Startseite > Ökologie, Ökonomie > Darüber, wie wir mit Wassertanken Auto fahren könnten …

Darüber, wie wir mit Wassertanken Auto fahren könnten …

Der Verfahrenstechniker Prof. DI Johann Lehner zeigt uns in einer quasi Privatvorlesung ein alternatives Verfahren, wie man mit Hilfe einer gepulsten Gleichstrom-Elektrolyse Wasserstoff mit viel weniger Energieaufwand als die bisherigen hergestellt kann.

Zu Beginn des Videos stellt Herr Lehner die etablierten Technologien und Energieträger speziell für die Mobilität vor. Wie sehr sich fossile und elektrische Energieträger für die Mobilität eignen wird in Abhängigkeit der Verfügbarkeit und Handhabung verglichen. Wasserstoff, von der Politik in den Fokus gerückt, hat als Energieträger für die Mobilität gewisse Nachteile, denn von der Herstellung bis zur Nutzung für den Verkehr gibt es einen großen Energieverlust, der in der politischen Debatte nicht wirklich berücksichtigt wird. Nahezu 75% der verfügbaren Energie gehen verloren und man kann das zur Zeit favorisierte Verfahren zurecht als pure Energieverschwendung bezeichnen.

Dieser schematischen Abriss des Energieflusses mit einem gepulsten Gleichstrom wird am Ende des Videos ausführlich erklärt.
Auch wird ein experimentelles Fahrzeug eines Privatmanns vorgestellt, das nach diesem Prinzip nur mit Wasserbetankung fährt.

Abhilfe könnte hier eine innovative Technik schaffen, deren Energiebilanz einen erheblich geringeren Aufwand bei der Herstellung von Wasserstoff als mit der bisher üblichen Gleichstrommethode zeigt. Diese Technologie ist seit 2012 bekannt und wurde auch schon erfolgreich erprobt, wenn auch bisher nur in experimentellen Einzelfahrzeugen. Die Auswirkungen auf unsere industrielle Energieinfrastruktur wären bei Einführung solch einer Energieform denkbar gravierend, was vielleicht der Hauptgrund ist warum so eine umwelt- und ressourcenschonende Technik bisher keine Beachtung fand.

Aus dem Begleittext zum Video auf youtube

Ich verfolge schon seit Beginn meines Blogs solche Projekte und immer wieder kommen Nachrichten, dass Labors, in denen diese Methoden erfolgreich angewendet wurden, zerstört wurden bis hin zu Ermordungen der Forscher. Kein Wunder, dass der Entwickler des im Video vorgestellten Fahrzeugs anonym bleiben möchte. Fragen wir uns mal wieder, warum solche Energiegewinnungsmethoden nicht den Weg zur allgemeinen Nutzung finden … nein, eigentlich fragen wir uns das nicht mehr …:

  1. Juli 26, 2021 um 9:20 am

    .
    „Das Wasser ist die Kohle der Zukunft.
    Die Energie von morgen ist Wasser.“

    ― Jules Verne, 1870

    Der Gesamtwirkungsgrad der Wasserstoff-Energie ist noch nicht attraktiv. Wir sollten der Natur noch etwas offener und freundlicher auf die Finger schauen.

  2. Martin Bartonitz
    Juli 26, 2021 um 9:23 am

    Noch so ein Auto, das mit Wasser fährt:

    Und noch ein Artikel dazu: The Truth About Water-Powered Cars: Mechanic’s Diary

  3. Gerd Zimmermann
    Juli 26, 2021 um 11:45 am

    „Das Wasser ist die Kohle der Zukunft.
    Die Energie von morgen ist Wasser.“

    ― Jules Verne, 1870

    Kluge Worte.

    Wie wäre es Wasser, Sonne und Luft miteinander zu verbinden.

    Ich weis, nicht zeitgemäss im Zeitalter der Atomspaltung.

    Bomben bauen anstatt Materie aufzubauen.

    Materie zum Raum hin auflösen anstatt aus Raum Materie zu erzeugen,

    Leeren Raum, zu Materie zu machen,
    Martin bekam einen Titel für das Thema.

  4. Juli 26, 2021 um 12:51 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  5. wolfgang fubel
    Juli 26, 2021 um 1:05 pm

    Solange Einige Wenige steinreich werden mit der Förderung von
    Erdoel und Erdgas, werden Die alles daran setzen, das Das so bleibt!
    Alternative Energien giebt es genug, Sie werden bis auf ein Paar
    Ausnahmen, verhindert und das nicht erst seit Jetzt! Dieses ganze
    Geschrei, was zur Zeit mit der Elektomobilität getrieben wird, dient
    nur als Feigenblatt und Augenwischerei, für die Unwissende Masse
    Mensch! Unausgegoren ,Uneffektiv, äusserst schädlich für die Umwelt
    und absolut Unwirtschaftlich!
    Die Wirklichen Bahnbrechenden Entwicklungen, werden zurückgehalten,
    verschwinden in irgendwelchen Schubladen und werden mit allen Mitteln
    verhindert!
    Wenn die Alternativen Energien, für Jederman frei zur Verfügung stehen
    würden und Niemand mehr damit Milliarden scheffeln kann, währe das
    Das Ende Der Unendlich Gierigen und das Ende des jetzigen Systems,
    mit all den Wirtschaftlichen Abhängigkeiten aller Länder dieser Welt!
    Es hängt einfach zuviel davon ab! Die Welt währe eine ganz Andere!
    Mit der Jetzigen , Unbedingt Alles Besitzen Wollens, Einstellung ist
    das nicht mehr vereinbar!

  6. Gerd Zimmermann
    Juli 29, 2021 um 7:08 pm

    Wofür Wasserstoff verbrennen.

    Viktor würde sagen ihr bewegt falsch. Diese Sprache verstehe ich.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: