Startseite > Gesundheit > Sind die mRNA Impfen eine Biowaffe?

Sind die mRNA Impfen eine Biowaffe?

Vorweg: Ich verurteile auf das Schärfste die aktuell forcierte Ausgrenzungspolitik! Das ist einfach nur so gruselig mit Blick auf unsere Historie, wie leicht das zu etwas werden kann, was am Ende eigentlich Niemand wollte. Und wer „Das Experiment“ noch nicht kennt, eine Empfehlung!

Unter Zwang ein Medikament zu verabreichen, und wäre es in der besten Absicht, heißt, einen Menschen zu vergewaltigen, ihn seiner Würde zu berauben.

Thomas Leidel – Die Impfpflicht ist nicht umsetzbar und unmoralisch

Ich war die letzten 10 Tage quasi ausgeschaltet. So eine starke Erkältung hatte ich bisher noch nie. Ich hatte mich vor zwei Monaten dem zunehmenden Impfdruck gebeugt und habe mir Johnson & Johnson verabreichen lassen. War wohl nicht so gut mit Blick auf meine Erkältung, aber ok, kann auch sein, dass das Immunsystem nicht genügend Training seit März letzten Jahres hatte … Immerhin kein COVID19.

Mit den Nachrichten der letzten Tage über die erneuten Verschärfungen der Maßnahmen, auch mit Blick auf Österreich, das am 1.2.2022 eine Impfpflicht einführt, nehme ich in meiner Familie verstärkt psychische Auswirkungen wahr, von aufkommender Wut und Hilflosigkeit ob des Politikversagens (siehe u.a.: Corona und das Politikversagen, über das kaum wer spricht), von laufenden Tränen beim Anschalten des Fernsehers ob der Unlogik der Maßnahmen, bis hin zu Panikattacken mit Blick auf die Dauerschleife, in der man uns nun sprichwörtlich Achterbahnfahren (siehe: ICH WILL DA RAUS!) lässt. Und die Ungewissheit, wie das mit der Geburt meines zweiten Enkels ausgeht, das im Januar kommen soll, beide Eltern ungeimpft in Bayern.

Wie kann es sein, das wir uns boostern lassen sollen, obwohl klar zu erkennen ist, dass dieser Impfstoff versagt, also nicht hält, was er soll? Ich habe heute morgen ein Video zugespielt bekommen, das aufzeigt, wie die Impfen wirklich wirken sollen. Und wenn der Autor Recht hat, dann müssten wir sofort mit diesen Impfungen aufhören und diesen Fall vor die Gerichte dieser Welt bringen. Ich freue mich aber auch über jeden Beitrag, der die Aussagen widerlegen kann. Macht Euch bitte selbst ein Bild, also ab ins Regal:

Nachtrag: ich möchte die folgende Rede einer wunderbaren Frau noch gleich dazustellen. Sie ist eine kanadische Professorin für Ethik. Sie wurde gekündigt, weil sie sich nicht hat impfen lassen. In dieser sehr berührenden Rede macht sie klar, warum es im Fall dieser Pandemie keine Impfpflicht geben darf. Und sie macht Mut, dass es nicht mehr lange brauchen wird, bis das Kartenhaus zusammenbrechen wird. Beteiligen wir uns daran:

Nachtrag 2: Julie hat quasi aufgezeigt, dass wir in einer Massenpsychose stecken. Politik und Medien haben ganze Arbeit geleistet, um die Menschen in einer Angstachterbahn zu halten, so dass ihre Moralfestigkeit sinkt. Und was am Ende bei raus kommt, hat uns die Geschichte vielfach aufgezeigt. Das folgende Video zeigt die Mechanismen, wie Herrschende die Menschen in den Totalitarismus führen. Und zeigt am Ende auf, wie Mensch sich daraus befreien kann. Quasi ein weiterer Mutmacher:

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,
  1. November 22, 2021 um 6:49 pm

    Da du ja wohl Teil der „ganzen Menschheit“ bist:
    Leidest du nun, oder nicht?

    • muktananda13
      November 23, 2021 um 6:06 pm

      Wenn ich leiden würde, könnte ich nicht lachen und „kluge“ Witzbolde auslachen.

    • November 24, 2021 um 11:45 am

      Deine Überheblichkeit überspringe ich mal…

      Wieso kommst du auf die Idee, daß (außer dir und mir) alle Welt „leidet“ ?

      Aus meiner Kindheit kenne ich den (katholischen?) Begriff „Jammertal“ für das Erdenleben. Damals wußte man noch nichts von „Corona“. Offenbar gibt es zu allen Zeiten jammernde Menschen. Nichts Neues unter der Sonne.

  2. November 22, 2021 um 11:36 pm

    „Wohl dem Menschen,
    wenn er gelernt hat, zu ertragen,
    was er nicht ändern kann,
    und preiszugeben mit Würde,
    was er nicht retten kann.“ – Friedrich Schiller

    🍂

    Was ist „leiden“?
    Leiden ist reine Verstandessache.

    Leiden ist das Hadern mit Unabänderlichem.
    Wer nicht bei Verstand ist, kann nicht leiden.

    Auf den Boden stampfen und rufen:
    „Ich will die Suppe nicht!“ nützt nichts.

    Leiden ist ein Ergebnis des
    fantasierenden Verstandes.

    Wer in diese Dimension inkarniert,
    hat die Suppe in der Adler-Perspektive vorbestellt
    und muß sie in der Frosch-Perspektive auslöffeln.

    Hier braucht es ein wenig Weisheit.
    Reinhold Niebuhr betete auf diese Weise um sie:

    Gott, gib mir die Gelassenheit,
    • Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    • den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und
    • die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

    • Tula
      November 23, 2021 um 11:28 am

      Gott, gib mir die Gelassenheit,
      • Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
      • den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und
      • die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

      Ja, diese Weisheit ist wohl aus einer leidvollen Lebensphase entstanden.

  3. Tula
    November 23, 2021 um 11:22 am

    ALETHEIA-ONLINE-Medienkonferenz mit internationaler Beteiligung
    am Freitag, 12. November 2021

    Warum die Schweiz sofort alle Corona-Massnahmen und die besondere Lage beenden muss. Eine medizinische, wissenschaftliche und juristische Standortbestimmung mit nationalen und internationalen Referenten:

    Dr. Andreas Heisler, Allgemeinmediziner, Präsident ALETHEIA
    00:02:42 Kati Schepis, Dipl. Pharmazeutin ETH
    00:18:38 Dr. Thomas Binder, Kardiologe
    00:52:54 Robert Kennedy Jr., Gründer und Vorstandsvorsitzender Childerns Health Defense
    00:47:51 Catherine Austin Fitts, Präsidentin von Solari Inc.
    01:12:53 Philipp Kruse, Rechtsanwalt, LL.M.
    01:32:50 Dr. Björn Riggenbach, Allgemeinmediziner, Gründungsmitglied ALETHEIA

  4. November 23, 2021 um 11:51 am

    Es ist allgemein üblich, in Lebenssituationen, die Veränderung mit sich bringen, statt in die Weisheit, unbewußt ins „Leiden“, ins Hadern zu gehen.

    Das bedeutet aber nicht,
    daß das für jeden oder andauernd so sein muß.

    Die innere Heiterkeit ist schon die halbe Stecke auf dem Weg zur Weisheit, um die der Reinhold bittet.

    • Tula
      November 23, 2021 um 12:12 pm

      Ja, ich habe darum auch von einer Phase gesprochen.

  5. muktananda13
    November 23, 2021 um 7:25 pm

    Man kann die (irdische)Existenz wie es folgt ansehen:
    – als vollkommene Illusion, die Welt, ihr Leid /Glück und eigene Persönlichkeit miteinbezogen (wie es tatsächlich ist), all dies ignorierend;
    -all das als Illusion ansehend(wie es tatsächlich ist), jedoch spirituell „hier und da“ s.zusag.helfend;
    -all das als real ansehend, jedoch all das ignorierend und sich als frei und glücklich schätzend;
    -all das als real ansehend, auch mithelfend, mit all den z. Verf. stehenden „Mitteln“.

  6. Fluß
    November 24, 2021 um 2:37 pm

    Ich mußte mal wieder an den Anwalt denken:
    https://norberthaering.de/news/soldiaritaetsaufruf/

    „““
    Solidaritätsaufruf: Wozu haben wir uns impfen lassen, wenn wir weiter Angst vor Nichtgeimpften haben sollen?

    Hören | Wir Geimpften sind gegen schwere Verläufe einer Corona-Infektion sehr gut geschützt, wird uns versichert. Deshalb haben wir uns impfen lassen. Trotzdem denken sich die Politiker immer neue Arten der Ausgrenzung für nicht geimpfte Menschen aus, um diese von uns fern zu halten. Ich rufe alle Geimpften auf, dieses üble Spiel, das die Gesellschaft spaltet, nicht mitzumachen.

    Entweder die Impfung schützt, dann brauchen wir keine Angst vor nicht geimpften Menschen zu haben, oder sie schützt nicht, dann hat man uns betrogen. Leute wie Jens Spahn und Karl Lauterbach, die dafür eintreten, Menschen, die sich nicht Impfen lassen wollen, per 2G weitgehend vom öffentlichen Leben auszuschließen, mit dem Argument (Lauterbach heute per Twitter),

    Ungeimpfte haben kein Recht, andere Ungeimpfte und Geimpfte zu gefährden“,
    

    während andererseits der oberste Public-Relations-Virologe Drosten die Vorzüge einer Corona-Infektion für Geimpfte herausstellt, versuchen uns zum Narren zu halten.

    Ich ziehe es vor, zu glauben, dass die Impfung schützt. Deshalb rufe ich alle Geimpften auf, sich der Ausgrenzung und Schikane von Menschen zu widersetzen, die sich, aus welchen Gründen auch immer, bisher nicht haben impfen lassen.

    Gehen Sie nach Möglichkeit nicht in Bars, Gaststätten, Cafés oder zu Veranstaltungen, die nicht geimpfte Menschen nicht zulassen. Lassen Sie die Verantwortlichen wissen, was Sie von solchen Diskriminierungen halten. Lassen Sie es vor allem auch die Politiker wissen, die sich diese Diskriminierungen ausdenken oder sie befördern. Wählen Sie keine Partei, deren führende Vertreter verschiedene Gruppen der Bevölkerung gegeneinander aufhetzen und die Regelungen erlassen, die Angehörige bestimmter Gruppen willkürlich schikanieren oder die das gutheißen.

    Nachtrag 11.9): Veranstalter und Inhaber von Gaststätten etc., die aus rechtlichen oder wirtschaftlichen Notwendigkeiten heraus 2G oder 3G anwenden müssen, um weitermachen zu können, finden hier einen Handlungsvorschlag.

    Und wenn diejenigen, die das betreiben, sich um den inneren Widerspruch ihrer Argumentation herummogeln wollen, indem sie als Ausweichargument behaupten, es ginge ihnen darum, eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern, dann lassen Sie uns diese Menschen Heuchler und Lügner nennen. Denn sie haben ganz ungeniert und ungebremst Krankenhäuser geschlossen und Betten abgebaut.

    Wir sollten uns nicht spalten und gegeneinander aufbringen lassen. Auf die Stimmen der Geimpften kommt es jetzt besonders an.

    Wer nicht aus Solidarität mit den Ausgegrenzten dagegen aufbegehren will, sollte es aus Eigennutz und für seine Kinder tun. Denn die immer umfassendere Trennung der Gesellschaft in Zugelassene und Ausgegrenzte zieht eine Infrastruktur der allgegenwärtigen Überwachung und Kontrolle nach sich, die nach aller Erfahrung nicht wieder weggehen wird.

    Wie der Rüstungs- und IT-Sicherheitskonzern Thales kürzlich so prägnant geschrieben hat, ist der digitale Impfpass, den wir immer öfter vorzeigen dürfen, um unsere Grundrechte in Anspruch zu nehmen, nur der Vorreiter dafür, dass bald auf Schritt und Tritt ein mobiler digitaler Identitätsnachweis von uns verlangt wird. Und die Weltgesundheitsorganisation hat in ihrer jüngsten, von der Gates- und der Rockefeller-Stiftung finanzierten technischen Richtlinie für den digitalen Impfpass wissen lassen, dass man diesen nach Corona ohne weiteres auch für die nächste furchteinflößende Krankheit nutzen kann. | 8. 09. 2021

    Leserbriefe zu diesem Beitrag

    Protestplakate für Gastgeber, Gastwirte und Andere, die notgedrungen 2G oder 3G anwenden müssen.
    Print Friendly, PDF & Email „““

  7. Fluß
    November 24, 2021 um 2:42 pm

    und Leserbriefeseite:
    https://norberthaering.de/news/leserbriefe-aufruf/

    „““
    23 Leserbriefe und meine Kommentare zum Aufruf zur Solidarität mit Nichtgeimpften

    2021 | Vorgestern rief ich alle Geimpften dazu auf, sich mit den zunehmend ausgegrenzten und gezielt schikanierten Nichtgeimpften solidarisch zu zeigen. Ich fragte, wozu wir uns denn geimpft haben, wenn wir weiter solche Angst haben sollen, vor den Nichtgeimpften und dem Virus. Die Frage traf einen Nerv. Das Leserinteresse ist groß und einige schrieben mir, viele positiv aber auch einige scharf ablehnend. Hier finden Sie die aussagekräftig ausformulierten Zuschriften, die mich per E-Mail erreichten, bei den ablehnenden mit meiner Kommentierung der Gegenargumente.

    Der Beitrag mit dem Titel: „Solidaritätsaufruf: Wozu haben wir uns impfen lassen, wenn wir weiter Angst vor Nichtgeimpften haben sollen“ hatte bis Montagabend (13.9.) knapp 50.000 Aufrufe auf meinem Blog. Eine Reihe anderer Medien haben den Aufruf publiziert. Ich lasse die Namen derer, die mir geschrieben haben, weg, weil ich niemand ungewollt in die Öffentlichkeit zerren möchte. Wenn jemand namentlich genannt werden möchte, bitte melden. NH bin ich, LS steht für Leserbriefschreiber oder -schreiberin. Falls es Medieninteresse an Autoren gibt, gern über mich.

    Inhaltsverzeichnis (Neueste oben)
    Zustimmende Kommentare

    Impfen kann höchstens Teil der Lösung sein (lang)

    Im Zweifel gegen den Angeklagten

    Warum muss ich nicht beweisen, dass ich kein Vergewaltiger bin?

    „Nichtgeimpfte“ ist neutraler

    Weitergehender Formulierungsvorschlag

    Vorschlag für 2G- und 3-G-Veranstalter: Plakate und Hausverbote

    Das Schweigen der Kirchen: Jesus würde Ungeimpfte nicht ausgrenzen

    Ein Krankenpfleger hat Fragen

    Am Fahrzeug aushängen

    Hamburg und 2G

    Aufruf ausgehängt, Kino angeschrieben

    Mit Impfung glaubwürdiger wehren

    Ein Albtraum

    Ihre Sache, meine Sache

    Long-Lungenentzündung

    99% Gesunde

    Kein Training mehr, kein Kündigungsrecht

    Vitamin D nicht vergessen

    Halbwegs genesen und schikaniert
    Ablehnende Kommentare

    Ein Aufruf zur Unsolidarität

    Replik auf meine Antwort und meine Replik (neu)

    Leserinnenreaktion auf diesen Leserbrief

    Enttäuschende Simplifizierung

    Leserreaktion zu diesem Leserbrief „““

  8. Fluß
    November 24, 2021 um 5:34 pm

    Vom olidaritätsaufruf von Norbert Hearing geht es auch um den technischen Bereich wie der Impfausweis:

    „““ Wie der Rüstungs- und IT-Sicherheitskonzern Thales kürzlich so prägnant geschrieben hat, ist der digitale Impfpass, den wir immer öfter vorzeigen dürfen, um unsere Grundrechte in Anspruch zu nehmen, nur der Vorreiter dafür, dass bald auf Schritt und Tritt ein mobiler digitaler Identitätsnachweis von uns verlangt wird. Und die Weltgesundheitsorganisation hat in ihrer jüngsten, von der Gates- und der Rockefeller-Stiftung finanzierten technischen Richtlinie für den digitalen Impfpass wissen lassen, dass man diesen nach Corona ohne weiteres auch für die nächste furchteinflößende Krankheit nutzen kann. | 8. 09. 2021

    https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/thales/
    https://norberthaering.de/die-regenten-der-welt/gates-rockefeller-who/

    und https://norberthaering.de/hausverbot-plakate/ „““

    Bei den Leserbriefen schildert einer, daß Ärzte die ihm sagen, da er krank ist und einen sehr hohen Antikörper-Titer hat er sich nicht impfen lassen darf (wäre sein Todes-Urteil), während er nirgendwo hin kann, weil er keinen PCR-Test hat weil die ja eh positiv getestet sind.
    Und er erst freigeschaltet wird, wenn er sich impfen läßt.

    Und einer kann sein Abbo beim Fitneß-Center nicht kündigen. Obwohl er es nicht nutzen kann. Wegen Angela Merkel, die als Geschaftsführerin alles zu verantworten hat.
    Sie hat in 2 Amts-Zeiten 2 Impfungen eingeführt und das immer, wenn die neue Koalition noch nicht stand. Das ist ihr Schlupf-Loch und das ist nicht gültig.

    Auch die Wahl-Beteiligung in Berlin lag bei 150 %. Also auch unrechtens. Gibts trotz Beschwerden keine Nachwahlen. Sie hat sich schon lange ihrer Herkunft (Bruderschaft) schuldig gemacht.

    Verträge wie Migrationsveträge brichts sie selber, da die nicht geimpft sich, da viele auch illegal sind.
    Auch gegen Obdachlosigkeit setzt sie sich nicht ein. Sie ist eine Versagerin, der Bruderschaft hörig.

    Das Volk zahlt die Steuern, das Volk bestimmt! Eine Ampel gibt es nicht, deswegen wird das Pflege-Personal nicht geimpft gegen Corona!

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: