Startseite > Erkenntnis > Gehorsam ist nicht gleich verantwortlich

Gehorsam ist nicht gleich verantwortlich

Lars Voller, Intrinsify-er,
Unternehmer und Unternehmungsberater

„… Mit welcher moralischen Begründung und mit welcher Motivation auch immer: Er stellt jedenfalls mit Gesetzen und Verordnungen zur Corona-Bekämpfung Unmengen von Regeln auf, bis weit ins Privatleben hinein. Der Staat reißt damit die Verantwortung für die Gesundheit der Bürger an sich. Er stopft sich die Torte in den Bauch. Wenn sich dann einzelne Bürger nicht an die Regeln halten, sich zum Beispiel auf öffentlichen Plätzen zu nahe kommen, im Park ohne Masken spazieren gehen oder sich zuhause zum Kochen treffen, dann wirft der Staat ihnen vor „unverantwortlich“ zu handeln. Aber dieser Vorwurf ist falsch!

Denn Leute, die Corona-Parties feiern oder eine Maske als Kehlkopf-Wärmer verwenden, sind nicht verantwortungslos, sondern ungehorsam. Wenn der Staat sich als Obrigkeit versteht und von seinen Untertanen Gehorsam verlangt, dann soll er es gefälligst auch so sagen. Und es nicht als eine Frage von Verantwortung tarnen! Der paternalistische Staat hat den Bürgern mit der weitgehenden Verregelung des Alltags die Verantwortung an vielen Stellen längst entrissen. Dann kann er ihnen dort auch keine Verantwortungslosigkeit vorwerfen.

Wäre beispielsweise das Tragen von Masken in Supermärkten kein Zwang, dann könnte sich ein verantwortungsvoller Mensch überlegen, ob es für ihn und seine Mitmenschen sinnvoll wäre, in einer besonderen Situation wie der einer Epidemie einer ansteckenden Atemwegserkrankung eine Maske zu tragen. Dazu würde er sich selbstverantwortlich informieren. Er würde sich die Folgen bewusst machen. Und er würde am Ende selbst die Entscheidung treffen und selbst die Verantwortung dafür übernehmen.

Aber jemand, der einfach nur eine Regel befolgt, weil ihm eine Strafe angedroht wird, kann gar kein verantwortungsvoller Bürger mehr sein! Ihm wird die Chance zur Verantwortungsübernahme von vorne herein genommen. Und Menschen, die sich daran gewöhnen, keine Verantwortung mehr übernehmen zu müssen, sondern nur noch stumpfe Gehorsamkeit zu leisten, verrohen. Die Fähigkeit zur Verantwortungsübernahme verkümmert dann mangels Gebrauch.

Das ist im Übrigen der gleiche Missbrauch wie bei der „Solidarität“: Durch die Verstaatlichung der sozialen Verantwortung wird aus Solidarität Zwang. Und selbstverständlich sinkt dann die individuelle Bereitschaft anderen Menschen zu helfen. Sie wird ja substituiert durch staatliche Regeln und finanzielle Umverteilung. Was bleibt, ist dann nur noch gehorsames Abliefern von Steuern und Abgaben, um das Soziale kümmert sich dann der Staat. Die Bürger gewöhnen sich daran und werden zwangsläufig immer unsolidarischer. Ihnen allerdings dann soziale Kälte vorzuwerfen, ist einfach nur zynisch.

In Wahrheit resultiert die Übernahme von Verantwortung aus der Abschaffung von Zwängen. Nicht aus dem Errichten von Zwängen. Und aus Verantwortungsübernahme resultiert gesellschaftlicher Fortschritt. Nicht aus Paternalismus. Das Freie entwickelt sich weiter. Das Regulierte erstarrt.

Weiterentwicklung, gesellschaftlicher und technologischer Fortschritt ist aber doch gerade jetzt genau das, was wir dringend brauchen.“

Das ist zitiert aus dem aktuellen Vollmer Waschtag (Nr. 23)
Kategorien:Erkenntnis Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 2:38 pm

    Wollen wir diese Gehorsamkeit auch hier in unserem Land?

    „Es ist heftig hier in Israel. Ich weiß nicht, was ihr zu sehen bekommt, aber es ist heftig. Die Situation hier ist sehr beängstigend. Ich habe mich einer neu gegründeten Bewegung für Menschenrechte angeschlossen, aus der wir dann eine politische Partei gegründet haben, welche in einem Monat in der Knesset, also dem Parlament, antreten wird. Sie zensieren uns und sie greifen uns an und sie lassen keine Medienberichte über uns zu. Sie haben dem Parteivorsitzenden die ärztliche Zulassung entzogen. Sie haben unsere Seiten auf Facebook gelöscht und die Medien dürfen keine Artikel über uns schreiben. Deshalb möchten wir darum bitten, dass international alle die wir hiermit erreichen dies hier veröffentlichen. Die Situation hier ist sehr schlimm. Jugendliche im Alter von 16 Jahren dürfen sich nicht an der Hochschule einschreiben, wenn sie sich vorher nicht geimpft haben. Die Arbeitgeber bestehen darauf. Sie stellen einen grünen Impfpass aus ohne den die Hälfte der Bevölkerung z.B. nicht mehr ins Kino, ins Einkaufszentrum oder sonst wo hinein darf, weil sie ungeimpft sind. Sie erzeugen nun eine medizinische Apartheid. Heute morgen wurde beschlossen, dass die persönlichen Krankenakten aller Personen an die Gemeinden und Behörden geschickt werden dürfen, damit sie wissen wer geimpft ist und wer nicht. Sie nötigen die Menschen /6
    Frank und frei dazu elektronische Fußfesseln zu tragen, wenn sie von Reisen zurückkommen. Es ist absolut wahnsinnig. Wenn meine Gedanken zur Ruhe kommen, muss ich sofort weinen. In der Zwischenzeit werden wir weiterkämpfen, wir müssen mit aller Kraft kämpfen. Wir brauchen die Hilfe eines
    Jeden, denn was auch immer hier passiert, es wird überall so passieren. Wir kämpfen für uns und für die ganze Welt, aber wir brauchen Hilfe. Jede kleine Hilfe. Wir brauchen jede helfende Hand. Es ist so heftig hier, müsst ihr wissen…“

    • Martin Bartonitz
      März 14, 2021 um 2:43 pm

      Impfausweis in Deutschland auf den Weg gebracht:

    • März 14, 2021 um 10:28 pm

      …(…)…#aus-#weg…!!!???

      • Martin Bartonitz
        März 14, 2021 um 10:37 pm

        Ich beobachte seit etwa 13 Jahren, dass das Thema ‚agiles Vorgehen‘ in den Organisationen eine Haltung der Selbstorganisation in Eigenverantwortung zunimmt. Das sollte sich bald auch in der Politik zeigen … so meine Hoffnung.
        Ich bin Teil dieser Bewegung hier:
        https://agile-verwaltung.org

        • No_NWO
          März 18, 2021 um 10:19 am

          Politiker können nicht mehr handeln, wenn der Staat in Auflösung gerät. Dies wird die Stunde beherzter einzelner sein, von Fachleuten, die zupacken können. Zuallererst werden Verwaltungsfachleute zusammen mit den Versorgungsbetrieben Koordinations-Komitees bilden, um die Mindestbedingungen zivilen Lebens aufrechtzuerhalten — was spätestens dann anstehen wird, wenn die Lockdowns die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinden erschöpfen sollten, die Dienste Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Gesundheit und Pflege (sowie die für diese Bereiche erforderliche Elektrizitätsversorgung) zu sichern.

          Um die Grundversorgung herum werden sich weitere Netzwerke selbst organisierender Koordinations-Komitees bilden, zunächst um die Waren des täglichen Grundbedarfs für die Mitarbeiter der Versorgungsbetriebe zu produzieren und zu verteilen bzw. zu transportieren. Was alles Politiker nicht können, sondern allein Fachleute aus Verwaltung und Betrieben sowie all jene, die schon einmal einen Schraubenschlüssel in der Hand gehalten haben.

  2. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 3:15 pm

    „Ihr dürft doch noch immer sagen, was ihr wollt … ihr müsst dann halt eben auch mit den Konsequenzen leben!“ so ähnlich hören wir es immer häufiger über alle Kanäle. Hier ein paar Beispiele:

    • Martin Bartonitz
      März 14, 2021 um 4:35 pm

      Sprechen so Totalitäre?

    • März 14, 2021 um 10:48 pm

      …(…)…#aus-#weg…!!!???

  3. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 4:39 pm

    Würde es ohne Parteien, dafür mit Experten als Entscheider besser werden?

    „Jörg Gastmann, 1. Vorsitzender der Partei Neo und Repräsentant der Reformergruppe economy4mankind, erläutert das alternative Demokratiekonzept „Bürgerparlamente“:
    „Berufspolitiker und Parteien werden abgeschafft!“

  4. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 4:43 pm

    Aufgeschnappt: „Die Idee, der Staat müsse alle Menschen zum vermeintlich richtigen Verhalten zwingen, weil nicht alle Menschen den „Bildungsstand, die Einsichtsfähigkeit und den Willen“ haben, das vermeintlich Richtige zu tun, ist totalitär.“

    dazu kommentierte Michael Molli:

    „Das öffnet Tür und Tor für Missbrauch, unter dem Vorwand: „Wir wollen nur das Beste für euch“. Siehe das Schul- oder Gesundheitssystem, um zu erkennen, wie verlogen der Staat ist.

    Und Udo Rohner zum aktuellen Bildungsstand noch dazu:

    „Trifft für Demokratien laut Definition nicht zu…
    Totalitär = „mit diktatorischen Methoden jegliche Demokratie unterdrückend, das gesamte politische, gesellschaftliche, kulturelle Leben [nach dem Führerprinzip] sich total unterwerfend, es mit Gewalt reglementierend“
    … es sei denn, man erlaubte sich die Demokratie als „Diktatur der Mehrheit“ zu begreifen, was sie ja im Grunde auch wäre, wenn nicht in Wirklichkeit die Macht über die Meinungshoheit die Meinung der Mehrheit gestalten würde und damit die Demokratie in eine Art von verdecktem Feudalismus rückte, der sich nicht einmal die Mühe geben muss sich großartig zu verstecken, weil Bildungsstand und Einsichtsfähigkeit dies offenbar nicht erfordern.“

  5. Tommy Rasmussen
    März 14, 2021 um 5:11 pm

    Schau kurz hier! Es gibt auf der ganzen Welt KEINE „Corona-Tote“:
    https://www.worldometers.info/

    • Martin Bartonitz
      März 14, 2021 um 6:17 pm

      Hm, hier sind über 2,6 Millionen ausgewiesen:
      https://ns.worldometers.info/coronavirus/

      • Tommy Rasmussen
        März 15, 2021 um 3:26 am

        Es gibt kein Virus:
        http://neue-medizin.de/html/sonderprogramme.html

        Die Behauptung der Existenz irgendeines krankmachenden Virus ist ein durchsichtiger Betrug, eine fatale Lüge mit dramatischen Folgen. Rasterelektronenmikroskope können sogar Atome sichtbar machen, aber ein Virus, welches mehrere Millionen Atome besitzt, findet man nicht?
        https://lupocattivoblog.com/2010/05/28/tommy-rasmussen-informiert-zu-die-neue-medizin/

        Was bringt den Doktor um sein Brot?
        a) die Gesundheit, b) der Tod.
        Drum hält der Arzt, auf dass ER lebe,
        Uns zwischen beiden in der Schwebe.
        (Eugen Roth)

        • Ralf Heimer
          März 15, 2021 um 4:41 am

          Am 27. Mai 2017 starb in Italien ein siebenjähriges Kind namens Francesco Bonifazi in der Stadt Cagli (Pesaro Urbino) an einer eitrigen Mittelohrentzündung. Das Kind wurde von einem Arzt behandelt, der Anhänger der Germanischen Neuen Medizin sowie Impfgegner ist: Massimiliano Mecozzi. Mecozzi vertritt die Ansicht, dass Krebs durch Arzneimittel verursacht werde. Er stellte bei dem Kind zwar die richtige Diagnose, setzte jedoch ausschließlich homöopathische Präparate ein. Er verbot Antibiotika, da diese laut seiner (falschen) Ansicht beim Kind zur Taubheit führen würden. Das Kind bekam einen Abzess, starkes Fieber und Erbrechen und verstarb, nachdem der Abzess sich ungehindert in das Hirn ausbreitete.

          Dem Arzt wurde die Ausübung der Heilkunde für ein Jahr verboten. Außerdem muss er sich wegen Totschlag vor Gericht verantworten. Mecozzi versuchte, aus seinem Handy hunderte Einträge von Anrufen der Mutter zu löschen. Angeklagt sind ebenfalls die Eltern, da sie es unterließen, einen Kinderarzt oder HNO-Arzt zu konsultieren.

        • Ralf Heimer
          März 15, 2021 um 10:45 am

          Ein an Diabetes (insulinpflichtiger Diabetes Typ I) erkranktes 4-jähriges Mädchen namens Sieghild (teilweise in der Presse und im Internet auch Sighild geschrieben) aus Uelzen wollten die Eltern, die laut Medienberichten Anhänger der Germanischen Heilkunde von Ryke Geerd Hamer sind, von Insulin „entwöhnen“, indem sie ihm stattdessen Rohkost gaben. Das Kind starb im Dezember 2009 in der Medizinischen Hochschule Hannover an multiplem Organversagen als Folge von Überzuckerung. Tage vor dem Tod litt das Kleinkind, ein Arzt wurde nicht konsultiert. Erst nachdem das Kind Blut spuckte und ein Atemstillstand eingetreten war, wurde der Notarzt alarmiert. In den zwei Jahren nach der Diagnose wurden keine Kontrolluntersuchungen von einem Facharzt durchgeführt.

          • No_NWO
            März 15, 2021 um 12:58 pm

            Ja, es ist tragisch, wenn ein Menschenleben der Verbohrtheit von Obhutspflichtigen zum Opfer fällt. Wieviel schlimmer, wenn Millionen und vielleicht bald schon Milliarden von Menschenleben dem verstandeskräftigen Willen von Massenmördern geopfert werden.

            Diesen sich aufdrängenden Denkzug nicht vollführen zu können, zeugt von mehr als Verbohrtheit. Nämlich von totaler kognitiver Dissonanz. Du begreifst nichteinmal, Ralf, in welchem Ausmaß du dich soeben wieder entblößst hast.

          • Ralf Heimer
            März 15, 2021 um 1:37 pm

            Sie sind mir schon ein Spaßvogel,. „kognitiver Dissonanz“ diagnostizieren und dabei im Kommentar selbst Äpfel, nicht mit Birnen (zu ähnlich) aber mit Elefanten vergleichen. wtf – und gute Gesundheit.

          • No_NWO
            März 15, 2021 um 2:14 pm

            Das macht sie aus, die kognitiv Dissonanten. Sie denken und sagen auswendig Gelerntes. Deshalb erscheint solchen das Erwägen von Denkmöglichem als Ausdruck von Verwirrtheit, und Wissenschaft ist ihnen nicht etwa Ergebnis von solchem Denken, sondern von himmlisch Offenbartem. Falls es sich um unreligiöse Kognitiv-Dissonante handelt, reicht es auch, wenn das Offenbarte „von oben“ kommt, am besten von der Regierung.

            So ist das, wenn einer sich nie gerade gemacht hat, Ralf, und nicht gewagt hat, einem Mächtigen ins Gesicht zu sagen, daß er Unsinn redet. Fängt an in der Familie und setzt sich in der Schule fort. Spätestens mit der Pubertät entscheidet sich dann die Richtung des weiteren Lebensweges endgültig: Je weniger die Angst vor Autoritäten überwunden worden ist, um so größer die Lust, sich diesen als Handlanger anzudienen, um andere in Angst zu versetzen. Dann fühlt der Angsthase sich nicht so allein auf der Welt. Pech für dich, Ralf, du gehörst einer aussterbenden Art an.

          • Ralf Heimer
            März 15, 2021 um 2:30 pm

            Nee, Mr, No. Sie kennen mich nicht – ich Sie auch nicht und daher hangele ich mich nur an Ihren Kommentaren entlang.
            Wer in seinem verqueren Weltbild Autoritäten kritisieren möchte – aber dazu genau nichts in der Hand hat – ist nicht kritisch oder zukunftsfähig – der mach sich einfach nur lächerlich.
            Ich würde Ihnen ja viel Spaß dabei wünschen und Sie möglichst ignorieren – aber Sie wollen sich einfach von mir triggern lassen. Ist es möglich, das Sie einfach mal nicht auf meine Kommentare eingehen?

  6. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 6:15 pm

    „Der wohlgeordnete Staat bringt das Interesse des Einzelnen und das Allgemeininteresse in Einklang. In ihm verwirklicht sich die konkrete Freiheit, in der weder das Allgemeine ohne das besondere Interesse, Wissen und Wollen gelte und vollbracht werde, noch die Individuen bloß für das letztere als Privatpersonen leben und nicht zugleich in und für das Allgemeine wollen“ Nach G. W. F. Hegel

  7. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 7:30 pm

    Selbstoptimierung durch mRNA-Medikamente?

    Das Zitat ist diesem Video entnommen:

  8. Martin Bartonitz
    März 14, 2021 um 7:31 pm

    Brauchen wir Impfungen überhaupt?

    • Martin Bartonitz
      März 14, 2021 um 7:32 pm

      Und gleich noch das hinterher: Vitamin gegen Corona ….

  9. Gerd Zimmermann
    März 15, 2021 um 6:44 am

    @ Rasterelektronenmikroskope können sogar Atome sichtbar machen,

    ???

    Meinst Du den 99,999999999 % leeren Raum in Atomen ?
    Den kann man auch mit einfachen Augen sehen.

    Quanten sollen aus Energiepacketen bestehen, also auch ein Elektron.
    Seit wann kann man Energie unter einen Mikroskop sehen.

    Materie besteht aus vorgetäuschter schneller Bewegung und nicht aus leeren Raum.

    Mit welcher Trefferquote kann man das Elektron im Helium finden.
    Mit 10 hoch minus 8 %.oder so, denn wir kennen nicht die Umlaufbahn und die Geschwindigkeit des Elektrons in Helium.

    Um ein Atom sehen zu können, muss man die Atomhülle sichtbar machen.
    So ein Elektronenmikroskop kenne ich nicht.

    • Tommy Rasmussen
      März 15, 2021 um 8:50 am

      „Der letzte Nagel zum Sarg der Virus-Hypothese kam mit der Erfindung des Somatoskops. Dabei handelt es sich um ein neues Prinzip der Mikroskopie, mit dem lebende, sich bewegende Organismen in mehr als 20.000-facher Vergrößerung betrachtet werden können.“
      https://www.harmonyenergyconsultants.com/web/de/viren-sind-eine-religion.html

      Coronavirus ist der Name einer Comicfigur in der französischsprachigen Originalausgabe und in nahezu allen Übersetzungen des 37. Asterix-Bandes Asterix in Italien.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Coronavirus_(Comicfigur)

      • Ralf Heimer
        März 15, 2021 um 11:42 am

        Ja klar, 20.000 fache Vergrößerung in einem Lichtmikroskop 🙂 Herr Bartonitz, erklären Sie doch mal wie das möglich ist – oder liegen Sie vor lachen auch unter dem Stuhl?

        • Tommy Rasmussen
          März 15, 2021 um 10:26 pm

          Ralf Heimer: „legen Sie vor lachen auch unter dem Stuhl?“

          “Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen”
          – Josef Pulitzer

          • Ralf Heimer
            März 17, 2021 um 1:14 am

            Naturgesetze scheren sich nicht um die öffentliche Meinung.

          • No_NWO
            März 17, 2021 um 9:44 am

            Wo geht es hin, wenn der öffentlichen Meinung hier der Strom abgeschaltet worden sein wird. Ein Naturgesetz besagt: Ohne Strom keine öffentliche Meinung. Vielleicht trifft man sich dann in einer der Geisterstädte in China. Oder an einem schönen kalifornischen Beach. Santa Cruz vielleicht. Jedenfalls an einem Platz an der Sonne.

            Wo die großen deutschen Damen und Herren der öffentlichen NATO-Meinung sich wohl von der Sonne bescheinen lassen werden: Jebsen, Karrenbauer, Pohlmann, von der Leyen, Brökers, Merkel, Wernicke, Söder, Ganser, Baerbock, Mausfeld und wie sie alle heißen… .

            Die Nazis mochten Südamerika. Ist annehmbar nett dort. Jedenfalls nachdem ein von den Herren erwähltes Terrain von den dort ansässigen Sklaven gesäubert worden ist. Auch ein Naturgesetz: Es können nicht zwei Körper den selben Raum einnehmen. Schon eigenartig, nicht!? Gesetze, meine ich.

            Ohne Virus keine Pandemie. Schon wieder ein Naturgesetz. Zum Glück braucht es zum Entvölkern hübscher Weltgegenden keine Viren und Pandemien. Genügend viel gesundheitsschädlichen Feinstaub in die Athmosphäre blasen tut es auch.

            Zwar sind die Plätze an der Sonne nicht von Schildern mit «Wir müssen draußen bleiben» umgeben. Aber es sollte wohl klar sein, daß einige Körper nicht rein können. Wegen jenes Naturgesetzes mit den Körpern und dem Raum. Ob der Ralf wohl drinnen oder draußen sein wird? Nachdem der Strom abgedreht sein wird, meine ich.

            Denn, sollte klar sein — alle können nicht mit. Viele werden hier bleiben müssen, hier draußen, in der freien Wildbahn. Wird spannend bleiben. Bis zur letzten Minute.

          • Ralf Heimer
            März 17, 2021 um 2:21 pm

            Zitat „Ein Naturgesetz besagt: Ohne Strom keine öffentliche Meinung.“
            Der Satz und der Rest Ihres Kommentars zeigt nur, wie wenig Sie mit dem Begriff „Naturgesetz“ was anfangen können.

          • No_NWO
            März 17, 2021 um 2:42 pm

            Ralf, es ist herrlich, wieviel Vergnügen du mir bereitest. Wenn du mich weiter so zum Lachen bringst, wird noch der Arzt kommen. Und du bisset in schuld!

  10. muktananda13
    März 15, 2021 um 6:01 pm

    „Kann man Atome sehen?
    Dr. Helmut Föll

    Dr. rer. nat. Helmut Föll (32) studierte Physik an der Universität Stuttgart. Anschließend war er in den USA an der Cornell-Universität und im IBM-Forschungszentrum tätig. Seit 1980 beschäftigt er sich bei Siemens in München mit Materialfragen im Zusammenhang mit Silizium für Solarzellen.

    Der Elektronenmikroskopiker wird oft gefragt: Kann man im Elektronenmikroskop Atome sehen? Die Antwort ist ein klares Jein: Man kann zwar keine einzelnen Atome sehen (schon deshalb nicht, weil es nichts gibt, um sie im Mikroskop festzuhalten), aber man kann manchmal etwas sehen, das auf einzelne Atome zurückgeht: z.B. dunkle Flecken, die von Uranatomen verursacht werden, welche auf einer sehr dünnen Kohlefolie liegen. Es ist auch schon möglich, schwere Atome in besonderen Molekülen mit der korrekten Geometrie abzubilden: Z. B. Quecksilberatome in einer metallorganischen Verbindung. Hat man aber einen Kristall als Präparat, dann sind alle Atome in einem regelmäßigen, dreidimensionalen Gitter angeordnet – und dieses Kristallgitter kann man unter günstigen Umständen direkt abbilden. …“

    und :

    „Frage:
    Kann man Atome sichtbar machen?

    Antwort:
    Um diese Frage zu beantworten, ist es wichtig zunächst zu verstehen, worin die Schwierigkeiten liegen. Der Grund, warum der Mensch Atome nicht einfach mit dem bloßen Auge erkennen kann, ist deren Größe. Atome sind winzig klein. In Zahlen ausgedrückt hat ein Atom einen Durchmesser von 0,1 Nanometern, also 0,0000000001 Metern. Zum Vergleich müsste man ein DIN A4 Blatt 32-mal der Breite nach in zwei Hälften reißen, um einzelne Atome zu erzeugen. Hört sich nicht nach viel an, aber viel Spaß beim Ausprobieren.

    Aus diesem Grund braucht der Mensch Hilfsmittel, um sich diese winzig kleinen Atome ansehen zu können. Leider reicht es nicht aus, ein „paar Atome“ unter ein optisches Mikroskop zu legen und die maximale Vergrößerung einzuschalten. Dies liegt an gewissen Eigenschaften des Lichtes. So können mit Hilfe des sichtbaren Lichtes nur Strukturen aufgelöst werden, die eine Größe von ungefähr 380 Nanometern besitzen. Das ist jedoch 3000 Mal zu groß. Demnach benötigt man andere Instrumente.

    Heutzutage existieren mehrere technische Methoden, welche eine atomare Auflösung möglich machen. Eine sehr elegante und leicht zu erklärende Methode ist die Untersuchung mit Hilfe eines Rasterkraftmikroskops (englisch: Atomic-Force-Microscope (AFM)).

    Die Funktionsweise lässt sich aus dessen Namen ableiten. Was mit Hilfe dieses Mikroskops gemessen wird, ist die Kraft, die ein Atom auf die Spitze einer dünnen Nadel ausübt. Am einfachsten lässt sich die Art und Weise, wie dieses Mikroskop funktioniert, mit einem Vergleich erklären. Stellen Sie sich vor, Sie seien blind. Obwohl sie nicht sehen können, was Sie lesen, gibt es Bücher die Sie lesen können. Diese Bücher sind in Blindenschrift geschrieben. Die Schrift besteht nicht aus gezeichneten Schriftzeichen, sondern aus kleinen Erhebungen, die in das Papier gedruckt werden. Als blinde Person nutzt man den Finger, um diese kleinen Erhebungen zu erspüren und kann so Schriften lesen. Nach dem gleichen Prinzip funktioniert ein AFM. Bei dieser Untersuchungsmethode wird allerdings die Blindenschrift durch die zu untersuchende Probe und der Finger durch eine sehr scharfe Nadelspitze ersetzt. Diese Spitze ist im Idealfall so dünn, dass sich ganz am Ende nur ein einzelnes Atom befindet.

    Die Spitze wird dann an die Probe herangefahren und erfährt eine abstoßende Kraft. Das ist vergleichbar mit zwei Magneten, die man immer näher aneinander heranführt. Wenn die beiden negativen Pole zueinander zeigen, spürt man irgendwann eine abstoßende Kraft zwischen ihnen. Das Gleiche ist auch bei den Atomen zwischen Probe und Messspitze der Fall – nur auf atomarer Ebene. Man benutzt also sozusagen ein anderes Atom um ein Atom sichtbar zu machen. Die sehr scharfe Spitze befindet sich an einem sehr kleinen und dünnen Metallstreifen (im Fachjargon ‚cantilever‘ genannt). Durch die Abstoßung zwischen den Atomen in Probe und Messspitze verbiegt sich der Metallstreifen. Diese Verbiegung wird mit einem Laser detektiert und gibt so Aufschlüsse über die Höhe der Probe. Indem mit der Messspitze Punkt für Punkt über die Probe gerastert wird, kann ein dreidimensionales Bild der Oberfläche erstellt werden.

    Abschließend kann man sagen: Nein, man kann heutzutage Atome nicht sehen, aber der Mensch hat über die Zeit Methoden entwickelt, mit denen man Atome sichtbar machen kann. Allerdings werden nur die äußeren Bereiche der Elektronenhülle, die den Atomkern umgibt, dargestellt. Ein wirkliches Abbild eines Atoms mit seiner inneren Struktur aus Protonen, Elektronen und Neutronen ist derzeit mit technischen Methoden nicht möglich. Der momentane Stand der Forschung kann mit einem Luftbild einer Wohnsiedlung verglichen werden. Die einzelnen Häuser können gesehen und unterschieden werden, das Innere der Häuser bleibt den Wissenschaftlern aber noch verschlossen.

    Autor
    Sebastian Hanke
    Sebastian Hanke
    Georg-August-Universität, Göttingen
    Sebastian Hanke (25) studiert seit Oktober 2005 Physik an der Universität Göttingen und arbeitet dort in der Arbeitsgruppe von Dr. Iwan Schaap an seiner Diplomarbeit. Thematisch befasst er sich in dieser Abschlussarbeit mit der Entwicklung und Anpassung eines AFMs für biophysikalische Untersuchungen.“

  11. Axel
    März 15, 2021 um 6:25 pm

    Ihr Lieben,
    ich bin gerade buchstäblich vom Stuhl gefallen…
    Schaut euch das mal an: https://taz.de/GLS-Konto-fuer-Ken-Jebsen/!5708135/
    WAS ist hier eigentlich los?!!
    So langsam sollten wir echt mal kollektiv aufwachen, oder? Aber hurtig!

    • No_NWO
      März 15, 2021 um 8:53 pm

      Da Ken Jebsen das entscheidende Thema der NATO-Wettermodifikation stringent ausblendete und Klimawandel-Propagandisten eine Bühne bot, z.B. Pohlmann und diesem 9/11-„ex“-taz-Lümmel (ach, wie hieß der noch?), ist Jebsen entweder politisch feige, ein erwerbsorienter Medienunternehmer oder ein NATO-Asset. Oder alles zusammen. Da die NATO nun so gut wie am Ziel ihrer Wünsche ist und hier kaum noch ein Geschäft zu machen sein dürfte, wäre seine Mission in der BRD jetzt als beendet anzusehen, und es könnte sein, daß das NATO-Blatt taz dem NATO-Asset Jebsen nun kollegial hilft, seinen Abgang/Rückzug aus Deutschland plausibel zu begründen — mit politischer Verfolgung. Er gewinnt so Opfer-Status. Und Opfer sind immer die Guten. Ende gut, alles gut. Bzw. sauberer Job endet mit sauberem Bühnenabgang.

  12. muktananda13
    März 15, 2021 um 6:54 pm

    Wenn der Schlaf irgendwann als Traum weh tut, wird man endlich aufwachen.

  13. muktananda13
    März 15, 2021 um 6:59 pm

    Manchmal muss man aus dem Bett fallen, um aufzuwachen.

  14. Gerd Zimmermann
    März 16, 2021 um 9:17 am

    „Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.“ — Salvador Dalí

    Wenn du denkst das du denkst, dann denkst du nur du denkst.

    Der Mensch, aufgebaut aus Atomen kann nicht denken, denn Atome denken nicht
    da sie gedacht werden.
    Der Schöpfer denkt die Bühne des Lebens, Universum genannt. Darin der Mensch als
    Idee, vom Schöpfer erdacht. Der Mensch kann seine Ursache auf diesen Planeten
    ergründen. Sie liegt im Gesamtbewusstsein.

    Der Mensch lebt in der Idee vom Menschen. Es gibt keine Menschen und wenn ist der
    Mensch eine Kopie der Kopie der Kopie der Idee vom Menschen. 7,5 Mrd mal kopiert.

    Der Kopierer steht aber nicht in Afrika wie wissenschaftlich vermutet wird.
    Die Idee wird im Geist kopiert, im Denken des Bewusstseins.
    Da es nur ein denkendes Bewusstsein gibt ist die Quelle allen Seins nur dort zu
    finden. In dieser Quelle ist auch Energie zu finden, „Freie Energie“ genannt.
    Diese Energie ist bedingt frei, da sie auf ewig wandelbar ist.
    Ob der Mensch sich als Baum, Fisch oder Hase manifestiert ist dieser Energie
    egal, sie manifestiert die sogenannte Materie und wandelt sie auch beliebig.

    Ohne Anfang und ohne Ende. Zeitlos, denn Energie kennt keine Zeit.
    Frage einmal Energie wie alt sie ist.
    Atomenergie befindet sich ewig auf der Reise. Anstatt der Mensch sie zum Aufbau
    benutzt, löst er diese Energie auf.
    Das nennt sich dann Intelligenz und diese Dummheit wird noch mit Preisen
    dotiert.

    Corona ist nichts anderes als manifestierte Energie. Der Mensch könnte diese
    Form von Energie schlagartig ändern, wenn er nur wüsste wie.

  15. PegasusImJoche
    Mai 4, 2021 um 10:53 am

    Noch’n Gedicht

    Teil-Lockdown
    Voll-Lockdown
    Totaler Lockdown
    Absoluter Lockdown
    Brückenlockdown (zwischen zwei Lockdowns)
    Shutdown
    Bundeslockdown
    Bundesnotbremse
    Bundestrojaner
    Kontaktsperre
    Ausgangssperre
    Atemsperre
    Exitstrategie
    Existenz
    Exitus

    Denken Sie sich auch oft: „Ah, diese Querdenker, Maskenverweigerer, Impfgegner, Aluhüte, Verschwörungs-Verschwurbler!“.
    Kann es sein, daß Sie sich über all die aufregen, weil Sie insgeheim ahnen, daß die Recht haben könnten, und Sie sich das bloß nicht selbst eingestehen möchten? Wir befinden uns nunmehr im zweiten Jahr der Machtergreifung des Weltwirtschaftsforum auf der Basis einer Virusgrippe, deren Wirkmächtigkeit kaum über der vorangegangener reicht, ja gegenüber der Grippewelle von 2017/18 weit darunter liegt. Gegenwärtig herrscht unwidersprochen ein Inzidenzwert-Willkür-Regime, das weder auf realen Tatsachen über Infektion und Ansteckung gründet, noch in irgendeiner Weise demokratisch legitimiert wird, sondern nur noch auf medial gepuschten propagandistischen Angstszenarien aufbaut. Wir haben weniger Angst vor einer Pandemie, von der wir inzwischen sogar wissen, daß es sie nie gegeben hat, sondern wir haben Angst, uns einzugestehen, daß wir grandios verarscht worden sind. Und wir lassen uns das halt weiter so gefallen, wie die Leute im Märchen vom Kaiser ohne Kleider, nur um uns das nicht eingestehen zu müssen. Das Symbol des verordneten Schweigens darüber ist der Maulkorb. Der Maskendrill ist ganz klar Kindesmißbrauch! Qual + Erniedrigung = Folter. Der Maskenzwang ist darüber hinaus eine sozialpsychologische Konditionierung auf die „Neue Normopathie“. Dafür mußte zunächst der kritische Verstand ausgeschaltet werden, und wer das Sprach-Setting beherrscht, der herrscht über das Denken der Menschen. Auf allen Kanälen werden wir behämmert mit Slogans, wie „stay the fucking home“ (bedeutet, verlagere Deine Aktivitäten komplett ins Netz); „social distancing“ (=versammelt Euch nicht zu subversiv unkontrollierbaren Treffen); „paßt aufeinander auf!“ (= meldet und denunziert Verstöße gegen die Ermächtigungsgesetze); „bleibt gesund!“ (=schert nicht vom offiziellen Narrativ einer tödlichen Pandemie aus). Ein Strategiepapier („Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen“) der Bundesregierung enthielt die Forderung: gezielte Erzeugung von Schock und Angst: Kinder sollen sich z.B. schuldig fühlen, wenn die Oma stirbt, weil sie sich nicht an die Regeln halten; Bedenken und Widerspruch sollen mit dem Odium einer ‚tödlichen’ Ignoranz belegt werden, das soziale Leben kriminalisiert, Bürgerrechte außer Kraft gesetzt werden, etc.
    Die perfideste Floskel lautete in 2020, dark winter is coming“, womit auf ein Planspiel vorangegangener Jahre Bezug genommen wurde, bei dem die Möglichkeiten, den Umbau der politischen und sozialen Systeme mit dem Vorwand einer Pandemie ohne demokratischen Widerstand zu erzwingen, simuliert worden sind. Diese Parole wurde von fast sämtlichen prominenten Politikdarstellern über Fernsehen und Internet verbreitet (Söder hatte es einmal auf einer Kaffetasse gedruckt stehen). Glauben Sie nur nicht, vor der Kamera sei irgendetwas dem Zufall überlassen.
    Das sog. ‚Dark-Winter’-Szenario (bereits im Jahr 2001) war der Startschuß für den ‚Great Reset’ (vgl. hierzu die Verlautbarungen von Claus Schwab, ,Leitung des world economic forum). Die Plandemie-Kampagne bereitet den Weg zur globalstrategischen Ausrichtung auf eine „New-World-Order (NWO). Deren taktischen Mittel sind:
    Volldigitalisierung sämtlicher Lebensbereiche; Enteignungen; Versammlungsverbot (Einschränkung des Demonstrationsrecht); Abschaffung der Gewerbefreiheit, Reisefreizügigkeit; Bargeldabschaffung (Kontrolle über geschäftliche und privaten Zahlungsverkehr); weitreichendere Medienzensur, medizinische Zwangsbehandlungen/ Aberkennung der grundrechtlichen körperlich-seelischen Unversehrtheit des Menschen. Es wird weiter gefordert: massive Steuererhöhungen, Verlängerung der Lebensarbeitszeit, Koppelung von Sozialleistungen an Wohlverhalten; Zwangsinternierung und In-Schutzhaftnahme aufgrund ausgeweiteten Infektionsschutzgesetzen; Aussetzen der Unverletzlichkeit der Privatsphäre (richterlich nicht angeordnete Wohnungsdurchsuchungen, Spähsoftware auf Handy und PC); Vollüberwachung im öffentlichen Raum.
    Jedwede unbestimmte und unverbindliche Ankündigung von zukünftigen ‚Lockerungen‘ werden vom zermürbten Bürger inzwischen als Leckerli begierig aufgenommen – zu nahezu jedem Preis. Es ist erschütternd, wie fatalistisch bereits hingenommen wird, daß gerade ein Apartheidssystem eingerichtet werden soll: eigentlich selbstverständliche Vollbürgerrechte gibts nur für Geimpfte (damit die Nichtgeimpften ‚neidisch‘ werden, wie es genüßlich in der Presse verlautbart wird). Sämtliche Bedenken gegenüber dem globalen Feldversuch wegen zahlreicher Nebenwirkungen, werden damit bestraft, diffamiert, und geradezu kriminalisiert (Nazikeulenschwung). Digital dokumentiertes Wohlverhalten wird durch Vorzeigen der Smartphone-Zugangs-App zum ‚normalen Leben‘ belohnt. Wir befinden uns auf dem strammen Weg in eine Diktatur mit ganz klar faschistoiden Zügen.
    Auf diesem Wege werden eiskalt reale Existenzen vernichtet, die digital nicht ersetzt werden können. Aufrund einer komplette Umwertungen von Begriffsbedeutungen nach Orwell’schen Muster, zeigen sich gerade die außerparlamentarischen Antifaschisten dem Namen nach, gegen die Kritiker dieses Systems als der wahre Faschismus. Für die vom Volk vollkommen abgeschottete politische Elite, dient die sog. Antifa als deren Exekutive auf der Straße, die die schmutzige Arbeit verrichtet (wie jetzt? Ist die Antifa nicht antikapitalistisch? Mitnichten, denn unter der ‚linken‘ Phrase wird tatsächlich unverhohlen Terror gegen Diejenigen ausgeübt, die eben gerade Kritik am globalen Finanzkapitalismus, dem Globalismus der Konzernstrategen, GlobalPharmaKartelle und politische Korruption äußern, z.B. die Querdenker!)
    Tief im Herzen wissen Sie, daß es so ist. Denn Sie haben eigentlich weniger Angst vor der Mikrobe, als vor den Erregern der Freiheit. Es erregt Ihren Ärger (Aerreger) darüber, daß die Sie mit Ihrer eigenen Angst Feigheit konfrontieren. Weil Sie selbst es sich nicht getrauen, die entscheidenden Fragen zu stellen: Wem NÜTZT die Plandemie-Kampagne?
    Aber bloß nicht dran rühren, es ist schon in Ordnung, daß Jemand regiert. „Wer’ns schon gut mit uns meinen, woll’n ja immer bloß unser Besten“. Immer wenn einer behauptet, er wolle doch nur unser Bestes, wenn er uns verbietet, uns zu begegnen, frei zu atmen, zu singen und zu feiern, dann müssen Sie sich mal fragen, woher die eigentlich so genau wissen, was unser Bestes für uns ist, und was die damit anfangen wenn sie es erst mal gekriegt haben – unser Bestes. Dafür machen sie ja all die Kriege – um was zu kriegen.
    Wenn es nach der psychopathischen Narzißten-Elite geht, dann wird es künftig heißen: „Händegruß und Kuß sind Pfui“. Analysieren Sie einmal die Physiognomien von Lauterbach und Spahn, Drosten und Söder, von Merkel nicht zu reden. Einmal abgesehen von den unsoliden geschäftlichen Profitinteressen der Lebenspartner Daniel Funke und Karin Baumüller-Söder, verraten deren Körpersprache und Gesichtsausdruck unmittelbar die dämonische Besetzung verkrüppelter Seelen. Und dabei sind diese Politdarsteller nur die Handpupen von globalen Geostrategen als die eigentlichen Drahtzieher.
    Die Global-Eliten sind tatsächlich energetische Vampire, die sich vom Leid lebendiger Geschöpfe ernähren. Sie zapfen von uns die Lebensenergie, weil sie aus sich heraus nichts vermögen, sie sind emotional und spirituell vollkommen tot. Daher müssen sie immer ‚kriegen’. Denn nichts anderes bedeutet nämlich, wenn sie beteuern „Wir wollen ja nur Ihr Bestes“.
    Aber es gibt kein richtiges Leben im falschen. Das ist es was Ihre Seele und Ihr Körper Ihnen sagen will, wenn Sie Ärger verspüren. Wir ärgern uns nämlich immer dann, wenn wir merken, daß wir selbst falsch gelegen haben, und ein Anderer das gemerkt hat. So in der Feigheit zur Selbsterkenntnis durchschaut zu werden, das macht uns die Angst. Man will auch, daß Sie immer schön in der Angst bleiben. Angst essen Seele auf – das ist es was die globalen Eliten wollen.
    Ein Aufruf an die zahlreichen politischen Grünen, Linken, Bürgerlichen und Sozialisten, Liberale und Konservative, die es in ihrem Spektrum jeweils durchaus aufrichtig meinen mögen:
    Widersteht den Schalmeientönen des Weltwirtschaftsforum. Dessen Agenda ist nichts weniger als lebensfeindlich, und noch nicht einmal ökologisch sinnvoll, sondern eine zynische Lüge (wenn man bedenkt, daß statt russischem Erdgas über Pipelines, amerikanisches Fracking-Gas mit Diesel-Containerschiffen nach Europa gebracht werden sollen; Future for Fridays sollte sich einmal bewußt machen, vor welchen globalkapitalistischen Karren sie sich spannen lassen, und wer sie eigentlich finanziert. Greta meint’s wohl gut, aber gewiß nicht diejenigen, die sie für ihre Interessen mißbrauchen). Unsere Zukunft wird nicht vegan, sondern wird artifiziell denaturiert von der Künstlichen Intelligenz bestimmt werden. Die Verabreichung von genetisch wirksamen Impfstoffen steht am Beginn der Manipulation des Lebens, der Schöpfung, nach den Kriterien einer zynischen Effizienz.
    Die Vision des ‚Great Reset’ sieht einen knallhart elitär-kapitalistisch ausgerichteten Welthandel vor. Für ein freies und selbstbestimmtes Leben wird es weder für Mensch und Tier noch Pflanze einen eigenen naturverbundenen Lebensraum mehr geben. Die Zukunft des Lebens liegt in der Maximierung des effizienten Nutzertrags für einen kleinen Kreis von global agierenden Konzernen. Es geht tatsächlich um Deals zwischen dem Tiefen Staat (deep state) einer Globalfinanzelite mit China, das in vielen Aspekten Konzepte für eine Horrorzukunft für uns bereithält. Zukünftige Generationen werden nicht auf dem Bio-Bauernhof aufwachsen, sondern ihr Dasein fristen in digital kontrrollierten SmartCities, mit restringierten Freigängen und virtuellen Digitalstream-Massenkulturangeboten – Click and Meet, aber nur mit Maske ..

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: