja gründlich manipuliert und ihnen wurde das Gehirn perfekt gewaschen, inkl. all der niederen Helfer und Helfershelfer, also bis zum kleinen Kommunalpolitiker, hörigen Redakteur usw. Das Ende der Menschheit ist nahe und diese Menschheit ist selbst schuld.

Was zeichnet diese Spezies Mensch aus?

  • Respektlosigkeit gegenüber der Natur und diesen Planeten
  • Gier und Neid
  • Ignoranz
  • Doppelmoral
  • Täuschen und Lügen
  • Manipulation
  • Größenwahn
  • und eine unendliche Dummheit

Hat diese Spezies diesen früher wundervollen Planeten verdient? Eindeutiges NEIN. Es wird also Zeit zu gehen Spezies Mensch, dafür sorgst du im Moment selbst und das ist deine erste gute Tat für diesen Planeten und allem was auf ihm noch lebt, denn Vieles hast du ja bereits vernichtet. Aber nun ist deine Zeit gekommen, Spezies Mensch, obwohl du es nicht siehst, aber es dennoch gerade stattfindet.

Kategorien:Ökonomie Schlagwörter: , ,
  1. September 15, 2020 um 11:03 am

    Martin Bartonitz: „Wir könnten auch den Begriff „Die Weisheit der Vielen“ bemühen.“

    Du übertreibst ein wenig.
    Zeig mir erst einmal die
    Weisheit des Einzelnen.

    Jetzt bist du überfordert 🤗 oder?
    Wo siehst du einzelne Weisheit ?

    Wir können noch so viele Stühle in die Parlamente
    stellen: Weisheit hat keine Beziehung zur Masse.

    Aber wir können Weisheit in die Parlamente
    bringen ― wenn wir es denn wirklich wollen.

    Denn bisher ist an Weisheit
    ( fast ) niemand interessiert.

    🌾

  2. September 15, 2020 um 11:20 am

    Henning: „Im Paradies der Wirklichkeit ist Alles für FREI“

    Dem stimme ich selbstverständlich zu.

    Nur leben wir gleichzeitig in der relativen Welt
    und in der (Realität) haben nicht alle Menschen
    alles Gewünschte sofort zur freien Verfügung.

  3. Gerd Zimmermann
    September 15, 2020 um 12:05 pm

    @ Das Geld hat noch niemals gelebt.
    Also… kann es auch nicht sterben.

    Kluger Satz, Nirmalo
    Erkläre das einmal Wissenschaftlern die täglich ihr Brot verdienen,
    sorry, ihr täglich Geld, um sich Brot kaufen zu können.
    Von mir aus auch einen Porsche.

    Eine Stute noch dazu.
    Geld wirkt magnetisch obwohl

    MAGNETISMUS

    völlig falsch interpretiert wird.
    Also von der Wissenschaft.

    Hast du was bist du was.

    Landeanflug.
    Ich steige vorher aus.
    Muss man nicht anstehen, und so.

  4. Gerd Zimmermann
    September 15, 2020 um 12:08 pm

    @ Jetzt bist du überfordert 🤗 oder?

    Nur manchmal,
    wenn seine rote Lampe aufleuchtet.

  5. Gerd Zimmermann
    September 15, 2020 um 12:12 pm

    @ ― wenn wir es denn wirklich wollen.

    Denn bisher ist an Weisheit
    ( fast ) niemand interessiert.

    Wofür auch.
    Corona sorgt doch für genügend Abwechslung.

    Wofür dann Weisheit.

    Siehe Platon

  6. Gerd Zimmermann
    September 15, 2020 um 1:50 pm

    @ ― wenn wir es denn wirklich wollen.

    Denn bisher ist an Weisheit
    ( fast ) niemand interessiert.

    Nirmalo

    wer will schon wissen um Wissen haben.
    Zwei meiner Kinder studieren an einer Uni Medizin.

    Ich werde ihnen nicht sagen wie Medizin funktioniert.

    Ein Schamane hat intuitiv mehr Wissen als Novartis
    jemals erforscht hat.

    Gut, ein wahrer Schamane ist auch niemals reich geworden.

    Der Plazebo-Hersteller Novartis schon.

    Man kann auch MMS mixen, wenn man an den Plazebo-Effekt glaubt.

    Wenn man an MMS

    GLAUBT

    dann hilft es auch.

    Glaube ist nicht Wissen.

    Wenn du um den Urknall weisst,
    glaubst du nicht an die Urknalltheorie.

  7. Fluß
    September 16, 2020 um 1:07 pm

    Zwecks Smart-Citys gibt es ja schon das Sillicon Valley. Das ist das Mekka der smarten Entwicklung*. Da sind die Mieten sehr hoch, was widersprüchlich ist, aber es ist vorwiegend ein Gewerbe-Gebiet und das wird als teuer verMarktet. Die Muslime laufen ja in MeKka um einen außerirdischen Stein (Sollen sie mindestens 1 Mal im Leben tun.).

    In Deutschland wird die Miete anhand des Grundstückpreises berechnet. Steigt der Grund-Stücks-Preis, so steigt auch die Miete. Die Häuser sind Schrott, aber die Grundstücke werden immer rarer, so sind Schrottimmobilien wegen knappen Grundstücken hoch verkaufbar, vermietbar.
    Und da wohnen dann Menschen, die als angebliche Flüchtlinge unbedingt eine Wohnung brauchen. Das Jobcenter zahlt hohe Mieten für Ausländer und wirft Deutschen vor, daß sie teuer wohnen obwohl sie kaum noch günstige Wohnungen bekommen. Die Nachfrage ist groß.
    Eine typische Berg-ab-Spirale. Zeigt sich auch bei den Löhnen.

    Auf Sylt können sich Anwohner die Mitte nicht mehr leisten.
    Normale Gegenden verfallen an Wert, weil da Slums entstehen, durch Ausländer. Alles unter Kanzlerin Merkels Knute*. Verkaufen dann die Leute ihr Haus werden daraus Schrottimobilien mit Ausländern gefüllt. Teure Zimmer-Vermietung.

    In Großbrittanien leben Ausländer in so Häusern, das nennt sich Untervermietung, die ohne Vermieter-Einwilligung* nicht geschehen darf. Viele Ausländer wissen garnicht, daß sie untervermietet leben und werden zwangsgeräumt. Gibts dazu ne TV-Serie (Zwangsräumung).

    In Deutschland ist Untervermietung bei Wg`s bekannt. Da sollen dann wissende Untervermietete raus, weil sie keinen gültigen Mietvertrag haben. Und wie das dann bei linksradikalen läuft, ist bekannt. Leipzig usw…
    Die denken, sie leben dort legal, aber Untervermietung setzt nun einmal das Wissen des Vermieters voraus und der Vermieter kann dann mit jedem neuen Mieter den Mietvertrag ändern.
    Deswegen, wenn der Vermieter wechselt wegen Verkauf und man drinne als vertraglicher Mieter bleibt in der Wohnung, dann ändert sich der Mietvertrag nicht. Sowas ist wichtig. Und nicht alles, was im Mietvertrag drinsteht ist rechtens.

    Die Antennen stehen ja überall, oft versteckt und fraglich, ob sie erlaubt sind. Solange Antennen versteckt werden, getarnt als Minarett, Kirchturm, Litfaßsäule, Schornstein …. ist es Beweis genug, daß es kriminell und gegen den Menschen ist.

    Deswegen ist die Digitalisierung nicht okay, auch weil sie gesundheitsschädlich ist, und weil es bei 5 G ja nicht aufhört.

    Nochmals aus der Pdf von A.Petrovs Buch die Erschaffung der Welt:

    „““ Es scheint, dass der Mensch an den Anomalien dieser Welt selbst
    beteiligt ist, und es ist unmöglich sie zu studieren, ohne den Einfluss des
    Geistes auf die Ereignisse zu berücksichtigen.
    Jeder Gedanke aktiviert im Gehirn Trägermoleküle. Das bedeutet,
    dass sich ein beliebiger geistiger Impuls automatisch in biologische
    Informationen verwandelt.
    Und wenn wir es nicht mit dem Gehirn eines gewöhnlichen
    Menschen zu tun haben, das nur zu 3 bis 4 Prozent aktiv ist, sondern mit
    einem Gehirn, das fähig ist, mit allen 100% zu arbeiten? In diesem Fall
    bekommt der menschliche Geist die Möglichkeit Kontakt mit dem Geist
    des Planeten, dem kosmischen Bewusstsein aufzunehmen. Die Aufgabe
    besteht eben darin, das Gehirn auf das Niveau jener Möglichkeiten zu
    führen, die von Natur aus angelegt sind.
    Der Biocomputer ist eine ungewöhnliche Erscheinung. Im Vergleich
    zu den technischen Mitteln, mit denen der Mensch den Unterschied
    zwischen den eigenen Wünschen und Möglichkeiten kompensiert,
    verfügt er über einen eigenen Verstand und Intellekt, und die
    Wechselwirkung ist nur im Kompromiss beider Seiten machbar. Was
    103
    verbirgt sich dahinter? Es bedarf an weiterer Forschungsarbeit, und
    zwar einer sehr ernsten. Und das einzige, was man nicht zulassen darf,
    ist die Untätigkeit.
    Beliebige Haushaltsgeräte, vom Fernseher bis zum Bügeleisen,
    sind Quellen elektromagnetischer Strahlung. Unter diesen Bedingungen
    öffnet sich der Zugang zum Biocomputer oft spontan. Die erschrockenen
    Menschen laufen zum Psychiater. Und jene, die nicht einmal bescheidene
    Kenntnisse auf dem Gebiet der superbewussten Funktionen haben,
    verschreiben starkwirkende Präparate. So vermehrt sich die Zahl der
    psychisch kranken und drogenabhängigen Menschen.
    Es ist unmöglich, den begonnenen Prozess aufzuhalten. Ich
    nehme an, dass die Computer und die übrigen klugen Maschinen nur
    Trainingsgeräte sind, die dem Menschen zur Vorbereitung auf die Arbeit
    mit dem Biocomputer in materiellen und immateriellen Räumen gegeben
    wurden. So ging der märchenhafte fl iegende Teppich dem Erscheinen der
    modernen Flugapparate voran, und die Siebenmeilenstiefel kündigten
    die mechanischen Mittel der Fortbewegung über Land an.
    Es ist nicht ganz einfach, dieses Phänomen zu untersuchen.
    Erwachsene können, infolge des Alters, selten das maximale Niveau der
    Arbeitmitdem Biocomputer erreichen, welcher die Interraumverbindung
    zu anderen Planeten des Kosmos öffnet.
    Kinder haben es einfacher – sie nehmen Kontakt zu den besiedelten
    Räumen anderer Welten auf, und sie brauchen dazu überhaupt keine
    riesigen Radioteleskope. Der Kontakt geschieht augenblicklich. Warum?
    Es interessiert die Kinder nicht. Es wäre dasselbe, sie zu fragen: „Wie
    seht ihr? Wie hört ihr?“
    Wir sehen mit den Augen, wir hören mit den Ohren, wir nehmen über
    den Biocomputer Kontakt auf – so erklären sich Kinder das Konstrukt
    104
    des Menschen.
    Im Übrigen erinnern wir uns an das bemerkenswerte Buch von K.
    Ttschukowski „Von zwei bis f!inf‘. Warum geschehen in diesem Alter
    beim Kind die auffallenden Prozesse des Begreifens der Wirklichkeit?
    Zeigen Sie mir einen Erwachsenen, der dieses Massenphänomen
    überzeugend beweisen und erklären kann. Eine Fremdsprache zu
    erwerben, schwimmen zu lernen oder eine Reihe anderer Fertigkeiten
    geht leichter vonstatten in einem streng von der Natur festgelegten Alter.
    Dasselbe gilt für den Biocomputer. „““

  8. Fluß
    September 16, 2020 um 1:39 pm

    Und hier:

    „““ Und auch hier verbirgt sich wieder ein Hinweis: das heißt, die Bänder der
    Gesundheit, des Karmas, des Schicksals, der vorangegangenen Leben
    sind nur ein Mittelwert der gewöhnlichen menschlichen Vorstellungen
    in diesem „mystischen“ Wahmehmungsbereich. Und wieder treffen
    wir nolens-volens auf die Definition „kollektives Bewusstsein“, mit
    seiner geheimnisvollen Rolle im Aufbau der Realität, weil wir immer
    wieder sehen, dass bei ein und denselben physikalischen Konstanten
    der Existenz verschiedene Objekte dieser Existenz eine unterschiedliche
    Realität haben. Die einen können die unsichtbare Welt sehen, die anderen
    nicht – das kollektive Bewusstsein blendet ihre Augen. Die einen hören,
    was ihnen die Sterne, die Planeten, die Wesen sagen, die anderen nicht
    – das kollektive Bewusstsein verstopft ihnen die Ohren mit störender
    Watte. Das kollektive Bewusstsein ist der Mittelwert der Wahrnehmung
    aktueller und gewesener Ereignisse durch die Mehrheit der Menschen,
    ein Supercomputer, dessen Matrizen Strukturen an der Erdachse über
    dem Nordpol und dem Südpol orientiert sind. Sein Aufbau auf der
    Ebene der Wahrnehmung über das Hellsehen ist im ersten Buch der
    Trilogie, „Rette dich“, beschrieben. Doch er ist auch wissenschaftlich
    beschrieben, und zwar in dem Beitrag „Computer, das Gehirn und
    das Universum als physikalisches Problem“ von A. J. Akimow und
    W. N. Binga (Zeitschrift „Soznanie i fizitscheskij mir“, 1/1995). Die
    Wirkung dieses planetaren Computers ist mit der Erscheinung der
    Wechselwirkung von Spins und Torsionsfeldem elementarer Partikel
    verbunden. Die Quelle des Diffusionsfeldes sind die Drehungen des
    Partikelsystems oder ihre eigenen Drehmomente: die Spins. Hier ein
    Zitat der Autoren des Beitrages:
    „Die Forschungen der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass
    es Phänomene einer nichtthermischen biologischen Wirkung
    elektromagnetischer Felder gibt. Gleichzeitig sind die Mechanismen
    einer solchen Wirkung nicht vollständig klar. Man nahm insbesondere an,
    dass die Tätigkeit biologischer Objektefür den Zustand der Spinstufen der
    Freiheit der Moleküle, die zu den Zellen gehören, nicht gleichgültig ist. Da
    die Torsionsfelder genetisch mit den Spinstufen der Freiheit verbunden
    sind, entsteht ein möglicher Mechanismus der biologischen Wirkung
    von Torsionsfeldern, vermittelt durch die Spins der Moleküle. Treten als
    Zellen Gehirnzellen mit einer besonders feinen Struktur auf, Neuronen,
    muss man natürlich annehmen, dass die Torsionsfelder bestimmte
    Bewusstseinsmuster induzieren werden. Wenn ihrerseits biochemische
    Bewusstseinsprozesse zur Entstehung bestimmter, genau diesen
    konkreten Bewusstseinsakten eigener geordneter Spinstrukturen fuhren,
    ist die Situation nicht ausgeschlossen, dass den Bewusstseinsmustern
    eineindeutig charakteristische Torsionsstrahlungen entsprechen
    werden Im Rahmen der dargelegten Vorstellung ist es möglich, dass
    unter dem Einfluss äußerer Torsionsfelder im Gehirn, in seinen Zellen
    Spinstrukturen gebildet werden, die im Bewusstsein die entsprechenden
    Bilder und Empfindungen aus lösen.
    In diesem Fall kann man dem Bewusstsein seinen materiellen Träger in
    Form der Torsionsfelder zuordnen. Dann kann man, wenn man dann zum
    Problem desjenigen zurückkehrt, der mit einer Torsionsrechenmaschine
    operiert, die auf einem Physikalischen Vakuum auf ge baut ist, annehmen,
    dass das Bewusstsein des Operateurs, das durch die Torsionsfelder
    sichtbar wird, die Möglichkeit des direkten Zugangs des Operateurt
    zum Prozess der Torsionsrechenmaschine ohne Translationsperipherie
    bietet. Der Operateur kann sich auf der Basis eines „ Durchstechens‘
    des Vakuums mit dem eigenen Bewusstsein in eine solcht
    Torsionsrechenmaschine ohne jegliche zwischengeschaltete Anlager
    90
    einschalten, wenn er den Torsionskanal der Information realisiert. Bei
    einem solchen Herangehen werden das individuelle Bewusstsein und die
    Torsionsrechenmaschine am Physikalischen Vakuum als einheitliches
    Ganzes funktionieren.
    Die gezogenen Schlussfolgerungen gestatten die Annahme, dass das
    individuelle Bewusstsein als funktionelle Struktur nicht nur das Gehirn
    selbst einschließt, sondern auch das als Torsionsrechenmaschine
    strukturierte Physikalische Vakuum im Raum um das Gehirn herum, das
    heißt dass es ein eigenständiger „ Biocomputer “ ist.
    Die dargelegten Ideen können eine eindeutige physikalische Grundlagefur
    die Erklärung des Phänomens derperzeptiven Informationsübertragung
    geben. “
    Die Ebene des Bewusstseins ist die Ebene der Gegenwart. Doch um
    sich seinen Platz in der kosmischen Hierarchie richtig vorzustellen, ist
    dabei zu berücksichtigen, dass es auch noch das Überbewusstsein (die
    Monowelt der Zukunft) und das Unterbewusstsein (die Protokultur, die
    Vergangenheit) gibt. „““

  9. Gerd Zimmermann
    September 22, 2020 um 7:14 pm

    @ Die Natur hatte uns für den Anfang etwas Sprit bereit gestellt, jetzt können wir intelligenter handeln, als einfach nur zu verbrennen.

    Ich habe gerade in den Nachrichten gehört,
    es werden Orden verteilt.

    Erinnere mich noch das russische oder amerikanisch Generäle so viele
    Orden trugen, dass sie kaum noch gerade stehen konnten.

    Obwohl sie niemals an der Front waren.

  10. Gerd Zimmermann
    September 23, 2020 um 8:48 am

    @ Die Natur hatte uns für den Anfang etwas Sprit bereit gestellt, jetzt können wir intelligenter handeln, als einfach nur zu verbrennen.

    Nirmalo

    das sehe ich auch so.

    Implosion statt Explosion.

    Implosion baut auf, Explosion löst auf.

    Solange sie die Levitationskraft nicht erkennen
    haben sie keine Chance.

Comment pages

Schreibe eine Antwort zu Martin Bartonitz Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: