Archiv

Posts Tagged ‘Gleichschritt’

Was im «Lockstep»-Dokument der Rockefeller-Stiftung aus dem Mai 2010 wirklich steht — ein streiflichtartiger Überblick

Dezember 29, 2020 31 Kommentare

Selbst nachdem die Pandemie abgeklungen war, blieb die autoritärere Kontrolle und Beaufsichtigung der Bürger und ihrer Aktivitäten bestehen und wurde sogar noch intensiviert. … Die Bürger gaben bereitwillig einen Teil ihrer Souveränität – und ihrer Privatsphäre – an paternalistischere Staaten ab, im Austausch für mehr Sicherheit und Stabilität. Die Bürger waren duldsamer und sogar begierig auf Führung und Aufsicht von oben, und die nationalen Führer hatten mehr Spielraum, um die Ordnung so durchzusetzen, wie sie es für richtig hielten.

Auszug aus Lockstep, übersetzt von Norbert Häring (Quelle)

Der Titel jenes mittlerweile allberühmt-berüchtigten Dokuments ist nicht etwa «Lockstep», sondern

Erstellt wurde das Dokument im Mai 2010 von «The Rockefeller Foundation» zusammen mit «GBN Global Business Network», ein Mitglied der «Monitor Group»

Hier ist der Link zum Original-Dokument

Gleich hier vorweg ein Achtung oder vielmehr Vorsicht: Die Rockefeller Foundation bzw. Stiftung versteht sich als „philantropisch“, übersetzt: „Menschen lieb habend“!

Betitelt mit «Lockstep» (zu deutsch: Gleichschritt) ist allein das auf den Seiten 18-25 zu findende erste von vier im Dokument vorgestellten Szenarios. Der Inhalt, der dem «Lockstep“-Szenario gewidmeten 8 Seiten, stimmt jedoch in keinem einzigen Satze überein mit dem viral gegangenen und von Traugott Ickeroth verbreiteten Lockstep-Text, der das Transkript eines Podcasts (hier) von irgendeinem illustren Spaßvogel widergibt.

Der Rubikon-Autor Teer Sandmann hat Ickeroths wohl ungewollten Text-Fake als Parodie eingestuft, als allerdings nicht als parodistisch gekennzeichnete Übertragung des originalen Lockstep-Szenarios in eine Art von grell entlarvendem Kochrezept. Ja, das passt. Wie im Abgleich mit dem originalen Rockefellerschen Dokument zu sehen, ist die Ickerothsche Parodie zwar phantasmatisch, doch keineswegs entstellt sie den Geist der Eliten-Philantropie, und insbesondere nicht der Rockefellerschen Menschenliebhaberei.

Weiterlesen …
Kategorien:Politik Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: