Archiv

Posts Tagged ‘Titus Gebel’

Haben freie Privatstädte das Potential, die Welt zum Positiven zu verändern?

November 21, 2021 8 Kommentare

Woraus entstünde, ohne eine vorausgehende Übereinkunft, die Verpflichtung für eine Minderheit, sich der Wahl der Mehrheit zu unterwerfen? Und woher haben Hundert, die einen Herren wollen, das Recht, für Zehn zu stimmen, die keinen wollen? Das Gesetz der Stimmenmehrheit beruht selbst auf der Übereinkunft und setzt zumindest einmal Einstimmigkeit voraus.

Jean-Jacques Rousseau zum Gesellschaftsvertrag

Nach diesem Zitat stellte Titus Gebel in seinem Vortrag vor Zuhörern des Ludwig von Mises Institut fest, dass selbst Rousseau meinte, dass beim ersten Abschluss des Gesellschaftvertrags inklusive aller Änderungsmechanismen 100% zustimmen müssten, denn Alle seien davon betroffen. Das wäre konsequent und wäre so bisher noch nie umgesetzt worden und deshalb würde dieser Teil des Russeauschen Gesellschaftervertrags in der Regel verschwiegen.

Ich habe wieder einmal etwas gefunden, von dem ich meine, dass es sich lohnte, sich damit zu beschäftigen. Es geht um das Konzept der freien Privatstädte, die sich auf einem autonomen Gebiet eines Staates konstituieren. Was die Vorstellung dieser Idee so interessant macht, ist die Analyse, warum unser Staatssystem nicht für den Bürger funktioniert: Im Wesentlichen werden Gesetze zum Nutzen gut organisierter Großkapitalinteressen gefasst. Auch würden laufend Änderungen am Grundgesetz vorgenommen, ohne dass der Bürger darauf noch Einfluss hätte.

Und genau hier würden die freien Privatstädte Sicherheiten schaffen. Wer Bürger einer solchen Stadt werden möchte, der schließt einen Dienstleitungsvertrag mit dem Betreiber dieser Stadt. Für ein jährliche Gebühr gewährleistet letzterer die Sicherheit des Bürgers. War der Betreiber nicht in der Lage, dies zu tun, z.B. weil bei dem Bürger eingebrochen wurde, so ist der Betreiber schadensersatzpflichtig. Das besondere jedoch. Der Bürgervertrag kann nicht von einer der Parteien geändert werden.

Weiterlesen …
Kategorien:Gesellschaft Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: