Archiv

Posts Tagged ‘EZB’

Völlige Immunität der Banken BIZ & EZB

April 28, 2018 1 Kommentar
Geldschein zum sprichwörtlichen Denkanstoß

Geldschein zum sprichwörtlichen Denkanstoß

Vor 6 Jahren schrieb ich darüber, dass ich im falschen Film befinden müsse, unseren korrupten Bundestag betreffend, was den ESM-Vertrag anging, jenem Vertrag, der angeblich notwendig war, unser Geldsystem zu retten, und der von den Top-Bänkern ins Gesetz diktiert wurde. Der folgende Beitrag unterstreicht ein weiteres Mal, wie wenig demokratisch unser Geldsystem aufgestellt ist, auf dem im Wesentlichen alle unsere geschäftlichen aber auch viele private Aktivitäten basieren:

Völlige Immunität der Banken BIZ & EZB (Quelle)

Wie die 2 folgenden Auszüge zeigen stehen beide Banken außerhalb jeder Rechtsstaatlichkeit. Auch wenn sie sich auf schweizer bzw. deutschem Territorium befinden sind sie von keinem staatlichen Organ der Welt kontrollierbar!

Die BIZ genießt völlige Immunität (Auszug aus dem Gesetzestext):

Abkommen zwischen dem Schweizerischen Bundesrat und der Bank für internationalen Zahlungsausgleich zur Regelung der rechtlichen Stellung der Bank in der Schweiz (S.39- 46, Quelle)

  • Artikel 3.1: Die Gebäude oder Gebäudeteile und das anliegende Gelände, die, wer immer ihr Eigentümer ist, für die Zwecke der Bank benützt werden, sind unverletzbarKein Vertreter schweizerischer Behörden darf sie ohne ausdrückliche Zustimmung der Bank betreten. Nur der Präsident, der Generaldirektor der Bank oder ihr gehörig ermächtigter Stellvertreter sind befugt, auf diese Unverletzlichkeit zu verzichten.
  • Artikel 3.2 Die Archive der Bank und ganz allgemein alle Dokumente sowie Datenträger, die ihr gehören oder sich in ihrem Besitz befinden, sind jederzeit und wo immer sie sich befinden, unverletzbar.
  • Artikel 3.3 Die Bank übt die Aufsicht und polizeiliche Kontrolle in ihren Räumlichkeiten aus.

Die EZB genießt völlige Immunität (Auszug aus dem Gesetzestext): Weiterlesen …

Kategorien:Ökonomie, Politik Schlagwörter: , ,

8. GEBOT des Rechtssytems – Du sollst das Geld nicht anbeten, Du sollst sein wahres Geheimnis lüften

mp hans xavier meier - Mensch

mp hans xavier meier – Mensch

Und weiter geht es im Reigen der 10 Rechtssystemgebote, niedergeschrieben von hans xavier meier, deren Nutzung aus dem System herausführen kann, Nicht-Anwendung von Willkür und die Macht des Faktischen vorausgesettz. Jene, die sich zuvor noch über die sieben ersten Gebote informieren wollen: 1. Gebot, 2., 3., 4., 5., 6., 7.. Und los geht`s, aber Achtung, es braucht vertiefende Lektüre …:

8. GEBOT – Du sollst das Geld nicht anbeten, Du sollst sein wahres Geheimnis lüften

„Edler Quälgeist, jetzt hast Du mir arg zugesetzt. Mein Weltbild ist bis ins Mark hinein erschüttert. Du musst Dich nicht wundern, wenn ich Dir sage, dass ich einen Saunabesuch diesem Albtraum vorgezogen hätte. Jetzt wirst Du doch bald zu einem glücklichen Ende kommen, oder? Wer weiß, ob ich jemals wieder einschlafen möchte, wenn Du mich weiter so erschreckst. Und Du hast außerdem sehr gespart mit praktischen Lösungen, um die ich Dich eingangs gebeten hatte…“

„Schweig still, elender Tropf, Kritik ist nicht, wonach ich strebte. Er wird doch nicht im Traume glauben, dass ich ihm seine Dokumente vorkaue, damit er nichts versteht und alles auf mich schiebt, wenn er scheitert. Wenn er seine Freiheit wiedererlangen möchte, dann wird er höchstpersönlich aufwachen und etwas unternehmen müssen. Nicht länger darf er sich äußern, als wäre er die dritte Presswehe eines Waschlappens. Ich untersage es ihm! Heiliger Strohsack und potzblitz! Wie vermag ich es nur, seinen niederen Verstand wachzurütteln? Ich versuche es mit dem Thema Geld, das wird ihn bestimmt aufregen…“

Ein gesetzliches Zahlungsmittel ist ein Märchen, das wertloses Papier beschreibt, mit dem öffentliche Staatsangestellte ein Nutzungsrecht wahrnehmen, um Ihre „Bezahlungen“ vorzunehmen. Die Euro-Scheine selber gehören einer Privatfirma, der Europäischen Zentralbank (EZB). Wer hat das neue Auto gekauft? Ein Haufen Euro-Scheine. Wem gehören sie? Der EZB. Wem gehört das Auto? Natürlich der EZB! Es wurde mit ihrem Eigentum erworben! Fremdes Eigentum hat unsere Anschaffung bezahlt.

Wer hätte das vermutet?

Dem niederen Volk gehört rein gar nichts, es besitzt nur Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: