Startseite > Ökonomie, Politik > Corona-Ankunft: Korporatokratie (!?)

Corona-Ankunft: Korporatokratie (!?)

Ich freue mich, dass Nick Mott nach langer Zeit wieder mal vorbei schaut und seine Denk-Art in Kommentaren hier lässt. Eine dieser Kommentare möchte ich gerne als eigenständigen Artikel hier ins Regal stellen, denn es wäre schade um diese Perle, wie ich finde:

***

Links im Unsichtbaren der Tiefe Staat?

Eindeutig verlagerte sich das Gewicht der Entscheidungsmacht in den letzten Jahrzehnten sukzessive aber unaufhaltsam von der ‚Politik‘ über die Lobbykratie hin zur Korporatokratie. Diese führenden ‚Gesellschaftsformen‘ sind natürlich kein Selbstzweck, sondern nur Mittel zum Zweck. Wem gehören diese führenden Gesellschaften?
‚Unternehmern‘.

Aber kaum einer dieser Unternehmer’genies‘ konnte zu derart einflussreicher Position aufsteigen ohne Protegé von Anderen gewesen zu sein – z.B. (aber nicht nur) von sogenannten ‚Financiers‘. Das können wiederum andere Superreiche sein oder Banken oder Geheimdienste oder ‚Logen‘ u.ä.

In jedem Falle supranationale Kreise.

Deren Machtbasis war bis vor kurzem das Abhängigkeitsgeschäft über Kredite oder Manipulation der Märkte (von KI wie Blackrocks ‚Aladdin‘ bis hin zur Instrumentalisierung der UN z.B. über Sanktionen). Das funktionierte aber immer schlechter, weil die überspannten Märkte auf den Kollaps zusteuer(te)n und die Vergesellschaftung von konkreten Ressourcen (Ackerland, Bauland, Wasser, Minen, Immobilien, Transportwegen/-mittel etc.) über den ‚point of no return of investment‘ gerödelt wurden und im Nirvana-Schürfwettbewerb der virtuellen Märkte aka ‚Wetten‘ landete.
Da konnte man sich zwar das Geld wie beim Pokern gegenseitig abknöpfen aber eben keine ‚Mehrwerte‘ mehr schaffen.

Lehmann war 2008 der Startschuss, denn Lehmann wurde ganz offensichtlich geopfert, um die nötige Dynamik loszutreten. Danach konnte für 10 Jahre wortwörtlich Geld verbrannt werden, um den Heißluftballon zu befeuern, indem alle Zentralbanken nach und nach immer unbegrenzter und unregulierter Geld zur Verfügung stellten.

Der Markt für virtuelle Wetten wurde nochmal verdreifacht.

Aber:

Wenn Wenigen also fast Alles bereits gehört und es nur noch um Umverteilung geht, die sich aber mehr oder weniger auch nur im Kreis dreht, dann fehlt dem ‚Markt‘ bald ebenso die Auftriebskraft wie einem Heißluftballon, der sich selber verfeuern muss, um überhaupt in der Luft zu bleiben.

An dem Heißluftballon hängen also jede Menge ‚Karrieren‘, ‚Pfründe‘ und Machtprivilegien dran.
Jetzt droht er abzustürzen.

Um das zu verhindern (und weil das alte System ‚ausgelutscht‘ ist und nur noch künstlich am Tropf der Zentralbanken hängend komatös ‚lebt‘), wurde beschlossen, durch eine künstlich erzeugte systemische Verknappung eine Wertsteigerung der Allokationen zu erwirken.

Kriege, die früher hilfreich waren, sind heutzutage obsolet, weil einfach zu unkontrollierbar final destruktiv.

Da ist es doch besser, wenn man eine wirtschaftliche Krise durch einen ‚Virus‘ bzw. genauer: durch die aufgezwungenen Restriktionen, die sich fatal für das wirtschaftliche Leben auswirken, einsetzt, um den Markt zu schrumpfen, Angebote zu verknappen, Marktbereiche zu konzentrieren/monopolisieren, Digitalisierung flächendeckend einzuführen (erwartete Kostenreduktion und erfreulicher Nebenaspekt der kontrollierten Verdummung) u.ä. – also mittlerweile kaum noch produktive Arbeitsplätze wegzurationalisieren oder ‚gesund zu schrumpfen‘ oder zu automatisieren oder Angebote in etlichen Sektoren ganz zu streichen.
Folge: Verarmung in allen Bereichen (Angebot, Löhne, Optionen…).

Verarmung führt zu maximierter Abhängigkeit.

Abhängigkeit verhindert Gegenorganisation bzw. lenkt den Fokus von den Verantwortlichen weg hin zu den alltäglichen Problemen und macht generell eher gefügig.

Im Klartext geht es aber den Initiatoren darum, die wertvollen Ressourcen, Potentiale und Optionen für sich weiterhin ungekürzt und unbeschränkt verfügbar zu halten.

Angesichts schwindender Ressourcen in vielen Bereichen wird das also für die Initiatoren selbst auch wertvoller für ihre eigene Existenz. Die retten also nicht ‚die Welt‘, sondern sich selbst auf diese Weise – auf Kosten der systematisch Verarmten und Entmündigten.

Man muss jetzt nur noch dafür sorgen, dass einem die ‚Bagage‘ (Plebs, Pöbel, Pack…) nicht irgendwie einen Strich durch die Rechnung macht, wenn sie merkt, dass hier Rettungsboote für die Elitären aus den Rettungswesten und Vorräten des ‚Pöbels‘ gestrickt werden, für den dann nichts übrig bleibt, es sei denn er wäre für den zukünftigen Selbstbedienungsladen der Elitären von servilem Nutzen, um diese von unwürdigen Verrichtungen rein zu halten.
Oh? Hallo ‚Corona‘?! Du hier? Wie günstig!….

Die sogenannten ‚Elitären‘ sind natürlich keine homogene Gruppe und sich keineswegs in allem grün. Es gibt auch hier Interessenkonflikte, Eitelkeiten, alte offene Rechnungen etc. Aber insgesamt ist der ‚Geldadel‘ nicht anders drauf als ehedem der historische Adel – wenn es gegen das Bauernpack geht, sammeln sie sich für die Entscheidungsschlacht – siehe auch Bauernkriege 1523.

Danach gingen sie sich auch wieder gegenseitig an den Wams, aber niemals kam es vor, dass ein bedeutender Teil des Adels am eigenen Privilegienstuhl gesägt hat!

Das hat schon Spartakus nicht verstanden, weswegen er letztlich scheiterte nach respektablen Anfangserfolgen, und vor ihm die Karthager nicht (waren ja nur Pfeffersäcke gegen Elitendenke aus Rom) und nach diesen von Münzer bis Elser auch keiner.

Es gibt keine einzige gleichwertige Privilegienmasche zum ‚Adel‘ (Geistesadel, Geburtsadel, Geldadel, Kriegeradel, Priesteradel etc.).
Nur wer da dazu gehört, kann in den Genuss dieser Privilegien kommen!
So hat ja auch das System ‚Epstein‘ funktioniert! Und wer sich da hoch gearbeitet hat oder hineingeboren wurde, der hat in aller Regel keine Lust auf Verzicht einer solch bequemen, lustvollen Existenz.

So simpel, so menschlich.

Es gibt eine einzige historische Ausnahme – das sind die ‚mosaischen Sekten‘ und ihre Derivate mit irgendeinem Erlöserkult.

Denen geht es um die Macht des Mem, der Ideologie, weil hier Macht über Zeit erillusioniert wird und ein perfider Lohn in Aussicht steht, der auf weltlichem Terrain nicht zu erreichen ist – der des Gottesgünstlings (Thema in allen Religionen: Gott/Götter muss man gnädig stimmen, um irgendeine Art ‚Lohn‘ zu erhalten), der dann auf Privilegien im ‚Himmel‘ der Nachwelt hoffen darf.

Aber im Grunde ist es derselbe Mechanismus – die Gier nach Privileg.
Einmal hier irdisch-materiell konzentriert, einmal dort ideell-virtuell fixiert.

Man braucht dazu weder Namen zu sammeln oder irgendwelche Vereinigungen dingfest machen zu wollen – das ist alles austauschbar.
Die Gier nach Privileg (und Tugendstolz) beginnt bereits beim Maskendenunziant und hört beim Multimilliardär sowenig auf wie bei Logen, Sekten, Banken, Konzernen etc.

Das ist ein Selbstläufer, der gar kein Mastermind braucht!

Das organisiert sich sozusagen von selbst, weil die Machtattraktoren mit dem Privilegienköder die dazu nötigen Strukturen quasi ‚automatisch‘ generieren.

Und gibt es dann solche Strukturen, so entfalten diese ihre eigene Funktionalität mit Wirkspektren, die sich selbst in Rückkopplung erneuern, verstärken, verbreiten.

Ende der Durchsage 🙂

***

Eine weitere Denk-Perle von Nick ist mir diese:

“Arbeit” ist per definitionem Sklavenwerk

  1. publik-oberberg
    September 22, 2020 um 11:12 pm

    Und/aber: Die Corona-Religion ist die neue Weltreligion. In 2020 hat die neue Corona-Virus- Angst-Religion die christliche Hölle-Fegefeuer-Angst-Religion abgelöst. Die Leitfigur Papst hat sich am Karfreitag und zu Ostern der Angst-Priesterschaft der Virologen ergeben; auch der Islam hat sich unter der Virenpeitsche geduckt. Zu den Oberpriestern haben sich die Polit-Marionetten hochgedient und haben aktuell den gleichen Rang wie die Banken-Hedgefonds-Mafia, die 1800-Milliarden-Rüstungsindustrie und die Relotius-Medien. Unangefochtener Corona-Gott ist der Mann, der 7,8 Milliarden Menschen impfen will … Wieso dieser Erfolg? Antwort: Seit vielen Jahrzehnten wurde darauf hingearbeitet durch eine psychopathische „Elite“ namens MIMBK (Militärisch-Industrieller-Medien-Banken-Komplex) zur absoluten Sicherung ihrer Macht. „In der Politik geschieht nichts zufällig….“) Tittytainment durch Fernsehen, mediale Verblödung, Zerstörung der Familie, Zerstörung der Gewerkschaften, Zerstörung der Religionen, Angstproduktion durch Kriege, durch Terrorismus (Abschaffung der Grundrechte in den USA nach 9/11), Materialismus, Junk food, Konsum statt Sinn, Angstproduktion durch prekäre Beschäftigung, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit, Angstproduktion durch Klima/Erderwärmung, … alles Vorbereitungen für den finalen Schlag mit der Virus-Keule, die via ID2020, Corona-App, Bargeldabschaffung der sichere Weg in den Totalitarismus und die Versklavung sein wird. Abwegig? Nein – der Beweis sind die aktuellen Gesichtsmaskenträger … (Zwischenruf – Stand 14.5.2020, 10h) UND: irreversibler Impf-mRNA-Genozid, Bargeldabschaffung, Polizeistaat und Totalüberwachung sind nahe …

  2. September 23, 2020 um 10:09 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. September 23, 2020 um 3:18 pm

    .
    Es sind nicht die Dinge selbst,
    die uns beunruhigen,
    sondern die Vorstellungen
    und Meinungen von den Dingen.

    – Epiktet (Sklave bis zu Neros Tod)

  4. September 23, 2020 um 5:12 pm

    Nick Mott: „Privatisieren stammt vom lat. Verb privare = beRAUBen ab. Wer wird hier wohl beraubt.“

    Ganz klar:
    Die Natur.

    Was denn sonst?
    Uns gehört hier nichts.

    Ganz egal, wie die Rechtslage aussieht: Uns
    gehört kein einziger Quadratmeter Boden:

    https://nirmalo.wordpress.com/2019/11/04/naturvertrag/

  5. September 23, 2020 um 5:44 pm

    Martin: „Eine weitere Denk-Perle von Nick ist mir diese: “Arbeit” ist per definitionem Sklavenwerk“

    Martin, du brauchst vom Nick Denk-Perlen ― um deine Denkfähigkeit zu stimulieren?

    Soll ich das jetzt wirklich glauben, daß du von anderen Leuten etwas brauchst, um klar denken und klar sehen zu können?

    Das, was der Nick dir hier anbietet, sind im besten Fall ungeprüfte Informationen, Meinungen und Glaubens-Sätze.

    Was willst du damit: Nachplappern?

    https://nirmalo.wordpress.com/2020/04/23/propaganda-co/

    Geistige Emanzipation geht nur über
    Selberwahrnehmen und Selberdenken.

    https://nirmalo.wordpress.com/2019/03/10/wert-der-arbeit/

    • September 23, 2020 um 6:19 pm

      Du hast vergessen, zu erwähnen: Denken kann man nur auf dem fliegenden Esoterik-Teppich! Alles andere ist kein Denken. Punkt aus basta. Hat Nirmalo so verfügt.

    • Martin Bartonitz
      September 23, 2020 um 8:19 pm

      Soll ich nun Deine Denkperlen altenativ nachplappern 😉

      • September 23, 2020 um 10:35 pm

        .
        Originalgedanken
        muß man abwarten, bis
        es ihnen beliebt zu kommen.

        – Arthur Schopenhauer

      • September 26, 2020 um 10:09 am

        Martin: „Soll ich nun Deine Denkperlen altenativ nachplappern 😉“

        Nachplappern ist die kindliche (2) Ebene.
        WEM wir nachplappern – ist unerheblich.

        Wiederholung:

        Geistige Emanzipation geht NUR über
        Selberwahrnehmen und Selberdenken.

        Guten Morgen! 🌿

  6. September 23, 2020 um 6:16 pm

    Militäreinsatz in Madrid und evt. in England?

    In Madrid sind schlappe 800 000 Menschen isoliert. Alles nicht so schlimm, gelle.

  7. Martin Bartonitz
    September 23, 2020 um 8:27 pm

    Dieser Polizist spricht ab Minute 9 etwa über die organisierte Kriminalität:

  8. Martin Bartonitz
    September 23, 2020 um 9:29 pm

    „Wir sollten Corona so behandeln wie jede andere Viruserkrankung auch.“

  9. Martin Bartonitz
    September 23, 2020 um 10:01 pm

    „Wie begann die Corona-Krise? Und wie wurde sie zum Medienereignis? Untersucht man den genauen Ablauf der Ereignisse im Januar 2020, dann ergeben sich überraschende Einsichten – und manche Fragen. Ein Auszug aus dem neuen Buch „Chronik einer angekündigten Krise“.“

  10. Martin Bartonitz
    September 23, 2020 um 10:03 pm

    „Corona ist KEIN Killervirus!“

  11. September 23, 2020 um 10:58 pm

    Wer wissen will, warum der Nirmalo das
    Virus nicht haben möchte, erfährt es hier:

    • No_NWO
      September 26, 2020 um 11:10 am

      Die „Maßnahmen“ sind gut und richtig. Denn es sollte so etwas Schreckliches wie CoVid19 insbesondere bereits weitgehend entkörperlichten spirituellen Geistesmenschen auf keinen statistischen Fall hin zustoßen dürfen! Würde durch das Leiden des Restkörpers doch an diesen Restkörper zu denken gezwungen sein — pfui Deibel!

      Ich habe verstanden: Um jenes Schreckliche zu verhindern, ist jedes Mittel legitim. Was sind schon Leid und Elend von Milliarden nicht spiritueller Körpermenschen, um einen einzigen wirklich Wertvollen zu retten. Und es retten jene „Maßnahmen“ – wenn auch nicht die Körper dieser niederen Körpermenschen – selbst, sogar und auch deren Seelen! Oder könnten diese denn durch ihre Leibesqualen – und so übergebe ich dich, zum Heile deiner Seele, nun dem Feuer der Maßnahmen! – etwa nicht eventuell dem Leibe abhold und gar zu geläuterten Seelen werden!? Und wenn es nur einer von einer Milliarde wäre! Das sinnlose Leiden der Körper der vielen machte die Errettung der Seele jenes einen mehr als wett.

      Eine Opferpyramide der Azteken. Über dem Altar, hoch über dem niederen Materiellen – hic est corpus! – des Plebs das höhere Geistige, ein der Sonne entgegengerecktes und in dieser aufleuchtendes Obsidian-Messer in – hoc est porcus! – Händen des Hohepriesters. Um die Pyramide herum ein in Extinction-Rebellion-Rausch und Love-parade-Ekstase wogender FfF-Mob. Und da, wie erhebend doch, der nächste, die steilen Stufen der Pyramide herabwirbelnde verstümmelte Leichnam!

      Die Macht des Mysteriums erhebt hoch über das Niedere. Mit jedem Mord wächst höher und höher hinauf das Geistige über das Materielle. Dort, hoch oben, wird der Dämon seine Adepten begrüßen und sie mit sich nehmen — in sein Reich des auf ewig Körperlosen. Höher hinauf ist tiefer hinab. Denn wo im Schwerelosen seien Oben und Unten.

      Guten Morgen, psychiatrische Nervenanstalt Deutschland!

      • September 26, 2020 um 3:00 pm

        Wenn du mir etwas sagen und von mir verstanden werden willst, mußt du einfach sprechen. Ich lese es sonst nicht: Überflüssige Anstrengung. Das gilt nicht exklusiv für d e i n e Texte.

  12. Gerd Zimmermann
    September 24, 2020 um 8:46 am

    @ „Privatisieren stammt vom lat. Verb privare = beRAUBen ab.

    Diebstahl ist Eigentum weil Eigentum Diebstahl ist.

    Schpenhauer, kluger Satz.

    Nirmalo, die meisten Menschen kommen durch den Tod ums Leben.

    Hier greift aber der Energieerhaltungssatz.
    Nur weiss kaum jemand was Energie ist.

    Das Energie eine Fehlinterpretation der Physik ist,
    wurde hier zur Genüge angesprochen.

  13. Gerd Zimmermann
    September 24, 2020 um 8:53 am

    @ Denken kann man nur auf dem fliegenden Esoterik-Teppich!

    So, so. Da waren wohl alle Philosophen des Altertums Esoteriker.

    • September 24, 2020 um 12:46 pm

      Mich kotzt es einfach an von euch Esoterik-Dämlacks ständig lesen zu müssen: ist ja alles nicht so schlimm.
      Das könnt ihr euch sparen!
      Genau so wie ihr euch sparen könnt, darüber zu urteilen, wer hier eurer Meinung nach denken kann und wer nicht – und genauso könnt ihr es euch sparen diesen blog mit solchen Texten vollzumüllen, die nix aussagen außer: Ist ja alles nicht schlimm.

      • Karl-Heinz Giese
        September 24, 2020 um 12:50 pm

        Nein – bitte damit weiter machen. Panik und Hysterie sind kein guter Ratgeber.

        • September 24, 2020 um 6:27 pm

          Weiso, ich verbreite doch keine Panik und Hysterie. Sie verwechseln da was. Offensichtlich ist es der Schreiber „Nirmalo“ der Angst vor dem „corona-Virus“ hat.

  14. September 24, 2020 um 6:27 pm
  15. Gerd Zimmermann
    September 25, 2020 um 7:40 am

    teuto

    Du liest diesen Blog freiwillig.

    Also, was soll dieses belehren wollen.

    Die Wissenschaft weiß bis heute nicht wie man drahtlos
    Energie überträgt oder Flugscheiben baut und nennt diese
    Herren Esoteriker.

    Hier im Blog kannst Du nachlesen wie es funktioniert.

    Gib dieses Wissen an die Wissenschaft weiter.
    Sie wollen keine kabellose Stromtrassen.
    Und das Militär baut B2 Bomber, obwohl sie mit einer
    Flugscheibe mühelos den Weltraum erreichen könnten.

    Hitlerdeutschland war so okkult, also esoterischen, dass
    sie im Himalaya nach Wissen gesucht haben.

    Hitler also ein esoterischer Dummschwätzer.

    Und dann Angst. Warum hast Du Angst vor dem
    Leben.

    • September 25, 2020 um 6:15 pm

      Hörst du deine Unterstellungen auf. Ich habe keine Angst. Schon gar nicht vor corona.
      Hörst du mit den Belehrungen auf. DU bist hier derjenige, der andere mit der Holzhammermethode belehren will. Dies tust du in Zusammenarbeit mit den üblichen Anderen, indem ihr durch ellenlange Beiträge, die völlig themenfremd sind, hier die Artikel von Martin zuspammt. Dann kann man über 20, 30, 40 Kommentare nur eure esoterischen „Weisheiten“ lesen, themenfremd und was das soll, weiß keiner. Wenn ihr auf meinem blog sowas machen würdet, ich hätte euch längst gesperrt.

  16. Gerd Zimmermann
    September 25, 2020 um 9:08 am

    @ Geistige Emanzipation geht nur über
    Selberwahrnehmen und Selberdenken.

    Das setzt allerdings das hinterfragen aller wissenschaftlichen

    GLAUBE ns Sätze voraus.

    Glaube ich was mir Lesch erzählt, oder ahne ich was er mir
    erzählen will.

    Wenn ich Wissen darüber habe was er mir erzählen will,
    werde ich mir das wertungsfrei anhören.

    teuto

    kann Materie denken, kann ein Organ denken oder ein Fuss.
    Warum glaubst Du dann, dass dein Gehirn denkt.

    Dein Gehirn besteht doch aus Materie, oder ?
    Und Materie besteht aus Atommodelltheorien.

    Wenn Du weißt wie Atommodelltheorien denken,
    lass es uns wissen.

    • September 25, 2020 um 6:16 pm

      Bleib mal beim Thema, dann rede ich auch mit dir.
      Über diesen Krempel, den du hier laufend bringst, kannst du dich irgendwo unterhalten, aber nicht mit mir und hier schon gar nicht.

  17. September 25, 2020 um 11:27 am

    Ich lese hier gerade das Wort „pharmadiktatur“.

    Es erinnert daran, daß die Wissenschaft
    ein großes Gefahren-Potenzial darstellt.

    Die sog. „Literaturwissenschaft“ ist damit selbstverständlich nicht gemeint,
    die spielt bloß vor sich hin und schadet niemanden. Die Theologie auch nicht…

    Aber die Physik in einigen ihrer Sparten, die Chemie,
    die Biologie, die Psychologie, die Informatik…

    Die Wissenschaft selbst ist ja noch einigermaßen transparent, aber
    wenn die entsprechenden Fachleute von der Wirtschaft abgeworben
    werden, geht dort die Forschung weiter. Jetzt allerdings unter ganz
    anderen Voraussetzungen, mit anderen Intentionen.

    Das Ziel ist nun nicht mehr das Wissen selbst,
    sondern sein Einsatz als Turbine für den Reibach
    oder für andere, uns noch unbekannte Interessen.

    Eine Transparenz bezüglich des jeweiligen Forschungs-
    Stands und überhaupt der -Absichten ist nicht gegeben.

    Hat jemand ein paar konstruktive Ideen dazu?

  18. September 25, 2020 um 11:34 am

    PS: Ich meine natürlich EIGENE Ideen und keine Links. 😉

  19. Gerd Zimmermann
    September 25, 2020 um 3:35 pm

    @ Hat jemand ein paar konstruktive Ideen dazu?

    warum ncht.

    Wissen um des Wissens wollen ist kein Wissen.

    WISSEN KANN MAN NICHT AN; EGAL WELCHER uNIVERSTÄT
    der Welt lernen.

    Das ist nur nach gequatschte von empirischen Wissen.

    Ja, Herr Professor, sie haben RECHT, aber ich eine Frage.

    Welcher Student wagt sich einen Dozenten zu hinterfragen.

  20. September 25, 2020 um 6:17 pm

    .
    Geistige Emanzipation geht nur über
    Selberwahrnehmen und Selberdenken.

    Gerd: „Das setzt allerdings das hinterfragen aller wissenschaftlichen GLAUBE ns Sätze voraus.“

    Sofern uns solche über den Weg laufen, ja.

    Geistige Emanzipation ist permanente
    geistige Offenheit, keine Verschlußsache.

  21. Gerd Zimmermann
    September 26, 2020 um 8:36 am

    @ geistige Offenheit, keine Verschlußsache.

    Top secret ist zwar eine Verschlusssache

    ABER

    jeder hat Zugang dazu.

    Hätte man das Buch, Top secret nicht mit der Absicht geschrieben
    Geld verdienen zu wollen……..

    Wer weis.

  22. Gerd Zimmermann
    September 26, 2020 um 8:46 am

    Das Buch von Andreas, Die heilige Geometrie, ist zwar lesens-wert

    ABER

    was ist daran „Heilig“.

    Die Fibonacci Reihe beginnend mit der Null, erklärt doch wie aus
    Quanten eine Spiralgalaxie entsteht.

  23. Gerd Zimmermann
    September 26, 2020 um 9:00 am

    @ Wenn ihr auf meinem blog sowas machen würdet, ich hätte euch längst gesperrt.

    Machen wir doch nicht…..also……

  24. Gerd Zimmermann
    September 26, 2020 um 11:04 am

    @ Martin: „Soll ich nun Deine Denkperlen altenativ nachplappern 😉“

    Jener sagte,

    wofür Perlen vor die Säue werfen.

    Gemeint waren natürlich Denkperlen.

    Lesen und lesen ist nicht das Selbe.

    Verstehendes lesen ist ein Brückenpfeiler.
    Wohin, muss jeder für sich herausfinden.

    Am anderen Ufer HERRSCHEN keine physikalischen Gesetze.
    Ein Geist schwebt, er wird niemals den Gesetzen der Schwerkraft
    folgen, oder Martin.
    Mit Geist ist natürlich Bewusstsein gemeint.
    Bewusstsein unterliegt keiner Gravitationskraft, oder Martin.

    Und Martin, auch keiner Urknalltheorie.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe eine Antwort zu Nirmalo Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: