Startseite > Politik > „Die Beurteilung der epidemischen Lage ist ein politisch-medialer Skandal!“

„Die Beurteilung der epidemischen Lage ist ein politisch-medialer Skandal!“

Zu dieser Einschätzung kommt der Wissenschaftler Clemens G. Arvay. Er geht im Interview, das Gunnar Kaiser mit ihm geführt hat und unermüdlich zu ergründen versucht, was gerade bzgl. der Corona-Maßnahmen schief läuft, detailliert auf den PCR-Test ein und macht klar, dass die Daten dazu keine Aussagekraft zum Infektionsgeschehen geben kann. Mit Blick auf den gestrigen Staatsstreich mit der Absegnung des 3. Bevölkerungsschutzgesetzes (ein passender Kommentar) einfach Mal über diese in meinen Augen kriminellen Anwendung des PCR-Tests einfach Mal wirken lassen.

Kategorien:Politik Schlagwörter:
  1. Martin Bartonitz
    November 22, 2020 um 10:12 am

    Wer ist hier eigentlich verblendet? Jene, die die Weltverschwörungen zu hinterfragen versuchen, oder Jene, die keine Verschwörungen sehen wollen oder können?

    „Der moderne Verblendungsbegriff bezieht sich auf Realitätsverleugnung.
    Martin Heidegger („Seinsvergessenheit“) und Theodor W. Adorno kommen unter Rückgriff auf den Verblendungsbegriff der griechischen Tragödie zu einer Zeitdiagnose. Bei Heidegger heißt es seinsgeschichtlich, es bestehe eine „Verblendung gegen die äußerste Not des Seins in der Gestalt der herrschenden Notlosigkeit inmitten aller Bedrängnis des Seienden“ (Nietzsche Bd. 2, 1961, S. 393). Adorno fragt ideologiekritisch nach dem Wahn und der Verblendung, die in jeder Gesellschaft das kollektive Bewusstsein konstituieren. Schon in der Dialektik der Aufklärung hatte er den Rückfall der historischen Aufklärungsprozesse in Mythologie thematisiert. Adorno sieht einen Verblendungszusammenhang in Geschichte und Gesellschaft und fragt, inwieweit die Kunst in der Lage sei, den Verblendungszusammenhang zu „durchschlagen“. Er versteht seine negative Dialektik als „Abdruck des universalen Verblendungszusammenhangs und dessen Kritik“.
    Weniger aporetisch als Adorno versucht Jürgen Habermas, den Verblendungszusammenhang als „Zwangszusammenhang“ eines noch nicht mit Willen und Bewusstsein vollzogenen historischen Prozesses zu begreifen. Der Zwangszusammenhang könne mit Hilfe der emanzipatorischen Kraft der Kommunikation aufgelöst werden.“

    Fundstelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Verblendung_(Geistesgeschichte)

    • No_NWO
      November 22, 2020 um 11:49 am

      Zu den im Vorkommentar angeführten Herren, die der Frankfurter Schule zuzurechnen sind, sowie auch zu Heidegger, darf folgende summarische Einschätzung als logisch wahr angenommen werden: Wer im Nachkriegsdeutschland, und so folglich in einem Land, dessen Geistesleben von der US-Besatzungsmacht und so zugleich von den großen Hintermännern des Nazifaschismus (siehe die Arbeiten von Anton Chaitkin, Wolfgang Effenberger und Hermann Ploppa) bis heute hin vollständig kontrolliert wird, eine in Publizistik, Politik oder im Geistesleben prominente Position einnimmt, kann nur und muß(!) zwangsläufig ein Agent der Hintermänner des Faschismus sein. Letztere Feststellung ist nicht grelle Anmaßung, sondern Ergebnis simpler Logik. Woraus sich nun ableitet, von den Protagonisten der Frankfurter Schule keinerlei erhellende Beiträge zur Massenpsychologie erwarten zu können. Allemal und immer werden Beiträge von Agenten des Tiefen Staats die historische Wahrheit des Nazifaschismus verschleiern müssen. Insbesondere werden sie die plumpe Lüge einer „deutschen Kollektivschuld“ nicht mit den historischen Fakten konfrontieren. Die denen von heute verblüffend ähnlich sind: Das Naziregime war, und das Corona-Regime ist Projekt des supranationalen Tiefen Staats. Erklärlich sind beide Gewaltregime allein als Ergebnisse einer jahrzehntelangen gezielten medialen NLP-Schreckenspropaganda (damals Rassismus/Antisemitismus, heute Klimatismus, jeweils „wissenschaftlich“ verbrämt), welche von erschrecken SOLLENDEN gesellschaftlichen Großereignissen des Typs „Shock and Awe“ unterfüttert waren. Solche Projekte des supranationalen Tiefen Staats dienen der REKOLLEKTIVIERUNG ganzer Einwohnerschaften, um jeglichen Widerstand gegen völkerverbrecherische Politiken auszuschalten. Die zwei bahnbrechenden Publikationen von Erich Neumann («Ursprungsgeschichte des Bewußtseins» sowie «Tiefenpsychologie und neue Ethik») sind während des Zweiten Weltkriegs im stillen Kämmerlein in Palästina entstanden und gelangten anno 1948 und vorbei am Einflußbereich des Tiefen Staats zur Publikation. In Sachen Massenpsychologie sind die Beiträge aus dem Dunstkreis der Frankfurter Schule aus der hier nun vorgestellten Sicht bestenfalls wertlos.

    • No_NWO
      November 22, 2020 um 5:37 pm

      Lieber Martin, der von mir heute als vermißt gemeldete Kommentar, den du nicht im Spamordner hast finden können, hat sich nach ein wenig Suchen wieder eingefunden — hier oberhalb von diesem jetzigen! Es tut mir leid, dir unnötige Mühe bereitet zu haben.

    • No_NWO
      November 23, 2020 um 8:51 am

      URTEILSKRAFT ist…

      …zu verstehen, welche Daten aussagefähig sind. Es ist ja nicht so, daß es Daten, welche eine abschließende Antwort auf die Frage, ob Corona real oder ein Stammhirngespinst ist, nicht geben würde. Das Problem liegt allein bei der Urteilskraft. Von der Kant sagte, ihr Fehlen sei eigentlich das, was Dummheit genannt werde.

      Hier nun der Dummheitstest ==>

      https://kenfm.de/neues-vom-konstruierten-notstand-von-peter-frey-2/

  2. November 22, 2020 um 3:45 pm

    .
    Die entsprechenden Pharma-Unternehmen
    müssen die Verantwortung, also die Haftung
    für mögliche Impfschäden übernehmen.

    Auf diese Weise können sie entweder
    sehr reich werden oder pleite gehen.

    Lehnen sie diese Verantwortung ab, steht es
    möglicherweise nicht gut für die Geimpften
    und der Gesamtschaden wird sozialisiert.

  3. Martin Bartonitz
    November 24, 2020 um 6:00 pm

    Das hier geht in russischen Netzwerken rum:

    „SO, IHR LIEBEN !

    MAN HAT LANGE UNSERE GEDULD STRAPAZIERT. JETZT IST UNSERE ZEIT GEKOMMEN, ES DENEN ZU ZEIGEN UND SIE ZUR WEISSGLUT ZU BRINGEN 🤪!

    Was können wir tun, wenn wir zur Corona-Impfung gezwungen werden?

    VERWEIGERT AUF KEINEN FALL DIE IMPFUNG!
    GANZ IM GEGENTEIL!
    FORDERT EINE REIHE VON DOKUMENTEN AN:

    1) Qualitätszertifikat für den Impfstoff,
    2) Angaben zum Impfstoff-Hersteller,
    3) Dokumente und Lizenzen des Impfstoff-Herstellers,
    4) Auszug aus dem einheitlichen Staatsregister des Impfstoff-Unternehmens,
    5) Unterlagen zur Zulassung und Akkreditierung des Unternehmens,
    6) gültige Firmenlizenzen:
    – Impfstoff Test Zertifikate,
    – Nebenwirkungen des Impfstoffs,
    – Versicherungsschutz-Dokumente bei negativen Folgen und die Höhe der Entschädigungskosten,
    7) Dokumente der Personen, die die Impfung verabreichen:
    – Ausbildung,
    – Zertifizierung,
    – Arbeitszulassung,
    – COVID-19 Negativtest.

    Nach der Vorlage all dieser Dokumente muss man eine Probe des Impfstoffs zur Analyse ins Labor schicken und sie untersuchen lassen.
    Danach müsst ihr eine schriftliche Erklärung mit Unterschrift verlangen, dass ihr nach dieser Impfung keine gesundheitlichen Schäden haben werdet.

    DIES IST EINE NOTWENDIGE VORAUSSETZUNG !!!

  4. Martin Bartonitz
    November 24, 2020 um 6:08 pm

    Jetzt wird es spannend, PCR-Klage eingereicht (zu erwarten ist, dass dieses Video in Kürze zensiert sein wird):

  5. Martin Bartonitz
    November 24, 2020 um 7:49 pm

    Kommt der Corona Impfstoff ohne ordentliche Zulassung auf den Markt?

    Im Rahmen der Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschloss der Bundestag am 18.11.2020 auch eine Reihe von anderen Gesetzen.

    So sollen mit einer Änderung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes Krankenhäuser, die zugelassen sind Covid-19 Intensivbehandlungen durchzuführen, Ausgleichszahlungen für Einnahmeverluste erhalten. Versicherte einer Krankenkasse haben zudem künftig ein Anrecht auf eine Schutzmaske und eine Impfung, wenn sie zu einer Risikogruppe gehören.
    Weitere wesentliche Änderungen betrifft das Arzneimittelgesetz. Das Gesundheitsministerium wird ermächtigt Medikamente wie „Remdesivir“ und andere zu beschaffen und selbst in den Verkehr zu bringen. Abschließend sollen bei einer Knappheit von wichtigen Medikamenten, auf eine sorgfältige Zulassung von Medikamenten verzichtet werden können. Die Risikoeinschätzung für den Einsatz solcher eigentlich illegaler Medikamente erfolgt dann durch die Gesundheitsbehörden anhand des Risiko-Nutzen-Verhältnisses.

    Parallel schloss die EU Kommission mit Herstellern von Corona-Impfstoffen Verträge, nach denen die Hersteller unter bestimmten Bedingungen von einer Haftung bei Impfschäden befreit sind.

  6. Martin Bartonitz
    November 24, 2020 um 10:05 pm

    Interessante kleine Schnipsel aus TV-Sendungen zu Impfungen und Chipping:

  7. Martin Bartonitz
    November 24, 2020 um 10:08 pm

    Verschwörungstheorie pur? Einen sagen so, die anderen so:

    „Also, im Grunde ist der Corona-Plan, den Leuten Angst zu machen und sie zu beschränken, um dann später eine Heilung oder einen Impfstoff anzubieten, der aus Nanobots besteht, die durch 5G Netzwerke kontrolliert werden können. Die endgültige Versklavung oder Auslöschung der Menschheit. Lasst euch bloß nichts spritzen Leute. Aber auch in Lebensmitteln und ins Wasser sollen diese Naniten seit Jahren eingebracht worden sein.“

    https://www.bitchute.com/video/sfTyMPWv8P6Y/

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: