Startseite > Gesundheit > Unter der Maske richtig atmen …

Unter der Maske richtig atmen …

Interessant, was ein erfahrener Taucher über die Verwendung von Tagesmasken zu erklären weiß (gefunden auf Facebook, leider ohne Quellenangabe):

Screenshot der Amazon-Angebotsseite für Mundschutz vom 27.10.2020 16:01

Ich hatte während meines Luft- und Raumfahrtstudiums in Aachen ja mal einen Tauchschein für Flaschentauchen beim VDST gemacht, wo ich auch Unterwasser-Rugby spielte, Apnoetauchen trainierte und als Obmann für Flaschentauchen und Unterwasser-Rugby tätig war. Und ich frage mich grade, wieso sich eigentlich nicht die Taucher zum Maskentragen melden?
Ok… Wir Alle werden nun also gezwungen über lange Zeit Masken vor Mund und Nase zu tragen.

Ich kann Euch keinen Tipp geben, wie Ihr verhindern könnt durch Diese krank zu werden, aber vielleicht kann ich Euch etwas über Tauchmedizin erzählen und worauf Ihr achten solltet zumindest Euren Atem so zu kontrollieren, wie es auch Taucher lernen, damit Ihr nicht mit ständiger Kohlendioxydvergiftung zu tun habt, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Benommenheit oder gar Ohnmacht und Tot. Bringt das auch Euren Kindern bei, denn für sie ist es lebensgefährlich. Ebenso riskant ist es für alte Menschen, deren Lungen i.A. nicht mehr so kräftig sind.

Ich kann schon mal vorwegnehmen, es ist definitiv schädlich eine Maske im Alltag zu tragen, insbesondere für Kinder und über längere Zeit. Im Gegensatz zu OP-Ärzten tragt Ihr die Masken nicht in einem Keimfreien Raum, der unter Überdruck steht und mit Sauerstoff angereichert ist. Auch ist es im Alltag völlig ausgeschlossen, die hygienischen Notwendigkeit zum Tragen einer Maske einhalten zu KÖNNEN. Es ist absurd das Tragen von Masken zu den „Hygieneregeln“ zu zählen, denn sie sind genau das Gegenteil davon. Sie schützen auch nicht die Gesundheit, sondern schädigen sie. Sie reduzieren nicht die Verbreitung von Viren, sondern erhöhen die Verbreitung Dieser, was Ihr gleich selbst nachvollziehen könnt.
Falls sich Viren in der Umgebung befinden oder in Eurer Lunge, werden sie dadurch vermehrt verbreitet, tiefer inhaliert und auch über die Augen aufgenommen.

Zudem bilden sich Bakterien im feuchtwarmen Klima des Stoffes und werden besonders kräftig tief ein- und ausgeatmet und ebenso vermehrt verteilt.

Der erhöhte Atemwiderstand und instinktiv falsche Atmung führt zudem zu einer ständigen Kohlendioxydvergiftung, Sauerstoffmangel und der Ausschüttung vieler Stresshormone. Ok:

Nachdem ich gelesen habe, dass in einem Krankenhaus Maskenzwang für alle Menschen ab dem 2. Lebensjahr gilt und dann auch noch von dieser Adresse behauptet wird, Masken böten Schutz und seien völlig ungefährlich, frage ich mich, wie solch eine Behauptung von Medizinern kommen kann … wenn es denn überhaupt von welchen kam.

Es ist wirklich unfassbar, wenn solche Maßnahmen und Behauptungen aus einem Krankenhaus kommen, wo dem entgegen jeder Sporttaucher schon mit seinem medizinischen Grund-Wissen diese Falschbehauptung widerlegen kann.

Ich rede hier wirklich von einfachstem medizinischem Grundwissen, dass jedem Hobbytaucher bekannt ist, der eine Sporttauchprüfung bestanden hat. Und DAVON wollen Mediziner nichts wissen? Also:

Meine Tauchprüfung liegt zwar schon etwas länger zurück, aber ich denke, ich muss da jetzt mal ein paar physikalische Dinge aus der Tauchmedizin darlegen, wie sie eigentlich jedem Mediziner bekannt sein müssten. Stichpunkte, Kohlendioxydvergiftung und/oder Blackout unter den Gesichtspunkten:
– Totraumatmung
– Essoufflement
– Hyperventilation

Zunächst ein paar Grundlagen:

Wir nutzen normalerweise selten unsere gesamte Lungenkapazität beim Ein- und Ausatmen und atmen in Ruhe in langsamer Frequenz. Bei vollem Einatmen nutzen wir zusätzlich die s.g. Inspiratorische-Reserve und bei vollem Ausatmen die s.g. Expiratorische-Reserve. Es verbleibt selbst dann noch ein Rest, das s.g. Residual-Volumen (das erst unter hohem Druck beim Apnoetauchen zusammengequetscht wird, bis auf die feste Luftröhre. Die wird zum Druckausgleich mit Blut gefüllt, wenn man etwa 30 Meter Tiefe erreicht hat (3 Bar)). Bei hoher Belastung sollte man zuerst tiefer ein- und ausatmen und erst danach die Atemfrequenz erhöhen. Besonders tiefes Ausatmen ist wichtig, um möglichst viel Co2 abzugeben.
Die Luft, die wir einatmen (Inspirationsluft) (Atmosphäre Erde), besteht aus etwa:
78% Stickstoff
21 % Sauerstoff
0,97% Edelgase
0,03% Kohlendioxyd
Die Luft, die wir ausatmen (Exspirationsluft) besteht aus etwa:
78% Stickstoff
17% Sauerstoff
4,03% Kohlendioxyd
0,97% Edelgase
bei 35 Grad Celsius und 95% Luftfeuchtigkeit. (Also perfekte Umgebung für die Vermehrung von Viren und Bakterien.)

Totraum

Selbst, wenn die Lunge zu 100% funktionell in Ordnung ist, haben wir bereits einen anatomischen Totraum von den Lungenbläßchen bis zu Mund und Nase, wo beim Ausatmen etwa 30% der eingeatmeten Luft verbleibt.
Das heißt, ein Teil der Luft, die sich beim Ausatmen Richtung Nase bewegt, wird wieder eingeatmet.

Problematisch wird es, wenn dieser Totraum verlängert wird. Beim Schnorcheln beispielsweise kann es bei einem zu langen Schnorchel dazu führen, dass die ausgeatmete Luft den Schnorchel nicht verlässt, sondern wieder eingeatmet wird (Rückatmung). Aus diesem Grund dürfen Schnorchel auf keinen Fall zu lang sein, da es aufgrund der Rückatmung sonst zu einer Co2-Vergiftung käme.

Wind wirkt sich vorteilhaft aus, weil er strömungstechnisch eine Sogwirkung im Schnorchel erzeugen kann. Beim Tragen einer Maske vor Mund und Nase, bildet sich ebenso dieser Totraum. Man kann deutlich sehen, wie sich die Maske beim Ausatmen auswölbt und sich die Expirationsluft darin sammelt und sich beim Rückatmen die Maske vor Mund und Nase zusammenzieht. Damit erhöht sich bei jedem Atemzug die Co2-Konzentration in Addition. Das kann man auch im Blut messen.
Für Kinder mit kleinerem Lugenvolumen, ist dieser Totraum prozentual sogar noch größer.

Der höhere Co2-Gehalt führt zur Ausschüttung verschiedener UNGESUNDER Stresshormone, die die Blutgefäße im Gehirn erweitern, um dem Sauerstoffmangel etwas entgegen zu wirken. Das verschiebt unsere Aufmerksamkeit für die eintretende Notsituation nach hinten. Gleichzeitig erhöht sich durch die Erhöhung des Co2-Gehaltes der Atemreiz und damit die Atemfrequenz. (Zur Info: Unser Atemreflex wird NICHT durch Sauerstoffmangel ausgelöst, sondern durch zu hohen Co2-Gehalt.)

Es kommt damit normalerweise zu einer Flachatmung in hoher Frequenz, so dass noch weniger Co2 abgegeben werden kann und durch den zusätzlichen Totraum verstärkt wird. Der Atemreiz wird noch größer, die Atmung schneller und der Co2-Gehalt steigt weiter, bis man bewußtlos ist.
Ich hatte als Jugendlicher mal eine Taucherglocke gebaut und Unterwasser aus dieser ein- und ausgeatmet. Wenn man es weiß, kann man fühlen, wie der höhere Co2-Gehalt die Atemfrequenz nach oben treibt und zu einem Gefühl von Atemnot führt. Aus einer 70 Liter-Tonne in etwa 9 Metern tiefe mußte ich nach 3 bis 4 Minuten abbrechen.

Essoufflement

Erstaunlicherweise wurde dieses bekannte Phänomen im Kontext mit Masken noch nirgendswo erwähnt, dabei ist es in der Tauchmedizin ein alter Hut und müßte jedem Sporttaucher, Berufstaucher sowieso, bekannt sein.

Beim s.g. Essoufflements handelt es sich um die Ermüdung der Atemmuskulatur, ausgelöst durch einen höheren Atemwiderstand, als üblich. Wer möchte kann sich mal in einem Selbstexperiment davon überraschen lassen, wie schwach i.A. die Atemmuskulatur ist:

Man nehme einfach mal einen Schlauch, halte das eine Ende unter Wasser und blase von Oben rein, um Luftblasen zu erzeugen. Schon nach einigen Zentimetern hat man das Gefühl, der Schlauch müsse verstopft sein, weil es einem nicht gelingt Luftblasen zu erzeugen. 1 Meter tiefe … keine Chance. Und das sind gerade mal 0,1 Bar Gegendruck. (Alle 10 Meter 1 Bar Druckzunahme.)

Als Flaschentaucher sorgt ein Lungenautomat dafür, dass die Lunge, beim Versuch einzuatmen, mit enormen Druck regelrecht aufgeblasen wird. Und zwar angepasst an den genauen Wasserdruck, der die Lunge eigentlich zusammenquetschen will. Beim Ausatmen stoppt dieser Prozess, Lungendruck und Außendruck sind gleich und man bläst aus einem Ventil gegen den Wasserwiderstand seine Expirationsluft in die Umgebung aus. Das kostet natürlich jedes Mal etwas mehr Kraft, als üblich.

An der Oberfläche ist das Ausatmen leichter, als das Einatmen. Der Ruhezustand ist im ausgeatmeten Zustand, bis der Atemreflex wegen Co2-Überschuß eintritt.

Unterwasser am Lugenautomat, ist es umgekehrt:
Das Einatmen ist leichter, als das Ausatmen.
Hinzu kommt die psychische Komponente, dass man aus instinktiver Angst vor dem Ertrinken und Luftmangel, seinen Ruhezustand im eingeatmeten Zustand verbringen möchte. Man muss lernen, diesem Reflex und der Angst entgegenzuwirken, um ganz bewusst wieder den Ruhezustand im ausgeatmetem Zustand zu verbringen. Entsprechend lernt man auch im ausgeatmeten Zustand den Lungenautomaten aus dem Mund zu nehmen und so einige Meter bis zum Tauchpartner zu überbrücken, um ihm ein Handzeichen zu geben und ihn um Wechselatmung zu bitten, um nicht zu ertrinken.

Um so tiefer man taucht, desto größer wird der Atemwiderstand, dann nicht nur beim Ausatmen, sondern auch beim Einatmen. Der Patialdruck des Luftgemisches nimmt zu und wird dicker, was zu einem höheren Strömungswiderstand führt. Irgendwann könnte die Luft theoretisch sogar flüssig werden.

Grundsätzlich führt ein höherer Atemwiderstand immer zu einer Ermüdung der Atemmuskulatur. Wenn man es nicht gelernt hat, führt dies zu einer Flachatmung. Das heißt, man atmet nicht mehr entspannt, ruhig und besonders tief ein und aus, sondern wird kurzatmig und atmet in schneller Frequenz.

Durch die zu geringe Kontraktion der Lunge wird dann nicht mehr genügend Co2 ausgeatmet, der Co2-Gehalt steigt und führt allmählich zu einer Kohlendioxydvergiftung. Der steigende Co2-Gehalt erhöht aber auch den Atemreiz, so dass man anfängt, immer schneller zu atmen und immer flacher. Ein Teufelskreis beginnt und endet schließlich in der Bewusstlosigkeit.

Auch die Masken erzeugen diesen höheren Atemwiderstand, der zu diesem besagten Essoufflement führen kann und ganz sicher bei kleineren und schwächeren Lungen wie bei Kindern oder auch bei älteren Menschen, deren Atemmuskulatur schwächer geworden ist, früher eintritt. Unkontrolliertes Atmen, untrainierte Atemmuskeln, Streß, Angst oder höhere Belastung, Lungenschädigungen und natürlich zu dicke Masken oder zu dicht verschlossene Masken usw. verstärken die Gefahr des Essouflements.

Hyperventilation

Hyperventilation ist ein Phänomen, das eintritt, wenn man übermäßig schnell und tief ein- und ausatmet. Dies kann aus Atemangst, Stres, zu hohem Atemwiderstand und vielerlei psychischen Gründen ausgelöst werden. Hierbei wird durch das übertriebene Atmen zu viel Co2 abgegeben.

Sauerstoff erstaunlicherweise nicht, weil die roten Blutköperchen hierin versuchen, die Sättigung beizubehalten. Aber so, wie zu hoher Co2-Gehalt im Blut die Blutgefäße im Gehirn erweitern, sorgt ein zu geringer Co2-Gehalt für eine Verengung der Blutgefäße im Gehirn. Damit wird das Gehirn unterversorgt und es folgt der Blackout (also wieder die Bewusstlosigkeit). Über Menschen mit dem Risiko von Thrombose oder Schlaganfall brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Das Problem in allen Fällen ist, dass, ob beim Tauchen oder beim Tragen von wohlmöglich noch dicht anliegenden und dicken Masken, man sich in einer Ausnahme- und Notsituation befindet, die einen unbewusst und instinktiv in eine existenzielle Stresssituation versetzt und die natürliche Atmung außer Kraft setzt.

Wer nicht gelernt hat, seine Atmung darauf bewusst anzupassen, wird in dieser Stresssituation auch noch instinktiv und unbewusst falsch reagieren. Das anatomische Problem für Kinder und alte Menschen, wie auch sonstige Lungenprobleme, kommt erschwerend dazu.

Nicht ohne Grund, sind auch nicht alle Menschen für das Tauchen geeignet.

Was kann ich Euch empfehlen?
Sorgt dafür, dass die Masken auf keinen Fall geschlossen anliegen und zwar weder beim Ausatmen, noch beim Einatmen.
Verwendet Stoffe, die möglichst Luftdurchlässig sind.
Wenn möglich formt die Maske so, dass sie nach unten offen ist und oben, neben den Nasenflügeln, ebenfalls Durchlassöffnungen sind. Das hat strömungstechnische Gründe.
Achtet darauf, dass ihr ruhiger und tiefer ein- und ausatmet, als ihr es normalerweise tun würdet.
Achtet kontinuierlich auf Zeichen wie Kopfschmerzen, Lufthunger, Schwindel, Übelkeit und Bewusstseinseintrübungen.
Gähnt ab und zu mal.
(na? hast Du gegähnt? 😉 )
Keine Hektik, kein Stress, wenig reden, keine körperliche Belastung.

Bei jeder Gelegenheit weg mit der Maske und normal atmen.

Ansonsten muss Euch eben klar sein, dass das Tragen von Masken immer Stress auslöst, psychologische, soziale und kommunikative Folgen hat und sich der ständig erhöhte Co2-Level, wie auch die mikrobiologische Situation, negativ auf Eure Gesundheit, Gehirnentwicklung und Denkvermögen auswirkt.

Die Maskeninnenwand bietet bei 35 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit einen guten Nährboden für Bakterien, die Ihr mit Maske in besonderem Maße tief einatmen müsst und mit Überdruck in die Umgebung verteilt. Das gilt noch mehr für die viel kleineren Viren und man wird sie daher mehr, als ohne Maske, verbreiten und aufnehmen. Man wird sie also tiefer und in größeren Mengen inhalieren, wie auch verteilen.

Der höhere Atemwiderstand durch die Maske muss durch stärkeres und tieferes Atmen kompensiert werden, damit der gleiche, bzw. etwas höhere benötigte Gasaustausch den eigenen Körper ausreichend und richtig versorgt. Keine Maske kann das reduzieren, es sei denn, man nimmt die Unterversorgung des eigenen Körpers in Kauf, bestenfalls durch eine Plastiktüte, die ihr luftdicht über den Kopf zieht.

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
  1. Tommy Rasmussen
    Oktober 27, 2020 um 4:27 pm

    „Die Maskeninnenwand bietet bei 35 Grad und 95% Luftfeuchtigkeit einen guten Nährboden für Bakterien…“

    IMMER DAS GLEICHE!

    Es gibt wenig Neues unter der Sonne. Könnte unsere „Corona“-Zukunft vielleicht so wie 1885 aussehen?:

    Als Montréal am 28. September 1885 den Impfzwang gegen Pocken verordnete, brachen Unruhen in der kanadischen Stadt aus. Abertausende gingen auf die Straßen, warfen die Fenster der Behörden und von Privathäusern der Regierenden ein und lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei. Letztendlich musste das Militär anrücken, um den Aufstand zu beenden. Ließ man seine Kinder nicht impfen, wurden Bußgelder fällig. Bezahlte man diese nicht, wurde man ins Gefängnis geworfen. Tausende Menschen gingen auf die Straßen von Montréal, griffen den Hauptsitz der städtischen Gesundheitsbehörde an und warfen Steine durch die Fenster. Die Proteste wuchsen zu einem Aufstand heran, es folgten Straßenschlachten zwischen der Polizei und Abertausenden Demonstranten. Der Aufstand konnte letztendlich nur durch das Heranrücken des Militärs niedergeschlagen werden.
    Der Anführer der Bewegung, Louis Riel, war zum Tode verurteilt worden, was die Gemüter in der zweigeteilten städtischen Gesellschaft bereits vor Einführung des Impfzwangs erhitzt hatte. Viele Mediziner zweifeln an der von durch die WHO propagierten positiven Wirkung der Impfung und führen die Ausrottung der Krankheit lediglich auf eine Verbesserung der Hygiene zurück.
    https://www.gegenfrage.com/impfzwang-unruhen-montreal/

    20.10.2020 – Medienversagen in Corona-Zeiten – keine/kaum Berichterstattung über mächtige Proteste im Ausland
    https://www.eike-klima-energie.eu/2020/10/20/medienversagen-in-corona-zeiten-keine-kaum-berichterstattung-ueber-maechtige-proteste-im-ausland/

    Erklärung über die allgemeine Industrie, 7. Mai 1841:

    Die Zeit der drei Tiere der Offenbarung Joh., Kap. 13, Vers 15-18: „… Das dritte Tier entsteigt der Erde, sieht aus wie das „Lamm“, hat aber auch „zwei Hörner“. Es ist die das Wassertier sehr unterstützende und am Ende selbes sogar vergötternde allgemeine Industrie, die mit ihren zwei Hörnern den (Haupt-) Geboten der Liebe schnurstracks entgegenstrebt! – Daß es also ist, blicket nur nach Amerika und England usw.! Wie sehr aber dieses dritte Tier eben solche Industrie ist, zeigen euch z.B. die grausamen Kindermißhandlungen in den englischen und amerikanischen Fabriken, da dieselben oft von fünf Uhr bis über neun Uhr abends, beständig stehend, beinahe halbnackt arbeiten müssen, und das oft schon von ihrem achten Lebensjahre an. Die Menschen wurden genötigt, mit ihrem Blute dieses Bild aufzurichten! Und nun pranget es und redet und gebietet, tötet und wird angebetet von allen Würmern und Speichelleckern, die darum „Gelehrte“ und „Journalisten“ betitelt werden, und noch von einer Anzahl Schmeißfliegen, die von allem etwas haben müssen, um dadurch, ohne zu arbeiten, etwas zu verdienen. Es wage aber nun jemand, dieses Tier nicht anzubeten – so wird er gar bald wahrnehmen, wieviel es weltlich für ihn geschlagen hat!“
    [HiG.01_41.05.07,07-11]
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/Himmelsgaben1.html
    http://jesusoffenbarungen.ch/Lorber/

  2. Oktober 27, 2020 um 4:54 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. Oktober 27, 2020 um 5:24 pm

    .
    Es gibt Wichtigeres im Leben, als ständig
    dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

    ― Mahatma Gandhi

  4. Tula
    Oktober 27, 2020 um 6:08 pm

    AT-Corona Nina Proll – Willkommen in der Demokratie

  5. Tula
    Oktober 27, 2020 um 6:41 pm

    Die Geschichte eines Suchers – Mojud

    Die Geschichte eines Suchers, der alles verlässt und sich in den Fluss des Lebens wirft, ohne zu wissen, ob er gerettet wird. Eine Sufi Geschichte, wie sie jedem Sucher geschieht.
    Mojud, die Sufi-Geschichte eines Suchers

    “Es war einmal ein Mann namens Mojud.
    Er lebte in einer Stadt, wo er den Posten eines kleinen Beamten innehatte, und es schien ganz so, als würde er das Ende seiner Tage als Inspektor für Maße und Gewichte verbringen.

    Eines Tages, als er durch die Gärten eines alten Anwesens, unweit seines Hauses spazierte, erschien ihm Khidr, der geheimnisvolle Meister der Sufis – in schimmerndes Grün gehüllt.

    Die Stimme des Herzens ruft
    Khidr sagte: “Verheißungsvoller Mensch! Gib deine Arbeit auf und triff mich in drei Tagen unten am Fluss.” Daraufhin verschwand er.

    Voller Beklommenheit ging Mojud zu seinem Vorgesetzten und sagte, er müsse gehen. Schon bald wusste die ganze Stadt davon und alle sagten: “Armer Mojud. Er muss verrückt sein”.
    Weil sich aber viele Bewerber für seine Stelle meldeten, hatten sie ihn schon bald vergessen.

    Sich in den Fluss des Lebens werfen
    Am verabredeten Tag traf sich Mojud mit Khidr, der zu ihm sagte: “Zerreiße deine Kleider und springe in den Fluss. Vielleicht wird dich jemand retten.”

    Mojud tat wie ihm geheißen, obgleich auch er sich fragte, ob er nicht verrückt geworden sei. Weil er aber schwimmen konnte, ertrank er nicht, sondern trieb lange dahin bis ihn schließlich ein Fischer in sein Boot zog und meinte: “Du Narr! Die Strömung ist so stark. Was machst du da?”
    Mojud sagte:”Ich weiß es nicht.”
    “Du bist verrückt, aber ich will dir Unterschlupf in meiner Hütte gewähren”, sagte der Fischer.

    Als er herausfand, dass Mojud gebildet war, lernte er von ihm lesen und schreiben. Dafür bekam Mojud sein Essen und half dem Fischer bei der Arbeit.

    Ein neuer Schritt in die Ungewissheit
    – mit gestärktem Vertrauen
    Nach ein paar Monaten erschien Khidr von Neuem, diesmal am Fußende von Mojuds Bett, und sagte: “Steh jetzt auf und verlasse den Fischer. Es wird für dich gesorgt werden.”
    Mojud verließ sofort die Hütte. Als Fischer verkleidet wanderte er umher, bis er zu einer Landstraße gelangte.
    Als der Morgen dämmerte sah er einen Bauern auf einem Esel, der zum Markt unterwegs war. “Suchst du Arbeit?” fragte der Bauer. “Ich brauche jemanden der mir hilft, ein paar Einkäufe nach Hause zu tragen.”

    Mojud folgte dem Bauern. Er arbeitete fast zwei Jahre lang für ihn, lernte eine Menge über Landwirtschaft, aber sonst nicht viel.
    Eines Nachmittags, als er gerade Wolle bündelte, erschien ihm Khidr und sagte: “Gib diese Arbeit auf, geh zur Stadt Mosul und verwende deine Ersparnisse, um Fellhändler zu werden.”
    Mojud gehorchte.

    Manchmal ist die leise Stimme des Herzens lange still
    In Mosul wurde er als Fellhändler bekannt und sah Khidr in den drei Jahren, in denen er seine Geschäfte betrieb, nicht wieder. Er hatte inzwischen schon ein schönes Sümmchen gespart und dachte daran, sich ein Haus zu kaufen.
    Da erschien Khidr und sagte: “Gib mir das Geld, verlasse die Stadt, geh ins ferne Samarkand und verdinge dich dort bei einem Krämer.”
    Mojud tat wie ihm geheißen.

    Bald darauf zeigten sich bei ihm untrügliche Anzeichen von Erleuchtung.
    Er heilte Kranke, stand in seiner freien Zeit im Laden und sein Wissen um die Mysterien vertiefte sich immer mehr.

    Der Weg eines Suchers ist unspektakulär
    Priester, Philosophen und andere Leute besuchten ihn und fragten: “Bei wem hast du studiert?”
    “Das ist schwer zu sagen”, sagte Mojud.
    Seine Schüler fragten: “Wie hast du deine Laufbahn angefangen?”
    Er sagte : “Als kleiner Beamter”.
    “Und du gabst deinen Posten auf, um dich der Selbstkasteiung hinzugeben?”
    “Nein, ich gab ihn einfach auf.”

    Sie verstanden ihn nicht. Leute kamen zu ihm und wollten seine Lebensgeschichte aufschreiben. “Was hast du in deinem Leben getan.” fragten sie.
    “Ich sprang in einen Fluss, wurde Fischer, verließ dann aber die Hütte mitten in der Nacht und arbeitete als Knecht bei einem Bauern. Ich bündelte gerade Wolle, als alles wieder anders wurde und ich nach Mosul ging, um Fellhändler zu werden. Dort sparte ich etwas Geld, gab es aber wieder weg. Dann wanderte ich nach Samarkand, wo ich für einen Krämer arbeitete. Und da bin ich jetzt.”

    Das unerklärliche Leben eines Suchers
    Und so erstellten die Biographen für Mojud eine wunderbare und aufregende Geschichte – denn alle Heiligen müssen ihre Geschichte haben und die Geschichte muss sich nach dem Geschmack der Zuhörer richten, nicht nach dem wirklichen Leben.
    s-200-200-Mojud-osho-buch

    Denn niemand darf unmittelbar von Khidr sprechen. Darum ist diese Geschichte auch nicht wahr.

    Sie ist das Gleichnis eines Lebens. Dies ist das wahre Leben eines der größten Sufis.”

  6. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 6:50 pm

    Die ISS, auf der Sonnenseite 100 Grad Celsius,
    Auf der Schattenseite -270 Grad Celsius.

    Wieviel Briketts muss man mitnehmen, Dr Martin, um eine Raumtemperatur
    von 20 Grad aufrecht zu erkalten ?

    Nun sage mir nicht, Du kannst das nicht ausrechnen.

    • Martin Bartonitz
      Oktober 27, 2020 um 7:53 pm

      Schöner Denkanstoß. Allerdings: wo Vacuum ist, da sollte auch keine Energie wegfließen können. Auf der anderen Seite. Wenn da Vakuum ist, wie kann dann 0 Grad Kelvin ‚angreifen‘? Hmm

  7. Oktober 27, 2020 um 7:05 pm

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

  8. Fluß
    Oktober 27, 2020 um 7:08 pm

    Wer noch freie Medien lesen will, hier: http://feed.informer.com/digests/ASQLRMPBIT/feeder

    Merkel-Seibert regte sich bei Konferenz über Reitschuster auf, er will ihn als richtiges Sprachrohr, noch hält er ihn für ein falsches: https://www.reitschuster.de/post/merkel-sprecher-gibt-empfehlung-fuer-reitschuster-de/

    Das angebliche Corona-Virus sieht wie das Papillom-Virus aus. Die Papillom-Impfung gibts schon, viele werden erst dadurch krank. Ist studienmäßig nachgewiesen. Und wie viele Menschen werden als alte da geimpft? Obrigkeitshörig.

    Außerdem werden Viren extra gezüchtet. Denn sonst wäre der Mensch schon tot, bei so viel angeblicher Sterblichkeit wegen Viren.

    Merkel und Spahn sind ja jetzt schon als Corona-Tote in die Geschichte eingegangen. Ein mehrdeutiger Begriff, von der Sonne verbrannt, symbolisch fürs schnelle Computer-Internet, 5. Mobil-FUNK-GENerAT-ION.
    Die Strahlentestung seit Monaten erfordert Tote, da die Strahlung krank macht.
    Über Strahlen wird auch bei Pauwels und Bergier geschrieben, eine deutsche Buchfassung aus dem französischem mit Titel: der Planet der unmöglichen Möglichkeiten.

    Außerdem redet keiner über die Evidenz, die besagt, dass bei Berichten getäuscht wird und viele funken das selbe als hypnotisches Medium.

    Es geht dabei nicht um eine Sonnencorona, sondern um einen angeblichen Virus, der angeblich krank machen soll, weil er mit Bakterien wirkt. Nur wecheselwirkt vieles miteinander und trotzdem wächst die Bevölkerung. Gibt ja kaum Obduktionen und es gibt keinerlei Übersterblichkeit, also alles unverändert.

    Und die Tests sind oberflächlich und ungenau. Nebenbei wird fürs Genom Dns gesammelt, verordnete Sammlung.

    Und Bevölkerung der brauen Hautfarbe müssen wegen der Testungen wie in Indien leiden. Denn dort werden viele Menschen getestet zwecks Medikamente, da ist ein Menschenleben nichts wert laut Pharmaindustrie, und die Bedingungen wie angebliche Medikamente hergestellt werden und welche Gifte da drin sind.

    Genauso gibt es da einen Kreislauf von Bewerbern, was die Herstellung betrifft. Firma, die angebliche krebsmittel herstellt, will auch impfen gegen Corona. Das ist Geschäftsmodell und wie viele Anwälte die wohl alle haben, diese großen Firmen.

    Instrumentalisierte Firmen, die sich Instrumente erst einmal erfinden, damit sie argumentieren können, sie hätten ein Problem entdeckt und könnten es beheben mit Instrument.

    Viele Ärzte gehen ja in die Forschung, wird besser bezahlt. Also ins Kreieren, Science Fiction* Etwas was schon da ist in den Laborraum holen. Ist ja alles schon da.
    Dewegen gibt’s so viele Duckmäuser, da diese Labor-Ratten das leichte Geld der Illusion wollen, schnell und gut bezahlt, aber andere krankmachend.

    Und Ärzte, die dann Geld im Arztberuf machen wollen werben mit Angeboten und sehen sich als Götter in weiß, dabei sind die meisten nur am Überleben.

    Freie Ärzte machen den Mund auf, gefangene sind obrigkeitshörig, ängstlich.
    Und man sieht ja wie Spahn als Gesundheitsminister medienmäßig erzählt lustig lebt, aber den Menschen eine Gesundheitskarte als Daten- Überwachung aufzwingt und wegen der Krankenpflichtversicherung viele Menschen obdachlos sind. Und dann kann es leicht gehackt werden.

    Es ist verdreht. Ich hab gelernt, dass Patienten so viel wie möglich selber machen sollen, in der Praxis ist aber weder Zeit noch Sicherheit dafür da und Firmen sehen den Begriff Ressource eher als Schröpfungs-Begriff.
    Das ist wie mit der Flexibilität, die eigentlich ein Arbeitnehmer fordern dürfte, also verlangen, stattdessen fordert sie der Arbeitgeber. Und auch die Entlohnung. Da braucht es wegen des Migrations-Dumpings einen Mindestlohn.

    Claudia Roth liebt die Ngo`s weil die bekommen von ihr Daten, dieses Gesetz ließ sie nachts um 2 Uhr verabschieden, mit nicht der erforderlichen Mehrheit, da die meisten weg waren. Diese Macht nennt sie grün und ist sie nun Türkin?

    So viele Leute laufen mit Camouflage rum, damit sie im wahren Leben nicht erkannt werden. Bein Lanz verkleidete sich die eine als Romulanerin, speziell an der Perücke erkennbar.

    Und Kubicki der über Cumex entscheiden durfte, im Bundestag, und als Rechtsanwalt. Ein Lobbyist der die Gesetze extra für Cumex macht. In Eu noch erlaubt, ja warum gibt’s überhaupt die EU?
    Das Erste hat da eine Serie am laufen, nennt sich Das Parlament, eine einzige Parodie drauf, wie gefeiert wird mit geklautem Geld.

    Nun zwecks Evidenz, langer Text:
    „““ Evidenz-Mediziner kritisieren irreführende Corona Kommunikation Lorenzo Ravagli 27. August 2020
    https://anthroblog.anthroweb.info/2020/evidenz-mediziner-kritisieren-irrefuehrende-corona-kommunikation/
    Die Evidenz-Mediziner vom Deutschen Netzwerk für evidenzbasierte Medizin kritisieren in einer offiziellen Stellungnahme deutlich die überwiegend irreführende Corona-Kommunikation – d.h. die Behandlung von Risiken der Covid-19-Erkrankung – in den Medien. Selbst »renommierte Medien« hätten Informationen zu Covid-19 »täuschend« dargestellt. „““

  9. Fluß
    Oktober 27, 2020 um 8:14 pm

    Und grad noch ein neueres Statement (bei dem Blog geht die Hochladung schneller anstatt beim Original):

    „““ Corona Evidenz Zeit sich von Mythen zu verabschieden Lorenzo Ravagli 9. September 2020

    https://anthroblog.anthroweb.info/2020/corona-evidenz-zeit-sich-von-mythen-zu-verabschieden/

    Biopolitik, Corona, CoVID-19, Epidemie, Gesundheit, Gesundheitspolitik, Pandemie, Viren

    Am 4.9.2020 hat das Deutsche Netzwerk für Evidenzbasierte Medizin eine aktualisierte Stellungnahme zur Frage des Umgangs mit Covid-19 veröffentlicht. Sie setzt sich mit der Einschätzung der Gefährlichkeit von Covid-19, mit dem Nutzen und Schaden von Interventionen, den Teststrategien, der Berichterstattung durch die Medien und offizielle Stellen, mit der Entwicklung von Impfstoffen und den Kollateralschäden durch Präventionsmaßnahmen auseinander. Die Stellungnahme fasst den Stand der wissenschaftlichen Forschung zu den genannten Fragen zusammen. Es ist Zeit, sich von Mythen zu verabschieden. „““

  10. Martin Bartonitz
    Oktober 27, 2020 um 10:01 pm

    In diesem Video verlesen wir den interessanten Kurzbeitrag auf Telegram Bittel TV ein, der heute gepostet wurde. Dabei geht es darum , dass in Hamburg ein Richter seine Ehrenmedaille aus Prostet an den Hamburger Bürgermeister zurückgesendet hat.

  11. Martin Bartonitz
    Oktober 27, 2020 um 10:01 pm

    Vergessen Sie Schweden. Die Studie aus Japan, die wir heute besprechen, ist nach unserer Ansicht ein absoluter Game-Changer. Denn sie zeigt, dass ein Lockdown vollkommen überflüssig ist, stellt also die Erkenntnisse bereit, die wir im März noch nicht hatten.

  12. Martin Bartonitz
    Oktober 27, 2020 um 10:21 pm

    Und nicht gut, was sich da polizeilich entwickelt zur ‚Bekämpfung‘ der Maßnahmenkritiker entwickelt:

  13. Martin Bartonitz
    Oktober 27, 2020 um 10:28 pm

    „Die Politiker machen sich mit ihrer Maskenpflicht einfach nur lächerlich.“

  14. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 10:29 pm

    @ Auf der anderen Seite. Wenn da Vakuum ist, wie kann dann 0 Grad Kelvin ‚angreifen‘? Hmm

    Martin Null Kelvin ist doch nichts anderes als ein Rechengrösse.

    Bei Null Kelvin hört alle Bewegung auf, vermuten die Physiker und liegen
    mit dieser Idee nicht falsch.

    Martin, denken wir uns einmal das Universum weg.
    Was geschieht dann ?

    Der Raum verschwindet.
    Wie will man ohne Raum eine Temperatur im Raum messen.
    Null Kelvin ist also nur eine Rechengrösse, genauso wie man einen
    Zollstock benutzt um ein Zimmer auszumessen.

    Hat das Zimmer etwa 20 Grad Celsius, fühlt sich der Mensch wohl.
    Temperatur messen wir an der Körpertemperatur.
    Das ist aber nur relativ.
    Zur Umgebungstemperatur gesehen.

    Absolut gesehen sieht es doch ganz anders aus.
    Dann nämlich müssen wir unterscheiden zwischen Objekt und Subjekt.
    Also wer oder was.
    Das Objekt kannst du immer beobachten und das Subjekt beobachtet.

    Du, als Subjekt weist dem Objekt immer Zustände zu.
    Warm oder kalt, hell oder dunkel usw.
    Ich mag dich, weil ich mich wohlfühle oder ich mag dich nicht weil
    wir eine andere Frequenz besitzen.

    Das hat nichts mit Chemie zu tun.
    Einzig mit Schwingungen.

    Ich schwinge auf einer sehr ähnlichen Frequenz wie Tula,
    deshalb mag ich sie.
    Ob sie das weis oder auch nicht.

    @ Die Geschichte eines Suchers – Mojud

    Du, Tula, kannst dich nur in dir finden.
    Ich habe das Gefühl Du traust dich nicht,
    den letzten Schritt zu tun.
    Tue es und werde eine Wissende.

    @ Es gibt Wichtigeres im Leben,……

    Nirmalo, als schneller, höher, weiter.

    Der Turbokapitalismus der Chinesen unter kommunistischster Flagge,
    ein Wirtschaftswachstum von 16 oder !8 % bringt die Weltwirtschaft,
    dank der Globalisierung in den freien Fall.

    Wie bremst man gleich noch einmal im Vakuum.
    Ach so, mit einen Bremsfallschirm.

  15. Martin Bartonitz
    Oktober 27, 2020 um 10:39 pm

    Und noch eine richtig die düstere Vision des Ablaufs dieser Corona-Krise:

  16. Gerd Zimmermann
    Oktober 27, 2020 um 11:09 pm

    @ Und noch eine richtig die düstere Vision des Ablaufs dieser Corona-Krise:

    Martin,

    Du verstehst die Polarität eines Wirbels nicht.
    Eine Kraft saugt nach unten die andere Polarität wirkt entgegengesetzt.

  17. Oktober 28, 2020 um 2:18 am

    Bei Null Kelvin hört alle Bewegung auf, vermuten die Physiker und liegen
    mit dieser Idee nicht falsch.

    Nein, Du vermutest das, und diese Aussage ist Unsinn – Physiker wissen (im Kontext der Quantenphysik), dass (mathematisch gesprochen) die Operatoren von Energie und Zeit „nicht vertauschbar“ sind … etwas populärer ausgedrückt:

    Daraus folgt eine Unschärfe-Relation zwischen Energie und Zeit (die vielen vielleicht weniger bekannt ist als die Unschärferelation zwischen Ort und Impuls), was zur Folge hat, dass der sogenannte „absolute Nullpunkt“ keineswegs absolut „Null“ ist – da ist gewissermaßen ein unaufhörliches „Gebrodel“, manchmal auch „Grundrauschen“ genannt: Aus der Fülle der Formlosigkeit des sog. „Nullpunktfelds“ werden ständig kurzzeitig hochenergetische Teilchen in die Welt der Formen hineingeboren und verschwinden wieder, ein ständiges „stirb und werde“.

    Was auch weitreichende Konsequenzen hat für die sinnlich/experimentell erfahrbare makroskopische Welt der Formen und für das Zusammenspiel innerhalb des „Ganzen“ (also von „Formlosigkeit PLUS Form“), etwa im Bereich der Hirnforschung oder der sog. „paranormalen“ Erscheinungen … das führt jetzt zu weit, aber es gibt hier seit Jahrzehnten seriöse Forschung, allerdings gleichzeitig mal wieder außerhalb des Mainstreams.

    (Wer sich hierfür interessiert, dem empfehle ich das Buch „Das Nullpunkt-Feld“ von Lynne McTaggart, obwohl schon ein paar Jahre alt.)

    Null Kelvin ist doch nichts anderes als ein Rechengrösse.

    Nein – es handelt sich eher um eine Art durchlässiger Membran zwischen Formlosigkeit und Form. (Aber ein solches Bild gibt auch nur eine grobe Vorstellung.)

    Noch ein Assoziationshüpfer zu Goethe:

    … wenn du dies nicht hast,
    dieses Stirb und Werde,
    bist du nur ein trüber Gast
    auf der dunklen Erde …

    … ja, das Gleichnis eines Lebens, wie in der Geschichte über Mojud 😉 – da ist nichts zielgerichtet zu „machen“, was nur noch paradox ausgedrückt werden kann:

    Wenn du nichts tust, geschieht nichts,
    wenn du etwas tust, geschieht auch nichts,
    aber irgendwie geschieht es doch …
    (Zen-Weisheit)

  18. henningnaturdesign
    Oktober 28, 2020 um 7:43 am

    In der Bibel steht im 1. Johannes 1 : 5
    1 Das Leben im Licht
    5 Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch
    verkündigen: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.

    Alle Lebensprozesse die Licht zu Leben verdichten sind in Harmonie,
    genauso wie der Klang der Töne in einem Lied.
    Disharmonische Töne werden einem Song wenig Erfolg bescheren.

    Jede Disharmonie und jede Bewertung in Gut und Böse ist nicht von Gott,
    sondern eine Erfindung der Menschen für Herrschaft und Geschäfte über
    die Menschen, um diese zu versklaven.

    Die Bibel ist richtig geschrieben.
    Die Frage ist:
    Haben wir die geschriebenen Worte richtig verstanden und interpretiert?
    Sowohl von denen die die Worte der Bibel verkündet haben, sowie von all
    den Menschen, die die Worte von der Kanzel empfangen haben und den
    Empfang der Worte Gottes nicht mehr gehört haben.

    Von wo her kommen unsere göttlichen Gedanken?
    Von den Lautsprechern der Medienaparate, von den Worten der
    Mit-Mmenschen, oder von der göttlichen Natur?
    Wie funktionieren die Dinge, die wir Geist nennen, wirklich?

    „Irgendwann fing ich an, die Wahrheit zu sagen…“:
    Ich habe gute Nachrichten für Sie.
    Gott hat Jesus nicht gekreuzigt.
    Gott verlangt kein Blutvergiessen als Voraussetzung für Vergebung.
    Licht agiert immer nur in Harmonie.
    Die Kreuzigung Jesu war eine Fehlinterpretation der Tatsache, dass im
    November und Dezember die Sonne am Himmel in der Nähe des Sternbildes
    „Keuz des Süden“ vorbeiziehen muss, bevor sie für drei Tage und drei
    Nächte das Grab der Wintersonnenwende betreten darf.
    Mit anderen Worten:
    Wenn die Sonne Gottes nicht durch das Kreuz geht, kann es im Frühling
    kein neues Leben geben.
    Wie wir die Allegorie des Kosmos missverstanden haben.
    Wir haben die Mentalität des Mittelalters benutzt, um den Menschen Angst
    zu machen, und wir haben eine schreckliche Gotteslästerung zugelassen.
    Wie krank ist es, dass wir unseren Kindern beibringen, das Gott nicht
    vergeben kann, wenn kein Blut fliesst.
    Wie krank ist es, dass wir unseren Kindern beibringen, das Gott zulassen
    würde, dass sein eigener Sohn zu Tode gequält wird, um sein Ego zu
    befriedigen.
    Wie schrecklich krank sind unsere Wege.
    Lassen Sie uns jetzt zusammen nachdenken.

    Wenn die traditionellen Religionen mit der Kreuzigung Unrecht haben,
    womit haben sie dann noch Unrecht?
    Warum hat der amtierende Papst alle seine Ämter nieder gelegt und das
    Gesetz der Brüderlichkeit erlassen?
    http://www.vatican.va/content/francesco/de/travels/2019/outside/documents/papa-francesco_20190204_documento-fratellanza-umana.html

    Wenn die Kreuzigung Jesu tatsächlich die Geschichte der Kreuzigung der
    Sonne auf der Südhalbkugel an sichtbaren Himmel ist, dann sind
    möglicherweise die anderen traditionellen Konzepte, die wir mit
    uneingeschränkter Dankbarkeit empfangen mussten, die gleichen.
    Ich betrachte all die alten Geschichten, aber anders.
    Das geschriebene Wort in der Bibel ist richtig, aber haben WIR = DU
    Prediger und ICH Zuhörer deiner Predigt, die Wörter richtig verstanden
    und auch richtig ausgelgt?
    War wirklich das Wort am Anfang, oder die Tat Gottes mit seiner
    Schöpfung?
    so wie Göthe es mit seinen Worten beschrieb:
    „Im Anfang war das Wort!“
    Hier stock ich schon!
    Wer hilft mir weiter fort?
    Ich kann das Wort so hoch unmöglich schätzen, Ich muß es anders
    übersetzen,
    Wenn ich vom Geiste recht erleuchtet bin.
    Geschrieben steht:
    Im Anfang war der Sinn.
    Bedenke wohl die erste Zeile,
    Daß deine Feder sich nicht übereile! Ist es der Sinn, der alles wirkt
    und schafft?
    Es sollte stehn:
    Im Anfang war die Kraft!
    Doch, auch indem ich dieses niederschreibe, Schon warnt mich was, daß
    ich dabei nicht bleibe.
    Mir hilft der Geist!
    Auf einmal seh ich Rat
    Und schreibe getrost:
    Im Anfang war die Tat!

    Die Tat des Schöpfers das es Licht werde!
    Ich schaue im Licht der wissenschaftlichen Fakten und des gesunden
    Menschenverstandes, die beide keinen Platz im christlichen
    Fundamentalismus haben.
    Nichts darf dem Mikroskop der Faktensuche entgehen.
    Nichts darf so heilig sein, dass es für Fragen tabu wird.

    Wenn wir uns den Zustand der Welt ansehen, und wie so viel davon durch
    die Religion beschädigt wurde, wäre es dann nicht gut für uns alle,
    unsere grundlegenden Überzeugungen zu überdenken?

    Vielleicht können wir dadurch zu Wahrheiten gelangen, die uns die
    Fenster des Himmels öffnen und uns in ein neues Zeitalter der Harmonie
    mit der Natur und Mit-Einander, Neben-Einander und Für-Einander bringen.

    Wäre es nicht wunderbar, wenn alle Menschen auf der Erde keinen Grund
    hätten, einander nur wegen ihrer Überzeugungen zu misstrauen.

    Wäre es an der Zeit, im ständigen währenden Kampf – so viele
    Krankeitssymptome zu bekämpfen, statt dessen einmal die Prozesse der
    Einen-Gesundheit – ewiges Leben – zu beleuchten?

    Wenn es uns gelingt, die derzeitigen Prozesse um Corona und den
    Niedergang der Wirtschaft mit dem Geld zu verstehen, dann ist es so, das
    alles Licht ein Leben ist und Leben in Ehre und Würde ist. Leben ist
    unantastbar und unverhandelbar und erst recht nicht zu kaufen oder
    verkaufen, weil Licht sich Selbst gehört. 1. Johannes 1:5,
    WIR sind in der Apokalypse – in der Klarwerdung – den Schleier wegziehen
    – werden wir die Vorhänge und Mauern niederreissen, die die Völker auf
    der Erde voneinander getrennt haben?
    Oder wird Corona die Mit-Täter am Leben minimierender Prozesse in neues
    Licht wandeln, wieder Mit-Schöpfer zu werden?
    Was wäre das für ein wunderbares Paradies.
    Versuchen Sie, offen zu sein, und versuchen Sie dabei, neue Ideen
    einfach Zeit zum Nachdenken zu geben.
    Gott hat uns bedingungslos das Leben geschenkt, was haben WIR
    begingungslos dem Leben, den Mit-Menschen, der Erde, der Mit-Welt der
    Natur geschenkt?
    Ich sehe in der Natur gekaufte und weggeworfene Masken, Müll und
    Verschmutzung.
    WIR sind alle Mit-Täter eines falschen Glaubens von Eigentum, das wir
    kauften und verkauft haben.
    WIR – die Menschheit stehen am Scheideweg, welchen Leben WIR weiter
    zukünftig dienen.
    Im Paradies der Wirklichkeit ist alles für Frei
    https://www.academia.edu/39659944/Im_Paradies_der_Wirklichkeit_ist_Alles_f%C3%BCr_FREI

    • Tula
      Oktober 28, 2020 um 11:27 am

      ……………Wenn die Kreuzigung Jesu tatsächlich die Geschichte der Kreuzigung der
      Sonne auf der Südhalbkugel an sichtbaren Himmel ist,……………

      ja jeder kann in der Kreuzigung oder auch Nichkreuzigung Ideen reininterpretieren wie er will. 😀

      • henningnaturdesign
        Oktober 29, 2020 um 5:45 am

        Bedenke 1. Johannes 1 : 5
        1 Das Leben im Licht – Licht ist Leben
        5 Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen:
        Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.
        Diese Fundamentale Aussage steht im Einklang der Harmoniegesetze und aller Aufbauprozesse am Leben.
        Die Tatsache das es am Leben z.B. Baum weder einen Anfang noch ein Ende am Leben in der Form eines Baumes gibt. Der Baum ist in ständigen energetischen Wandlungsprozessen. Dabei geht keine Energie =( Leben ) verloren. Der Samen aus dem ein Baum wird kommt immer von einen anderen Baum. Ein Blatt das vom Baum fällt gibt neues Leben am Boden vom Baum. Der Tot ist eine falsch verstandene Beschreibung Begrifflichkeit für etwas das ewig Lebt aber nur seine Form Ausdruck verändert. Alles geschriebene Leid, Gewalt, Blutvergissen in der Bibel steht im absoluten Widerspruch zu der Fundamentalen Aussage das Licht Leben ist und das Lebenlicht (Bedingungslose Liebe) sich immer in harmonischen Prozessen vereinigt. Disharmonie und alle widersprüchlichen, lebensfeindliche Aussagen in der Bibel, sind daher unlogisch zu natürlichen Lebensprozessen, oder reine Erfindung oder Fiktion. Welche Mutter oder Vater würde sein Kind töten nur um Verzeihung zu bitten.? Das ist krankes Denken. Das ist Gewaltverherrlichung – Dieses braucht aber ein Herrschendes System. Gott und das Licht herrschen nicht, sind nicht gewalttätig. Dieses kranke Denken wird uns mit Corona deutlich gezeigt. Wer nicht hören will der darf fühlen.

    • Tula
      Oktober 28, 2020 um 11:53 am

      Was bei Corona anders ist als die bisherigen Leiden der Menschen und davon gab es mehr als genug, da gehört ja Corona eher zu den kleineren Übel. Also was bei Corona anders ist, ist seine Ausbreitung auf den ganzen Globus.

      Corona hat die ganze Menschheit erfasst und diesmal kann die ganze Menschheit, im Idealfall, geheilt oder gereift oder erhöht 😉 daraus hervorgehen.

      Also nicht nur kleine Gemeinschaften kann sich durch Leid entwickeln, nein diesesmal kann es die ganze Menschen vollbringen, sogar zeitgleich.

      Oder das Gegenteil kann passieren, natürlich auch für Alle.

      Ja das ist der große Unterschied und darum hat „Corona“ auch so enorm viel Energie, genug Energie für den Schmetterlingseffekt.

    • Oktober 28, 2020 um 4:31 pm

      Henning: „Jede … Bewertung in Gut und Böse ist nicht von Gott“

      So weit, so harmonisch.

      .
      Henning: „Jede … Bewertung … ist … eine Erfindung der Menschen für Herrschaft und Geschäfte über die Menschen, um diese zu versklaven.“

      Ist das nicht ein bißchen viel an Disharmonie? 😉

      .
      Henning: „Wie krank ist es, dass … Gott zulassen würde, dass sein eigener Sohn zu Tode gequält wird, um sein Ego zu befriedigen. Wie schrecklich krank sind unsere Wege.“

      Es hülfe, wenn du die Dinge etwas lockerer nehmen könntest. Verbissenheit ist Disharmonie.

      .
      Henning: „sein eigener Sohn zu Tode gequält“

      Wäre es weniger problematisch, wenn es sich
      nicht um den „eigenen Sohn“ gehandelt hätte?

      .
      Henning: „Gott … um sein Ego zu befriedigen“

      Du setzt voraus, was du gut kennst.
      Kennt Gott so etwas wie ein Ego ?
      Oder ist das reine Menschensache?

      .
      Henning: „Wenn die traditionellen Religionen mit der Kreuzigung Unrecht haben“

      Einem Glaubenssystem kannst du nicht mit Recht
      oder Unrecht kommen: Es ist in sich geschlossen.

      Du bewertest das Glaubenssystem anderer Leute
      auf vermeintlicher Basis deines Glaubenssystems.

      Das geht nicht. Aber ich verstehe, wenn
      du nicht verstehst…, das das nicht geht.

      Wegen dieses Unverstehens die Disharmonie.
      Wegen dieses Unverstehens die vielen Kriege.

      .
      Henning: „Wäre es nicht wunderbar, wenn alle Menschen auf der Erde keinen Grund hätten, einander nur wegen ihrer Überzeugungen zu misstrauen.

      Märchenstunde? 😇 Es braucht keinen „Grund“ für Mißtrauen.

      Menschen, die mißtrauen,
      wollen Mißtrauen erleben.

      Bist du denn bereit, auf DEIN Mißtrauen zu verzichten, es loszulassen?

      • henningnaturdesign
        Oktober 29, 2020 um 6:01 am

        Lieber guter Nirmalo Vielen lieben Dank für deine Antwort. Wenn du meinen Text aufmerksam gelesen hättest, wäre dir aufgefallen das ich das mit dem Video Wie funktionieren die Dinge, die wir Geist nennen, wirklich? in Kontext gebracht habe. Am Ende des Videos ist der Text zu sehen und zu lesen den ich unter den Link geschrieben habe.
        Der Text ist mit meine Weltsicht stammt aber von Bill Donahue
        Der Text ist in der Tat verbesserungswürdig. Die Menschen sollten sich mehr vertrauen kommt aber automatisch, wenn das Magnetfeld umspringt.

      • Oktober 29, 2020 um 4:55 pm

        Henning: „Wenn du meinen Text aufmerksam gelesen hättest…“

        Henning: „Wenn du meinen Text aufmerksam gelesen hättest…“

        Lieber Henning,
        ich lese nicht viel.

        Selbst meine Texte finde ich manchmal schon arg lang,
        so daß ich mir kaum vorstellen kann, daß sich die jemand
        antut, außer… er ist an der Sache selbst interessiert.
        .

        Henning: „Die Menschen sollten sich mehr vertrauen“

        Vertrauen ist gut
        und nein: Kontrolle ist NICHT (!) besser.

        Das Vertrauen ist mit der Liebe verwandt.

        Dennoch dürfen wir unsere Fähigkeit zur Skepsis,
        diese Form der Intelligenz, uneingeschränkt nutzen.

        Letzt rief mich ein Mann an, nannte meinen
        Nachnamen und wollte wissen, ob ich dieser sei.
        Ich sagte ihm, daß ich das entscheiden würde,
        wenn er mir gesagt hätte, was er von mir möchte.

        Es gibt unglaublich viele Leute,
        die einem etwas verkaufen wollen.

        Auch auf dieser Plattform.

        .
        Henning: „Die Menschen sollten sich mehr vertrauen“

        Wesentlichen „Dingen“ können wir
        nicht mit dem Imperativ kommen.

        Hingabe, Liebe, Vertrauen…,

        So etwas geschieht, oder geschieht
        nicht. Es läßt sich nicht verordnen.

        Diese Anekdote erzählt man sich vom Alten Fritz:

        Er war ein bisweilen harscher und unberechenbarer Zeitgenosse!
        Die Bürger hatten also wenig Neigung, ihn irgendwo im Land zu treffen, wußte man doch, daß er mitunter auch inkognito unterwegs war.
        Eines Nachts, ein Bürger war noch in den Straßen der Stadt unterwegs, als dieser weiter hinter sich Schritte hörte, die vom „tack, tack, tack…“ eines Krückstocks begleitet wurden.
        Der Bürger ahnte sofort, wer dort hinter ihm schritt und schlich sich flugs in die Ecke eines Hauseingangs, um nicht vom Schein der Straßenlaterne erfaßt zu werden.
        Die harten Schritte kamen immer näher und plötzlich stand der Verfolger direkt vor ihm.
        „Was denkt er von seinem König?“, fragte dieser unvermittelt mit harter Stimme den verängstigten Mann.
        „Er achtet ihn“, antwortete der Mann wahrheitsgemäß, aber leise.
        „Er achtet ihn…“, wiederholte der Alte Fritz und seine Stimme wurde allmählich etwas drohender: „Lieben soll er mich! Lieben soll er mich! Lieben soll er mich!…“
        Und mit jedem: „Lieben soll er mich!“ drosch der König hart mit seinem Krückstock auf seinen armen Untertanen ein…

        Selbst ein Kriegsherr und König bleibt
        beim Einfordern von Liebe erfolglos.
        Spätestens hier muß er scheitern.

        ◾ Liebe kann nicht eingefordert werden.
        ◾ Frieden kann nicht eingefordert werden.
        ◾ Vertrauen kann nicht eingefordert werden.

        Gruß, 🍁
        Nirmalo

  19. Gerd Zimmermann
    Oktober 28, 2020 um 9:22 am

    Manfred

    Das Nullpunkt-Feld ist eine Idee, ebenso wie eine Vakuum-Energie oder
    Freie-Raum-Energie.

    Ein materialistisches Weltbild kommt nicht ohne Denken auf materieller Basis,
    auf welcher Ebene auch immer aus.
    Ob nun Quantentheorie oder Atommodelltheorie.

    Das ideelle Weltbild lässt zwei Betrachtungsweisen der Welt zu.
    Zum einen das physikalische Universum in Raum und Zeit und
    zum anderen das Geistige Universum auf der Bewusstseins-Ebene.

    Auf der Bewusstseins-Ebene die ohne Raum, Zeit und Bewegung existiert
    gibt es weder eine Temperatur nach irgend ein Feld.

    Das wissen die Physiker nicht, die sich mit der Feldtheorie beschäftigen.

    Quanten können an zwei Orten gleichzeitig sein, vermuten die
    Quantenphysiker.
    Sie liegen mit dieser Vermutung nicht falsch, denkt man sich den Raum weg,
    was nicht anderes bedeutet als die Nonlokalität.
    David Bohm versuchte das herauszufinden.
    Bewusstsein ist nonlokal.
    Einer Galaxie ordnen wir in Raum und Zeit eine Position zu.

    Bewusstsein kann man nicht lokalisieren denn es gibt kein
    Bewusstseins-Feld.

    Bewusstsein ist das absolute Nichts im absoluten Nichts.

    Moment.

    Das ist erst der Anfang der Schöpfungsgeschichte.

    Bewusstsein setzt sich aus zwei „Teilen“ zusammen, aus Wissen und Energie.

    Bewusstsein ist Elektromagnetismus, bitte nicht mit der physikalischen
    Vorstellung von Elektromagnetismus verwechseln.

    Einen Physiker fällt es schwer, wenn es nicht gar unmöglich ist,
    ausserhalb von Raum und Zeit zu denken.

    Deshalb kann auch kein Physiker das Bewusstsein finden.

    Neurologen versuchen ein Bewusstsein im Gehirn zu loalisieren.
    Sie messen dort oben elektromagnetische Impulse.

    Was sie nicht wissen ist, was Elektromagnetismus in Wirklichkeit ist.

    Die Energie des Bewusstseins, also elektrische Energie ist ein Druckzustand.
    In der physikalischen Welt drückt sich dieser Druckzustand polar aus.

    Nichts im Universum kann über die Eins hinausgehen, denn

    plus 1 gleich Null gleich minus 1

    Betrachte es als Kreis mit einen Mittelpunkt.
    Trennen wir den Kreis in seinen Mittelpunkt erscheint eine Sinuskurve.

    Diese Sinuskurve können wir auf der Plus-Ebene unendlich unterteilen,
    wobei die Minus-Ebene exakt polar genauso getaktet ist.

    Zwischen plus und minus liegt also immer die Null.

    Wer die Weltformel sucht,
    sie wurde schon x mal hier erwähnt.

    Des Pudels Kern ist im Mittelpunkt des Kreises zu finden, denn
    ohne Mittelpunkt kann man keinen Kreis konstruieren.

    Das ist der springende Punkt.

  20. Gerd Zimmermann
    Oktober 28, 2020 um 10:06 am

    Ich weis nicht wie oft Guido hier den Raum und Zeit als die Bühne des Lebens
    beschrieben hat.

    Man kann das auch bei Kant nachlesen.

    Was nützt es Heerscharen von Professoren für Philosophie wenn sie
    Kant studieren und nicht wissen was gemeint ist.

    Raum und Zeit sind der Rahmen in dem Bewegung stattfindet.

    Hätte das Einstein gewusst, er hätte niemals ein Raum-Zeit Kontinuum
    erfunden.

    Die gekrümmte Raum-Zeit, eine Fehlgeburt ebenso ein sich ausdehnendes
    Universum.

    Das Bewusstsein begrenzt das Universum.
    Von wegen die dunkle Energie dehnt ein Vakuum aus und ist stärker
    als die Gravitation.
    Das sind nur Alpträume der Wissenschaft.

    Weder gibt es Materie, also auch keine Quanten noch gibt es einen sich
    ausdehnenden Raum.

    Ein Vakuum kann nur in einer Isochoren erzeugt werden.

    Ein Universum ist keine Isochore, also kann sich auch kein
    Vakuum ausdehnen. Wohin denn ?

    Ein Vakuum bedeutet null bar. Wohin soll sich so etwas, bitteschön,
    ausdehnen ???

    Gott sei Dank habe ich nicht Physik studiert.

    Selbst ein Philosoph sollte doch einmal in einer Sternstunde darauf
    kommen, dass man ein Vakuum nicht ausdehnen kann.

    Was treiben sie da eigentlich tagein, tagaus.

  21. Gerd Zimmermann
    Oktober 28, 2020 um 1:44 pm

    @ Oder das Gegenteil kann passieren, natürlich auch für Alle.

    Wie soll das funktionieren ?

    Gut, die Schafe werden geschert.Alle.

    Wie will man geistige Reifen zum Scher-meister führen ?

    Mädel, würfelst Du da zu kurz ?

    Ich kann
    in die Zukunft schauen.
    Corona ist der Anfang vom Ende,

    ABER

    jedes Ende beginnt am Anfang.
    Immer und immer wieder.

    Warum ?
    Weil das Alpha das Omega ist und das Omega der Anfang vom Alpha ist.

    Es ist ein Zyklus.
    Ein nie ententer Zyklus.

    Alles Wissen ist gewusst, ergo wiederholt sich die Geschichte zyklisch.

    Durch deinen Filmriss bei deiner Geburt hast Du einfach dein
    wirkliches Alter vergessen.

    Du bist ohne Alter.

    Unsterblich.

    Ich würde nichts erzählen von dem ich kein Wissen habe.

    Die Wissenschaftler können den Urknall nicht beweisen,
    denn sie waren nicht dabei

    UND

    ich kann Bewusstsein nicht beweisen.

    Ein kleiner aber feiner Unterschied.

    Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.
    Die Spreu ist empirischer Natur.
    Der Weizen ist Wissen.

  22. Oktober 28, 2020 um 2:10 pm

    Vielen Dank für diesen sehr guten Bericht. Was du so alles im Leben gemacht hast!

    • Martin Bartonitz
      Oktober 28, 2020 um 2:44 pm

      Ich war es nicht. Das war ein Text, den ich gefunden habe, leider ohne Quellenangabe …

  23. Schlauer Fuchs
    Oktober 28, 2020 um 2:33 pm

    Die Artikel purzeln wie die Blätter
    in Fülle, verschiedenartig wie das Wetter
    sie werden immer gleich pariert
    in Kommentaren hingeschmiert

    Einer, der Realität verweigert,
    einer, der Religionslied leiert,
    einer, der sich nicht geniert,
    einer, der sich neu gebiert.

    Der Zitate sind zu Hauf,
    via Copy auf der Seite drauf.
    Viel geht vorbei am Thema übel
    eifernd, geifernd – mit Getüdel.

    Herr Martin ist bedauert kürzlich
    er vermisst sein Handy schmerzlich
    Womöglich ist es bald vorbei
    mit Geburt und Sterben – einerlei.

    Das Leben kann nicht tot gemacht
    Wird zelebriert es forsch – oder sacht
    So werde ich nun weitereilen
    war nett, zur Zeit hier zu verweilen.

    Macht es gut und nicht zu oft,
    damit der Topf nicht überkocht.
    Mit Fall und Knall und Herz und Schmerz
    geht es weiter – Wallhalla – wärts.

    Seid noch weit weg vom echten Denken
    das unsere Ahnen ihren Kindern schenkten.
    Alles vergessen und vertan
    Vielleicht fängt einer von Euch an ?

    Sich zu besinnen auf die AHNEN
    die ihre Kinder liebend nahmen
    vom Wodan um ins Wallhall zu gehen
    dereinst gibt es ein Wiedersehen.

    Zieht ruhig, lärmend, zickig weiter,
    schreibt seitwärts auch mal lachend, heiter.
    Es bleibt ein Hauch vom Menschen übrig
    begabt, gescheit und faszinürend.

    Euer Schlauer Fuchs.

  24. Oktober 28, 2020 um 2:49 pm

    Gerd: „Was nützt es Heerscharen von Professoren für Philosophie wenn sie Kant studieren und nicht wissen was gemeint ist.“

    Ja, hier liegt ein
    GeneralProblem.

    Die Philosophie, wie sie fälschlich in den Fakultäten verstanden und „praktiziert“ wird, glaubt, Mystisches…, also solches, was der Verstand seiner Natur gemäß nicht greifen kann, auf ihr intellektuelles Niveau herunter brechen zu können, zu sollen und zu dürfen.

    Dort wird das akademische Denken
    meterhoch über die Weisheit gestellt.

    Weisheit kommt im Wort dieser Fakultät
    gerade noch vor, wird aber nicht erkannt.

  25. Gerd Zimmermann
    Oktober 29, 2020 um 8:06 pm

    @ ich lese nicht viel.

    Deckungsgleich ?
    Man muss viel studieren um wenig zu wissen.

    @ Ja, hier liegt ein
    GeneralProblem.

    Ups, ich kann mich nicht erinnern das jemals ein General im Kugelhagel
    der Front stand.

    Kein Physiker hat jemals Physik studiert.
    Gut, vom grünen Tisch aus Atommodelltheorien.

    Und wo sind die Atome ?

    Nichts als graue Theorie.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: