Archiv

Posts Tagged ‘Robert Koch’

Die Infektionstheorie konnte nie bewiesen werden, passt aber in das Kampfbild der Kali-Yuga

Ich hatte zum aktuell stattfindenden Übergang aus dem spaltenden Kali-Yuga-Zeitalter schon einmal diesen Artikel eingestellt: Nach dem Wissen der alten Weisen sind wir wieder auf dem Weg in das goldene Zeitalter … Nun möchte ich Euch die Ansichten von Dr. Jens Fleischhut anreichen, der uns mit Blick auf diesen Übergang erklärt, wie es zur Infektionstheorie mit Viren als externen Krankheitserregern, die niemals bewiesen wurde, kam und wie wir aus dem Dilemma heraus kommen: das neue Paradigma versucht Erkrankungen ganzheitlich zu sehen, d.h. neben den materiellen ‚Übeln‘ auch die seelischen Konflikte mitzuberücksichtigen. Zu dem folgenden Vortrag ist auf youtube geschrieben:

…. Auch ist niemals der Nachweis von Viren mittels der Koch’schen Postulate gelungen. Dies ist wissenschaftlich auch vielfach festgestellt worden.(1) Im Gegenteil ist inzwischen durch die bildgebenden Verfahren der Hirnforschung (fMRT) eindrucksvoll nachgewiesen worden, dass die chronische Aktivierung von unerlösten seelischen Konflikten unterhalb der Bewusstseinsschwelle zu einer progressiven Schädigung von Organen, Knochen, der Funktionen des Skelettsystems, des Zellstoffwechsels und weiterer Körperfunktionen führt. Warum beharrt die etablierte Medizin dann noch auf der inzwischen als überholt geltenden Infektionstheorie durch eine Virusinfektion?

Diese Frage möchte ich auf drei Analyseebenen klären: auf der Oberflächenebene (Erscheinungsebene), der Tiefenebene (Deep State) sowie der Hintergrundebene (spirituelle Ebene). Dieser Ansatz ist vergleichbar mit der Analyse eines Theaterstücks. Auf der Bühne agieren Darsteller mit Handlungen und Worten (Oberflächenebene). Die Darsteller handeln nach Anweisungen des Regisseurs (Tiefenebene). Der Regisseur orientiert sich am Skript, das vom Autor oder einem Autorenteam verfasst ist (Hintergrundebene). Wir erleben zur Zeit das Theaterstück „Spiel des Lebens“, in dem nach den ersten drei Akten Lemurien, Atlantis, Satya Yuga (Matriarchat) nun der vierte Akt „Kali Yuga“ (Zeitalter der Spaltung) kurz vor dem Ende steht. Das Kali Yuga wird gekennzeichnet durch Lüge und Täuschung. Der Schlüssel für einen Übergang zum nächsten Zeitalter ist die Wahrheit. Der Übergang in den fünften Akt „Zeitalter des Wassermanns“ (Zeitalter der Freiheit) ist schon ersichtlich. …

vollständiger Text: https://kenfm.de/warum-beharrt-die-me

Für mich ist dieser kurze Vortrag sehr stimmig, und ja, es wird Zeit, unsere Gefühlswelt mit ins Zentrum der Genese zu stellen. Und da es uns bzgl. der aktuellen Pandemie-Panikmacherei besonders berührt, ab ins Regal:

Weiterlesen …

Über die ’schlagenden‘ Verbindungen des Robert Kochs

Da uns der Name Robert Koch in den letzten Monaten regelrecht ins Hirn getrommelt wurde, warum nicht Mal einen Blick auf diesen Herrn werfen. Und siehe da, es tun sich Abgründe auf. Ich möchte ein weiteres Video hier ins Regal stellen, das mir sowohl von Inhalt als auch Darbietung sehr gut gefallen hat. Ich habe wieder viel gelernt, vielleicht geht es Euch ja auch so dabei:

Auf youtube werden noch folgende Quellen und weiterführendes Material angeboten:

Weiterlesen …
%d Bloggern gefällt das: