Startseite > Erkenntnis > Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Christian Hintermayr schrieb gerade auf Facebook, dass er sich nicht mehr mit den Verschwörungen dieser Welt beschäftigen mag, da ihn dies doch mental arg beutele, eben nach unten ziehe. Er möchte wieder positiv leben und das Spiel nicht mehr mitmachen. Was, wenn dies sehr Viele täten. Würde diese positivere Energie dafür sorgen, dass sich die Zukunft in eine andere Richtung bringen wird? Sprich das kollektive Träumen ein positivere Zukunft gestaltet? Nur: wenn sich bisher angeblich so Wenige mit den Verschwörungen beschäftigen, warum gibt es dann diese offensichtlich bemerkbare PLandemie? Sollten wir ihm Alle folgen, und schon wird das Paradies auf uns zukommen?

Blick in die ungewisse Zukunft?

Hallo Freunde,

ich habe heute Nacht eine Entscheidung getroffen. 2020 war bisher ein sehr aufregendes Jahr. Wir alle haben, glaube ich, Sachen erlebt, die wir vorher nicht für möglich gehalten hätten. Es machte sich unter den Menschen eine Unsicherheit breit, der ich persönlich versucht habe Herr zu werden, indem ich mich so umfassend wie möglich informiert habe. Das hatte Vor- und Nachteile..

Ein Vorteil war beispielsweise, dass ich schon im April wusste, wohin die für uns geplante Reise gehen soll. -> The Great Reset und so..

Ein entscheidender Nachteil war aber auch, dass ich mir dadurch ein Informationsfeld geschaffen habe, dass mehr und mehr von Negativität und Zukunftsängsten geprägt war. Auch ich selbst wurde zunehmend Teil dieses Feldes und teilte mit euch Inhalte, die nicht gerade zur Steigerung der Lebensfreude beitrugen.. Natürlich ist das absolut verständlich, bei all dem was gerade auf unserer Welt geschieht. Die Sache hat nur einen Haken!

Energie folgt der Aufmerksamkeit.

Alles, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, das wächst! Und so saß ich nach dem Konsum von Facebook und YouTube etc. häufig da und fühlte, wie meine eigene Lebensenergie und damit auch meine Lebensfreude in den Keller ging.

Heute Nacht habe ich darum für mich entschieden, dass ich das nicht mehr möchte! Wir alle haben nur ein Leben und niemand weiß für sich, wann und wie es enden wird. Ihr seid alle gute Menschen, und dennoch werde ich mich ab jetzt von denjenigen trennen, die mir meine Social Media Welt mit Negativität beschmutzen.

Wahrscheinlich wird jetzt der Eine oder Andere sagen: „Ja aber, es ist doch wahr. Sieh dir die Welt doch mal an..“ Ja richtig! Aber all das funktioniert nur, so lange wir alle dieses Spiel mitspielen. Darum habe ich für meinen Teil heute entschieden, ich werde dieses Spiel nicht mehr mitspielen! Ich werde ab sofort jeder Negativität mit etwas Positivem begegnen, sie ignorieren, oder soweit möglich auch aus meinem Social Media Leben entfernen. Wenn du möchtest, darfst du dich gerne anschließen und es mir gleich tun. Für all diejenigen, die sich wie ich entschieden haben, ihren Fokus nur noch auf das Positive im Leben zu richten, habe ich die Gruppe -> Das Leben ist schön gegründet. Ich würde mich freuen, wenn ihr zahlreich beitretet und wir uns gegenseitig immer wieder daran erinnern! Ich wünsche euch allen, dass ihr die Kraft in euch findet den Fokus zurück auf all die Schönen Dinge des Lebens zu lenken.

Seid wie die Kinder und seid ein Licht in der Dunkelheit.

Euer Chris

***

Ob er das dann auch bei allen Themen machen wird, auch bei dem düsteren Bild, das uns für den Klimawandel seitens der Medien an die Wand gemalt wird. Diese Bilder sollten in der Regel auch ziemlich runterziehen …

Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter:
  1. Dezember 22, 2020 um 5:37 pm

    wetten, ihr lieben Chrisfreunde, der Entschluss wird nicht lange halten..
    die positiven Energien gibts nicht im Sand des Vogel Strauß.

    erst der echte Durchblick im Dschungel der Verschwörungen und Glaubenshaltungen bringt wahre Lebensfreude, Mut und Kraft. Nicht das (narzisstische?) „lasst mich jetzt in Ruhe damit“.
    pardon!

    • Dezember 23, 2020 um 9:34 am

      sehr guter Kommentar.

    • Michael
      Dezember 23, 2020 um 3:47 pm

      Einen „echten Durchblick“ konnte ich über die Jahre nicht bekommen. Wie auch? Man liest Dinge, von denen manche ins eigene Glaubensschema passen und denkt dann, das wäre die Wahrheit. Nüchtern betrachtet weiß man eigentlich überhaupt nichts, sondern plappert nach, was man sich irgendwo angelesen oder gehört hat.

      • Martin Bartonitz
        Dezember 23, 2020 um 4:41 pm

        Jo, uns so fühlt sich jeder in seiner Informationsblase wohl. Alles Irritierende muss falsch sein, da es sich nicht ins aktuelle Mosaik einfügen mag. Schwer, sich immer wieder klar zu machen, dass dem so ist, und doch mal zu schauen, ob der anderen nicht doch Recht mit seiner These haben könnte …

        • Dezember 24, 2020 um 10:37 am

          Irritierendes muß man eben auch mal zulassen können.
          Das habe ich immer so gemacht.
          Anders kommt man nicht weiter.

  2. No_NWO
    Dezember 22, 2020 um 6:56 pm

    Lustig, Martin, ich zitiere dich: „…auch bei dem düsteren Bild, das uns für den Klimawandel seitens der Medien an die Wand gemalt wird. Diese Bilder sollten in der Regel auch ziemlich runterziehen …“ und verweise da gleich einmal auf Christians (ist er doch, oder!?) oben im Beitrag eingestelltes Foto. Schaut euch einmal den von ihm betrachteten Himmel an. Der ist beaufschlagt mit Flugasche zum Zwecke der Wettermodifikation, was sich an dem ganz charakteristisch aussehenden Dunst zeigt. Wer sich ein wenig mit Wolkenkunde beschäftigt, erkennt dies auf einen Blick. Wenn er es denn wahrnehmen möchte.

    Herrschaft beruht ja bekanntlich auf der Kontrolle von Wahrnehmung. Sich der Herrschaft entziehen durch ihr bewußtes Nichtwahrnehmen? Naja, ist ziemlich anstrengend, denn die Wirklichkeit WIRKT ja doch einfach weiter. Sogar der Himmel ist herrschaftsdurchzogen!

    Uraltes Thema, das alles. Ist schon im Mythos von Perseus und Medusa abgehandelt worden. Sehr aktuell in Zeiten wie diesen.

    • No_NWO
      Dezember 23, 2020 um 5:03 pm

      Perseus besiegte das gräßlich anzuschauende menschenfressende Ungeheuer Medusa, indem er es nicht direkt anschaute, sondern es reflektierte — im Mythos tat er letzteres buchstäblich mithilfe jenes spiegelnden Schilds, der ihm von Pallas Athene, der Göttin der Weisheit, der Kriegskunst sowie des kundigen Handwerks geliehen worden war. Zudem machte er sich mit einer Tarnkappe unsichtbar☺️ und bewegte sich auf geflügelten Botenschuhen fort (klingt nach Internetkommunikation, nicht!?).

      Ich versuche nun, es Perseus nachzutun, und dem gräßlichen Ungeheuer Corona bzw. ihren politisch linken Herolden reflektierend nahezukommen. Und lege mir die Frage vor, warum ausgerechnet die ja politisch-ökonomisch durchaus gut orientierte lz-Redaktion (linkezeitung.de) coronagläubig ist. Hier nun eine Hypothese:

      Genötigt vom historisch finalen Kollaps der durchschnittlichen globalen Kapitalrendite, müßten eigentlich alle globalen Eliten eine Plan- bzw. Zwangswirtschaft ansteuern — schlicht ein Gebot der Elitenvernunft. Dieses Gebot befolgt der hinter dem Great Reset von Klaus Schwab stehende Teil der westlichen Eliten (Trump; die CO2-grünen und digitalen Industrien; Big Pharma), wie auch große Teile der sonstigen Weltelite (grob gesagt die BRICS-Staaten sowie Iran, Israel und andere). China hat das hier nun technologisch fortgeschrittenste NWO-Modell (transhumanistische Versklavung) entwickelt und nimmt in jenem Bündnis eine entsprechend prominente Rolle ein. Derjenige Teil der US-Elite hingegen, der sich um den Council on Foreign Relations, die NATO und die FED schart, fährt Weltkriegskurs in dem politisch-ökonomisch scheitern müssenden und also verbohrt-fanatisch-dümmlichen Versuch, ihr altes, auf militärischer Suprematie gründendes imperialistisches Weltherrschaftsmodell beizubehalten; was konkret heißt, die Kapitalrenditen der weltweiten Warenproduzenten weiterhin zu parasitieren, als habe es den historisch-finalen Kollaps jener Renditen nicht gegeben. Jene brutal dümmliche und dümmlich brutale Eliten-Fraktion stand hinter Bush, Clinton, Obama, und steht heute hinter Biden. Ihr fehlt ein politisch-ökonomisch verständiges und, mehr noch, auch „elegantes“ NWO-Versklavungskonzept. Weswegen sie im Chaos untergehen wird, selbst wenn sie in einem Weltkrieg obsiegen sollte (was die Welt insgesamt in einen entsetzlichen Albtraum stürzen würde).

      Die lz-Redaktion nimmt für China Partei. Sie versteht bestens, daß Corona die Staaten hinter dem NATO-Bündnis entscheidend wirtschaftlich und so zugleich auch militärisch schwächt. Rein rationalistisch logisch gesehen, tut die lz das Richtige: Lieber lebender Sklave, als toter Freier. Wobei auch die lebenden Sklaven, wenn auch eugenisch sanft – Billy lächelt gerade sein wissendes Lächeln – erheblich dezimiert werden werden.

      Es gibt allerdings noch eine dritte Option: WE, THE PEOPLE OF THIS PLANET! Welcher der drei Optionen einer zuneigt, hat er mit sich selbst auszumachen!

      • Cosmos Eitelgoerge
        Dezember 24, 2020 um 8:40 am

        Ihr habt vollkommen recht, undzwar auf beiden Seiten.
        Das betrifft N_NWO, Wyssling Peter, Martin
        UND Christian Hintermayr.
        Worauf es ankommt beim ‚cool bleiben“, das ist, dass man sich diese gesamten Vorgänge, wie die Welt funktioniert, immer wieder ‚in life‘ vorführen muss, indem man zum Beispiel im Garten arbeitet oder einfach die Sonne oder den Sternenhimmel genießt; vorgestern war eine wichtige Konstellation bei der Energie-Konjunktion der Planeten Jupiter und Saturn und im Raum meines Lebensumfelds hat sich dass durch drametische „Nervenzusammenbrüche“ und Depressionen bei manchen Mitmenschen gezeigt, die sich immer noch zu wichtig nehmen.
        Nicht bei mir.
        Denn es gibt eine Kunst, wie man diese Veränderungen bei sich wahrnimmt, und die hat sehr viel mit „cool bleiben“ zu tun: Du musst Deinen seelischen Zustand, vor allem die Gedanken, so stark im Griff haben, dass Du DICH SELBST beobachtest und dann, wenn Du dich aufregst, oder traurig wirst, Dir sofort sagen, „das BIN ICH NICHT SELBST, denn mein Selbst ist LICHT, ist LACHEN über all diese Dunkelheiten, ich bin auf dem Wege, vollkommene Welten zu schaffen.“.
        Ungeübte können sich dieses Postulat als Mantra merken oder gar auswendig lernen,, aber bei uns „Fortgeschrittenen“ genügt, sich nicht mehr als körperliches Objekt zu definieren, und zwar IMMER,
        … Was dann
        beide Sichtweisen zulässt und wo man dann keine Sprache und keine Gedanken mehr verwendet, also keine Worte mehr nötig hat.

  3. Martin Bartonitz
    Dezember 22, 2020 um 8:06 pm

    „Die Matrix wird bald zusammenbrechen. Bis dahin sollten wir uns nicht von negativen Nachrichten beeinflussen lassen.“

    Keep cool?

  4. Dezember 22, 2020 um 8:40 pm

    Also meine 2 Cent dazu: „Bitte denken Sie jetzt nicht an eine schöne nackte Frau!“ Dieser Anweisung kann sicher jeder Leser hier mühelos folgen, oder? (Leserinnen mögen bitte keinesfalls an den nackten Drosten denken – wurde der nicht gerade zum erotischten Mann des Jahres gekürt, oder war es Lauterbach?).
    Christian Hintermayr hat meiner Meinung nach etwas falsch verstanden.

    Worum es geht, ist die Vermeidung bzw. Auflösung von Abhängigkeit – Abhängigkeit bindet Energie und was er beschreibt, ist ja gerade MANGEL an Energie, und den erleidet er, weil ein großer Anteil seiner potenziell freien Energie in der Abhängigkeit von diesem Thema „Reset-Verschwörung“ unkonstruktiv gebunden ist.
    An etwas NICHT denken zu wollen, ist lediglich die Komplementärseite des ständigen Denkens an ein Thema. Es ist geradezu die Garantie dafür, NICHT davon unabhängig zu werden. Der Grund ist einfach der, daß der Mensch nur geringe Anteile des Tages damit verbringt, seine eigenen Gedanken zu kontrollieren. Spätestens in der Nacht aber kommt das hoch, was man tagsüber krampfhaft verdrängt hat. Prognose: Christian wird schlecht schlafen oder Schlimmeres (Krank werden, Angehörige verlieren, pleite gehen etc. pp).

    Was sollten wir tun:
    Wir müssen versuchen, den höchstmöglichen übergeordneten Standpunkt zur Thematik zu entwickeln und uns anzueignen. Zu korrupten und erpressbaren Politikern gesellen sich dann korrumpierte Untertanen, die nach Führung verlangen und die billigst-möglichen Lösungen wollen bei gleichzeitiger Schadensersatzforderung, um mit dem berühmten blauen Auge da noch mal rauszukommen.
    Was hat diese solcherart korrumpierte, desorientierte und feige Bande von Menschen anderes verdient als eine saftige Abreibung? Dies ist die Stunde der Abrechnung, Leute, und wer von uns ist frei von „Schuld“ – hat also nichts aber auch gar nichts zu dieser jetzt beschleunigten Entwicklung beigetragen?

    Diese Entwicklung, die wir gerade beobachten, ist die Quittung für unsere Gottvergessenheit. Es ist nicht Gott, der als Rache seiner fortgesetzten Nichtbeachtung nun Verwirrung stiftet. Nein, die Gottverlassenen fallen automatisch der geistigen Verwirrung anheim und lösen ein perfektes Selbstzerstörungsprogramm aus, das zu beobachten wir im Moment das seltene Privileg haben (wobei sich uns gerade zwei Szenarien eröffnen: wir ruinieren uns durch Hygienewahn oder Klimawahn, oder beides).
    Aber: wir sind Teil dessen, ob wir wollen oder nicht. Selbst wenn wir die reinsten Seelen wären, hier unterliegen wir einem Zivilisationskarma und sind mitgefangen – vorerst. Denn wie wir diese immense Prüfung konfrontieren, davon hängt unser Seelenheil ab. Und das ist das einzige, was zählt.
    Dieser Text ist natürlich nichts für Atheisten.
    Kurz: Verhalte und denke so, dass Du nie die Liebe zu Gott unterbrichst. Leugne nie Gott oder Jesus, dann ist Deine Seele gerettet egal von wem Du in diesem Leben versklavt wirst. Sei auf das Schlimmste gefasst und verstehe es als Versuchung Gottes, als die Forderung eines Treuebeweises, damit er Dich retten kann. Verstehe es als große Zeit und als Privileg, dass Gott Dich einer solchen Herausforderung für würdig befindet – denn diese Chance hatten nicht viele Menschen bisher, zumindest nicht im Kontext eines zivilisatorischen Desasters. Ganz kurz gesagt: behalte Deine Würde.

  5. Martin Bartonitz
    Dezember 22, 2020 um 10:12 pm

    Mario Walz, einer, der sich nicht raushält, hat gestern laut seiner Aussage, das ‚Allsehende Auge‘ nach Hause geschickt und Millionen von Seelen befreit. Hmmmm. Er schreibt zu seinem Video:

    „Zur Wintersonnenwende 2020 sollte ich mich auf eine geistig-energetische Arbeit vorbereiten, um jenem Wesen, das hinter dem „allsehenden Auge“ steht, die Macht zu nehmen.

    In diesem Video schildere ich die Begegnung mit Osiris, welcher hinter der Macht des „allsehenden Auges“ stand.
    Er hatte im Laufe tausender von Jahren eineinhalb Millionen Seelenanteile von Menschen und Geistwesen gekapert, um damit zu Macht und zu größerer Stärke zu kommen – und um damit die so geschwächten Menschen zu manipulieren.
    Heute, passend zum Neubeginn der Zeiten (weil heute auch Jupiter mit Saturn in Konjunktion geht und somit das Wassermannzeitalter richtig einläutet), sollte ich im Auftrag all der Seelen, die durch die Gefangenschaft ihrer Seelenanteile in ihrer freien Entfaltung behindert waren, dieses Machtspiel beenden und die gefangenen Seelenanteile zu den Seelen zurück bringen.
    Möge dies auch positive Auswirkungen auf jene Menschen haben, die bislang in dieser Verstrickung gefangen waren. Denn nun sind sie nicht mehr an die Macht Osiris‘ gebunden.
    Osiris ist heute in seine Seele gegangen, womit das Spiel des „allsehenden Auges“ beendet ist – zumindest in der geistigen Realitätsebene.
    Nun muss dies noch aus den rein irdisch-menschlichen Strukturen entfernt werden – aber dies wird sicherlich jetzt in die Wege geleitet werden.
    Die Zeit der Dunkelheit hat nun mit dem Ende des Fischezeitalters auch ihr Ende gefunden.
    Und am Horizont tanzt bereits die Freiheit in Vorfreude auf die kommenden Jahrtausende…“

    • Michael
      Dezember 23, 2020 um 3:37 pm

      😂 Das ist so herrlich absurd, danke für den Lacher!
      Wichtig in der Videobeschreibung waren natürlich der Verweis auf seine Bücher. Von irgendwas muss auch der Esoteriker und Lichtkrieger leben.

  6. Dezember 23, 2020 um 9:41 am

    Tja. Die Meisten wollen halt nicht durchblicken. Das beweist ja schon die Tatsache, daß dieser Typ sich bei facebook und youtube aufhält.
    Dort findet man mit Sicherheit keine Wahrheiten.
    Folge: das, was man dort konsumiert, bringt einen nicht weiter, sondern man verheddert sich im Desinformations-Sumpf.
    Das Leben ist schön, ist die Leugnung der Tatsache, daß wir in einer Diktatur leben. Besser kann man Betriebsblindheit / kognitive Dissonanz nicht beschreiben,
    Ein souveräner Umgang mit der Thematik würde erfordern, sich gezielt, auf ausgewählten Seiten, zu informieren, und dabei die Seiten weg zu lassen, die nicht hilfreich sind im Sinne von Wahrheitsfindung.
    Als 2. würde man seine Internet/recherche-Zeit begrenzen und ganz gezielt am Rest des Tages etwas anderes machen, sofern man nicht sowieso arbeiten muß. So mache ich das. Schöne Dinge sind von selbst da, wenn man eigenständig künstlerisch tätig ist. Diese Dinge muß man dann nicht suchen, sie sind aus eigener Kraft vorhanden und beliebig vermehrbar.

  7. Michael
    Dezember 23, 2020 um 3:42 pm

    Was der Christian macht, habe ich vor einer Woche ebenfalls so für mich beschlossen. Die Energie, die für den Konsum von zwei von mir stark frequentierten Seiten draufgegangen ist, investiere ich nun für mich selber. Das fühlt sich erstaunlich gut an.

  8. Gerd Zimmermann
    Dezember 24, 2020 um 10:47 am

    @ Wir alle haben nur ein Leben

    Diese Aussage ist vollkommen zutreffend, wenn sie richtig verstanden wird.
    Weder beginnt das Leben noch kann es enden, also ein Leben.

    Energie folgt der Aufmerksamkeit.
    Auch zutreffend wenn verstanden wird was Energie ist.

    Energie ist ein polarer Druckzustand der ständig in Bewegung ist.
    Dieser Druckzustand sucht ständig nach einen Ausgleich auch Harmonie
    genannt. Harmonie = LIEBE

    Dort wo LIEBE anzutreffen ist existiert kein gut und böse mehr.

  9. No_NWO
    Dezember 25, 2020 um 1:21 pm

    Mit der Bitte um euer aller energetische Aufmerksamkeit für die hier folgende Weihnachtsbotschaft ==>

    Die Grundaufstellung des Kapitals läßt sich etwa wie folgt umreißen: Profitquelle ist menschliche Arbeitskraft. Haupteinsatzorte sind Industrie- und Rohstoffproduktion. Historisch gesehen, fing das einmal mit englischer Textilindustrie und amerikanischen Baumwollplantagen an. Vergeldlichung des Profits geschah im wesentlichen durch Textilexport nach Indien, das mit Opium zahlte, welches in China versilbert wurde — buchstäblich: China zahlte mit Silber! Es folgten 200 Jahre. Heute ist geplant, die landwirtschaftliche US-Baumwollproduktion in allen Arbeitsschritten zu roboterisieren. Die Textilindustrie sowieso. Roboterarbeit wirft keinen Profit ab. Und Roboter können Roboter bauen. Mmh!

    Nun die Frage, was das Kapital richtig macht? Genau, es schafft sich selbst ab. Bloß — kapiert hat es das noch nicht. Und so stolpern seine „Agenten und Charaktermasken“ (so sagte es Marx) weiter und weiter und weiter und machen die Welt kaputt. Kann es eine bessere Definition für Vollidiotie geben, als Kaputtalismus!

    SPREAD THE WORD!

    • Axel
      Dezember 25, 2020 um 4:26 pm

      Um mal in der Sprache der IT zu reden: das Gesellschaftssystem bekommt von den Architekten ein neues OS verpasst.

      • No_NWO
        Dezember 25, 2020 um 4:44 pm

        Bei OS wäre ich besser vorsichtig, weil Operating System klingt nach etwas, das funktioniert. Und das tut der Kaputtalismus ja genau nicht. Roboter kaufen keine Baumwollklamotten. Sie verschenken die höchstens. Aber ganz so wie der Weihnachtsmann nur an diejenigen, die auch immer schön brav waren. Ist also eher ein SSS = Slave Subjugation System. DARUM: Sei nett zu deinem Roboter!

  10. Dezember 25, 2020 um 3:01 pm

    falsch.
    Die Eliten wissen genau daß sie so nicht weiter machen können, bzw. sie wissen das seit dem letzten crash und der Ersatzplan zur NWO läuft ja längst, der heißt Corona.

  11. tula
    Dezember 25, 2020 um 4:18 pm

    Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
    dass ich liebe, wo man hasst;
    dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
    dass ich verbinde, wo Streit ist;
    dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
    dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
    dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
    dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
    dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.
    Herr, lass mich trachten,
    nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
    nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
    nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
    Denn wer sich hingibt, der empfängt;
    wer sich selbst vergisst, der findet;
    wer verzeiht, dem wird verziehen;
    und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

    Verfasser eher unbekannt.

    • No_NWO
      Dezember 25, 2020 um 4:33 pm

      Das ist aus Asterix, der Verfasser heißt Übertreibnix.

  12. No_NWO
    Dezember 25, 2020 um 4:18 pm

    Wer laut Widerstand predigt, könnte in der Schweiz bald schon Gehör bei der Polizei finden und ohne Gerichtsverfahren wegen Terrorismus-Verdachtsgefährlichkeit (oder so) für bis zu 9 Monate unter Hausarrest gestellt werden (und weitere Repressalien). Wieso aber nun gerade und genau bis zu 9 Monate, und nicht bis zu 7 oder 11? Weil Terror Willkür ist, verstehtst ihr’s? Darum bis zu 9 Monate, und nicht bis zu 7 oder 11. Und garnicht zu reden von bis zu 8 oder 10! Weil — das sind ja welche von den geraden Zahlen! Mmhhh, ihr versteht es nicht!? Ja, schaut, sollt ihr ja auch nicht, weil — genau so geht T-E-R-R-O-R. Beziehungsweise Staatsterror. Also seid schlau: Predigt garnicht erst, sondern besetzt die Paläste der bösen Weltbösewichte direkt und ohne Vorankündigung! Doch genug gealbert jetzt: Der bemitleidenswerte Schweizer Staat, dieses arme Opfer, hat Angst vor seinen Bürgern ==>

  13. muktananda13
    Dezember 26, 2020 um 8:14 am

    Klugheit sieht nur die Regenwolken kommend, Weisheit sieht stets auch die Sonne dahinter.

  14. m.vienna@web.de
    Dezember 28, 2020 um 6:42 am

    Alles recht und gut ich glaube aber jedem Verschwörungstheoretiker mehr als irgendeinem Politiker. Hör dann auch as uf Zeitung zu lesen und Radio zu hören

    Markus Zellner Weng 19 A-6235 Reith Tel.+436645357730 m.vienna@web.de

    > Gesendet: Dienstag, 22. Dezember 2020 um 16:27 Uhr

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: