Archiv

Posts Tagged ‘Krankenhaus’

Offener Brief an Herrn Spahn die Gesundheits- und Krankenpflege betreffend

Februar 23, 2019 4 Kommentare

Aus gegebenem Anlass möchte ich einen öffentlich gemachten Brief einer gerade examinierten Gesundheitskraft auch hier ins Regal stellen. Eine gute Bekannte war gerade wieder im Krankenhaus und hatte die hier beschriebene Situation gut wahrnehmen können. Als ausgebildete Kinderkrankenschwester hat sie inzwischen Angst, selbst als Patientin in einem unserer unterversorgten Häuser behandelt werden zu müssen. U.a. auch, weil unter diesen krassen Verhältnissen die Hygiene leidet und daran jährlich viel mehr Menschen umkommen als an den Auswirkungen schlechter Luft. Nur wird hier kein Rummel wie um die Autoabgase gemacht. Der Hebel hier etwas Gutes zu bewirken wäre definitiv größer! Aber macht Euch wie immer selbst ein Bild:

Janina K.

Sehr geehrter Herr Jens Spahn

lange habe ich überlegt, ob ich diese Zeilen überhaupt verfassen soll. Was soll sich schon ändern, wenn Sie das wirklich lesen sollten? Ob Sie das überhaupt ernst nehmen?

Im September 2018 beendete ich meine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in Berlin sehr erfolgreich. Die drei Jahre waren sehr sehr hart. Ich hätte niemals gedacht, dass eine Gesundheits- und Krankenpflegerin mal so viel Verantwortung übernehmen müsse. Es gab viele bewegende Momente in meiner Ausbildung. Es gab viele gute und auch sehr viele schlechte Momente. Am härtesten war die Ausbildung aber, weil man direkt ins kalte Wasser geworfen wird. Ab Tag 1 wird einem alles abverlangt.

Nun stellen Sie sich mal vor, Sie starten eine neue Ausbildung. Starten in einen neuen Beruf, sind noch jung und unerfahren. Und dann stehen Ihnen Kollegen gegenüber. Völlig gestresst, völlig genervt und völlig kaputt von den miserablen Umständen. Und diese Kollegen haben keine Zeit für Sie. Diese Kollegen haben keine Zeit, um Sie an die Hand zu nehmen, Sie rum zu führen, Ihnen etwas zu zeigen oder zu erklären. Nein. Die Zeit ist nicht vorhanden, da die Kollegin sich mit zwei anderen Kollegen um 36 Patienten kümmern muss. 
Und nun stellen Sie sich vor: Man verlangt von Ihnen, dass Sie ab Tag 1 funktionieren. Wie würden Sie sich fühlen? Ich kann Ihnen sagen, wie viele Auszubildende sich fühlen. Sie haben Angst, sie sind eingeschüchtert, sie sind schockiert… und brechen die Ausbildung vor lauter Selbstzweifel ab.
Adios, weg ist unser Nachwuchs.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesundheit Schlagwörter: , ,

Müssen wir der #LÜGENPRESSE, dem Unwort des Jahres 2014, auch noch das der #LÜGENMEDIZIN hinzustellen?

In Ergänzung zu den Artikeln Ist die Schulmedizin nicht wissenschaftlich? und Wie es dazu kam, dass die “Schulmedizin” die Naturheilkunde verdrängte … möchte ich noch die Übersetzung von eines Artikel des „Health Rangers“ Mike Adams mit dem Titel The 10 biggest health care lies in America bringen und ihn gleich mit einer passenden Bezeichnung versehen, der vielleicht das Potential zum Unwort eines der nächsten Jahre hat:

Von unserer Lügenmedizin

Mike Adams

Mike Adams, Health Ranger

Die schulmedizinische Gesundheitsvorsorge basiert weder auf “Gesundheit” noch auf “Vorsorge”. Tatsächlich gründet sie auf einem inneliegenden System medizinischer Mythologie, das praktiziert wird und von genau jenen Akteuren verteidigt wird, die von der Beibehaltung von Krankheit und gesundheitlichen Leiden profitieren. Dieses System der medizinischen Mythologie könnte auch als „Lügenkonstrukt“ bezeichnet werden, und heute teile ich mit den Lesern der NaturalNews mein Wissen über die zehn größten Lügen dieses Systems, denen noch immer gefolgt wird und die weiterhin durch die amerikanische Schulmedizin unwidersprochen verbreitet werden.

Lüge Nummer 1) Impfungen Machen Sie Gesund

Impfungen können als die größte und heimtückischte aller Mythen angesehen werden, die die westliche Medizin jemals fabriziert hat. Der Gedanke, dass Impfungen Sie vor Infektionskrankheiten schützen, ist einfach nur auf lange Sicht gesehen komplett falsch, da die diesjährige Grippeimpfung Sie nur anfälliger macht für die Erkrankung im nächsten Jahr. Zusätzlich werden selbst die theoretisch denkbaren Kurzzeitauswirkungen einer Impfung komplett von möglichen Alternativ-Methoden zum Schutz vor Erkrankungen wie Vitamin D und anderer das Immunsystem betreffender Nährstoffe aufgewogen.

Lüge Nummer 2) Medikamente Beugen Erkrankungen Vor Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: