Startseite > Gesellschaft > Auf einer Skala von 1 bis 10: wie liberal oder totalitär siehst Du unsere Demokratie?

Auf einer Skala von 1 bis 10: wie liberal oder totalitär siehst Du unsere Demokratie?

Ich hatte in der letzten Woche an einem Englischkurs teilgenommen, in dem es auf die Corona-Maßnahmen zu sprechen kam, und einer der Teilnehmer die Meinung einbrachte, dass man in Deutschland noch immer sagen könne, was man wolle. Ich hatte das nicht stehen lassen wollen, und wie darauf hin, dass derzeit immens viele Posts auf Facebook und Twitter zensiert würden, und auch bei youtube sehr gute Videos verschwunden seien, und auch Accounts komplett geschlossen werden. Das zeuge doch klar von einer Diktatur. Aber es läge doch in der privaten Meinung des Betreibers, was er auf seiner Plattform erlauben. Ich hielt dagegen, dass Plattformen mit Monopolstellung sich den Grundordnungen der Staaten zu fügen hätten. Aber falsche Fakten dürfe man doch nicht viral gehen lassen. Ich hielt hier wieder entgegen, wer denn da Gott spielen wollen zu urteilen, was ein richtiger und was ein falscher Fakt wäre. Dann war aber auch schon das Ende erreicht. Immerhin gab es noch einen Hinweis, wann es wirklich eine Diktatur wäre: Wenn man nicht in der Lage wäre, seine Löschung vor Gericht vertreten zu können. Hier hätte ich noch gerne entgegnen wollen, dass das nicht viel hülfe, wenn das Recht sich an der Meinung der Regierung orientiere, speziell wenn die Staatsanwaltschaften von der Politik gesteuert würden …

Gerne würde ich von Euch wissen, wo ihr Deutschland zwischen liberaler (10) und totalitärer (1) Demokratie mit Blick auf Gunnars Sicht darauf seht:

  1. Martin Bartonitz
    März 2, 2021 um 8:42 pm

    “Was wir jetzt gerade erleben, ist angewandte Sozialpsychologie.”

    Absolut anhörenswert:

    Katy Hilander – Unsere letzte Chance

  2. März 2, 2021 um 9:32 pm

    „Eine Zensur findet nicht statt“, steht, glaube ich, im Grundgesetz, oder wo?

    Was derzeit in Deutschland, USA und auch Brasilien praktiziert wird, ist Zensur. Facebook, Twitter, You Tube sind vergleichbar mit privaten Telefongesellschaften und unterliegen analogen Regeln. Bekanntlich werden viele Verbrechen telefonisch organisiert. Das gibt Telefongesellschaften nicht das Recht, diese Telefonate zu unterbrechen. Ja, sie dürfen sogar nur mit richterlicher Anordnung aufgezeichnet werden und dann u.U. in regulären Prozessen verwendet werden.

    Im Fall sozialer Medien handelt es sich um Informationsaustausch der Nutzer untereinander, deren Inhalt den Betreiber der Platform nichts angeht. Er kann, wenn er meint, hier werde ein Verbrechen vorbereitet oder ausgeübt, die Polizei einschalten. Mehr aber auch nicht. Löschen darf er solche vermeintlich kriminellen Beiträge erst dann, wenn deren kriminelle Natur richterlich festgestellt wurde.

    Aufgrund dieser Sachverhalte sind soziale Netzwerke auch von der Haftung für die auf ihr veröffentlichten Inhalte freigestellt. Es haftet der Autor des Beitrages.

    Was die Skala angeht: Grad des Totalitarismus.
    Eine Schere im Kopf ist ja noch kein totalitärer Staat. Sicher wird man nicht direkt eingesperrt, wenn man bei sensiblen Themen (und das werden immer mehr) von der “Linie abweicht“.
    Es kommt allerdings zu Rufmordkampagnen und beruflichen und gesellschaftlichen Nachteilen aufgrund selbst artig vorgetragener Linienabweichungen, Bhakdi ist nur ein Beispiel.
    Grad des Totalitarismus werte ich als 6, wenn 0 ein wirklich liberales Land wäre, das ich mir wünsche. Besorgniserregend: Das Aufwärtsmomentum dieses Trends zur Bevormundung und Weltbeglückung durch menschliche Logik.

  3. März 3, 2021 um 5:22 pm

  4. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:25 pm

    Völlige Verblendung, von Ullrich Mies:

    „Wie verblendet muss man eigentlich sein, um all den hirnverbrannten Regime-Bullshit zu glauben, der uns aufgetischt wird oder ihm sogar noch als Erfüllungsgehilfe oder Mitläufer zur Seite zu stehen, ihn zu decken, ihn zu stützen? Zum Arsenal der Tyrannei im Krieg gegen die Völker gehören nicht nur Maskenterror, PCR-Tests, Zwangsimpf-Programme und polizeilich abgeriegelte Innenstädte sondern wesentlich auch die Zerstörung der menschlichen Würde, die Zersetzung jedweder Opposition und des menschlichen Geistes. All dies und vieles mehr schwächt das menschliche Immunsystem. Die Merkel-Tyrannei und diensteifrige Schergen
    stressen die Menschen unter dem Covid-19-Regime bis zum Äußersten
    halten die Menschen in Angst- und Schockstarre und triggern diese Angst durch täglich neue Horrorbotschaften
    arbeiten im Schulterschluss mit ihrer medialen Bullshit-Mafia
    sorgen durch den unhygienischen Maskenterror dafür, dass Körper und Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden
    hetzen die Menschen aufeinander und rufen zur Denunziation auf
    zwingen die Menschen in die Isolation und ins digitale Homeoffice
    zerrütten durch ihr Distanzregime das Zusammenleben der Menschen bis in die Familien hinein
    zerstören planvoll den Klein- und Mittelstand und Millionen von Arbeitsplätze und Existenzen
    zerstören das soziale Miteinander und den kulturellen Austausch, indem sie Treffen in Restaurants, Hotels, den Besuch von Museen und Konzerten, Versammlungen etc. verbieten
    verbieten alles, was den Menschen gut tut, zum Beispiel Sport und Geselligkeit, unterminieren alles, was das Miteinander fördert und stärkt
    bringen die Gesundheitsämter in Stellung, um die Isolationsfolter zu exekutieren
    bauen militärisch flankierte Impfzentren auf, um den Menschen nicht ausreichend getestete Impfstoffe zu applizieren
    Auch mit diesem Stress kann man Menschen mittel- bis langfristig ermorden. Corona ist nur der Weg zum Ziel. Im Kern geht es nicht um Corona, es geht um die dahinterliegende Agenda des World Economic Forum mit all seinen „zukunftsweisenden Errungenschaften“.“

  5. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:27 pm

    Dies ist ein schönes Beispiel für die Ausführungen der Sozialpsycholigin Katy Hilander weiter oben, die Macht des Kleinen Menschen zur Erfüllung des Willen der Eliten:

    [video src="https://faszinationmensch.files.wordpress.com/2021/03/macht-der-kleinen.mp4" /]

    https://faszinationmensch.files.wordpress.com/2021/03/macht-der-kleinen.mp4

    • Axel
      März 10, 2021 um 1:11 am

      Die kollektive Krankheit des Geistes ist UN-FASS-BAR !
      Wie sollen wir je wieder zusammenleben??!
      Wie sollen solche Geistesgestörten geheilt werden – und wie lange würde so etwas dauern?
      Wie kann ich den Rest meiner irdischen Existenz verbringen, ohne von so etwas belästigt zu werden?

  6. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:32 pm

    Menschenleben zu retten und dafür Wirtschaft dafür zu opfern!! Geht wohl nicht auf?

  7. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:38 pm

    Ist Grün das neue Braun?

    Die Grünen rund um ihr Spitzenduo Annalena Baerbock und Robert Habeck sind das Liebkind der deutschen Mainstream-Medien. Konsequenterweise verkauft man daher deren Forderung nach noch mehr Zwang und Kontrolle blumig als „Alternative“ zu strengen Lockdowns und „flankierende Maßnahmen“ zu Öffnungsschritten. Tatsächlich ist das von Habeck und dem grünen Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen vorgelegte „Strategiepapier“ nicht minder totalitär als der Kurs der Merkel-Regierung…

    JETZT IST KLAR, WIE DAS MIT DER „KONTROLLPARTEI“ GEMEINT WAR…
    Freiheit, die sie meinen: Grüne wollen Testzwang & Überwachung für ALLE

  8. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:40 pm

    Alexander Nöthlich :

    „Sie wollen uns dazu bringen, uns gegenseitig als Bedrohung anzusehen, einfach weil wir leben und atmen. Sie wollen uns entzweien. Sie wollen Macht über uns. Sie wollen uns benutzen. Sie wollen, dass wir Angst haben, um alles mit uns machen zu können. Und sie haben viele Helfer.“

  9. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:41 pm

    🙂

    Richard Feuerbach: „Spätestens beim 39.Lockdown werden die Menschen in diesem Land anfangen Fragen zu stellen und aufzubegehren. Denn den Deutschen macht man nicht lange etwas vor. Die sind nämlich kritisch und schlau.“

    • muktananda13
      März 4, 2021 um 7:06 pm

      „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun.“ -Napoleon Banaparte

      „„Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte !“ -Lenin

  10. Martin Bartonitz
    März 3, 2021 um 10:46 pm

    Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte:

  11. muktananda13
    März 4, 2021 um 7:08 pm

    Zufriedenheit und Naivität sind die größten Mankos der Völker gegenüber ihrer Regierungen, die sie damit ausnutzen.

  12. Martin Bartonitz
    März 4, 2021 um 10:54 pm

    Zahlen stimmen vorne und hinten nicht:

  13. Martin Bartonitz
    März 4, 2021 um 10:58 pm

    „Ja, es ist diesmal eine gute Diktatur. Sogar unsere hochkarätigst zugeschliffenen Intellektuellen, Künstler und Satiriker haben das erkannt und sich dem Friendly Munster auch sofort unterworfen, nachdem es am Horizont erschienen ist. Nicht nur die schlichten Gemüter aus der Abteilung Udo Lindenberg, Grönemeyer, Böhmermann & Co., deren bereits ausrangierte Sonderzüge nun im Kopf Achterbahn nach Pankow fahren. Ebenso die intellektuelle Creme, an deren Lippen wir gehangen haben und die uns mit ihren wackeren Ansagen gegen die neoliberalen Ausbeuter fast zu Tränen gerührt haben, all die Schramms, Prechts, Pispers und Siebers haben bereits ihre bedingungslosen Kapitulationserklärungen unterzeichnet. „Dann haben sie euch endlich am Boden winselnd, wo ihr ihnen aus der Hand fresst“, malten uns die Siebermänner das drohende neoliberale Feudalszenario vor Augen – die gleichen prechtigen Intellektuellen, die uns nun an ebendiese Feudalherren ausliefern und uns das Winseln und Betteln um Almosen zu Füßen von Söders Hosenbeinen als vernünftig und alternativlos verkaufen.“

    Der Eifephilosoph hat mal wieder zugeschlagen: Wir sind erledigt: Winselnd am Boden – Warum wir trotzdem dankbar sein können

  14. Martin Bartonitz
    März 4, 2021 um 11:09 pm

    Ihr Helden unserer Jugend … steckt so tief im Arsch des Systems …:

    Geil! 🙂

  15. muktananda13
    März 5, 2021 um 7:01 am

    Es ist letztendlich so, dass wir, ungeachtet unserer Abstammung, Nationalität, Religion oder philosophisch- ethischer Ansicht, dem Aussehen, Geschlechts und dem gegenwärtigen Status- WIR SIND ALLE MENSCHEN. Nur, dass Einige von uns von den Meisten profitieren,uns beraubend- während des Schlafens. Auch darum ist von höchster Wichtigkeit, dass wir alle geisitg aufwachen. Der geistige Schlaf verursacht Leiden.

  16. muktananda13
    März 5, 2021 um 8:20 am

    Es ist nicht schlimm, wenn Völker mal schlafen. Es ist schlimm, wenn sie nicht mehr aufwachen.

  17. Martin Bartonitz
    März 7, 2021 um 11:33 am

    Putin meinte auf der Weltsicherheitskonferenz, die vor Kurzem stattfand, dass der Versuch, eine NWO zu erreichten, als gescheitert angesehen werden müsse. Das würde eh nicht funktionieren, da die Natur auf Diversität setze. Allerdings spricht er dennoch über eine globale Steuerung / Orchestrierung. Erinnert an 1984 mit der großen Machtblöcken. Bei Minute 45 zu hören:

  18. Martin Bartonitz
    März 7, 2021 um 12:13 pm

    Füllmich am Ende des Interviews zur Meinungsfreiheit und Meinungsbildung durch die großen Digitalplattformen wie Twitter, Facebook und youtube via Faktenchecker:

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: