Startseite > Gesellschaft > Der Grüne Impfpass: Ein Verstoß gegen die Menschenwürde in Pandemiezeiten

Der Grüne Impfpass: Ein Verstoß gegen die Menschenwürde in Pandemiezeiten

Der Graben zwischen Jenen, die starke Panik vor dem Tod schieben oder dass sie aus Unachtsamkeit andere Menschen durch Ansteckung töten könnten, und Jenen, die unsere Regierenden die ausgerufene Pandemie nutzend sich anschicken sehen, eine Diktatur hochzuziehen, wird dieser Tage immer größer. Ich erhielt gestern von Twitter eine 12 Stunden Sperre, da ich Jemandem, der forderte, dass die aktuell gegen die in ihren Augen unverhältnismäßigen Corona-Maßnahmen Demonstrierenden festgenommen werden sollten, folgenden sarkastisch überzogenen Kommentar gab:

Nun soll nach Ansicht Vieler der Graben noch tiefer gezogen werden, indem Geimpfte bevorzugt behandelt werden sollen. Sogar der Präsident des Bundesverfassungsgericht unterstützt die Rufenden:

Der umstrittene Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, hält mehr Freiheiten für Geimpfte dann für geboten, wenn diese nicht mehr ansteckend sind. „Wenn ein geimpfter Mensch niemanden anstecken kann, dürfte das von ihm ausgehende Infektionsrisiko grundrechtlich anders zu beurteilen sein als wenn er noch ansteckend ist, nur selbst nicht mehr erkranken kann“, so der Richter.

Quelle: Grundrechte nur nach Impfung? Präsident des Bundesverfassungsgerichts sorgt mit Aussage für Eklat

Gerne möchte ich die Gegendarstellung der Anwältin Dr. Silvia Behrendt, Mitinitiatorin von Anwälte für Aufklärung , hier ins Regal stellen, entsprechend doch ihre Ausführungen auch meinen Gedanken zum Thema und ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt:

Der Grüne Impfpass: Ein Verstoß gegen die Menschenwürde in Pandemiezeiten

Dr. Silvia Behrendt,
Mitinitiatorin von Anwälte für Aufklärung

Im „digitalen Grünen Impfpass“ werden in Kürze die neuen Erkennungsmerkmale der europäischen Bevölkerung bzw. des österreichischen Staatsbürgers festgelegt. Impf-, Test- und Genesungsstatus werden darüber entscheiden, welche Grundrechte in Anspruch genommen werden dürfen. Dies bestätigt eine offizielle Pressemitteilung des Gesundheitsministers, der ungeniert für Geimpfte exklusive Rechte verheißt, wie bspw. die Befreiung von Auflagen, insbesondere von der Testpflicht oder auch die Ausnahme von Zugangsbeschränkungen.

Politisch kann jedoch derzeit unmöglich eine Bevorrechtung von Geimpften gegenüber „Nicht-Geimpften“ aus Gründen der öffentlichen Gesundheit legitimiert werden.  Laut Europäischer Arzneimittel-Agentur (EMA) kann keine der Gen-Impfungen die Virustransmission unterbinden, eine zeitliche Angabe über die Schutzdauer oder einen nachweisbaren Schutz gegen asymptomatisch-schwere Verläufe belegen. Mit anderen Worten, die Infektionskette wird nicht unterbrochen, Risikogruppen nicht geschützt, Hygienemaßnahmen müssen gleichermaßen aufrecht bleiben, der Schutz kann jederzeit unmerklich wegfallen und die Angaben der Wirksamkeit beziehen sich nicht auf die Verhinderung von Hospitalisierungen oder Todesfälle. Aus diesen Gründen hat die WHO die Staaten ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die verfügbaren Covid-Impfstoffe keinesfalls als „Reisebedingung“ verlangt werden dürfen.

Die Ausübung existenzieller Grundrechte von einer QR-Bescheinigung über die Teilnahme an einem genbasierten Impfexperiment mit unbekannten Langzeitschäden abhängig zu machen, verstößt gegen die Würde des Menschen, die während einer Pandemie besonderen Schutz erfahren müsste. Die Unantastbarkeit und Unteilbarkeit der Menschenwürde ist das wichtigste Substrat des internationalen Menschenrechtsschutzes und bedeutet, dass staatliches Handeln den Menschen niemals zum bloßen Objekt machen darf. Jedem Menschen ist sie eigen ohne Rücksicht auf seinen Gesundheitsstatus.

Die uneingeschränkte Achtung der Menschenwürde hat auch der einzige bestehende internationale Pandemievertrag der WHO, der als Internationale Gesundheitsvorschriften bezeichnet wird und aufgrund dessen Covid als gesundheitliche Notlage internationaler Tragweite deklariert wurde, als obersten Implementierungsgrundsatz festgelegt. Nichtsdestotrotz schrecken die Regierenden Europas mit Blick auf den neuen Verbündeten Israel nicht zurück, den Impfstatus nicht nur zur Inanspruchnahme der Freizügigkeit sondern grundsätzlich als alltagstaugliche Pandemiebekämpfungsmaßnahme zu verwenden, um im Ergebnis einen faktischen Impfzwang zu erreichen. In Erscheinung tritt die EU-Impfpolitik national in Form rechtlich unzulässiger Arzneimittelwerbung, einem ignoranten Verhalten bei tödlichen Impf-Nebenwirkungen, wie die unlängst aufgetretenen Hirnthrombose-Fälle von AstraZeneca bezeugen, bzw. durch Denunzierung von impfkritischen seriösen Wissenschaftlern.

Es bleibt festzuhalten, dass es mit den bislang durch die EMA bedingt zugelassenen Impfstoffen von BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeca und Jannsen medizinisch wohl weder möglich ist, die Pandemie zu beenden noch eine hinreichend geprüfte Impfstoffsicherheit besteht. Der beabsichtigte Grundrechtsausschluss von Bürgern, die keinen QR-Code über die „freiwillige“ Teilnahme an der Gen-Impfung vorweisen können, übersteigt jede bisherige legistische Unrechtsdimension seit Bestehen der Covid-Pandemie.

Dr. Silvia Behrendt ist unterstützendes Mitglied der Anwälte für Grundrechte, Gründerin der Agentur für Globale Gesundheitsverantwortung und hat Gesundheitsministerien betreffend die Implementierung der Internationalen Gesundheitsvorschriften im Auftrag der WHO beraten und eng mit dieser zusammengearbeitet.

Quelle

  1. Martin Bartonitz
    April 4, 2021 um 12:36 pm

    Nur, damit ich das richtig verstanden habe: Der Verfassungsschutz geht also gegen Bürger vor, die für die Wiederherstellung der verfassungsgemäßen Grundrechte eintreten.— Wie soll es weitergehen? (@es_soll) April 3, 2021

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  2. Martin Bartonitz
    April 4, 2021 um 12:37 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  3. Martin Bartonitz
    April 4, 2021 um 12:50 pm

    Hier noch ein paar aktuelle Fakten rund im die Gefährlichkeit des Corona-Virus:

  4. Martin Bartonitz
    April 4, 2021 um 2:28 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  5. henningnaturdesign
    April 4, 2021 um 2:59 pm

    Was der Botschafter der physisch lebendigen Erde über die Angst der Menschen zu sagen hat.
    – Das ist dem Botschafter der physisch, lebendigen Erde seine Darstellung –
    Der Mensch ist ein kraftvolles, physisches, geistiges – Licht – Wasser – Lebewesen.
    In der Einheit aller Menschen, in einem WIR-Denken aller Seelen.
    In der Einheit aus mässig, komprimierten Lichtenergien = dem Leib + weniger komprimierten Licht-Leben-Energien = der Seele + und dem leicht komprimierten Licht-Leben-Energien = dem Geist = der Natürlichen Intelligenz = Espiritu = manche nennen es auch Gott, = oder das Höhere Selbst und der Botschafter nennt es die Mutter aller Seelen aus natürlich, harmonisch entstandenen Lichtinformationen, die das eine – 1 – einzige – All-Bewusstsein sind.
    Max Planck nannte es vor über 100 Jahren: Es gibt nur ein Energiegeflecht, wo Alle mit Allen verbunden ist.
    Sein Nachfolger in der Quantenphysik, Hans Peter Dürr beschrieb den Klebstoff der Angebundenheit mit der allumfassenden Liebe.
    Der Botschafter der physich, lebendigen Erde beschreibt die allumfassende Liebe, mit energetischer Ausgeglichenheit im sanften Agieren harmonischer Energien.
    Jegliche Angst ist Zweifel an der Kraft seines höheren Selbst und an seiner Liebe.
    Das Höhere Selbst – Gott – die Mutter aller Seelen – der Geist – die Essenz unsichtbaren, lebenden Espiritu – das ein -1- All-Bewusstsein, egal welchen der 6 Begriffe du nehmen möchtest, die 6 Begrifflichkeiten sind das tragende und das bewahrende, ewige Leben, aller Licht-Leben-Energien im gesamten Kosmos.

    Wer daran zweifelt, der geht unter.

    Deshalb ist jeder Zweifel an das – Höhere Selbst – ein Abfall – von Gott – dem Höheren Selbst – der Mutter aller Seelen – dem Geist – dem Espiritu, in einen Zustand der Unbewusstheit, mit einen energetischen Mangel, an der ganzheitlichen Angebundenheit, an ein Energiefeld der physich, lebendigen Erde, – ein Sinken in die Fluten der Menschlichkeit.

    Viele Menschen mißtrauen Gott – dem eigenen Höheren Selbst – der Mutter aller Seelen – dem Geist – dem Espiritu – der energetischen Angebundenheit an ein der Erde gebundenes – sich selbst heilendes Energiefeld, durch ihre Angst. Mit der eigenen Angst öffnen und bewirken die Menschen damit die Einflüsterungen der Selbststeuerung von der epigenetischen, Immunität – der selbstregulierenden Gesunderhaltung, – zu einer ICH – Verstand – Kopf gesteuerten Selbstzersetzung gesundheitlich dienender, energetischer Wandlungsprozesse von Sympathikus und Parasympatikus.
    Jede Empfindung, jeder Gedanke, jedes Wort und auch jede Handlung, die gegen das göttliche Gesetz der tragenden und bewahrenden Allharmonie, – der bedingungslosen Harmonie, in achtsamer Liebe, durch agieren in Form von Helfen und Schenken ist, bewirkt ein Loslassen von der Hand des Höheren Selbst, der eigenen Selbstbestimmung, – von der Hand Gottes der Jeden einen freien Willen gab, über sich Selbst zu entscheiden, – gab der Mensch seine Entscheidungskompetenz immer mehr ab und versinkt in den Fluten seiner energielosen Gedankenkonstrukten in einer nicht physischen Welt der Selbstlügen und trennte sich somit zugleich von der Angebundenheit, allumfassender Liebe vom energetischen Netzgeflecht wo Alles mit Allen angebunden ist.

    So erklärt sich auch der ,,Jüngste Tag’’ was dieser zu bedeuten hat, wie folgt;
    Der ,,Jüngste Tag’’ der Seele, ist nicht die Todesstunde des Menschen, auch nicht eine bestimmte Zeit, sondern er ist das Erwachen, die wieder Anbindung mit der Seele zum Höheren Selbst ist, – zum Göttlichen und das Anbinden an höhere , lichtere Lebensbereiche bis zum Vater- Mutter- Gott- ein – 1 – All-Bewusstsein, der das ewige Leben ist.
    Und es wird weiter Offenbart:
    Erkennet:
    Im physischen Reiche der Seelen gibt es keine physischen Masken. Alles womit sich der Mensch getarnt hat, damit seine Gedanken und sein Tun nicht erkannt werden, fällt in dem Augenblick ab.
    A) Durch angeblichen,physischen Tod den es so nicht gibt, oder
    B) Durch physischen Wandlungsprozess – zu ein Umfangreicheres Bewusstsein,
    – durch Erkenntnis – durch wieder Anbindung an das energetische Energiegeflecht ewigen
    Leben.

    Die physische Seele nimmt die Masken des menschlichen Ich-Verstandes nicht mit in das Seelenreich, das von physisch, energetischer, geringerer Dichte ist.
    Im physischen Reich der mutter aller Seelen, ist alles offenbar.
    Die Seele selbst ist allen anderen Seelen ein offenes Buch- und jede Seele ist auch für sie im Gewande ihrer Werke energetischen Signatur offenbar.
    Beim Loslassen des menschlich, kämpfenden Ich-Verstandes in einen Wettbewerb aller Geschäftsmodelle, – in ein umfangreicheres Bewusstsein durch Erkenntnis, in ein WIR-Sein-Denken im MIT-EINANDER – FÜR-EINANDER – NEBEN-EINANDER wo Alles mit Allen, durch die erklärenden Worte von Max Planck und Hans Peter Dürr in allumfassender Liebe Mit-Einander- Angebunden ist.
    Wer diesen Zustand auf Erden erreicht, wo es nur noch ein einig Wir gibt, ohne ein Dein und das ist Mein gibt, der ist in seiner Mit-Schöpferkraft und ein Mit-Schöpfer der Leben, Lebenquallität und Lebenquantität mit kreiert.
    Alle Mit-Täter, die derzeit Leben in seiner Freiheit, Qualtät und Quantität minimieren, werden das physische Paradies auf Erden, nur erleben, wenn sie aufhören Mit-Täter an energetischen Wandlungsprozessen zu sein die leben in irgend einer Form minimieren und wieder in die Mit-Schöpferkraft gehen und die höchsten physich, wirkenden Gesetze aus Saat und Ernte sowie Ursache und Wirkung am Leben gewaltfrei ohne eine Forderung zu stellen, einfach zu achten, in bedingungsloser Harmonie, achtsamer Liebe, einzig durch Schenken und Helfen ihr Leben neu gestallten.

  6. henningnaturdesign
    April 4, 2021 um 3:05 pm

    Können sog. Biowaffen überhaupt funktionieren?

    Die 5 Biologischen Naturgesetze – Die Dokumentation
    Die Dritte Revolution der Medizin

    Für das gesamte Video gilt: nichts glauben! Wir verlangen von jedem, dass das komplette System verstanden und überprüft wird.

    Mehr Information Lesen

    Informationen die ich heute bekommen habe
    zur Minimierung der Sprachverwirrung.
    Lichtsprache & Seelensprache

    Banken, Wissenschaft und Wirtschaft.
    Franz Hörmann

    Der 2. Urknall zu Bewusstsein

    Alle guten Dinge sind der Dinge Drei
    Dieter Broers spricht von 12 Strang DNA durch Epigenetik
    Was hat unsere DNA mit unserem Erwachen zu tun? (Einführung)

    Ethylenoxid ist ein Desinfektionsmittel oder dient zum Selbstmord bei Covid 19 Selbsttest?
    https://www.academia.edu/45614310/Ethylenoxid_ist_ein_Desinfektionsmittel_oder_dient_zum_Selbstmord_bei_Covid_19_Selbsttest

  7. Martin Bartonitz
    April 4, 2021 um 5:29 pm

    Die Freiheit und das Gute
    Dennoch stehen wir wieder vor einer Weichenstellung zwischen offener Gesellschaft und Totalitarismus. Die Wortwahl ist keine Verbalhuberei, sondern präzise: Mit Totalitarismus ist in der Politikwissenschaft eine Herrschaftsform gemeint, in der der Staat im Namen einer höheren Ideologie in alle sozialen Verhältnisse hineinregiert, ohne Grenzen und Schranken. …
    Die neuen Feinde der offenen Gesellschaft schüren die Angst vor der Ausbreitung einer angeblichen Jahrhundertseuche – aber natürlich kann jede Form physischen Kontaktes zur Ausbreitung des Coronavirus beitragen. Sie schüren die Angst vor einer angeblich drohenden Klimakatastrophe – aber natürlich hat jede Handlung Auswirkungen auf die nichtmenschliche Umwelt und kann dadurch zur Veränderung des Klimas beitragen. Mithin soll jeder nachweisen, dass er mit seinem Handeln nicht unabsichtlich zur Ausbreitung eines Virus oder zur Schädigung des Klimas beiträgt usw. – die Liste könnte man beliebig erweitern. So stellt man alle Menschen unter den Generalverdacht, letztlich mit allem, was sie tun, andere schädigen zu können. Von diesem Generalverdacht können sich die Menschen dann nur dadurch befreien, dass sie ein Zertifikat erwerben, durch das sie sich reinwaschen – wie einen Impfpass oder generell einen sozialen Pass. …
    Dagegen kann man nur mit einem substanziellen Menschenbild angehen, das auf Freiheit, Menschenwürde und Grundrechten basiert, die bedingungslos gelten. Das ist das Fundament der offenen Gesellschaft im Sinne Poppers. Von diesem Fundament aus kann man Externalitäten eingrenzen in Form konkreter und signifikanter Schädigungen der Freiheit anderer, welche dann in der Tat äussere Eingriffe in die Lebensführung von Personen rechtfertigen. Verlässt man diese Grundlage hingegen, wird grosser Schaden für die allermeisten angerichtet und Nutzen nur für die Elite derjenigen, welche von den Bedingungen profitieren, die den Zutritt zur geschlossenen Gesellschaft regeln.

    Fundstelle: Die geschlossene Gesellschaft und ihre neuen Freunde: warum es falsch ist, die Gesundheit höher zu gewichten als die Menschenwürde
    Die freie Welt steht vor einer folgenreichen Weichenstellung: Sind die Freiheitsrechte verhandelbar oder nicht? Höchste Zeit, Karl Popper neu zu lesen – und seine Erkenntnisse auf unsere nachlässige Gegenwart anzuwenden. Ein Diskussionsbeitrag.

  8. Martin Bartonitz
    April 5, 2021 um 9:38 am

    Muss nicht alles geglaubt werden, was da so getwittert wird, zum Thema Klinikauslastung:

    Angenommen ihr hättet eine Bekannte die seit vielen Jahren in einem großen Krankenhaus auf der Intensivstation arbeitet und die sagt euch das sie sehr wenig Patienten haben und manche der "Corona" Patienten gar keine intensiv Behandlung brauchen. Würdet ihr dieser Person glauben?— Werner Patzl (@WernerPatzl) April 4, 2021

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  9. muktananda13
    April 5, 2021 um 10:15 am

    In einer geteilten Gesellschaft, die nach dem Urprinzip antiker Diktatoren von „divide et impera“ kreiert wurde, sind die einzigen Sieger die sterblichen Egos der Herrschenden.

  10. Martin Bartonitz
    April 5, 2021 um 11:08 am

    De ja vue:

    „Liebe Facebook-Freunde,
    nach über einem Jahr, sind wir genau da angekommen, wo wir begonnen haben.
    #wirbleibenzuhause
    Nach über einem Jahr, nichts dazu gelernt, vollmundige Ankündigungen und Versprechen gebrochen, in Spenden- und Maskenskandalen verwickelt, bei der Impf- und Teststrategie komplett versagt und und und.
    Was für eine erschütternde Bilanz der hilflosen Planlosigkeit.
    Dafür noch einmal erneute 4 Wochen verschärfter Lockdown.
    Weitere Freiheitseinschränkungen, Vorgaben, wer wann, wohin, oder überhaupt Reisen darf, die existierende festgeschriebene Rechtsstaatlichkeit ausgehebelt und die Unmündigkeit des Volkes, wird unter Vorgabe der Rücksichtnahme festgelegt.
    Die Ähnlichkeit ist verblüffend, was man im Namen „zum Wohle des Volkes“ so kollektiv, früher im Sozialismus und gegenwärtig im Kapitalismus, in so kleinem Kreise einfach durchsetzten kann!
    Ich mag es gar nicht aussprechen, aber ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter flüstert mir fast schelmisch ins Ohr –
    „Willkommen zurück in der DDR“.
    Der lebensgefährliche Virus ist da und es gilt, Menschen zu beschützen!
    Doch zwischenzeitlich gibt es sichere Öffnungs-Konzepte, die ein gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben, wenn auch eingeschränkt, zulassen würden.
    Unternehmer und Erfinder, die mit allen Kommunikationsmedien, Tag und Nacht versuchen, mit Konzepten den Laden des Lebens aufrecht zu erhalten, stehen im Gegensatz zu den nächtlichen Tagungen, wo es darum geht, den Laden des Lebens alternativlos wieder dicht zu machen.
    Lösungsorientierte Ideen werden von ein paar wenigen Verantwortlichen entweder vom Tisch gewischt, vermischt oder die Modernität und Innovation dessen einfach nicht verstanden. Keine Chance für verantwortungsvollen „Trial and Error“!
    Ich gehe zu Zahnärzten oder Orthopäden, wenn ich Schmerzen habe. Ich gehe zu meinem Anwalt, wenn ich Rechtsbeistand brauche und um korrekt meine Übungen beim Training auszuüben, verlasse ich mich auf den Rat einer erfahrenen Trainerin.
    Für Wärme, Witz, Geborgenheit und Liebe habe ich meine Familie und Freunde.
    Mein Leben beeinflusste ein sozialistischer Dachdecker, der das Haus kreierte, in dem ich aufwuchs. Eine fürsorgliche Physikerin bringt mir die Moleküle meines bisher selbstbestimmten Lebens durcheinander und ein Bankkaufmann, bietet mir in der größten Gesundheitskrise unseres Landes keinen Impfplan an!
    Mit welchem Problem, kann ich einen Politiker eigentlich belästigen?
    Konfuzius hilft da auch nicht weiter: „Es wäre dumm, sich über die Welt und widrige Umstände zu ärgern. Sie kümmern sich nicht darum.“
    Oh nein, es ist für mich nicht der geringste Triumph, feststellen zu müssen, das ganz Deutschland ein Jahr lang, mal einen Hauch davon verspürt, wie es ist, von einer Handvoll Regierungsmitgliedern bestimmt, gelenkt und beeinflusst zu werden.
    Vielleicht wird dies im Rückblick eine einjährige Momentaufnahme einer gesamtdeutschen Geschichtsperiode?
    Und vielleicht auch ein Schlussstrich, dass wir ehemaligen DDR Bürger uns nicht mehr erklären und verteidigen müssen!
    #wirsindzuhause
    Mit spätabendlichen Grüßen,
    Eure Katarina“

  11. Martin Bartonitz
    April 5, 2021 um 11:21 am

    „Von wem auch immer: Darin kommt die irrige Vorstellung zum Ausdruck, dass Freiheiten den Menschen gewissermaßen vom Staat gewährt werden, wenn und solange es mit den Zielen der Politik vereinbar ist. Nein, es ist umgekehrt! Die Grundrechte sind als unverletzliche und unveräußerliche Menschenrechte des Einzelnen verbürgt. Sie können zwar eingeschränkt werden, aus Gründen des Gemeinwohls durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes. Aber es handelt sich nicht um eine einseitige Gewährung des Staates, die man mehr oder weniger beliebig entziehen und neu vergeben kann.“

    Fundstelle: Ex-Verfassungsgerichtspräsident zerlegt Merkel
    Eindringlicher Appell für Grundrechte

  12. April 5, 2021 um 7:20 pm

    Der Ex-Verfassungsgerichtspräsident irrt de fakto. Wir müssen uns von unseren eigenen Illusionen verabschieden. Wir haben keine Rechte, es sei denn wir setzen sie selbst und mit roher Gewalt durch. Es gibt keine staatlichen Organe (mehr), die unsere Rechte sichern, Punkt.

    • muktananda13
      April 6, 2021 um 11:47 am

      Es ist ganz einfach: die nicht an ihre Rechte glauben, haben auch keine. Darauf stützen sich alle Diktaturen.
      Es gibt zwei Arten der Vögel: die im Käfig Geborenen, welche den Flug für Krankheit halten und die in der Freiheit Geborenen, welche sich den Himmel auf Erde holen.

  13. No_NWO
    April 5, 2021 um 11:36 pm

    Sollte es tatsächlich so sein, wie im Beitrag oben beschrieben, dann unterscheidet sich ein Gepimp(f)ter von einem Ungepimp(f)ten in lediglich diesem einen Punkte, selbst nicht erkranken zu können — bestenfalls! Nämlich falls jemand bestenfalls nicht kurz nach der Pimp(f)ung schon durch diese verstorben sein sollte. Und falls die Wirkung der Pimp(f)ung bestenfalls für einige Zeit anhalten sollte. Wobei bisher niemand in der Lage zu sein scheint, die Wirkdauer genauer zu beziffern, wie z.B. so: „Wenn Sie Glück haben, dann für bestenfalls 7 Wochen / 7 Monate“ usw. Kann keiner, weiß keiner.

    ALSO hat die Pimp(f)ung in Hinblick auf das epidemiologische Gesamtgeschehen KEINE WIRKUNG, nada!

    Ja, wenn das so ist, wie es ist, dann ist bestenfalls ja alles bestens. Und selbstverständlich keineswegs alles gut. Denn wer fühlte sich hier nicht VERA…..T!? Denn worüber reden die da alle eigentlich? Privilegien für Gepimp(f)te, meine ich. VÖLLIGER QUATSCH bei dieser Sachlage!

    Offensichtlich sollen die Lockdowns und der ganze psychoterroristische Affenzirkud noch lange, lange weitergehen. Unbedingt! Denn es wird noch einige Zeit dauern, bis das schöne neue digitale Gefängnis fertiggestellt sein wird. Bis dahin müssen alle noch schön in Atem gehalten werden, damit niemand auf die Idee kommt, einmal 1 + 1 zusammenzuzählen. Könnte 2 ergeben.

    ALSO wollen wir doch bitteschön nicht so blöd sein, uns mit diesem ganzen lächerlichen Privilegien-Debatten-Unsinn vom Wesentlichen ablenken zu lassen. Nämlich davon, daß die Pimp(f)er genauestens wissen, was sie wem verpimp(f)en. Einige erhalten einen Pimp(f)stoff, der sie tatsächlich gegen COvid schützt. Andere einen Pimp(f)stoff, der eventuell garnichts bewirkt. Wieder andere einen Stoff, der sie tatsächlich gegen COvid schützt, aber anderweitig umbringt. Pimp(f) them all — aber je nach epi-eugenischer Gesamtlage nicht alle gleich — jedem das Seine! (Aus welchem Nazi-KZ kennen wir jenen Satz bloß noch?)

    Also, diese ganze Debatte um eventuelle Privilegien für Gepimp(f)te ist völlig gegenstandslos und soll wohl von einem nüchternen Blick auf die weltweite Gesamtlage ablenken, welche durch folgende Besonderheit ausgezeichnet ist ==>

    ES GIBT VIEL ZU VIELE MENSCHEN, die nichts mehr einbringen. Weil die global durchschnittliche Kapitalrendite unter jenen Wert gesunken ist, der Geldinvestitionen in Warenproduktionen überhaupt noch lohnenswert aussehen lassen könnte. DARUM GEHT ES, UND NUR DARUM. Und wer in der Lage sein sollte 1 + 1 zusammenzuzählen, wird ganz überrascht feststellen, daß dies 2 ergibt. Denn sowas kommt von sowas.

  14. No_NWO
    April 6, 2021 um 11:51 am

    Wir haben ein Problem. Und es wird mit jedem weiteren Tag größer. Wir sitzen in einer Falle vom Typus einer Zwickmühle. Die einzige aber doch auch vage Hoffnung sind IMPFUNGEN.

    Fall 1) Es gibt den Virus nicht, und die Pandemie wäre reine Fiktion, eine globale Medien-Psy-Op, die fachlich exzellent genug aufgezogen wurde, um nach anfangs kurzzeitig aufwendiger Inszenierung bald schon zum Selbstläufer zu werden. Eventuell legen für Geheimdienste tätige Wissenschaftler Fake-Studien vor, welche den Pandemie-Hype stützen. Hinzu objektiver Lockdown-Streß, welcher mit der Zeitdauer exponentiell akkumuliert. Mit alldem verstärken sich Angst und Streß immer mehr, was den das Immunsystem psycho-somatisch schwächenden Nocebo-Effekt aktiviert. Hinzu kommen weitere vorvorhandene Belastungsfaktoren wie Umweltgifte und Feinstäube. All dies zusammen macht einzelne bald schon akut anfällig für Atemwegsinfektionen. Welche von zahlreich in der Natur vorkommenden Erregern verursacht werden. Da nicht nach diesen gesucht wird, werden sie nicht gefunden. Der PCR-Test wäre Teil der Psy-Op, da er a) leicht mißbräuchlich verwendet werden kann, und b) auf Gen-Schnipsel hin anschlägt, die verschiedenster zufälliger Herkunft sind. Medien und Politik werden von geheimdienstlichen Akteuren dahin gehend getäuscht, an mit der Zeit gefährlicher werdende Virus-Mutanten zu glauben. Was alles die Immunabwehr der Einwohnerschaft weiter vermindert und das Krankheitsgeschehen weiter verstärkt. Geheimdienste inszenieren eine Psy-Op, welche dem Muster von Links gegen Rechts folgt und die Einwohnerschaft in Befürworter und Gegner der Pandemiebekämpfung spaltet (Antifa gegen Querdenken). Was die Regierung nur noch weiter in die Arme der Regisseure der Psy-Op namens Corona treibt. FAZIT: Wir haben ein Problem. Und es wird mit jedem weiteren Tag größer. Wir sitzen in einer Falle vom Typus einer Zwickmühle. Die einzige aber doch auch vage Hoffnung sind IMPFUNGEN.

    Fall 2) Es gibt den Virus. Er ist natürlichen Ursprungs und anfangs vergleichsweise eher harmlos. Die Medien würden dann auf eine reale Gefahr hin reagieren. Zumal wenn Virologen dem Virus bald schon eine hohe Mutationsfähigkeit attestieren, was ihn erwartbar gefährlicher machen würde. Wie unter Fall 1) bereits beschrieben, erschaffen die mit Medienberichterstattung einhergehenden selbstverstärkenden Dynamiken sowie die objektiven Lockdown-Folgen auch hier nun wieder allgemeine Atemwegsinfektionen, welche umso anfälliger für eine sich überlagernde Covid-Erkrankung machen. FAZIT: Wir haben ein Problem. Und es wird mit jedem weiteren Tag größer. Wir sitzen in einer Falle vom Typus einer Zwickmühle. Die einzige aber doch auch vage Hoffnung sind IMPFUNGEN.

    Fall 3) Der Virus und seine Mutanten sind künstlichen Ursprungs und lassen sich sowohl großräumig, als auch lokal ausbringen. Hat eine Virus-Variation sich epidemiologisch totgelaufen, wird eine virulente Mutante ausgebracht. Ansonsten gilt das unter Fall 2) Dargestellte. FAZIT: Wir haben ein Problem. Und es wird mit jedem weiteren Tag größer. Wir sitzen in einer Falle vom Typus einer Zwickmühle. Die einzige aber doch auch vage Hoffnung sind IMPFUNGEN.

  15. muktananda13
    April 6, 2021 um 12:37 pm

    Die Freiheit kommt nie mit einer Impfung. Was sticht, befreit nicht.

  16. muktananda13
    April 6, 2021 um 12:40 pm

    EINE LÜGE, LANGE GENUG WIEDERHOLT, WIRD ZU GEGLAUBTER WIRKLICHKEIT.

  17. Tommy Rasmussen
    April 9, 2021 um 8:44 am

    03.09.2020 – Unglaublich: Virologe Drosten gibt in einer Videokonferenz mit US-Kollegen zu: «Die Krankheit existiert nicht. Der typische Befund ist: Die Fallzahlen gehen hoch, aber die Todeszahlen nicht. Niemand glaubt uns mehr. Die Menschen fragen sich: Was zur Hölle ist hier los? Wir ruinieren unsere Wirtschaft».

    https://corona-transition.org/unglaublich-drosten-gibt-zu-die-krankheit-existiert-nicht

  18. No_NWO
    April 10, 2021 um 1:00 am

    Der investigative US-Journalist George Webb berichtet von einer öffentlichen Verlautbarung des US-Militärs, es verfüge seit der Zeit von Sars1 über einen zuverlässigen Impfstoff. Der wirke ebenfalls gegen Mers und Sars-Cov2. Seltsam, nicht!? Nein, seltsam ist nicht, daß wir es erst jetzt erfahren. Sondern daß wir es überhaupt erfahren! Vom Militär selbst. War da vielleicht was in der Impfung? Ein Wahrheitsserum? Es wird immer verrückter. Link leider in USlisch ==>

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: