Archiv

Posts Tagged ‘Kulturell-Kreative’

Träumen wir uns eine bessere Welt …

Dezember 29, 2015 9 Kommentare

Der „Traum der 10“ ist ein Traum, den wir alle gemeinsam zur Realität werden lassen, wenn wir uns bewusst machen, wie wir leben möchten und in welcher Welt unsere Kinder und Kindeskinder leben werden.
Maria Donner

Martin Luther King meinte, dass sich die Menschen, die in Frieden leben wollen, sich genauso gut organisieren müssten, wie jene, die uns ständig in die Kriege trieben (siehe hier und hier). Wenn wir den hermetischen Gesetzen mit Blick auf die Polarität folgen, bin ich mir nicht sicher, ob da wirklich was organisiert werden muss, denn wenn etwas mehr zu einem Pol gezogen wird, müsste es von allein in die andere Richtung gehen, um den Ausgleich zu erreichen. Dass sich da schon reichlich was tut, haben wir über die Erkenntnis gewonnen, dass die Kulturell-Kreativen schon überall unterwegs sind.

Vorstellen  möchte ich nun eines der vielen Projekte dieser Kreativen, die das Pendel auf die andere Seite ziehen: „Traum der 10„. Ich habe Maria Donner schon vor einiger Zeit kennen gelernt und dabei von ihrem Traum in 1998 erfahren, der nun als Video via Crowd Funding in Bilder umgesetzt werden soll. Hier kommt sie selbst zu Wort:

Ihr Traum ist schon als Hörbuch rausgekommen. Wie Maria in ihrer kurzen Ansprache deutlich macht, sollte ein Film noch deutlich intensiver wirken können. Da das Filmen nicht ganz Weiterlesen …

5 Jahre Faszination Mensch – eine Bestandsaufnahme meiner Weltsicht

Dezember 22, 2015 5 Kommentare

Vor 5 Jahren, am 22.12.2010, also 2 Tage vor meinen 52. Geburtstag (nach den Mayas heißt es, dann Mensch dann in seine Phase der Weisheit einträte …), hatte ich mich entschlossen, diesen Blog zu beginnen. Der Grund war, dass ich auf meinem Weg nach mehr Erkenntnis zunehmend systemkritischer wurde und ich für bestimmte Themen eine andere Plattform als den Blog der Firma, bei der ich damals noch beschäftigt war, brauchte.

Den Titel „Der Mensch – das faszinierende Wesen“ oder kurz „Faszination Mensch“ wählte ich, da ich Licht und Schatten wahrnahm. Es faszinierte mich, wie kreativ und destruktiv Mensch gleichzeitig sein kann. Dass ein gutmütiger Familienvater bei passender Gelegenheit zu einer Bestie werden kann. Dass es fördernde Empathen auf der einen Seite gibt, wie ausbeutende Psyhopathen auf der anderen. Dem wollte ich hier weiter auf den Grund gehen.

Im ersten Jahr wühlte ich mich dann kräftig durch die Schattenseiten der Menschheit und blickte immer mehr hinter die Bühne. Nach einem Jahr wurde ich auf meinem Weg des Findens nach einer besseren Welt von weiteren Menschen begleitet, die nicht nur kritisch kommentierten sondern mit eigenen Artikel meinen Horizont erweiterten.

Die Themenvielfalt war einigen Blog-Begleitern zu groß, es fehlte ihnen der Fokus. Zudem war ich mit meiner Weiterentwicklung dem Einen oder Anderen zu langsam, auch kamen ihnen zu viele Wiederholungen. Und so gingen die Einen, dafür kamen Andere. Allen, die sich hier beteiligten, möchte ich meinen Dank aussprechen, denn sie halfen mir alle auf ihre Art, mich in meinem Tempo weiterzuentwickeln.

Was habe ich bis hier her gelernt?

So könnte es sein:

Nach viel Lektüre und vielen Gesprächen mit Menschen, die erweiterte Zugänge zu unserer Wirklichkeit haben, stelle ich fest: Unsere Wirklichkeit scheint mir rein geistiger Natur (siehe u.a., siehe auch Radikaler Konstruktivismus) zu sein. Ich vermute mich als Einzelbewusstsein, das sich getrennt vom Gesamtbewusstsein = Schöpfer fühlt. Die getrennten Einzelbewusstseine des Universums dienen dem Schöpfer, sich selbst (spielerisch?)zu erfahren. Dieses so geschöpfte Universum scheint ein multidimensionales zu sein, so wie Mario Walz (siehe Schöpfungsgeschichte 3.0) und viele Andere berichten, die ein weniger getrenntes Bewusstsein haben.

In diesen Dimensionen gibt es scheinbar Wesen, die die menschlichen Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: