Startseite > Erkenntnis > Steht unsere Kultur am Abgrund? Was tun?

Steht unsere Kultur am Abgrund? Was tun?

Ich möchte gerne auf einen sehr lesenswerten Artikel aufmerksam machen, der sich mit unserer Integrität und Würde beschäftigt, und das mit Blick auf die gerade ablaufende P(l)andemie. Der Artikel endet mit diesen Worten:

Die meisten Menschen würden sich zwar ungern eingestehen, dass ihr Verstand völlig verdreht ist und sie den Realitätsbezug verloren haben, aber nur so funktioniert eine Massen-Psychose. Aus dem Druck und Zwang ergeben sich dann mit der Zeit Gewohnheiten, das sogenannte „neue Normal“, so dass irgendwann sogar die Ordnungs- und Gerechtigkeitsbezogenen (Stufen 6-7 in der Tabelle) anfangen, auf absurde Vorgaben zu bestehen, weil sie innerhalb der Psychose das Chaos reduzieren und neue Gruppenidentitäten schaffen. Ab dem Punkt können wir von einer abergläubisch-abgehobenen Gesellschaft sprechen, die nicht mehr realitätsfähig ist, sondern sich in der Ritualisierung von Wahnvorstellungen verliert. Vielleicht brauchen wir wieder Schamanen, die den Menschen diese bösen Geister austreiben.

Körper- und Schmerzpädagogik der Liebe

Fazit: Die Masse der Menschen kann nur durch körperliche Erfahrung, also durch Körperverletzung im juristischen Sinne, dazu gebracht werden, die Unterdrückung und Versklavung nicht mehr zu wollen. Denn die meisten haben nur noch diese körperliche Integrität (Unversehrtheit) als das höchste Maß, die Oberkante ihrer Würde. Darüber hinaus haben sie zu wenig Repräsentation von Integrität – weder in Werten, noch in eigener Willenskraft oder eigenen Anschauungen. Kein Anschluss unter dieser Nummer.

Die Menschen, die eine emotionale, volitionale (willensbezogene) oder sogar geistige Würde haben, können das nicht so leicht nachvollziehen, sie neigen dazu zu glauben, dass alle Menschen doch eine Würde über die bloße körperliche Unversehrtheit hinaus haben, aber das entspricht nicht den beobachtbaren Tatsachen.

Wie ich in anderen meiner letzten Artikel in diesem Blog schon ausführlich dargestellt habe, müssen wir wieder lernen, dass das Universum und eben auch das Universum der menschlichen Gemeinschaft hierarchisch aufgebaut ist. Nicht weil jemand das ideologisch begründet hat oder wir uns dafür entscheiden sollten, sondern weil dies der Ordnung und Natur der Dinge entspricht, die wir entweder erkennen und anerkennen oder eben verkennen. Letzteres haben wir nun über hunderte von Jahren so weit getrieben, dass wir die Verkörperung von Menschlichkeit bis an den Abgrund ihrer Vernichtung geführt haben.

Das dadurch erzeugte Leid ist so groß, dass es sich die meisten Menschen nicht ansatzweise vorstellen können. Unsere Kleinsten, Jüngsten, Schwächsten und Schutzbedürftigsten haben wir – blind, unwissend und zerstreut – im Stich gelassen und unmenschlichsten, blutigen Kulten babylonischer Hybris geopfert. Nicht irgendjemand zu irgendeiner vergangenen Zeit, sondern wir und bis gestern. Wir werden nach unserem langen Dornröschenschlaf Zeit brauchen, um erkennen zu lernen, dass dies keine Metapher ist, sondern reale Tatsachen beschreibt, und um unser zweidimensionales Schauen an die Tiefe dieser Finsternis zu gewöhnen.

Diejenigen Integren aber, die dieses Leid schon vor vielen Jahrzehnten gesehen haben, konnten nicht mehr schlafen und mussten sich zusammentun, die Besten um sich versammeln, zu allen verfügbaren Waffen greifen und ihr Leben der Befreiung der Menschheit und ihrer Kinder widmen.

Aus Liebe zur Menschheit.

Das ist keine verträumte, schwärmende Liebe, sondern jene von uns fast vergessene Liebe, die das Schwert führt: das Schwert der Unterscheidung, der Abgrenzung und der Verteidigung.

Der Keim dieser Liebe und der Ruf, der von ihr ausgeht, ist übermenschlich und einer von vielen Beweisen, dass es etwas über uns gibt, einen freieren Raum, eine geistige Gesundheit, eine höhere Schwingung, die uns nicht vergessen hat, die uns mehr versteht und wertschätzt als wir uns selbst – und die uns hilft.

… und die jeder von uns empfangen kann, sobald er sich hingebungsbereit auf sie ausrichtet. Das bedeutet Integrität und Kontakt in Reinform und umfasst alle Ebenen unserer Intaktheit vom Körper über unsere Gefühle bis zu den feinsten Gedanken und die wechselseitige Verbindung mit allen und allem in uns und um uns.

Dann können wir sehen, dass um uns und durch uns stets dieser höheren Schwingung reiner und ganzer Wille geschieht und nichts als ihr Wille – so wahr wir uns von ihr berühren und helfen lassen.

Fundstelle: DIE INTEGRITÄT IN ZEITEN DER MASSEN-PSYCHOSE

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: ,
  1. Oktober 11, 2020 um 3:31 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Oktober 11, 2020 um 4:49 pm

    Aus meiner Sicht: Hervorragend erkannt und klug aufgefächert.

    • Martin Bartonitz
      Oktober 11, 2020 um 5:26 pm

      Ja, der gesamte Artikel hat es in sich. Ich lese gerade den nächsten dieses Autors. Einfach nur erhellend gut.

      • Oktober 14, 2020 um 6:33 pm

        Martin: „…sehr lesenswerten Artikel“

        Nirmalo: „Der Artikel ist des Lesens nicht wert.“

        Die Einordnung der Betrachtung der Dinge
        unterscheidet sich von Mensch zu Mensch,
        von Verstand zu Verstand.

        Es gibt außer dir keinen Menschen,
        der die Dinge genau so sieht wie du.

        Vorausgesetzt, du wagst
        einen EIGENEN Blick.

        🍁

        Martin: „der gesamte Artikel … Einfach nur erhellend gut“

        Du gibst dich mit Billigem zufrieden?

        Zu Analyse-Zwecken in der Schule
        wäre (oder ist) er bestens geeignet.

        🍁

        Martin: „Stufen der moralischen Orientierung“

        An der Geistigen Reife gespiegelt,
        findest du die Moral selbst
        auf der kindlichen (2) Stufe.

        Die Moral ist ein nützliches Instrument, um unreifen
        Menschen Verhaltensregeln an die Hand zu geben.

        Die strengeren Regeln nennen wir
        Gesetz; die schwächeren: Etikette.

        Der reifere Mensch braucht keine
        Moral; er verhält sich a-moralisch.

        Seine Verantwortung ist keiner Aufforderung ent-
        lehnt; er weiß aus sich heraus, das Richtige zu tun.

  3. Oktober 11, 2020 um 5:05 pm

    Ich finde, der Text hat logische Sprünge, die ich nicht nachvollziehen kann.
    1. Ich finde, alle Menschen haben diese Würde. Auch wenn sie nicht davon wissen.
    2. Wie der Autor auf die Idee kam, daß alles hierarchisch (gar über Machtausübung? Warum/wieso/weshalb?) gegliedert ist, erschließt sich mir nicht.
    3. Das dann dadurch (wodurch genau?) erzeugte Leid ? Wovon redet er?
    4. Dieses „wir“ mag ich überhaupt nicht. Ich bin nicht „wir“. Ich würde jedenfalls anderen Menschen nicht die Würde aberkennen, auch wenn sie sichtbar keine mehr zu haben scheinen. Der Text scheint mir mit der Idee schwanger zu gehen daß da irgendwann irgendwelche Lichtwesen a la „Q“ auftauchen und uns alle retten. Sowas ist, mit Verlaub gesagt, Schwachsinn.

    • Martin Bartonitz
      Oktober 11, 2020 um 5:28 pm

      Hast Du den ganzen Artikel gelesen. Es hat ja eine etwas längere Herleitung, die das Verständ-lich macht …

  4. Oktober 13, 2020 um 11:55 am

    Lieber Martin,

    in dem Artikel drückt leider erneut der Kategorie Fehler durch, auf den ich regelmässig bei Dir wieder HINWEISEN muss. Wie Cato mit seinem „Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Kartago fallen muss“. Solange wir darauf bestehen, Wirklichkeit (based on innate cause) und Realität (reality) oder leider besser noch Virtualität (virtuality) gleichzusetzen oder zu verwechseln, wie das vor allem die Geister- und Geisteswissenschaften mit ihren zum Teil heuchlerischen Definitions- und Rechtssystemen tun, steht unsere Kultur tatsächlich vor dem Abgrund. Einzige HOFFNUNG ist noch, dass das LEBEN stärker ist, als alle weltlichen Anmassungen daran und dass die Natur auch ohne Menschen stattfindet. Aber bedenkt bitte, wir haben etwas entwickelt, das schlimmer als alle Atombomben zusammen ist und absolut teuflisch in „ethischer und moralischer“ Hinsicht. Was immer das ohne exakte Definition auch sein mag, nicht mehr als ein Nutella-Brotaufstrich um von den versteckten Absichten der Herren über die Knechte abzulenken. Mit solchen „Massen“ ist kein Blumentopf zu gewinnen und andere wollen wir ja partout nicht zur Kenntnis nehmen oder gar seriös prüfen! Oder?

    Die „Stufen der moralischen Orientierung“ sind ein reines Machwerk mit Halbwahrheiten, die lediglich gut tönen und überhaupt die Ursachen und Beziehungswahrheiten nicht beleuchten, geschweige denn funktionale Anspruche reeller Menschen und Befindlichkeiten, welche in die Irre führen. Solche Machwerke haben uns 2’000 Jahre blutiger Kirchengeschichte und die heutigen Hoch(leer)schulen und -Stühle beschert, die mehr (menschliche und technische) Probleme schaffen, als sie zu lösen im Stande sind und dabei zu 86% im Sinne des Wortes UN-wesentliches leisten, das man einfach nicht mehr seriös als WissensARBEIT bezeichnen kann und darf.

    Das Versagen nur schon an einer einfachen Grippe-P(l)andemie und die vielen Schwafler, die sich nun mit KEINEN FAKTEN wichtig machen, zeigt doch zur Genüge, wo wir geistig, mental und orientierungsmässig stehen?

    Deshalb noch ein Auszug aus einem englischen Artikel:

    „Dante recognized already that every system of spiritual order (OPTION II), when it becomes incorporated into a worldly (wordly) structure like an organized Church, begins to suffer the effects of Entropy. He did not know Swiss physicist Dr Peter Meiers findings yet of Applied Personal Science and neither the difference between closed systems versus OEGP’s (open ended generative principles) to be modeled like any DNA/DNS. Mihaly (Csikszentmihalyi – The Flow-„Guru“) writes, that these days we still meet people, whose lifes reveal an inner order based on the spiritual insights of the great religions of the past. Despite what we read every day about amorality of the stock market, the corruption of defense contractors, and the lack of principles in politicians, examples of the contrary do exist. Moral and ethics however are the damned philosophy of Gooders not knowing anything more precise about OPTION I and OPTION II. How do they know what a meaningful life should be? Mihaly also writes about personally meaningful belief systems, providing goals and rules for intense „Flow“ experiences. Here now they are and only on those basics synergy would become possible again.“

    • Oktober 14, 2020 um 9:38 am

      Das „Machwerk“ kam mir sehr konstruiert vor. Ähnlich wie Gerd Zimmermans ständiges Physik-Geschwafel. So als ob einer was beweisen will, was völlig unnötig ist, zu beweisen, denn es IST ja.
      Gibt nur genug Leute,, die können das nicht erfassen. Geschweige denn in Worte fassen – für Massen? Massen sind sowieso untauglich irgendwas zu begreifen. Ich schreibe bewußt „begreifen“ und nicht: „verstehen“ (mit dem Verstand).

  5. Tula
    Oktober 13, 2020 um 5:43 pm

    Von Magie zu Mystik | Sadhguru

  6. No_NWO
    Oktober 14, 2020 um 11:37 am

    Welche Waffe bleibt uns denn noch angesichts all des uns dümmlich angrinsenden Wahnsinns dieser Tage. Sollen wir uns in philosophischen Betrachtungen ergehen; oder uns im Schlachtgetümmel der „Wissenschaft“ bzw. von freihändig erfundenen „Fakten“ erschöpfen; oder uns auf die esoterische Säuferbank setzen und die alten Pfaffen durch einen ganzen Strauß neuer ersetzen? Prosit!

    Perseus besiegte Medusa mithilfe des spiegelnden Schilds der Athene — mithilfe von Besinnung und Reflektion kam er dem Ungeheuer auf dessen simple Schliche: Sie fühlte sich zurückgesetzt, die Arme, ihr Ego war verletzt!

    Nein, nicht mit dem Schwert versetzte Perseus der Medusa den tödlichen Streich. Er tat dies mit einem Lachen. Er lachte im hellen Lichte der Erkenntnis des ganzen Geheimnisses der Dämlichkeit des Ungeheuers auf. Medusa ertrank im Sauerstoffbad der Wahrheit, und prompt trat Pegasus aus seinem Gefängnis in Medusens Gedärm hervor, aus dem Gefängnis der Utilität, der Rendite, des Nutzendenkens des Bourgeois und seines infantilistischen Trosses derer mit dem Willen zum Glück: Ich! Ich und mein Recht auf das Grundrecht!

    Oh und Ach: «Pursuit of happiness»! Budenzauber! Wer da nicht lacht, ist für alle Ewigkeit verloren. Oder nehmen wir Achill und die Schildkröte, das Kapital und den tendentiellen Fall der Profitrate.

    Verstand ist Trampolin des Humors.

    • Oktober 14, 2020 um 4:52 pm

      falsche Antwort.
      Der Kampf wird physisch (materiell) geführt und muß auch so gewonnen werden. Egal, wie viele Verluste er fordern wird.
      Ihr habt bloß Angst. Wenn ich so einen Mist lese. Eben schrieb einer so was ähnliches auf rt.deutsch: „was können wir denn noch machen“ jammerjammer. Das ist derselbe Mist.
      Ihr Könnntet so viel machen, ihr wollt bloß nicht.

    • Tula
      Oktober 15, 2020 um 11:46 am

      Martin hat mir den Text leider schon zweimal gelöscht aber in diesem Text wird das große Ganze beschrieben, wieder mal, und bei all den philosophischen Gedanken oder bei den Gedanken des Kampfes und des Krieges ist die Sicht auf das große Ganze sehr notwendig.

      Nur immer gegen einzelne Puzzleteile kämpfen zu wollen bringt gar nix.

      Erst wenn du weißt in was du dich da befindest ist es dir möglich aktiv zu werden, also dich selbst zu verändern, sprich – werde glücklich erst dann kannst du das Domino in Gang setzen.

      „“Denken Sie daran: Es hat auf Ihrer Erde hoch entwickelte Zivilisationen gegeben, und sie sind alle verschwunden, um Platz für die dunkle Seite der Medaille zu machen.““

      Montag, 12. Oktober 2020

      https://radiantlyhappy.blogspot.com/

      UNSER GOTT-SELBST: MEINE FRÜHERE STILLE

      VIDEO (empfohlen)

      MEINE GELIEBTEN,

      Es gibt keine wahre Stille außer mir selbst. Ich Bin die Quelle, Meine Stille ist vor der Stille des Geistes. Meine Stille ist vor dem Konstrukt des „JETZT“, einem Versuch, den Geist vorübergehend zur Ruhe zu bringen.

      Ich bringe den Verstand nicht zum Schweigen. Ich Bin ganz und gar vor dem Verstand. Und selbst wenn das Spiel des Geistes weitergeht, existiert meine Stille vor diesem Spiel. Fühle DAS!

      Alles, was sich auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bezieht, gehört in den Bereich des Verstandes, wobei sich das so genannte „Jetzt“ auf den gegenwärtigen Augenblick bezieht, in dem Sie sich selbst manipulieren, um Ihre Gedanken anzuhalten.

      Der Verstand hat viele Formen und Orte. Er kann so dünn erscheinen – wie ein durchsichtiger Schleier vor Meiner Gegenwart -, dass ich durch den getäuschten Verstand mit dem Schleier des Verstandes verwechselt werden könnte. Und Sie denken, dass Ich es bin, aber was Sie sehen, ist nur der Verstand. Es ist wie der Versuch, ein kleines Netz über das Unendliche zu werfen, um es einzufangen, oder ein Glas, durch das man sieht, mit Meiner unendlichen Wirklichkeit selbst zu verwechseln.

      Ich bin jenseits all dessen. Meine Stille ist ewig, sie hat nichts mit der Idee des „Jetzt“ zu tun und erfordert das Verstehen und die Hingabe der Ich-Persönlichkeit, jener illusionären Konstruktion, mit der Sie sich auf Zeit und Raum beziehen, indem Sie in diesem Koordinatensystem leben.

      Sie glauben, dass Sie einfach mit einem Gedanken begreifen können, wer ich bin. Du machst eine kleine Momentaufnahme deines eigenen Geistes in Meine Richtung und erschaffst Mich dadurch in deiner eigenen Vorstellung und glaubst, dass Ich in eine deiner Gedankenkisten gestopft werden kann, um von deinem Willen kontrolliert und gehandhabt zu werden. Als ob Sie Mir überlegen wären.

      Meine Geliebten, ihr seid durch eure eigene egoistische Ignoranz in die Irre geführt worden, erwürgt durch falsche Indoktrinationen von denen, die hier sind, um euch zu kontrollieren, damit ihr eure Göttlichkeit vergesst. Ihr seid nicht von wahren Weisheitslehrern erzogen worden, sondern von gottverlassenen Kräften, die den glorreichen Menschlich-Göttlichen Geist, Das bin Ich, von der Wahrheit ablenken wollten, um euer gottgegebenes strahlendes Bewusstsein und eure gottgegebene Kraft wegzunehmen, so dass nichts als eine erbärmliche Vorstellung von nur Fleisch und Knochen und ein wenig verdunkelter Verstand übrig blieb, um ein wenig in dem trostlosen Zustand des von falschem Licht erleuchteten Sterblichenreichs zu navigieren.

      Geliebte, wacht auf zu Mir! Es muss eine vollständige Umerziehung stattfinden, mit dem Verständnis, dass euer Ego ein Phantom vor der Wirklichkeit eures Gott-Selbst ist, das Ich ist. Euer kleines Phantom-Ich stellt sich vor, der Herr über Mich und das Universum zu sein, gemäß dem Willen und Glauben der verdunkelten Ideen.

      Aber Ich Bin kein Schema von dünnen und blassen Gedanken. Ich Bin die Macht des Universums und all seiner Realitäten, die in Mir auftauchen. Du bist dieses Universum, aber nur, wenn du die Natur deines kleinen Ego – Idee verstehst und sie der Großen Substanz, der Göttlichen Quellkraft, die Ich bin, übergibst. Das heißt: wenn Sie die große Fata Morgana aufgeben, um sich dem Wirklichen hinzugeben.

      Du gibst dich hin, indem du all den Unsinn deiner Schattenwelt und die tief verwurzelte Identifikation mit ihr reinigst, um dem Wunder und der Herrlichkeit Meiner aufgehenden Morgensonne Platz zu machen, die über alle Fehler und Begrenzungen hinaus aufsteigt und strahlt.

      Ich bin deine wahre Heimat. Meine Stille ist kein lahmes und totes „Jetzt“, leer und einfach nichts. Meine Stille ist die lebendige Kraftquelle des Ewigen. Ich bin transzendentales Licht und das göttliche Bewusstsein der grenzenlosen Energie. Aber Sie müssen es zulassen, dass Ihre falschen Vorstellungen über sich selbst verblassen, um sie in Ihrem tiefen Herzen zu erkennen.

      Wenn Ihr Geist und Ihr Körper gereinigt sind, arbeite Ich in Meiner Ewigen Liebe und Ausstrahlung durch sie hindurch, um Mich in menschlicher Gestalt zu zeigen. Dies ist Ihre letztendliche Bestimmung, dies ist die Bestimmung der Menschheit.

      Ihr habt euch lächerlich gemacht und zugelassen, dass ihr euch in eine absurde Version von Mir selbst verwandelt habt.

      Eure Wahrheit und Macht liegt nicht in eurem von Mir getrennten Ich-Gedanken, sondern in Mir Selbst. Doch ist es nur eure Ich-Vorstellung, die sich Macht, Größe, Kraft und Herrlichkeit vorstellt. Tag und Nacht magst du darum ringen, der Welt zu beweisen, wer du als solcher bist, aber es ist fruchtlos gewesen. Selbst die Schattenmächte der Könige und Königinnen endeten spätestens mit ihrem Tod in den Reichen der Sterblichen, wenn nicht schon früher, weil andere versuchten, noch mächtiger zu sein.

      Meine göttliche Liebeskraft ist unsterblich, sie kennt den Tod nicht. Finden Sie heraus, dass Sie unsterblich sind, nie geboren wurden und nie in der Phantomwelt der Phantasie des getrennten Ichs gestorben sind, in den Welten der Sterblichen große Taten vollbringen und Ihre sterbliche Kraft immer weiter zu imaginären Höhepunkten anstacheln.

      Geliebte, versteht, dass es eine Traumwelt ist, die ihr für real haltet. Es gibt kein wahres Glück in den ständig verblassenden Schatten, die von der strahlenden Ewigkeit Meines Seins herabhängen.

      Warum nicht nach Hause kommen? Warum nicht das wahre Glück werden und Liebe als Ihre wahre Natur sein?

      Wenn dies für Sie ein KOAN zu sein scheint, haben Sie den ersten Schritt getan, denn Sie können nicht darüber nachdenken, wer ich bin – wer ist, was Sie sind und immer gewesen sind.

      Die schrecklichen Kämpfe der heutigen Zeit sind da, um Sie dazu zu bringen, tiefer zu gehen und ernsthaft zu erforschen, wer Sie wirklich sind. Was Du bist, ist vor der sogar noch aufgestiegenen Welt, von der Du glaubst, sie würde Dich in der Zukunft vor dem schrecklichen Leiden als imaginierte Ich-Persönlichkeit retten, selbst eine solche mit „guten“ Absichten. Solange Sie in den dualen Realitäten bleiben, wird es immer gute und schlechte Zeiten geben. Denn das liegt in der Natur dieser Welt.

      „“Denken Sie daran: Es hat auf Ihrer Erde hoch entwickelte Zivilisationen gegeben, und sie sind alle verschwunden, um Platz für die dunkle Seite der Medaille zu machen.““

      Warum nicht für immer nach Hause kommen! – wenn Sie des Leidens und des Geborenwerdens und Sterbens in den Schattenwelten des Regenbogens müde sind.

      In Meinem ungeteilten strahlenden Licht der Einheit seid ihr todeslos, und kein Regenbogen und keine bedingten Welten erscheinen jemals. strahle Ich Meine Ausstrahlung in die sterbenden Schattenwelten. So dass Du Meine Wahre Stille findest.

      Ich bin Dein Gott-Selbst, das göttliche Selbst aller Wesen und Welten.
      Von Ute übermittelte Botschaft

      • Oktober 16, 2020 um 8:24 am

        Perfekte Botschaft für Faule, Feige und sonstige Leute, die nix tun wollen. Muß ich echt zu gratulieren, wer sich sowas ausdenkt, ist besonders perfide. „Ich bin jenseits all dessen“. Ja. Du bist genau nirgendwo und damit irrelevant.

  7. Gerd Zimmermann
    Oktober 14, 2020 um 7:35 pm

    @ Martin: „der gesamte Artikel … Einfach nur erhellend gut“

    Du gibst dich mit Billigem zufrieden?

    Nirmalo

    Martins Blog-Niveau hat in den letzten Jahren kontinuierlich abgebaut,
    so empfinde ich das zumindest.

    Ein Sommerschlussverkauf für billiges Gedankengut.

    Da gebe ich lieber einen Euro mehr aus um deinen Blog zu besuchen.

  8. Tula
    Oktober 15, 2020 um 12:31 pm

    Christina von Dreien – Entscheide Dich für die Liebe – gelesen von Sonja Kavain

    • Oktober 16, 2020 um 8:25 am

      Klar. Liebe all die, die dich vernichten wollen. Habt ihr nicht noch mehr von dem hirnverbrannten Zeugs auf Lager? Morgens früh kommt das gut, wenn man so etwas lesen muß. Dann weiß man direkt, wo der Feind sitzt.

      • Oktober 16, 2020 um 8:26 am

        Übrigens: Die Tusse hat keinen Maullappen um. Hätte sie einen an, könnte man sich den geistigen Dünnpfiff ja noch aufgrund von fehlendem Sauerstoff im Hirn erklären. Aber so –

  9. Oktober 15, 2020 um 2:55 pm

    .
    Ich glaube, daß Mittel-Europa – mit der richtigen Entwicklung – zu
    einem Leuchtturm werden kann für andere Länder.
    Weil ich Mensch bin, lerne ich zu verstehen, was es bedeutet, mit
    Liebe zu ändern, mit Wahrheit zu leben, mit Freiheit zu denken.

    ― Christina von Dreien (19 Jahre)

  10. Oktober 15, 2020 um 3:41 pm

    Mit Liebe zu ändern
    heißt, sich auf die hohe Frequenz der Liebe einzu-
    stimmen ― nicht auf den niedrigfrequenten Hass.

    Aus Liebe heraus ist unser Handeln
    immer wohlwollend und fürsorgend.

    🍂

    Mit Wahrheit zu leben
    heißt, permanent offen sein für die Wahrheit.
    Propaganda und Wahrheit schließen sich aus.

    Es heißt, das uns allen innewohnende Wahrheits-Sensorium passiv
    nutzen und aktiv aus der Wahrheit heraus sprechen und schreiben.

    🍂

    Mit Freiheit zu denken
    heißt erstens: Selber denken! Und zweitens: Möglichst
    störungsfrei – von den Be-Wertungen anderer, wie auch
    den eigenen – denken. Alles andere ist Vorurteils-Denken.

    Vorrang vor dem Lesen hat das Selber-Denken. Das hat
    man uns aber nicht beigebracht. Das autonome Denken
    müssen wir uns „autodidaktisch“ beibringen. Der Wert
    der sogenannten Information wird maßlos überschätzt.

    🍂

    1 – Liebe hat den höchsten Wert und die höchste Schwingung.
    2 – Denken hat einen höheren Wert als das Lesen von Informationen.
    3 – Information hat den niedrigsten Wert und die niedrigste Schwingung.

    • Oktober 16, 2020 um 8:27 am

      Lügen am Morgen mag ich aber gar nicht. Die erste Lüge, die mir bei diesem Text auffällit, ist: Du bist nicht offen für die Wahrheit. Den Rest des Textes tue ich mir deshalb vorsorglich nicht mehr an.

  11. Gerd Zimmermann
    Oktober 16, 2020 um 2:41 am

    @ Nur immer gegen einzelne Puzzleteile kämpfen zu wollen bringt gar nix.

    Tula

    Du bist ja auch schon einige Zeit hier im Blog unterwegs.
    Ich bin nur durch die Einladung von Guido Vobig hier gelandet.

    Als der Blog noch ein anderes Niveau hatte, ging es einmal darum, dass
    alle Puzzle-teile auf den Tisch liegen-

    Würden sich Wissenschaftler, Philosophen und Theologen einmal an einen
    runden Tisch setzen und alle Puzzleteile zusammenfügen, zu einen
    einzigen Weltbild, würden sie merken, dass nur EIN Puzzleteil fehlt.

    So wie der goldene Abschlussstein auf der grossen Pyramide.

    Tja, Martins Blog hatte schon mal ein anderes Niveau.

    Was soll der Quatsch mit der Corona Pandemie.
    Auf meiner Couch kann ich erkennen das sich diese weltweite Pandemie
    gegen den Finanzkapitalismus richtet.

    Vor Jahren war hier im Blog schon die Rede von einer Pandemie.
    Nur hiess sie damals noch nicht Corona.

    Martins Blog ist vollkommen infiziert davon, trotz aufwendiger
    Blog Hygenie.

    Geistige Hygiene wäre notwendig um sich nicht anstecken zu lassen.
    Aber, lassen wir das.

  12. No_NWO
    Oktober 16, 2020 um 3:21 pm

    „Wie der Wirklichkeit beikommen, ihrer Totalität,“ rufen verzweifelt jene selben aus, welche das von ihnen Beklagte, die Totalität, mit ihrem Denken erschaffen! „Mehr höherprozentiges Immaterielles,“ tönt die geist-esoterische Säuferbank! — „Hoch lebe das Niedere des Brachialen,“ schleudert dem die Bank der erd-esoterisch Trunkenen entgegen!

    Totalität ist die erstgeborene Tochter der Zweiheit, der Dualität: Gut gegen Böse, Geist gegen Materie, das Höhere gegen das Niedere.

    Reine Denkfiktionen, die sie sind, gehörten dualistische Begriffspaare eigentlich in Anführungszeichen gestellt — sind sie doch bloße Zitationen intellektueller Konzeptionalisierungen der Wirklichkeit, nicht beschreibende Begriffe von in der Wirklichkeit Aufweisbarem.

    Das Spielfeld solcher Totalität ist ein Hahnenkampfplatz, eine Arena ohne Wände, in welche sich die Kontrahenten selbst sperren, so sie einander angesichtig werden. Was letzteres unausweichlich geschehen wird, suchen sie einander doch mit inbrünstigerer Sehnsucht als Liebespaare dies tun! Nur — einander Liebende erschaffen Leben; in Denkfiktionen Verlorene aber erschaffen den Tod. Um nichts wird mit blinderem Tötungswillen gekämpft, als um Denkeinbildungen. Fehlt doch eben jenes, das Gegenstand von konfliktlösenden Vereinbarungen werden könnte: Reales.

    Warum haben die Eliten YouTube und WordPress erschaffen? Zum einen als Feedback-Instrument, welches die Wirksamkeit medialer Manipulationen in Echtzeit abbildet. Zum anderen, um die dualistische Debatte in Rotation zu halten, um die Hähne von eigens dazu abgestelltem Dienstpersonal in ständiger fanatischer Erregung zu halten. Nur wenn die Nichteliten sich in den virtuellen Arenen des geist-materie-dualistischen Kampfes verfangen, können die Eliten frei nach Gusto schalten und walten in den realen Weltenräumen (siehe geoarchitektur.blogspot.com). Und wie sie sich freuen: „Ach, Endsieg! Wir manipulieren munter Wetter, Klima und den geologischen Untergrund, und der Plebs streitet sich derweil in den Kommentarsträngen der virtuellen Arena, ob CO2 und Klimagase nun gut oder böse sind. Wir haben es geschafft, wir kontrollieren, manipulieren, täuschen und dirigieren die Massen, wie es uns gefällt.“

    Niemand muß sie dort hinprügeln, die Massen. Die Nichteliten strömen aus freien Stücken in ihre totalen Arenen. Nietzsche würde jubeln: „Endlich!“ Endlich stellt sich der Moderne ihr totales kulturelles Dekompensieren im Wahnsinn dualistischer Fiktionen offen vor den Blick. Endlich scharf konturiert nun das Ungeheuere der Moderne, des ihr verlorengegangenen Bezugs zu einer geistig-materiell ganzheitlichen Wirklichkeit.

    Gladiatoren und Zuschauer wurden eins, wurden totale Arena des geist-materie-dualistischen Hahnenkampfs. «Senatus Populusque Romanorum» — Senat und Volk der Römer, hieß es einst. Heute signiert die Herrschaft mit «Elite und Arena — allesamt Wahnsinnige».

    „Mehr höherprozentiges Immaterielles,“ tönt die geist-esoterische Säuferbank! Und meint den heiligen Gral des Bluts. — „Hoch lebe das Niedere des Brachialen,“ schleudert die Bank der erd-esoterisch Trunkenen wütend zurück! Und meint den heiligen Gral des Bodens.

    So seht denn die Trauzeugen einer neuerlichen alchemischen Hochzeit der Zerstörung von Mensch, Natur und Welt.

  13. Tula
    Oktober 27, 2020 um 6:46 pm

    Was ist wahre Männlichkeit und was wahre Weiblichkeit?

    Wahre Männlichkeit ist kreativ und abenteuerlustig – und was ist wahre Weiblichkeit? Lies hier, warum ein dominanter Mann mit einer lethargischen Frau zusammen ist.

    Wahre Männlichkeit, wahre Weiblichkeit – was ist das?

    “Männlichkeit kann zwei Richtungen haben, genau wie Weiblichkeit auch. Der männliche Verstand kann angriffslustig, gewalttätig und zerstörerisch sein. Die Männer haben diese Seite gelebt und die Menschheit hat dadurch viel gelitten.

    Wenn Männer in diese negative Seite ihrer Männlichkeit gehen, dann fallen die Frauen natürlicherweise in die negative Seite der Weiblichkeit, um mit den Männern sein zu können. Sonst wäre der Gegensatz nicht zu überbrücken.

    Die Frauen werden also passiv, lethargisch und gleichgültig. Negative Männlichkeit kann sich nur mit negativer Weiblichkeit verstehen.

    Doch es gibt noch die positive Seite. Nichts kann nur negativ sein, alles hat auch einen positiven Gesichtspunkt. Die positive Seite der Männlichkeit ist Kreativität, Initiative und Abenteuerlust. Es sind die gleichen Attribute wie die negativen, nur in einer höheren Ebene gelebt.

    Die positiven Eigenschaften von Männlichkeit: Kreativität, Initiative, Abenteuerlust
    Der negative männliche Verstand wird zerstörerisch,
    der positive kreativ.
    Zerstören und Erschaffen sind zwei Aspekte
    einer einzigen Energie.

    Die gleiche Energie,
    die angriffslustig und aggressiv ist,
    kann zu Initiative werden.
    Dann hat Aggressivität eine ihr eigene Schönheit.

    Wenn Gewalttätigkeit Abenteuerlust wird,
    wenn Gewalt zu Forschergeist wird,
    die Kraft, Neues und Unbekanntes zu erforschen,
    dann ist das allen ungeheuer hilfreich.

    Positive Weiblichkeit:
    Empfänglichkeit, Loslassen können
    und Energie sammeln
    Das Gleiche gilt für die weiblichen Qualitäten. Antriebslosigkeit ist negativ, Empfänglichkeit ist positiv. Sie sehen sich ähnlich, du wirst genau hinschauen müssen, um den Unterschied wahrzunehmen.

    Empfänglichkeit heißt willkommen, sie wartet ab und ist andächtig. Empfänglichkeit ist ein Gastgeber oder eine Gebärmutter.

    Antriebslosigkeit ist einfach nur Abgestumpftheit, Tod und Hoffnungslosigkeit. Da gibt es nichts, auf was zu warten wäre, nichts ist zu erhoffen, nichts wird jemals geschehen. Gleichgültigkeit und Lethargie sind Gift.

    Die Kraft, sich zu lösen
    Doch genauso kann Gleichgültigkeit auch zur gesunden Loslösung von den Dingen werden. Gleichgültigkeit und Losgelöstsein sehen gleich aus, sind es aber nicht. Gleichgültigkeit hat einfach kein Interesse.

    Sich von den Dingen zu lösen, ist nicht die Abwesenheit von Interesse, sondern das Gegenteil. Es ist totales Interesse und hat nur noch die Fähigkeit zusätzlich, sich nicht anzuklammern.

    Genieße den Moment, solange etwas besteht und wenn der Moment zu verschwinden beginnt – so wie das mit allem ist – dann lasse los. Das ist Loslösung.

    Lethargie ist ein negativer Zustand. Man liegt wie ein Lehmklumpen da, ohne die Möglichkeit zu haben, zu wachsen und zu erblühen. Die gleiche Energie kann zu einem großen Pool von Energie werden. Sie geht nirgends wohin, sie unternimmt nichts, doch sie erhöht und vermehrt sich.

    Positive Weiblichkeit ist ein Sammelbecken von Energie
    Positive Weiblichkeit ist nicht lethargisch,
    sondern wie ein großes Becken
    vollgefüllt mit Energie.
    Während sich die Energie
    ansammelt und ansteigt,
    geht sie durch viele qualitative Veränderungen.

    Die perfekte Verbindung: Wenn ein abenteuerlustiger Mann mit einer Frau voller Energie zusammen kommt
    Ein wirklich maskuliner Mann muss abenteuerlustig und kreativ sein und so viele Initiativen wie möglich ergreifen. Die Frau soll das Energiereservoir hinter ihm bilden, damit so viel Energie wie möglich für das Abenteuer bereit steht.

    Die Energie wird benötigt, damit das Abenteuer voller Inspirationen sein kann und auch eine sensible Komponente mit dabei ist. Die abenteuerliche Seele kann sich in der Frau entspannen und wird wieder mit Leben aufgefüllt und erneuert.

    Die Einheit geschieht mit den positiven Eigenschaften
    Mann und Frau werden zu einer Einheit, wenn sie beide mit ihren positiven Eigenschaften zusammen sind. Die wahre Beziehung – und davon gibt es nicht viele – ist eine, in der sich ein Partner mit dem anderen in einer positiven Weise verbindet.

    Dann wird das Zusammensein zu Meditation.

    Dann ist es ein wirklich großartiges Abenteuer zusammen zu sein.”

  14. Tula
    Oktober 28, 2020 um 11:20 am

    Für uns Indianer hängt der Erfolg nicht davon ab, wie viel man verdient oder welche gesellschaftliche Stellung man einnimmt, sondern einzig und allein davon, wie glücklich man ist. Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen. Wenn Du Dein Herz nicht hart werden lässt, wenn Du Deinen Mitmenschen kleine Freundlichkeiten erweist, werden sie Dir mit Zuneigung antworten. Sie werden Dir freundliche Gedanken schenken. Je mehr Menschen Du hilfst, desto mehr dieser guten Gedanken werden auf Dich gerichtet sein. Dass Menschen Dir wohlgesinnt sind, ist mehr wert als Reichtum.

    (Henry Old Coyote)

  15. Tula
    Oktober 28, 2020 um 5:11 pm

    Wie werde ich ein Gott? – Sadhguru Spot

  16. Gerd Zimmermann
    Oktober 28, 2020 um 7:33 pm

    @ Wie werde ich ein Gott?

    Ganz sicher nicht durch Massenhypnose.

    Mädel du lässt dich von diesen Typen hypnotisieren.

    Werde eine Göttin, auf deiner Couch, wo auch immer,
    ganz allein für dich.

    dann werde ich dir das ganze Universum zeigen.

    Du spürst doch die Verbundenheit, willst aber nicht loslassen.

    Klammerst dich an sein Gebrabbel obwohl du es zehn mal besser weist.

    Wir können uns auf Augenhöhe begegnen, ich spüre das Potential in dir.

    Ich habe den ersten Schritt getan, aber bitte die Dame zuerst.

  1. No trackbacks yet.

Schreibe eine Antwort zu Roger Zamofing Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: