Startseite > Gesellschaft > Die Herausforderung und Chance unterschiedlicher Bewusstseinsstände

Die Herausforderung und Chance unterschiedlicher Bewusstseinsstände

Der Seher Alois Irlmaier hatte vorausgesagt, dass wir aktuell in einer Zeit sein werden, in der wir die Wahrheit nicht mehr wirklich aus dem Strom der vielen Fakten erkennen könnten (siehe z.B. hier). Es kam nun ein Text an mir vorbei, den ich hier gerne zur Diskussion stellen möchte, geht es doch um eine Gruppierung von Weltbildern, denen wir Menschen aktuell zugeordnet werden könnte. Was meint Ihr?

Die Herausforderung und Chance unterschiedlicher Bewusstseinsstände

In 2020 erleben wir in der Menschenfamilie eine noch nie dagewesene Heterogenität im individuellen Bewusstsein aller Menschen. Das Zusammenleben ist mittlerweile für Viele kaum noch zu ertragen.

Gruppe 1 ist noch komplett gefangen in der Matrix. Die medial-politische Illusion wird fälschlich als Realität verstanden. Politiker und sogenannte „Experten“ werden als wohlwollende Vertreter des Volkes wahrgenommen. Lebenslange Indoktrination und Manipulation z.B. durch Erziehung, Schule, Fernsehen, Medien, bestimmen vollumfänglich das Bewusstsein. Ängste versklaven diese Gruppe in dem panischen Glauben wie zum Beispiel an ein existierendes Gesundheitsrisiko. Die Angst vor dem Tod bestimmt das komplette Leben, sodass sogar ein Kontaktverbot mit der eigenen Familie befürwortet wird.

Gruppe 2 hat begriffen, dass die tödliche Pandemie so nicht sein kann. „Wer unbedingt getestet werden muss, ob er ein tödliches Virus in sich hat“, ist schon ein Widerspruch in sich. Sie beginnt sich zwar innerlich davon zu lösen, bleibt aber unverändert verhaftet in dem indoktrinierten begrenzten Sklavenareal und macht trotzdem bei dem Irrsinn weiter, aus Angst vor Ausgrenzung. Die subtile Angst vor einem Identitätsverlust bremst diese Gruppe die richtigen Entscheidungen für sich selbst zu treffen. Trotz innerliche Kämpfe werden sie noch von der Gruppen- und Gesellschaftdynamik in eine fremde Abhängigkeit gedrängt.

Gruppe 3 beginnt die Zusammenhänge der satanischen Agenda (NWO, Agenda 2030) zu erkennen. Sie entwickelt Panik vor den ursprünglich geplanten Zielen und lehnt sich gegen Zwangsimpfung, Verchippung, 5G und Totalüberwachung auf. Anstatt zentriert zu bleiben, gehen sie in Konfrontation mit ihren Mitmenschen und staatlichen Behörden. Sie werden vom Mainstream als Aluhutträger und Querulanten bezeichnet.

Gruppe 4 ist wiederum ein Stück weiter. Diese Menschen beginnen das versklavende Gesamtsystem zu verstehen. Sie gehen nicht mehr so stark in Konfrontation mit dem System, sondern versuchen es von innen heraus zu verändern. Sie engagieren sich in positiven Gruppen. Ihr Ego verhindert noch wahre Veränderungen im Außen. Hier kommt es oftmals zu Spaltungen dieser Gruppen.

Gruppe 5 hat zumindest in Teilen die Existenz der White Hats und den übergeordneten Plan von „Q“ verstanden. US Präsident Donald J. Trump spielt für sie in diesem Szenario eine wesentliche Rolle. Es wird erkannt, dass Trump moralische Werte in Taten folgen lässt. Ihr empathisches Verständnis für die vorangegangenen Gruppen beginnt zu wachsen. Ihr Fokus gilt der Entschlüsselung der Geheim-Militäroperation um “Q”, was eine militärische und zivile Kooperation darstellt. Es herrscht trotzdem noch eine Unsicherheit aufgrund der äußeren Erscheinungen auf der Weltbühne.

Gruppe 6 begreift allmählich die Existenz des göttlichen Plans hinter den Geschehnissen und Entwicklungen. Hier kommen erste spirituelle Aspekte ins Spiel. Vertrauen, Zuversicht und Glaube spielen eine wesentliche Rolle im Inneren der Menschen dieser Gruppe. Sie verstehen, dass das Kollektiv aufgerüttelt werden muss.

Gruppe 7 betrachtet kommende Entwicklungen über das 3D Hologramm der Matrix hinaus. Sie haben verinnerlicht, dass die Selbst-Liebe und die daraus resultierende Nächsten-Liebe die stärkste Kraft im Universum ist. Zeitlinien und Parallelwelten sind dieser Gruppe bekannt und sie wissen durch ihre Intuition, dass sie sich in der Zeitlinie für die bestmögliche Entwicklung der Menschheit befinden. Diese Menschen beschäftigen sich mit der Existenz nicht-menschlichen Wesen gleichwie Außerirdischer und sie betrachten einen kommenden Aufstieg von einer 3D in eine 5D Bewusstseinsebene. Diese Menschen beschäftigen sich mit kosmischen Entwicklungen in dem Wissen, dass diese für uns in Kürze eine Rolle spielen werden. Durch Meditation und Gebete heben sie ihr eigenes und das kollektive Bewusstseinsfeld täglich an.
Sie sind der Auslöser für die Befreiung der Menschheit aus der Knechtschaft eines jahrtausendalten Sklavensystems.

*** Ende des Textes ***

Nun, zu QAnon bin ich nach wie vor ambivalent. Das Spiel mit dem Jesuiten Trump erinnert mich an das Spiel des guten und des bösen Jungen, inszeniert von Jenen, die seit Jahrtausenden über die Methode des Herrschens und Teilens in der Lage sind, von sich selbst als den Profitierenden abzulenken, sprich dass sich ihre Untertanen gegenseitig beschäftigen und so nicht wahrnehmen, wer sie am Ende am Nasenring durch die Manage führen.

Der Theorie der Matrix mit Zeitlinien allerdings kann ich etwas abgewinnen, auch wenn ich hier für mich noch keine endgültige Klarheit habe.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
  1. Gerd Zimmermann
    Dezember 18, 2020 um 8:42 am

    Gott

    „Dass es dich in WIRKLICHKEIT gar nicht gibt, dass du nur eine Requisite darstellst, und dass die
    vorige Aussage, dass die Gedanken, also du, die Realität erschaffen, in der Form nicht mehr haltbar ist! “

    Gott, ich kann mit dem Wissen dass es mich in Wirklichkeit nicht gibt gut leben.
    Wie auch ohne Materie.

    Fazit, es gibt mich, obwohl es mich nicht gibt.

    Wenn es mich gibt, obwohl es mich nicht gibt, bin ich ja unsterblich wie Du.

    Gott
    Dieses Wissen führt zu geistiger Reife. Es gibt dich nicht obwohl es dich gibt,
    weil es MICH gibt.
    Den Rahmen, das Bühnenbild, das Universum kannst du nicht ändern.
    Dafür ist dein begrenzter Verstand den ICH dir auferlegt habe verantwortlich.

    Die Wissenschaft betrachtet die Welt durch einen wesentlich stärkeren Filter,
    begrenzten Verstand. So ist es aber nun einmal von MIR vorgesehen.

    Gott, wenn mein Wahrnehmungsfilter mehr zulässt als das Sieb mit dem man
    Quanten fischt, habe ich ja einen weitaus grösseren Focus auf die Gesamtheit
    aller erschaffenen Dinge.

    Das bedeutet, wenn ich meinen Wahrnehmungsfilter erweitere, kann ich wesentlich
    mehr Dinge, Formen und Objekte sehen

    UND

    da Du diese Dinge mit mir gemeinsam erschaffst, habe ich die Möglichkeit
    alle denkbaren Objekte zu erschaffen und zu bewegen.

    Gott

    Du hast aufmerksam zugehört.
    Du wirst den Lauf der Gestirne nicht ändern können, da es ohnehin nicht deine
    Absicht sein wird, aber du kannst dein Universum nach deinen Wünschen
    gestallten.
    Frage MICH und ich werde dir antworten bevor du gefragt hast.

    Das war schon immer so, ist immer so und wird immer so sein.

    Deine Frage kommt nicht von dir, ICH lasse dich diese Frage stellen also muss
    ICH die Antwort vor der Frage kennen.

    Alles Wissen ist gewusst.
    Warum kann Kasparow nicht gegen einen Computer im Schachspiel gewinnen ?

    Weil jeder Schachzug schon einmal gespielt wurde.
    Da ist keine KI im spiel.
    Der Mensch kann auch keine KI entwickeln.

    Wie sollte der Mensch etwas erfinden das intelligenter ist als ICH.
    Alle Erfindungen sind Intuitionen die ICH den Erfindern gegeben habe.

    Nur wenige Erfinder haben hinter ihrer Erfindung MICH als Ursache ihrer
    Gedanken erkannt.

    Die Wissenschaft hat erkannt das die Quanten. Lichtpartikel, die Informationsträger
    von Wissen sind. Nur wollen sie nicht erkennen und wenn nicht zugeben,
    dass ICH die Ursache aller Ursachen bin.

    ICH bin der unbewegte Beweger. ICH weis wie man Energie bewegt, so das
    sie die Erscheinungsform von Materie annimmt.
    Das Materie aus Energie besteht versuchte schon Einstein durch E = m
    zu begründen.
    Nur konnte er nicht herausfinden was Energie ist, die ein Universum bewegt.

    Wieviel Energie muss in der Singularität gespeichert sein um so ein ungeheures
    Universum zu bewegen und in Form zu halten.
    Die Gravitation hält kein sich ausdehnendes Universum in Form.
    Also können wir die Gravitation als wirkende Kraft schon einmal aus dieser
    Gleichung streichen.

    Eine Gleichung ergibt immer Null. Null = Null
    Eine beliebige Zahl ergibt in einer Gleichung immer das Gleichgewicht.
    Gleichgewicht herrscht wenn die Summe auf beiden Seiten der Gleichung
    sich zu Null ergeben.

    Ein sich ausdehnendes Universum ist eine Ungleichung.

    Gravitation ist ungleich der Ausdehnung.

    Oh Gott, danke, aber ich denke das Gesagte muss sich erst einmal setzen.

  2. Dezember 18, 2020 um 9:09 am

    Von wem ist denn der Text?
    Von Irlmaier?

    • Dezember 18, 2020 um 1:03 pm

      OK keine Antwort ist auch eine Antwort.
      Meine Meinung zum Text: In solchen Aufteilungen sehe ich keinen Sinn.
      Ich halte diese Aufteilung für unsinnig, ich könnte, selbst wenn ich wollte, mich nirgendwo einordnen.

    • Martin Bartonitz
      Dezember 18, 2020 um 1:38 pm

      unbekannt

  3. Cosmos Eitelgoerge
    Dezember 18, 2020 um 10:01 am

    (Martin Bartonitz, mein Internetempfang ist heute Morgen so dermaßen schlecht, dass ich den gesamten Text in mein Schreibprogramm übertragen habe, um es zu korrigieren, die korrigierte Fassung, big your pardon!)
    Ich muss diesen Kategorien besonders in der letzten teilweise widersprechen, da ich durch innere Einsicht das Schöpfungssystem der EINEN Wahrheit vertraue, dass die Schöpfung des Menschen auf EINEM URSPRUNG beruht, und diese ist die Begründung für das gesamte Weltall und aller verschiedenen Meinungsqualitäten darüber (Besonders den Wissenschaften und ihren Darstellern und ihren Gläubigen, die jeweils sich mit ihren „Film-Darstellungen“ Konkurrenz machen).
    Dieser Mythos ist im Buch verzeichnet und wird kaum richtig gedeutet, bzw. übersetzt, eine Stelle daraus hier als Zitat (1. Mose, nach Übersetzung der Elberfelder Bibel):
    27 Und Gott schuf DEN Menschen nach SEINEM Bild, nach dem Bild Gottes schuf er IHN; als Mann und Frau schuf er sie.
    28 Und Gott segnete sie, und Gott sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und vermehrt euch, und füllt die Erde, und macht sie euch untertan; und herrscht über die Fische des Meeres und über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die sich auf der Erde regen!

    Hier ist die Gleichheit von Gott, also dem Schöpfer und der gesamten Schöpfung in Worte gefasst, das heißt, Gott und der Mensch sind GLEICH (im Bilde).

    Und dieser erste Mensch als Idee ist „geschlechtsgleich“ als Mann-Und-Frau, denn die Schöpfung des Ganzen ist nur einmal passiert. Und alles, was der Schöpfer sich ausdenkt, ist für alle Ewigkeit gültig. Auch ist das hier im Text als „herrschen“ bezeichnete Tun des Erdenmenschen gleichzusetzen mit „Verantwortung tragen“.
    Und außerdem ist aus anderen Stellen der Schrift zu erkennen, dass dieser Mythos in JESUS geboren worden ist, und dieser Mensch sein Schicksal ohne Widerspruch gegenüber dem Schöpfungsprinzip ertrug, indem er sich der damals zuständigen Ordnungsgewalt überließ und gekreuzigt worden ist, da die Lobbyisten der damaligen Staatsgewalt ihn verleugnet hatten, als derjenige, der er ist: Nämlich der erste Mensch der gesamten Schöpfung des Weltalls, der nicht nur die Erde „besitzt“, sondern all diese Milliarden von Sternen und Galaxien und all das, was der Mensch, der sich fruchtbar und vermehrt in nahezu acht Milliarden voneinander scheinbar verschiedenen, individuellen Exemplaren bis heute, entdeckt hat und darüber eine eigene Meinung in die Welt setzt, aus der er seinen Verdienst an der gesamten Menschheit in Rang und Namen ableitet, und vor allem über die anderen, gleichberechtigten Gotteskinder zu herrschen sich anmaßt, jedenfalls ist das der Grund dafür, dass diese Erde ein unseliger Ort geworden ist.
    Gott-Sei-Dank hat Jesus gelebt, er hat alle, die dies einsehen, zu sich herangezogen; natürlich lebt der Mensch EWIG in der EINHEIT (Jesus). Wir Einsichtigen werden daher einen Platz in dieser himmlischen Wahrheit finden.

    Anstelle diesen einen Ursprung der Menschheit weiterhin am Kreuz hängen zu lassen, bezeuge ich ihm mein gesamtes Ehrgefühl und danke ihm, für meine EIGENE Existenz, dass ich in der Lage bin, diese einfache Wahrheit in die Welt zu setzen.

  4. Cosmos Eitelgoerge
    Dezember 18, 2020 um 10:24 am

    Die Zeichnung ist nicht schlecht!
    Habe sie herunter kopiert als „der Handlungsbevollmächtigte im Auftrag“ …
    Vor allem die Krawatte ist dafür das apokalyptische Zeichen.

  5. No_NWO
    Dezember 18, 2020 um 1:49 pm

    Zur Gruppe 5 heißt es: «Ihr Fokus gilt der Entschlüsselung der Geheim-Militäroperation um “Q”, was eine militärische und zivile Kooperation darstellt.»

    Irlmayer vertritt hier oben also den Glauben an die Errettung von außen. Welcher er bei Gruppe 7 aber eine Absage erteilt. Gruppe 7: «Sie haben verinnerlicht, dass die Selbst-Liebe und die daraus resultierende Nächsten-Liebe die stärkste Kraft im Universum ist.» Entweder von außen, oder von innen, jene Errettung!

    Ja, selbstverständlich gibt es im Militär kluge und friedenswillige Menschen. Und vielleicht gibt es diese dort auch organisiert und sogar in Verbindung mit gleichgesinnten organisierten zivilen Eliten, z.B. mit jenen ominösen „White Hats“. Wie sich derzeit in den USA aber andeutet, sind diese Kräfte wohl (zu) schwach.

    Und was könnten diese Kräfte denn überhaupt tun, wenn sie die Macht erlangt hätten? Zu hören sind da lauter straf- und rachelüsterne Plattheiten: den Sumpf trockenlegen; Aburteilung und Bestrafung also. Dann NESARA und GESARA, welche alberne Versprechen eines kommenden Paradieses auf Erden sind. Mensch, Leute, so blöd und dumm kann man das doch nicht machen. Am Ende liefe dann alles darauf hinaus, „gute“ Eliten zu bekommen. Um „gute“ Untertanen bleiben zu können, gute Menschendinger, gute Sklaven, das „ewige Kind“.

    Und genau dies letztere ist es ja, was nicht mehr funktioniert. Der gute Sklave zeichnet sich durch seine Willfährigkeit aus, seine Arbeitskraft zu einer Ware zu machen, die für Geld zu kaufen ist. So wird zugleich der Träger jener Arbeitskraft, der Mensch, selbst auch zu einer Ware. Siehe hierzu die grandios klare Geschichte vom Priester namens Dämon und dem Sklaven namens Kratie ==> https://faszinationmensch.wordpress.com/2011/06/06/wie-der-schritt-vom-sklaventum-zur-freiheit-den-arbeitseifer-befeuerte-und-dabei-eigentlich-doch-nicht-wirklich-frei-machte/

    Jene bestimmte, auf Geldvermehrung bzw. auf Kapitalrendite ausgehende Form des Wirtschaftens, welche die Arbeitskraft bzw. den Menschen als eine Ware behandelt, hat leider einen Haken. Sie funktioniert nicht auf Dauer. Der kapitalistische Urgrundsatz lautet ja bekanntlich, Zeit sei Geld. Richtig: Das in der Warenproduktion eingesetzte Volumen an Arbeitszeit bestimmt den Warenpreis. Selbstverständlich auch die Kosten für Maschinen, aber die werden einfach dem Preis aufgeschlagen, erbringen aber keinen Geldgewinn, keine Kapitalrendite. Ist klar, was so nun passieren muß, oder!? Denn: Immer mehr Technik = immer weniger Arbeitszeit = immer weniger Kapitalrendite: Hohe Börsenkurse bedeuten heutzutage minimale Kapitalrendite! Ein sich seit mindestens zwei Jahrzehnten immer mehr verschärft habendes Problem, das sich als „Tendentieller Fall der Kapitalrendite“ bezeichnen ließe.

    (Zusammen mit der seit Jahrzehnten betriebenen Wettermodifikation ist jener tendentielle Fall der Kapitalrendite das bestgehütete öffentliche Geheimnis! Was vollauf mit dem großen mittelalterlichen Geheimnis vergleichbar ist, daß die Erde in Wirklichkeit rund ist und nicht flach, und daß sie sich um die Sonne dreht, und nicht etwa umgekehrt.)

    Der Eintritt der Weltgesellschaft in eine ökonomische Endkrise, in Kriege und gesellschaftlichen Zerfall, ist also nicht zufällig. Sehen wir die Dinge spirituell, dann ist das „ewige Kind“, das mit der modernen Gesellschaft zuletzt gerade die Pubertät durchlaufen hat, nun vor die Aufgabe gestellt, erwachsen zu werden und sich ohne Eltern zu behaupten: ohne Eliten. Sogar ohne „gute“ Eliten! Und ganz ohne „gute“ Untertanen. Hieße: Ein Menschentum zu errichten, das Menschen nicht mehr zu Waren bzw. zu Dingen macht, sondern zu… ? Diese Frage kann niemand für einen anderen beantworten. Jedenfalls nicht für einen erwachsenen anderen!

    • Martin Bartonitz
      Dezember 18, 2020 um 8:26 pm

      Dakot: „… vor die Aufgabe gestellt, erwachsen zu werden und sich ohne Eltern zu behaupten: ohne Eliten. Sogar ohne „gute“ Eliten! Und ganz ohne „gute“ Untertanen. Hieße: Ein Menschentum zu errichten, das Menschen nicht mehr zu Waren bzw. zu Dingen macht, sondern zu… ? Diese Frage kann niemand für einen anderen beantworten. Jedenfalls nicht für einen erwachsenen anderen!“
      Ja, das gebannte schauen auf den Retter, aus welcher Richtung auch immer, ist in meinen Augen auch eher Ablenkung vor der Selbstverantwortung, die Selbststeuerung auf Augenhöhe zu erreichn, statt sich der Fremdsteuerung durch angebliche Eliten unterzuordnen.

  6. Martin Bartonitz
    Dezember 18, 2020 um 9:50 pm

    Yunus Barbaros Kuru auf Facebook:

    ZUR LAGER DER NATION, FRAGEN SIE AM BESTEN IHREN TAXIFAHRER!
    Ich bin heute morgen um sechs aufgestanden, habe einen verdammt harten Tag hinter mir, bin jetzt sehr müde.
    Aber das Gespräch heute mit dem Taxifahrer in Neuss muss ich dennoch zum Besten geben. Ich werde es auch kurz machen:
    Als ich ihn gefragt habe wie die Geschäfte so für ihn und die Taxisfahrer allgemein in der Corona-Zeit laufen, meinte er:
    Schlecht!
    Sie fahren nach seinen Angaben nur noch 1/3 von dem Geschäft ein, was sie vor Corona eingefahren haben.
    Nun kamen wir weiter auf das Thema Corona zu sprechen. Ich bin jetzt zu müde um das ganze Gespräch wiederzugeben und komme direkt zur Quintessenz:
    Als ich ihm über die politischen Hintergründe der Corona-Pandemie aufgeklärt habe, so auch über Event 201, über Agenda 2020 und The Great Reset, meiner er zum Schluss:
    „Ich werde von meinen Fahrgästen täglich auf Corona angesprochen, …. glauben sie mir, die meisten Menschen hier denken so wie sie und haben die gleiche Meinung darüber. Aber was will man machen? Man kann da nichts machen und muss sich an die neuen Gesetze halten.“
    Dann habe ich ihm gesagt, dass man sich nicht unbedingt an alle Gesetze halten muss, zumal viele von diesen Gesetzen unserem Grundgesetz widersprechen.
    Und auch habe ihm mitgeteilt, dass das was ich ihm erzählt habe nicht meine persönliche Meinung ist und, dass ich ihm nur die Fakten wiedergegeben habe. Hätte ich ihm meine Meinung gesagt, dann hätte er wahrscheinlich nichts mehr verstanden.
    Aber so meinte er, dass er mich gut verstehen kann.
    Das war ein erhellendes Gespräch und hat mich ehrlich gesagt etwas verblüfft!
    Ich hätte nicht gedacht, dass es so viele Menschen gibt, die der Corona-Politik in Deutschland so kritisch gegenüber stehen.
    Die meisten merken und fühlen sehr wohl, dass da etwas nicht stimmt mit der Politik. Aber die wenigsten haben den Mut das in aller Öffentlichkeit zu sagen und das was nicht stimmt auch konkret zu benennen.
    Man lebt damit halt irgendwie und frisst es in sich hinein, … oder erzählt es dem freundlichen Taxifahrer der einen persönlich sowieso nicht kennt.
    Ja, wenn man wirklich wissen will wie die Menschen über Corona denken, fragt man am besten die Taxifahrer!

    • Dezember 18, 2020 um 11:07 pm

      Ich habe heute meine gefühlt 100ste Befragung zu Corona absolviert. Diesmal mit einem richtigen Fragesteller. Häufig fühlte er sich bemüßigt zu bestätigen, daß viele seiner Probanden meiner Meinung wären. Er schien geradezu happy darüber. Nur so mal als Ergänzung.

  7. Martin Bartonitz
    Dezember 18, 2020 um 10:26 pm

    Hier beschreibt ein Hirte WIE man eine Masse gefügig macht !!!

  8. Gerd Zimmermann
    Dezember 19, 2020 um 5:54 am

    @ Der Theorie der Matrix mit Zeitlinien allerdings kann ich etwas abgewinnen, auch wenn ich hier für mich noch keine endgültige Klarheit habe.

    Die Matrix folgt immer der einen Matrize.

    Der Weg ist das Ziel.

    Wieder und wieder und wieder.

    Das Ziel ist die Erkenntnis. Das Wissen um die Schöpfung und ihren Schöpfer.

    Martin, hast Du schon einmal deinen Blog gelesen ?
    Es wird und kann keinen 3. Weltkrieg geben.

    Was ihr unter NWO versteht ist Kasten-denken.

    Es gibt nur einen Denker im Universum.

    UND

    das Universum wird gedacht und gefühlt.
    Das Universum ist so wirklich wie der Text der Bibel.

    Hat es geurknallt, gab es Dinos, hat Jesus wirklich gelebt.
    Wie wirklich ist die Wirklichkeit ?
    Wie entstehen Naturgesetze deren Gene in der Singularität vererbt wurden.

    @ auch wenn ich hier für mich noch keine endgültige Klarheit habe.

    Weil Du nicht bereit bist für kosmisches Wissen.
    Du klammerst an deiner Erziehung, Schulverbildung, noch schlimmer an deinen
    Studium der Natur-Elemente.

    Die Natur kennt keine (chemischen) Elemente.
    Die Natur ist rein elektrisch aufgebaut.

    Nur weil Du nicht weist was Energie ist, bedeutet es noch lange nicht dass das
    Universum aus scheinbar bewegter Energie besteht.

    Energie bewegt sich nicht. Wo sich nichts bewegt fehlt Raum und Zeit.

    Wie willst Du Raum und Zeit ohne Bewegung definieren ?

    Nehme noch einen kräftigen Zug aus Einsteins Pfeife, bevor sie ausgeht.

    Du glaubst Einsteins Theorie ist in Stein gemeisselt, irre dich da nicht einmal
    gewaltig.

    Alles ist vergänglich.

    Nur die Unvergänglichkeit nicht und die kannst du nur an der ewigen Quelle finden.

    Dafür müsstest du zugeben das du unwissend bist, was du bis zum jüngsten
    Tag nicht tun wirst.

    • No_NWO
      Dezember 19, 2020 um 3:34 pm

      Nein, kein esoterischer Bullshit. Falls denn egomanischer Bullshit sich nicht esoterisch verkleidet hätte.

  9. Cosmos Eitelgoerge
    Dezember 19, 2020 um 6:18 am

    Heute morgen habe ich noch eine Wahrheit entdeckt, um Gott zu „identifizieren“ … das geht ja hier, wie alles im Chat, nur über Sprache.
    Dieses Schöpfungsprinzip ist identisch mit dem Pronomen WIR, was man – zumindest im Deutschen – als WIRKLICHKEIT betrachten kann. Doch dies betrifft die gesamte Menschheit, und zwar nicht nur die momentan lebenden Menschen, sondern auch die bereits Verstorbenen, die mehr oder weniger ihre Spuren auf dem Planeten hinterlassen haben.
    Zumindest ist dies ein Teil von dem NAMEN, den Gott verdient, ich setze also hier das Wir-Gefühl für das GANZE, was zu betrachten und zu begutachten ist.
    Es ist eine undefinierbare Mengengleichung, die natürlich über die reine Definition „Menschheit“ hinausgeht, es gibt noch viel mehr darüber hinaus zu entdecken und zu erforschen.
    Aber es ist ein ganz guter Anfang, „Gott zu sehen“.
    Sie kann je nach dem Naturprinzip dieses speziellen Planeten entweder gut, oder schlecht ausfallen, das ist ja gerade das, was jeder Mensch einzeln und nur für sich ausmachen muss!
    Wenn man dieses Schöpfungsprinzip als „Vater“ betrachtet, dann ist man im Grunde, falls man diesen nicht als geschlechtlich genderorientiert betrachtet, auf der richtigen Linie, denn die Mutter (Gottes) ist ja genau das, was alles geschehen lässt nach SEINEM Willen, genau wie Jesus das ja mehrfach in seinen Spuren des neuen Testaments gesagt hat. Er war ja einer, der niemals etwas deutlich in Schrift gesetzt hat, sondern das alles seinen Aposteln überließ.
    Er schreibt nur einmal: Und das war in den Staub der Straße geschrieben und niemand hat es lesen können.
    Dennoch ist die Kunst zu schreiben etwas, was die Menschenfamilie in höchste Form gebracht hat, und gerade deswegen benutze ich sie, sozusagen als Zeuge seines in mir lebenden LACHENS.
    Das LACHEN als ein typisch menschliches Gefühlsvermögen enthält ja nicht nur den Widerspruch, sondern gleichzeitig die LÖSUNG von einem speziellen Problem, was in jeder Hinsicht ein Weiterkommen ermöglicht.
    Mein Gott ist wie Jesus ein vollendetes WIR.
    ICH bin WIR, und WIR und DER VATER sind EINS.

    • No_NWO
      Dezember 19, 2020 um 9:58 am

      Gut, daß das jetzt geklärt ist. Was mir allerdings bis heute ein Rätsel geblieben ist, sind 4D und 5D. Welche zwei höheren Dimensionen werden den ordinären ersten drei niederen hinzugefügt? Und überhaupt und auch die drei ordinären niederen Dimensionen: Sind das Zeit, Raum und Kirschkuchen?

  10. Gerd Zimmermann
    Dezember 19, 2020 um 8:16 am

    Martin, euer geistiges Kind, Corona, wird mutieren, schneller als Du altern kannst.

    Ich habe Corona in einer wissenschaftlichen Theoriestudie untersucht.

    Man muss nur Corona sezieren wie ein Gehirn um im Virus die DNA zu
    entschlüsseln, Im sezierten Gehirn lässt sich kein Gedanke finden.

    Wie also denkt Corona. Effizienter als du.

  11. Gerd Zimmermann
    Dezember 19, 2020 um 7:24 pm

    Martin

    deine Gedanken, also dein Verstand verfügt über keine Masse.

    Lege deinen Verstand, deine Gedanken in eine Waagschale.

    Dafür das sie nichts wiegen haben sie eine ungeheure Trägheitskraft.

  12. Cosmos Eitelgoerge
    Dezember 20, 2020 um 6:11 am

    Menschenskind, kannst Du Dir vorstellen, den beliebten Pseudobegriff „Menschheit“ ganz IN DIR INNEN zu erleben, all diese Seelen, all diese Widersprüche und
    DENNOCH, sie trotzdem zu lieben?
    Dann bist Du auf dem richtigen Wege, Du bist von Jesus „gewählt“.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: