Startseite > Gesundheit > Argumente gegen eine Corona-Impfpflicht

Argumente gegen eine Corona-Impfpflicht

Den folgenden auf Facebook gefundenen Text möchte ich gerne mit Blick auf die scheinbar aktuelle Vorbereitung einer Corona-Impfpflicht ins Regal stellen. Ich habe mich über das Wochenende ein wenig in den sozialen Medien umgeschaut und viele Beiträge gefunden, die vehement eine solche Impfpflicht einforderten bis hin zum Wegsperren von Menschen, die für sich klar entschieden haben, das Impfangebot nicht annehmen zu wollen. Was meint Ihr (Quelle)?

Eine Schutzimpfung, hier wird der Impfstoff in den Deltamuskel gespritzt (Foto: Wikipedia)

„Eine Impfpflicht wird als angemessen angesehen, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind: Erstens schädigt sich die geimpfte Person nicht unverhältnismäßig selbst. Impfungen reduzieren zweitens nicht nur die Wahrscheinlichkeit, selbst zu erkranken, sondern auch substanziell die Ansteckung Dritter. Impfungen weisen drittens im Vergleich zu anderen Maßnahmen das beste Nutzen-Schaden-Verhältnis auf.“ (siehe)

Die genannten Voraussetzungen liegen nicht vor:

  1. Die Corona-Impfstoffe (mRNA, Vektor) lassen etliche Fragen offen, es fehlen zahlreiche valide Daten, es gibt keine Langzeitstudien, -erfahrungen, wir wissen noch nicht, wie sich diese Impfung langfristig auswirkt. 
  2. Es gibt bereits schwere Nebenwirkungen dieser Impfung bei auch und gerade jungen Menschen.
  3. Auch Geimpfte sind ansteckend und können sich auch selbst infizieren – trotz Impfung (mit auch zweiter Impfdosis).
  4. Nutzen-Schaden-Verhältnis:
    Junge, nicht vorerkrankte Menschen Kinder, Jugendliche, Erwachsene, die nicht hochbetagt und nicht vorerkrankt, keine Risikogruppenzugehörigen sind, benötigen d i e s e Impfung nachweislich nicht. Sie werden durch milde/symptomlose #nfektion besser, stabiler immunisiert, geschützt. 
  5. Weiterer Fehlschluss:
    „Es ist auch gut möglich, dass sich die Konflikte in unserer Gesellschaft bei einem nächsten Lockdown noch einmal verstärken, wenn nämlich Impfverweigerer für die entsprechenden Maßnahmen verantwortlich gemacht werden – eine Minderheit, die der Mehrheit ihre Freiheit nimmt, so oder ähnlich könnte es dann heißen. Vor diesem Hintergrund ist es mehr als nachvollziehbar, dass man auf eine andere Strategie setzt, um der anhaltenden Pandemie Herr zu werden: die Erhöhung der Impfquote.“ 

Es kann gerade nicht aus dem vorsätzlichen Schuldzuschieben eine Impfpflicht abgeleitet werden. Denn es bedarf keineswegs der Durchimpfung, siehe hierzu oben bereits genannte Gründe: #nfektion vs. Impfung, Immunisierung, auch bereits vorhandene Grundimmunität. Es hieß von Anfang an, es seien die vulnerablen Gruppen, Risikogruppen-zugehörige gezielt, effektiv zu schützen: nicht-autoritär, nicht-repressiv. Denn für alle anderen stellt SarsCoV2 / Covid19 inkl. Varianten, Mutanten nachweislich keine Gefahr dar. Die Risikogruppen können daher eigenverantwortlich mittels AHA-Regeln und/oder freiwilliger (!) Impfung geschützt werden.

Keinesfalls kann ethisch eine Impfpflicht vor diesem Faktenhintergrund legitimiert werden. Eine Grundrechte-Einschränkungsaufhebung kann nicht an Impfquote und/oder Inzidenz als vermeintlicher Legitimationsgrundlage, siehe IfSG, gekoppelt werden. Insbes. nicht bei einem Virus, das so weit weniger gefährlich, tödlich ist als andere in anderen Epidemien, Pandemien. Weitere Argumentation im thread. Und btw hierzu:

Daher wird in der Medizinethik nicht nur eine individuelle Pflicht, sondern auch die Rechtfertigung staatlicher Regulierungen ausführlich diskutiert. Diese leitet sich aus der individuellen moralischen Pflicht ab, geht aber weiter. … Der einzige Zweck, zu dem Macht rechtmäßig über ein Mitglied einer zivilisierten Gemeinschaft gegen seinen Willen ausgeübt werden kann, ist, Schaden von anderen abzuwenden.

John Stuart Mill, liberaler Philosoph

Es ist festzustellen, dass Schaden keineswegs von „Anderen“ abgewendet wird: durch die vollzogenen Maßnahmen der Bundesregierung, denn siehe die gravierenden sogenannten Kollateralschäden: soziale, gesundheitliche (psychische u. physische), wirtschaftliche, existenzvernichtende: global und je regional (siehe). Diese noch über Jahre und Jahrzehnte belastenden Folgen der weltweit vollzogenen Maßnahmen, insbes. der Lockdowns – n i c h t: des Virus selbst! – werden global unzählige Menschen massiv beschädigen – auch existenziell – tödlich, siehe Armut … . Diese Folgen/Schäden gälte es abzuwenden, zu beheben, wenigstens effektiv zu mildern und es hätte ihnen ebenso angemessen, effektiv zeitnah vorgebeugt werden müssen. Diese Kollateralschäden stehen in keinem Verhältnis zu den Corona-Toten. Und ob, welchen und wie intensiven Schaden Menschen durch die Corona-Impfung, -Impfstoffe (mRNA, vektor) zugefügt werden, wird erst die Zukunft zeigen. Es fehlen zu diesen Impfstoffen nach wie vor zahlreiche valide Daten. 

Und schließlich: Schaden wird abgewendet vor allem durch wirksame Medikamente für Jene, die an Covid19 erkrankt sind: b e v o r sie schwer erkranken! Das ist bereits möglich, wird praktiziert.

Für die Mehrheit bietet die Impfung jedoch keinen Nutzen – im Gegenteil. Was am Ende des Artikels über vorgeblich vertretbare, restriktive Diskriminierung und Sanktionierung Nicht-Geimpfter aufgeführt wird, ist ethisch definitiv nicht zu begründen, zu rechtfertigen. Denn hierdurch würden gerade ohnehin bereits Benachteiligte, unbemittelte Menschen noch zusätzlich massiv beschädigt, ausgegrenzt, belastet, infolgedessen zur Impfung geradezu genötigt. Zwang über Diskriminierung und Sanktionierung.

Hier einige der im Zeit-Artikel genannten Beispiele für Diskriminierung und Sanktionierung zur Durchsetzung der Impfung, Erhöhung der Impfquote mittels „indirekter“ Impfpflicht – faktisch ist es Nötigung, Zwang: 

Arbeitgebende, seien es Unternehmen oder andere Organisationen, können unter bestimmten Bedingungen ihre Mitarbeitenden zu einer Impfung verpflichten. Dies ist für Mitarbeitende im Pflege- und Gesundheitswesen plausibel nachvollziehbar (Frankreich will dazu eine gesetzliche Pflicht anordnen), kann aber auch weitergedacht und beispielsweise auf Lehrpersonal an Schulen und Universitäten, den Einzelhandel, die Gastronomie und so weiter ausgedehnt werden. Arbeitgebende sind je nach Rechtssystem in Deutschland, Österreich und der Schweiz teilweise befugt, ihre nicht impfwilligen Mitarbeitenden in andere Abteilungen zu versetzen oder sogar Kündigungen auszusprechen. In einer gewissen Analogie dazu wäre eine indirekte Durchsetzung von Impfungen im Konsumbereich denkbar, indem der Kauf von Produkten (im Einzelhandel) oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen (der Restaurantbesuch, die Theaterveranstaltung, Fußball im Stadion genießen) an ein Impfzertifikat gebunden wird. […]“ … „Es ist sicherlich aus praktischen Gründen empfehlenswert, negative Corona-Tests als Alternative zu einem Impfzertifikat zuzulassen. Hier entsteht gleichwohl eine Abwägung: Wichtig für die Erhöhung der Impfquote ist, dass diese Tests kostenpflichtig sind, damit die gewünschte Anreizwirkung für eine Impfung resultiert. Gleichzeitig wird damit die Testbereitschaft gesenkt.“

Zitiert aus: Eine Diskriminierung von Ungeimpften ist ethisch gerechtfertigt

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,
  1. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 11:28 am

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  2. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 11:32 am

    Und dann auch noch das:

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  3. Juli 26, 2021 um 12:44 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  4. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 1:20 pm

    Wo die Gewährung von „Freiheiten“ – wie die Aufhebung des Entzugs von Grundrechten jetzt genannt wird – als Argument für die Impfung angepriesen wird, stehen nicht mehr gesundheitspolitische Erwägungen im Vordergrund. Es handelt sich stattdessen um eine Komponente eines barbarischen, und deshalb längst geächteten Dressur-Aktes.

    „1865 konnte man die Anleitung dazu in dem Buch „Anleitung zur Erziehung & Dressur der zur Niederjagd gehörigen Hunden“, verfasst von C. E. von Thüngen wie folgt nachlesen:
    Sollte übrigens ein Hund, als seltene Ausnahme, so halsstarrig und widerspenstig sein, dass er, trotz aller Geduld und angewandter Mühe, durchaus keinen Willen zeigen würde, den Rachen zu öffnen und das Dressierholz aufzunehmen, so werden kurzes Anhängen und Zwang durch Hunger und Durst zum Ziele führen.
    Der Hund wird dann mittelst einer Kette auf dem Abrichtungsplatze selbst so kurz angehängt, dass er sich nicht legen kann, worauf man ihn alleine lässt. Nach einigen Stunden macht man den Versuch, ob er sich jetzt williger bezeigt, indem man den Apportirbock ohne weitere Ansprache vorhält.
    Gibt jetzt der Hund nach und ergreift denselben, so muss er ihn bis an seinen Stall tragen, wo man ihn einige Zeit einsperrt und dann füttert.
    Versagt er aber wieder den Gehorsam, so entfernt man sich nochmals, bis der Hund durch Hunger, Durst und seine unbequeme Lage gezwungen, endlich gehorcht.“

    Sie erkennen die Parallelen?

    Sehr zu empfehlende Fundstelle: Die Impfpflicht, ein Dressurakt?

  5. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 1:25 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  6. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 1:27 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  7. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 1:30 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  8. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 1:35 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  9. wolfgang fubel
    Juli 26, 2021 um 1:40 pm

    All Das was Jetzt passiert, mit all den „Maßnahmen“ Lockdowns
    und der kommenden Impfpflicht habe ich schon vor eineinhalb
    Jahren vorausgesagt, auch die Mißachtung der Grundrechte und
    die Einschränkungen der Freiheitsrechte des Einzelnen, ist die
    Logische Konsequenz Dehrer, die im wahrsten Sinn des Wortes Blut
    geleckt haben ,als Sie bemerkten, wie Einfach es ist die Masse mit
    Angst und Panik in die Arme der Pharmaindustrie zu treiben und
    noch einfacher es ist, Sich die Taschen zu füllen!
    Mit Medialer Unterstützung ist es Ihnen gelungen ein Volk zu
    spalten, in willigen Erfüllungsgehilfen und Aufsässigen Verweigerern!
    P.S.
    Es wird noch schlimmer kommen, denn das Ende der Fahnenstange
    ist noch lange nicht erreicht, bei einen Volk, ohne jegliche Schmerzgrenze!!

  10. Juli 26, 2021 um 3:16 pm

    … ist nicht das, was du, lieber Martin,
    in den soz. Medien da aufgepickt hast,
    — vorauseilender Gehorsam? —

    und natürlich gibt es schon etliche Gesetze und Gesetzesvorlagen in diversen „demokratischen Staaten“, wo all das schon fixiert ist.
    Siehe Australien, Neuseeland, Kanada, Frankreich, Indonesien usw.

    Da „gewisse Herrschaften“ global agieren, was denkst du?,
    wird das zurück gedreht?, weil die Inzidenz rückläufig und der unsichtbare Feind besiegt ist?

    Doch eher eine rhetorische Frage, oder?
    Bleibt ergo wieder meine latente Frage:
    Gibt es eine Agenda (seit Jahrhunderten gar geplant und Stück für Stück …)
    und gibt es jemanden, eine bestimmte Organisation, welche die Fäden der Marionetten und Frontorganisationen zusammenhält??

    Und ja, ich weiß, man hört und lies es nicht unbedingt gerne,
    gibt es ein Schriftstück, welches auch das seit Jahrhunderten beschreibt und vorher sagt
    – und dabei blöderweise permanent Recht behält???
    Ja, mir ist bekannt, daß sich da etliche finden und genau das wieder und wieder auf´s Tapez bringen, was eben diese eine „Organisation“ ihnen geschickt und um drei Ecken einflüstert
    – eben das dieses Buch gefälscht sei.

    Na, wenn ich nur mit mäßigem kriminoligischen Verstand gesegnet bin, dann solllten doch irgendwann mal so ein paar Glocken schrillen.
    Und ja, ich mußte auch gegen diese aufkeimende „kognitive Dissonanz“ ankämpfen,
    doch mit jedem Tag des Studiums dieses Buches …

    Doch was soll ich da jetzt Werbung machen. Bleiben wir lieber bei dem Slogan der anderen Seite:
    Jeder ist seines Glückes Schmied!

    Kurze ergänzende Anmerkung, habe einen kleinen Beitrag frisch eingestellt zu o.g. Thematik, wenns recht ist, ein jeder ist eingeladen, den Horizont weiter aufgespreizt zu halten:

    Australien ist doch weit weg! …

    Merci für Langmut, Geduld und für deine Arbeit Martin,
    alles Liebe,
    Raffa.

  11. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 6:04 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  12. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 6:06 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  13. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 6:07 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  14. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 6:09 pm

    Auch eine interessante Frage:

    Frage an die Geimpften: Würdet ihr ungetestet auf eine Veranstaltung gehen, obwohl ihr euch nach wie vor infizieren und andere anstecken könntet, die eventuell dann schwer erkranken oder gar versterben? #Impfdiskriminierung— EDDY (@Eddy_Bernayz) July 25, 2021

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  15. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 8:00 pm

    Es ist alles gesagt, nur noch nicht von Allen:

  16. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 8:07 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  17. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 10:00 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  18. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 10:02 pm

    Der Chirurg, Radiologe, Universitätsprofessor und Präsident des Chirurgen- und Zahnärzte-Verbandes von Rom, Dr. Antonio Magi, bezeichnete in einem Interview den „Grünen Pass“ als sinnlos und unlogisch. Denn auch Geimpfte können sich selbst und andere mit dem Corona-Virus anstecken. Nicht Geimpfte dürfe man daher nicht weiter als Gefahr für die Öffentlichkeit hinstellen. Er kritisierte zudem die Unterdrückung wissenschaftlicher Erkenntnisse, forderte eine Rückkehr zur Rationalität und lehnt eine Impfpflicht ab.

    Fundstelle: Italienischer Ärzte-Chef: Ansteckungen trotz Impfung, Grüner Pass ist sinnlos

  19. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 10:22 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  20. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 10:34 pm

    💥Ein Video geht in Frankreich viral❗️Französisches Restaurant erklärt sich zur freien Zone -kein Impfpass jeder Willkommen pic.twitter.com/KNyn4Ktrnx— Rosel (@RoselS19) July 26, 2021

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  21. henningnaturdesign
    Juli 27, 2021 um 6:45 am

    Prof. Dr. Stefan Hockertz im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. Martin Hasitsch über die toxische Wirkung von rmNA Impfstoffen
    https://www.academia.edu/video/k96wDj

  22. Sigismund
    Juli 27, 2021 um 3:51 pm

    Der Artikel und die Kommentare haben mir gefallen. Die Gruppe der Milliardäre, die die Medien besitzen und auch besonders die Pharmaindustrie, hat das Ganze zwei Jahre vorher durchgespielt. Sie werden nicht locker lassen. Die Milliardengewinne müssen zuerst eingefahren werden. Ein ganz wichtiges Ziel ist auch lebenslängliche Kunden der Pharmaindustrie zu schaffen. Diese Impfungen, besonders die mRNA, werden dazu beitragen, weil den Leuten eine Biowaffe eingespritzt wird und zwar das Spike Protein.
    Das macht krank, tötet einige kurz nach der Impfung und schädigt Millionen andere an Herz, Lunge, Leber, Nieren, Gehirn usw.(Blutgerinnsel durch Spike Protein erzeugt) Daraus entstehen gute Kunden, die öfters zum Doktor gehen müssen um diese Schäden zu behandeln. Die Pharmaindustrie ist darauf vorbereitet. Sie werden eine ganze Palette von neuen Medikamenten liefern, die nicht billig sein werden, ähnlich wie die Aids Medikamente.
    Macht euch auf etwas gefasst. Professor Dr. Bhakti hat schon lange gewarnt und gesagt:“Wenn sich jemand die dritte, vierte oder fünfte Spritze geben lässt, sollte er vorher sein Wille schriftlich festhalten. Er ist eine Kapazität! Er hat über 10‘000 Ärzte in Deutschland ausgebildet uns weis von was er redet.

    • Martin Bartonitz
      Juli 27, 2021 um 4:24 pm

      Ja, genau das ist zu befürchten …

  23. Martin Bartonitz
    Juli 27, 2021 um 4:22 pm

    Gute Frage?

    https://platform.twitter.com/widgets.js

    • henningnaturdesign
      Juli 27, 2021 um 5:32 pm

      Die Angst lösst sich im Wissen über Ainare und Resonanz und Dissonanz / Disresonanz auf.

  24. henningnaturdesign
    Juli 27, 2021 um 5:27 pm

    Prof. Dr. Franz Hörmann im Gespräch mit dem Botschafter der physich lebendigen Erde über „Zukunft der Wissenschaft“
    https://www.academia.edu/49836629/Prof_Dr_Franz_H%C3%B6rmann_im_Gespr%C3%A4ch_mit_dem_Botschafter_der_physich_lebendigen_Erde_%C3%BCber_Zukunft_der_Wissenschaft_
    Derzeit gibt es auf der ganzen Erde eine korrumpierte Bezahl – Wissenschaft die abhängig vom Auftrag der Geldgeber ist. Freie – Wissenschaft ist und war die Erkenntnis derer Menschen, die aus bedingungsloser Harmonie in achtsamer Liebe ein Phänomen erforscht haben und auch die Menschheit mit ihren erfahrenen Wissen beschenkt und weiter geführt haben. Derzeit ist die Wissenschaft mit dem Zeitgeist-Phänomen-Corona und ihrer korrumpierten Bezahl-Wissenschaft und damit angebundenen Rechtsgeschäften und Patentrechten in einer Sackgasse und Krise für das gesamte Leben auf der Erde. Die Gesundheit der lebendigen Erde, sowie alles abhängige Leben auf der Erde und von den Energien der Erde, wird mit „Viren“ – was ein anderer Begriff für „Gift“ ist – in Disresonanz gebracht. Die neue Aera nach Corona wird bedingunglose Harmonie in achtsamer Liebe sein. Die natürliche physische Lebenordnung Heiko Schöning im Gespräch mit Stefan Magnet AUF1 „Ein weltweites mafiöses Verbrechen“: Heiko Schöning über die Hintergründe unserer Zeit aktuell vom 10.7.2021 und weitere Eindrücke und Grafiken zum Geschehen .

  25. Gerd Zimmermann
    Juli 27, 2021 um 6:03 pm

    @ Die Angst lösst sich im Wissen über Ainare und Resonanz und Dissonanz / Disresonanz auf.

    Das verstehe ich jetzt nicht, ich meine Angst.
    Was ist Angst ?
    Angst ist ein Gefühl von Verlust.

    Was soll ich verlieren ? Mein Leben ?
    Das kann ich nicht verlieren denn das Leben existierte lange vor dem Urknall
    Den interpretierten Urknall.

    Der (Aber)Glaube es müsse einen Anfang geben (ob Wissenschaft oder Kirche,
    am Anfang schuf Gott Himmel und Erde, die Anderen lassen es halt urknallen)
    ist vollkommen unbegründet und auch nicht bewiesen.

    Auch niemals beweisbar.

    Ich brauche keinen Beweis dass das Phänomen, Bewusstsein, aus sich selbst
    heraus ist.

    Es ist wie es ist, Bewusstsein.

    Beweisen kann ich Bewusstsein nicht, aber darum wissen.

    Warum kann die Kirche ihren Gläubigern keinen Gott zeigen, aber dafür
    Geld verlangen. Warum kann die Wissenschaft Unsummen an Geld
    verschlingen ohne jemals herausfinden zu können was Bewusstsein ist,
    hohe Schule, wie es entsteht.
    Bewusstsein entsteht nicht, es ist, aus sich selbst heraus. Ein unerklärbares
    Phänomen.

    Ihr spielt ein Spiel, nennt sich Corona, ohne zu bemerken wer oder was
    in diesem Spiel die Spielregeln festgelegt hat.

    Corona garantiert nicht, nehme eine AK 47 und erschiesse Corona, von
    mir aus 200 Atombomben, ich denke Corona wird sich von deinen Waffen
    nicht beeindrucken lassen.

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: