Startseite > Ökonomie, Gesellschaft > Verschwörung, Beschwörung und die drei existentiellen Ängste der Superreichen

Verschwörung, Beschwörung und die drei existentiellen Ängste der Superreichen

Zahlreich kursieren im Netz Darstellungen einer neuen Techno-Welt, welche in der bereits nahen Zukunft Wirklichkeit werden soll. [siehe z.B. Auf dem Weg in die Matrix]

Allbekannt ist das Starlink-Projekt des Superreichen Elon Musk. Bei näherem Hinsehen stellen insbesondere solche Beiträge, die jenes Projekt sehr kritisch ausloten, keineswegs VERschwörungs-Theorien vor. Es sind BEschwörungs-Theorien.

Beschworen wird die nahezu unbegrenzte Fähigkeit der superreichen Elite, grundstürzende technologische Innovationen ins Werk zu setzen — wenn auch zum Bösen hin. Das riecht nicht nur, das stinkt geradezu nach PR, nach Public Relations. Nach Supermann-Geschichten, die uns die immense Macht und die immensen Möglichkeiten der Eliten vor Augen führen. Vor Augen führen sollen! Wir sollen staunen. Ehrfürchtig. «Shock and Awe» heißt übersetzt: Schockiert sein, ehrfürchtig staunen und von Angst beherrscht sein.

Ganz ähnlich, allerdings netter, war es schon bei dem zu Anfang der 1960er Jahre vorgestellten Apollo-Projekt der NASA: Verblüfft bestaunen, bewundern und begeistert sein: Ein Mensch auf dem Mond! Aber was, bitteschön, wollte der da eigentlich!? Wer es glauben wollte: Erster sein.

Public Relations ist der Feind aller nüchternen Betrachtung der Wirklichkeit. Uns Heutigen erweist sich das Projekt Apollo als gigantisch erfolgreiche PR-Maßnahme. Public Relations ist mehr als Propaganda. Immer zeichnet PR vor die Augen ihrer jeweiligen Zielgruppen Bilder, welche intensive Gefühle auslösen. Wunderschöne oder auch schreckliche Bilder. Die Apollo-PR zeichnete begeisternde Bilder, welche insbesondere Erfinder, Techniker, Wissenschaftler und Ingenieure motivierte, sich engagiert einzubringen.

Ob nun tatsächlich jemals ein Mensch auf dem Mond war oder auch nicht, bleibe dahingestellt. Doch nüchtern betrachtet, ermöglichte das Apollo-Projekt es, die heute verfügbaren Technologien zur totalen Überwachung, Kontrolle und Beherrschung der Menschheit überhaupt erst zu entwickeln.

So sind wir einfachen Menschen nun einmal: beeindruckbar, wohlwollend und lieb. Hinterher ist man immer schlauer. Die globale Elite der Superreichen hat dies verstanden. Darum erzählt sie uns so großartige Gute-Macht-Geschichten.

Egal ob romantisch oder verschwörerisch — großartig müssen die Geschichten allemal sein, wenn sie uns gefallen sollen. Und wenn sie uns von einfachen logischen Überlegungen abhalten sollen — zum Beispiel von der, daß 1 plus 1 gleich 2 ist.

Ein schönes Beispiel für eine solche Beschwörung der auch im Bösen allemal großartigen und glänzenden technologischen Fähigkeiten der Elite der Superreichen ist der Kanal Babylon Decoded. Es präsentiert Starlink als Projekt zur hochauflösenden und bis in den Untergrund reichenden Kartographierung von allem, was da kreucht und fleucht und sonst noch ist ==> https://youtu.be/DJctHtIrvGY

Jene Starlink-Wundergeschichte ist dort in eine Umgebung aus durchaus realistischen, weil abwiegelnden Aussagen zur Rolle von Corona und 5G eingebettet. Ob diese Einbettung mit oder ohne Täuschungsabsicht geschehen ist, läßt sich selbstverständlich nicht wissen. Allemal aber ist die Einbettung einer Falschinformation in eine Umgebung aus durchaus realistischen Informationen ein üblicher PR-Trick.

Die simple Wahrheit von Starlink ist vermutlich weit gruseliger, als die gängigen Beschwörungs-Theorien. Zumindestens gibt es gute Gründe für die Annahme, Elon Musk installiere mit dem Starlink-Projekt einen himmlischen Mikrowellen-Ofen, welcher jeden beliebigen Ort auf der Erde aufheizen können wird. Vielleicht kann Starlink noch dies oder jenes andere mehr. Mit größter Wahrscheinlichkeit aber wird Starlink etwas in Brand setzen können. Oder etwas austrocknen. Und vielleicht sogar Bewölkung und Wetter erzeugen. Kurz: Starlink wird aller Wahrscheinlichkeit nach verbrennen, töten und eventuell auch das Wettergeschehen beeinflussen. Wer solch eine Waffe im Orbit installiert, hat gute Gründe, großartige Geschichten zu erzählen.

Lediglich Vermutung, jener Mikrowellen-Ofen im Orbit! Woher diese Vermutung? Die superreiche Elite hat mehr als gute Gründe, massenmörderische Macht-Projekte zu verfolgen. Sie steht mit dem Rücken an der Wand. Die 0,01 Prozent sehen sich von gleich drei existentiellen Bedrohungen in die Enge getrieben und gezwungen, mit einer zu allem entschlossenen mörderischen Brutalität zu Werke zu gehen. Wir oder sie. Die Corona-Lügenpandemie mit ihren heute bereits Abermillionen von Todesopfern weltweit ist nur die Spitze eines kommen sollenden Leichenbergs, der in die Milliarden zählen wird.

Die drei existentiellen Probleme der Superreichen sollen hier weiter unten kurz skizziert werden. Erst wenn sie bekannt sind, läßt sich logisch ableiten, was diese Elite tatsächlich beabsichtigt und plant. Nur und allein auf diese Weise wird jene Elite von ihren PR-konstruierten Macht-Thronen zu stürzen sein.

Jene Elite versteckt ihre Angst hinter einem Glamour der Macht, hinter herbeigeredeten großartigen technischen Möglichkeiten einer geradezu phantastischen virtuell-digitalen neuen Techno-Welt: Virtuelle Realität; ewiges Leben durch Übertragung unseres Bewußtseins in einen Supercomputer; Kartographierung des gesamten Planeten in Echtzeit und Speicherung all dieser phantastisch vielen Daten in einer Timeline; Transhumanismus bzw. Schaffung von Schnittstellen Mensch-Maschine; totale technische Beherrschung aller Lebensvorgänge in der medizinischen Diagnostik und Therapie; Überwindung sämtlicher Krankheiten und Gebrechen usw.

Die superreiche Elite täuscht Glanz, Größe und enorme Fähigkeiten vor. Die Technologien, die sie uns aber wirklich zu bringen beabsichtigt, könnten nicht dumpfer und glanzloser sein. Auf die Nichteliten warten Tod, Verderben und Versklavung — die Neue Weltordnung.

•••••••••••••••

Wir werden uns jene die Superreichen existentiell bedrohenden strategischen Gefahrenmomente jetzt kurz anschauen:

Bedrohung Nr. 1)

Im antiken Rom galt der Satz, das Leben der Kaiser und Cäsaren liege vollauf in den Händen der Prätorianergarde, der kaiserlichen Leibgarde.

Die heutigen Prätorianergarden sind die den Superreichen zuarbeitenden „Dienste“, auch als Tiefer Staat bekannt. Sollten sich im Tiefen Staat Seilschaften mit dem Willen zur Macht bilden und sich sodann gegen die Elite verbünden, ist das Leben der Superreichen keinen Pfifferling mehr wert. Dies war immer schon die größte Elitenangst. Siehe allgemein zum Thema den Elitenforscher Hans-Jürgen Krysmanski ==> https://kenfm.de/hans-juergen-krysmanski-classics/

Um einem möglichen Komplott des Tiefen Staats zu entkommen, wollen die Superreichen auf die Dienste eines Tiefen Staats wenn möglich ganz verzichten. Das geht nur, wenn sie die Menschheit in ein von einer Künstlichen Intelligenz geleitetes digitales Techno-Gefängnis sperren — dies das erste Hauptziel, das hinter dem politischen Schlagwort von einer Neuen Weltordnung liegt.

•••

Bedrohung Nr. 2.)

Hinzu kommt die mit den technologischen Entwicklungen in den Warenproduktionen im Laufe der Jahrzehnte immer weiter gefallene globale Durchnittsrendite sowie die sich daraus allüberall ergeben habenden Staatsverschuldungen wie auch immer chaotischere allgemeine wirtschaftliche und gesellschaftliche Lagen.

Der Kapitalismus hat mit dem Untergang der Kapitalrendite endgültig dasjenige selbsttätige Steuerungselement verloren, welches zu einer marktangepaßten Zuweisung von Ressourcen verholfen, sowie den Warenproduktionen die Orientierung an marktlichen Bedarfen vermittelt hatte. Siehe hierzu allgemein auch die Fortsetzungsreihe ==> https://faszinationmensch.com/2020/09/16/marx-fur-dummies-die-erste/

Das Neue, das nun an die Stelle des verlorenen Alten treten muß, heißt ganz simpel: Herrschen ohne Kapital und Kapitalrendite.

Was KI-gestützte digitale Technologien zum Überwachen, Strafen und (unauffälligen) Töten einzelner wie auch größerer Gruppen erforderlich macht. Dies alles erledigen sollen Technologien namens digitales Tracking; digitale Identität; biometrische Identifizierung; neuartige Impfstoffe; Bargeldabschaffung und digitale Währung mit Zuteilung von Kaufkraft auf der Basis eines Sozialpunktesystems. Und nicht zuletzt gerichtete Energiewaffen wie das Starlink-Projekt eventuell eines ist. Dies alles politisch durchzusetzen, verlangt zwingend eine zentralistisch von einer Künstlichen Intelligenz planwirtschaftlich gesteuerte Eine-Welt-Diktatur.

•••

Bedrohung Nr. 3)

Hier nun sind wir bei der akutesten, weil global umfassendsten und von ihren Folgen für Mensch, Natur und Welt verheerendsten und deshalb auch für die superreiche Elite existentiellsten Bedrohung angelangt. Das nun aber total Verrückte ist, daß die breite Öffentlichkeit nicht das mindeste von dieser Bedrohungslage weiß oder wissen will. Nicht nur, daß die Superreichen, ihre Medien wie auch die den Superreichen hörigen nationalstaatlichen politischen Klassen jenes Thema tunlichst geheim halten — dramatischer noch, lehnen es die Staatsbürger derzeit noch mit nahezu brachialer Entschlossenheit ab, sich zu der hier nun in Rede stehenden Angelegenheit zu verhalten.

Ein jeder scheint instinktiv bestens zu verstehen, daß ein konstruktives Eingehen auf das hier Vorgetragene verlangt, sein Fühlen, Denken und Wollen in seinen Grundfesten zu verändern. Die Rede hier nun von zwei funktionell engstens verbundenen katastrophalen und seit etlichen Jahrzehnten(!) bereits in vor allem kommerzieller, aber auch in militärischer Anwendung stehenden Technologien:

a) eine technisch betriebene globale Wettermanipulation mittels des gezielten Einbringens von Feinstäuben in die Athmosphäre sowie des gezielten Schaffens von Ozonlöchern zu dem kommerziellen Zweck, enorme Süßwassermengen über das sogenannte „troposphärische Förderband“ in Wüstengebiete zu verbringen und dort zum Abregnen zu bringen. Wie gesagt, kann dieses Engineering des Wetters auch zu militärischen Zwecken eingesetzt werden;

b) das Fracken von Öl und Gas. Insbesondere aber das verdeckt betriebene nukleare(!) Fracken.

Der funktionelle Zusammenhang von a) und b) liegt in dem sogerade bereits angesprochenen Umstand, daß die globale Wettermanipulation vor allem dem Zwecke dient, die zum Fracken von Öl und Gas erforderlichen enormen Süßwassermengen in wasserarme Gebiete zu bringen.

Sowohl a) als auch b) führen zu extremen Verschmutzungen der gesamten Umwelt mit toxischen Substanzen. Und schädigen so Gesundheit und Leben von Mensch, Tier und Pflanze in akuter Weise. Die Behauptung von einem CO2-getriebenen Klimawandel dient als Deckgeschichte für die hier beschriebene großtechnische globale Wettermanipulation: CO2-Konzentrationen erhöhen sich lokal infolge(!) jener Manipulationen des Wetters. Siehe zum gesamten Themenkomplex der Technologien zur Manipulation des Wetters sowie zum Fracken ==> geoarchitektur.blogspot.com

Um die nicht länger durchzuhaltenden extremen Schäden infolge von Wettermanipulation und Fracken abzustellen, sehen sich die superreichen Eliten nun genötigt, den weltweiten Verbrauch von Energie kurz- bis mittelfristig auf einen Bruchteil seines derzeitigen Volumens zu senken. Was logisch zu dem Erfordernis führt, die Gesamtzahl der Menschen weltweit drastisch zu verringern — um bis zu 90%, so lassen Äußerungen vermuten. Was selbstverständlich ein Geheimnis bleiben muß, um weltweite Panikaufstände zu vermeiden. So es nun aber nicht mehr allein um Tötungen von einzelnen oder Gruppen geht, sondern um das politische Durchsetzen eines Genozids unvorstellbaren Ausmaßes, wird eine Eine-Weltdiktatur um so zwingender.

•••••••••••••••••••

DEBATTE

Nichts kann so bleiben, wie es ist. Eine Debatte des hier Vorgetragenen ist vorstellbar nur mit dem Ziel, kurzfristig gesellschaftliche Institutionen zu improvisieren, in welchen sich Akteure aus dem Kreise von Warenproduktion, Transport, Basis-Infrastrukturen (Wasser, Abwasser, Entsorgung), Handwerk, Handel, Recht, Polizei, Streitkräfte und Bildung selbständig vernetzen.

Diesbezüglich eignen sich lokale und regionale Organisations-Komitees. Welche nur erfolgreich sein können, so sie breite und engagierte Zustimmung finden. Es geht unumgänglich um Führung. Die Initiative kann nur von derzeit bereits Führenden aus den hier oben genannten Bereichen ausgehen.

Anzustreben ist hier und heute nicht „Basis-Demokratie“, nicht der seichte, von den Eliten eingeflüsterte Traum, daß „alle etwas zu sagen haben sollen“! Es geht längst nicht mehr um jene alten Träume von einer schöneren Wirklichkeit. Eine sehr häßlich gewordene Wirklichkeit erzwingt das sehr wache Erträumen einer lebensbejahenden neuen Wirklichkeit: Freiheit und Leben gegen Sklaventum und Genozid.

Sehr kurzfristig vonnöten ist nun sach- und fachkundige Führung, welche die Gesellschaft neu aufrichtet. Alles hat sehr schnell und erfolgreich in neue Hände überzugehen. Zu begreifen ist, daß das Alte nicht mehr wiedererlangt werden kann — Renditewirtschaft und die altbekannte „Politik“ sind Vergangenheit.

An die Stelle von „demokratischen“ Deals und Rechte-Garantien sind nun guter oder böser Wille getreten, das nackte Ja oder Nein zu Mensch und Gesellschaft. Es ist hier und jetzt unumgänglich, Mensch und Natur aus dem Würgegriff der Eliten zu befreien. Alle sind gefordert, ihre Geschicke in die eigenen Hände zu nehmen. Alle. Und jeder einzelne.

Die von den Superreichen an die PR-Front entsandte Greta sagte: „Ich will, daß ihr in Panik geratet.“ Angesichts übergroßer Gefahren ist das Gegenteil richtig: Ruhig fühlen, konzentriert denken und entschlossen handeln.

Euer No_NWO

  1. Oktober 7, 2020 um 9:08 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Oktober 7, 2020 um 9:25 pm

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

  3. Martin Bartonitz
    Oktober 7, 2020 um 9:53 pm

    Das hatte ich vor ein paar Tagen angeschaut und unterstreicht, dass schon seit längerem am Wetter gedreht wird:

    • Oktober 8, 2020 um 12:06 pm

      Ich finde das Video ganz gut, aber HAARP fand nicht viel Erwähnung, im Gegenteil, nach ein paar Minuten ging es wieder „nur“ darum, wie man Tornados „unschädlich“ macht. Nicht, daß das nicht wichtig wäre, aber das, was Militärs weltweit mit HAARP machen, ist wichtiger, und für uns bedrohlicher. Darüber schweigt sich der Film aus.

    • No_NWO
      Oktober 8, 2020 um 1:53 pm

      Das Vid (hochgeladen übrigens bereits anno 2012) ermöglicht einen allerersten Einstieg in das weitreichende Thema der Wettermanipulation. Zugleich ist es eine Produktion des kommerziellen TV-Kanals «Discovery Channel“. „Kommerzieller TV-Kanal“ aber übersetzt sich unmittelbar zu Public Relations, zu PR, und PR übersetzt sich zu zahlender Auftraggeber. Wer? Leider fehlt in der Medienwelt ein päpstlicher Hirte, der uns Medienschäfchen die unfehlbare Wahrheit verkündet. Doch beruhigenderweise bleiben 1 plus 1 allemal 2.

      Immerhin gibt es in Sachen Wettermanipulation Kundige. Und ein solcher kommentierte das obige Vid wie folgt (Beginn Zitat):

      Da gibt es z.B. die Szene, wo der Hersteller sein Pulver vorstellt und meint, es würde sich im Meerwasser auflösen.

      Was passiert auf Land und im Süßwasser?

      Wie groß und wie hart können diese Klumpen werden?

      Was ist ist wenn die Hagelkörner stark anwachsen und auf Flugzeuge treffen?

      Was ist wenn diese Hagelkörner als faustgroße Steine herunterfallen?

      Und wenn es als Schnee fällt, dann ist es ein entzündbares Gel! Dazu hatte mal jemand ein Video abgesetzt.

      Es gibt viele Bilder und Nachrichten über in der Luft demolierte Flugzeuge.
      (Ende Zitat)
      •••••

      Im näheren Freundeskreis ist uns übrigens etwas Seltsames aufgefallen. Bisweilen treten bei uns Schlafstörungen auf. Und es ergibt sich, daß alle zu etwa derselben Zeit in der Nacht aufgewacht sind und über die etwa selbe Zeit hinweg nicht zurück in den Schlaf finden konnten. Vielleicht liegt die Ursache in HAARP-Aktivitäten. Wie im Video erwähnt, werden solche Anlagen unter anderem militärisch genutzt (U-Boot – Aufklärung), weswegen allein schon es zahlreich viele HAARP-Anlagen gibt, nicht nur jene eine in Alaska. Den meisten unbekannt, kommen solche oder ähnliche Anlagen auch in der Wettermanipulation zum Einsatz. Der oben bereits zitierte Kundige hierzu (Zitat Beginn):

      Übrigens ich höre abends, wenn die Wolken mit Hyperschall gelenkt und getrieben werden, das mehrfache Summen. Wenn sie über mir fertig sind, dann hört das auf. Habe das analoge Radio nicht angemacht, aber bin mir sicher, dass man damit einen einheitlichen Ton hören kann. Das hatte ich früher schon mal gemacht. (Zitat Ende)

      Wenn es im Kopf bisweilen eine Zeitlang piept, muß dies demnach kein Tinnitus oder das Signal sein, sich bei einem Psychiater vorzustellen.

      So viel nur zur wissenschaftlich-technischen Seite der Wettermanipulation. Zur politisch-propagandistischen Deckgeschichte eines behaupteten globalen und von vorgeblichen „Klimagasen“ getriebenen Klimawandels beginnt die NWO-Propaganda des Vids etwa mit der Min. 42 und trägt die (prominent vom UNO-nahen IPCC verbreitete) Mär von einer „globalen Erwärmung“ vor;

      dann ca. Min. 45: „Schadensbegrenzung“ mit Staub (z.B. Flugasche aus Kohlekraftwerken); und ca. Min. 46 ein diffuser Hinweis auf Emissionen des Luftverkehrs. Tatsächlich aber sind es eben NICHT die gewöhnlichen Kondensstreifen, sondern die von Flugzeugen zum Zwecke der Erzeugung von Bewölkung gezielt aus Spezialtanks versprühten Feinstäube wie Flugasche oder das in Raffinerien als Abfall zurückbleibende Schwefelpulver (Kondensationskeime zur Erzeugung von Bewölkung), welche unser Wetter bzw. „das Klima“ technisch verändern.

      ca. Min. 49: spotartig kurz eingesprenkelte Propaganda für eine Weltregierung;

      ca. Min. 50: spotartig kurz eingesprenkelte Propaganda für eine Reduzierung der Zahl der Erdenbewohner — Zitat Vid: „zu viele Menschen“.

      PR rechnet mit unseren Rechenkünsten. Sie bietet uns häufig nur sehr bruchstückhafte Informationshäppchen an in der Hoffnung, daß wir die Gleichung für uns selbst still vervollständigen.

      Etwa so: Zerstörung der Lebensbedingungen auf diesem Planeten durch globale Erwärmung aufgrund von Emissionen aus dem Betrieb von Warenproduktionen PLUS zu viel Luftverkehr PLUS zu viele Menschen = Du solltest einsehen, daß es besser wäre, wenn du zuvieliger, weil Emissionen verursachender Videozuschauer garnicht hier wärest!

      Das Video informiert also nicht nur über technisch gezielte Wettermanipulation, sondern auch über das, was uns die Superreichen, die letztlichen Betreiber dieser Wettermanipulation also, suggerieren möchten: „Verschwindet von diesem Planeten. Ihr seid zu viele.“

      Nette Typen, diese Superreichen. Sehr höflich! Sie sagen es uns nicht direkt, sondern durch die PR-Blume — wir sollen es denken, selbst, ohne daß sie es uns in einem ganzen Satz mit einem Punkt am Ende sagen müßten. Das wäre zu auffällig.

      • Oktober 8, 2020 um 6:07 pm

        haarp-Minianlagen gibt es überall in Deutschland. Zumindest im Westen. HIer ist mir noch keine aufgefallen. Teilweise haben die sogar alte Umspannanlagen umgebaut.

    • No_NWO
      Oktober 9, 2020 um 11:31 am

      Sieh an! Auch Michael Ballweg und der ihn interviewende Ken Jebsen nehmen nun vom Feinstaub-Betrug Notiz: „Kann nicht vom Diesel kommen.“ Siehe Min. 11:20 bis 11:45 ==>

      https://kenfm.de/kenfm-am-set-michael-ballweg/

      Anmerkung: Würde der vermeintliche Diesel-Feinstaub nur einmal auf seine chemische Zusammensetzung hin untersucht, würde offenbar, daß er nicht auf Dieselverbrennung zurückgeführt werden kann. Überwiegend kommt der Feinstaub von im Luftraum zum Zwecke der Wettermanipulation versprühten Substanzen wie Flugasche, Schwefelpulver usw. her. Er soll Wolkenbildung anregen.

  4. Oktober 7, 2020 um 10:16 pm

    “Extraordinary claims require extraordinary evidence.”

    ― Carl Sagan

  5. Oktober 7, 2020 um 11:07 pm

    .
    Nicht was die Dinge objektiv und wirklich sind,
    sondern was sie für uns, in unserer Auffassung,
    sind, macht uns glücklich oder unglücklich.

    ― Arthur Schopenhauer

  6. Oktober 8, 2020 um 10:40 am

    „das nackte Ja oder Nein zu Mensch und Gesellschaft.“
    im Prinzip JA.
    Aber nicht die Dummen, bitte.
    99 Prozent der Menschen verstehen den obigen – übrigens sehr gut zusammengefaßten – Artikel nicht. Mit denen was Neues machen? Unmöglich.

  7. Tula
    Oktober 8, 2020 um 11:08 am

    UFO-Verschwörungstheorien: für das Studium des Gesetzes des Einen nicht von Konsequenz

    8.25 FRAGESTELLER Sagst du, dass die Vereinigten Staaten tatsächlich eine Produktionsstätte in Mexiko haben?

    RA Ich bin Ra. So habe ich gesprochen. Darf ich, zu diesem Zeitpunkt, nochmals darauf hinweisen, dass diese Art von Informationen sehr seicht ist und von keiner bestimmten Konsequenz, verglichen mit dem Studium des Gesetzes des Einen. Wir beobachten diese Entwicklungen jedoch in der Hoffnung, dass eure Menschen in Frieden geerntet werden können.

    https://dasgesetzdeseinen.wordpress.com/2013/08/24/8-25-ufo-verschworungstheorien-fur-das-studium-des-gesetzes-des-einen-nicht-von-konsequenz/

  8. Martin Bartonitz
    Oktober 8, 2020 um 11:31 am
  9. Oktober 8, 2020 um 3:11 pm

    Zitat: „Im näheren Freundeskreis ist uns übrigens etwas Seltsames aufgefallen. Bisweilen treten bei uns Schlafstörungen auf. Und es ergibt sich, daß alle zu etwa derselben Zeit in der Nacht aufgewacht sind und über die etwa selbe Zeit hinweg nicht zurück in den Schlaf finden konnten.“

    Wer kommt denn auf die Idee,
    daß Wachheit eine „Störung“ sei?

    • No_NWO
      Oktober 8, 2020 um 3:24 pm

      Ja, der Nirmalo. Wie gewohnt voll off topic, sein Kommentar. Wirst du eigentlich pro Zeichen bezahlt oder pro Kommentar? Laß hören!

      • Oktober 8, 2020 um 6:05 pm

        „der Nirmalo“ hat halt keine Ahnung von Schlafstörungen.
        Solch dämliche Bemerkungen können nur andere Leute verprellen. Aber ob das der einzige Sinn solch einer Bemerkung ist, wage ich zu bezweifeln.

        • No_NWO
          Oktober 8, 2020 um 8:25 pm

          Wenn er keine Schlafstörungen hat, der Nirmalo, welche Störung(en) hat er deiner Meinung nach denn eventuell? Aber sage nicht „schlechtes Benehmen“! Das ist keine Störung, sondern lediglich schlechtes Benehmen. Also dann, bitteschön, teuto, ich bin ganz Ohr!

  10. Oktober 9, 2020 um 10:09 am

    Der Nirmalo, wenn er des Nachts nicht schläft,
    steht auf und setzt sich in´s Wohnzimmer zum
    Meditieren – nachdem er kurz durchgelüftet hat.

    Da bleibt er absichtslos so lange sitzen,
    bis der Körper Signale von Müdigkeit
    gibt. Dann legt er sich wieder schlafen.

  11. Axel
    Oktober 9, 2020 um 1:26 pm

    Keine Themen, die eine Mutter oder einen Vater hoffnungsfroh stimmt…
    Sorry ihr Lieben – aber so ist wohl die Lage.

    Wie gehen wir damit um?

  12. Gerd Zimmermann
    Oktober 9, 2020 um 7:48 pm

    @ Dann legt er sich wieder schlafen.

    Nirmalo, der Tod ist nichts anderes als ein „Schlafzustand“.
    Versuche das niemals Martis Fachkollegen zu erklären.
    Sie sterben lieber, so wie Fliegen.
    Morgen sind neue alte Fliegen da, denn die Idee stirbt nie.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe eine Antwort zu Axel Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: