Archiv

Posts Tagged ‘Wahlverweigerung’

Unsere Bundestagswahl betreffend: was, wenn ich die Spielregeln nicht mehr akzeptieren mag?

September 14, 2013 110 Kommentare

Die Versklavung des Menschen beginnt damit, dass man ihn für dumm verkauft!
Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck (*1929), deutscher Immunbiologe und Aphoristiker

Ich trage mich seit einigen Wochen mit dem Gedanken, bei der gerade anstehenden Bundestagswahl ein großes Kreuz über den Zettel zu machen, da ich den Sinn in dieser Parteien-Demokratie nicht mehr erkennen kann (siehe auch Das Gesetz der Oligarchie). Die letzten Jahre haben klar gezeigt, dass dieses System nicht wirklich funktioniert und am Ende nur die oberen 10-15% bedient, denen schon über 50% aller Werte im Land gehören. Zudem lassen es sich die Politiker auf Kosten der Bürger gut gehen und lassen die Arbeit lieber die Lobbyisten machen, denn die wissen es ja besser. Hinzu kommt, dass Korruption die Regel sein muss, denn sonst hätten wir schon ein schützendes Gesetz.

Ich könnte nun selbst meine Argumente für ein Nichtwählen aufschreiben. Aber ob ich das so gut hinbekomme wie Heinz Sauren? Also lasse ich besser ihn auch hier zu Wort kommen:

Heinz Sauren

Wer wählt verliert (Quelle)

Wie auch immer die Bundestagswahl ausgehen wird, die nächste Bundesregierung wird nicht gewillt sein die tatsächlichen Probleme zu lösen. Jedes wahrscheinliche Wahlergebnis wird zur Folge haben, dass die Akteure, die die heutige politische Situation geschaffen haben, sie fortsetzen können.

Frau Merkel wirbt offen für das “weiter so” und wähnt sich als Fortsetzungsgarant vier vermeintlich guter Jahre. Herr Steinbrück vermag es nicht, sich gegen die Kanzlerin zu profilieren, da die meisten Entscheidungen der vergangenen Jahre von ihm und seiner Partei aktiv mitgetragen wurden und er selbst ein Befürworter der Agenda 2010 ist, deren Einführung und Umsetzung er maßgeblich mitgestaltet hat.

Die Agenda 2010 war und ist das größte gesellschaftliche Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: