Startseite > Erkenntnis > „Eine Gruppe von Oligarchen sieht den Finanzcrash kommen und trifft eine globale Gegenmaßnahme: The Great Reset“

„Eine Gruppe von Oligarchen sieht den Finanzcrash kommen und trifft eine globale Gegenmaßnahme: The Great Reset“

Robert Stein stellt seine These in den Raum und erklärt, mit welcher Taktik diese Oligarchen es schaffen wollen, alle Menschen mit auf den Weg zu nehmen, oder besser, sie dorthin zu schubsen:

Mache der Menschheit ordentlich Angst, dann werden die Menschen die angebotene Rettung mit Freude annehmen.

Damit das Rezept gut wirkt, hat die WHO 2009 die Definition der Pandemie so verändert, dass nicht mehr die Anzahl Toter relevant ist, sondern die der Infizierten. So reicht eine Grippewelle aus, um die Pandemie auszurufen.

Mit der Vogelgrippe und der Schweinegrippe wurde analysiert, wie Kritiken entstehen um so Strategien gegen diese zu entwickeln. Im Oktober 2019 wurde Zeitnah vor Beginn der Corona-Krise noch der Feinschliff gegeben. Hier wurden das Pandemie-Szenario mit Abläufen und Handlungsanweisungen via Event 201- quasi eine Generalprobe – geübt, so dass auch ja nichts schief gehe.

Bild: Der Screenshot aus dem folgenden Video zeigt Robert Stein während seines Vortrags

Das Wechselspiel von Medien und Politik entwickelt am März 2020 eine Eigendynamik. Kritiker des Narrativs wurden mit aller Härte an den Pranger gestellt, Zensur kommt zum Zuge. Der größere Teil der Menschen werden so durch Dauerbeschallung panisch (gemacht) und fordern Schutzmaßnahmen.

Nach Robert ist der überwiegende Teil der Menschen nicht in der Lage zu erkennen, was hier gespielt wird.

Screenshot aus dem folgenden Video

Blockwarte und Denunzianten sorgen wieder dafür, dass die neuen Spielregeln auch eingehalten werden. Und am Ende kommt dann so was bei raus:

Das soll erst einmal reichen, um „Lust“ – soweit man das so nennen kann – auf das Anschauen des Vortrags zu machen, also los, schaut Euch an, wie er aufzeigt, wie die Maßnahmenentscheider überzeugt/erpresst werden:

Für mich auch ein interessanter Grund für das erhöhte Sterben in einigen Ländern. Dort starben die Menschen durch eine „besondere“ Behandlung in den Krankenhäusern: Gabe von giftigen, nicht zugelassene Medikamente und tötende Beatmung.

  1. Gerd Zimmermann
    Oktober 31, 2020 um 10:07 pm

    @ Ich weiß. 🤗

    Gut.

    Sind wir wenigstens nicht ALLEIN in diesen von Gott verlassenen Universum.

  2. Gerd Zimmermann
    November 1, 2020 um 10:37 am

    @ Stimmig, oder nicht, richtig oder falsch:
    Das Sensorium dafür ist immer vorhanden.

    Nirmalo

    Über diesen Satz könnte man Bände füllen.

    WEIL

    darin das gesamte Wissen der Menschheit zu finden ist.

    Stimmig gleich Harmonie, egal wo man sie antrifft. Ob in der Architektur,
    der Natur oder in Beziehungen.

    nicht stimmig gleich Disharmonie. Eine Naturkatastrophe, Kriege, Scheidungen.

    Richtig oder falsch, setzt eine Wertung voraus.
    Stimmt, was geht es uns an ob richtig oder falsch.

    Ein Richter wird das anders sehen.

    Gut oder böse, ist eine (Natur)Katastrophe böse nur weil sie Polaritäten
    ausgleicht ?
    Ist der Liebe Gott gut ?
    Weder noch.
    .
    Das Sensorium dafür ist immer vorhanden.
    Es ist in jeder menschlichen „DNA“ hinterlegt.

    Oft mit erwachen verwechselt denn Wissen kann nicht erwachen.
    Es ist eher eine Rückbesinnung das ich so alt bin wie die Idee des Universums
    selbst.

    Der Mensch betrachtet die Zeit als etwas lineares, dahinfliessen.
    ,das die Zeit zeitlos ist hat noch kein Wissenschaftler erkannt.

    Was geht das uns an. Nichts.
    Du oder ich wollen einzig Denkanstösse geben, die allerdings eher
    für eine Katze geeignet sind als für aufgeklärte Menschen.
    Zumindest halten sie sich für aufgeklärt.

    Keine Universität der Welt kann aufklären.

    Kant betrieb Aufklärung, weshalb er nicht verstanden wird.

    Max Planck auch. Kein Mensch will hören, es gibt keine Materie.
    Sie belächeln mich nicht einmal mitleidig, als hätten sie die Sterne vom
    Himmel geholt und die Substanz ihrer Materie nachgewiesen.

    Das nennen sie dann fundierte wissenschaftliche Beweise.
    Sollen sie daran glauben, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Es gibt war keinen Tod aber wer will schon um die Unsterblichkeit wissen.

    Also Unsterblicher, grüss mir die Sonne und den Erfinder des Lichtes

  3. Gerd Zimmermann
    November 1, 2020 um 11:14 am

    @ Ja, ich weiß doch, K.-H., die Erde ist eckig. Schon die Eckenanzahl gezählt?

    Ich schon, wieviel Ecken willst Du denn sehen ?

    Zoome einmal am PC in die Begrenzung eines Kreises, kannst du bei guter
    Auflösung die Ecken der Pixel sehen ?

    Viel Spass beim zählen.

    Die dünnste Linie besteht aus aneinander gefügten Punkten.
    Diese Punkte jedoch können nur durch Pixel dargestellt werden.

    In der Natur existieren weder Geraden noch Kreise und das nicht ohne Grund.

    Die Erde zählt zur Natur, zähle da mal ihre Ecken.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: