Archiv

Posts Tagged ‘Europawahlen’

Bei Pferderennen und Wahlen gewinnen immer nur die Einen …

Pferderennen - typischen Beispiel einer konkurrierenden Gesellschaft

Pferderennen – typischen Beispiel einer konkurrierenden Gesellschaft

Wenn Wahlen etwas verändern könnten,
wären sie schon längst verboten.
Mark Twain

Der folgende Vergleich von Pferderennen und wahlen kam gerade auf Facebook vorbeigeflogen und irgendwie trifft er das, was wir hier des häufigeren auch besprochen haben:

—–

Bei jeder Art von Rennen steht der Sieger bereits vorher fest: Das Ziel.

Das Ziel gewinnt immer. Das Ziel ist schon da, bevor die Teilnehmer an den Start gehen. Der, der das Ziel definiert, kann nicht verlieren. Er bestimmt Anfang und Ende des Rennens. Jedes Rennens. Aber vor allem bestimmt nur er, wo die Rennbahn beginnt und wo sie endet.

Egal, was du bei einem Rennen gewinnen kannst, z.B wenn dein Favorit als Erster durch’s Ziel geht, die echten Gewinne werden außerhalb jeder Rennbahn gemacht. Das was der Rennbahnbetrieb an offiziellen Gewinnen ausschüttet, sind nur Peanuts. Jedes Rennen ist damit ein Trick. Ein Ablenkungsmanöver. Klassische Rennbahnen suggerieren, dass nur auf der vorher festgelegten Bahn Gewinne und Gewinner gemacht werden können. Politische Rennbahnen suggerieren, dass nur im Demokratiebetrieb mit Partei X Gewinne und Gewinner gemacht werden können.

Das alles ist Schwindel.

Demokratie 2.0 lebt vor allem davon, dass die wesentlichen Weiterlesen …

Umfrage am Puls der Zeit: Sollte Deutschland aus der EU austreten?

eu

Sitz der Europäischen Union in Brüssel (Foto: Wikipedia)

Da die Wahlen zum EU-Parlament wieder anstehen und es im Netz viel konträre Diskussion um den Zweck dieser Organisation gibt, starte ich eine eigene Umfrage, um unseren Puls zu fühlen . Gerne sind weitere Pros und Cons in den Kommentaren unter dem Artikel genommen. Anbei zwei Argumente von mir:

Beispiel für ein JA: Die EU ist nur scheindemokratisch und Kommissare diktieren eine Politik nur für Konzerne, geschrieben durch Lobbyisten (siehe 25.000 Lobbyisten in Brüssel, Genmais, ESM, TTIP, TiSA, und, GANZ AKTUELL)

Beispiel für ein NEIN: Durch die Mitgliedschaft in der EU und der professionellen Arbeit der Kommissare und gewählten Vertreter profitieren die Menschen in unserem Land (10 Argumente pro EU, WISO: Was wäre wenn? Deutschland ohne EU)

Und damit die Umfrage valide wird, teilt sie bitte, damit möglichst viele dabei sind.

siehe auch Umfrage auf informisten.de (Stand 16.05.2014: 38 ja, 5 nein, 2 weiß nicht)

Kategorien:Politik Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: