Startseite > Politik > „Die Beurteilung der epidemischen Lage ist ein politisch-medialer Skandal!“

„Die Beurteilung der epidemischen Lage ist ein politisch-medialer Skandal!“

Zu dieser Einschätzung kommt der Wissenschaftler Clemens G. Arvay. Er geht im Interview, das Gunnar Kaiser mit ihm geführt hat und unermüdlich zu ergründen versucht, was gerade bzgl. der Corona-Maßnahmen schief läuft, detailliert auf den PCR-Test ein und macht klar, dass die Daten dazu keine Aussagekraft zum Infektionsgeschehen geben kann. Mit Blick auf den gestrigen Staatsstreich mit der Absegnung des 3. Bevölkerungsschutzgesetzes (ein passender Kommentar) einfach Mal über diese in meinen Augen kriminellen Anwendung des PCR-Tests einfach Mal wirken lassen.

Kategorien:Politik Schlagwörter:
  1. Martin Bartonitz
    November 19, 2020 um 9:17 am

    Und gleich noch Vertiefungen:

    • No_NWO
      November 21, 2020 um 1:31 pm

      Man achte im weiteren dieses sich ergebenden Kommentarstrangs darauf, wie zwei User diesen mit mit nicht enden wollenden Streitereien um Nebenaspekte zerschießen werden. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

      • Karl-Heinz Giese
        November 21, 2020 um 3:10 pm

        User No_NWO würde gerne ihm unliebige Kommentare ausblenden. Gerade diejenigen die sich argumentativ mit den Kernaspekten auseinandersetzten, stören Ihn bei seiner Dozententätigkeit.
        Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

        • No_NWO
          November 22, 2020 um 5:48 pm

          Der eine schmeißt dem Publikum gern Knochen hin, PhD-Studien, und der andere kocht selbst, Fleischgerichte. Gut beobachtet, Kalle.

    • No_NWO
      November 21, 2020 um 1:51 pm

      Der hier unten einkopierte Kommentar von Axel ist aus diesem Kommentarstrang verschwunden. So auch mein eingehender ausführlicher Antwortkommentar auf Axel. — Wer, wenn nicht unsere Freunde vom Tiefen Staat! Es folgt Axels verschwundener Kommentar, der einen sehr interessanten Link enthält ==>

      Axel: Ok, Versuchen wir es mal hiermit: https://www.youtube.com/watch?v=VwryRkeFtGA
      Die Dame spricht auch ein hörenswertes Fränkisch 🙂

      • No_NWO
        November 21, 2020 um 3:53 pm

        Und schau, mit einemmal ist Axels Kommentar plötzlich wieder vorhanden. Mitsamt meinem ausführlich eingehenden Antwortkommentar. Siehe hier unten unter ==> Axel zu November 20, 2020 um 10:06 pm

        • Martin Bartonitz
          November 21, 2020 um 6:43 pm

          War im Spam, habe ihn dann freigeschaltet.

          • No_NWO
            November 21, 2020 um 6:52 pm

            Danke, Martin! Dann muß ich mch jetzt beim falsch verdächtigten Tiefen Staat aber reumütig entschuldigen! 😂 Wobei seltsam ist, daß Axels Kommentar ja gestern schon im Strang war. Heute hab ich darauf eine Antwort geschrieben, die aber beim Absenden in den Weiten des digitalen Raums verschwand. Und als ich anschließend im Strang nach Axels Kommentar gesucht habe, war er nicht mehr zu finden. Da kommt einem natürlich der Gedanke an externe Manipulation.

          • November 21, 2020 um 7:08 pm

            @ „Da kommt einem natürlich der Gedanke an externe Manipulation.“

            Nicht unbedingt. Aber dann, wenn
            man sich darauf programmiert hat.

          • November 22, 2020 um 10:33 am

            Es ist beides: Diese Kommentare sortiert „irgend etwas“ bei wordpress automatisch in den spamfilter.
            Dieses „irgend etwas“, da kan sich nun jeder drunter vorstellen, was er mag. Meine Meinung dazu: Die softwäre wird auf Schlüsselworte getrimmt, die dann diese entsprechenden Kommentare im spam verschwinden lassen. Das machen Menschen. Also handelt es sich sehr wohl um externe Manipulation.

    • No_NWO
      November 23, 2020 um 8:30 am

      URTEILSKRAFT ist zu verstehen, welche Daten aussagefähig sind. Es ist ja nicht so, daß es Daten, welche eine abschließende Antwort auf die Frage, ob Corona real oder ein Stammhirngespinst ist, nicht geben würde. Das Problem liegt allein bei der Urteilskraft. Von der Kant sagte, ihr Fehlen sei eigentlich das, was Dummheit genannt werde.

      Hier nun der Dummheitstest ==>

      https://kenfm.de/neues-vom-konstruierten-notstand-von-peter-frey-2/

  2. Martin Bartonitz
    November 19, 2020 um 9:18 am

    Und die Alten stehen auf: Sie wollen nicht Schuld daran sein, dass wegen ihnen nur noch existiert, aber nicht mehr gelebt werden kann:

  3. November 19, 2020 um 9:37 am

    Sorry, ein Video von der Länge von 1 Stunde, 34 Minuten hör ich mir zum Thema nicht mehr an.
    Kommt einfach mal zurück zum Kern.
    1. es wurde nie ein Corona-Virus isoliert. Gemäß der Kochschen Postulate, die MEDIZIN STANDARD sind, wurde nie ein Virus gefunden. Die ganze Welt inkl. Herr Bartoniz fabuliert von einem Virus, für das es bis jetzt KEINEN Beweis gibt. Was ist mit euch los? Ihr glaubt wohl auch noch an den Weihnachtsmann?
    2. Der PCr-Test mißt Genschnipsel von IRGENDWAS. Er kann keine Infektionen feststellen. Er ist NICHT medizinscher Standard. Standardtests wären zb. Antikörpertests, deren gibt es eine Menge. Die werden aber nicht verwendet – warum wohl?
    3. Es gibt keine Krankheit „covid 19“. Die Symptome einer Krankheit müssen KLAR UMRISSEN sein, sonst existiert sie schlicht nicht. Man kann nicht einfach neue Krankheiten erfinden, die es nicht gibt. Der Beweis für eine Krankheit sind ihre UNVERWECHSELBAREN SYMPTOME. Die Symptome, die man covid 19 zuschreibt, sind aber sehr allgemein gehalten und gelten für jede popelige Atemwegserkrankung, selbst für Husten und Schnupfen. Das ist ganz einfach, zu verstehen. Wieso versteht ihr das nicht? Fehlt euch dazu der Grips, oder was ist mit euch los?
    Wer diese drei FAKTEN begriffen hat, braucht keine ellenlangen Videos mehr zum Thema. Es wurde längst genügend zum Thema geschrieben und gesagt.

    • Martin Bartonitz
      November 19, 2020 um 9:54 am

      Liebe Teuto, wieso meinst Du immer, dass ich ein Verfechter der Virustheorie sei. Ich habe doch schon reichlich Infos über Kritiken an dieser Theorie gebracht. Ich stehe der Virustheorie mehr als kritisch gegenüber.

    • Karl-Heinz Giese
      November 19, 2020 um 10:39 am

      Hallo,
      zu 1.) Die Kochschen Postulate sind fast 140 Jahre alt – da wusste man von Viren noch nichts. Inzwischen ist man in der Erkenntnis weiter und Koch selbst hat 1890 geschrieben, das nicht alle Forderungen erfüllt sein müssen, um einen Krankheitserreger nachzuweisen.
      zu 2.) Anti-Gen Tests werden verwendet
      der PCR Test gilt als zuverlässiger
      https://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2020/faq-antigen-schnelltests.html
      zu 3.) für das was allgemein Erkältung genannt wird mit den entsprechenden Symptomen gibt es ca. 100 verschiedene Erreger. Jeder Körper reagiert dabei unterschiedlich auf den Erreger und die Symptome sind unterschiedlich ausgeprägt. Symptome die bei COVID-19 häufiger auftreten, wie z.B. Geruchsverlust, sind bekannt. Was wäre für Sie ein unverwechselbares Symptom? Grüne Punkte auf der Nase?

      • November 19, 2020 um 10:47 am

        Geruchsverlust ist zb. ein Symptom von vielen Krankheiten. Covid 19 als eigenständige Krankheit gibt es nicht. Logisch, es gibt ja auch keinen Erreger, der dieser erfundenen Krankheit zuzuordnen wäre gemäß der KOCHSCHEN POSTULATE.
        Die übrigens immer noch gelten. Auch wenn ihnen das nicht gefällt.

        Der PCR-Test kann laut mehrerer Herstellerangaben keine Infektion nachweisen. Er mißt nur, duch unzulässig ofte Wiederholung, Genschnipsel, die dann eben durch die unzulässige Wiederholung KÜNSTLICH vermehrt werden. In Wirklichkeit ist da nichts, außer ein paar nicht zu indentifizierenden Genschnipseln von irgendwas – weil das Virus nie isoliert wurde. Was nie isoliert wurde,, kann auch nicht gemessen werden, es existiert schlicht nicht. Und eine Genmanipulierende Impfung auf ein NICHTS ist schlicht ein Verbrechen!

        • Karl-Heinz Giese
          November 19, 2020 um 11:19 am

          Unterschiede in der Symptomatik z.B. hier:
          https://www.tk.de/techniker/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/infektionen/corona-erkaeltung-grippe-2080806

          Natürlich sind die Kochschen Postulate noch gültig in dem Sinne, das sie genutzt werden können um einen Krankheitserreger nachzuweisen. Für manche Viren fällt das schwer, da sie sich nicht in isolierten Zellkulturen züchten lassen. Für SARS-COV-2 sind die Kochschen Postulate erfüllt.

          Thema PCR Test: Die Wiederholung und künstliche Vermehrung ist notwendig, damit die Gensequenzen über die Nachweisgrenze vermehrt werden können.

          Thema RNA-Impfung: Die ist nicht genmanipulierend. Die DNS wird nicht geändert. Es gibt seltene Ausnahmen. Aber wenn das passieren sollte, dann ist die Auswirkung begrenzt, da nicht alle DNS Stränge im ganzen Körper geändert werden können. Da die
          RNA Impfung allerdings ein neues Verfahren ist, ist Vorsicht vor noch unbekannten Nebenwirkungen bestimmt angebracht. Aber allein vom Verfahren her, da kein abgeschwächter Erreger eingebracht wird, hört es sich nach einem Fortschritt an, im Vergleich zu Lebendimpfstoffen.

          • November 19, 2020 um 3:58 pm

            „Für SARS-COV-2 sind die Kochschen Postulate erfüllt.“ Das stimmt nicht. Hier mehr zur Viruslüge: https://telegra.ph/Corona-Die-nachvollziehbare-und-%C3%BCberpr%C3%BCfbare-Widerlegung-der-Virus-Behauptungen-10-15

            „Die Wiederholung und künstliche Vermehrung ist notwendig, damit die Gensequenzen über die Nachweisgrenze vermehrt werden können.“ => Sie widersprechen sich ja selber und merken es nicht mal. Die Nachweisgrenze würde jedwedes Finden von Genschnipseln verhindern, wenn man nicht so stark (unzulässig) vervielfältigen würde. Quasi ist da nichts und aus dem Nichts macht man künstlich irgendwas. Virus kann man das keinesfalls nennen. Den Ausdruck „Genschnipsel“ finde ich ganz zutreffend. Von irgendwas.

            Die Impfung ist genmanipulierend. Irgendwie haben Sie, was mich jetzt nicht wundert, die falschen Quellen. Sprich: Sie haben die Quellen, die vom Sytem, von Systemwissenschaftlern, kommen. Solche Quellen sind unzulässig da Systemwissenschaftler nur das verbreiten, wofür sie vom System bezahlt werden. Man könnte sie auch als bezahlte Maulhuren bezeichnen.

            Zu guter Letzt noch Dr. Med C. Köhnlein: Keine Neuerkrankung: https://www.youtube.com/watch?v=SPiIt2YivNE

          • Karl-Heinz Giese
            November 19, 2020 um 10:42 pm

            Zu Kochsche Postulate „Das stimmt nicht“
            Doch stimmt. Der Kritikpunkt ist doch, das das Virus angeblich noch nie isoliert wurde. Das ist es aber inzwischen mehrfach. Ein Beispiel:
            https://www.utoronto.ca/news/u-t-and-mcmaster-researchers-sunnybrook-hospital-isolate-virus-behind-covid-19
            Der von ihnen verlinkte Artikel enthält viele pseudo-wissenschaftliche Elemente und irreführende Schlussfolgerungen. Manche Sachen sind schlicht gelogen, wie die Behauptung, das eine Darstellung von Viren mit dem Elektronenmikroskop nicht gelingen wollte. Die erste Aufnahme mit dem EM von Viren gelang 1940.

            Zu PCR Test „Die Nachweisgrenze würde jedwedes Finden von Genschnipseln verhindern, wenn man nicht so stark (unzulässig) vervielfältigen würde.“
            Da werden DNA-Stränge, die vorher aus dem Virus-RNA erzeugt wurden, vervielfacht. Die werden eins zu eins kopiert. Dann nutzt man Fluoreszenzfarbstoffe, um diese DNA nachzuweisen. Hätte man nicht genug Vermehrungszyklen durchlaufen, könnte man nichts sehen. Je nach Ausgangsmenge der Viren-RNA sind mehr oder weniger Zyklen notwendig. Aber wenn da absolut gar nichts in der Ausgangslösung da ist, dann wird auch nichts gefunden.
            Es gibt z.B. in Neuseeland aber auch hier in Deutschland Fälle, wo tausende von PCR-Tests durchgeführt wurden, ohne das dort auch nur ein Positiver Fall dabei gewesen wäre. Und ja, ein PCR Test kann nicht nachweisen, das eine symptombehaftete infektiöse COVID-19 Erkrankung gerade vorliegt. Was anderes behauptet ja auch keiner. Der Test zeigt erstmal nur, das man Kontakt mit dem Virus hatte.

            Zu „Die Impfung ist genmanipulierend“
            Ich nehme als Quellen z.b. die FAQ des Paul Ehrlich Institutes oder auch Hendrik Streeck, der das selbe gesagt hat.

            Frage: „Wie hoch ist die Gefahr der Integration von mRNA-Impfstoffen ins Genom und ihre Gefahr für die Reproduktion?“
            Antwort: „Es besteht keine Gefahr einer Integration von mRNA in das humane Genom. Beim Menschen befindet sich das Genom in Form von DNA im Zellkern. Eine Integration von RNA in DNA ist unter anderem aufgrund der unterschiedlichen chemischen Struktur nicht möglich. Es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass die von den Körperzellen nach der Impfung aufgenommen mRNA in DNA umgeschrieben wird.“

          • November 20, 2020 um 8:45 am

            Es gibt keine Fotos von Viren, Sie verbreiten schon wieder Desinformation.
            „Hätte man nicht genug Vermehrungszyklen durchlaufen, könnte man nichts sehen.“
            Genau! Das ist ja gerade der Unsinn dabei. Dieser Unsinn wird heir noch mal erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=meArNRzMiPw
            „Der Test zeigt erstmal nur, das man Kontakt mit dem Virus hatte.“
            Unsinn: 1. kann der Test das nicht zeigen und 2. gibt es dieses corona-Virus nicht.
            „Es gibt auch keinen Hinweis darauf, dass die von den Körperzellen nach der Impfung aufgenommen mRNA in DNA umgeschrieben wird.““
            Sie muß auch nicht umgeschrieben werden, aber sie wird aufgenommen. Folgen: unabsehbar, da nie ausreichend getestet. Wenn sie aufgenommen wird, ist das gleichbedeutend mit „Integration“. Sie merken echt nicht mehr, welch widersprüchliches Zeugs Sie da verbreiten. Sie soll ja auch aufgenommen werden, damit der Körper reagiert – wie auch immer.

          • November 20, 2020 um 8:46 am

            hier nochmal der Link einzeln, wo die Unsinnigkeit des PCR-Tests ganz einfach erklärt wird:

            dauert 5 Minuten.

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 10:17 am

            Der im Video gemachte Vergleich des CT-Wertes mit optischer Auflösung ist ziemlich unpassend um eine exponentielle Amplifizierung klar zu machen. Die DNA-Sequenzen werden mit jedem Schritt verdoppelt, bis man ab einem CT-Wert von >=31 bei einer positiven Probe genug DNA-Sequenzen zusammen hat, um die Fluoreszenz zu sehen. Das bedeutet Nachweisgrenze. Wenn in der Ausgangsmenge absolut gar nichts ist, dann wird auch bei noch höheren CT-Werten nichts gefunden. Ist der CT-Wert zu hoch gewählt, dann werden selbst sehr geringe Mengen in der Ausgangsmenge gefunden.

            Auch das Video sagt ja nicht, das der Onkel nicht da gewesen ist, um wenigstens mal einen Bartstoppel da gelassen zu haben. Übertragen auf den PCR-Test: „Der Test zeigt erstmal nur, das man Kontakt mit dem Virus hatte.“ – Also der Onkel mal im Haus gewesen ist. Um so niedriger der CT-Wert ist, wenn der Nachweis erfolgt, desto höher war der Virus-Anteil in der Ausgangsmenge. Übertragen auf das Beispiel: Dann ist der Onkel gerade noch im Haus oder hat viele Haare da gelassen. Die Wahrscheinlichkeit das man eine hohe Viruslast hat, ist dann höher.

            Thema RNA-Impfstoff: Damit die RNA des Impfstoffes in die DNA aufgenommen werden könnte (was nicht passiert) – muss sie dafür von RNA in DNA umgeschrieben werden. Das bedeutet in der Antwort vom Paul-Ehrlich Institut „umgeschrieben“ – der zweite Strang muss sich an den RNA Strang binden, damit diese in die Körperzellen DNA aufgenommen wird.

          • November 20, 2020 um 11:49 am

            „Bei DNA-Impfstoffen wird, wie der Name schon sagt, nicht mRNA, sondern DNA in den Körper injiziert. Sobald die DNA aufgenommen wird, beginnen die natürlichen Stoffwechselprozesse der Zellen mit der Synthese von Proteinen auf der Grundlage des in der DNA enthaltenen genetischen Codes.

            Selbst die Mainstream-Wissenschaft räumt jedoch ein, dass dieser Prozess potenziell katastrophale Risiken birgt.

            Erstens muss die DNA bis in den Zellkern vordringen, so dass DNA-Impfstoffe invasivere Verabreichungsformen erfordern, wie z.B. die Strahlinjektion (jet injection), die eine “erhebliche Scherung der DNA nach dem Hochdruckausstoß (significant shearing of DNA after high-pressure expulsion)” verursachen kann, und die Verabreichung durch Liposomen, die toxisch sein oder selbst Krankheiten verursachen können.

            Zweitens listet Wikipedia als eine der potenziellen Nebenwirkungen von DNA-Impfstoffen das “Hervorrufen einer Antikörperproduktion gegen DNA (inducing antibody production against DNA)” auf, was aus meiner (zugegebenermaßen laienhaften) Perspektive ziemlich schwerwiegend klingt. Stichwort: Autoimmunreaktion.“
            Quelle und mehr: https://www.konjunktion.info/2020/11/covid-19-impfstoff-was-ihnen-keiner-dazu-sagt/
            Autoimmunerkrankungen sind zb. Rheuma, Hashimoto, und viele mehr.

            „Eine Autoimmunerkrankung ist eine Krankheit, deren Ursache im körpereigenen Immunsystem liegt. Autoimmunerkrankungen können, je nach Erkrankung, jegliches Gewebe und sämtliche Organe angreifen. Daher sind ganz unterschiedliche Symptome möglich. Weil man eine Autoimmunkrankheit nicht ursächlich behandeln kann, begleitet sie den Erkrankten meist ein Leben lang. Mit bestimmten Medikamenten kann man die Beschwerden aber in den meisten Fällen lindern.“ Quelle: https://www.netdoktor.de/krankheiten/autoimmunerkrankung/
            Dh. man ist dann dauerhaft medikamentenabhängig bis krank. Die Krankheit kann variieren bis hin zu nicht mehr arbeitsfähig / schwere Komplikationen / Tod.
            Das freut natürlich die Pharma-Mafia. Sie generiert so Milliarden Kranke und Medikamentenabhängige. Die Kassen klingen. Das ist der eigentliche Zweck solcher „Impfungen“.

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 12:13 pm

            Der Impfstoff von Biontech/Pfizer, der wohl bald zugelassen wird, ist aber kein DNA-Impfstoff und über einen solchen Impfstoff haben wir bisher nicht diskutiert. Deshalb passen ihre hier gebrachten Zitate nicht. Es ging um RNA-Impfstoffe.

            Aber zum Thema RNA-Impfstoffe hatte ich vorher schon geschrieben: „Da die
            RNA Impfung allerdings ein neues Verfahren ist, ist Vorsicht vor noch unbekannten Nebenwirkungen bestimmt angebracht.“
            Wenn Autoimmunreaktionen auftreten sollten, dann sollte das in der Testphase, spätestens in Phase-3 festgestellt werden. Aber wie schon gesagt, wäre ich da auch vorsichtig, da die Impfstoff Prüfung jetzt doch ziemlich schnell erfolgt.
            Aber es ist absurd zu vermuten, das die Impfstoff-Hersteller (die Pharma-Mafia) so etwas mit Absicht in Kauf nimmt. Wenn sich der Impfstoff im nachhinein als sehr viel schädlicher herausstellen sollte, als das er Vorteile bringt, dann wird dieses Unternehmen in massive wirtschaftliche Probleme kommen. Aktienkurs fällt ins Bodenlose und Millionen an Entschädigungszahlungen. Das bekommen Sie mit den Medikamenten für die Geschädigten niemals wieder rein.

          • November 20, 2020 um 1:26 pm

            „Es ging um RNA-Impfstoffe.“

            Das ist mir bekannt. Sie brauchen auch nur unter dem angegebenen Link weiter zu lesen. Ich zitiere das nochmal extra da Sie ja da sowieso nicht rein schauen.

          • November 20, 2020 um 1:35 pm

            Die RNA-Impfstoffe sind ja noch schlimmer als die DNA-Impfstoffe, die sind schon schlimm genug.
            Gesamtes Zitat: Kommen wir nun zu den mRNA-Impfstoffen. Im Gegensatz zur Impfung, bei der ein Immunogen in den Körper eingeschleust wird, versuchen mRNA-Impfstoffe, Boten-RNA in den Körper einzuschleusen, um die Körperzellen “auszutricksen”, damit sie Immunogene produzieren, die dann eine Immunantwort stimulieren. Um dies alles zu verstehen, muss man über Chromosomen, DNA-Stränge, Gene, RNA-Polymerase, Ribosomen, Aminosäure- und Proteinproduktion Bescheid wissen.

            Glücklicherweise leben wir im 21. Jahrhundert, und auf den kontrollierten Informationsplattformen und den üblichen Wissenschaftswebseiten der Regierungen gibt es keinen Mangel an handlichen visuellen Leitfäden für den gesamten Prozess. Lange Rede, kurzer Sinn: Ribosomen synthetisieren Proteine in Ihren Zellen, indem sie frei schwebende Boten-RNA “lesen”. Wo kommt diese mRNA also her? In der Natur wird diese mRNA im Zellkern Ihrer Zellen erzeugt, wobei Ihre Gene als Bauplan dienen. Im Wesentlichen spiegelt Ihre mRNA wider, wer Sie als genetisch einzigartiges Individuum sind.

            All dies führte die Wissenschaftler zu einer “Was könnte möglicherweise schief gehen”-Idee: wenn wir mRNA künstlich in eine Zelle einfügen, können wir diese Zelle dazu bringen, ein bestimmtes Protein zu produzieren! Wenn wir also Ihren Körper trainieren wollen, wie er das gefürchtete SARS-CoV-2 bekämpfen kann, fügen wir die mRNA ein, die Ihre eigenen Zellen dazu bringt, das berüchtigte “Spike”-Protein zu produzieren, das dieses “Killer”-Virus so unglaublich “tödlich” macht. Ihr Immunsystem wird dann lernen, diese Proteine zu erkennen und sich gegen sie zu verteidigen, so dass Ihr Körper bei Kontakt mit dem Coronavirus in der Lage sein wird, es abzuwehren, und Sie kein Covid-19 entwickeln werden.

            Das ist jedenfalls das uns dargelegte Narrativ. Unabhängig davon, wie viel von dieser Geschichte Sie glauben, der zugrunde liegende Mechanismus ist vorhanden: Pfizer und seine Big Pharma-Brüder werden anfangen, Ihnen mRNA zu verabreichen, in der Hoffnung, dass Sie Ihre eigenen Zellen auszutricksen, damit sie Proteine produzieren, die Ihrem System eigentlich fremd sind.

            Sie fragen sich vielleicht gerade: Was könnte da schief gehen?

            Bitte noch einen kurzen Moment! Denn es wird noch gruseliger!

            Vielleicht haben Sie den guten alten Bill Gates in seinen vielen Interviews zum Thema experimentelle Impfstoffe gehört, in denen er sich nicht nur auf RNA-Impfstoffe, sondern auch auf DNA-Impfstoffe bezog.

            Bei DNA-Impfstoffen wird, wie der Name schon sagt, nicht mRNA, sondern DNA in den Körper injiziert. Sobald die DNA aufgenommen wird, beginnen die natürlichen Stoffwechselprozesse der Zellen mit der Synthese von Proteinen auf der Grundlage des in der DNA enthaltenen genetischen Codes.

            Selbst die Mainstream-Wissenschaft räumt jedoch ein, dass dieser Prozess potenziell katastrophale Risiken birgt.

            Erstens muss die DNA bis in den Zellkern vordringen, so dass DNA-Impfstoffe invasivere Verabreichungsformen erfordern, wie z.B. die Strahlinjektion (jet injection), die eine “erhebliche Scherung der DNA nach dem Hochdruckausstoß (significant shearing of DNA after high-pressure expulsion)” verursachen kann, und die Verabreichung durch Liposomen, die toxisch sein oder selbst Krankheiten verursachen können.

            Zweitens listet Wikipedia als eine der potenziellen Nebenwirkungen von DNA-Impfstoffen das “Hervorrufen einer Antikörperproduktion gegen DNA (inducing antibody production against DNA)” auf, was aus meiner (zugegebenermaßen laienhaften) Perspektive ziemlich schwerwiegend klingt. Stichwort: Autoimmunreaktion.

            Und nicht zuletzt räumen selbst die von Gates hochgelobten, von der Gavi unterstützten Forscher von Moderna in ihren eigenen Publikationen ein, dass “DNA-Impfstoffe das Risiko bergen, die DNA einer Person dauerhaft zu verändern (DNA vaccines have a risk of permanently changing a person’s DNA)”.
            Moderna DNA Vaccines – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

            Moderna DNA Vaccines – Bildquelle: Screenshot-Ausschnitt PDF

            RNA_Vaccines_White_Paper_Moderna_050317_v8_4

            (Download PDF)

            Diese DNA- und RNA-Impfstoffe sind also die unglaublichen neuen Technologien, die von geschätzten Mikrobiologen wie Bill Gates als der Weg angepriesen werden, diese “Impfstoffe” innerhalb weniger Monate direkt in unsere Venen zu spritzen.

            Aber täuschen Sie sich nicht: dies sind nicht die Impfstoffe Ihrer Großmutter (geschweige denn die Impfungen Ihrer Ur-Ur-Ur-Urgroßmutter).

            Und wissen Sie was? Dies ist erst der Anfang. So radikal diese “Impfstoff”-Technologien auch sind, so stellen sie doch nur die Spitze des Eisbergs dessen dar, was bald in unseren Körper injiziert wird, um uns vor dem nächsten tödlichen (oder völlig banalen) Virus zu retten, das aus den Labors der Regierung freigesetzt wird.“ ZITAT ENDE Quelle: oben

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 3:06 pm

            Ich habe den Artikel gelesen. Sie brauchen nicht noch immer mehr Ausschnitte daraus kopieren.

            Nein RNA-Impfstoffe sind nicht gefährlicher als DNA-Impfstoffe, da sie sich NICHT in die Körpereigene DNA anhängen. Bei DNA Impfstoffen – wie im Artikel beschrieben – ist diese Gefahr viel größer.

            Ich habe meine Meinung zu dem RNA-Impfstoff, der jetzt verwendet werden soll, schon geschrieben. Und auch geschrieben, das Vorsicht angebracht ist, wenn man diesen verwendet.

            Das diese Impfstoffe gefährlich sind, da sind wir einer Meinung. Auch wenn ich es optimistischer sehe, was die Gefahren angeht und nicht daran glaube, das dort mit hinterhältiger Absicht schwere Nebenwirkungen in Kauf genommen werden.

          • November 21, 2020 um 3:52 pm

            Woran Sie glauben, ist relativ uninteressant. Ein Impfstoff, der nie an Menschen getestet wurde, wird auf menschliche Versuchskaninchen los gelassen. Das ist wohl einmalig in der Geschichte und natürlich angesichts dessen, was passieren kann, denn andere Impfstoffe wurden immer 8 – 10 Jahre getestet, kriminell.
            Aber auch hier geht es nur ums Geldmachen, Haftung für die Impfschäden übernimmt keiner.

          • Karl-Heinz Giese
            November 21, 2020 um 4:20 pm

            Es gibt eine Reihe von Phase-3 Prüfungen von Impfstoffen. Da werden in Doppelblindtests tausende von Menschen getestet. Den Zeitraum dafür finde ich auch zu kurz. Aber es stimmt nicht, das dieser nie an Menschen getestet wurde.

            Die Pharmaindustrie will in den Verhandlungen die Steuerzahler für mögliche Impfschäden aufkommen lassen. Das bekommen die hoffentlich nicht durch. Aber den Stand bei den Verhandlungen kenne ich nicht. Wenn keiner die Haftung für Impfschäden übernehmen würde, dann können sie den Impfstoff vergessen.

          • November 22, 2020 um 10:36 am

            „Aber es stimmt nicht, das dieser nie an Menschen getestet wurde.“

            Beleg? Außer dem Beleg der vom Hersteller des Impfstoffes kommt? Gibt es keinen. Monatelange Tests sind natürlich eindeutig zu kurz. Haftung übernimmt bekanntlich keiner.

          • Karl-Heinz Giese
            November 22, 2020 um 3:39 pm
          • Karl-Heinz Giese
            November 22, 2020 um 11:27 pm
        • No_NWO
          November 22, 2020 um 11:06 pm

          Schau mal hier, teuto, in dem Link ist ein Video, das zeigt, wie es jemandem beim Lesen von Kalles Kommentaren ergangen ist ==>

          https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Auf-diese-Art-sollten-wir-uns-anstecken

          • Martin Bartonitz
            November 23, 2020 um 8:12 am

            🙂

        • No_NWO
          November 22, 2020 um 11:13 pm

          Schau mal hier, teuto, wie es jemandem beim Lesen von Kalles Kommentaren ergangen ist (das Video im Link) ==>

          https://www.infosperber.ch/Artikel/Gesundheit/Auf-diese-Art-sollten-wir-uns-anstecken

  4. November 19, 2020 um 10:54 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  5. Tula
    November 19, 2020 um 12:03 pm

    Ja sehr sympathisch die Zwei, Kaiser und Arvay, kein skandalträchtiges Video, sondern ein rundes faktenreiches Gespräch, gefällt mir gut, bin zwar erst beim ersten Drittel aber …… da gibt es diesen Bibelspruch, diese Prophezeiung ….

    sinngemäß , die Menschen haben das Gefühl als ob sie es geschafft haben, es ist alles gut und Frieden herrscht aber dann bricht das Chaos aus und dann das goldene Zeitalter ……. oder so ähnlich.

    Also Hr. Arvay prophezeit Zeit diese Zukunft subtil, wir werden das Virus durch Impfung besiegen, die Welt atmet auf aber da solche Epidemie erst durch eine kaputte Welt möglich geworden ist, wird die Welt trotz der Impfung zusammenbrechen, ein Impfpflaster hilft da nix, also momentan schon aber die Zustände haben sich ja nicht verändert.

  6. November 19, 2020 um 12:25 pm

    der corona virus macht viele leute armer, und viele leute reicher,, man erkennt was lauft, wenn man nur darauf schaut, und so ist unsere menschheit in einem gedriebe von radern, wo die einen richtig laufen und andere wieder nicht….der gewinner hat das sagen, und so weiss man dass es keine absolute wahrheit gibt,weil viele verdeckt ihre sache verfolgen,hande waschen hort isch gut an, aber der virus is air borne, also fliegt in der feuchten luft,…..und er sucht das blut, eucolyptus oele meider er, und so bald man die kleider mit dem oel bespruht fluchtet er,, das ist biology wissenschaft……nur die biologen haben nciht das sagen, weil sie arm sind, und kein power haben in der welt, verhutung, ist der kondom , abrreibung ist was geld macht, ….ist auch klar, , wo das geld ist, das wird bevorzugt, und das wird gemacht,es ist auch der heilpraktiker nicht auf starken beinen, stehend, und in soterreich gar nicht erlaubt,….? wer sit es der d das sagen hat, die bevolkerung bestimmt nicht,, in der schweiz gibt es volksabstimmungen, , ds ware mein wunsch fur alles lander,,, eh. g.l.

  7. Martin Bartonitz
    November 19, 2020 um 1:40 pm

    Schluss mit Test bei Symptomlosen!

    Die PCR-Tests wurden mit größerer Verfügbarkeit immer weiter ausgedehnt. Wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober es einmal ausgedrückt hat, möchte man in andere „Bevölkerungsschichten hineinschauen“. Mit den Gurgeltests von Kindern, soll das nun noch ausgeweitet werden. Das geschieht im blinden Vertrauen darauf, dass die Methode des PCR-Tests genau ist. Das ist allerdings wissenschaftlich nicht haltbar und wurde vor der jetzigen Corona-Krise nie so gehandhabt.
    Es gibt mittlerweile viele Bespiele von positiven Tests, die sich bei einer Nachkontrolle als falsch erwiesen. Bekannt wurde das Beispiel aus der Steiermark, wo in einem Event-Hotel 4 Mitarbeiter zunächst positiv, zwei Tage später aber negativ getestet wurden. Die Folge waren Stornierungen von Gästen und die Absage eines Events mit 150 Teilnehmern. Schadensumme: 20.000 Euro.
    Die US Gesundheitsbehörde CDC empfiehlt PCR-Tests bei symptomlosen Personen mittlerweile nicht mehr. Sowohl am Ende der auf 10 Tage verkürzten Quarantäne, als auch bei der Kontaktverfolgung wird bei Symptomfreiheit der Tests nicht empfohlen oder gar verlangt.

    Fundstelle: Falsche Ergebnisse bei PCR-Massentests von Personen ohne Symptomen – Studien

  8. November 19, 2020 um 4:06 pm

    Und dann gibt es da noch den netten ARtikel vom Fassadenkratzer, der dankenswerterweise den gesamten Corona-Unsinn zusammen gefaßt hat.
    ich zitiere daraus über den PCR_Test: hält uns gefangen

    Es gibt in der Realität keine Corona-„Pandemie“. Doch wird sie im Bewusstsein der Menschen ständig durch den PCR-Test erzeugt, der angeblich die Ausbreitung eines die Krankheit verursachenden hochgefährlichen Killer-Virus feststellt. Da Schwerkranke und Tote von epidemischem Ausmaß fehlen, wird durch die erzeugte Steigerung positiver Testergebnisse die potenzielle Gefahr einer Pandemie suggeriert, damit sie im verängstigten Bewusstsein der Menschen die Vorstellung einer realen Pandemie annimmt. Die staatlichen Einschränkungen der Grundrechte beruhen auf einem gewaltigen Lügen- und Angstgebäude.

    Angesichts des erneuten totalitären Lockdowns vom 2. November erscheint es mir notwendig, die ungeheure Täuschung des PCR-Tests und der damit zusammenhängenden Fragen des Virus-Phantoms und der Krankheitssymptomatik, die in verschiedenen Artikeln bereits aufgezeigt wurden, hier noch einmal explizit darzustellen. Es müssen immer mehr Menschen aufwachen für das, was eigentlich gespielt wird. Die große Masse hängt gläubig am Tropf der Regierungs-nahen Medien; nur wenn immer mehr Menschen die Bewusstseins-Manipulationen bemerken, denen sie ausgesetzt sind, und eine ausreichende Zahl die Dinge durchschaut, kann die abschüssig steile Fahrt in den Totalitarismus aufgehalten werden.

    Der PCR-Test

    Der Großteil der Bevölkerung weiß nichts über die wahre Funktion des aktuellen „Corona-Tests“, was er leistet und was nicht. Den Menschen wird der Nachweis epidemischer Infektionen mit hochgefährlichen Viren vorgespielt, den der Test in Wahrheit nicht liefert. Würde die Bevölkerung diesen Test verstehen, bräche das riesige offizielle Lügengebäude zusammen, und die „Pandemie“ mit ihren totalitären Maßnahmen wäre schnell beendet.

    Der PCR-Test ist ein gentechnisches Verfahren, das 1983 vom Biochemiker Kary Mullis entwickelt wurde, der 1993 dafür den Nobelpreis erhielt. PCR (dt. Polymerase Kettenreaktion) ist eine molekularbiologische Technik zur Herstellung von DNA (Erbgut)-Kopien, die in einem von Dr. Wodarg empfohlenen Video gut erklärt wird:
    „Sie beruht auf der Möglichkeit, DNA-Stränge … künstlich zu verdoppeln. Mit dieser Technik erhält man theoretisch aus einem einzigen DNA-Strang nach 32 Verdoppelungsschritten (Zyklen) 4 Milliarden Stränge. … Nach Ablauf der festgelegten Anzahl von Zyklen kann man die entstandene Menge DNA bestimmen und so auf die winzige Ausgangsmenge zurückrechnen, die man ansonsten diagnostisch nicht hätte bestimmen können. (…)
    In aller Regel werden bei der PCR eine oder mehrere relativ kurze DNA-Sequenzen (-Abfolgen) registriert, keine vollständigen Genome. (…) Die gesuchten Gen-Sequenzen können durchaus Teile von genetischen Bruchstücken sein oder zu milliardenfach vom Körper selbst produzierten Mikrosequenzen gehören.
    Des Weiteren sagt ein PCR-Test absolut nichts darüber aus, welche Bedeutung die RNA (Nukleinsäure der DNA) besitzt, nach der gefahndet wird. Daher ist eines von Anfang an klar: Mit einem PCR-Test kann man keinesfalls ein sogenanntes Virus oder eine wie auch immer geartete Infektion nachweisen. Man kann im besten Fall lediglich sagen, dass die gesuchte kurze Gen-Sequenz in einer Probe vorhanden ist oder nicht. Ob das allerdings von Bedeutung für die Gesundheit des Getesteten ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.“ Quelle: https://fassadenkratzer.wordpress.com/2020/11/12/ein-gigantisches-gebaude-aus-lugen-und-angst-halt-uns-gefangen/

    • Karl-Heinz Giese
      November 19, 2020 um 11:13 pm

      Man kann nicht beim PCR Test ein vollständiges in RNA Form vorliegendes Viren Genom von ca. 30000 Nukleotid Sequenzen auf Vollständigkeit prüfen. Ein Schwangerschaftstest prüft ja auch nicht, ob sich da ein Ei in der Gebärmutter befindet, sondern misst Antigene.
      Man nimmt sich zwei Marker und amplifiziert diese Sequenz. Die Marker müssen gut gewählt werden und spezifisch für das Virus, Da die Sensitivität und Spezifität von den eingesetzten PCR-Tests gut sind, auch den den Ringtests nach, ist wohl ganz gut gewählt wurden.

      Der Artikel wiederholt im wesentlichen das, was auch die Naomi Seibt schon verbreitet hat. Um das in den Kontext zu bringen:
      https://correctiv.org/faktencheck/2020/11/05/rechte-youtuberin-verbreitet-irrefuehrende-behauptungen-zu-coronavirus-und-pcr-tests/

      • November 20, 2020 um 8:50 am

        „Man kann nicht beim PCR Test ein vollständiges in RNA Form vorliegendes Viren Genom von ca. 30000 Nukleotid Sequenzen auf Vollständigkeit prüfen. “
        hahaha! Ein vollständiges in RNA-Form vorligendes Viren-Genom wurde vom vermeintlichen „corona-Virus“ auch noch nie gefunden!
        Genau, wenn viele schlaue Leute etwas verbreiten, stimmt es.
        Zu correctiv muß man gar nichts mehr schreiben. Was Frau Seibt da verbreitet, stimmt alles.
        Genau, AntiKÖRPER zu messen, wäre korrekt. Das macht der pcr-Test aber nicht.
        Sie sind aber, wie es aussieht, total faktenresistent. Was Sie hier verbreiten, ist nicht nur Meinung, sondern gezielte Desinformation.

        • Karl-Heinz Giese
          November 20, 2020 um 9:33 am

          Es gibt inzwischen, aktueller Stand, 27778 vollständige Sequenzierungen des SARS-COV-2 Virus in der NCBI Datenbank. Diese stammen von Laboren Weltweit.
          https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/virus/vssi/#/virus?SeqType_s=Nucleotide&VirusLineage_ss=SARS-CoV-2,%20taxid:2697049&Completeness_s=complete
          Wenn Sie wollen, kann ich auch noch ein Beispiel für eine komplette Nukleotid Sequenz hier veröffentlichen – das würde Herrn Bartonitz aber nicht gefallen 🙂

          Die Frau Seibt verbreitet, ziemlich geschickt, Falschinformationen. Im wesentlichen nutzt Sie immer aus, das die Wissenschaft nicht alles weiß und macht dann vereinfachend logische Sprünge um zu dem von ihr gewünschten Ergebnis zu kommen. Das ist nichts anderes als Pseudo-Wissenschaft. Sie gibt offizielle Studien als Quellen an um damit scheinbar ihre Thesen zu belegen, obwohl die Quellen ihre Schlussfolgerungen gar nicht hergeben.

          Für SARS-COV-2 gibt es Antikörpertests die funktionieren. Ist damit jetzt für Sie belegt, das das Virus existiert?

          In Bezug auf Faktenresistenz: Virologen Weltweit bestätigen die Existenz des Virus. Selbst Bhakdi und Wodarg zweifeln die Existenz nicht an. Zweifel werden gestreut von Bloggern, Heilpraktikern teilweise Allgemeinärzten oder Rechtsanwälten. Also Fachfremde. Und bringen Sie jetzt Bitte nicht den Stefan Lanka als Beispiel für einen Molekularbiologen – der ist sowas von widerlegt.

          • November 20, 2020 um 10:11 am

            „Für SARS-COV-2 gibt es Antikörpertests die funktionieren. Ist damit jetzt für Sie belegt, das das Virus existiert?“

            Nun kommen Sie doch nicht vom Thema ab: Der pcr-Test ist kein Antikörpertest. Es gibt mit Sicherheit Antikörpertests, die aber nur beweisen daß das Immunsystem da „anti“, dh. gegen etwas ist (ein Erreger). Ein Erreger kann aber viel sein, ein Bakterium, ein Pilz, ein Erreger muß nicht ein Virus sein. Also Fazit: Ein Antikörpertest zeigt bloß eine Abwehrreaktion des Immunsystem gegen einen Erreger auf. Der Erregerkontakt kann auch sehr lange her sein und nicht mehr relevant sein bezüglich Krankheit/Infektion, die Nachweise werden trotzdem geliefert. Mit dem Antikörpertest. Der pcr-Test ist KEIN antikörpertest.

          • November 20, 2020 um 10:12 am

            So wurde das angebliche Virus konstruiert:

            Aus dem Link, Zitat:
            „Prof. Zhang beschreibt in dieser Publikation, wie er anhand von kurzen Genabschnitten mit einer Länge von nur 21 und 25 Nukleotiden (das sind die Default-Parameter in den verwendeten Alignment-Programmen Megahit und Trinity) anhand einer vorgegebenen Sequenz eines Genoms (harmloser Fledermaus-Corona-Virus) in sieben unterschiedlichen, sehr aufwändigen Methoden, u. a. statistischen Methoden, ein Genom von 29.803 Nukleotiden errechnet.

            Diese RNA wurde dann in cDNA umgewandelt und Moleküle mit einer Länge von gerade einmal 150 Nukleotiden sequenziert, um mithilfe derer rein rechnerisch das komplette Genom einer Länge von ca. 30.000 Nukleotiden zu konstruieren.

            Er geht davon aus – ohne dies explizit zu benennen – dass die kurzen Sequenzen, aus denen er den Sequenz-Vorschlag des Genoms des SARS-CoV-2-Virus aufaddiert, deswegen viraler Natur sind, weil er längere Sequenzen, die sich aus dem Überlappen (= Contigs) der kurzen 21er und 25er Stückchen ergeben und die Ähnlichkeit mit menschlichen Sequenzen haben, von der späteren Aufaddierung zum viralen Genom ausschließt.

            Einfach ausgedrückt bedeutet das:

            Da man die uns „bekannten“ menschlichen Sequenzen in dem Gemisch von genetischem Material herausgerechnet/entfernt hat, wird der übrig gebliebene Rest an Sequenzen, geboren aus wirrologischem Zwangsdenken (welches 1954 durch die Nobelpreisvergabe an John Franklin Enders für eine Spekulation gekrönt wurde) davon ausgegangen, dass dieser eben viraler Natur sein muss.
            Jetzt kommt der wesentliche und elementare Hinweis!

            Prof. Zhang und alle anderen haben dabei die Tatsache übersehen, dass sich in der gewonnenen Bronchiallavage ebenfalls bekannte und unbekannte Mikroben aller Art und deren RNA-Überbleibsel auffinden lassen.

            95 % der beobachteten Mikroben sind sichtbar, aber nicht kultivierbar, weswegen deren RNA- und DNA-Sequenzen nicht bekannt sind. Weil auch Zellkulturen (z. B. Vero E6 Zellen) nie frei von Mikroben und unzähligen Verunreinigungen jeglicher Art sind, ergibt sich die unbedingte Pflicht, das vermutete Virus zu isolieren und daraus seine eigene Nukleinsäure (in diesem Fall RNA) in reiner Form zu gewinnen!

            Sehr wahrscheinlich wurde das Genom des SARS-CoV-2-Virus zum Teil aus solchen (wie eben beschrieben) kurzen Gen-Sequenzen aufaddiert, weswegen es gelingt, Menschen hin und wieder „positiv“ zu testen (wenn genügend organisches Material vorhanden ist und die Probe nicht an der -gesunden- Ohrspeicheldrüse entnommen wurde) und warum PCR-Fachleute sagen, dass jeder Mensch „positiv“ getestet wird, wenn man nur die Zyklen-Zahl der PCR auf über 40 erhöht.

            Ebenso werden Menschen durch den Test automatisch als positiv getestet, wenn beim Testen durch den Abstrich,

            a.) zu viele Schleimhäute beschädigt werden,

            b.) es dadurch zu Einblutungen kommt,

            c.) in der Nasenhöhle der sehr sensible Riechkolben, ein Teil des Gehirns, mechanisch verletzt wird oder

            d.) einfach nur ein sehr großes Probenvolumen entnommen wird, “

            Quelle:
            https://telegra.ph/Corona-Die-nachvollziehbare-und-%C3%BCberpr%C3%BCfbare-Widerlegung-der-Virus-Behauptungen-10-15

          • November 20, 2020 um 10:16 am

            Ich zitiere daraus das Wichtigste:
            “ Weil auch Zellkulturen (z. B. Vero E6 Zellen) nie frei von Mikroben und unzähligen Verunreinigungen jeglicher Art sind, ergibt sich die unbedingte Pflicht, das vermutete Virus zu isolieren – DAS VERMUTETE VIRUS ZU ISOLIEREN – und daraus seine eigene Nukleinsäure (in diesem Fall RNA) in reiner Form zu gewinnen!“ (Wiederholung von mir eingefügt)

            Fazit: Es wurde NIE ein coronavirus, welches für die derzeitige Wahn-Seuche covid 19 zuständig sein soll, isoliert. Man hat einfach irgendwas konstruirt. Kochsche Postulate, wie sie medizisch für ALLE Erreger und Krankheiten gelten, wurden nicht beachtet.
            Wie auch noch mal im obigen link nachlesbar:
            „Prof. Zhang beschreibt keine Kontrollexperimente, die in der Wissenschaft Voraussetzung sind, um eine Aussage als „wissenschaftlich“ bezeichnen zu dürfen. “
            Der gesamte Wahn ist und bleibt ein Wahn, solange diese Kochschen Postulate nicht erfüllt sind.

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 11:54 am

            Sie schreiben „Genau, AntiKÖRPER zu messen, wäre korrekt. Das macht der pcr-Test aber nicht.“
            Ich komme nicht vom Thema ab. Sie haben Antikörpertests erwähnt. Ich habe auch an keiner Stelle behauptet, das der PCR-Test ein Antikörpertest ist. Ich sage nur, das es inzwischen mehrere Antikörpertests gibt, die Antikörper messen, die während oder nach einer COVID-19 Erkrankung vom Immunsystem erzeugt wurden. Diese Tests messen spezifisch die Antikörper, die an die Oberflächenproteine des Virus andocken. Allerdings sind sie nicht so genau (spezifisch) wie PCR-Tests. Aber es ist von Ihnen eine wirklich steile These, das diese jetzt nur andere Erreger nachweisen und nicht eine Infektion mit SARS-COV-2. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte legt als Mindestkriterium für eine Zulassung eine Spezifität von >=97% fest und auch das Kreuzreaktivitäten mit angegeben werden müssen.

            Zu der Behauptung, das das Virus konstruiert wurde:
            Gensequenzierung funktioniert nur so, das überlappende Abschnitte genommen werden, gelesen, und nachher wird alles wieder zusammengesetzt. Das ist die Technik dahinter.
            Zitat aus dem correctiv Artikel:
            „Das komplette Corona-Genom umfasse mehr als 30.000 Nukleotide, sagte uns Friedemann Weber, Direktor am Institut für Virologie der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Er schrieb per E-Mail: „Keine Sequenzierungsmethode schafft das komplette > 30.000 Nukleotid-große Corona-Genom in einem Stück. Deshalb werden tatsächlich kleinere Fragmente sequenziert. Diese überlappen an den Enden, und können deswegen im Computer zum Gesamt-Genom zusammengesetzt werden. Und zwar eindeutig, das heißt die Fragmente können nur auf eine Weise zusammengesetzt werden. Es hat also technische Gründe.“
            Ich habe doch im Kommentar davor schon geschrieben, das es schon sehr viele (27778) in sich konsistente, Mutationen zeigende, vollständige Sequenzierungen eines Isolates von SARS-COV-2 gibt. Glauben Sie wirklich die vielen Leute, die das gemacht haben, sind alle unfähig in ihrem Beruf?

            Und weil ein Bild doch aussagekräftiger erscheint als viele Worte. Das ist anscheinen die erste Elektronenmikroskop Aufnahme, die von SARS-COV-2 gemacht wurde.

            Sie können noch viele weitere als vielen Quellen finden. Das Virus wurde isoliert und sogar in Zellkulturen vermehrt, was bei Viren schwierig ist. Die Kochschen Postulate sind erfüllt.

          • November 20, 2020 um 1:12 pm

            Ich weiß wie Photoshop funktioniert.

            Es wurde noch nie ein coronavirus isoliert. Wo Sie Ihre Märchen her haben, ist bekannt.

            Statt dessen habe ich hier noch einen „netten“ Text gegen Impfungen:
            https://2020news.de/riesen-skandal-aufgedeckt-covid-19-impfung-zerstoert-unser-immunsystem-nachhaltig/

            „Was ist eine antikörperabhängige Verstärkung?

            Wie die Autoren dieses Artikels im International Journal of Clinical Practice bemerkten, haben frühere Coronavirus-Impfstoffbemühungen – gegen das Coronavirus des schweren akuten respiratorischen Syndroms (SARS-CoV), das Coronavirus des respiratorischen Syndroms des Nahen Ostens (MERS-CoV) und das Respiratory Syncytial Virus (RSV) – ernste Bedenken an den Tag gebracht. Die Impfstoffe haben die Tendenz, eine antikörperabhängige Verstärkung auszulösen.

            Was genau bedeutet das?

            Kurz gesagt bedeutet es, dass der Impfstoff nicht Ihre Immunität gegen die Infektion stärkt, sondern die Fähigkeit des Virus, in Ihre Zellen einzudringen und diese zu infizieren, was zu einer schwereren Erkrankung führt, als wenn Sie nicht geimpft worden wären.“

          • November 20, 2020 um 1:17 pm

            „Zu der Behauptung, das das Virus konstruiert wurde:
            Gensequenzierung funktioniert nur so, das überlappende Abschnitte genommen werden, gelesen, und nachher wird alles wieder zusammengesetzt. Das ist die Technik dahinter.“
            Deshalb ist das ja auch Unsinn. Etwas Zusammengesetztes aus Schnipseln von irgendwas ist kein Virus im Sinne der Kochschen Postulate. Sondern eben nur etwas zusammen Geschnipseltes, von menschlicher Hand Erfundenes von irgend etwas. Eine künstliche Konstruktion.
            Sie bestätigen ja selbst das, was ich schreibe. Diese gesamte corona-Viren-Konstruktion ist Unsinn. Mit Haupt-Ziel der PHarma: Viel Geld verdienen. Und was bei den Vorgängern nicht geklappt hat, die Entwicklung eines massentauglichen Impfstoffes (siehe dazu auch mein anderer link), hat jetzt bei diesem „neuartigen coronavirus“ geklappt, weil man den Menschen weltweit medial so viel Angst gemacht hat, daß die nicht mehr klar denken können. Leider werden sich viele nicht Aufgeklärte impfen lassen und dann unsagbar leiden müssen. Haftung übernimmt natürlich keiner.

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 2:52 pm

            Sie nehmen meine Aussagen und konstruieren sich ihre eigene Geschichte wieder drauf, indem sie wichtige Bestandteile weg lassen.

            Kurz nochmal anders ausgedrückt: Gensequenzierung ist wie ein großes Puzzle. Dabei haben alle Puzzleteile eine andere Form. Dieses Puzzle wird dann wieder zusammengesetzt im Computer. Natürlich ist das „künstlich“ – aber das Gesamtbild das mit den Puzzleteilen entsteht entspricht der Gensequenz des ursprünglichen Virus. Wenn man das mehrfach wiederholt, kommt immer dasselbe Ergebnis raus. Die Puzzleteile passen nicht beliebig zusammen. Da kommt auch gar kein neues „Virus“ raus – sondern nur die Kenntnis über die Gensequenz.

            Das Ergebnis der Gensequenzierung hat absolut gar nichts mit den Kochschen Postulaten zu tun – nur das man für die Durchführung der Sequenzierung erstmal isolierte Viren benötigt und damit einen Punkt der Postulate erfüllt.

            Sie widersprechen sich außerdem selbst ganz konkret:
            Ihre Behauptung ist : Das Virus gibt es nicht – es wurde noch nie isoliert.
            Und dann verlinken Sie einen Artikel in dem es um antikörperabhängige Verstärkung geht und schreiben selbst:
            „Kurz gesagt bedeutet es, dass der Impfstoff nicht Ihre Immunität gegen die Infektion stärkt, sondern die Fähigkeit des Virus, in Ihre Zellen einzudringen und diese zu infizieren, was zu einer schwereren Erkrankung führt, als wenn Sie nicht geimpft worden wären.“

            Wie kann den die Fähigkeit von etwas verstärkt werden, wenn es dieses etwas gar nicht gibt?

          • November 20, 2020 um 3:43 pm

            „Natürlich ist das „künstlich“ – aber das Gesamtbild das mit den Puzzleteilen entsteht entspricht der Gensequenz des ursprünglichen Virus.“
            Woher wissen Sie das? Sie haben doch das „ursprüngliche Virus“ nie gesehen. Das ist bloß eine Behauptung, die Sie glauben.
            Es wird gegen Infektionen geimpft. Infektionen finden bekanntlich auch von Bakterien und anderen Erregern statt.

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 6:37 pm

            Die Viren werden in Zellkulturen gezüchtet, mit Elektronenmikroskopen beobachtet, vollständige Genomdaten werden und wurden erstellt. Es wird mit der PCR Methode und Antikörper Tests nachgewiesen. Die Familie der Corona-Viren ist seit 1960 bekannt. Auf andere Erreger, die ähnliche Symptome erzeugen, wurde ausführlich getestet. Alle Puzzleteile passen zusammen.

            Das sind genug Daten und Belege, um die Definition von „gesehen“ locker zu erfüllen.
            Außer Sie nehmen als Definition : Mit eigenen Augen gesehen ohne Hilfsmittel.

          • November 21, 2020 um 4:16 pm

            „Die Familie der Corona-Viren ist seit 1960 bekannt.“
            Aber nicht DIESES „neuartige“Virus. Dieses wurde gemäß der Kochschen Postulate nie isoliert. Es wurde zusammengeschustert, um damit eine „Pandemie“ zu erzeugen, um Menschen weltweit in Angst zu versetzen und um alle Welt impfen zu können. Ähnlich wie bei den Vorgängerscheinpandemien Vogelgrippe und Schweinegrippe. Alles gelogen.

          • Karl-Heinz Giese
            November 21, 2020 um 4:29 pm

            Aber auch diese neuartige Variante wurde isoliert und in Zellkulturen gezüchtet.
            Beispiel, hier aus Frankreich „Institut Pasteur“
            https://eurekalert.org/pub_releases/2020-01/ip-ipi013120.php

          • November 22, 2020 um 10:39 am

            Wurde sie nicht laut Aussagen des CDC (amerikan. Gesundheitsministerium).

          • Karl-Heinz Giese
            November 22, 2020 um 11:37 pm

            Wurde sie doch. Nach Aussagen des CDC.

            „SARS-CoV-2, the virus that causes COVID-19, was isolated in the laboratory and is available for research by the scientific and medical community.“

            https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/lab/grows-virus-cell-culture.html

  9. Martin Bartonitz
    November 19, 2020 um 7:40 pm

    Die Bundesregierung hat mit der heutigen Unterzeichnung des Infektionsschutzgesetzes sich ein Eigentor geschossen und ab sofort ist per Gesetz die Pandemie vorbei! Warum? Kulmbach, 18.11.2020, Rede von Rechtsanwalt Ralph Ludwig Zitat

    „Der §28a, Absatz 2 Infektionsschutzgesetz, der neue Paragraph, der hilft uns eigentlich, weil der sagt nämlich, dass Maßnahmen nur zulässig sind, wenn es Infektionen gibt. Es gibt aber keine Infektionen in diesem Land. Es gibt nur Test-Positive! Das heißt, ich habe jetzt gerade gelesen, der Bundespräsident hat das Gesetz unterzeichnet und damit ist de Jura die Pandemie vorbei. Denn ab Morgen müssen die Gesundheitsämter zwingend nachweisen, dass es nicht nur Test-Positive gibt, sondern, dass Diejenigen, die einen positiven PCR-Test, auch ein sogenanntes anzuchtfähiges Agens haben, d. h. dass das, was da gefunden wurde anzuchtfähig und damit infektiös. Ist es das nämlich nicht, gibt es keine Infektion und wenn es keine Infektion gibt, darf es auch keine Maßnahmen geben. Und das ist ab Morgen erforderlich, weil es jetzt so im Gesetz steht. Und jeder Mitarbeiter im Gesundheitsamt kann sich darauf freuen, er macht sich nämlich strafbar, wenn er das jetzt nicht so tut ab Morgen. Und das heißt, wir werden ab Morgen auch darauf drängen ähnlich wie es in Portugal war. Das portugiesische Berufungsgericht hat die Quarantänemaßnahmen allesamt aufgehoben mit der Begründung: Wir haben nur einen PCR-Test und ein PCR-Test weist keine Infektion nach. Mit genau der gleichen Begründung muss ab Morgen auch jedes Gericht in Deutschland argumentieren und wenn sie das nicht machen, dann ist das der Beweis dafür, dass es völlig richtig ist mit noch viel mehr Menschen auf die Straße zu gehen, denn dann geht es überhaupt nicht mehr, nicht mal mehr in ihren Köpfen um Gesundheit. Bisher konnten sie ja sagen: „Wir haben es nicht gewusst“. Durch dieses Gesetz kann kein Richter ab Morgen mehr sagen: Ich habe es nicht gewusst“. Ab Morgen kann auch kein Polizist mehr sagen: „Ich habe es nicht gewusst“ Weil jeder von den Polizisten, die hier stehen, kann einfach ins Infektionsschutzgesetz gucken. Da gibt man z. B. einfach in Google IFSG ein, das ist das Infektionsschutzgesetz und guckt nach §2 Ziffer 2. Da steht drin was eine Infektion ist. Und dann wird man wissen, dass es keine Infektion in diesem Land gibt. Es gibt keine Infektion! Und wenn es keine Infektion gibt, dann gibt es auch keine Maßnahmen. Das heißt, alle Maßnahmen, die ab Morgen (19.11.2020) getroffen werden, verstoßen gegen das Infektionsschutzgesetz! Das heißt, alle Maßnahmen ab Morgen sind rechtswidrig!

    • Karl-Heinz Giese
      November 19, 2020 um 10:49 pm

      Danke für den Lacher am Abend. Ist schön, wenn hier mal ab und an auch mal Platz für Satire ist.

    • November 20, 2020 um 8:54 am

      Den Text hatte ich auch gestern gelesen auf telegram.
      Das wäre eine Möglichkeit. Sich nur darauf zu berufen: Der Pcr-Test mißt keine Infektion.
      Mittlerweile gibt es auch ein Gericht in Portugal, welches dahingehend geurteilt hat: https://deutsch.rt.com/europa/109423-portugiesisches-berufungsgericht-haelt-pcr-tests-fuer-nicht-aussagekraeftig/

      Wahrscheinlichkeit falsch-positiv liegt bei 97 Prozent
      „Nun ereignete sich in einem kleinen europäischen Land vor wenigen Tagen Erstaunliches: in Portugal. Dort entschied vor wenigen Tagen ein Berufungsgericht, dass es unrechtmäßig sei, Menschen allein aufgrund eines PCR-Tests in Quarantäne zu schicken.

      Das Gericht erklärte, dass die Aussagekraft der Tests von der Anzahl der verwendeten Zyklen und der anhand dessen ermittelten Viruslast der getesteten Person abhängen.

      Unter Berufung auf Jaafar et al. 2020 kam das Gericht daher zu dem Schluss, dass „wenn eine Person durch PCR als positiv getestet wird, wenn ein Schwellenwert von 35 Zyklen oder höher verwendet wird (wie es in den meisten Laboren in Europa und den USA die Regel ist), die Wahrscheinlichkeit, dass diese Person infiziert ist, weniger als drei Prozent beträgt und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis ein falsch positives ist, 97 Prozent beträgt“.“

    • No_NWO
      November 20, 2020 um 5:41 pm

      Der Kalle hat nämlich begriffen, daß es schon längst nicht mehr um Recht und Gesetz geht, nichteinmal mehr um die Wahrung von deren Anschein. Ganz zu schweigen von realitätsbezüglicher Rationalität und Plausibilität.

      • Karl-Heinz Giese
        November 20, 2020 um 6:08 pm

        Da habe Sie Recht. Denn fern ab von „realitätsbezüglicher Rationalität und Plausibilität“ – ist der Satz „Es gibt keine Infektion! Und wenn es keine Infektion gibt, dann gibt es auch keine Maßnahmen.“ Spätestens an der Stelle, musste ich annehmen, das es sich hier um Satire handelt.

        Der Ralph Ludwig möge doch bitte mit dieser Argumentation einen Gerichtsprozess anstrengen. Das könnte interessant werden.

        • No_NWO
          November 20, 2020 um 6:14 pm

          Richtig, er hätte anstatt von „Infektion“ von „Pandemie“ sprechen müssen. Guter Hinweis. Erfreulich, daß Sie kooperieren.

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 6:38 pm

            Mach ich doch immer 🙂

          • No_NWO
            November 20, 2020 um 7:14 pm

            Gut, das ist klug, Kalle. Seien Sie gleich beim Wort genommen: Es seien Mikrolebewesen, von denen es im menschlichen Körper ständig unzählig viele sowie unzählig viele verschiedene gibt, auf welche Weise auch immer identifiziert worden. Ein Kind hat einen Namen bekommen. Sagen wir, es heiße Fiffi. Wenn menschliche Organismen bestimmte Symptome produzieren, tritt Fiffi vermehrt in Erscheinung. NUN: Wer hat ausgeschlossen, daß dann auch Waldi, Bello und Harras vermehrt in Erscheinung treten?
            •••
            Fiffi konnte nicht angezüchtet werden. Also konnte auch kein Versuch unternommen werden, mit dem hätte nachgewiesen werden können, daß Fiffi jene Symptome auslöst, bei deren Vorhandensein er vermehrt auftritt. (Wir sehen das Einspritzen irgendwelcher seltsamen Breie in die Hirne oder die Atemwege von Versuchstieren nicht als einen wissenschaftlich validen Versuch an.) Fiffi könnte aus irgendwelchen Gründen immer dann vermehrt in Erscheinung treten, wenn jene bestimmten Symptome auftreten. NUN: Wer hat ausgeschlossen, daß Fiffi beispielsweise eine Art Müllfresser ist, welcher gern Substanzen verspeist, die zusammen mit jenen Symptomen entstehen?
            •••
            Das sind lediglich diejenigen unbeantworteten Fragen, die ganz am Anfang stehen. Und viele viele weitere nicht plausibel beantwortete Fragen folgen. Können Sie mir noch folgen, Kalle, bitte?

          • Karl-Heinz Giese
            November 20, 2020 um 11:25 pm

            Ach, User No_NWO – ich weiß Faktenorientierte Argumentation liegt ihnen nicht so. Aber dafür sind sie sehr gut darin Bildergeschichten mit unpassenden Analogien zu erfinden.

            Wenn Sie mal die Ergebnisse von Experimenten, Messungen und logischen Argumentationsketten nachvollziehen würden, und diese nicht kategorisch als „unwissenschaftlich“ ablehnen, dann wären Sie bestimmt auch in der Lage eine bloße Korrelation von einer Kausalität zu unterscheiden.

            Lesen Sie doch meine bisherigen Kommentare zu dem Thema Virusexistenznachweis unter dem Hauptartikel. Habe einiges geschrieben und ich muss mich nicht wiederholen. Sie können dem doch folgen, oder muss ich ihnen das nochmal in mit Fiffi und Bello erklären?

          • No_NWO
            November 21, 2020 um 1:36 pm

            Hat man Sie an den Eiern, Kalle, fängt das große Geschwafel an.

          • Karl-Heinz Giese
            November 21, 2020 um 3:06 pm

            Soll heißen, ich soll Ihnen das doch nochmal mit „Fiffi und Bello“ erklären, damit Sie die Kausalität verstehen?

            Ich gebe ihnen mal einen wichtigen Tipp zum Textverständnis: Dieses Zeichen -> ? <- steht am Ende von Fragen. Und ein Fragender hofft auf eine Antwort.

          • November 21, 2020 um 3:57 pm

            Noch was zum Thema Virusexistenz:
            Gesundheitsbehörde der USA räumt ein: Covid-19 Virus konnte nicht isoliert werden.
            Existenz somit wissenschaftlich nicht bewiesen ‼️
            In einem ihrer eigenen Dokumente stellt die CDC (US-Seuchenschutzbehörde) ganz klar fest: „Da derzeit keine quantifizierten Virus-Isolate des 2019-nCoV verfügbar sind, wurden lediglich diagnostische Tests zum Nachweis der 2019-nCoV-RNA mit charakterisierten Beständen in vitro transkribierter Volllängen-RNA getestet…“.
            Wenn dies der Fall ist, da es keine quantifizierten Virusisolate gibt, wie kann man sicher sein, dass das, was bestimmt wird, tatsächlich COVID-19 ist?
            Niemand hat eine isolierte Probe des Covid-19-Virus ‼️
            Niemand hat seine Existenz jemals bewiesen! ‼️
            Als ob dies nicht schon eine Offenbarung wäre, schreibt die CDC weiter, dass sie einen diagnostischen PCR-Test zum Nachweis des Virus (das nicht isoliert wurde) vorlegt… und der Test sucht nach RNA, von der angenommen wird, dass sie von dem Virus stammt, dessen Existenz nicht bewiesen ist.“

            Genau das ist die seltsame Logik des Karl-Heinz Giese, der nicht mal kapiert, daß ein pcr-Test zum nachweis eines Virus, der nie isoliert wurde, lächerlich ist.
            Dann kann man nur noch fragen, was weist der pcr-Test denn nach? Irgendwas. Aber kein Virus und keine Infektion. Da kann der Rechtsanwalt Ludwig ruhig klagen. Dies ist gerichtsfest. Vielleicht nicht in Deutschland, wo sämtliche Regimetreuen auf das RKI hören. Was das RKI sagt, stimmt aber nicht. Das wird jeder UNABHÄNGIGE Wissenschaftler bestätigen.

          • No_NWO
            November 21, 2020 um 4:03 pm

            Nun verstehen Sie doch, Kalle. Wer auch nur über ein Minimum an Restintelligenz verfügt, nimmt Sie nicht mehr ernst.

          • November 21, 2020 um 4:21 pm

            Hier geht es auch nicht ums Ernst nehmen, sondern daß dieser Mensch hier seine Desinformation verbreitet.
            Desinformation, die Millionen Menschen gefährdet, die meinen, Impfungen seien unschädlich.

          • No_NWO
            November 21, 2020 um 5:12 pm

            Tja, Kalle, so weit ist es schon mit Ihnen: Freud’scher Versprecher! Alle verstehen es. Nur der Kalle nicht.

          • Karl-Heinz Giese
            November 21, 2020 um 4:56 pm

            Desinformationen, besonders wenn man sie hören will, verbreiten sich schlimmer als Unkraut.

            Lustig – wenn ich den angeblichen Text von der CDC in eine Suchmaschine kippe, dann gelange ich zu Youtube Videos und zum Telegram Channel von Michael Wendler.

            Gibt es eine Quelle von der CDC Seite? Und wenn ja, dann bitte nicht einen Artikel vom Januar dieses Jahres. Da stimmte das nämlich noch.

            Und bitteschön – noch eine Quelle, wo das Virus isoliert wurde:
            https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMoa2001017

          • No_NWO
            November 21, 2020 um 5:23 pm

            Ist das denn auch eine PhD-Studie? Mit Peer-Review? Im Lancet publiziert?

            Und dann auch noch diese eine Frage: Waren die an der Studie Beteiligten solche, die kein Geld verdienen müssen, weil sie zum Geldadel gehören?

            Kalle, merken Sie denn nicht, wie naiv Sie sind!? Wie katholisch gutgläubig!? Wissenschaft ist eine käufliche Hure. Schauen Sie sich die Welt mit eigenen Augen an, Kalle, anstatt auf irgendwelche Mattscheiben und PhD-Studien zu starren. Alles außer selbst schauen und selbst denken führt in die Irre.

          • November 22, 2020 um 10:41 am

            „Gibt es eine Quelle von der CDC Seite? “
            Natürlich gibt es die, und die wurde auch schon von mir hier gepostet. Ich habe keine Lust, die erneut raus zu suchen.

          • Karl-Heinz Giese
            November 21, 2020 um 6:17 pm

            Wissenschaftler bekommen für ihre Arbeit ein Gehalt. So weit so normal.
            Jetzt überlegen Sie mal, wie z.B. Leute wie Eckert, Janich und Schrank ihr Geld verdienen. Und dann sollten Sie ihr Geldadel Argument mal überdenken.

            Ich kann Ihnen mal empfehlen nicht nur auf die Mattscheiben zu schauen, die Ihre Weltsicht bestätigen.

          • November 22, 2020 um 2:14 pm

            Das Gehalt, von der Pharma bezahlt, macht sie aber korrupt.
            Anders ausgedrückt: ein Arzt, der finanziell abhängig ist von der Kassenärztlichen Vereinigung, kann Patienten nicht nach seinem besten Wissen und Gewissen behandeln. Habe ich selber mehrfach so erlebt. Deshalb steigt die Zahl der Privatärzte stetig an. – Dies ist nur ein Beispiel. Ein Wissenschaftler, der auf der bekannten Gehaltsliste steht, wird nie unabhängig forschen können.

          • Karl-Heinz Giese
            November 22, 2020 um 3:05 pm

            Ja – deshalb sind auch gesellschaftlich, aus Steuergeldern finanzierte wissenschaftliche Institute so wichtig. Forschung darf sich nicht nur an finanziellen Interessen orientieren.

        • November 21, 2020 um 4:18 pm

          In Portugal wurde von einem Berufungsgericht schon dementsprechend geurteilt: Pcr-Test nicht ausreichend, um Infektion nachzuweisen. Alle Maßnahmen hinfällig. Quelle: rt.deutsch. Ich habe das hier schon mal verlinkt. Suchen müssen Sie selber.

        • No_NWO
          November 21, 2020 um 7:23 pm

          Leute wie Eckert, Janich und Schrang, oder auch Jebsen sowie auch sämtliche anderen großen Portale sind stellenweise informativ, insgesamt aber politisch naiv oder gar kontrollierte Opposition, welche die ALLESENTSCHEIDENDEN Informationen vorenthalten. Auch hier gilt wieder, seinen Pappenheimern auf die Schliche zu kommen, indem Informationen einem möglichst einfachen Plausibilitätstest unterzogen werden. Wobei wir bei Kants berühmter Feststellung wären, daß es dem Kalle nicht im mindestens nutzt, sich gewandt in der Welt der wissenschaftlichen Begriffe bewegen und artig aristotelisch logische Denkvollzüge fertigbringen zu können, so es ihm an dem fehle, das durch auch noch so vieles Üben und Lernen nicht zu erwerben sei: an Urteilskraft. Das Leben ist hart: Einer ist entweder klug, oder er ist dumm. Denn, so Kant, das Fehlen von Urteilskraft sei eigentlich das, was Dummheit genannt werde. Weswegen es, so Kant, sogar hochgelehrte Männer gebe, die dumm seien (siehe: Kritik der reinen Vernunft, Seite AA 132 mitsamt Fußnote).

          Nun Prüfung Ihrer Urteilskraft, Kalle. Sollten Sie über diese verfügen, werden sie ohne größere Mühe folgende Frage beantworten können: Welches ist das derzeit valideste Argument, welches ohne Hinzuziehung irgendwelcher wissenschaftlicher Studien und auf einen Blick hin plausibel(!) darlegt, bei der Corona-Pandemie handele es sich um einen Fake? (Ist nicht schwierig, weiß jedes Kind.)

          Bitteschön, Kalle, ich höre!

  10. Gerd Zimmermann
    November 20, 2020 um 8:51 am

    @ ist ein politisch-medialer Skandal!“

    ???

    Ich kann keinen Skandal sehen.
    Corona ist eine Notwendigkeit, also läuft doch alles nach Plan.

    Es gibt jemand oder etwas das diesen Plan entworfen hat.
    Dieses etwas wirst du nie zu Gesicht bekommen.

    Alles ist gut, es gibt keinen Zufall im Universum.

  11. November 20, 2020 um 1:45 pm

    Und nochmal dasselbe:
    Zitat: „COVID-19-Impfstoffe sind Betrug und werden es immer bleiben.Um die Wahrheit zu sagen, das Ganze ist ein Riesenschwindel, den die meisten unserer Leser wahrscheinlich gut kennen. Das Problem ist, dass Millionen andere es nicht wissen.“In Wirklichkeit handelt es sich um experimentelle Impfstoffe, vor allem die von Pfizer und Moderna, weil sie die Boten-RNA (mRNA)-Technologien verwenden“, warnt Holland.“Mit dieser Technologie, die schneller und billiger ist, wurde noch nie ein Impfstoff lizenziert oder weit verbreitet, aber sie fügen Anweisungen in Ihre Zelle ein, um Antikörper zu produzieren, wenn sie mit diesem speziellen Virus in Kontakt kommt.“
    Quelle: https://uncut-news.ch/wp-content/uploads/2020/11/Die-Impfstoffe-gegen-Covid-19-von-Pfizer-Moderna-haben-keinen-Wissenschaftlichen-Hintergrund.pdf

  12. Martin Bartonitz
    November 20, 2020 um 5:54 pm

    Im Klartext: 81 Prozent, die keinen Kontakt mit Sars-Cov-2 hatten, haben bereits kreuzreaktive T-Zellen und damit eine gewisse Hintergrundimmunität.

    Aus der Studie geht hervor: „Kreuzreaktive SARS-CoV-2-T-Zell-Epitope zeigten bei 81% der nicht exponierten Personen bereits vorhandene T-Zell-Reaktionen, und die Validierung der Ähnlichkeit mit menschlichen Coronaviren mit Erkältung lieferte eine funktionelle Grundlage für die postulierte heterologe Immunität. Coronaviren mit Erkältung lieferten eine funktionelle Grundlage für die postulierte heterologe Immunität in SARS-CoV- 2 Infektion. Die Intensität der T-Zell-Antworten und die Erkennungsrate der T-Zell-Epitope waren bei den Rekonvaleszenzspendern im Vergleich zu nicht exponierten Personen signifikant höher, was darauf hindeutet, dass bei aktiver Infektion nicht nur die Expansion, sondern auch die Diversitätsausbreitung der SARS-CoV-2-T-Zell-Antworten auftritt . Während die Anti-SARS-CoV-2-Antikörperspiegel bei unseren SARS-CoV-2-Spendern mit der Schwere der Symptome assoziiert waren, wirkte sich die Intensität der T-Zell-Reaktionen nicht negativ auf die Schwere der COVID-19 aus. Vielmehr war die Diversität der SARS-CoV-2-T-Zell-Antworten bei milden Symptomen von COVID-19 erhöht, was den Nachweis erbringt, dass die Entwicklung der Immunität die Erkennung mehrerer SARS-CoV-2-Epitope erfordert.“

    Fundstelle: War der Lockdown falsch? Studie spricht von 81 Prozent Immunität gegen SARS-Cov-2 durch andere Corona-Viren

    • November 21, 2020 um 3:59 pm

      Klingt logisch. Ist ja auch Wissenschaft.
      Der konstruierte pcr-Test ist keine Wissenschaft. Das kann aber auch ein medizinischer Laie erkennen.

  13. Martin Bartonitz
    November 20, 2020 um 5:56 pm

    Aufgeschnappt:

    „Deshalb diskutiere ich nicht mehr:
    Eine Wand ist für mich in solchen Fällen der ergiebigere Gesprächspartner.
    Protokoll eines typischen Gesprächs zwischen einem Massnahmenverfechter („der andere“) und einem Massnahmenskeptiker („ich“).
    Der andere: „Wahnsinn, wir haben immer mehr Fälle, die Fallzahlen sind krass!“
    Ich: „Zum Begriff ‚Fälle‘ ist zu sagen, dass (5min Erklärung), und die
    Fallzahlen sind ein falscher Begriff, weil (5min Erklärung).“
    Der andere: „Ja, aber wir sollten einfach viel mehr Tests machen, um zu sehen, wer alles krank ist!“
    Ich: „Zum PCR-Test ist zu sagen, dass (5min Erklärung), und das Wort ‚krank‘ im Zusammenhang mit den Tests ist falsch, weil (5min Erklärung).“
    Der andere: „Ja, aber die Intensivstationen sind total überfüllt!“
    Ich: „Zu den Intensivstationen ist zu sagen, dass (5min Erklärung).“
    Der andere: „Ja, aber es sterben total viele Leute daran, viel mehr als sonst!“
    Ich: „Zum Thema Coronatodesopfer ist zu sagen, dass (5min Erklärung), und was die angebliche Übersterblichkeit betrifft, muss man wissen, dass… (5min Erklärung).“
    Der andere: „Ja, aber ohne die Massnahmen wäre alles noch viel schlimmer, wir müssen noch härtere einführen. Maske überall!“
    Ich: „Zum Thema Maske ist zu sagen, dass (5min Erklärung), und was die Massnahmen betrifft, ist es so, dass (5min Erklärung).“
    Der andere: „Sag mal, musst Du eigentlich immer das letzte Wort haben? Wegen Leuten wie Dir sind die Intensivstationen voll und es sterben so viele Leute!“

    • No_NWO
      November 20, 2020 um 6:06 pm

      Sehr realistische Darstellung. Es ist der Versuch unsinnig, Denkunfähigen rational-logische Argumente anzubieten. In einer Gesellschaft, die mehrheitlich aus geist-seelisch Untraumatisierten bestünde, wäre ein Geschehen wie die Corona-Plandemie nicht vorstellbar. Insbesondere in der Politik und Intelligenz nicht. Wer oder was hat die übergroße Mehrheit der modernen Gesellschaften in den Zustand von Psychiatriepatienten versetzt? Nur dies kann hier die Frage sein. Nun denn, Erklärungen, bitteschön!

      • Axel
        November 20, 2020 um 10:06 pm

        Ok, Versuchen wir es mal hiermit: https://www.youtube.com/watch?v=VwryRkeFtGA
        Die Dame spricht auch ein hörenswertes Fränkisch 🙂

        • No_NWO
          November 21, 2020 um 1:23 pm

          Das von Frau Nobel angeführte „Unterbewußte“ beherbergt Bildinhalte, die durch gezielte massenmediale neurolinguistische Programmierung (NLP) eingegeben worden sind. Sie beschreibt diese Technik wunderbar einfach und klar. Mir ist es mehr um eine weitere geist-seelische Ebene zu tun. Es gibt neben jenem „Unterbewußten“, welches auf NLP anspricht, die Ebene des von Erich Neumann (Meisterschüler von C.G.Jung) vorgestellten „kollektiven Unbewußten“, auf welcher sich entscheidet, ob solche NLP-Programmierung überhaupt gelingen kann. Jene Ebene zu betrachten, macht darum einigen Sinn. Deren Inhalte sind „Archetypen“ oder „Urbilder“. Diese sind nicht so, wie bei NLP, von außen eingegeben, sondern werden von der Psyche selbst generiert. Ihr Gesamtfundus ist unabhängig von Kulturstand und historischer Zeit bei allen Menschen der immer selbe. Dies letztere ein Befund, der sich auf kulturhistorische Artefakte aller Art stützt. Es haben jene Inhalte des kollektiven Unbewußten an sich keine Wirkung. Es sind lediglich sich dem Bewußtsein vorstellende Entäußerungen von aktuell virulenten geist-seelischen energetischen Dispositionen. In diesem Sinne sind sie als Indikatoren zu verstehen, die je nach aktuellen Lebenslagen Auskunft geben, welches bestimmte Set oder Muster konkreten Fühlens, Denkens und Wollens dominant energetisiert wird und zum Tragen kommt. Was sie interessant macht. Geben Archetypen so doch Auskunft über die Energie, welche für Rationalität und Kreativität gesellschaftlich und individuell mobilisierbar ist. Ein jeweilig dominantes solches energetisches Set oder Muster von Fühlen, Denken und Wollen geht mit einem jeweilig dominanten Set oder Muster von Archetypen einher. Letztere sind darum sehr aussagestarke Indikatoren. Es machen diese jeweiligen Sets und Muster eine Aussage über die jeweilige Kultur(stufe) von Gesellschaften wie auch von Individuen: Wie angstfrei und souverän kann ein Individuum und auch(!) ein Kollektiv von Individuen bzw. eine Gesellschaft fühlen, denken und wollen bzw. sich ergebende materielle Aufgabenstellungen erfolgreich lösen, nämlich rational und schöpferisch zum Wohle der einzelnen und aller. Aufs Allereinfachste heruntergebrochen, machen jeweils dominante Archetypen eine Aussage, in welchem Maße ein Individuum oder eine Gesellschaft noch zum kultischen Menschenopfer als Mittel der Wahl zur Lösung von materiellen Problemen zurückgreift.

          Ohne dies hier im einzelnen darzulegen, sagt uns Neumanns Archetypenlehre, die aktuelle Weltgesellschaft sei auf die Kulturstufe der menschheitsfrühen Ackerbauern zurückgefallen. Diese lösten ihre materiellen Aufgaben weniger rational und kreativ, sondern in der Hauptsache kultisch-magisch mittels von Blutopfern. Weiter sagt Neumann uns, wie eine solche Regression zustande kommt, nämlich durch ein Zusammengehen von einerseits jahrzehntelanger massenmedialer NLP-Programmierung mit ihren katastrophischen Inhalten und Bildern (heute zentral die „Klimakatastrophe“) mit andererseits jahrzehntelang sich steigerndem materiellen und dementsprechend auch nervlichen Streß: 9/11 und die sich anschließenden Kriege, Börsencrash 2008 und sich anschließende Not, große Naturkatastrophen und Terrorakte, und…? Und Corona selbstverständlich! In dem Maße, als solche Streßfaktoren künstlich bzw. vom Tiefen Staat erzeugt sind, steht offenkundig eine bewußte Strategie dahinter. Die, zu barbarisieren.

      • Karl-Heinz Giese
        November 21, 2020 um 12:02 am

        Ich hätte da schon eine einfache Erklärung anzubieten. Nur, um diese verstehen zu können, würde es einen Perspektivenwechsel erfordern. Es wäre notwendig die Dinge mal „von der anderen Seite“ zu betrachten.

      • November 21, 2020 um 1:19 am

        Wer sich erst einmal auf eine Sicht eingeschworen hat und glaubt, sich im Krieg zu befinden, wird nicht mal eben die Perspektive wechseln (können). 😆

    • November 21, 2020 um 4:00 pm

      Genial.
      So blöd sind die Menschen hier alle.

  14. Martin Bartonitz
    November 20, 2020 um 5:58 pm

    Beispiel einer Zensur, die nicht wirklich zu verstehen ist:

    Hier gibt es das noch:

    https://3speak.co/watch?v=eingeschenkt/zildjvtu

  15. Martin Bartonitz
    November 20, 2020 um 6:03 pm

    Georg Nägle:

    „Gegen ca. 10:30 Brandenburger Tor. Viele Zugänge waren gesperrt, es gehört zum Ritual der Polizei, zunächst mal den Zugang zur Demo zu erschweren.
    Aber es waren reichlich Leute dort, nach meinem Eindruck überwiegend ganz normale, bunte, friedliche Demonstranten.
    Klar, ein paar schräge „Vögel“ waren auch dabei. Aber keine organisierten Gruppen, weder von rechts- oder linksextremen Randalierern (Danke fürs Fernbleiben).
    Der Mensch auf dem Foto brachte Partystimmung rein, auf der Playliste „Freiheit, Freiheit“ und „Looking for Freedom“ vom Hazelhoff (lach) – Leute haben mitgesungen und mitgeklatscht, war ganz witzig. Hätte noch eine richtige Party werden können. Ich lief vor bis zum Bellevue und zurück. Vor der abgesperrten Reichstagswiese fragte eine Auswärtige den jungen Polizisten, wo denn das Parlament sei? Der Polizist schaute sich etwas ratlos um, und zuckte mit den Schultern. Er wusste es auch nicht. Ich konnte helfen. 😉
    Irgendwann fing dann die Polizei an zu räumen, indem sie die Demonstranten mit Wasser „geduscht“ hat.
    Es war unnötig und eine Erniedrigung der Demonstranten. So wurden dann auch wieder, wie gewohnt, die negativen Bilder erzeugt, die unsere Politik so dringend braucht. Sehe ich nunmal so, der Wasser-Einsatz war überflüssig, welchen Sinn soll es sonst haben!? Aber egal, Gesetz ist durch.
    Erstmal einen schönen Abend!
    peace, love, understanding“

  16. Martin Bartonitz
    November 20, 2020 um 6:06 pm

    Von Ingo Neitzel:

    „meine recherche hat folgendes ergeben ..
    die influenza wurde nahezu verlustlos in KW12 an corona übergeben und ist seither verschollen. die übergabe fand in der hälfte der zu erwartenden üblichen grippewelle statt. .. die zweite cooronawelle hat pünktlich in der neuen vormals normalen grippewelle begonnen und ist im prinzip wieder der anfang der roten kurve, bis ins neue jahr KW25. das ist zweifelsfrei belegbar anhand der vorliegenden daten 🙂 .. ich muss sagen, jetzt macht der pcr verarschedreck mal richtig sinn, da er 100% auf die influenzazeit nutzbar ist, diesmal aber die ganze welle. .. denkt dran, ich lande immer volltreffer 🙂 “

  17. Gerd Zimmermann
    November 20, 2020 um 6:06 pm

    @ Der von ihnen verlinkte Artikel enthält viele pseudo-wissenschaftliche Elemente und irreführende Schlussfolgerungen

    Wissenschaft ist ein schönes Hobby um sich die Zeit zu vertreiben.
    Ich kenne keine Wissenschaft die bisher eine Erkenntnis gewonnen hätte.

    Ausser Gleichungen in der 16. Potenz, die nicht aufgeht, macht nichts borgen
    wir uns halt irgendwoher ein Teilchen, damit daraus eine Gleichung entstehen kann.

    Worin liegt da eine wissenschaftliche Erkenntnis.

    Eine spirituelle Wissenschaft könnte zu Wissen gelangen.
    Das sehe ich allerdings noch nicht am Horizont.

    Alles andere ist nichts anderes als Vermutungen
    ES ist eine Vermutung dass das Universum durch einen Urknall
    entstanden ist.
    Alles andere sind Beobachtungen die auf einer Vermutung aufgebaut sind.

    Corona könnte genauso schnell verschwinden wie es aufgetaucht ist.
    Das allerdings würde geistige Reife voraussetzen und wenn ich mich so umschaue
    kann ich nirgendwo diese Reife sehen.

    Platon sagte sinngemäss das der Staat von geistig reifen Männern geführt
    werden sollte.

  18. Martin Bartonitz
    November 20, 2020 um 6:09 pm

    Schluss mit Test bei Symptomlosen!

    Die PCR-Tests wurden mit größerer Verfügbarkeit immer weiter ausgedehnt. Wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober es einmal ausgedrückt hat, möchte man in andere „Bevölkerungsschichten hineinschauen“. Mit den Gurgeltests von Kindern, soll das nun noch ausgeweitet werden. Das geschieht im blinden Vertrauen darauf, dass die Methode des PCR-Tests genau ist. Das ist allerdings wissenschaftlich nicht haltbar und wurde vor der jetzigen Corona-Krise nie so gehandhabt.
    Es gibt mittlerweile viele Bespiele von positiven Tests, die sich bei einer Nachkontrolle als falsch erwiesen. Bekannt wurde das Beispiel aus der Steiermark, wo in einem Event-Hotel 4 Mitarbeiter zunächst positiv, zwei Tage später aber negativ getestet wurden. Die Folge waren Stornierungen von Gästen und die Absage eines Events mit 150 Teilnehmern. Schadensumme: 20.000 Euro.
    Die US Gesundheitsbehörde CDC empfiehlt PCR-Tests bei symptomlosen Personen mittlerweile nicht mehr. Sowohl am Ende der auf 10 Tage verkürzten Quarantäne, als auch bei der Kontaktverfolgung wird bei Symptomfreiheit der Tests nicht empfohlen oder gar verlangt.

    Fundstelle: Falsche Ergebnisse bei PCR-Massentests von Personen ohne Symptomen – Studien

    • No_NWO
      November 20, 2020 um 6:19 pm

      Das riecht doch mehr und mehr nach flächendeckender DNA-Kartographierung.
      Wer? Und wozu?

  19. Martin Bartonitz
    November 21, 2020 um 4:44 pm

    Nach der Theorie der Neuen Medizin dienen Bakterien und Viren dem Auf- und Abbau von Zellen, d.h. sie werden nicht von Mensch zu Mensch übertragen sondern sind eben da, wie die Feuerwehr, wenn es etwas zu reparieren gibt:

    • Karl-Heinz Giese
      November 21, 2020 um 6:38 pm

      Da wird ja alle unter der Kontrolle von unseren Darmbakterien stehen, ist es sehr wichtig auch ja alles zu kaufen, was in der langen Liste von Produkten unter dem Video auf Youtube steht. Man sollte sich auch nicht daran stören, das dies alles Affiliate Links sind. Schließlich soll es unseren Darmbakterien doch gut gehen.

      Sorry und oje – in diesem Video wird so viel blanker Unsinn verbreitet, das ich im Moment nur auf das offensichtliche Aufmerksam machen kann.

  20. Martin Bartonitz
    November 21, 2020 um 6:50 pm

    Zwischen den Zeilen des Experten hören wir die Gefahr dieses Notimpfstoffs:

  21. Martin Bartonitz
    November 21, 2020 um 7:04 pm

    „Wir haben eine Test-Pandemie.“ – Rechtsanwalt reicht Klage gegen die Nutzung des PCR-Test zu diagnostischen Zwecken ein. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass es keine Epidemie in Österreich gibt:

  22. Martin Bartonitz
    November 21, 2020 um 7:13 pm

    Meike hat mal ein wenig zu Robert Koch recherchiert, deem Koch, der das RKI gegründet hat, von dem uns die Horrorzahlen immer wieder an die Wand gepinselt wird. Interessant, wie der Gute sich etablieren konnte:

  23. Gerd Zimmermann
    November 21, 2020 um 7:37 pm

    @ „Da kommt einem natürlich der Gedanke an externe Manipulation.“

    Der Gedanke ist gar nicht so abwegig.
    Obwohl, es manipuliert nicht, es gibt nur die Rahmenbedingungen vor.

  24. Martin Bartonitz
    November 21, 2020 um 7:58 pm

    Die natürliche Weltordnung ist dahin, und die aktuell denautrierte stößt an sein Grenzen:

  25. Gerd Zimmermann
    November 22, 2020 um 1:10 am

    Martin

    hat die NWO Corona platziert damit Corona ihr den Boden unter den
    Füssen wegzieht ?

    Hier läuft ein ganz anderes Programm, so etwas wie Urknall 2.0

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: