Startseite > Gesellschaft > ES IST JETZT UNENDLICH VIEL EINFACHER, EINE MILLIARDE MENSCHEN ZU KONTROLLIEREN, ALS EINE MILLIARDE MENSCHEN ZU TÖTEN.

ES IST JETZT UNENDLICH VIEL EINFACHER, EINE MILLIARDE MENSCHEN ZU KONTROLLIEREN, ALS EINE MILLIARDE MENSCHEN ZU TÖTEN.

Ich möchte gerne einen Text, der als Kommentar den Blog erreichte, hier einstellen, der recht deutlich macht, welchen Status der gemeine Mensch aus der Perspektive Jener hat, die an den Rädern dieser Welt drehen:

Was wir gelernt haben ist (ob Sie es nun erkennen oder nicht), daß es jetzt viel leichter ist als jemals zuvor, die Leute zu kontrollieren. Wie nun funktioniert das?

Simpel. Man leitet die Leute um auf ein Abstellgleis, indem ihnen einprogrammiert wird, sich selbst zu sabotieren und sich selbstzerstörerisch zu verhalten.

Und wie bewerkstelligt man dies?

Mind control, Bewußtseinskontrolle.

Mind control gibt es in vielen Formen, im wesentlichen aber ist es die Fähigkeit, Leute dahin zu bringen zu glauben, zu denken und zu tun, was ihren natürlichen Impulsen zuwiderläuft und mit einer vorgegebenen Agenda übereinstimmt.

Phillip Zombardo
Bild: Wikipedia

Phillip Zombardo, Psychologie-Professor emeritus an der Universität zu Stanford, versteht Mind control als „den Vorgang, individuelle oder kollektive Wahl- und Handlungsfreiheit zu kompromittieren, indem Wahrnehmung, Motivation, Empfinden, Denken und das sich aus alldem ergebende Verhalten von Agenten oder Agenturen modifiziert oder verdreht werden.“ Sein bahnbrechendes Forschungsprojekt, das Stanford Prison Experiment, zeigte, daß die meisten Menschen sehr stark dem Einfluß von Gruppenverhalten unterliegen, und daß viele von uns sogar so weit gehen würden, anderen wehzutun, nur um konform zu gehen mit den Anweisungen von jemandem, der als behördliche Autorität angesehen wird.

In der heutigen Fustercluck-Welt [Anm. d. Übers.: Fustercluck = nett für: Clusterfuck; bleibt unübersetzt] sind die Auswirkungen von Mind control überall sichtbar und manifestieren sich gegenwärtig in ihrer sogar gefährlichsten Form, als… Massenpsychose. Unter dieser düsteren Wolke der Desillusionierung lebende Menschen sind leicht lenkbar. Sie werden ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen willig hergeben, sie werden sich den Ratschlägen und Weisungen von ‚Experten‘ und Politikmachern anschließen, so diese ihnen nur genügend viel Angst einjagen und ihnen dann fälschlich als entlastend deklarierte Hilfen anbieten.

Schauen Sie, wie dies in der Gesellschaft zur Wirkung gebracht wird:

Stumpfe die Bevölkerung ab mittels von chemischen Beruhigungsmitteln einschließlich von Alkohol, Pharmazeutika und Inhaltsstoffen von Nahrungsmitteln.

Monopolisiere und kontrolliere die Medien seitens von Verbänden oder Unternehmen. Präsentiere 24 Stunden pro Tag tendenziöse und vergiftende Meinungen als ‚Nachrichten‘ und tue dies mit der Absicht, die Mehrheit der Bevölkerung uneinig zu machen und gegeneinander aufzubringen.

Zensiere jedwede Information oder Meinung, welche der Propaganda des korporatistischen Staats [Anm. d. Übers.: korporatistisch = Einheitsfront aus Verbänden der Arbeit und des Großkapitals mit dem Staat] gegenhalten, und lasse es so aussehen, als sei die autoritäre Minderheitsposition die der Mehrheit.

Stachele die Massen an zu glauben, Zensur diene ihrem Schutz, und es komme Widerspruch gegenüber dem korporatistischen Staat einer physischen Bedrohung der Massen gleich.

Errichte eine Kultur der Verehrung von Stars und Berühmtheiten; fördere Pseudorebellion, indem Verflachung und Dummheit als Zeichen tugendvollen Widerstands vorgeführt werden.

Indoktriniere Kinder von frühem Lebensalter an, Gehorsam über kritisches Denken zu stellen, und belehre sie über die Unfehlbarkeit des Staates, gleich welche Gräßlichkeiten dieser auch immer wieder begehen mag.

Isoliere die Leute voneinander. Kopple sie von dem ab, was sie erdet, sowie von den vielerlei Einflüssen, die von der Familie und von Freunden ausgehen.

Attackiere die Sinne der Bevölkerung mit einem nichtendenden Strom von traumabasierter Mind control und Angstpropaganda.

Stachele einfache Leute zu dem Glauben auf, es sei tugendhaft, pleite und arm zu sein, und lasse den Unterschied zwischen dem Wohlstand der Eliten und dem der übrigen Gesellschaft gigantisch werden.
Destabilisiere traditionelle kommunale und familiale Strukturen durch Ermunterung zu Promiskuität, Scheidung und dysfunktionalen Verhältnissen.

Beschädige die Wertbeständigkeit der einzigen zugelassenen Geldwährung, was die traditionellen Geschlechterrollen überkopf gehen läßt, weil beide Glieder der Kernfamilie nun genötigt sind, arbeiten zu gehen und die Kinder in teure Tagesbetreuung und in Staatsschulen zu geben.

Verwirre Leute bezüglich simpler biologischer geschlechtlicher Gegebenheiten und erhebe die offizielle Wissenschaft zu einem Kult, dessen Anhängerschaft schlechterdings unwillens ist, die Grundtatsachen des biologischen Geschlechts anzuerkennen.

Zerstöre die kraftvollsten und fähigsten Angehörigen der Gesellschaft, die Alpha-Männer, indem diese mithilfe von Medienkampagnen dämonisiert werden.

Richte die öffentliche Aufmerksamkeit auf eine nicht sicht- und fühlbare sowie allgegenwärtige Gefahr, wie z.B. auf eine nicht zu besiegende Seuche, welche beständig neue Formen ausbildet.

Verlange, für praktisch jedes nur denkbare produktive Unterfangen eine amtliche Erlaubnis einzuholen.
Reiße naturbasierte und ganzheitliche Formen der Medizin mit der Wurzel aus, was einen jeden unter die Fesseln eines von oben nach unten hierarchischen medizinischen Einheitssystems zwingt, welches absurd teuer ist und dem Profit dient.

Koppele Leute von einer ureigen persönlichen Verbindung zum Spirituellen ab, was in eine nicht zu bedämpfende Todesfurcht und in einen unaufhörlichen inneren Aufruhr versetzt.

Nutze die Methoden des sozialen Engineerings, um mit der Zeit einen stammesartigen Verband aus dysfunktionalen, ungesunden, verwirrten, vorurteilsbefangenen sowie verarmten Staatsverehrern hervorzubringen. Welche sich zwar Wohlstand wünschen mögen, die aber nicht zu einem in ihrem wohlverstandenen Interesse liegenden Handeln kommen, weil sie einer ihnen unbewußten Mind control unterliegen.

Das Endresultat von alldem ist ein von seinen Lebensumständen und seinem chronischen Streß zerschlagenes Individuum, welches zur Bewältigung des ganzen Wahnsinns tagsüber Stimulantien benötigt, und nachtsüber Beruhigungsmittel.
[…]
Beinahe jeder von uns ist in Eigensabotage und selbstzerstörerischem Verhalten verhaftet. Was Typen wie Brzezinski großartig finden, macht es ihnen die Kontrolle der Massen doch leichter als jemals zuvor.
[…]
Freunde, dies alles ist soziales Engineering in entwickeltster Form. Es ist zwar höchst interessant zu verstehen, was mit unserer Gesellschaft geschehen ist, doch fordert es zugleich auf, dies Wissen in den Imperativ umzuwandeln, solche Einflüsse aus euerem Leben zu entfernen. Es ist zu verstehen, wie diese Einflüsse euer Potential zur Entgleisung gebracht haben, um sodann daran zu gehen, sich wieder mit der eigenen inneren Weisheit und Befehlsgewalt über sich selbst zu verbinden.

Eigensabotage ist ein Geschenk an die Elite. Eigensabotage führt dich aufs Abstellgleis des Lebens und macht, daß du deine Kräfte in einem unaufhörlichen Krieg gegen dich selbst verschleuderst. So wird es nahezu unmöglich, sein Leben zum Guten hin selbst zu verändern und positiv einzuwirken auf das Geschehen, sei es in der Gemeinde oder in der Welt. Man bleibt allem fern und wird abhängig von den Anordnungen von Profiteuren, welche darin ausgebildet sind, die Wissenschaft vom Bewußtsein gegen dich zu verwenden.

Ja, so ist es, in der heutigen Welt ist es weit leichter, Milliarden von Leuten zu kontrollieren, als sie zu ermorden. Und folgst du nicht deiner Pflicht, die Kontrolle über dein Leben zurückzugewinnen, dann wirst du ihren Anweisungen zu gehorchen haben wir ein Bauer im Schachspiel.
[…]“

***

Obiger Text steht in Anlehnung an Zbigniew Brzezinskis [Anm. d. Übers.: Zbigniew Brzezinski; polnischer Name, gesprochen etwa: Dschesinski]bekannter Aussage… (es sei nun unendlich viel leichter, 1 Milliarde Menschen zu kontrollieren, als 1 Milliarde Menschen umzubringen) und ist ein ins Deutsche übertragener Auszug aus den englischen Quelltext von Dylan Charles vom 11. Januar 2022: https://www.wakingtimes.com/it-is-now-infinitely-easier-to-control-a-billion-people-than-it-is-to-kill-a-billion-people/

Das Original ist veröffentlicht mit dieser Lizenz:

This article (It is Now Infinitely Easier to Control A Billion People Than it is To Kill A Billion People) was originally created and published by Waking Times and is published here under a Creative Commons license with attribution to Dylan Charles and WakingTimes.com. It may be re-posted freely with proper attribution, author bio, and this copyright statement.

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter:
  1. Januar 13, 2022 um 7:29 pm

    Hat dies auf haluise rebloggt.

  2. Januar 13, 2022 um 8:51 pm

    Wenn man Verstanden hat wie „Kontrolle funktioniert oder kann
    der betrachte einmal die sehr lange Kette von Abhängigkeiten des einzelnen Individuums !
    Und wer am Schalthebel der Macht sitzt hat dann diesbezüglich einen sehr sehr großen Spielraum
    Das es so ist, beweisen eindeutig die jetzigen Gegebenheiten, von Erpressung und Nötigungen ganz zu Schweigen :Die Liste und die Psychologischen Tricks ,das ganze unter einen globalen und Länder übergreifenden Hut zu bekommen, bedarf immenser Planungen und Vorbereitungen

  3. No_NWO
    Januar 14, 2022 um 2:07 am

    Laut Dude von Dudeweblog.wordpress.com, war im Originalzitat von Brzezinski nicht von Milliarden, sondern von Millionen von Menschen die Rede. Aber wenn die Inflation berücksichtigt wird… .

  4. Gerd Zimmermann
    Januar 14, 2022 um 2:49 pm

    Dude war auch schon einmal anders drauf. Vor Jahren allerdings.

    • No_NWO
      Januar 14, 2022 um 7:55 pm

      War von Dude nur vorbeugend gemeint gegen einen eventuellen Vorwurf, Fake-News zu verbreiten. Obiger Text war zuerst bei ihm publik gemacht. Ich hab ihn von dort genommen und übersetzt.

  5. Januar 17, 2022 um 12:22 am

    Zitat: „Mind control, Bewußtseinskontrolle. Mind control gibt es in vielen Formen…“

    So etwas gibt es nicht. In keiner Form.

    Das Bewußtsein ist nicht von der Art,
    daß es jemand kontrollieren könnte.

    Das Bewußtsein ist in keiner Weise handhabbar
    ― also auch nicht kontrollierbar.

  6. Januar 17, 2022 um 12:28 am

    Zitat: „…die Fähigkeit, Leute dahin zu bringen zu glauben, zu denken und zu tun, was ihren natürlichen Impulsen zuwiderläuft…“

    Hier ist die Rede im weiteren Sinne von Manipulation und im engeren Sinne von Hypnose. Das ist grundsätzlich möglich – aber nicht mit Jedermann.

    Voraussetzung dafür ist…
    eine gewisse Bereitschaft.

  7. Januar 17, 2022 um 12:41 am

    Zitat: „…die Fähigkeit, Leute dahin zu bringen zu … tun, was ihren natürlichen Impulsen zuwiderläuft…“

    Es ist nichts Besonderes, Spektakuläres.

    Ob Frau oder Mann oder Kind…
    Jeder kann es an sich selbst (!) in seinem
    eigenen familiären Umfeld beobachten.

    Und das Bewußtsein… ist von all dem unberührt.

  8. Januar 17, 2022 um 12:48 am

    Zitat: „…aus der Perspektive Jener …, die an den Rädern dieser Welt drehen“

    Ob du dich als Macht-habender oder Opfer verstehst:
    „An den Rädern dieser Welt drehen“ wir ausnahmslos alle.

  9. Gerd Zimmermann
    Januar 17, 2022 um 7:34 am

    @ Das Bewußtsein ist in keiner Weise handhabbar
    ― also auch nicht kontrollierbar.

    Gott arbeitet mit dir aber nicht für dich.
    Diesen Satz kann kein Nebelpreisträger lesen, denn er müsste vorher das Bewusstsein
    finden.

    @ aber nicht mit Jedermann.

    Dieser nicht Jedermann muss für Wissen bereit sein, welches er/sie geschenkt
    bekommt.

    @ Ob Frau oder Mann oder Kind…

    Einen Kind kann ich die Schöpfung erklären, ein Nobelpreisträger lässt sich die
    Urknalltheorie nicht ausreden. Ist halt seine Schöpfungstheorie.

    @ „An den Rädern dieser Welt drehen“ wir ausnahmslos alle.

    Ohne erkennen zu können das die Summe aller Teile immer plus EINS ist.

    Eins plus eins ist drei, weil ein Apfel nicht den zweiten Apfel zählt.
    Es sind drei Objekte nötig um zwei Äpfel zählen zu können aber nur ein Subjekt
    um um die Drei zu wissen.

    Das, was sich der Beobachtung entzieht existiert für die empirische
    Wissenschaft nicht.

  10. Gerd Zimmermann
    Januar 17, 2022 um 7:54 am

    Objekt und Subjekt sind schwer auseinander zu halten.

    Mein Körper sollte ein Objekt sein und was ist mein Geist, mein Unterbewusstsein?
    Unterbewusstsein betrachte ich hier nicht auf materieller, physikalischer Ebene.

    Es ist bis heute nicht gelungen aus Materie denkende Eiweißmoleküle zu züchten.

    Ist Licht Welle oder Teilchen? Weder noch. Erst wenn ich das verstanden habe ist
    der Weg frei zu noch höheren Wissen.

  11. Januar 17, 2022 um 11:51 am

    Zitat: „Sein bahnbrechendes Forschungsprojekt, das Stanford Prison Experiment, zeigte, daß die meisten Menschen sehr stark dem Einfluß von Gruppenverhalten unterliegen, und daß viele von uns sogar so weit gehen würden, anderen wehzutun, nur um konform zu gehen“

    Der Mann kann hier gar nichts die „Bahn brechend“ entdeckt haben, weil die Muster des Gruppenverhaltens in jeder Familie, inclusive der eigenen Person, von Jedermann täglich beobachtbar ist.

    Jede (!) Gruppe ist geeignet,
    Gruppenverhalten zu studieren.

    Hier geht es um das Thema Anpassung – wobei der Mann scheints versäumt hat, Bewußtheit und Geistige Reife der Probanden bei seinen „Beobachtungen“ als Referenz zu berücksichtigen.

    https://nirmalo.wordpress.com/category/anpassung/

  12. Januar 17, 2022 um 2:57 pm

    Zitat: „Phillip Zombardo versteht Mind control als „den Vorgang, individuelle oder kollektive Wahl- und Handlungsfreiheit zu kompromittieren, indem Wahrnehmung, Motivation, Empfinden, Denken und das sich aus alldem ergebende Verhalten von Agenten oder Agenturen modifiziert oder verdreht werden.“

    So funktioniert bereits JEDE Art von Werbung.
    Diese Absicht steckt hinter jedem Wahl-Plakat.

    Das hat nichts mit Mind control (Denk-Kontrolle) oder gar Bewußtseinskontrolle zu tun, das ist simple Psychologie. Hier geht es um die vorsätzliche Anwendung von Manipulation.

    Auch das ist nicht wirklich etwas Besonderes, es geschieht unentwegt.

    Denn: Jemanden „überzeugen zu wollen“
    ist schon der erste Level der Manipulation.

    „Der Andere soll die Dinge so sehen wie ich,
    weil doch nur meine Sicht die richtige ist.“

    Die Überredung… ist der zweite Level.

    Die Freiheit des Anderen, die Dinge auf seine Weise zu betrachten und zu bewerten wird dabei als niederrangig eingestuft.

    ◾ Druck ausüben ist „leichte Gewalt“ in offener Form.
    ◾ Manipulation ist „leichte Gewalt“ in versteckter Form.

    Funktioniert die Manipulation, bemerkt sie der Manipulierte als solche nicht, fühlt deswegen auch keinen Druck und glaubt, sein Tun sei die Folge seiner Entscheidungs-Freiheit.

    Es bedarf eines hohen Grades an Aufmerksamkeit,
    eine manipulative Absicht selber als solche zu erkennen.

    🌱

    PS: Leser und Leserinnen bekunden (zu 99,99%) ihre Bereitschaft, sich manipulieren zu lassen.

  13. Januar 17, 2022 um 4:19 pm

    Zitat: „…daß viele von uns sogar so weit gehen würden, anderen wehzutun, nur um konform zu gehen mit den Anweisungen von jemandem, der als behördliche Autorität angesehen wird.“

    In jeder Kaserne jedes Militärs ist
    solches Verhalten offener Standard.

    Im Moment befinden sich solche psychologischen Muster überall dort im Umbruch, wo die AUTORITÄT als solche der souveränen Selbstentfaltung weichen muß.

    Die Forschungs-Ergebnisse können keine Allgemeingültigkeit beanspruchen, sofern sie die Faktoren
    ✿ Angstfreiheit,
    ✿ Bewußtheit (Wachheit) und die
    ✿ Geistige Reife
    der Probanden nicht angemessen berücksichtigen.

    Die Experimente von Stanley Milgram und anderen bergen das Potenzial, im Detail eine Menge über „unsere eigene“ Psyche zu erfahren – sofern wir sie nicht schon selber in verschiedenen Lebenssituationen oder in Rollenspielen herausgefunden haben.

    Gleichzeitig beinhalten alle psychologischen Experimente aber auch das Potenzial, für unlautere Aktionen und Programme mißbraucht zu werden.

    Wer eine Liste der größten Gefahren aufstellen will, die auf der Dummheit der Menschen zurückzuführen sind, muß die Psychologie weit nach vorne setzen.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: