Archiv

Posts Tagged ‘Coronavirus’

Der verkaufte Christus

„Corona-Leugner“ zu sein, ist nicht unbedingt ein Gebot der Vernunft, sondern eher eine Sache von Arithmetik. Über Vernunft ließe sich ja streiten, über Arithmetik nicht. Die Zahlen von etwas über einem Jahr mit Corona sind in etwa die folgenden ==>

1 Prozent von den grob 80.000.000 Menschen in Deutschland sind im Verlauf von gut einem Jahr nun an Corona erkrankt. 1 Prozent sind einer von 100 Menschen. Streichen wir also zwei Nullen nun ab. Nein, ich meine nicht Drosten und Spahn mit den zwei Nullen, sondern die zwei Nullen der Zahl 100. Werden diese Zweie von den 7 Nullen der Zahl 80.000.000 abgezogen, so ergeben sich immerhin 800.000 Erkrankte.

Die übergroße Mehrheit jener 800.000 hat lediglich geringfügige Symptome ausgebildet, Husten, Schnupfen, Heiserkeit. Ein Notarzt mußte äußerst selten bemüht werden!

Nun weiter in der Arithmetik, bitte. Es versterben von jenen 800.000 Erkrankten ebenfalls wieder 1 Prozent. Also auch hier nun zwei Nullen abstreichen, und es ergibt sich die Anzahl der an Corona Verstorbenen zu 8.000. Das sind NICHT etwa täglich Verstorbene! Denn das wäre tatsächlich eine Pandemie. Die 8.000 sind im Verlauf von nun etwas über einem Jahr verstorben. Täglich gut 20 im Durchschnitt.

Diese täglich gut 20 hatten schwere Erkrankungssymptome. Manche hatten sogar Schädel- und Genickbrüche. Die sie sich bei schweren Unfällen zugezogen hatten. Da ein PCR-Test diese Verunglückten als positiv auswies, wurden sie zu den Corona-Toten gezählt.

==> ABER ist Arithmetik denn tatsächlich vernünftiger als die Vernunft? DENN vielleicht ist es ja dem Maskentragen und den Abstandsgeboten zu verdanken, daß es täglich nur 20, und nicht etwa 8.000 Corona-Tote gibt.

Genaues weiß man nicht. Denn die, die es eigentlich wissen müßten, sind die Fachwissenschaftler. Und die sind sich in dieser Frage nicht alle einig.

Wo nun die Moral von der Geschicht‘!? Wollte jemand Millionen von Menschen an der Nase herumführen, und wollte er es perfekt tun — was könnte es für so jemanden Schöneres geben, als einen Corona-Virus.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Frei Testen und Impfen …

Wenn das Ergebnis eines nasalen, oralen oder analen Abstrichs mit hoher Fehlerquote rechtlich stärker wiegt als das Grundgesetz und elementare bürgerliche Grundfreiheiten, dann läuft etwas gewaltig schief!

Bild: Netzfund

In unserer Familie, zur großen Teilen aus dem doch sehr liberalen Böhmen stammend, reiben wir uns immer wieder die Augen, was uns in den Medien aber auch real auf unseren Straßen begegnet. Die Zeiten des ‚mündigen Bürgers‘, den noch Kant und Humboldt beschworen, scheinen dermaßen weit weg zu sein … Bitte lasst Euch diesen Netzfund auf der der Zunge zergehen:

„Freitesten“ immer und überall???

Keine Teilnahme mehr am normalen Leben, ohne die eigene Ungefährlichkeit zu beweisen:
Was uns binnen eines Jahres eingetrichtert und antrainiert wurde, was bereits eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen irreversibel geschädigt hat, wird vom Staat nun endgültig in Normen und Vorschriften festgeschrieben:

Jeder Mensch ist potentiell als krank, ansteckend und hochgefährlich. Er gilt als eine Bedrohung für das Leben Anderer – und er kann sich allenfalls gegen ständig zu aktualisierende negative Testergebnisse ein paar Momente marginaler Freiheit kaufen.

Was im Namen dieser Pandemie vom Staat dekretiert und mittlerweile zur Bedingung für an sich unveräußerliche Grundrechte und Freiheiten gemacht wird, ist ein einziges Verbrechen – und wenn wir alle nicht schleunigst von diesem Irrweg abkommen, dann Gnade uns Gott. „Weltwoche“-Chefredakteur Roger Köppel bringt es auf den Punkt:

Eine panikgetriebene Teststrategie macht aus allen Gesunden, sogar den Kindern, Verdächtige, wandelnde Infektionsherde, potenzielle Killer… Mit den Tests muss jeder künftig seine Unschuld beweisen. Sonst sperrt man ihn vom Leben aus. Nein!

„Weltwoche“-Chefredakteur Roger Köppel

Das Motto scheint zu lauten: Früher war man von Natur aus und von Geburt an zunächst einmal gesund; heute gilt man als asymptomatisch krank und/oder als ständige Viren-Zeitbombe.

Weiterlesen …
Kategorien:Bildung, Gesundheit Schlagwörter: ,

„Wer eine Herde hinter sich sammeln will, muss Linie fahren …“

Februar 26, 2021 17 Kommentare

No_NWO hinterließ an anderer Stelle einen Kommentar mit seiner Motivation, die Welt in seiner Weise zu interpretieren. Ich fände es schade, wenn dieser Text so klanglos unterginge, auch wenn er für die meisten einige Passagen enthält, deren Aussagen sie so nicht sehen können, daher hier nochmals als eigenständiger Artikel auf den Weg gebracht:

Foto: Netzfund

Wer eine Herde hinter sich sammeln will, muß Linie fahren. Nicht mein Ding. Was passiert, passiert so oder so, ob mit oder ohne Herden. Ich will rationale Erklärungen finden bzw. das tun, was Militärs Lageaufklärung nennen, besser noch engl. „Reconnaissance“, nämlich auch die Motive, Interessen, Zwangslagen und die daraus hervorwachsen müssenden Zielsetzungen der beteiligten Konfliktparteien ableiten bzw. diese Parteien zunächst überhaupt definieren. Ausnahmslos jede aktuelle Äußerung öffentlicher Akteure bleibt so nun zunächst unberücksichtigt oder wird als taktisches Manöver aufgefaßt. Um so interessanter so nun in der Vergangenheit liegende Geschehnisse wie die allbekannten Pandemie-Fehlalarme, die mittlerweile eine gewisse Faktizität gefunden haben. Um so mehr sind aktuelle Statistiken mit PR-Vorsicht zu genießen. Wobei unbedingt von völliger Amoralität aller(!) Akteure ausgegangen werden MUSS — crazy world, crazy people!

MiDies letztere mit Blick auf die völlig verrückte/irrationale bzw. seit gut 120 Jahren schon allhin sichtbar widersinnige (da zumal brutalst imperialistische) gesellschaftliche Praxis eines in privaten Händen akkumulierenden und nun an sein historisch finales Ende gelangten Kapitals. Das Attest völliger Verrücktheit stellt unsere Gesellschaft sich übrigens selbst aus, indem sie stringent tabuisiert, ihr völlig verrücktes kapitalistisches Tun und Treiben geistig zu erfassen. Siehe meinen Beitrag «Wie aus Geld mehr Geld wird», der sich durchaus als vernichtende Kritik einer sich unter das große gesellschaftliche Tabu bzw. Verbot einer rationalen(!) Kapitalismus-Kritik beugenden gegenwärtigen „Wissenschaft“ insgesamt lesen läßt (ausdrücklich NICHT gemeint hier die SPD-, DGB- oder CIA-linke irrationale bis lächerliche Kapitalismus-Kritik, welche sich in ihrem sachinhaltlichen Kern nicht von jener der Rechten unterscheiden läßt). Tja, sowas kommt von sowas: Wer sich seine Schuhe nicht zubinden kann, sollte nicht auf Berge steigen. Wer die erschreckend simple Kritik des Kapitals nicht hinbekommt, sollte sich nicht „Wissenschaftler“ nennen. Denn er erweist sich so denn als nicht denkWILLIG.

Meine Zielsetzung überhaupt ist das Zurück zu freier gesellschaftlicher Debatte. Nein, die Erde ist NICHT flach.
Nein, diese Pandemie, so sie denn eine sei, ist NICHT natürlichen Ursprungs, sondern eine politische Waffe.

Weiterlesen …

Corona/COVID-19 der größte Hoax je?

Diese Ärzte und Wissenschaftler sprechen über das, was sie mit Blick auf die Pandemie und das Impfen erkennen (Doctors and Medical Professionals From All Over The World Speak Out … On Covid, vaccinations etc):
Dr Andy Kaufman – USA
Prof Dolores Cahill – Ireland
Dr Hilde De Smet – Belgium
Dr Elizabeth Evans – UK,
Dr Nils Fosse – Norway
Dr Mohammed Adil UK
Dr Vernon Coleman – UK
Dr Zac Cox -UK
Dr Carrie Madej – USA
Dr Tom Cowan – USA
Dr Anne Fierlafjin – Belgium
Dr Ralf Sundberg – Sweden

https://www.brighteon.com/35721a21-0352-4334-82e7-42cb2933d8a1

Und dann schauen wir uns zur Bestätigung das Folgende an:

Thorsten Wiethölter hat freundlicherweise in Windeseile seine fantastisch übersichtliche Grafik mit den heute (29.1.2020) veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes aktualisiert.

Er benutzt für 2020 eine „geringe“ Schätzung der Bevölkerungszahl. Das bedeutet, die „Sterberaten“ könnten bei einer eventuellen Korrektur für 2020 im Ergebnis noch etwas kleiner werden.

Das Ergebnis spricht schonmal für sich. Auf keinen Fall ist CV-19 die große katastrophale Epidemie, die Berge von Leichen rechts und links in den Straßengräben hinterlässt.

Hinweis für die Massenmedien: Da kann man mal sehen, wie irreführend es sein kann, immer nur mit absoluten Zahlen zu hantieren!

Nähere Infos und noch mehr Details direkt bei Thorsten in der Timeline
https://www.facebook.com/thorsten.wietholter/posts/4062373990454096
oder in seinem Blog
https://coronakrise-blog.jimdofree.com/…/29-01-21…/…

Weitere Auswertungen (Korrekturen wg. Kalender und Kollateralschäden, und auch die Betrachtung anderer Länder) folgen!

Und nochmals etwas anders darauf geschaut:

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

… und an jedem Tag wird eine „Verschwörungstheorie“ wahr

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass wir über zwei Monate in Quarantäne sein würden – Du hättest mich belächelt.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, wir werden überall Masken tragen müssen – Du hättest gedacht, ich spinne.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du würdest mir die Freundschaft kündigen, weil ich nicht Deiner Meinung bin – Du hättest gesagt, dass das niemals geschehen würde.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass Deine Familie sich testen lassen muss, wenn Dein Kind in den Sportverein oder die Schule gehen möchte – Du hättest gesagt, ich wäre ein Verschwörungstheoretiker.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Dein Kind muss bei Kälte im Klassenzimmer sitzen mit Winterkleidung bei geöffneten Fenstern oder Masken im Schulgebäude tragen – Du hättest gesagt, ich würde jetzt durchdrehen, das machen Lehrer und die Eltern doch nicht mit, die würden auf die Straße gehen.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du darfst Deinen dementen Vater oder die pflegebedürftige Mutter nicht mehr im Seniorenheim besuchen – Du hättest mir gesagt, das würdest Du Dir nie verbieten lassen.

Wenn ich dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du darfst nicht ins Krankenhaus zu einem schwerkranken oder sterbendem Familienmitglied – Du hättest gesagt, ich solle mal zum Psychiater gehen.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass Menschen, die aus irgendeinem Grund keine Maske tragen, denunziert und bei der Polizei angezeigt werden und es sogar Formulare für eine anonyme Anzeige gibt – Du hättest gesagt, die DDR-Zeiten seien zum Glück vorbei.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, Du darfst Deine Meinung nicht mehr frei äußern, weil Du sonst Deinen Job verlieren könntest – Du hättest gesagt, wir hätten Meinungsfreiheit und dies sei undenkbar.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass die Polizei Dein ärztliches Attest nicht anerkennt und den medizinischen Grund erfahren will – Du hättest mir gesagt, Ärzte hätten Schweigepflicht.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass Demonstrationen für Frieden und Freiheit verboten werden könnten – Du hättest mir gesagt, es gäbe Grundrechte.

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte, dass die mittelständischen Betriebe nach und nach PLEITE gehen und Massenarbeitslosigkeit Realität sein wird – Du hättest mir gesagt, dass diese die Stütze unserer Gesellschaft sind und die meisten Arbeitsplätze stellen.

Nur wer absolut bescheuert sei, glaube, dass all das je passieren könne ……

Wenn ich Dir heute sagen würde, es wird schon bald Zwangstests, keine Reisen, keine Veranstaltungsbesuche und kein Vergnügen mehr ohne Impfung, Enteignungen, Renten- und Sozialkürzungen, weitere Lockdowns, ein uns zur Folgsamkeit zwingendes Militär und Polizei im eigenen Land, Nahrungsmittelknappheit und Massenüberwachung geben …..

Was antwortest Du mir heute?

geschrieben im November 2020 von einem unbekannten Autor

Liste der Corona-Impfschäden

Bild: Netzfund

Ich werde diesen Artikel als eine Sammlung von Meldungen über Schadensfällen nach Corona-Impfungen ins Regal stellen. Die Sammlung erfolgt über Kommentare. Bitte nicht wundern, ich werde alle Kommentare, die nicht weitere Meldungen sind oder Gegendarstellungen entfernen, um so die Fakten möglichst dicht zu halten. Der geneigte Leser ist gerne eingeladen, sich zu beteiligen.

Ken Jebsen hat den Immunologe und Toxikologe Professor Dr. Stefan Hockertz Interview. Dazu ist hier geschrieben:

In einem Interview äußert er sich kritisch zu der offenbar von der Bundesregierung geplanten Corona-Massenimpfung und bezeichnet diese als vorsätzliche Körperverletzung. Hockertz verweist außerdem wie zahlreiche andere Experten auch darauf, dass diese mRNA-Corona-Impfung ein gentechnischer Eingriff ist, der das Erbgut des Menschen verändert.

Das Interview-Video mit Professor Hockertz wurde inzwischen wie so viele Corona-Maßnahmen-kritische Videos von YouTube gelöscht. Es kann jedoch bei dem Video-Hoster Bitchute aufgerufen werden.

Hier geht es zum Video.

Ich hoffe doch sehr, dass Herr Hockertz hier zu schwarz sieht …

Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

Wenn das Corona-Virus bisher nicht isoliert werden konnte: auf welcher Basis werden dann Impfstoffe produziert?

Dezember 28, 2020 81 Kommentare

Ireland’s Health Service (HSE) hat laut dem folgenden Beitrag auf Anfrage bestätigt, dass es bisher nicht gelungen sei, das SARS-CoV-2 Virus zu isolieren. Auf Wikipedia wird allerdings angegeben, dass die Gensequenz mit der Nummer MN908947 in der Genbank hinterlegt wurde. Wenn aber die Isolierung, wie vom HSE bestätigt, doch nicht möglich war, woran haben dann die Impfmittelhersteller gearbeitet? Und was ist dann mit den angeblichen Mutationen?

Auch Prof. Stefan Hockartz bestätigt, dass die Isolierung bis heute nicht nachgewiesen sei. Daher sei auch die Impfkampagne strafrechtlich zu behandeln, da hier eine vorsätzliche Körperverletzung erfolgt, zumal auch die Hersteller auf die Risiken hinweisen und auch für keine Schäden aufkommen werden (siehe).

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft, Gesundheit Schlagwörter:

Vitamin D … unsere Gesundheit betreffend

November 27, 2020 14 Kommentare
Zusammenhang von Vitamin D-Spiegel und Sterblichkeit.
Die einfache Formel lautet: Je höher der Spiegel desto weniger Tod

Es wird ja gerade sehr viel Geld in die Suche nach Heilmitteln zum Schutz vor der Erkrankung COVID-19 gesteckt, speziell in Impfungen. Was aber wäre, wenn unser Immunsystem mit relativ einfachen und kostengünstigen, und dabei einem natürlichen Mittel so gestärkt werden könnte, dass nicht geimpft werden müsste? Und dass bei jedem investierten Euro 18 weitere im Gesundheitssystem eingespart werden kann, weil vor vielen anderen Krankheiten gleich mit geschützt würde. Zu dem folgende Video ist zu lesen:

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Offener Brief der ‚Ärzte stehen auf‘ an die Regierung, ihre Einschätzung der epidemischen Lage nationaler Tragweite betreffend

November 25, 2020 49 Kommentare

An die Regierenden dieses Landes und an alle Bürger,

Wir sind Ärzte und Therapeuten, die seit dem Auftreten von SARS-CoV-2 mit zunehmender Sorge beobachten, wie Pandemieangst und -panik zu immer skurrileren Maßnahmen und Eingriffen in unsere Rechte und persönliche Freiheit führen. Nach der anfänglichen verständlichen Sorge und den folgeschweren Maßnahmen blieb bislang leider das Wichtigste auf der Strecke: wissenschaftlicher Diskurs und offene Debatten, Rückschau halten, Fehler suchen – entdecken – zugeben und korrigieren.

Wir wollen und können nicht mehr zusehen, wie unter dem Deckmantel einer „epidemischen Lage nationaler Tragweite“ und der vorgegebenen Sorge um Gesundheit und Sicherheit jegliche Grundlagen für Gesundheit und Sicherheit zerstört werden. Wir stehen auf und fordern die Regierungen und Wissenschaftler aller Länder auf, sich endlich einem wissenschaftlichen Diskurs zu stellen, statt blind vor Angst auf einen Abgrund (wirtschaftlicher, humaner und persönlicher Art) zuzulaufen und sich mit „Notstandsgesetzen“, die auf unbestimmt verlängert werden, dauerhaft Macht zu sichern.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

„Die Menschheit wird an den Impfungen nicht vorbei kommen“, so der nicht gewählte Diktator der Neuen Weltordnung(?)

September 27, 2020 68 Kommentare
Kam mir heute auf Facebook vor die Augen …

Ich bekam die Woche den Hinweis, dass das folgende Video sich lohne anzuschauen. Und ja, wir sollten uns ein Bild des Mannes machen, der uns schon mit den Computer-Viren nicht helfen konnte, und der sich nun anschickt, die Viren der realen Welt bekämpfen wollen zu müssen. Beweg-Ab-Günde tun sich auf. Vorab der Text im Video, der Licht ins Dunkel bringt:

Warum die Menschheit an den Impfungen nicht vorbei kommen kann …
Nachzulesen in „The Warren Buffet Stock Portfolio“
Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Offener Brief, die Mythen um und das Wesen von Viren betreffend

September 13, 2020 31 Kommentare

Ich bekam heute den unten aufgeführten offenen Brief von Frau Eva Schumacher, in dem sie einige weitere kennenswerte Aspekte rund um das Thema Virus bespricht, und ich finde, er sollte auch hier ins Regal gestellt sein.

Eva Schumacher

Frau Schumacher absolvierte das Studium der Pädagogik/Psychologie mit Schwerpunkt Biologie, Genetik, Neurologie, Primärtherapie/Profiler in Ausbildung. Sie ist Autorin des Buches: „Im Minenfeld der Gifte„, uns sie arbeitet mit unabhängigen Virologen, Mikrobiologen, Hygienikern, Immunbiologen, Biologen, Biochemikern, Ärzten und Psychotherapeuten zusammen.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Damit die Menschenrechte in Österreich – und damit auch weltweit – nicht länger durch Willkür und wissenschaftlich, unbewiesener Behauptungen, untergraben werden, bedarf es der wissenschaftlichen Kenntnisse von unabhängigen Experten, die mit der Geschichte, der Isolation und somit der Eigenschaften von Viren, vertraut sind. Hier eine kurze Zusammenfassung von Fakten und Axiome, die Licht in die dunklen Machenschaften einer Industrie geben sollen, um unsere Freiheit und Gesundheit wiederzuerlangen:

Die Geschichte der Viren und die daraus folgenden AXIOME, sind der Schlüssel zu unseren derzeitigen Problemen:
Es fällt auf, dass Viren schon zu einer Zeit zu „Sündenböcken“ ernannt wurden, als es noch kein Elektronenmikroskop (EM) gab. Louis Pasteur (1822-1895) und Robert Koch behaupteten, dass Viren pathogen und ansteckend sind, sie also mittels Impfstoffe, bekämpft werden müssen!
Diese bis heute gültige Hypothese wurde zu einer Zeit erstellt, obwohl das EM erst 1931 vom Berliner Physiker Ruska erfunden worden war. Mit den damaligen Lichtmikroskopen konnte man keine Viren, sondern lediglich Bakterien und Pilze sehen. Und bis heute gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Viren pathogen und ansteckend sind.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

„Die Maske soll unseren Charakter zerstören!“

Hat der irische Autor und Bürgerrechtler John Waters Recht, wenn er feststellt:

… Aber denken Sie auch daran, dass auf dem Höhepunkt dieser angeblichen Pandemie im April keine Rede von einer Maskenpflicht war. Im ganzen Mai, als die Zahlen ins Nichts abstarben, auch nicht. Auch im Juni war nicht von der obligatorischen Maskenpflicht die Rede, als es praktisch überhaupt keine Fälle gab. … Und der Grund dafür ist, dass sie sichtbare Beweise für ihren Terror brauchen. Sie müssen eine Sichtbarkeit des Terrors schaffen, den sie den Menschen einprägen wollen, und deshalb ist dies für sie so wichtig.

Das sind wirklich finstere Leute, mit denen wir uns jetzt befassen müssen. Dies sind Menschen, von denen wir früher dachten, dass sie welche von uns wären. Wir müssen anfangen, diese als fremde Wesen zu betrachten, als feindliche Wesen des irischen Volkes. Eindeutig ist das ihre Absicht, weil die Maske eine Möglichkeit ist, das sehr menschliche Gesicht der Person zu leugnen. Es ist eine Möglichkeit, die individuelle, einzigartige Menschlichkeit eines jeden Menschen wegzunehmen. Ihre Seele in Zombies zu verwandeln und diese in einen tierischen Zustand zu versetzen, damit wir uns nicht länger auf die Straße getrauen, als Tom oder Mick oder Mary oder mein Freund, meine Schwester, mein Bruder, aber stattdessen wie eine eiternde Masse von Bakterien und Viren, was eine Gefahr für meine Gesundheit darstellt, ohhhh. Ich muss aus dem Weg gehen. Dies ist, was sie aus den Menschen machen: Sie wollen den Geist der menschlichen Person zerstören, das Gewissen, das Bewusstsein, den Charakter. Das ist es, was dieses Projekt ausmacht.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

„Der SARS-CoV-2 PCR-Test kann keine Infektionen nachweisen“

Lässt sich nach Anhörung des folgenden Videos konstatieren:

Das Zahlengerüst des RKI ist pure PLANdemie und der größte Betrug aller Zeiten?

Martin Siegl auf Facebook

Zu dem Video ist zu lesen:

Dr. Wodarg und Frau Prof. Dr. Kemmerer erklären die Funktionsweise und vor allem die Probleme des SARS-CoV-2 PCR-Tests. Es hängen viele Einzelschicksale und das Schicksal unserer gesamten Gesellschaft an diesem einen Test. Wenn man positiv getestet wird, hat das weitreichende Folgen. Der Test muss also höchst zuverlässig sein. Ist er aber nicht. Abgesehen davon ist es gesundheitlich, medizinisch völlig uninteressant, ob man positiv getestet wird, solange man keine Symptome hat.

Das Video zeigt einen Ausschnitt aus dem Mitschnitt eines der ersten Corona-Ausschüsse der Stiftung Corona-Ausschuss.

Misst der PCR-Test nur den Müll, den unsere Zellen im Anpassungsfall ausscheiden?

Wir müssen die Menschen von der Angst befreien!

Björn Köhler, Mathematiklehrer und Physiklehrer – siehe Video unten

Wer dieser Tage Mainstream-Nachrichten, egal ob per TV, Radio oder Zeitung konsumiert, wird feststellen, dass es kaum noch eine gibt, die keinen Bezug zu Corona nimmt, und dabei meist direkt oder unterschwellig unsere Angst triggert. Gerne möchte ich daher wieder ein Video aufgreifen, das den Einen oder Anderen etwas beruhigen kann.

Björn Köhler geht auf einen Forschungszweig ein, der mir bis vor ein paar Wochen noch recht unbekannt war. Es geht um so genannten Exosomen, die nicht mehr gebrauchtes Material aus unseren Zellen herausbefördert. Es geht also um Ausscheidungen. So ließe sich auch gut den gerade besprochenen Fall der argentinischen Fischer erklären, die vor der Reise ins kalte Nass auf Corona negativ getestet wurden und beim Heimkommen positiv. Ihre Körper mussten sich den raueren Bedingungen anpassen. Und was dann nicht mehr in ihren Zellen zu diesem Zustand passte, wurde eben ausgeschieden (siehe: Rätselhafte Corona-Infektion auf Fischtraler). Und das muss nicht einmal bedeutet, dass die Menschen dabei krank waren. Es war einfach eine notwendige Umstellung des Körpers, der sich neuen Lebensbedingungen anpasste.

Foto genommen aus dem folgenden Video von Björn Köhler. Er selbst zeigt auf diesen Artikel: Exosomen bringen Krankheitsmodelle auf die nächste Ebene: Von in vivo zu in vitro
Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: ,

Die Corona-Welle: fehlerhafte Hochrechnungen und ihre dramatischen Folgen

Hat unsere Regierung die falschen Pandemie-Berater an Bord, oder werden sie einfach überhört, weil Angstmache angesagt ist? Ich habe den folgenden offenen Brief eines Mathematikers an die Bundeskanzlerin gefunden, der von einer weiteren Seite aufzeigt, dass der Lockdown völlig unnötig war, da zu diesem Zeitpunkt schon klar war, dass die Welle überstanden ist:

***

Johann Wolfgang Denzinger,
Dipl. Math. und Bewußtseinsforscher
99425 Weimar

Die Corona-Grippewelle: fehlerhafte Hochrechnungen und ihre dramatischen Folgen

Stell dir vor, du wachst morgen früh auf, schaust zum Fenster hinaus
… und alles war nur ein böser Traum

Offener Brief an Frau Merkel und das Robert-Koch-Institut

Sehr geehrte Frau Merkel,

niemand wird von Ihnen verlangen, dass Sie grundlegendes Wissen in der Wahrscheinlichkeitstheorie haben. Allerdings erwarte ich als Bundesbürger mit Mathematikstudium, dass bei Hochrechnungen und Prognosen in Ihrem Beraterstab wenigstens ein Mathematiker sitzt, der die von der Bundesregierung herausgegebenen Zahlen nach ihrer Richtigkeit überprüft. Immerhin wurden und werden auf Grund von solchen Hochrechnungen und Worst-Case-Szenarien sehr einschneidende Maßnahmen getroffen. Da sollten wenigstens die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitstheorie nicht sträflich vernachlässigt werden.
Das ist aber geschehen in der Veröffentlichung der Bundesregierung, in der unter Annahme einer Reproduktionszahl von 1,1 bzw. 1,2 bzw. 1,3 hochgerechnet wird auf den Zeitpunkt, wann die Kapazitätsgrenze des Gesundheitssystems erreicht sei.

Wenn ich als Mathematiker die abgebildeten Funktionsverläufe und die errechneten Zeitpunkte (Juni, Juli, Oktober) genauer unter die Lupe nehme, stehen mir die Haare zu Berge. Wie ist es nur möglich, dass derart falsche Zahlen in die Welt gesetzt und womöglich anhand dieser Zahlen Maßnahmen eingeleitet werden. Ich will es als Mathematiker vernünftig ausdrücken:

Die Wahrscheinlichkeit, dass die in der Darstellung angegebene Prognosen zutreffen werden, ist gleich Null.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft, Gesundheit Schlagwörter: ,
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: