Startseite > Gesundheit > „Der Wissenschaft fehlt heute ein ethischer bzw. moralischer Maßstab“

„Der Wissenschaft fehlt heute ein ethischer bzw. moralischer Maßstab“

Ich hatte vor einer Woche auf den Artikel hingewiesen: Personalmangel in Mulhouse – Spital suspendiert 169 Ungeimpfte – und wechselt in den Krisenmodus. Darauf hin erhielt ich den folgenden Kommentar von Roger Jean Zamofing, den ich gerne auch hier in Regal stellen möchte, entspricht er doch sehr auch meinem Blick auf unsere Welt:

Es ist endlich Zeit, mit dieser perfiden, massen-attraktiven Pseudo-Wissenschaft aufzuhören und statt Menschen mit Zwang, Angst und Polarisierung zu spalten nun endlich zu einer evidenzbasierten WissensARBEIT zurückzukehren und PROBLEME zu lösen. Nicht wie oben natürlich! Nachdem heute selbst die gegen „Verschwörungstheoretiker“ gerichtete NZZ einen Artikel zum Thema „US-Pläne für eine Veränderung von CORONA-Viren – kurz vor der Pandemie“ veröffentlicht hat, scheint es auch „seriösen“ Journalisten langsam zu dämmern, dass etwas in diesem Spiel ganz und gar nicht stimmen kann. Warum wird in diesen Kreisen erst jetzt harmlos darüber geschrieben? Ließen die sich von selbsternannten „Experten“ verarschen? Die jetzt eher mühsame Einsicht kommt allerdings erst, nachdem diese Leute fleißig geholfen haben, dass jeder „Großkonzern und -Aktionär“ seinen Anteil abkassieren konnte.

Es kommt langsam aber sicher die Wahrheit ans Tageslicht, immer betrachtet im Hinblick auf das LEBEN möglichst vieler Menschen und nicht deren Tod. Dass Viren plötzlich von Tieren auf Menschen springen und aggressiv gegen alles Leben sich auch noch ständig verändern, das war schon im Fall von AIDS eine Lüge und Halbwahrheit. Dass mit Genen gespielt wird, ist jedoch längst Fakt und Pannen damit ebenso – nur ließ sich das bisher geheimhalten und aufmerksame Menschen wurden einfach diffamiert und lächerlich gemacht. Viren gibt und gab es überall schon sehr lange vor uns, nur hatten wir vor der Globalisierung genügend Zeit, uns daran zu gewöhnen und unser Immunsystem entsprechend anzupassen.

Eine seriöse Forschung hätte uns reinen Wein einschenken sollen und auch zugeben müssen, dass man Vieles gar nicht weiß oder die Forschungen ungenügend sind, weil für Grundlagen kein Geld gesprochen wird und nur mit Symptombekämpfung schnell Geld zu machen ist – also eigentlich im Klartext mit BETRUG und voraussehbaren KOLLATERALSCHÄDEN! Heute haben die meisten Menschen schon ein gestörtes Immunsystem und immer mehr reagieren allergisch auf alle möglichen Stoffe.

Die Industrien und gekaufte Wissenschaftler behaupten jedoch ständig und aus voller Überzeugung (des gesprochenen Geldes wegen und für die eigenen, egoistischen Absichten), sie würden IMMER DIE GRENZWERTE einhalten, bis dann eben das Gegenteil bewiesen ist. Das mag zwar für ein marodes Rechtssystem gerade noch passen, für Grenzwissenschaften mit weitgehendem Anspruch an die Schöpfung ist das aber für alles LEBEN letztlich tödlich.

Wir wissen schlicht viel zu wenig über reale Humansysteme und deren funktionale Prinzipien, die man durchaus exakt modellieren kann [bei der DNA kann man das ja auch]. Diese Unterschiedlichkeit ist aber für die massen-attraktive Vermarktung eines Produktes absolut nicht wünschenswert und dieser Denkirrtum wird somit leider früher oder später zu einer Humankatastrophe, je schneller wir das globalisieren können, etwa mit KI als Ersatz für „einen chemisch-physikalischen Prozess“ wie einst ein ETH-Präsident meinte. Wir basteln lediglich mit Halbwahrheiten am genetischen Code herum und wissen nicht wirklich, was wir damit tun und alle Heilsversprechungen sind letztlich bei diesem, aktuellen Wissensstand reine Alchemie und Scharlatanerie.

Wir haben dies früh schon bei der „WAHRHEIT“ über die Düngemittel-Produktion erfahren, wo nur die Hauptbestandteile N-P-K extrahiert worden sind und noch niemand verstand und das bis heute, dass auch die Phytofaktoren eine wichtige Rolle spielen und das nur natürliche Düngemittel gewährleisten können. Wir haben uns in die Hölle auf Erden begeben und niemand arbeitet wirklich an einer besseren Zukunft für uns Menschen, die hätten wir nämlich nur, wenn „man“ Menschen wirklich als individuelle Wesen verstehen würde und nicht als politisch korrekt manipulierbare Masse.

Die Pharma-Industrie tut so etwas bestimmt nicht und wird sich wohl kaum von Innen her ändern. Das alles wird aber wohl rein gar nicht zu ändern sein, wenn Menschen nicht neben dem Wissen (Verfügungs-, Verführungs- und Orientierungswissen) auch das Gewissen wieder einschalten und VERANTWORTUNG für die Restrisiken ihrer Tätigkeiten übernehmen. Gerade der Wissenschaft fehlt heute ein ethischer bzw. moralischer Maßstab, obwohl darüber seit Plato philosophiert wird. Es gibt schlicht nichts, das dies gemessen am LEBEN bisher konkret liefern könnte, bzw. es will niemand akzeptieren, was es in dieser Beziehung bereits sehr real und im funktionierenden Modell gibt. Die Dummen sind und bleiben die ehrlich arbeitenden Menschen und die Abzocker haben erneut gewonnen. Danke!😎

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,
  1. tobaccoblossom
    September 26, 2021 um 10:11 pm

    was bedeuet 21862?

    • Martin Bartonitz
      September 27, 2021 um 7:09 pm

      Ganz simpel: Als ich den Artikel veröffentlichte, hatte ich noch den Titel vergessen. Da hat dann WordPress einfach eine eigene ID vergeben.

      • No_NWO
        Oktober 5, 2021 um 11:08 pm

        Hallo Martin, nur mal kurz und off topic, bitte! Hier ein Buch für Verschwörungstheoretiker, die noch nicht alles wissen.

        F. Tupper Saussy, Rulers of Evil

        (freie pdf in Englisch und Deutsch)

  2. September 27, 2021 um 9:16 am

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  3. September 27, 2021 um 12:42 pm

    Der „Wissenschaft“ fehlen die alten Standards,
    die eben diese Wissenschaft also solche ausgemacht hat.

    Wie zum Beispiel offene Diskurse
    bis hin zu der Einladung einzelner Wissenschaftler und Gruppen
    ,
    aufgestellte Thesen, Theorien und mittlerweile ja auch Theologien
    (man glaubt ja so viel und/oder interpoliert) zu widerlegen.
    Sozusagen ein Teamwork, um die Erkenntnisse und die Bezugnahmen „wasserdicht“ zu machen.
    Früher, so vor 1912 -1933, war jeder Wissenschaftler stolz auf „Gegenwind“,
    zeigte es doch,
    daß a) die eigenen Forschungen bekannt/gelesen wurden
    und b), daß sich andere in der Tiefe mit dem selbst abgesonderten Hirnschmalz auseinander gesetzt haben.

    Wenn dann Zustimmung kam – gut.
    Blieben Zweifel, auch gut — dann mußte nochmal nachgearbeitet und verbessert werden – so möglich.

    Nun, das kann man dann unter Arbeits-Ethik packen!

    Alles andere fällt unter die Kategorie „Mietmäuler & Psychopathen“, etwas abgelindert darf man auch von systemischen Jackenziehern sprechen …

    Wir leben halt in einer Zeit, wo man die Wahrheit nicht mehr liebt
    … und überhaupt die Liebe erkaltet!

    Abgesehen davon, daß Kausal-Ketten so etwas von aus der Mode gekommen sind …

    Alles Liebe,
    der kleine Narr Raffa.

  4. Gerd Zimmermann
    September 27, 2021 um 7:39 pm

    Raphael

    @ aufgestellte Thesen, Theorien und mittlerweile ja auch Theologien
    (man glaubt ja so viel und/oder interpoliert) zu widerlegen.
    Sozusagen ein Teamwork, um die Erkenntnisse und die Bezugnahmen „wasserdicht“ zu machen.

    Vor Jahren schrie ich hier im Blog, nur der Abschlussstein der grossen Pyramide fehlt bis heute.
    War natürlich ganz anders gemeint als es geschrieben stand.

    Alles liegt auf dem Tisch, alle Puzzleteile nur der goldene Abschlussstein fehlt noch.

    Schon wieder anders gemeint als geschrieben.

    Würden sich die Theoretiker der Wissenschaften, Theologie und Philosophie
    an einen Tisch setzen um gemeinsam zu puzzeln, würde sehr schnell ein gemeinsames
    und einheitliches Weltbild entstehen.

    Sie wollen es nicht können wollen.

    Dieses Weltbild war nie verschwunden, sie haben es nur vergessen.

    Wie sollte ich Tula erklären wollen, sollen, das sie ohne Alter ist.

    Ich müsste 100 Mio neue Bibeln schreiben und die Menschen könnten sie
    nicht lesen.

    Aus oder mit 26 Buchstaben kann man alles schreiben, nur nicht lesen,
    denn das was nicht geschrieben steht muss man lesen können.

    Mit 1234567890 kann man alles berechnen, glauben sie.

    Das kann nicht stimmen.

    Moderne Computer können die Kreiszahl auf, weis der Geier auf wie viele
    Nachkommastellen berechnen.

    Sollen sie doch. Von mir aus expotential.

    Dann mögen sie einen Quantencomputer bauen und PHI ausrechnen wollen.

    Ich sage heute schon dass das niemals gelingen wird.

    Warum ? Ganz einfach. denke niemals darüber nach.

  5. Gerd Zimmermann
    September 27, 2021 um 8:26 pm

    https://prlbr.de/2017/herleitung-goldener-schnitt/

    Dr Martin hat vielleicht 22 Semester diesen Kettenbruch studiert.

    Ob er ihn verstanden hat vermag ich nicht zu sagen.

    Zumindest bekam er für sein Unverständnis einen Hut.

    E = mc2 habe ich in Nullkomma-Nix ausgerechnet.

    E ist ungleich mc2

    widerlege mich indem du E = mc2 ausrechnest.

    Traurig aber Vario.

    MMS habe ich auch ausgerechnet Dr der Bio-Physik.

    Plus MMS = Null = minus MMS

    Du hast nicht studiert warum sich Natriumchlorid freiwillig nicht scheiden lässt.

  6. Gerd Zimmermann
    September 27, 2021 um 8:46 pm

    Du hast nicht studiert warum sich Natriumchlorid freiwillig nicht scheiden lässt.

    Du sprichst meine Sprache nicht, Weil Natriumchlorid eine perfekte Ehe eingeht.

    Rost ist eine unperfekte Ehe mit Sauerstoff.
    Das habe ich dem Blog schon vor Jahren mitgeteilt.
    Nobelpreisverdächtig, was soll ich mit einen Nobelpreis anfangen ?

    Siehe nicht rostende Eisensäule in Indien.
    Hier im Blog habe ich das erklärt.

    Was interessiert das einen Dr der MMS mixt.

    Oder sich freiwillig impfen lässt, es könnte ja etwas passieren.

  7. Tommy Rasmussen
  8. No_NWO
    September 28, 2021 um 11:04 am

    Empfehlung — der US-Bürgerjournalist Mark Kulacz über die Historie von Viren. Ein ernster und zugleich amüsanter Überblick, wie, wann und wo diese Laborgeschöpfe erschaffen wurden.

    Entstehung und Verbreitung seien natürlich ganz natürlich vonstatten gegangen, versucht man uns weiszumachen. Am schönsten die sich dümmlich widersprechenden Deckgeschichten der Promotoren jener großen Lüge von den angeblich natürlich entstehenden „Viren“.

  9. Gerd Zimmermann
    September 28, 2021 um 11:09 pm

    @ Empfehlung — der US-Bürgerjournalist Mark Kulacz über die Historie von Viren.

    Lass uns bitte vorher von Dr Martin die Historie von Atommodelltheorien
    erklären, oder seiner Frau, danach reden wir über die Virentheorie.

    Ohne Atommodelltheorien keine Viren.

    Wie sollen Viren aus Atommodelltheorien entstehen.

    Fragen wir Dr Martins Frau.

    Wenn sie antwortet weis sie es, wenn nicht, na ja.

  10. No_NWO
    Oktober 6, 2021 um 3:17 pm

    Zitat aus obigem Beitrag: «Dass Viren plötzlich von Tieren auf Menschen springen und aggressiv gegen alles Leben sich auch noch ständig verändern, das war schon im Fall von AIDS eine Lüge und Halbwahrheit. Dass mit Genen gespielt wird, ist jedoch längst Fakt und Pannen damit ebenso – nur ließ sich das bisher geheimhalten und aufmerksame Menschen wurden einfach diffamiert und lächerlich gemacht.»

    Hierzu nun eine auf gute Allgemeinverständlichkeit bedachte Zusammenfassung der politischen und militärischen Ursachen von Covid durch den US-Bürgerjournalisten George Webb, der insbesondere auf die Frage nach dem bisher fehlenden Nachweis eines zoonotischen Ursprungs (Übersprung von Tier auf Mensch) von Covid-19+ eingeht. Ein zentrales Stichwort hier wäre auch „virus vaccine game“ = aus künstlich als Biowaffen hergestellten „Viren“ schnell, einfach und billig Impfstoffe machen. Und sodann Einwohnerschaften verängstigen, spalten und kopflos machen. Und zugleich unzählige Milliarden verdienen:

    In Frage zu stellen, wären zudem sogar folgendes Zitat: «Viren gibt und gab es überall schon sehr lange vor uns, nur hatten wir vor der Globalisierung genügend Zeit, uns daran zu gewöhnen und unser Immunsystem entsprechend anzupassen.»

    Es gibt sogar gute Gründe für die Annahme, daß all das unter dem Oberbegriff „Virusinfektionen“ Stehende selbst in einer globalisierten Welt entweder vergleichsweise harmlos wie z.B. die saisonale Influenza ist, oder vom Menschen künstlich als Biowaffe erschaffen wurde. Und in einzelnen Fällen gar reiner Fake ist. Klare Anzeichen für einen solchen Fake gibt es im Falle von Zika in Brasilien. Die dem Erreger zugeschriebenen Symptome lassen sich mittels Radioaktivität erzeugen (Hirnkleinwuchs bei Säuglingen), zumal jene Symptome bei Betroffenen überall gleichzeitig und in einem sehr begrenzten Zeitraum aufgetreten sind. Siehe hierzu den US-Bürgerjournalisten Mark Kulacz:

    Zu den ganz allgemeinen machtpolitischen Motiven hinter Lockdowns und Massenverarmung siehe:

    https://faszinationmensch.wordpress.com/2020/12/29/was-im-lockstep-dokument-der-rockefeller-stiftung-aus-dem-mai-2010-wirklich-steht-ein-streiflichtartiger-uberblick/

  11. Tula
    Oktober 16, 2021 um 11:17 am

    nicht nur in der Wissenschaft, ein ethischer bzw. moralischer Maßstab wäre überall angebracht, das beste Beispiel jetzt bei uns in Österreich, da wird ein Zitat von Schiller als Rechtfertigung für ein dummes Lausbubenniveau in Spitzenpositionen hergenommen, statt diese unreifen Kleinkinder aus der Regierung zu werfen, wird ihnen auch noch der Platz warmgehalten.

    Ich frage mich da, so sind die Erwachsenen, wo sind die reifen Persönlichkeiten, haben die alle was anderes zu tun gehabt, ich mein haben die nicht gesehen das hier Kinder nach der Macht gegriffen haben und das mit Erfolg?

    Man kann diese dummen trotzigen 5jährigen ja nicht mal anklagen, die können ja gar nix dafür, jeder 5 Jährige der Kaiser spielt, ist total überfordert und wird automatisch zum selbstverliebten Tyrannen, das ist die Natur der Sache aber die erwachsenen Politiker, die das erlaubt haben, die gehören bestraft, es ist nur ihre Schuld alleine.

    ………Ältere ÖVP-Politiker in Chats als „Deppen“ bezeichnen, „ein Bundesland aufhetzen“ wollen? Der Ethikrat habe sehr klug geurteilt, sagt Kohl dazu. Alles sei aus dem Zusammenhang gerissen und hätte überhaupt nie an die Öffentlichkeit gehen sollen. Schon Schiller schrieb „Schnell fertig ist die Jugend mit dem Wort“. ………..

    https://www.heute.at/s/oevp-urgestein-andreas-khol-in-der-zib2-100168652

    ……“Jeder, der sagt, er hat nicht schon selber an Mitbewerber oder Gegner mit wenig schmeichelhaften Beiworten gedacht, der ist ein Heuchler.“…..

    Mein lieber Herr Kohl, sie wissen aber schon das sie von der mächtigsten Position im Land sprechen, da sitzen nicht Alle drauf, sondern da sollte ein sich bewusster realistischer moralisch integer reifer Mensch drauf sitzen.

    Herr Kohl, ihre ganzes Aussagen, sind dumm und vom Niveau her unterirdische grenzwertig.

    • Tula
      Oktober 16, 2021 um 11:59 am

      P.S. an die Öffentlichkeit MUSS alles kommen, wer etwas Gegenteiliges sagt, wie Altpolitiker Andreas Kohl oben, dem gehört die Politikerpension genommen.

      In der neuen Zeit ist alles transparent und solange das noch nicht so ist, haben wir keine neue Zeit.

      • Tula
        Oktober 16, 2021 um 12:44 pm

        P.P.S. wenn jemand, sprich Kurz Sebastian, wie ein Lausbub ausschaut, dann ist er auch einer.

        Der Körper des Menschen ist eine Entsprechung seines Besitzer, der Geist formt den Körper, das wissen wir ja alle.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: