Archiv

Posts Tagged ‘Dual Fluid Reaktor’

Es werden viele Milliarden für Forschung zum Flug ins all verwendet … warum nicht für diese Art Energieversorgung?

Es gibt seit 2014 ein Patent auf einen Kernreaktortyp, der sicher sein sollte und in der Lage ist, unseren für 300.000 Jahre aufzubewahrenden Atommüll gleich noch mitzuverwerten, so dass er nur noch ca. 300 Jahre sicher aufbewahrt werden muss. Es geht um den Dual Fluid Reaktor. Dual Fluid, weil auch das Brennmaterial flüssig ist und so der Austausch viel einfacher erfolgt. Und anstelle des kritischen Wassers wird flüssiges Blei verwendet, so dass anstatt 300 Grad höhere Temperaturen gefahren werden können.

Dieser Reaktor hat gleich mehrere stechende Vorteile gegenüber Solarpanelen und Windkraftanlagen:

  • Bei der Produktion fällt deutlich weniger CO2 an.
  • Es wird deutlich weniger Fläche verbraucht.
  • Es hat einen sehr viel höheren Erntegrad (Verhältnis von Energieverbrauch zur Produktion zur nutzbaren Energie)
  • Und es transformiert unseren vorhandenen Atommüll gleich mit.

Quelle: Web-Seite zum Reaktor

Wer sich aus unabhängiger Quelle informieren möchte, der mag sich dieses Video von Michael Bockhorst anschauen. Er geht auf die Erfinder und Patenthalter ein, auf die Unterschiede zwischen dem Dual Fluid Reaktor und den herkömmliche Reaktoren, und gibt am Ende einen Ausblick, wann so ein Demoreaktor mit 3 GWatt zum Laufen gebracht sein könnte, und was das zum Anschub kostet: wenn jeder Bürger ein Jahr lang jeden Monat auf sein Eis verzichtet (nein, wir wollen natürlich nicht unsere Eisdielenbesitzer schädigen …) würde, oder unsere Mehrfachmilliardäre lassen mal was aus ihrer Weltraumfahrt-Portokasse springen. Ich finde, dass dieser Reaktortyp das Thema Atomkraftreaktor nochmals in ein völlig neues Licht bringt. Und wieder fragt sich Mensch: Und warum hören wir seitens unserer Politik zur Lösung unseres CO2-Problems (wenn es denn wirklich eines gibt) nichts?

Kategorien:Ökologie, Ökonomie Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: