Archiv

Posts Tagged ‘sinnvoll Wirtschaften’

Wenn wir ein Grundeinkommen hätten, bräuchten wir keine Lobbyisten mehr

meint die Kabarretistin Hanny Hartmann, gelernte Diplomvolkswirtin, zu hören in einem kleinen Ausschnitt ihres Solauftritts, wo sie auf eine sehr sympathische Weise die Ideen des Grundeinkommens erklärt und aber auch Wirtschaftswissenschaftler auf die Schüppe nimmt.

Argumente, die sie anführt: Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: , ,

Warum der rational denkende Nutzenmaximierer immer mehr zum ökonomischen Mythos wird

Ich habe gerade auf unserem Firmenblog einen Artikel mit gleichnamigem Titel veröffentlicht, auf dessen Inhalt mich ein Kommentar von Niels auf meinen Post Wird unsere alte Wirtschaftsreligion nach und nach widerlegt? Ist der Mensch doch kein reiner Nutzenmaximierer? gebracht hat. Darin ist u.a. dieses schöne Video-Experiment zu sehen, auf das Ihr Euch mal einlassen solltet. Bitte gut zählen 🙂

provokatives Wirtschaftssachbuch durchleuchtet die Zukunft von Wirtschaft und Arbeit: vom Affenmärchen

Buch-Cover

Buch-Cover

Es gibt ein neues Buch, das erst einmal in kleinen, kostenfreien Häppchen via E-Mail zu haben ist und ich gespannt auf die Inhalte bin, geht es doch um ein zukünftiges Modell des sinnvollen Arbeitens. Der Buchtitel lautet: Affenmärchen – Arbeit frei von Lack & Leder. Der Autor ist Gebhard Brock, einer der Treiber schon mehrfach von mir erwähnten RealExperiments. Zum Inhalt des neuen Buchs:

„Die Wirtschaft wie wir sie aus dem letzten Jahrhundert kennen, funktioniert heute nicht mehr. Geldgier und Gewinnstreben als Antrieb haben genauso versagt wie das kollektive System der abhängigen Beschäftigung mit all seiner Reglementierung, Einschränkung und Steuerung.

Wollen so Menschen wirklich leben? Wenn die hierarchische Konzernplanwirtschaft der heutigen DAX-Unternehmen genauso unmenschlich, ungerecht und dysfunktional ist wie das neoliberale Freiheitsdenken der 80er-Jahre-Tycoons und die väterlich autokratische Monarchie des Mittelstandes, was dann stattdessen?

Affenmärchen zeigt die Lösung: Weiterlesen …

Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,

Stell Dir vor es war Revolution und danach sähe unsere Welt wie folgt aus

„Stellt euch vor, eine Revolution hätte stattgefunden. Stellt euch vor, die „Sachzwänge“ und ökonomischen „Naturgesetze“ würden nicht existieren. Stellt Euch vor, die gesellschaftliche „Wirklichkeit“ existiert nur deshalb, weil ihr sie akzeptiert. Die Parteien haben Euch längst schon sitzen gelassen, Ihr braucht nur noch die Konsequenzen zu ziehen. Ob man will oder nicht: Es geht von vorne los! Ein neues Spiel hat begonnen und ihr könnt die Regeln bestimmen. Ab dem 11. Oktober habt Ihr die Möglichkeit, diese Regeln genauer festzulegen: Dann beginnt die bundesweite Ausschreibung „Wir sind Revolution“. Tausende von Menschen sollen ihre Vorschläge einsenden, wie die neue Gesellschaftsordnung aussieht. Du auch! Sei mit dabei! Schreib uns, wie Deiner Ansicht nach die Zukunft aussehen soll. Was muss sich durch die Revolution verändert haben? Alternativlos war gestern – denk anders und neu!“

So lautet der Aufruf auf der Web-Site Ich bin Revolution also sind wir zu einem Ideen-Wettbewerb der anderen Art.

Ich hatte schon von dem RealExperiment berichtet. Die initierende Gruppe hat sich nun auch beteiligt und ist auch gleich unter die letzten 12 Beiträge gekommen, die nun von uns Bürgern Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: