Startseite > Gesundheit > Sind die mRNA Impfen eine Biowaffe?

Sind die mRNA Impfen eine Biowaffe?

Vorweg: Ich verurteile auf das Schärfste die aktuell forcierte Ausgrenzungspolitik! Das ist einfach nur so gruselig mit Blick auf unsere Historie, wie leicht das zu etwas werden kann, was am Ende eigentlich Niemand wollte. Und wer „Das Experiment“ noch nicht kennt, eine Empfehlung!

Unter Zwang ein Medikament zu verabreichen, und wäre es in der besten Absicht, heißt, einen Menschen zu vergewaltigen, ihn seiner Würde zu berauben.

Thomas Leidel – Die Impfpflicht ist nicht umsetzbar und unmoralisch

Ich war die letzten 10 Tage quasi ausgeschaltet. So eine starke Erkältung hatte ich bisher noch nie. Ich hatte mich vor zwei Monaten dem zunehmenden Impfdruck gebeugt und habe mir Johnson & Johnson verabreichen lassen. War wohl nicht so gut mit Blick auf meine Erkältung, aber ok, kann auch sein, dass das Immunsystem nicht genügend Training seit März letzten Jahres hatte … Immerhin kein COVID19.

Mit den Nachrichten der letzten Tage über die erneuten Verschärfungen der Maßnahmen, auch mit Blick auf Österreich, das am 1.2.2022 eine Impfpflicht einführt, nehme ich in meiner Familie verstärkt psychische Auswirkungen wahr, von aufkommender Wut und Hilflosigkeit ob des Politikversagens (siehe u.a.: Corona und das Politikversagen, über das kaum wer spricht), von laufenden Tränen beim Anschalten des Fernsehers ob der Unlogik der Maßnahmen, bis hin zu Panikattacken mit Blick auf die Dauerschleife, in der man uns nun sprichwörtlich Achterbahnfahren (siehe: ICH WILL DA RAUS!) lässt. Und die Ungewissheit, wie das mit der Geburt meines zweiten Enkels ausgeht, das im Januar kommen soll, beide Eltern ungeimpft in Bayern.

Wie kann es sein, das wir uns boostern lassen sollen, obwohl klar zu erkennen ist, dass dieser Impfstoff versagt, also nicht hält, was er soll? Ich habe heute morgen ein Video zugespielt bekommen, das aufzeigt, wie die Impfen wirklich wirken sollen. Und wenn der Autor Recht hat, dann müssten wir sofort mit diesen Impfungen aufhören und diesen Fall vor die Gerichte dieser Welt bringen. Ich freue mich aber auch über jeden Beitrag, der die Aussagen widerlegen kann. Macht Euch bitte selbst ein Bild, also ab ins Regal:

Nachtrag: ich möchte die folgende Rede einer wunderbaren Frau noch gleich dazustellen. Sie ist eine kanadische Professorin für Ethik. Sie wurde gekündigt, weil sie sich nicht hat impfen lassen. In dieser sehr berührenden Rede macht sie klar, warum es im Fall dieser Pandemie keine Impfpflicht geben darf. Und sie macht Mut, dass es nicht mehr lange brauchen wird, bis das Kartenhaus zusammenbrechen wird. Beteiligen wir uns daran:

Nachtrag 2: Julie hat quasi aufgezeigt, dass wir in einer Massenpsychose stecken. Politik und Medien haben ganze Arbeit geleistet, um die Menschen in einer Angstachterbahn zu halten, so dass ihre Moralfestigkeit sinkt. Und was am Ende bei raus kommt, hat uns die Geschichte vielfach aufgezeigt. Das folgende Video zeigt die Mechanismen, wie Herrschende die Menschen in den Totalitarismus führen. Und zeigt am Ende auf, wie Mensch sich daraus befreien kann. Quasi ein weiterer Mutmacher:

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,
  1. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:09 am

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  2. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:12 am

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  3. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:24 am

    Zeiten ändern sich:

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  4. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:50 am

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  5. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:52 am

    Am Ende war es dann Ken, weshalb die Impfpflicht doch eingeführt werden wird?

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  6. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:56 am

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  7. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 11:01 am

    Aktueller Grund für die Maßnahmen ist die Vorsorge, dass die Intensivplätze durch COVID19–Patienten nicht überbelastet werden. Nur, warum ist das hier nun so eng?

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  8. Fluß
    November 21, 2021 um 11:36 am

    Letztens gab es zwei Dokus über die Genetik. Die Epigenetik ist die Suggestion (im weitesten Sinne), da wird das Programm durch die Aufmerksamkeit, Konzentration verändert.

    Die Genetik als Begriff ist der Rahmen. Und in der Doku hieß es, gäbe es 3 wichtige Gene.
    Das Indy-Gen ist eines davon. Interessanterweise steht es aber im Fokus mit dem synthetischen EX- Medikament Mediator, gab darüber einen Film:
    https://programm-stage.ard.de/TV/Audiodeskription/Startseite/?sendung=287244000495043

    „““ Die Frau aus Brest Fernsehfilm Frankreich 2015 (La fille de Brest) | arte Mediathek

    Als wieder mal eine ihrer Patientinnen auf dem OP-Tisch liegt, um eine neue Herzklappe zu bekommen, wird Irène Frachon, Ärztin an der Uniklinik in Brest, auf einen Zusammenhang aufmerksam: Alle Patienten mit Herzklappenfehlern hatten Mediator genommen, ein Diabetes-Medikament, das auch als Diätpille verschrieben wird. Irène überzeugt ihren Forscherkollegen Antoine von der Notwendigkeit einer Studie. Das Forscherteam bekommt Gegenwind nicht nur vom Pharmakonzern, sondern auch von den Behörden. Wird es gelingen, die Zahl der Toten zu schätzen und zu veröffentlichen und Mediator vom Markt zu nehmen? „““

    So ein Film sollte in der Schule mal durchgearbeitet werden. Die Machenschaften der Pharma-Leute und die Vertickung solcher Sachen, obwohl schädlich.
    Dann würden junge Menschen auch begreifen, wie diese Wirtschaft läuft, wie viele Menschen krank sind wegen der Medikamente. Von wegen Studien, die sind gefälscht. Die Firmen begutachten ihre Sicherheit selber (Produkt). Große Firmen haben ein großes Geflecht aus Medien, Anwälten, Finanziers, Berater usw….. Da is nix legal.

    Die Politik ist die Wirtschaft, patetisch, fett und satt. BAP mit “ ALL Männer, aalglatt.

    Daß Menschen dürch Impfungen sterben, ist klar. Die meisten Impfungen sind aktiv wirkend, also Infizierung. Bei der Corona-Impfung hieß, wenn genug durchseucht sind und genug Menschen die Herdenimmunität aufgebaut haben, wären die Maßnahmen vorbei. Das ist schon lange überschritten!

    Also ja, der PCR-Test muß positiv sein bei der Herdenimmunität. Denn es wird lediglich die Gen-Sequenz angezeigt. Und sowas wird vererbt durch die Muttermich. Genetik!

    Immungeschwächte schützen sich ja eh schon. Sie sterben an der Impfung. und am MRSA sowieso. Nach dem Mrsa fragt keiner mehr. Und warum, weil den eigentlich jeder auf der Haut hat und er ist in den Falten und Nasenlöchern, auf Hauterkrankungen.
    Lungenentzündung durch MRSA. Und das vertuschen die Krankenhäuser!

    Wenn Menschen sich so einschüchtern lassen, dann geh ich da eben nicht mehr hin. Wenn die Kunden fehlen, ist den Anbietern die Politik egal.

    Achja, man ist selber ein Medium. GEZ-Propaganda im Gleichschritt macht krank durch die Borniertheit. Erschaffen durch die Politik.

  9. Fluß
    November 21, 2021 um 1:17 pm

    Was Firmen tun, wenn sie Geld wollen?
    Reitschuster läßt berichten von Mario Martin:
    https://reitschuster.de/post/correctiv-schiesst-sich-bei-faktencheck-ins-eigene-bein/

    Kopiert:

    „““ Wer kritisch berichtet, der hat heute schnell die Faktenchecker am Hals. In den letzten Jahren schossen die selbsternannten Wahrheitshüter wie Pilze weltweit aus der Erde; oft mit undurchsichtigen Finanzierungsmodellen.
    Die bekanntesten “Faktenchecker” in Deutschland sind der “Faktenfuchs” des Bayerischen Rundfunks, der “Faktenfinder” der Tagesschau, das Hetzportal “Volksverpetzer” und das selbsternannte Recherche-Netzwerk “Correctiv”.
    Correctiv widerlegt Zitat auf Basis falscher Quelle
    Um Correctiv soll es hier gehen. Dort wurde am 17. November ein Faktencheck zu einem angeblich falschen Zitat des DIVI-Präsidenten Gernot Marx veröffentlicht.
    Das Zitat lautet: „Aktuell registrieren wir einen starken Anstieg wie im vorigen Jahr. Der große Unterschied ist allerdings, dass wir heute 4.000 Intensivpflegebetten weniger zur Verfügung haben als 2020.“ (Gernot Marx, Präsident DIVI)
    Inhalt des Zitats ist also der starke Bettenabbau der Krankenhäuser. Correctiv schreibt: “Es wird jedoch wesentlicher Kontext weggelassen und der Mythos befeuert, in Deutschland seien während der Pandemie Intensivbetten abgebaut worden.”
    Der Bettenabbau also nur als Mythos? Unabhängig vom in Frage stehenden Zitat, lässt sich dieser Sachverhalt für jeden auf der Website des DIVI nachvollziehen. Ein reichlich plumper Versuch, die Tatsachen zu verdrehen.
    Im Bezug auf das Zitat behauptet Correctiv: “Es fehlt Kontext: Aus Gernot Marx’ kompletter Aussage geht nicht hervor, dass Betten abgebaut worden seien.”
    Correctiv gibt an, das Zitat recherchiert zu haben. Die genannte angebliche Quelle sei aus einem Interview des MDR vom 26.10.2021, das im Ärzteblatt vom 26.10.2021 zitiert worden wäre.
    Das Zitat ist jedoch korrekt und vollständig, so wie es oben wiedergegeben wurde, in der Aachener Zeitung vom 4. November 2021 abgedruckt. Ein Dank geht an dieser Stelle an die aufmerksame Leserin, die auf den Vorfall hinwies.
    Quelle: Aachener Zeitung, 4. November 2021
    Schlampige Recherche?
    Der Eindruck, den „Correctiv“ vermittelt, das Zitat sei „aus dem Kontext gerissen“ oder irreführend wiedergegeben, ist absurd.
    Das “Recherche-Netzwerk” hat also offensichtlich Schwierigkeiten bei der Ausübung der eigenen Kernkompetenz – der korrekten Recherche. Was läge näher, als sich direkt an den Beteiligten zu wenden, um die Echtheit bestätigen zu lassen? Bei Correctiv bemüht man sich stattdessen der Online-Recherche, führt diese aber nicht gründlich durch und landet dann bei einer falschen Quelle.
    Fehler in der Recherche passieren, keine Frage. Besonders, wenn keine Redaktion hinter dem Autor steht, die alles nochmal minutiös durchprüft.
    Unangenehm wird es dann, wenn eine derartig schlampige Recherche bei einem relativ einfach zu validierendem Sachverhalt passiert.
    Allerdings kann man bei einem “Recherche-Netzwerk”, das sich die Fehlersuche und Wahrhaftigkeit so groß auf die Fahne geschrieben hat, vielleicht doch andere Maßstäbe anlegen. Immerhin brüstet man sich damit, den Kampf gegen Fake-News im Internet zu führen. „Ob Steuerbetrug, illegale Parteienfinanzierung oder gezielte Fake News – wir wollen sichtbar machen, wo Macht missbraucht wird“, heißt es auf der Webseite.
    Um die „Macht“ bzw. die „Mächtigen“ kümmert sich Correctiv, das von diesen auch indirekt durch Steuergelder subventioniert wird, allerdings kaum. Stattdessen nimmt es diejenigen unter Dauerbeschuss, die diesen Mächtigen, die Correctiv mitfinanzieren, kritisieren.
    Correctiv schwimmt im Geld
    Die finanziellen Mittel, um eine sorgfältige Recherche durchführen zu können, wären jedenfalls vorhanden.
    Insgesamt nahm Correctiv allein im Jahr 2021 Zuwendungen von über 2,4 Millionen Euro ein. Davon angeblich etwa 885.000 EUR von privaten Unterstützern. Die dank der Gemeinnützigkeit wiederum ihre Spenden von der Steuern abziehen können – womit der Steuerzahler hier mitbezahlen muss. Die übrigen Gelder kamen von unterschiedlichen Stiftungen, Firmen und politischen Einrichtungen.
    George Soros Open Societies Foundation (70.240,54 €), die Omidyar Network Foundation von eBay Gründer Pierre Omidyar (414.078,67 €), die Schöpflin Stiftung (250.000,00 €), aber auch Google (150.000,00 €) und die Staatskanzlei des Landes NRW: (218.886,00 €) zählen unter anderem dieses Jahr zu den Unterstützern verschiedener Correctiv-Projekte.
    Der uneigennützige Dienst an der Gemeinschaft lohnt sich. Im Correctiv-Logo heißt es: “Recherchen für die Gesellschaft”. Wer könnte daran bei so hochgeachteten Geldgebern zweifeln?
    Allerdings wäre es dort sicher gern gesehen, wenn die falsch aufgestellten Tatsachenbehauptungen etwas weniger leicht zu entkräften wären, da sonst das Image der so gern betonten Faktentreue doch arg bröckelt.
    Wobei es mit diesem Image bei einer Organisation, die sich dem Kampf gegen den Machtmissbrauch verschrieben hat, sich aber gleichzeitig in erheblichem Maße von den „Mächtigen“ finanzieren lässt, noch nie gut aussah.
    Diejenigen, die selbst wenig haben, bitte ich ausdrücklich darum, das Wenige zu behalten. Umso mehr freut mich Unterstützung von allen, denen sie nicht weh tut!
    Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können.
    Mario Martin ist Ökonom und arbeitet als Software-Projektmanager in Berlin.
    Text: Gast mehr von Mario Martin „““

    Correktiv unterstützt die satanistische Tyrannei der meisten Abgeordneten im Bundestag und noch andere, siehe Angela Merkel. Black Goo-Leute.

  10. Tula
    November 21, 2021 um 2:51 pm

    Impfung oder Entlassung: Für viele Arbeitnehmer in den USA tickt die Uhr

    03.11.2021 15:46
    Viele US-Konzerne wollen ihre ungeimpften Mitarbeiter zum 8. Dezember entlassen, darunter auch Mercedes-Benz. Nicht immer spielt dabei der staatliche Druck eine Rolle.

    Die Zeit wird knapp für US-Unternehmen, die öffentliche Aufträge ergattern wollen: Sie müssen auf Anordnung von Präsident Joe Biden bis zum 8. Dezember ihre Belegschaft vollständig gegen Corona immunisiert haben. Das heißt, die Zweit-Impfung muss zwei Wochen vor Fristablauf erfolgt sein.

    Für die Unternehmen tickt also die Uhr, obwohl die Biden-Regierung signalisiert hat, dass die Firmen nicht sofort ungeimpfte Arbeitnehmer entlassen müssen, die die Frist versäumen. Gewerkschafter fürchten dennoch den Verlust tausender Arbeitskräfte und ein Abflachen der ohnehin schleppenden Wirtschaftserholung.

    So sind etwa in Wichita im Bundesstaat Kansas die Hälfte der rund 10.000 Beschäftigten der Flugzeugunternehmen Textron und Spirit AeroSystems ungeimpft. „Wir werden dadurch viele Mitarbeiter verlieren“, kritisiert Cornell Beard, Gewerkschaftsvertreter von Spirit AeroSystems. Viele Arbeiter hätten keine Einwände gegen die Impfstoffe, lehnten aber jede Einmischung der Regierung bei ihre persönlichen Gesundheitsentscheidungen ab. Sein Gewerkschaftsbezirk hat einen Anwalt engagiert, um Mitarbeiter bei der Vorbereitung möglicher Klagen gegen die Unternehmen zu unterstützen, sollten medizinische oder religiöse Ausnahmen gegen die Impf-Pflicht abgelehnt werden.

    Biden hat angesichts der wieder aufflammenden Corona-Infektionen Impfgegnern den Kampf angesagt. Er hat angeordnet, dass alle Mitarbeiter der Bundesregierung geimpft sein müssen und auch Angestellte von Firmen, die für die Bundesregierung arbeiten. Die neuen Maßnahmen werden für etwa zwei Drittel aller US-Beschäftigten gelten. Die Anordnung hat vor allem in den von Republikanern regierten Bundesstaaten Proteste ausgelöst.

    In den USA sind etwa 193 Millionen der insgesamt rund 328 Millionen Bürger vollständig geimpft, etwa 222 Millionen mindestens einmal.

    Etliche große Arbeitgeber haben bereits eine Covid-Impfpflicht für ihre Mitarbeiter angeordnet – etwa Procter & Gamble und 3M sowie die Fluggesellschaften American Airlines und JetBlue.

    Aber auch Mercedes-Benz in den USA hat eine Impfung als Beschäftigungsbedingung verfügt, obwohl der Konzern kein Regierungs-Auftragnehmer ist. „Wir gehen davon aus, dass die überwiegende Mehrheit unserer Mitarbeiter vor Ablauf der Frist einen Impfnachweis vorlegen wird“, teilte das Unternehmen mit.

    Der Waffenhersteller Raytheon hat bereits gewarnt, das Unternehmen könnte wegen der Vorgabe tausende Mitarbeiter verlieren. Eine Gruppe um die Frachtdienstleister FedEx und UPS erklärte, es sei praktisch unmöglich, alle Mitarbeiter fristgerecht impfen zu lassen.

    Viele Rechtsexperten sind der Auffassung, dass eine Impfpflicht im Interesse der öffentlichen Gesundheit und damit legal ist. Das Oberste US-Gericht hat bereits mehrere Klagen gegen die Impf-Verordnung abgelehnt, auch wenn religiöse Gründe genannt wurden. Bei Boeing in den USA haben mehr als 7000 Arbeitnehmer dies ins Feld geführt, um eine Impfung zu umgehen, sagten Insider der Nachrichtenagentur Reuters. Weitere 1000 wollten sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen. Das wären zusammen rund sechs Prozent der rund 125.000 Mitarbeiter des US-Flugzeugbauers.

    Vor einigen Tagen hatten sich knapp drei Dutzend Boeing-Beschäftigte bei strömenden Regen vor dem Werk in Auburn versammelt. Sie erklärten, sich am 8. Dezember lieber vom Grundstück des Flugzeugbauers eskortieren zu lassen, als sich impfen zu lassen. Einige sagten, sie würden ihren vorzeitigen Ruhestand planen.

    „Das Vorhaben ist illegal, unmoralisch und unpraktisch“, sagte ein Boeing-Mitarbeiter zu der Impf-Pflicht. „Wir stehen zusammen gegen ein Unternehmen und eine Regierung, die unsere Rechte mit Füßen treten.“ Für das Boeing-Management ist die Lage verzwickt: Der Konzern könnte Fachkräfte verlieren, muss aber einer präsidialen Anordnung nachkommen.

    Der Gewerkschafter Beard von Spirit Aerosystems hat schon seine Schlüsse aus Bidens Anordnung gezogen. Bislang, so sagt er, habe er immer die Demokraten gewählt. Aber das sei jetzt vorbei. „Sie werden nie wieder meine Stimme bekommen und ich sage das auch den Arbeitern hier.“

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/515510/Impfung-oder-Entlassung-Fuer-viele-Arbeitnehmer-in-den-USA-tickt-die-Uhr

  11. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 3:19 pm

    Auf Twitter bläst so Mancher selbsternannter Solidarist zum Halali auf die Ungimpften. Von wegsperren und erschießen ist schon zu lesen ….

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  12. Martin Bartonitz
    November 21, 2021 um 10:28 pm

    https://platform.twitter.com/widgets.js

  13. November 22, 2021 um 9:22 am

    Die folgenden beiden Dinge zusammen machen Gruselsinn, leider, und sind keine Einbildung. Das erste ist eine sehr detaillierte technische Beschreibung und Auswertung, das Zweite eine Darlegung der Geschichte und gegenwärtigen Betätigung der Technokratie, eine Welle, viel machtvoller als jeder Virus.

    1.
    https://corona2inspect.blogspot.com/2021/09/redes-nanocomunicacion-inalambrica-nanotecnologia-cuerpo-humano.html
    Dieser Artikel ist auch auf der Seite selber auf Deutsch und anderen Sprachen zu lesen.
    Auf Deutsch ist der Titel „Drahtlose Nanokommunikationsnetze für die Nanotechnologie im menschlichen Körper“

    2.
    Im Corona Ausschuß beleuchtet Patrick Wood die Technokratie als Motivation für das jetzige Geschehen. HEARING #387 – Technocracy Gone Wild ➖19-11-2021

    👉 t.me/CoronaAusschussAlleAnhoerungen (https://t.me/CoronaAusschussAlleAnhoerungen)

  14. November 22, 2021 um 9:28 am

    Jetzt haben zwei Bundesländer, eines davon Niedersachsen, welches bekanntlich große Covid Probleme haben soll, sich bereit erklärt, Intensivpatienten aus Holland aufzunehmen, während wir gleichzeitig zu hören bekommen, daß wir hier so wenige Betten zur Verfügung haben, daß deutsche Patienten ins Ausland verlagert werden müssen. Ich höre auch, daß wir sowieso schon rumänische Patienten hier nehmen.
    Und dann sind die Maßnahmen abhängig von der Verfügbarkeit von Betten?
    Und die Menschen sehen nicht was für ein Schmu das ist?

    • No_NWO
      November 22, 2021 um 11:29 am

      Wie die Massenpsychose inszeniert werden würde, wurde zuvor ganz offen von Hollywood bekannt gemacht. Im Fachjargon der Massenmanipulateure heißt dies Vorgehen „Blown cover as cover“ = die öffentliche Enthüllung der Schweinerei als Deckgeschichte für die Schweinerei.

      Denn wer auch wollte annehmen, daß „sie“ die große Täuschung genau nach Drehbuch machen würden, nachdem jenes Drehbuch zuvor ganz offen öffentlich ausgerollt worden ist.

      Oder sagen wir es so: Dreistigkeit siegt. Oder so: „Ach,“ denken alle logisch denkenden Vernünftigen, „das Ungeheuerliche, das „sie“ angekündigt haben, würden sie doch nie tun, es war bloß großtuerisches Gerede.“ (Pustekuchen: Exakt so konnte es zum Holocaust kommen.)

      • November 22, 2021 um 11:33 am

        ja, genau!
        „Blown cover as cover“ = die öffentliche Enthüllung der Schweinerei als Deckgeschichte für die Schweinerei. – das hatte ich noch nie gehört. interessanter ausdruck! Mind blowing!

      • Fluß
        November 22, 2021 um 2:13 pm

        Dafür ist DARPA zuständig. War schon bei Bergier und Pauwells Thema: Planet der unmöglichen Möglichkeiten.
        David Icke hat das schon lange als Thema.
        Muß ja vorher manifestiert werden, durch die Masse.Was da wegen des Lockdowns usw. läuft ist die Epigenetik als eingespeichert ins System, Programmierung.
        Feld-Forschung in den Informations-Feldern, die unsichtbar sind.

    • Martin Bartonitz
      November 24, 2021 um 3:03 pm

      Heute morgen auch im Kölner Stadtanzeiger. NRW hat heute den ersten Patienten aus Rotterdam aufgenommen. Kann man sich nicht ausdenken …

  15. November 22, 2021 um 9:40 am

    Wer geimpft ist, und nicht zufällig als Kontrollgruppenzugehöriger Kochsalzlösung erhielt, hat dann Nanopartikel im System – Graphen.
    Der obige Artikel beschreibt sehr genau was damit gemacht werden soll und gemacht wird.
    Graphen kann ausgeleitet werden.
    Eins was man sofort tun kann, ist 1000 mg Glutathion pro Tag einnehmen, dabei immer auch hohe Dosen Vitamin C und Zink. Für die Absorption von C braucht man auch genügend Eisen im System, welches man auch durch zum Beispiel Rosinen anreichern kann oder Erdnüsse. Auch sehr hoch dosiertes D3 ist notwendig und dazu immer K2 und Calcium.
    Ich muß sagen, es fällt mir immer schwerer, zu verstehen, wie gut informierte Menschen, recherchenfähige Menschen, sich das antun können. Die Statistiken sind doch sehr klar in jeder Hinsicht, was zum Beispiel die Überlebenschancen bei Spritze oder auch Krankheit angeht. Dazu der Druck, der ausgeübt wird, die fehlende Breite der Information und das Ignorieren von international anerkannten Experten und den neuesten Ansagen de US CDC und sogar FDA, und darüber hinaus Biontech selber….
    Ich bin sehr traurig, daß du das gemacht hast und wünsche mit ganzem Herzen, daß es dir gut bekommt.
    Ich habe mich schon gefragt, warum man dich auf telegram gar nicht mehr sieht, wo so viel Information verbreitet wird.
    Ja, sehr betrübt und eigentlich auch schockiert.

  16. Fluß
    November 22, 2021 um 1:53 pm

    In Deutschland gibt es noch keine einzige Impf-Pflicht!
    Selbst die Masernimpfung ist nicht vom Bundesverfassungs – Gericht abgesegnet.
    Der Bundestag (Parla-ment-Arier) haben sich da was zusammengebastelt.

    Und bei der Impfmedikamentengabe ließ die Familienministerinvertretung verlauten, daß Masern gefährlicher wären und viel ansteckender wären gegenüber diesem speziellem Corona-Virus und deswegen wird es keine Impfpflicht geben.

    Wer sich nun eine Impfpflicht überstülpen läßt macht den Weg frei für eine Diktatur der Zwänge. Zwangseinweisung, Enteignung, Kindesentzug, Kontosperrung usw….

    Es gibt doch die Fema-Camps und Untergrund-Basen nicht ohne Grund. Wer mal weggesperrt ist, hat nichts mehr zu melden.

    So eine Impfung bedeutet in Deutschland das Festhängen in der Freqenz-Blase und das viele in-cat- NATIONEN lang.

    Die Kirche hilft bei sowas nicht, ist sie doch eine Wissenschaft und lebt vom Staat und hat viel Besitz. Neben den vielen Gewalttaten.

    Man kann den Wissenschaften nicht trauen. Die Begutachten sich selber und die Politiker segnen es ab, weil sie selber Geld dafür bekommen bzw. einen Anspruch auf einen späteren Vorstands-Job. Sie machen ja die Gesetze extra so. Sie profitieren von den Impfungen.

    Biontech zieht bald in die Kaserne (Mainz), investiert 1 Milliarde Eur/Dollar in den Standort. Direkt beim Krankenhaus. Die sind krank.

    Nochmals zu Masern:

    „““ Bundesverfassungsgericht urteilt 2021 über Masernimpfpflicht und Triage

    Das Bundesverfassungsgericht entscheidet in diesem Jahr unter anderem über die Masernimpflicht, Zwangsbehandlungen in Privatwohnungen und Vorgaben für die Triage, so die Karlsruher Richter beim Jahresbericht 2020.
    Von Martin Wortmann Veröffentlicht: 23.03.2021, 12:23 Uhr

    Karlsruhe. Masernimpfung, häusliche Krankenpflege und Maßregelvollzug – zahlreiche wichtige Gesundheitsthemen hat sich das Bundesverfassungsgericht für dieses Jahr vorgenommen. Das teilten die Karlsruher Richter anlässlich der Vorlage ihres Jahresberichts für 2020 mit. Auf dem Prüfstand steht auch die Auffassung des Bundesgerichtshofs (BGH), dass Leben, auch wenn es leidensbehaftet ist, niemals ein Schaden sein kann.

    Bei den Masern geht es um die seit März 2020 geltende Impfpflicht für die Kinderbetreuung. Ohne Impfung oder Immunität dürfen die Kinder keine Kindertagesstätte oder Tagesmutter besuchen. Hiergegen liegen inzwischen vier Verfassungsbeschwerden vor. Zwei Eilanträge hatten die Karlsruher Richter bereits im Mai 2020 abgewiesen.

    Im April 2019 hatte der BGH mit einem Urteil für Aufsehen gesorgt, wonach auch leidensbehaftetes Leben niemals ein „Schaden“ sein kann. Ein Sohn verlangte Schmerzensgeld für das nach seiner Auffassung unnötige Leiden seines inzwischen verstorbenen Vaters. Das Bundesverfassungsgericht entscheidet nun über das abweisende Urteil des BGH. „““

  17. Fluß
    November 22, 2021 um 2:05 pm

    Wegen Biontech nochmals, Spahn hat als Gesundheitsminister einige Millionen Impf-Dosen davon gespendet. Ins Ausland, weil Deutschland ja so fortschrittlich reich und gönnerhaft ist und eigenes deutsches Leid nichts wert ist, siehe oben reinkopiertes vom Bundes-Verfassungs-Gericht „““ Im April 2019 hatte der BGH mit einem Urteil für Aufsehen gesorgt, wonach auch leidensbehaftetes Leben niemals ein „Schaden“ sein kann. „““ .

  18. Fluß
    November 22, 2021 um 3:04 pm

    Hier ist Moderna und Darpa. Und Impfstoff als abfragbares Gel:

    https://dirtyworld1.wordpress.com/2021/02/13/ein-darpa-finanzierter-implantierbar

    „““ Ein DARPA-finanzierter implantierbarer Biochip zum Nachweis von COVID-19
    Datum: 13 Feb 2021Autor: DirtyWorld 0 Kommentare

    Ein experimenteller neuer Impfstoff, der gemeinsam mit der US-Regierung entwickelt wurde, zeigt auf, das dieser die menschliche DNA verändern kann und bereits im 2021 durch einen von der DARPA finanzierten, injizierbaren Biochip eingesetzt werden könnte.

    Von Raul Diego

    Zur Erinnerung wer DARPA ist: Die Defense Advanced Research Projects Agency ist eine Behörde des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten, die Forschungs-Projekte für die Streitkräfte der Vereinigten Staaten durchführt, u. a. auch Weltraumprojekte. Das jährliche Budget beträgt etwa drei Milliarden US-Dollar.

    Diese Moleküle werden als „Boten-Ribonukleinsäure“ oder mRNA bezeichnet, und die neu entdeckte Fähigkeit, diese Anweisungen umzuschreiben, um jede Art von Zelle innerhalb eines biologischen Organismus zu produzieren, hat den Lauf der westlichen Medizin und Wissenschaft radikal verändert, ohne das es bisher jemand wirklich bemerkt hat.

    Wie Rossi es selbst ausdrückt: „Die wirklich wichtige Entdeckung hier war, dass man jetzt mRNA verwenden konnte, und wenn man sie in die Zellen hinein bekommt, dann konnte man die mRNA dazu bringen, jedes beliebige Protein in den Zellen zu exprimieren, und das war die große Sache.

    Es war so groß, dass Rossi 2014 in den Ruhestand gehen konnte, nachdem das Unternehmen, das er zusammen mit der Flagship Pioneering Private Equity-Firma gegründet hatte an – Moderna Inc. verkaufte und dafür fast eine halbe Milliarde Dollar erhalten hatte. Rossi ist nicht mehr mit Moderna über seinen Aktienbesitz hinaus verbunden und „schaut nur, was als nächstes passiert“.
    Fernsteuerungsbiologie

    Bereits 2006 forschte die DARPA im Rahmen ihres Programms zur Vorhersage von Gesundheit und Krankheit (Predicting Health and Disease, PHD) an der Identifizierung viraler Erreger der oberen Atemwege, was zur Gründung des Büros für Biologische Technologien (BTO) der Agentur führte, so berichtet Whitney Webb in einem Artikel für The Last American Vagabond im Mai.

    Im Jahr 2014 startete das BTO der DARPA sein „In Vivo Nanoplatforms“-Programm (IVN), das implantierbare Nanotechnologien erforscht und zur Entwicklung von „Hydrogel“ führte.

    Hydrogel ist eine Nanotechnologie, deren Erfinder sich schon früh damit brüstete, dass „wenn [es] sich mit Zustimmung der FDA durchsetzt, die Verbraucher einen in ihren Kern implantierten Sensoren zur Messung ihres Glukose-, Sauerstoff- und Laktatspiegels erhalten“ könnten.

    Dieses kontaktlinsenähnliche Material erfordert einen speziellen Injektor, der unter die Haut eingeführt wird, wo er lichtbasierte digitale Signale über ein drahtloses Netzwerk wie 5G übertragen kann.

    Einmal fest in den Körper implantiert, sind menschliche Zellen jedem mRNA-Programm, das über dieses Substrat geliefert wird, ausgeliefert, was einen Alptraum an Möglichkeiten freisetzt.

    Es ist vielleicht der erste wirkliche Schritt hin zu einem umfassenden Transhumanismus; eine „Philosophie“, die bei vielen mächtigen und einflussreichen Persönlichkeiten wie Ray Kurzweil und Eric Schmidt von Google en vogue ist und deren Befürworter die Verschmelzung von Technologie und Biologie als eine unvermeidliche Folge des menschlichen Fortschritts sehen.

    Das private Unternehmen, das gegründet wurde, um diese Technologie zu vermarkten, die es ermöglicht, biologische Prozesse ferngesteuert zu steuern und die Tür zu einer möglichen Manipulation unserer biologischen Reaktionen und letztlich unserer gesamten Existenz zu öffnen, heißt Profusa Inc. und seine Aktivitäten werden mit Millionen von NIH und DARPA finanziert.

    Im März 2020 wurde das Unternehmen stillschweigend in den überfüllten COVID-19-Basar eingeführt, als es einen injizierbaren Biochip für die Erkennung viraler Atemwegserkrankungen, darunter COVID-19, ankündigte. „““

  19. Fluß
    November 22, 2021 um 3:08 pm

    und „““ Eine hundertprozentige Tochtergesellschaft

    Im Juli wurde im New England Journal of Medicine ein von Fauci’s NIAID und dem NIH finanzierter vorläufiger Bericht über einen mRNA-Impfstoff gegen SARS-CoV-2 veröffentlicht, der zu dem Schluss kam, dass der von Moderna für die Studie zur Verfügung gestellte mRNA-1273-Impfstoff „bei allen Teilnehmern eine Anti-SARS-CoV-2- Immunreaktion auslöste und keine versuchsbeschränkenden Sicherheitsbedenken festgestellt wurden“ und „die Weiterentwicklung dieses Impfstoffs“ unterstützte.

    Einen Monat zuvor hatte das NIH eine gemeinsame Beteiligung an Modernas mRNA-COVID-19-Impfstoff beansprucht und sich dabei auf einen im Dezember 2019 unterzeichneten Vertrag berufen, in dem es hieß, dass die „mRNA-Coronavirus-Impfstoffkandidaten entwickelt werden und beiden Parteien gemeinsam gehören“.

    Moderna bestreitet die Position der Bundesregierung und stellt fest, dass das Unternehmen „über einen umfangreichen Bestand an geistigem Eigentum in Lizenz verfügt“ und „sich keines geistigen Eigentums bewusst ist, das uns an der Vermarktung unserer Produktkandidaten, einschließlich mRNA-1273, hindern würde“.

    Das einzige Hindernis ist ein Verabreichungssystem, von dem Moderna zwar behauptet, dass es separat entwickelt wird, das aber wahrscheinlich keine FDA-Zulassung erhalten wird, bevor nicht die von der Bundesregierung selbst entwickelte DARPA-Hydrogeltechnologie zusammen mit der von Profusa finanzierten DARPA-Lichtsensortechnologie, die bis Anfang 2021 von der Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde eine Fast Track-Genehmigung erhalten soll und mit der höchstwahrscheinlich ein Coronavirus-Impfstoff eingesetzt wird, der die Fähigkeit besitzt, unsere DNA buchstäblich zu verändern.

    Darüber hinaus untersucht das Department of Health and Human Services (HHS) derzeit die Patentanmeldungen von Moderna und behauptet, es habe es versäumt, die „Unterstützung der Bundesregierung“ in seinen Patentanmeldungen für den Impfstoffkandidaten COVID offenzulegen, so wie es gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Diese Formsache könnte dazu führen, dass die Bundesregierung einen 100 prozentigen Anteil an mRNA-1273 besitzt.

    Video:

    BabylonDecoded.com – COVID-Impfung, das Irreversible Genetische NANO-Cocktail

    Quelle https://www.mintpressnews.com/darpa-covid-19-vaccine-implant-mrna/271287/ „““

  20. November 22, 2021 um 4:13 pm

    @ „weil … eigenes deutsches Leid nichts wert ist…“

    Neben der deutschen Eiche gibt
    es jetzt auch das deutsche Leid?

    Gäbe es „deutsches Leid“, dann gäbe es auch
    italienisches, ghanaisches, indisches und…

    Wie sieht sie aus, die Werteskala des Leids?

    Wessen Leid ist viel wert?
    Wessen Leid hat wenig Wert?
    Wessen Leid hat den höchsten Wert?

    • Fluß
      November 22, 2021 um 4:47 pm

      Es geht lediglich um die Einordnung, da deutscher Bundes-Gerichts-Hof.

    • muktananda13
      November 22, 2021 um 6:00 pm

      Nirmalo,

      beinahe die ganze Menschheit leidet. Siehst du es nicht? KANNST du es nicht oder WILLST du es nicht?
      Auf Grund spirituell- materialistischen Mangels und der Korruption leidet die Menschheit darunter.
      Es gibt keine Wertskala und vermutlich niemand braucht eine.
      Wem interessiert aber eine oder die „Werte“ dazu?
      Dich? Welches „DICH“ denn?
      Warum?
      Dein Ego?
      Deinen Intellekt , der am Ego verkoppelt ist?

    • November 23, 2021 um 3:55 pm

      Gerade eben…
      fiel mir diese Geschichte in die Hände:

      „Ein bereits älterer Mönch kam zu einem Zen-Meister und sagte: „Ich habe in meinem Leben eine Vielzahl von spirituellen Lehrern aufgesucht und nach und nach immer mehr Vergnügungen aufgegeben, um meine Begierden zu bekämpfen. Ich habe lange Zeit gefastet, jahrelang mich dem Zölibat unterworfen und mich regelmäßig kasteit. Ich habe alles getan, was von mir verlangt wurde, und ich habe wahrhaft gelitten, doch die Erleuchtung wurde mir nicht zuteil. Ich habe alles aufgegeben, jede Gier, jede Freude, jedes Streben fallengelassen. Was soll ich jetzt noch tun?“ Der Meister erwiderte: „Gib das Leiden auf!““

      • Tula
        November 23, 2021 um 4:21 pm

        Den Schmerzkörper auflösen (Eckhart Tolle)

    • November 24, 2021 um 11:20 am

      @ „beinahe die ganze Menschheit leidet. Siehst du es nicht? KANNST du es nicht oder WILLST du es nicht?“

      Muktananda, DU siehst, was Du siehst
      und DU siehst es so, wie DU es siehst.

      Dein Sehen oder Nichtsehen berührt
      nicht meine Art, auf die Dinge zu blicken.

      Jeder sieht…
      auf seine Weise.

      Und jeder interpretiert
      auf Grund seiner Reife.

  21. Gerd Zimmermann
    November 22, 2021 um 5:28 pm

    @ Wessen Leid hat den höchsten Wert?

    Mein Leid, wäre ich Gott und die Englein würden mir meinen Bart flechten.

    Den ich am achten Tag erschaffen habe.

    Meine Sprache, unter Mrd nicht verstanden.

    Zuerst habe ich das und das erschaffen, nur an euch gedacht,
    Erst danach an meinen Bart.

    Der war ja noch nicht erschaffen.

  22. November 22, 2021 um 6:28 pm

    @ „beinahe die ganze Menschheit leidet“

    Leidest du?

  23. Gerd Zimmermann
    November 22, 2021 um 6:29 pm

    Nirmalo, woher nimmst Du deine Tiefenentspanntheit her ?

    Mein Freund Jens, der Span bot mir heute die 4 G Regel an.
    Also 3 g plus gestorben.

    Martins Fachkollegen bieten mir c hoch 4 an.

    Ich bin so entzückt.
    Kann mich einfach nicht entscheiden.

    Tula wäre vielleicht noch die erste Wahl, aber so billig gibt sie sich nicht her.

  24. Gerd Zimmermann
    November 22, 2021 um 6:34 pm

    @ Leidest du?

    Ja, weil die Psychopharmaka viel zu billig sind.
    Und es viel zu wenig Therapeuten gibt.

  25. November 22, 2021 um 6:42 pm

    Wehe der schlafenden Nation, die im Alptraum erwacht!

Comment pages
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: