Startseite > Gesundheit > Das bisschen Maske und Abstand … und darüber, was es mit unseren Kindern am Ende anrichtet …

Das bisschen Maske und Abstand … und darüber, was es mit unseren Kindern am Ende anrichtet …

Ich habe hier im Blog schon genügend über Sinn und Unsinn des Masketragens, aber auch über das Social Distancing Beiträge gebracht. Nun möchte ich auf einen neuen Dokumentarfilm aufmerksam machen, der Ärzte und Lehrer zu Wort kommen lassen, die ihre Erfahrungen in den letzten Monaten mit Kindern, die unter den Corona-Maßnahmen leiden. Machen wir es dieses Mal kurz und schaut einfach mal rein, macht euch euer eigenes Bild:

An Deutschlands Schulen gilt Test- und Maskenpflicht um das Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus niedrig zu halten.
Sinnvoll oder schädlich?
Wie geht es den Schülern und Schülerinnen damit?
Ist für unsere Kinder das Coronavirus tatsächlich gefährlich?
Welche Auswirkungen haben die Maßnahmen der Corona Bekämpfung auf die körperliche und psychische Entwicklung der Heranwachsenden?
Sind Kinder wirklich Treiber der Pandemie?

Ein Film mit Antworten.

Bild: von der Web-Seite des Dokumentarfilms Corona Kunder

Hier geht es zum Film Corona Kinder

Die psychologischen Methoden des autoritären Staats: Propaganda, permanente Angstmache & Repression

Und wer gerne mehr darüber erfahren möchte, mit welchen psychologischen Mitteln wir aktuell bearbeitet werden und welchen Mechanismen wir dabei unterliegen, dem möchte ich noch den folgenden Beitrag ans Herz legen, vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen sein eigenes Weltbild zu ändern, hoffentlich in Richtung eines zuträglicheren Miteinanders, die aktuell ablaufende Spaltung wieder zu überbrücken:

  1. Juli 6, 2021 um 10:02 am

    .
    Immer, wenn du lehrst,
    lehre gleichzeitig,
    an dem zu zweifeln,
    was du lehrst.

    ― José Ortega y Gasset

  2. Juli 6, 2021 um 10:06 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. wolfgang fubel
    Juli 6, 2021 um 10:36 am

    Die machen vor nichts Halt !!
    Würde mich nicht wundern,
    wenn Die vorschlagen würden
    auch Säuglinge impfen zu lassen
    Sozusagen als vorbeugende
    „Maßnahme“

  4. Gerd Zimmermann
    Juli 6, 2021 um 12:02 pm

    @ auch Säuglinge impfen zu lassen

    Wolfgang, das machen in der Regel die Eltern, sie impfen dem Kind ein
    Ego ein, was dazu führt sich getrennt vom Ganzen zu fühlen.

    Irgend jemand sagte einmal, dass das Ganze mehr als die Summe aller
    Teile sei.

    Voll ins Schwarze.

    @ Immer, wenn du lehrst,
    lehre gleichzeitig,
    an dem zu zweifeln,
    was du lehrst.

    ― José Ortega y Gasset

    Nirmalo

    Wissen kann an keiner Universität der Welt gelehrt werden.
    Es findet dich, wenn deine geistige Reife bereit dafür ist.

    Und dann und nur dann liegt dir das Schöpfungsgeheimnis zu Füssen.

    Ich wünsche Tula das Geheimnis erkennen zu können, sie sollte aber
    nicht auf halben Weg, Berg, umkehren.

  5. Martin Bartonitz
    Juli 6, 2021 um 2:29 pm

    Juergen Frost dazu: „Ich habe den Eindruck, dass Kinder und Erwachsene umprogrammiert werden, damit sie ins Roboter-Zeitalter der feudal-kapitalistischen System Strukturen passen. Eine Minderheit von Psychopathen versucht dann aktuell 2020 – 2021 noch eine Bereicherungs-Strategie durch-zusetzen. Wann ist der Mensch ein Mensch, dass er den Wahnsinn einer Minderheit nicht mehr erlaubt?“

  6. Martin Bartonitz
    Juli 6, 2021 um 7:43 pm

    Willkür in höchster Form:

  7. Axel
    Juli 7, 2021 um 9:28 am

    Das Video „Die psychologischen Methoden des autoritären Staats“ ist ganz ausgezeichnet! Vielen Dank dafür.
    Allerdings: nur jemand, der sich bereits vom infantilen Glauben verabschiedet hat, dass der Staat; bzw. die Eliten es gut mit uns meinten, kann verstehen, wovon hier gesprochen wird.

  8. Juli 7, 2021 um 10:13 am

    @ „nur jemand, der sich bereits vom infantilen Glauben verabschiedet hat“

    Das Problem: In Glaubensangelegenheiten schickt man
    üblicherweise den jeweils Anderen in die infantile Ecke.

    Jeder Glaubende hält sich für rechtsgläubig.
    Wie sonst… könnten Kriege geführt werden?

  9. Juli 7, 2021 um 10:21 am

    @ „Wann ist der Mensch ein Mensch“

    Da gibt es sicher viele Definitionsmöglichkeiten.

    Einige könnten sein:
    • Glauben von Wissen unterscheiden zu können.
    • Den Andersglaubenden wertzuschätzen.
    • Den Unternehmenden wertzuschätzen.
    • Den vermeintlich „Besitzenden“ wertzuschätzen.

    Hier besitzt eh niemand etwas.
    Auch nicht, wenn es so scheint.

  10. Juli 7, 2021 um 10:30 am

    Es sollte „rechtgläubig“ heißen, im Sinne von „richtig glaubend“
    und nicht rechts- oder linksgläubig (was aber auch möglich ist).

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: