Archiv

Posts Tagged ‘Beziehung’

Darüber, warum Kinder und Erwachsene wann lügen …

Dieses Prinzip kommt auch in unseren hierarchien Organisationen zum Tragen. In einer Kultur, in der es keine Fehler geben darf und nur positiv gedacht werden darf, werden die Manager ihre Bericht nach oben schön lügen. Und so geht es dann langsam den Bach runter. Wird Zeit für authentische Beziehungen und einer gelebten Fehlerkultur, die das Lernen erst richtig macht …

Das Familinelab will Eltern helfen, tragende Weiterlesen …

Was ist eigentlich Bewusstsein? Können wir es für eine bessere Welt verändern?

Prof. Dr. Thilo Hinterberger sprach im Haus der Wissenschaft über den Forschungszweig der „Angewandten Bewusstseinswissenschaften„. Ich habe mal die wichtigsten Fakten des Vortrags im Folgenden kurz dargestellt.

Wahrnehmung, Erkennen und Assoziieren sind nicht-bewusste Vorgänge in unserem Gehirn, die zu einer internen Repräsentation als Abbild der äußeren Welt führt.

Bewusstsein, im Englischen Consciousness leitet sich aus Lateinischen con = mit und scire = wissen, also dem Mitwissen ab.

Wir alle sind ein uns gegenseitig spiegelndes Gefüge.

Täuschung

Täuschung

Unser Gehirn konstruiert auf Basis des schon Erlebten laufend unsere Welt neu, dabei kann es leicht zu Fehlern kommen (das Bild links kommt bei ca. Minute 16). Und dass wir uns eine virtuelle Realität selbst bauen können, zeigen uns die Möglichkeit der luziden Träume, also jenen Träumen, denen wir uns bewusst sind und die wir in der Lage sind, selbst zu steuern. Viele Menschen wissen darüber nicht. Luzide zu träumen ist lernbar.

Die Vorstellung von uns selbst unterscheidet sich in Nichts anderem als eine Vorstellung von jemand Anderem.

Bewusstsein entsteht, wenn das Denken selbstreflexiv beobachtet wird. Damit ist das Selbst nur eine Illusion.

Es gibt das Beobachterproblem in Bezug auf die Trennung zwischen dem Ich und dem Gegenüber. Was passiert, wenn ich mich selbst in Beziehung mit dem zu beobachtenden Objekt setze? Die Realität ist abhängig vom Standpunkt des Beobachters.

Die aktuelle Chemie im Gehirn trägt stark dazu bei, wie die Realität rekonstruiert wird.

Bewusstsein ist Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Präsenz. Meditation ist der Zustand höchster Weiterlesen …

Kategorien:Bildung, Ethik, Gesellschaft Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: