Startseite > Gesellschaft > Links blinken, rechts abbiegen — ein Geburtsfehler

Links blinken, rechts abbiegen — ein Geburtsfehler


In seinem berühmten «Der Imperialismus als höchste Phase des Kapitalismus» von 1917 schreibt Lenin von einer „Spaltung der Arbeiterklasse“ in zwei Fraktionen: In eine beim Monopolkapital beschäftigte, materiell bessergestellte und deswegen mit dem Monopolkapital politisch verbündete „Arbeiteraristokratie“; sowie in das gewöhnliche Proletariat, das bei den vielen nichtmonopolistischen Unternehmen beschäftigt ist, deren Profit von den wenigen Monopolisten parasitiert wird. (Die gewöhnlichen Unternehmen sind genötigt, die überhöhten Produktpreise der Monopolisten für Grundstoffe zu bezahlen, weil jene Produktpreise keinerlei Zähmung durch den ansonsten üblichen marktlichen Wettbewerb mehr unterliegen.)

Das Monopolkapital waren weltweit agierende und technologisch hoch entwickelte Riesenunternehmen. Diese hatten sich zwischen ca. 1860/70 bis ca. 1900 herausgebildet. Das Management des Monopolkapitals hatte sich zuletzt mit dem Führungspersonal international agierender Großbanken personell verflochten und bildete eine neuartige Machtstruktur – von Lenin als „supranationale Finanzoligarchie“ bezeichnet – welche dann den Imperialismus aus der Taufe hob. Jene Oligarchie ist als Kopf dessen zu verstehen, was wir Heutigen als Tiefen Staat bezeichnen.

Aus Lenins Sicht ist die politisch und verbändisch organisierte Arbeit, die „Arbeiteraristokratie“, bereits als Verbündete des Großkapitals zur Welt gekommen — ihr permanenter Verrat am Proletariat, ihr geradezu notorisches links Blinken und rechts Abbiegen, ist folglich ein Geburtsfehler. Hierzu sehr erhellend insbesondere die Situation in GB/UK. Selten so gelacht: «Der Sozialismus der Fabier — ein Beitrag zur Ideengeschichte des modernen Sozialismus in England» von ca. 1947.

Es ist ganz einfach. Wo Marx, Engels und Lenin draufstehen, sind Dealer und Wheeler drin: Spahn, Drosten und jener putzige Tierarzt. Das ist so grell, das müßte eigentlich auch Linksradikalen jetzt langsam mal auffallen.

Marx, Engels und Lenin würden die pandemiegläubige Linke von heute mit ungläubigem Staunen betrachten.

Euer No_NWO

Kategorien:Gesellschaft
  1. Oktober 22, 2020 um 7:56 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. tobaccoblossom
    Oktober 22, 2020 um 8:07 pm

    lieber martin,

    was machst du da seit wochen? die neue welt ordnung IST komminunismus marxismus leninismus.

    Die pädosatanisten das IST clinton-obama-biden-podesta & co…-

    WAS ist los? Marxismus? leninismus?

    die pädojäger sind alles tumump gar Q-anon anhänger!

    naja.

    lg chr

    • No_NWO
      Oktober 22, 2020 um 10:43 pm

      Wenn ich mich, bitte, als Verfasser obigen Beitrags zur Sache angesprochen fühlen darf, dann war der historisch reale Marxismus-Leninismus (UdSSR usw.) ein eindeutig totalitäres Regime. Marx, Engels und Lenin lassen sich ohne weiteres hernehmen, um totalitären Regimen ein schickes humanistisch-fortschrittliches Mäntelchen umzuhängen. Aber es ist äußerst fraglich, ob es jemals ihre Absicht gewesen ist, sich dafür in Dienst nehmen zu lassen.

      Nehmen wir Lenin, der ganz so wie Marx und Engels ein Mann aus der Mittelschicht war. Sein Vater war Inspektor des zaristischen Schulwesens, sein ältester Bruder ein bürgerlicher Revolutionär, der in zaristischen Kerkern den Tod fand. Im Grunde hat Lenin das Werk seines Bruders fortgesetzt und die russische Aristokratie entmachtet. Er hat sie aber nicht durch ein bourgeoises kapitalistisches Regime, sondern durch ein modernisierungsorientiertes totalitäres Technokraten-Regime ersetzt. Nichts anderes als eine sogenannte Entwicklungsdiktatur mit dem Ziel nachholender Modernisierung war der sogenannte russische „Sozialismus“ — im Grunde ein vollauf patriotisches Projekt: Um nicht von anderen Imperien unterworfen zu werden, brauchte es moderne Industrie. Nur die kann waffentechnisch mithalten.

      In «Marx für Dummies» ist ja nicht etwa für ein totalitäres Regime nach dem Muster des historischen „realen Sozialismus“ geworben worden. Es ging vielmehr um die Arbeiten von Marx und Engels als Ökonomen. Und auch die Publikation Lenins, die im aktuellen Beitrag hier oben herangezogen worden ist, ist von ökonomischer Art.

      Lenin hatte Stalin gegenüber schwerwiegende Vorbehalte. Er mochte ihn nicht als Charakter. Und wer sich die in weiten Teilen erhaltene private Korrespondenz von Marx und Engels anschaut, wird schnell gewahr, daß diese beiden Gallionsfiguren der Linken die Linke nicht mochten (vorsichtig ausgedrückt).

      Im Fazit gesehen, sind die von Martin publizierten Beiträge zu Marx, Engels und jetzt auch zu Lenin mitnichten Werbung für eine Ideologie, sondern nur und allein bildend im besten Sinne des Wortes. Als Autor dieser Beiträge konnte ich selbstverständlich nur meine subjektive Interpretation der ökonomischen Arbeiten Marxens wiedergeben, habe mich aber bemüht, dies mit Blick auf die zu referierenden Sachinhalte (siehe den Hauptteil, der Marxens ökonomische Fachbegriffe vorstellt) redlich zu tun und so, daß es verständlich wird.

    • Oktober 23, 2020 um 6:10 am

      Ich verstehe den Essai nicht als „Verschwörungstheorie“, denn in Merkels Rede zum XI. Petersburger Klimadialog legt sie dasselbe ganz offen dar. Sie spricht von einem Ensemble aus „Coronavirus-Krise, Wirtschafts-, Finanz- oder Klimakrise“ und nennt als Akteure „Staaten, Entwicklungsbanken, aber auch die private Finanzwirtschaft“ (vgl. https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2020/04/30/das-coronavirus-als-folge-und-instrument-der-industrialisierung-der-lebensraume-der-wildtiere-durch-staaten-entwicklungsbanken-und-die-private-finanzwirtschaft/). Ich bezweifle jedoch, dass der Begriff „Tiefer Staat“ dafür passend ist, da es sich ja um eine supranationale Oligarchie handelt. Ich frage mich auch, ob diese Gruppe homogen genug ist, um langzeitig koordiniert und gezielt handeln zu können. Der Demokratieabbau, den wir erleben, vermittelt diesen Eindruck. Aber vielleicht ist er nur das Ergebnis einer fatalen Dynamik, denn es gibt ja, so scheint es mir, gegenwärtig nur noch totalitäre Bewegungen, mögen sie nun mit linker oder mit rechter Ideologie operieren, wobei linke Ideologie besser zu greifen scheint. Die manipulierten Bürger fordern Stärkung der Staatsmacht und autoritäres Handeln, obwohl sie deutlich sehen könnten, dass der Staat weder das allgemeine Interesse noch ihre jeweiligen Gruppeninteressen vertritt, sondern schamlos und offen für die politische Elite und die supranationale Finanzoligarchie arbeitet. Dabei schädigt er die Wirtschaft und zerstört die Natur.

      • No_NWO
        Oktober 23, 2020 um 9:53 am

        @rené sterneke — Der in Ihrem Link dargestellten Sicht hängt Logik an. Klingt alles logisch, was die Kanzlerin da sagt, und vielleicht ist das sogar ihre ehrliche Auffassung. Die Frage wäre allerdings, inwieweit eine – ja unzweifelhaft intelligente Kanzlerin, die als Physikerin zumal in naturwissenschaftlichem Denken bewandert sein dürfte – auch im Politisch-Ökonomischen verständig ist. Denn nur, wenn sie dies wäre, könnte sie auf die tatsächliche Strategie der Welteliten zurückschließen. Es ist keinesfalls anzunehmen, daß sie dies letztere kann. Und selbst als Physikerin beweist sie Inkompetenz. Offensichtlich versteht sie nicht, was der EROI ist, der Energy Returned On Invested (Energy), und welches vernichtende Urteil der EROI über die Eignung von „alternativer“ Energieerzeugung fällt.

        Aus meiner Sicht zählt die Kanzlerin zu jenen, die der Volksmund als intelligente Vollidioten führt, womit an Nietzsches Diktum angeknüpft ist, die moderne Form von Herrschaft sei eine „von Sklaven über Sklaven“, von Untertanen über Untertanen.

        Nicht so dumm wie die Kanzlerin sind erkennbar die Welteliten, deren tatsächlicher Strategie der Energieerzeugung der Blog geoarchitektur.blogspot.com auf der Spur ist. Welcher auf verschiedene technologische Varianten der Untertagevergasung fossiler Rohstoffe verweist. Wobei eine dieser Varianten den Einsatz nuklearer Sprengkörper vorsieht. Was zugleich heißt, daß die Eliten Windkraft und Sonne lediglich als energietechnische Pausenclowns betrachten, welche dem – ich rede jetzt einmal frei, bitte – zuerst von Staatsschulen verblödeten und sodann von Staatsmedien und Politik mit Leichtigkeit in ein Theater der absurdesten Wirklichkeitsvorstellungen einsperrbaren demokratischen Staatsbürger UND dessen Politiker so lange entertainen sollen, bis der Augenblick der Wahrheit kommt und es Schluß sein wird mit ökolustig. Sonne und Wind sind warten auf Godot: «Niemand kommt, niemand geht, nichts geschieht.»

        Zu reden wäre daher nun vom «Great Reset» des World Economic Forum, also von „global governance“ bzw. von der totalen Unterwerfung eines jeden unter die totalitäre digitale Kontrolle im Rahmen von Bargeldlosigkeit, Sozialpunktesystem sowie der projektierten Hightech-KZ’s namens Smart Cities. Siehe zu letzterem die in China bereits realisierten gigantischen, bisher noch menschenleeren Geisterstädte, die sich jedoch auch im chinesischen Einflußbereich in z.B. Afrika finden. Diese sollen vermutlich erst besiedelt werden, wenn die genozidale Triage eingesetzt haben wird. Die – ironisch gesagt: – „Glücklichen“, die dorthin umgesiedelt werden werden, dürften die „guten Sklaven“ sein.

        Wer der hier sogerade vorgestellten globalstrategischen Einschätzung zustimmt, wird sich die Frage nach der geist-seelischen Organisation der Kanzlerin sowie von demokratischen Politikern überhaupt stellen müssen. Ohne näher hierauf eingehen zu wollen, sei kurz die Analogie zum Alten Rom bemüht. Worum kämpften die Gladiatoren in den großen Arenen? Um Geld oder Ruhm auch. Der höchste Preis aber, den ein Gladiator unter Einsatz seines Lebens zu erringen suchte, war die Zuerkennung des römischen Bürgerrechts, die Zugehörigkeit zur gesellschaftlichen Elite. Gladiatoren waren Sklaven. So wie unsere heutigen Politiker zumeist der Mittelschicht entstammen. Es ist ihnen letztlich scheißegal, ob sie selbst und die ganze Welt draufgehen werden. Scheiß auf EROI, Scheiß auf die Wildtiere, Scheiß auf die Natur und die Menschen, auf diesen ohnehin verhaßten „Humanbesatz des Planeten“. Hauptsache aufsteigen in den Himmel der Eliten.

        Mit Angela Merkel und der demokratischen politischen Klasse begegnen wir einer Intelligenz, die in ethisch-moralische Demenz gehüllt ist. Wie’s Gescherr, so der Herr. Der kluge Nietzsche wußte es vor 150 Jahren schon: Herrschaft von Sklaven über Sklaven.

  3. Gerd Zimmermann
    Oktober 23, 2020 um 9:44 am

    No NWO

    Gut aufgepasst im ML-Studium
    Ich habe beim Studium des Universums gut aufgepasst.

    Es gibt keinen Zufall im Universum……….
    Genauso wie es keinen freien Willen geben kann.
    Siehe wissenschaftliche Experimente.
    Die Ergebnisse dieser Experimente werden natürlich nicht
    in der Bild-Zeitung veröffentlicht.

    Der Mensch hat aber die Wahlmöglichkeit aus, sagen wir
    1001 Nacht.
    Das sind in etwa 1001 mal Mrd mal Mrd Wahlmöglichkeiten also
    Wahrscheinlichkeiten.

    Wahrscheinlichkeiten sind Erscheinungsformen.
    Der Mensch wird die Erscheinungsformen des Universums
    nicht ändern können, auch wenn einige im Fieberwahn

    GLAUBEN

    so ein Universum dehnt sich aus.

    Ein Universum kann sich nicht ausdehnen,
    es sei denn das Kapitel, sagen wir die Deutsche Bank gibt
    uns einen Kredit um nicht vorhanden Raum kaufen zu können.

    2008 wurden genügend Leerverkäufe getätigt mit dem Ergebnis
    dass das Kapitel noch geldgeiler noch gieriger wurde.

    Corona macht vor Trump nicht halt, der Depp merkt nicht
    dass das nur ein Warnschuss vor den Bug war.

    No NWO, glaubst Du das Corona bald vorbei ist und wir bald
    wieder in die „Normalität“ zurück kehren werden.

    Nein, die Stühle wurden längst neu aufgestellt und selbst
    der Papst wird seinen Heiligen Stuhl vergeblich suchen.

  4. Oktober 24, 2020 um 1:32 pm

    Betr. profane Ebene im Illusionären:

    Wenn gelegentlich von „Demokratie-AB-bau“ die Rede ist, muß
    ◾ erstens der Begriff Demokratie definiert werden und
    ◾ zweitens, wenn wir den Begriff wörtlich nehmen, nachgesehen werden, ob diese Gesellschafts-Form denn jemals, wenn ja, wo… AUF-gebaut wurde.

    Nach meinem Eindruck ist diese Gesellschaft nicht reif für eine anspruchsvolle Version von Demokratie. Wären wir so weit, die Echte (!) Bürgerbeteiligung würde umgehend installiert werden.

    https://nirmalo.wordpress.com/category/buergerbeteiligung/

  5. Oktober 24, 2020 um 1:41 pm

    Willst du etwas AUF-bauen (Beispiel: Ein Haus für deine Familie), wirst du den Fokus auf das legen, was es ermöglicht.

    Nur wer etwas verhindern oder zerstören möchte, legt den Fokus auf das, was etwas verhindern oder zerstören könnte.

  6. No_NWO
    Oktober 24, 2020 um 2:19 pm

    Bevor jemand Energie in einen Hausbau investiert, hat er den Grund zu untersuchen. Ist er sandig, ausgehöhlt, morastig? Oder ist er fest und dauerhaft, womöglich aus Fels bestehend.

    Auf den morastigen Grund eines von Staatsschule, Medien und PR geprägten Fühlens, Denkens und Wollens von Menschen läßt sich keine Demokratie bauen. Überhaupt wäre zu fragen, was das denn sein solle, eine „Demokratie“? Daß alle „was zu sagen“ haben!? Dies allein schon würde gegen einen zentralen und, weil lebensnahen, allhin anerkannten Rechtsgrundsatz verstoßen. Demokraten nehmen nur dessen ersten Teil zur Kenntnis, der lautet: Gleiches ist gleich zu behandeln. Der zweite Teil wird von Demokraten schlicht ignoriert: Ungleiches DARF NICHT gleich behandelt werden. Ich übersetze mal: Fachlich Inkompetente haben in Fachwissen erfordernden Angelegenheiten kein Entscheidungsrecht. Wird dies ignoriert, entsteht genau das, was wir derzeit haben. Ein Irrenhaus. Ein Irrenhaus namens Demokratie, das besiedelt von Patienten ist, denen die Diagnose gemein ist: Von Staatsschule, Medien und PR totalverblödet.

    Was muß ein Häuslebauer demnach vor dem ersten Spatenstich tun? Ge-NAU!!! Grundsanierung, Sanierung des Grundes.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: