Startseite > Gesellschaft > George Orwells Wahrheitsministerium kommt mit 37 Jahren Verspätung

George Orwells Wahrheitsministerium kommt mit 37 Jahren Verspätung

Ich habe George Orwells Roman 1984 als 15 Jähriger 1973 gelesen und konnte mir damals kaum vorstellen, dass mich die von ihm beschriebene Welt jemals erreichen könnte. Nun weisen eine Reihe von Verschwörungstheoretikern darauf hin, dass sowohl George Orwell als auch Aldous Huxley mit seinem Roman „Schöne neue Welt“, als auch H. G. Wells mit seiner „Zeitmaschine“ sich in jenen elitären Kreisen (verschwiegenen Logen) bewegten, die sich Gedanken darüber machten, wie die zukünftige Welt „zu gestalten“ sei, sprich sie wussten sehr wohl, was auf uns zukommen könnte (oder sogar wird?). Thomas Röper, ein in St. Petersburg lebender Finanzexperte für Osteuropa, legt in seinem Artikel klar, dass und warum wir nun doch angekommen sind: 2021 und nicht 1984: Das Wahrheitsministerium wird mit 37 Jahren Verspätung eröffnet. In einem Kommentar zum Artikel musste ich darüber schmunzeln, dass sich Herr Röper vertippt hätte: es hieße nicht Mainstream-Medien sondern Maindream-Medien. Und ab damit ins Regal und möge jeder Mensch für sich klären, ob auch er in Orwells Welt angekommen ist:

  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: