Startseite > Ökonomie > Sorgt die Ausgabe von Geld durch Banken für die Versklavung der Menschen?

Sorgt die Ausgabe von Geld durch Banken für die Versklavung der Menschen?

Ich repostete gestern das Bild links auf Facebook, und erhielt darauf von Juergen Korthof den folgenden Kommentar, und ja, das hat ein Geschmäckle, das „normaler“ Menschen schwer zu verdauen in der Lage ist. Aber am Ende müssen wir uns eingestehen, dass uns diese Konstruktion der Geldsystems schwer zu schaffen macht, oder:

Das ist eine organisierte infantile Sichtweise!

Real betrachtet haben wir es mit Verträgen zur Sicherungsübereignung der Bevölkerungen an die Banken und deren Eigentümer und Shareholder zu tun.

Menschen, die von ihren Regierungen an Banken (Staatsbanken, Zentralbanken und Geschäftsbanken) sicherungsübereignet sind, sind Eigentum (Geldsklaven) der Liquiditätserfinder. Die Menschen und die planetaren Ressourcen werden zu Sachwerten und erhalten eine Preisbewertung – werden zur Sicherheit für einen Buchungssatz/Registrierung.

„Falls das amerikanische Volk jemals die Kontrolle über die Herausgabe ihrer Währung auf Banken übertragen sollte, werden diese und die Firmen, die sich um sie bilden, unter dem Einsatz von Inflation und Deflation, dem Volk solange ihr Eigentum wegnehmen, bis die Kinder obdachlos auf dem Kontinent, den ihre Väter einst in Besitz nahmen, aufwachen. Die Herausgabe von Geld soll von den Banken weggenommen werden, und zurück auf den Kongress und das Volk übertragen werden. Ich glaube aufrichtig, dass Banken, mit dem Recht Geld herauszugeben, gefährlicher für die individuellen Freiheitsrechte sind als eine stehende Armee.“

Thomas Jefferson, 3. Präsident der USA (1801-1809)

Und das gilt überall für alle den Banken und Zentralbanken übereigneten Sicherheiten (Human Ressources und Natural Ressources), die dafür wertlose Zahlen am Bildschirm als sog. „Geldschulden“ zur Versklavung verwenden.

In 5 Minuten erklärt, was oben gemeint ist:

Kategorien:Ökonomie Schlagwörter: ,
  1. Juli 13, 2021 um 11:47 am

    Martin: „die Versklavung der Menschen“

    Siehst du dich denn als Sklave,
    wenn du in den Spiegel schaust?

    🌾

    „Die Herausgabe von Geld soll von den Banken
    weggenommen werden, und zurück auf den
    Kongress und das Volk übertragen werden.“

    Thomas Jefferson

    Der Staat darf das Tauschmittel Geld niemals ganz aus
    der Hand geben – er muß es treuhänderisch verwalten.

    Was braucht es dazu?
    Den starken Staat.

    Und Parlamentarier…

    …denen das Wort Weisheit nichts
    Widerwärtiges, sondern Wohlklang ist.

    Was braucht es dazu?
    Die passenden Einstellungs-Modalitäten.

    Wie sollten die aussehen?

    Dazu kann sich jeder, der möchte,
    mal ein paar Gedanken machen.

    Erste Vorschläge…

    Eignung

    Martin, unsere Gedanken sind frei. 😎

    …wenn wir von der frühen und der selbst
    fabrizierten Konditionierung mal absehen.

  2. Tommy Rasmussen
    Juli 13, 2021 um 12:13 pm
  3. Gerd Zimmermann
    Juli 13, 2021 um 12:41 pm

    @ Sorgt die Ausgabe von Geld durch Banken für die Versklavung der Menschen?

    Andere Frage, führt nicht das Geld zur Versklavung der Banken ?

    Hast du vergessen was 2008 geschah ?

    Die Bankensklaven wurden zu Rettungsschirmen der Banken umgestrickt.

  4. Juli 13, 2021 um 6:21 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  5. Gerd Zimmermann
    Juli 13, 2021 um 8:46 pm

    @ Im Grunde sind diese Leute Satanisten.

    Wer hat Satan erschaffen und wer Gott ? wenn nicht du.

    Weder gibt es Satan noch einen lieben Gott, nicht einmal Materie,
    Wie unter andrem Max Planck erkannte.

  6. Gerd Zimmermann
    Juli 13, 2021 um 8:54 pm

    @ ATOMBOMBEN * GIBT * ES * NICHT * !!! – Materie ist wie das ganze Universum zu 99.9999 Prozent nur leerer Raum

    Veto, Tommy, es gibt Atombomben, nur wissen die Wissenschaftler nicht wie
    sie funktionieren.
    Sie können Atombomben aus Atommodelltheorien bauen die dann in der
    Realität explodieren.

    Wie wirklich ist die Realität, also eine Atommodelltheorie ?

    Ich missioniere nicht, nur hinterfrage ich.

  7. Martin Bartonitz
    Juli 14, 2021 um 10:42 pm

    Über Jene, die das Geld beherrschen:

  8. Juli 15, 2021 um 8:41 am

    @ „Über Jene, die das Geld beherrschen“

    Was für eine Idee, „das Geld zu beherrschen“! 😎
    Oder hattest du selber schon mal Erfolg damit?

    In einer Zigarrenkiste habe ich ein paar Eurofünfzig liegen. Ist das eine
    Beherrschung? Geld kann ich nutzen oder es bleiben lassen. Mehr nicht.

    Geldscheine & Münzen sind die manifestierte Form einer Idee,
    einer Verabredung zum Zweck unkomplizierten Tauschs.

    Beherrschen kann ich nur,
    was in irgend einer Weise frei ist.

    Menschen und Tiere kann ich beherrschen.
    Physisch oder psychisch.

    Ein Joch anlegen, oder einspannen.

    Dem Esel kann ich eine Möhre
    vorhalten, damit er los trabt…

    Und Menschen kann man Geld
    vor die Nase halten, ja das geht.

    Aber alles, was ich „mein Eigen“ nenne, beherrsche ich nicht
    und ist – bei genauerer Betrachtung – auch nicht mein Eigen.

    Einen
    herrschaftsfreien
    Sommertag ☀️ 🍺
    wünscht Nirmalo

    • Juli 15, 2021 um 6:14 pm

      Nicht das Herrchen geht mit dem Hund Gassi, sondern der Hund mit dem „Herrchen“.

    • Juli 15, 2021 um 6:22 pm

      Das Objekt der Begehrung wird immer zum Herr des Subjekts. Ausnahmslos. Zwischen dem Objekt und Subjekt ist immer der Strang der Beobachtung da. Bei Begehrung findet statt die Inversion, der Austausch. Und dies hat stets karmische Konsequenzen. Nichts macht hier Ausnahme. Da hat Nirmalo völlig Recht.

  9. Gerd Zimmermann
    Juli 18, 2021 um 12:25 pm

    Zinsen, darum geht es nicht, wie viel schuldest du Gott.

    Gott = Bewusstsein

    Gott ist immateriell, also wieviel bunt bedruckte Scheinchen schuldest du Gott.

    Du spielst ein Spiel ohne die Spielregeln zu kennen.

  10. Gerd Zimmermann
    Juli 18, 2021 um 2:12 pm

    Da hat Nirmalo völlig Recht.

    Wo ist rechts wo links im Universum.

    Zumindest ist er up to date was das Universum betrifft, was ich bei den
    Wissenschaftlern nicht feststellen kann.

    Man nimmt sich halt ein Anwalt der was kann halt, um Recht zu bekommen.

    Es gibt auch Anwälte für Patentrecht.

    Ein Anwalt der geistiges Eigentum verteidigt.

    Ich habe noch keine denkenden Atome in meinen Gehirn gefunden.

    Bin ja auch kein Prof der Neurologie der Gehirnströme misst.
    Seit wann kann Strom denken ???

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: