Archiv

Posts Tagged ‘britisches Handelsrecht’

Ist Israel nur ein Werkzeug?

Das war meine Frage auf die folgenden Informationen, die Mr. Chattison in dem Artikel Steuern sind Diebstahl – wo ist die Partei der Nicht-Steuern? offerierte:

Man sollte sich vielleicht mal fragen, wer oder was Israel konkret finanziert.
Es selbst durch sich selbst ganz bestimmt nicht – (siehe).
Die sind mit 100% ihres BIP verschuldet, führen ausnahmslos mehr ein als aus, haben 55 Milliarden Staats-Einnahmen und 65 Milliarden Staatsausgaben?

Und geben von ihren Einnahmen 9.5 Milliarden für ihr Militär aus? (siehe)
Wie soll das gehen???

Keine noch so große historische “Schuld” rechtfertigt in der vierten Generation eine atomare Aufrüstung durch uns, wo doch die Samson-Doktrin Israels eindeutig auch gegen Europa und damit gegen uns selbst gerichtet ist!!!

Seine Antwort geht so richtig in die Vollen, weshalb ich sie wieder als eigenständigen Artikel zur weiteren Diskussion stellen möchte.

Für alle, die programmatisch-reflexartig hier wieder mit der Antisemitenkeule draufhauen wollen:
Es geht nicht um eine Kritik an Juden! Nach Allem, was wir hier bisher erarbeitet haben, sind alle Menschen, also auch die gläubigen Juden unter uns, Opfer einiger weniger Psychopathen, die fast in jedem Land die Regierenden am Gängelband haben als auch die Medien, um mittels Manipulation die Menschen aufeinander zu hetzen.

Israel ist ein Faustpfand der “Krone“

Das Amschel Meyer / Rothschild-Imperium ist ein finanzielles und darauf ausgerichtet, über Finanzen die Politik zu bestimmen um darüber die Finanzen wiederum zu fördern – so eine Art Dagobert Duck-Syndrom: keine echte Ideologie (die ist nur Vehikel), sondern eine schlichte Potenzidolatrie.

Die Briten haben sich vor den Karren spannen lassen (Balfour-Erklärung an Rothschild 1917). Die britische Regierung war zu jeder Zeit ein Faustpfand der Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: