Startseite > Gesellschaft, Politik > Zur Rolle uniformen Designs von Warenwelt und Städtebau

Zur Rolle uniformen Designs von Warenwelt und Städtebau

Skulptur auf dem Inselmuseum Hombroich – Transhumanismus?
Foto: Martin Bartonitz 2018

Das mit John Ruskin und den Präraphaeliten im 19. Jahrhundert neu aufkommende einheitliche britische (jugendstilartige) Design für Warenwelt, Architektur und Städtebau schuf erstmals ein weitgehend uniformes Aussehen der menschlichen Alltagswelten. Da künstlerisch bzw. künstlich geschaffen, kündet jenes sichtbar allesübergreifende Uniforme von einer gleichsam allesübergreifenden unsichtbaren, abstrakten bzw. nicht mehr persönlichen neuen Zentralgewalt. Deren Natur die Anonymität ist.

Papst, Kaiser, König, Fürst, Leibherr wurden von etwas Ungegenständlichem abgelöst. Welches sich annähernd als eine Art Rechenmaschine mit Namen «Das Kapital» vorstellt, deren Handlungsanweisungen von anonymen grauen Damen und Herren überbracht werden. Um so komischer der Ernst der Personenkulte um die dem Willen des globalistischen Großkapitals und seinen kriminellen Deepstate-Strukturen weitgehend machtlos gegenüberstehenden Politdarsteller auf den televisionären Showbühnen — siehe zuletzt Trump vs. Biden.

Es ließe sich sagen, die Gesellschaften insgesamt seien von dem im 19. Jahrhundert an die politische Macht gelangten industriekapitalistischen Bürgertum erstmals auf weitreichende Uniformität hin ausgerichtet worden. Ein solches rundherum sichtbares Gesellschafts-Design ist eigentlich ein «Great Reset». Dessen technisches Rückgrat wurde mit der Installation flächendeckender nationaler Staatsverwaltungen aufgerichtet. Was letzteres mit einem bis ins kleinste Detail uniformen nationalen Schulwesen begonnen hat. Untenstehender Link führt zu einem 12-teiligen deutschsprachigen Beitrag von Anne Querrien, welche das französische Schulwesen als innersten administrativen Kern nationalstaatlicher technokratischer Machtentfaltung aufweist
==> Elementare Untersuchung über die Grundschule

Ein aktuell anlaufender neuerlicher Great Reset ist mit dem Green Deal oder auch der UN-Agenda 2030 gegeben. Es haben jene faktisch identischen zwei Programme alloffensichtlich eugenische wie auch genozidale Potentiale. Allgemeiner gesehen, werden die jeweiligen nationalstaatlichen Verwaltungen aufgelöst und von einer supranationalen bzw. globalstaatlichen Verwaltung ersetzt. Was nichts anderes als eine Perfektionierung der gesellschaftlichen Uniformisierung bzw. der technokratisch-totalitären Unterwerfung des Menschen unter das Kapital darstellt. Haben Menschen sich doch den Arbeitskraftbedarfen des Kapitals zu unterwerfen. Bedarfe, die sich infolge technologischer Veränderungen immer wieder neu ergeben und heute nach einer Arbeitskraft verlangen, die ihre Bindungen an Menschen, Gemeinschaften, Orte, Traditionen sowie ihre individuellen seelischen und charakterlichen Neigungen und Ethiken zunehmend aufzugeben bereit ist — die letztlich auch eugenische und genozidale Politiken mindestens toleriert.

Weswegen das Kapital entsprechend dienliche militärische und zivile digitale, wie auch sogenannt „transhumanistische“ Herrschaftstechnologien entwickelt hat — pharmazeutisch, genetisch oder neurologisch manipulierende bzw. modifizierende Technologien, welche Menschen auf technisch-maschinellen Wegen zu kommandieren, steuern, kontrollieren und zu bestrafen vermögen. Was Gesellschaften auf eine neue Art verwaltet bzw. dirigiert.

(Siehe hierzu auch «Überwachen und Strafen» von Michel Foucault, welcher die mit dem ersten Great Reset des Kapitals im 19. Jahrhundert installierten administrativen Herrschaftstechnologien als etwas beschreibt, das die Lebensvollzüge der Menschen unter eine „panoptische“ Ordnung des Sichtbaren stellt. Die Verwaltung gewinnt so von allen Seiten her weitgehend ungehinderten Einblick in die alltäglichen Lebensvollzüge der Einzelnen, um diese sodann in jeweils erwünschte Richtungen zu dirigieren.)

Aus der politisch-ökonomischen Tradition von Marx/Engels herkommend, bezeichnete Lenin den Imperialismus als höchste Phase des Kapitalismus. Die vom globalistischen Großkapital instigierten politisch prominenten Programme Great Reset bzw. New Deal bzw. UN-Agenda2030 ließen sich heutzutage nun als Ausdruck der höchsten Phase des Imperialismus und zugleich als Übergang zu einer nun nicht mehr wesentlich kapitalistischen Wirtschaft bezeichnen. Ein lange schon eklatant gewordener tendentieller Fall der Profitrate zwingt das Kapital zu einer historisch endgültig überlebt geglaubten Produktionsweise zurück, die sich als nun allerdings hochtechnologisch exekutierte Sklaverei vorstellt.

Es sei denn, es würde mehr und mehr Menschen auffallen, Sklaverei, Eugenik und Genozid seien genau das, was sie NICHT wollen würden. Was ein immerhin erster Schritt wäre, aus dem Würgegriff eines nun gänzlich versklaven müssenden/wollenden Kapitals und der von diesem beherrschten Eliten herauszukommen. Der zweite Schritt wäre zu verstehen, wie denn eine nicht mehr von Kapital und Machteliten versklavte Gesellschaft aussehen müßte. Sollte wohl gelingen, sobald erst erkannt worden ist, daß es nie mehr ein Zurück zum Old Setting von in staatsbürokratischen oder privaten Händen akkumulierendem Kapital und zum zentralistischen Einheitsstaat geben kann.

Hat da etwa jemand „eigenhoheitliche Selbstverwaltungen von Produzenten/Konsumenten, von Bildung/Justiz sowie von Verfassungsrecht/Militär/Polizei gerufen“?

Euer No_NWO

  1. No_NWO
    März 11, 2021 um 1:04 am

    Bald. In irgendeiner deutschen Stadt. Ein großes, geschmackvoll eingerichtetes Café. Über dem Eingang in goldenen Lettern «Café Freiheit». Der Schriftzug golden ziseliert auch auf den leicht getönten Fensterscheiben. Auf der breiten Eingangstüre und in Nasenhöhe das berühmte Emailschild mit dem «Wir müssen draußen bleiben». Doch nicht mit dem Konterfei eines Hasso, sondern mit dem Abbild einer Spritze. Man hätte auch einfach schreiben können: Zutritt nur für Ungeimpfte.

    Und tatsächlich — die Bedienung bittet Neugäste freundlich um Vorlage des gesetzlich vorgeschriebenen Impfpasses. Aus dem selbstverständlich auch Nichtgeimpftheit hervorgeht. Und immer high life und immer brechend voll der Laden…

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: